Küchenplanung 3,6 qm Küche - Ideen zum Umbau gesucht

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
@Sabine Ohneplan
GS ist schon toll, nur dann müssten wir doch alle Schränke austauschen. Ich finde die Idee toll, eine Abtropfmöglickeit im Schrank zu haben. Vielleicht reicht es für den Anfang.

Bei Ikea habe ich heute auch das ds Regelsystem aus KUNGSFORS Serie entdeckt. Da gibt es auch ein Abtropfgestell. Überlege, ob es eine Option wäre.


Einen MikrowellenBO neben dem KS an der Wand, finde ich gut.

Werde die Tage mal in ein Küchenstudio gehen, mal schauen, was sie mir da als Preis anbieten ;-)
 

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
@Melanie 75
eine mobile Induktionsplatte haben wir sogar schon da, immer wieder im Garteneinsatz;-)
Aber findest du diese praktisch im täglichen Einsatz?
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
847
Hi, ich glaube auch, es geht ohne Spülmaschine. Die Kungsforsserie ist eine gute Idee. Es passt nur nicht in einen 60er OS, sondern separat. Mir gefallen auch die Wandgitter mit Aufhängemöglichkeit, z.b. für Pfannen, Reibe, Kochutensilien, da knallen sie nicht an die Wand beim Aufhängen. Die Regalböden sind 30 cm tief. Für die Wand rückseitig der Spüle wäre etwas schmaleres ähnlich Melanies Bild schön.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.562
Wohnort
Berlin
Offene Hängemöglichkeiten können aber schnell super unruhig wirken (siehe mein Vorher-Nachher-Album), erst Recht, weil man da echt viel ranbaumeln kann über die Zeit. Wir hatten das drei Jahre lang und haben nach dem Umbau 90% in Schränke verbannt (mehr passte nicht) - es ist sooo viel besser und auch sauberer. ;-) Einen Abtropfschrank haben wir uns auch gegönnt.
 

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
386
Das kann ich nur unterschreiben. Man sollte auch bedenken, dass in so einer kleinen Küche ohne super Dunstabzugshaube alles sehr schnell eine Fettschicht haben wird. Nicht so oft benutzte Utensilien wird man dann vor Benutzung auch noch waschen müssen. Wenn man nicht viel Geld in die Hand nehmen möchte, hat man eben auch sehr "günstig" wirkende Utensilien, die nicht so wahnsinnig dekorativ sind.
Zum mobilen Kochfeld: Ich habe damit jetzt hinreichend Erfahrung. Es hat sein Vor- und Nachteile. Wenn man genug Arbeitsfläche hat, würde ich ein eingebautes Feld vorziehen. Ich würde aber andererseits auch keinen Standherd einbauen, wenn man es vermeiden kann und Induktion immer bevorzugen, schon wegen der Reinigung. Vielleicht sollte das Kochverhalten des Sohnes ausschlaggebend sein? Das bestimmt doch eigentlich, wie gut die Küche ausgestattet sein muss. Wird unter der Woche in der Mensa gegessen und am Wochenende heim gefahren? Oder tatsächlich gekocht?
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
847
Lt. Text soll eine Flachabzugshaube über den Herd, und tgl. kochen wurde genannt.
Bei nur einem US und der Spüle ist Stauraum halt Mangelware. Es wurden auch Vorräte sowie eine Menge Gewürze genannt. Wenn dann eine Pfanne alle paar Tage oder öfter zum Einsatz kommt, was soll da so verstauben? Vielleicht wär ein Kombi- BO mit Mikrowelle in 45 er Höhe in HS über Kühlschrank eine Option? Statt des Herdes ein 30 er Induktionsfeld?
Letzten Endes soll es alles nicht allzu teuer werden.
 

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
Gesundheitsbedingt wird tatsächlich täglich frisch gekocht, sicherlich keine Menüs, aber dennoch. Zudem kommt, dass er sich vegan ernährt und viel Gemüse zu schnibbeln hat ;-)

Ich wäre ja auch nicht abgeneigt dem Kinde eine gescheite Küche zu sponsern, da aber noch offen ist, ob er dauerhaft (länger als 1 Jahr) diese Wohnung bewohnen wird, würde ich gern hier vorerst eine Sparvariante vorziehen.
Die Wohnung wurde samt der älteren aber Küche übernommen und im Falle eines Auszugs muss die auch mit einer Küche abgegeben werden.
Der Vermieter hat aber einer "Modernisierung" auf eigene Kosten zugestimmt ;-)

Aktuell ist da ein einziger 40ger Hängeschrank. Laut Ikea Maßangaben zum UTRUSTA Aptrofgestell könnte das Teil in den vorhandenen Schrank passen.

Allerdings hätten wir keinen Schrank für eine DAH. Könnte dann sicherlich eine einfache hinhängen.


@Sabine Ohneplan: meinst du, dass man die Kombi BO-Mikrowelle in den Schrank reinstellen könnte?
 

Anhänge

  • IMG_4548 2.jpg
    IMG_4548 2.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 30
  • Bildschirmfoto 2022-05-31 um 10.56.35.jpg
    Bildschirmfoto 2022-05-31 um 10.56.35.jpg
    61,7 KB · Aufrufe: 30

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
Aktuell sind folgende Schränke gegeben:
HS= 60cm inkl 88cm-KS
US 80cm (mit zwei Schubladen und zwei Türen, ein Einnlgeboden
Spülenschrank 80cm
HS 40 cm mit einem Einnlgeboden
 

Anhänge

  • tempImageK0aefN.jpg
    tempImageK0aefN.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 16

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
847
Wo ist den jetzt die Kochmöglichkeit? Ich weiss nicht so recht wo es hingehen soll mit der Küche. Was wäre der Vermieter bereit zu investieren? Konkrete Summe?
Klar kann man ein Gerät in den 60 HS Schrank stellen, aber ohne Tür wegen der Belüftung.
Und in welcher Höhe soll das Heissgerät hin? Auf dem Foto sieht das eher bei 170 cm oder höher aus? Das ist zu hoch. Reicht eine Mikro mit Heissluft oder muss es ein richtiger Backofen sein? Ober Unterhitze und über 250 Grad für Pizza...
Der 80 Spülenschrank ist die reinste Platzverschwendung.
Ich würde # 2 nehmen, 60 er Herd an die Wand, dann 60 Unterbau KS, 50er Schubladenschrank, 50 Spülenschrank. Oberschränke mit 60er Abtropfschrank, und 2 x 80 er, eine davon mit DA. Oder DA freihängend und nur 2 x 60 er OS daneben.
Der Hersteller Häcker die Reihe cube 130 wurde im Forum auch als günstig ggf. günstiger als Bauformat erwähnt. Lass dir für so eine Austattung ein oder zwei Angebote machen und kläre mit dem Vermieter, ob er dies übernimmt. Die alten Unterschränke sind zu niedrig. Oder ab in den Keller und bei Auszug die neue Küche mitnehmen und die alte wieder hinstellen. Viel Arbeit...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.562
Wohnort
Berlin
Bei einer so kurzen Zeit würde ich die alte Küche drin lassen und mal schauen, wie sich Problemstellen beheben ließen. Hattest du diese konkret gelistet? Auch IKEA hat ja inzwischen längere Lieferzeiten, plus Ab- und Aufbau, da ist ja vielleicht schon die halbe Wohnzeit um? Ab wann würde sich denn abzeichnen, ob er länger dort bleiben will?
 

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
Das ist tatsächlich erst mal die Entscheidung, ob die Küche sinnvoll ergänzt werden kann oder ab in den Keller. Sorry
Bei Variante 2 mit ab in den Keller, die Idee habe ich auch schon präsentiert, schlägt mein Mann die Hände über Kopf zusammen.:rofl: Da wie du schon sagst, @Sabine Ohneplan , viel Arbeit...
Der Vermieter zahlt 0,00€
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
847
Ach so war "auf eigene Kosten" gemeint. Oh weia. Dann bin ich bei Nörgli. Erstmal abwarten? Ne mobile Induplatte und ne MW mit Heissluft und Grill? rein und fertig. Und selbst Ikea Metod hat inzwischen Preise, da wird einem schwindelig. Könnten man höhere Füsse drunter machen? Neue Sockelblende kostet jetzt nicht die Welt.
 

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
@Nörgli : Er ist frisch eingezogen und die Mietbindung ist ein Jahr

Da er auf seine Ernährung dringend achten muss, sollte die Ergonomie beim Zubereiten wenigstens etwas stimmen (wahrscheinlich mache ich mir als Mutter nur zu viele Gedanken :rofl:)

Probleme, inzwischen auch ein paar weitere dazukommen:
  • zu wenig Arbeitsfläche,
  • übergrosse Spüli mit einer gerillte Abtropfläche, die nicht als Arbeitsfläche genutzt werden kann, das Schneidebrett wackelt drauf.
  • Doppelkochfeld-Platte mit den abstehenden Reglern vorn, => auch nicht als Arbeitsfläche nutzbar. Bisher wohl aber zum Kochen an sich ausreichend.
  • Kühlschrank ohne Tiefkühlfach (Platz im Keller wäre aber für ein extra Gerät da)
  • kein Backofen (weniger für Pizza, sondern zum Backen vom Gemüse)
  • kein Platz für die Mikrowelle ( zum Erwärmen von Speisen)
  • kein sinnvoller Platz für Gewürze und Trockenvorräte (Hülsenfrüchte, Haferflocken, etc)
  • kein Platz für den Vitamix
 

GA100

Mitglied

Beiträge
343
Für die Abtropffläche gibt es auch große Schneidebretter, einfach mal ausmessen und im Netz dann suchen, wenn das Brett dann nicht gebraucht wird ist hinter der Spüle an der Wand dann sein Platz,
Ich habe eine Mirco mit Grillfunktion
an die hintere Wand können auch schmale Regale für Gewürze und Trockenvorräte
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.208
Ich gebe euch vollkommen recht mit den Nachteilen der offenen Regale; daher war mein Vorschlag auch nur für die Wand gegenüber beziehungsweise neben der Spüle gedacht. Man sieht ein bisschen wenig auf den Bildern der alten Küche. Magst du uns vielleicht ein Foto schicken, wo alles drauf ist? (Spüle,etc.).
Habt ihr euch die Mikrowelle mit Heißluftfunktion angesehen? Wie schaut die Herdplatte derzeit aus? Ich würde mir auf jeden Fall geschlossene Oberschränke gönnen und bei dem Platzmangel auch keinen Abtropfschrank einplanen. Es gibt ja auch Schneidbretter, die links und rechts einen Rand haben und die man über die Abtropffläche legen kann.

Schneidebretter für Haushalt und Küche online kaufen | home24

Wurde schon geschrieben- sorry.

Ich habe übrigens auch schon Platten gesehen, die man über das Kochfeld legen kann, um die Arbeitsfläche zu vergrößern.
https://www.xxxlutz.at/p/stoneline-...FTVdIR7fpVGVkk1Ej3-XirJELYthnO2kaAjRXEALw_wcB

Für Gewürze, Müsli, Trockennahrung, etc. wären die offenen Regale und Vorratsdosen (wie ich es auch habe) ideal.
 

Wildelucie

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
42
Wohnort
LEIPZIG
Ich kann mir auch gut vorstellen, die Arbeitsplatte z.B mit einem kleinerem Spülbecken und ggf. auch einem einem neuen Kochfeld zu erneuern.

Die Mikrowelle mit Heissluftfunktion finde ich auch ganz prima. Ist abgespeichert. Dann brauchen wir keinen grossen Backofen. Diesen könnte man neben dem HS, wie beretis von @Sabine Ohneplan vorgeschlagen, an der Wand platzieren.

In den Abtropfschrank habe ich mich verliebt :rofl:.
Dann müssten wir neue Oberschränke kaufen, wobei ich tatsächlich auch nicht einschätzen kann, wie diese in einer anderen Optik wirken, ohne dass es arg zusammengewürfelt ausschaut.

Die Regale an der Rückwand werden auf jeden Fall angebracht.

Hier die Bilder. Bzw. versuche ich es ein Video einzustellen....Hoffe, es sprengt nicht die Plattform.
 

Anhänge

  • IMG_33C13A428AFA-1.jpeg
    IMG_33C13A428AFA-1.jpeg
    77,9 KB · Aufrufe: 55
  • IMG_4548 2.jpg
    IMG_4548 2.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_4546 2.jpg
    IMG_4546 2.jpg
    102,5 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_0429B04F3815-1.jpeg
    IMG_0429B04F3815-1.jpeg
    100,3 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_262C080C3E80-1.jpeg
    IMG_262C080C3E80-1.jpeg
    69,2 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_4130.MOV
    45,1 MB
  • 978184F9-9D18-4B93-8DBB-AA3539294173.jpeg
    978184F9-9D18-4B93-8DBB-AA3539294173.jpeg
    56,1 KB · Aufrufe: 55
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben