Küchenplanung Ideen für Küche in Neubau gesucht (21qm), Eckfenster vorhanden

darksun

Mitglied

Beiträge
13
Ideen für Küche in Neubau gesucht (21qm), Eckfenster vorhanden

Hallo,
wir werden im nächsten Jahr mit einem Fertighausanbieter Bauen und sind nun bei der Küchenplanung angelangt.

Der Grundriss incl. Küche steht fest.
Änderungen am Grundriss wären aber noch gegen Aufpreis möglich; aber wenn möglich wollen wir den Grundriss wie beigefügt belassen. Eine Option wäre die Position / Größe der Fenster.
Wobei das eingezeichnete Eckfenster rechts unten eine schöne Aussicht hat incl. Nachmittag/Abendsonne. Daher ist es auch so geplant worden.
Im Keller ist der Vorratsraum, daher sollte im Küchenbereich auch ein Schrank (Apothekerschrank , Eckschrank ?) für einige Vorräte eingeplant sein (Mehl, paar Konservendosen, 10L Milch, ...).

Links oben ist der Eingang vom Flur, oben der Durchgang (Schiebetür in das WZ). Rechts in der Mitte die Terrassentür (Türanschlag kann noch geändert werden).
Die Fenster (über Eck, rechts unten) haben (geplante) Brüstungshöhe 140cm, das Fenster (Seitzecke, rechts oben) hat ca. 90cm.

Die vom Architekten im Plan eingezeichnete Küchenfront ist nur BEISPIELHAFT! Wir sind offen für alles:

Der eingezeichnete Tisch wird eher um 90° gedreht, so dass wir (wenn der rechte Bereich wie eingezeichnet frei bleibt), der Tisch auch mal verlängert werden könnte (Terrassentür dann nicht nutzbar).
Wichtig ist eine (Koch)Insel, falls platztechnisch möglich ohne Herd, ansonsten Herd auf die Insel. Auch soll eine Sitzmöglichkeit an der Insel (plus Klappbrett oder 25cm breite Erhöhung am Rand ("Theke") incl. 2 Hocker) eingeplant werden.

Wenn Rückfragen bestehen oder Infos fehlen, bitte kurz bescheid geben, danke!

PS:
Wir haben schon einige Ideen skizziert, will diese aber erst mal nicht zeigen, weil ich auf eure Ideen unvoreingenommen Ideen sehr gespannt bin.
Aber wenn gewünscht und "besser", kann ich diese hier mal zeigen ...

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 162, 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 140
Fensterhöhe (in cm): 85
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 90 x 180, oder Rund 120cm (?)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Tisch ist Hauptessplatz, plus Sitzmöglichkeit an der Insel (2 Barhocker ?)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, nichts besonderes.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gelegentlich auch für Besuch

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: (nichts, ist ja für Neubau)
Preisvorstellung (Budget): 20.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 22-06-15_Kuechenzeile-nah_beschriftet.jpg
    22-06-15_Kuechenzeile-nah_beschriftet.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 134
  • 47_Arch-Entw_22-02-10_EG_weit_NEU.jpg
    47_Arch-Entw_22-02-10_EG_weit_NEU.jpg
    136,5 KB · Aufrufe: 128

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
ah, du hast den Weg in das "andere" Forum gefunden.

Herzlich willkommen,

ja, im HB Forum hast du ja schon gelesen, dass ein 180er Tisch def nicht reinpasst.

Gewöhnlich rechnet man
Wandzeile 60cm tief,
Zeilenabstand min 100 (reicht bei euch zu zweit)
Insel 90cm
Platz bis zur Tischkante min 90cm

da sind wir schon bei 340cm. Der Raum ist 480cm lang. Ein runder Tisch passt.

Das war der Plan, den ich dir schon gezeigt hatte. Der funktioniert auch so für 2 Personen.


darksun1.jpg 1655818185087.jpg


Wichtig ist eine (Koch)Insel, falls platztechnisch möglich ohne Herd, ansonsten Herd auf die Insel.
du meinst, das Kochfeld auf die Insel?

darksun21.jpg 1655819520303.jpg
 

darksun

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Danke für deine Anregungen!

Was ich/wir da vermissen ist etwas "Stauraum" für Vorräte. Unsere Idee war, eine Art "Eckschrank" (zwar nicht optimal zugänglich, aber relativ viel Volumen) in die untere linke Ecke zu setzen, an die Wand links zur Insel dann Arbeitsplatte (plus Hochschrank dort?)
Dafür den 90er Schrank (auf 60) und den ganz rechten Unterschrank von 60 auf 30 (?) verkleinern.
Skizze anbei ...

Oder noch (ganz) andere Ansätze?
Gerade wegen dem Eckfenster (Licht, Ausblick), wenn dort "mehr" Arbeitsfläche wäre ...

(Ein 160er rechteckiger tisch (aussziehbar) sollte doch auch gehen.)
 

Anhänge

  • kf_m-mod01.jpg
    kf_m-mod01.jpg
    59,9 KB · Aufrufe: 55

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
dieser Tisch ist 90x140, Abstand zur Insel 80cm, die Insel ist 160x95, Zeilenabstand planunten sind 100cm.

1655822603810.jpg 1655823100508.jpg
hier hättest du einen Spacetower, dh 5-6 x Innenauszüge, Stauraum und AP mehr als ausreichend.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.770
Dieses Forum versteht sich als Mitmachforum und Hilfestellung für die Planung. Ich habe persönlich ein Problem mit Threads, in denen Ideen eingefordert werden und die eigene Planung (die eh am Ende gekauft) nicht gezeigt wird. Das ist dann keine Diskussion auf Augenhöhe mehr, sondern der Abruf einer Dienstleistung, die dann nicht wertgeschätzt wird, weil kostenlos.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
Isabella, darksun hat im anderen Forum seine Idee, Wunsch gezeigt und wurde nach Strich und Faden attackiert. Das war wohl eine Warnung für ihn, den gleichen Fehler nicht noch Mal zu machen.
 

darksun

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Danke Evelin ;.-)

Evelin's (letzter) Entwurf ist schon sehr schön und (fast) perfekt,
das einzige was mich da stört, ist das der Tisch nicht nicht (nach unten) verlängert werden kann, weil da ja die freistehende Insel ist....

Hier unser "letzter" Entwurf (noch mit dem Ikea -Planer, den Alno erlerne ich gerade ...), finde wir auch nicht optimal (!), weil z.B. der Herd mitten auf der Insel ist (bessere Hälfte hätte da lieber Abstellfläche, Schnippelfläche ...).
Dafür liese sich der Tisch in Richtung "Spüle" verlängern ... (eng, aber es ginge zumindest ...)

Evtl. hat ja jemand noch DEN Tipp ;-)

Thx an alle!
 

Anhänge

  • 2022-06-21_ikea_c_.jpg
    2022-06-21_ikea_c_.jpg
    107,8 KB · Aufrufe: 79
Beiträge
2.514
Schade, dass die Kritik im anderen Forum nicht im richtigen Ton erfolgte. Ich hoffe, dass wir es hier besser hinbekommen.

Bedenken, dass deine Vorschläge unsere Kreativität oder Meinung beeinflussen würden, brauchst du nicht zu haben. Wobei man bei diesem Raum einfach nicht viele Variationen anbieten kann.

Die #3 ist dabei leider eine ganz schlechte Idee. Ein Eckschrank ist so ziemlich das unkomfortabelste was man als Stauraum sich vorstellen kann. Unübersichtlich, schlecht zugängig, ungeeignet für Auszüge, dunkel usw. Die Abgeschreckte Version davon ist auch optisch altbacken. Die unterschiedlichen Hängeschränke rechts und links der Hochschränke sind auch nicht sonderlich attraktiv.

Die #4 von Evelin hat dagegen deutlich mehr Vorteile. Wenn ihr dann mal den Tisch ausziehen müsst, kann dieser gedreht werden und in Richtung Flur ausgezogen. Wie oft braucht ihr einen ausgezogenen Tisch für mehr als 4 Personen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.770
Ok - meine Tipps und eine Bitte, die Bitte zuerst: Egal mit welchem Planer oder auch „nur“ mit Stift und Zettel: Poste bitte Planungsgrundrisse, damit man die Abstände schätzen kann. Die 3d-Bilder braucht man hier nicht.

Tipps: Nimm Evelins Planung #4.
Und dann könntest Du eine Sitzbank an der Tischrückseite andocken und Tisch davor. So wie in dieser Küche: Neue Küchen in unseren entstehenden Traumhaus - Fertig mit Bildern -

Und zur Checkliste:
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 162, 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94
Die Arbeitshöhe wird zu hoch sein, für die kleinere Person. Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
wirklich?
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Und für diese Wahl ist die Arbeitshöhe wichtig, weil sie bedingt die Korpushöhe
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: (nichts, ist ja für Neubau)
Und bisher habt Ihr keine Küche gehabt, nicht gekocht, keine Meinung gebildet, was man will und/oder nicht?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
die #7 geht nicht und das aus mehreren Gründen

2022-06-21_ikea_c_.jpg

Ihr habt doch jetzt auch eine Küche, vielleicht kannst du mal ein Bild hochladen, dass würde helfen. Es gibt doch sicherlich Dinge, die ihr praktisch und weniger praktisch findet.

Ignoriere mal den Esstisch und das "aus dem Fenster gucken wollen". Stell die die Abläufe an Beispielen vor, kurze Wege, man will Auszüge nicht blockieren, wenn man zu zweit in der Küche arbeitet. Und vergesse mal den Besuch, der kommt nicht täglich.

Ich hab mal meine #4 etwas angepasst.

darksun31.jpg

wenn die Insel 75cm tief (Standardmaß für übertiefe bei Häcker zB), reicht der platz für einen 180er Tisch mit 60cm Durchgang.

Eine freistehende Insel bietet den Vorteil, dass es weniger "Stau" gibt. Ecken sollte man vermeiden, weil immer Auszüge blockiert werden.

In diesem Beispiel steht planlinks vom Kochfeld ein 40er US, dito neben dem HS. Jemand kann problemlos an den KS ohne den Koch zu stören.

Geschirr und Besteck wären in der Insel, unter der Hauptarbeitsfläche die Gerätschaft, die man zur Arbeit braucht, Siebe, Schüsseln, Küchenhelfer usw. Also ganz wichtig ist eine Stauraumplanung , um festzustellen, welchen Platz man wo braucht.

Auch solltest du möglichst breite Schränke verwenden, weil das günstiger ist und auch der Stauraum besser nutzbar ist. In meinem Beispiel
2 x 90er US
2 x 80er US

der MUPL im Beispiel ist 30cm, könntest du aber gegen den 40er US plan-links vom Kochfeld tauschen.

Vergesse die Idee, jeden Zentimeter Wand mit etwas zustellen zu müssen, am Ende sieht das wie ein Möbellager aus. In der Wozi-/Flurecke würde eine hohe Pflanze etwas Abwechslung in den Raum bringen.
 

Anhänge

  • darksun-PLAN3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 24
  • darksun-PLAN3.POS
    10,5 KB · Aufrufe: 24

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.989
Wohnort
Schweiz
Ich würde in dieser Situation zu einer reinen L-Küche raten, die Zeile planunten in Uebertiefe.

Dann kann man bequem mit einem runden Ausziehtisch planen und kann diesen bei Bedarf leicht diagonal durch die Küche stellen. Damit hättest Du sowohl viel Stauraum, als auch Bewegungsfreiraum und die Möglichkeit Gäste zu bewirten.

Die Inselvarianten sind ein Traum, die der Raum einfach nicht hergiebt. Ausser natürlich es macht euch nichts aus, euch im Alltag immer um die Möbel rumzuschieben, wie in einem billigen Möbelhaus, wo zuviele Möbel auf zuwenig Ausstellungsfläche präsentiert werden.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
Hallo darksun, könntet ihr euch vorstellen, die Trennwand zum WZ wegzulassen? Dann könnte der Entwurf #11 mit bequemen Durchgangswegen für Arbeitsinsel und Esstisch machbar sein. Im WZ ist nur die breite Terrassentür planoben, planrechts sind Fenster, stimmt das? Dort bleibt noch Platz um ein wenig Möbel zu schieben, Platz der in der Küche für den Tisch einfach fehlt.
Noch eine Frage: was heisst "Grundriss incl. Küche stehen fest"? Muss die Küche in den geplanten Bereich? Bei gleichzeitig variablen Sanitäranschlüssen gäbe es evtl. Alternativen. Klar, der Gesamtgrundriss soll nicht auf den Kopf gestellt werden und keine tragende Wände versetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

darksun

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Puhh, danke für all die Tipps!

> "Und auch dieses Türmchen (Durchgang Flur) würde ich nicht aufstellen
War nur eine Überlegung, "Bar" mit Glastür etc. ... mal schauen


> "Und dann könntest Du eine Sitzbank an der Tischrückseite andocken und Tisch davor. "
Die Idee mit einer (Eck)Bank hatten wir auch, spart etweas Platz an benötigter Tiefe, korrekt (10cm ?)


> "Die Arbeitshöhe (94cm) wird zu hoch sein, für die kleinere Person.
Aktuell haben wir 91cm, bessere hälfte sagt, das es höher sein könnte.
Im Wohnwagen haben wir 93cm, auch das war ihr noch nie störend aufgefallen.
Ich mit meinen 183cm empfinde 91cm für den Rücken nicht entspannend, so kamen wir auf 94cm.



> "Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen"
Upps, nein.
Stand-Mikrowelle ODER Einbau wollte ich damit ausdrücken



> "Und bisher habt Ihr keine Küche gehabt, nicht gekocht, keine Meinung gebildet, was man will und/oder nicht?"
Doch, klar, bislang eine U-Küche auf 3m x 2,30 (siehe Plan).
Hat gepasst, Arebistfläche am Fenster, Herd, Abstellfläche, Spüle; alles "nah"-
Was gefehlt hat, war "Kontakt" zum Essbereich, wenn man in der Küche war => daher ist eine Insel eigentlich gesetzt.
(Wobei die "Insel" auch Teil einer U-Form sein könnte ...)



> "die #7 geht nicht und das aus mehreren Gründen"
OK, klar, Mülleiner wäre unter der Spüle (flascher Schrank ausgewähöt), Kopfgefahr (Hochschrank ) gebannt: statt 50er tiefe nur 30 tiefe.


> "Ich würde in dieser Situation zu einer reinen L-Küche raten, die Zeile planunten in Uebertiefe.""
Hmmm, eine Insel ist halt schon was wir wollen ....
Die Fenster können wir noch umplanen, würde das etwas "verbessern" ?
Oder die Küche 10cm tiefer (490cm statt 480cm) ?
 

Anhänge

  • keche-ffm.jpg
    keche-ffm.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 38

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
Hi, ich fürchte meine Frage zur Trennwand WZ könnte untergegangen sein. siehe #13? Hat sich mit deiner ausführlichen Antwort überschnitten. Was meinst du dazu?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.770
@darksun Schau den Link auf Robeks Küche, das ich oben gepostet hatte. Vielleicht passt die Idee mit der Sitzbank Rücken am Rücken mit der Insel auch für Euch.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
schreibe doch bitte einfach drauflos ohne Zitate, nur wenn's nötig ist oder @name. Außerdem gibt es Zitierfunktionen.

Eure Küche ist nicht so praktisch, wie du denkst. Der GSP ist mittendrin, man muss die GSP Tür immer umlaufen, die Hauptarbeitsfläche ist gewöhnlich zwischen Kochfeld und Spüle siehe meine Planungen. Man braucht ständig Wasser, das Kochfeld ist dagegen unbedeutend.

Wenn du bei euch am Fenster was schneidest, musst du jedes Mal runter zur Spüle laufen, ein Messer abwaschen, die Hände waschen, weil du gerade Hähnchen vorbereitest und für den Müll musst du dich bücken.

Beispiel meine Vorschläge
darksun322.jpg oder so
darksun32.jpg
wobei dies meine bevorzugte Variante wäre.

Wenn der Tisch im Tagesgeschäft 140cm lang ist, ist der Durchgang ausreichend.

1655886730044.jpg

wenn es ein Haushalt ohne Kinder bleibt, wollte ich keine Eckbank haben.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
das ist deine letzte Planung.
1655887994708.jpg

Wie du siehst, kommt man mit einem 180cm langen Tisch nicht mehr in die Küche, mit 140cm geht es.

ABER eure Arbeitsfläche ist schlagartig halbiert, weil rechts der Insel jetzt dieser Leerraum entstanden ist.

Die Abläufe passen nicht, man muss immer durch die Küche, um an den KS zu gelangen. Wenn jemand sich vom Kochfeld zur Spüle mit dem heißen Nudelwasser gerade dreht, ist das Geschreie groß.
 

darksun

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallo darksun, könntet ihr euch vorstellen, die Trennwand zum WZ wegzulassen?
Nee, wir haben jetzt 25 Jahre einen offenen Wohn-Essbereich (Küche durch offenen Durchgang im Essbreich erreichbar) , jetzt soll der Essbereich vom WZ (zumindest durch eine breite Schiebetür) getrennt sein.
Noch eine Frage: was heisst "Grundriss incl. Küche stehen fest"? Muss die Küche in den geplanten Bereich? Bei gleichzeitig variablen Sanitäranschlüssen gäbe es evtl. Alternativen. Klar, der Gesamtgrundriss soll nicht auf den Kopf gestellt werden und keine tragende Wände versetzt werden.
Die Sanitäranschlüsse sind variabel, auch die Fenster und Terrassentür (wobei die Terrassentür rechts sein muss ...)
Eure Küche ist nicht so praktisch, wie du denkst. Der GSP ist mittendrin, man muss die GSP Tür immer umlaufen, die Hauptarbeitsfläche ist gewöhnlich zwischen Kochfeld und Spüle siehe meine Planungen. Man braucht ständig Wasser, das Kochfeld ist dagegen unbedeutend.
Wird stimmen, man hat sich halt dran gewöhnt.
Aber es war auch nie so, das wir gesagt haben "Puhh, wir müssen die Küche neu planen...".
Die Küche ist klein (aber trotzdem ausreichend), es gibt da keine "große Wege" ;-)
schreibe doch bitte einfach drauflos ohne Zitate, nur wenn's nötig ist oder @name. Außerdem gibt es Zitierfunktionen.
Danke, das klappt ja hier im Forum echt gut. Werde ich jetzt nutzen!
Und dann könntest Du eine Sitzbank an der Tischrückseite andocken und Tisch davor
Mist, noch nee gute Idee ;-)
Das wäre tatsächlich eine Option, wobei ich nicht sicher bin, ob dies "umsetzbar" ist:
Was passiert mit der Ecke, wo bislang der Tisch und die Stühle waren? Wird das der "Weg" zur Terrassentür?
Die Insel würde ja 180cm langwerden (oder 160?), wie groß kann der Tisch dann sein?

Evelin:
> "Wie du siehst, kommt man mit einem 180cm langen Tisch nicht mehr in die Küche, mit 140cm geht es.
ABER eure Arbeitsfläche ist schlagartig halbiert, weil rechts der Insel jetzt dieser Leerraum entstanden ist."

Aber bei dieser Variante KÖNNTE man den Tisch in diesen Bereich "verlängern", werde aber auch unsicher, ob man das so einplanen soll(te)....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben