Küchenplanung Ideen für eine Küche im DHH-Neubau

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Ideen für eine Küche im DHH-Neubau

Guten Abend,

auch ich bin neu hier und durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und über die Beiträge und Tipps sehr begeistert.

Wir bauen eine Doppelhaushälfte über einen Bauträger neu und sind gerade hinsichtlich der Raumaufteilung noch unschlüssig. Bei der Gestaltung der Wände zwischen Küche und Wohnzimmer bzw. Küche und Flur haben wir freie Gestaltung.
In einem Küchenstudio in der Nähe ist man mit mir in einer kostenlosen "Vorplanung" den Grundriss einmal durchgegangen und der freundliche Küchenplaner hat seine Ideen auf dem (bunten) Plan mit Bleistift eingezeichnet.
Da wir einen freistehenden Kühlschrank haben wollen (ausgeguckt haben wir uns den Bosch KGN 86 AI 4 P mit den Maßen 86 x 186 x 81cm; in der Checkliste habe ich Side by Side wegen der Breite ausgewählt) hat er vorgeschlagen, die kleine Wand zur Küche gegenüber der Treppe etwas zurückzusetzen, damit die Kühlschranktür vollständig aufgehen kann, die Fenster etwas nach Süden zu schieben. Prinzipiell sind wir aber auch beim Standort des Kühlschranks frei. Ansonsten hat er bei dem Grundriss ein U vorgeschlagen, mit dem Kochfeld zum Wohnzimmer hin. Hier haben wir aber im Forum schon gelesen, dass dies nicht so optimal sein.

Sitzmöglichkeiten benötigen wir in der Küche nicht. Wir haben einen Esstisch (90x140cm), den wir dann in den Wohn-/ Essbereich stellen.

Meine Frau tendiert eher dazu die Wand zum Flur vollständig zu schließen (Variante A in der Zeichnung), um eine weitere Wand für Schränke oder Regale zu haben, alternativ entweder die Wand direkt zum Wohnzimmer geschlossen Variante B) oder teilgeöffnet (Variante C).

Was würdet ihr bei diesem Grundriss empfehlen? Komplett geöffnet wie ohne roten Linie bzw. im Plan mit den Maßen dargestellt, oder eine (teil-) geschlossene Lösung um eine zusätzliche Wand zu haben?

Wir sind noch recht früh in der Planung, wir wollten hiermit aber beginnen, bevor wir unter Zeitdruck geraten.

Vielen Dank vorab für eure Anregungen :-)

Liebe Grüße,
André

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 189 und 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 (bisher und meine Frau ist damit zufrieden)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch keine Angabe
Fensterhöhe (in cm): 134
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand alone mit Gefrierschrank (siehe Link im Text, ca. 86cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): gern breiter als bisher (60cm)

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen öfter gemeinsam

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Stauraum, der aber durch den Neubau sicherlich mehr wird. Bisher haben wir eine Küche mit zwei Zeilen in einer Mietwohnung.
Preisvorstellung (Budget): 10.000 - 12.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nordmann

Mitglied

Beiträge
126
moin,
euch fehlt eine Garderobe.
Da ihr kein Gästezimmer im EG haben werdet, wird die Dusche nie genutzt werden.
Ich persönlich finde eine offene Küche schöner.
Ein Side by Side KS ist super, wird aber schwierig, ihn schön zu integrieren.
Ich musste mich gerade selbst schmerzvoll davon verabschieden.

gefällt euch die WZ Möblierung mit dem Wandstummel?

Hier ein Vorschlag mit euren Maßen Mit Garderobe und m.E. besserem WZ. Die Küche ignorieren, da bekommt ihr hier bestimmt gute Vorschläge.

EC3558FE-8CB9-4F64-8DE9-ECE443CF935B.png

Quelle: Viebrockhaus.de
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Danke für die Antwort!
Garderobenmöbel werden wir im Flur stehen haben wie auf der farbigen Zeichnung auch dargestellt; ein zusätzlicher Raum ist hier nicht angedacht, da müssen wir die Vorgaben vom Bauträger auch einhalten. Unter der Treppe im Flur ist ansonsten ja auch noch Platz.
Einen Side by Side Kühlschrank hatten wir ja eher nicht angedacht (siehe Text), sondern wahrscheinlich den Bosch KGN 86 AI 4 P mit einer Breite von 86cm (gefiel uns im Elektronikmarkt besser als ein Side by Side).
Die Idee den "Stummel" zu verlängern finde ich gar nicht so verkehrt, könnten wir mal überlegen. ist eben die Frage, ob man die in meinem Plan östlich in rot gezogene Wand so weit durchzieht oder weg lässt.

Bin über weitere Anregungen dankbar!
 

Nordmann

Mitglied

Beiträge
126
Ok, dann der Bosch . Ändert aber nichts, der ist ja sogar noch tiefer.

Der Bauträger zwingt euch zu einer Dusche im G-WC?
die Garderobe ist ja auch kein Raum, sondern eine Nische ;-)
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Ein Zwang war es glaube ich nicht, wir wollen aber auch gern die zusätzliche Dusche haben ;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Ich würde die Küche drehen und als 2-Zeiler von planoben nach planunten laufen lassen auf eine Länge von ca. 350cm (ca Esszimmerfenster) und einer Breite von 230-260cm (70-80cm übertiefe Arbeitsplatte, 100-120cm Gang, 60cm Seitenschränke). So kann man auch im Flur noch ein Sideboard oder so stellen.

Soweit wie die Seitenschränke reichen bzw. mindestens bis zum Treppenende die Flurwand bauen, weil das die Küche etwas von der Kaminwirkung des Treppenhauses abschirmt, sonst zieht jedes Geräusch und die Küchengerüche ungehindert nach oben.
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Danke für die Anregung! Werde mal versuchen was einzuzeichnen und hier reinstellen.
Ist der 2-Zeiler dann als L angedacht, dass die 2. Zeile praktisch an der zum HWR angrenzenden Wand in einer Länge von 230-260cm läuft?
Der Kühlschrank könnte dann ja an die Wand gegenüber von der Treppe zusammen mit den 60cm Seitenschränken, oder?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
Schweiz
nein - ich denke an 2 paralle Zeilen - das ist ein Zweizeiler .. ein L ist ein L ;-)

Die Arbeitszeile läuft dann an der Fensterwand von planoben nach planunten... ca 350cm lang
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Guten Abend,

ich habe mich nun mal an den Alno Planer mit einem 2-Zeiler versucht und bin davon ausgegangen, dass ich die rechte Wand bis runter auf Höhe der 1,65m breiten Wand an der Treppe ziehe (also eine Länge von 2,75m). Entschuldigt bitte, wenn die Planung vielleicht noch nicht so professionell aussieht.

Bei der Zeile rechts habe ich (von oben nach unten) zuerst den erwähnten Kühlschrank hingestellt und dann drei Hochschränke; hier im mittleren dann der Backofen und Mikrowelle. Denke damit ist die Wand ganz gut genutzt, oder?

Bei der linken Zeile bin ich mir nicht so sicher. Die Arbeitsfläche hat eine Tiefe von 75 cm. Habe zunächst ein Kochfeld geplant; aufgrund des Fensters macht hier dann sicherlich ein Muldenlüfter Sinn? Daneben Geschirrspüler und Spüle mit Abropffläche nach planunten. Darüber liegend noch ein Hängeschrank, sozusagen als Abschluss der Küche.

Ein 2-Zeiler ist hier denk ich bei den Maßen (2,75m x 3m) eine gute Alternative, ich frage mich nur, ob die Wand planoben zum HWR nicht noch besser genutzt werden könnte?

Wär über euer Feedback dankbar!
 

Anhänge

Julkus

Premium
Beiträge
510
Ne, also so geht das nicht. Das ist viel zu wenig Küche. Wo willst du arbeiten? Wo die Kleingeräte hinstellen? Die Länge von 3,50cm die Nice-Nofret genannt hat sollte das Ganze schon haben.

Bist du sicher, dass du wirklich so einen Kühlschrankklotz hinstellen willst? Ich finde so freistehende Kühlschränke toll. Aber nur in Küchen, in denen sie auch wirklich den Platz bekommen frei zu stehen.

Wenn du ein Einbaugerät nehmen würdest, könntest du z. B. eine Hochschrankwand mit Gerätenische stellen. Die Mikrowelle würde ich hinter einer Klappe verschwinden lassen und ein günstiges Standgerät nehmen.

Tip von mir: Mal mal im Alno den ganzen Wohn- Küchen- Essraum auf und zeichne mal eine Flurwand in ca. 3,50 Länge ein und möbliere dann mal diesen Küchenraum mit Zweizeiler. Z. B. 2x 60er Hochschrank , 1 Meter Gerätenische, 2x 60er Hochschrank.
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Danke für den Hinweis, ich werd mich mal dran machen und versuchen das umzusetzen. Wir fanden den breiten Kühlschrank eigentlich recht gut, da unser momentaner Einbaukühlschrank kapazitätstechnisch definitiv an seine Grenzen stößt. Und uns wurde empfohlen, über einen separaten nachzudenken, da der meistens günstiger sein soll als die Einbaugerät ausm Studio.

In einem CAD Programm habe ich den Grundriss mal digitalisiert. Wenn ich die Flurwand auf 3,50m Länge ziehe ragt sie dann aber doch weiter in den Raum hinein als die 1,65m Wand im Flur endet. Das sieht dann irgendwie "unstimmig" aus, sodass ich sie lieber maximal auf auf ca. 2,90m verlängern würde.

Grundriss_Var1.jpg


Wie kann denn die Wand planoben noch genutzt werden?
 

Julkus

Premium
Beiträge
510
Die Wand kann bei einem Zweizeiler wenn ich richtig rechne als Verlängerung des hwr durchlaufen. Der Abstand zwischen den Zeilen sollte zwischen 100cm und 120cm liegen. Das wären bei 70cm Zeile plus 120cm Abstand plus 60cm hochschrankzeile sind wir bei 2,50m Küchenbreite.
Was euch gegenüber der Treppe Platz für Garderobe lässt. Dann ist der Durchgang nicht so eng.

Wenn du 2,90 m machst, dann könntest du auch 2x Hochschrank , 1m Nische, 1x Hochschrank stellen.
Wenn es unbedingt sein muss, dann könntest du statt der 1m Nische auch eine mit 90cm machen und dann den Kühlschrank.

Die Zeile am Fenster sollte trotzdem mindestens 3,50m lang sein.

Kühlschrank würde ich persönlich aber dann lieber nen großen eingebauten für die Optik nehmen und einen Gefrierschrank im hwr oder ein kleiner untergebautet zusätzlich. Ich sehe in dieser kleinen Räumlichkeit einfach nix freistehendes.
 

Julkus

Premium
Beiträge
510
Kannst du deine Planung mal beschreiben? Also was du wo geplant hast und warum?

Ich bin heute leider nicht zu Hause, sonst hätte ich dir mal einen Vorschlag gemacht.

Die Zeilenabstände sind so sehr groß. Du könntest die Flurwand noch nach links verrücken. Dann wird das um die Treppe großzügiger.
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Na klar. In der rechten Zeile habe ich nun eine Kühl-Gefrier-Kombi, wobei ich mit dem Stand alone von Bosch noch nicht ganz abgeschlossen habe. Daneben dann der höher gebaute Backofen und darüber ein Fach für die Mikrowelle. Dann die Nische mit einer Breite von 1m und entsprechenden Schränken drüber und drunter. Dann nochmal ein 90er Schrank.
Auf der anderen Seite der Zeile wollte ich die kleine Ecke nicht ungenutzt lassen und habe ein kleines Eckregal mit eingeplant.
Dann habe ich eine Zeile 90-60-80-60-60:
Als erstes eine 90er Herdplatte mit Muldenlüfter, daneben der Geschirrspüler und Fläche zum Arbeiten gefolgt von der Spüle mit Auszug für Mülleimer und zwei 60er Schränken. Zusätzlich noch zwei Oberschränke mit Platz für Geschirr. Vielleicht macht es auch Sinn, die Spüle etwas weiter nach links zu schieben und die Arbeitsfläche dadurch zu vergrößern?

So viel schmaler würde ich den Raum eigentlich gar nicht machen. Die Frage ist eben, ob es ggf. Sinn macht die obere Wand auch noch zu nutzen?

Gern kannst du mir einen Vorschlag machen, wenn du vllt. morgen Zeit hast :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.197
Wohnort
Perth, Australien
ok, Fragen
  • das bodentiefe Fenster/Tür planlinks wird an der Stelle eingebaut?
  • wie wird der Wohnbereich möbliert, er ist 485cm lang, das ist mehr als bei anderen schmalen Häusern?
  • wie sieht das OG aus?
in der Küche ist ein Fenster geplant, da müsst ihr darauf achten, dass die BRH Unterkante AP hoch wird, so dass man die AP in die Fensterbrüstung weiterführen kann.

Deine Frau hat recht, den Flurbereich breiter und abgetrennt für mehr Stauraum.

Hier mal ein grober Vorschlag

anze1.PNG anze2.PNG

die Küche ist 240cm breit, das reicht, ihr habt dann einen Zeilenabstand von 120cm.
Oben rechts eine Schiebetür, dass man von oben und Eingang direkt in die Küche kann und dass mehr Licht in den flur kommt (Glasschiebetür wáre gut).

Die Zeile planoben rechts beginnend gegen den uhrzeigersinn

Blende
60er GSP
60er US mit Spüle
40er US mit MUPL oben
totes Eck

100er US
100er US mit Kochfeld
100er US
Deckseite

planrechts HS mit BO/Mikro und Vorratsschrank daneben Einkofferung für den KS.
 

Anhänge

Julkus

Premium
Beiträge
510
Das ist ein super Vorschlag von Evelyn. Ihr habt ne praktische Küche in die man auch schnell reinkommt und gewinnt um die Treppe rum Stauraum!
 

Julkus

Premium
Beiträge
510
Hier wie versprochen auch noch der Zweizeiler (die Küche wäre so 250cm breit und du könntest die Fensterzeile übertief machen).

Planlinks oben beginnend
Blende
60er Geschirrspüler
60er Spüle
40er MUPL
90er US
90er Kochfeld
30er Schrank für hohe Sachen unten, z. B. für Essig und Öl

Hochschrankzeile beginnend planoben:
60er Vorratsschrank mit Innenauszügen
60er mit Backofen usw.
100er Nische für Geräte
60er Einbaukühlschrank (hier könnte auch der freistehende hin. Dann müsste die Nische ggf. verkleinert werden wenn die Flurwand nicht länger werden soll)

DHH zweizeiler.PNG


Evelins Vorschlag hat den Vorteil, dass ihr direkt vom Flur in die Küche kämt und es wirkt nicht so schlauchig.

In jedem Fall sollte die Zeile am Fenster aber bis zu dem bodentiefen Fenster gehen, sonst ist es einfach viel zu wenig Küche.
 

Anze09

Mitglied

Beiträge
14
Ihr seid ja klasse, danke für die Vorschläge, sind echt begeistert!

Erstmal zu den Fragen:
Sowohl das bodentiefe Fenster als auch das in der Küche kann laut Bauträger noch geschoben werden (hier werde ich mich aber natürlich nochmal rückversichern, sicher ist sicher).

Unser Esstisch ist ungefähr dort geplant, wo du ihn auch hingestellt hast Evelyn. Wahrscheinlich kommt dann an die planrechte Wand der Fernseher mit L oder U Sofa vor dem rechten Doppelfenster (hier benötigen wir dann aber eh ein neues und müssen dann mal schauen, was uns zusagt). Kann aber auch sein, dass wir das noch etwas in den Raum reinrücken, um das Fenster nicht "zuzustellen". Alternative wäre den TV an die kurze Wand zum Flur zu stellen und davor dann das Sofa. Je nachdem wie wir das stellen wär dann noch Platz für ein bis zwei Vitrinen, wir müssen uns teilweise eh neu einrichten (kommen aus einer 3 Zimmer Wohnung mit 75qm).
Wir haben zwei Obergeschosse, ich habe die Grundrisse mal beigefügt. Das Studio im 2. OG wird aber noch geteilt, um zusätzlichen Abstellraum zu schaffen (einen Keller oder Dachboden haben wir nicht). Falls gewünscht kann ich auch gern mal eine Seitenansicht vom Haus hochladen.

Die Idee von Evelyn sagt uns schon mal echt sehr zu. Trotzdem natürlich auch danke an dich Julia bzw. ebenso Vanessa! Glaube dann haben wir wirklich nicht so das Gefühl, dass es wie ein Schlauch wirkt und die Wand planoben sogar noch genutzt, was mir persönlich auch etwas mehr zusagt. Eine Frage aber noch zum Plan: Auf der Zeichnung ist oben rechts eine Arbeitsplatte grün ausgewählt und hängt sozusagen in der Luft, die soll wahrscheinlich nicht dort hin oder?
Klasse finde ich auch die Nische für den Kühlschrank (wenn wir doch den Bosch nehmen sollten), der wirkt dann nicht so "verloren", wenn er alleine neben der Zeile steht. Die tote Ecke ist denke ich auch nicht so dramatisch, hier können wir dann was hinstellen.

Meint ihr die Küche in der Art von Evelyn lässt sich mit einem Budget von 10.000-12.000 Euro realisieren? Klar, nach oben ist ja eh fast nie ein Limit gesetzt, aber wir hatten zumindestens die Zahl erstmal gesetzt. Ist aber auch das erste Mal, dass ich so etwas plane...

Viele Grüße,
André
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
Schweiz
Mit einem 2-Zeiler bleibst Du - bei entsprechender Hersteller und Gerätewahl durchaus im Budget
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben