1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von StarCitizen, 13. Apr. 2016.

  1. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16

    Liebes Küchenforum,

    nach längerem Mit- und Querlesen zahlreicher Beiträge habe ich schon viele gute Ideen, Anregungen etc. finden können - vielen Dank dafür schon einmal :-) ein tolles Forum!

    Wie wahrscheinlich bei vielen anderen steht bei uns die erste echte Küchenplanung in unserem Leben an. Wir ziehen mit 2 kleinen Kindern in eine kleine Eigentumswohnung und möchten den Platz natürlich perfekt nutzen und für mind. 20 Jahre Freude an unserer Küche haben :-)

    Nach ersten Küchenstudiobesuchen vor ein paar Wochen und ersten eigenen Planungen wird man doch schnell überrannt von der Vielfalt der Möglichkeiten und blickt leider nicht mehr so richtig durch und bei der Entscheidung und der Menge an Geld fühlt sich ein Schnellschuss irgendwie nicht gut an, von daher würde es mich freuen, wenn der/die Eine oder Andere hier unseren aktuellen Plan kritisch beäugt und Feedback gibt - Festgelegt sind wir soweit auf noch gar nichts. Einzige Einschränkung ist, dass planlinks der Wasser/GSP-Anschluss sein wird.

    Konkret, haben wir folgende offenen Punkte:
    • Wir haben relativ wenig bis gar kein Stauraum außerhalb der Wohn-Küche (kleine Wohnung), daher müssen Vorräte, Geschirr und Putzzeug inkl. Staubsauger komplett in der Küche verschwinden können, ohne dass die Küche zu überladen und voll wirkt/den Raum verkleinert - 1. Idee von uns ist der angehängte Plan mit Hochschrankzeile + L-Halbinsel - ist das grundsätzlich die beste Möglichkeit? oder habt Ihr hier alternative Ideen?
    • Auf der L-Zeile planlinks sollen von oben nach unten unterkommen: GSP, Stauraum unter Spüle, MUPL - macht diese Aufteilung so Sinn? Für was nutzt man den Raum unter der Spüle am Besten, wenn nicht für Müll?
    • APL soll Betonnachbildung sein - nicht als Folie, sondern als Quarzstein/Keramik/Mineralstein - hab leider noch keine guten Nachbildungen gefunden, die tatsächlich wertig und nach Beton aussehen - hat da vielleicht einer eine Idee? - Abtropfablage des Spülbeckens wollten wir in die APL fräsen lassen...
    • Hochzeile soll eingekoffert werden - Kann man hier mit dem Stauraum bis ganz unter die Decke gehen (nur oben minimale Blende ca. 2cm) oder ist das immer eine Sonderanfertigung? - Wieviel Platz sollte man sich für Blenden links und rechts lassen? oder sollte man versuchen komplett einzumauern ohne Blenden?
    • Um die kleine Arbeitsplatte nicht zu voll aussehen zu lassen, möchten wir alle Küchengeräte außer Espressomaschine und Mühle verschwinden lassen, wissen aber noch nicht wo und wie man das am besten löst.
    • Steckdosen: könnte man in dem toten Raum (im Knie der L-Halbinsel) eine Steckdosenbatterie anbringen und verstecken unter der Platte (6 Steckdosen)? Wenn ja wie? Habe hier leider noch keine schönen Möglichkeiten gefunden...
    • Hochzeile soll von der Aufteilung von planoben nach planunten her beherbegen: Besenschrank + Putzschrank, Vorratsschrank, Backofen + Stauraum, Stauraum, KG-Kombi + Stauraum - Spricht etwas gegen diese Aufteilung?
    • Farbwahl: Wir denken momentan an Matt-Ultraweiße Fronten in Lack und eine Beton-APL - Boden wir wahrscheinlich hell gefließt... ggf. wirkt das zu kühl/steril... wie könnte man denn da noch Wärme hineinbringen?
    So... das waren jetzt natürlich erstmal ne Menge an Punkten und Fragezeichen unsererseits. Danke auf jeden Fall schonmal fürs Durchlesen bis hierher ;-)

    Wir freuen uns auf jegliche Kritik/Anmerkung/Info/Feedback! Lasst mich gerne wissen, wenn etwas unklar ist oder ich noch andere Fragen beantworten kann...

    Liebe Grüße,
    Star Citizen

    Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 378776 -  von StarCitizen - SC_v01-1.jpg Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 378776 -  von StarCitizen - SC_v01-2.jpg Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 378776 -  von StarCitizen - SC_v01-3.jpg Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 378776 -  von StarCitizen - SC_v01-Alnoplan.jpg Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 378776 -  von StarCitizen - SC_Grundriss-Ausschnitt.jpg


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 188 und 165cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
    Fensterhöhe (in cm): 210
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 150 x 100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Sitzplatz an Arbeitsplatte zum gemeinsamen Kochen + schnelles Frühstück alleine morgens
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche unter der Woche... Am Wochenende meist aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine unter der Woche, gemeinsam am Wochenende
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau und 1. Eigentumswohnung - Küche soll alle glücklich machen für die nächsten 15-20 Jahre und das bei möglichst guter Preis/Leistung
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein... Qualität ist wichtig; Name egal
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein... Qualität ist wichtig; Name egal
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. Apr. 2016
  2. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo StarCitizen,

    mir gefällt deine Aufteilung sehr gut. Ich würde aber Spüle und Kochfeld tauschen, da die DAH an der Wand besser aufgehoben ist und Sitzplätze direkt am Kochfeld ungünstig (Fettspritzer, Pfannengriff).

    Wie breit ist denn der Durchgang Sitzplatz - HS-Wand, wenn jemand dort sitzt?

    Den Stauraum unter der Spüle kannst du z.B. für Getränke gut nutzen. Putzsachen hast du ja schon unter. Ich würde hier zwei Auszüge planen.

    HS-Aufteilung finde ich gut.

    Warum nehmt ihr keine richtige Betonarbeitsplatte? Zu schwer?
    Die einzigen beiden Varianten, die meiner Meinung nach an Beton ran kommen sind:
    Beton Ciré: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    und
    Imi Beton: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.
    Hat Beides seinen Preis.

    VG Anke
     
  3. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo Anke,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Idee der Kochinsel in der Mitte war, dass man so das Geschehen im Wohnbereich noch mitbekommt, wenn gekocht wird und das dann so kommunikativer ist - Sind Inselessen grundsätzlich in der Performance schlechter als Wandessen?

    Die beiden Hocker an der Halbinsel sollen keine richtigen Ess-Sitzplätze werden, sondern eher ein "Schnibbelplatz"/"Platz zum Hinsetzen bei Gemeinsamem Kochen" - Platz zwischen Platte und HS-Zeile sind genau 1 Meter... Wenn jemand an der Halbinsel sitzt, verkürzt sich das dann auf ca. 70cm nehme ich an - würde noch reichen, um den Kühlschrank (60er Tür) zu öffnen, denke ich.

    Danke für die Beton-Links... kannte ich noch nicht. Ich habe allerdings bei ersten Gesprächen immer gehört, dass echter Beton nach ein paar Monaten richtig schlecht aussieht (Fettspritzer, nicht hitzebeständig, etc.) und mind. 5 cm dick sein muss ... Im Netz finde ich leider nur Bilder von "Designer-Loft-Küchen" mit echtem Beton auf denen man entweder nichts erkennt oder aber die Küche offensichtlich noch nie "bewohnt/bekocht" wurde...

    VG
    StarCitizen
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Das mit der DAH ist eine Frage des Preises.

    In der Praxis ist es doch so, dass Spüle und Schnibbeln zusammen gehören. Beim Schnibbeln braucht man immer wieder die Spüle: Gemüse, Messer, Hände, Schneidebrett waschen... . Wenn man mit dem Kochen am Kochfeld beginnt, muss das alles bei den Induktionsfelder ja schon fertig vorbereitet sein, da es viel schneller geht. Das bedeutet auch, dass da nicht viel Zeit für Kommunikation ist, sondern vorher.

    Das mit den Sitzplätzen habe ich mir schon gedacht. Ich glaube, dass es beim Arbeiten zu eng ist. Kannst du am besten mal ausprobieren und in der jetzigen Küche nachstellen.

    Den Pflegeaufwand der Betonarbeitsplatte würde ich mit dem einer aus Echtholz vergleichen. Um sie auch nutzen zu können, muss sie geschliffen und poliert werden, da sich dadurch die Poren schließen. Dann versiegelt man sie mit Öl oder Naturwachs, was man regelmäßig auffrischen muss. Man kann auch eine synthetische Versiegelung machen lassen, dann kann auch Fett ihr nichts mehr anhaben. Sie verliert dadurch das Raue, hat dafür aber eine weichere Haptik. Kommt wie immer darauf an, was man mag.
     
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Hallo und auch von mir herzlich :welcome: im KüchenForum!

    Zum Thema Koch- oder Spülinsel gibt es unterschiedliche Meinungen, mal ein Thread zum Nachlesen, da sind alle Meinungen und Argumente vertreten: Koch(halb)-Insel o. Spülen(halb)insel o. reine Arbeits(halb)insel o. überhaupt Insel
    Ich selbst habe eine Spülenhalbinsel und freue mich jeden Tag darauf.

    Ansonsten wären mir persönlich die Sitzplätze im Durchgang zu sehr im Wege, man sitzt auch ungern mit dem Gesicht zum Kochfeld und dem Rücken im Durchgang. Und ansonsten hat der Küchenraum ganze 4 m2 in der Mitte - das macht die Wege von und zum BO, Kühlschrank, Vorrat ganz schön lang.

    Vielleicht wäre hier ein L mit einem reinen Arbeitsinsel harmonischer, ausgewogener, von der Optik und praktischer. Schade, dass das bodentiefe Fenster just dort platziert ist. Da es sich um eine Wohnung handelt, gehe ich davon aus, dass sich daran nichts ändern lässt?

    Beton kann schön aussehen, ist aber ganz schön schwer und pflegeleicht wird durch Imprägnieren, was die Optik allerdings ändert, wie Anke Stüber bereits ausfürlich erklärt hat. Bevor man aber daran denkt, sollte die Planung stehen. Dann kann man sich auch über Farbe (z.B. durch die Nischenrückwand und/oder Wandgestaltung) nachdenken.

    Der Platz unter der Spüle kann man z.B. für weitere Mülltrennung (bei mir ist der Gelbe Sack), Putzmittel, Flaschen/Dosen, es findet sich immer genug Zeug. Wenn die Planung steht, sollte man auf jeden Fall eine * Stauraumplanung * machen, um die Einteilung Schubladen/Auszüge zu machen. Wenn bei Euch der Stauraum knapp ist, muss man dann überlegen, ob Grifflos das Richtige ist, weil das leider immer mit Stauraumverlust einhergeht.
     
  6. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    184
    Ich habe unter der Spüle ganz normale Auszüge geplant (die oberste Schublade ist eine feste Blende, dann kommt eine Schublade mit Siphonausschnitt und dann zwei vollwertig nutzbare Auszüge) und dafür außer dem MUPL noch einen 3er Auszug im 60er Schrank (unter der GSP) für Gelben Sack.

    In die "Siphon-Schublade" kommen meiner Stauraumplanung nach: Spülschwämmchen, Lappen, Mikrofasertücher, Stahlseifensteindingsbums. Drunter Spüli, Spülmaschinenpulver, -salz, -klarspüler und... ummm... Platz. Da drunter ist noch frei (ich habe in etwa sechsfachen Stauraum in der neuen Küche und noch viele freie Schubladen und Auszüge :-[).

    Persönlich würde ich 1000mal lieber hinter einer Spüle als einem Kochfeld an einer Insel stehen oder sitzen. Wasser kann ich mir einfach von der Haut wischen, Fettspritzer tun mir weh;-)
     
  7. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16
    Vielen lieben Dank für die Ideen und Antworten!

    @Starlightsha : Du hast Deinen GSP dann also angehoben oder? Das würde ja bei unserer jetztigen Planung nich passen (leider kann der GSP-Anschluss nicht woanders hingesetzt werden (also nicht planrechts beispielsweise...)

    @isabella : Guter und wichtiger Punkt mit der Stauraumplanung... beim konkreten Nachdenken über die tatsächliche Verwendung der Schränke kommen einem gleich Ideen/Bedenken etc. :-) - Wie meinst Du denn die L-Lösung mit reiner Arbeitsinsel? Ggf. lässt sich ins Fenster noch eine höhere Brüstung einbauen...

    Gute Nacht :-)
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @StarCitizen, ich meinte, wenn das Fenster im Küchenbereich nicht bodentief wäre, könnte man ein L mit der Kochzeile planoben und davor eine reine Arbeitsinsel platzieren. Somit hätte man eine praktische, schöne Küche mit viel Stauraum und eine Abtrennung vom Wonbereich.
     
  9. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    184
    Yup, ich habe einen hochgebauten GSP geplant. Einmal gesehen, ausprobiert, und will ihn haben :cool:. Bin ja nun auch nicht gerade klein*rose*. Zusätzlich ist ja auch der untere 3er Auszug beim MUPL (wenn 6er Raster) nutzbar für Gelber Sack oder Papiermüll. Ansonsten... ist es ein Neubau? Normalerweise kann man dann unter dem Fußboden noch extra Wasseranschlüsse verlegen lassen, die im Anschaffungspreis nicht hoch liegen aber im nachherigen Nutzen, selbst wenn ihr jetzt erstmal keinen hochgesetzten GSP oder Kühli mit Wasserspender wollt, doch ganz gut sind. Wer weiß, was noch kommt *rose*

    Ich würde auch grifflos nochmal überdenken. Aufgesetzte Griffleisten sind auch sehr unauffällig und ermöglichen eine flexiblere Auszug- und Schubladenaufteilung (und kosten keinen Platz). Außerdem hat man weniger Kinder-Fingertapser und Erwachsenen-Fingerabdrücke auf den Fronten ;-)

    Isabellas Idee mit L+Arbeitsinsel finde ich auch klasse. Dürft ihr noch ein bisschen an den Fenstern etc schieben? Kann man die Fenstertür als Schiebetür ausführen, oder evtl nach außen aufgehen lassen?

    Hmmm... Dreizeiler mit einer Arbeits-/Buffetinsel in der Mitte ist leider lauftechnisch immer ne Katastrophe, aber mich stört auch ein bisschen der ganze schöne verschenkte Raum in der Mitte.
     
  10. Tigerlilli

    Tigerlilli Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2016
    Beiträge:
    322
    Dieses Argument macht mich echt fertig. Im Ernst, was geht denn so viel schneller?? Nur weil Pfanne und Topf schneller heiß werden und das Wasser schneller kocht? Aber deswegen garen doch die Zutaten nicht schneller?
     
  11. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Oh doch, die garen schneller. Hier ein Beispiel.

    Früher - altes Ceranfeld:
    400 g Pilze in die Pfanne gegeben und angebraten. Nach kurzer Zeit traten Unmengen an Wasser aus und dafür brauchte man mindestens 15 min um das Wasser wieder zu verkochen (trotz höchster Heizstufe), bevor man die Pilze wirklich anbraten konnte. So nach insgesamt 25 min waren die Pilze angebraten.

    Heute - Induktion:
    400 g Pilze rein und anbraten. Es tritt kein Wasser aus bzw. dass verkocht unmittelbar. Ich schätze mal, dass die Pilze nach max. 10 min fertig sind.

    Das gleiche gilt fürs Fleisch anbraten (z.B. Gulasch). Früher dauerte es ewig, bis das ausgetretene Wasser eingekocht war und man das Fleisch rundum richtig anbraten konnte. Heute ist kein Austretendes Wasser mehr feststellbar und es brät direkt richtig an.

    Oder Wasser kochen. Wenn ich den Wasserkessel aufgestzt habe, schaffe ich es so gerade eine Tasse und einen Löffel aus dem Schrank zu holen, den Teebeutel reinzuhängen, den Tee wieder wegzuräumen und Zucker in die Tasse zu tun. Dann schon kocht das Wasser. Früher hätte ich wahrscheinlich in der Kochzeit noch die Spülmaschine aus und wieder einräumen können.
     
  12. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    184
    Doch! Kann man sich kaum vorstellen, wenn man's noch nicht ausprobiert hatte aber Zwiebeln sind in einem Bruchteil der Ceranfeldzeit glasig, dann dreht man das Induktionsfeld schon runter sonst gibt's Holzkohle etc.

    Klar, Bolognese kocht immer noch ihre 6 Stunden vor sich hin, aber der rein "geschäftige" Teil des Kochens geht viel, viel schneller.

    EDIT: Ursina war schneller:-)
     
  13. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    Um dir Vorschläge zum layout deiner Küche machen zu können, brauchen wir einen gut vermassen Küchengrundriss und den Essbereich. Der ALNO reicht dafür nicht aus, weil schnell mal was verrutscht.

    Fenster und Türen auch vermassen.
     
  14. Tigerlilli

    Tigerlilli Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2016
    Beiträge:
    322
    Huach, sorry, aber wenn beim Anbraten vom Gulasch mäßig Fleischsaft ausgetreten ist, hast du vielleicht was falsch gemacht ;-).
     
  15. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo nochmal... vielen lieben Dank für die Antworten soweit...

    @Evelin : hier nochmal ein vollbemaßter Grundriss

    VG und schönen Abend noch!
    Star Citizen

    Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 379100 -  von StarCitizen - StarCitizen_Grundriss.jpg
     
  16. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    so, hier mal der Plan gemaess Eingangspost gedreht. Ich sehe aber immer noch keine Masse von der Wand planlinks mit dem grossen Femster.

    Ach ja, deinen ALNO Plan kann ich nicht öffnen, du benutzt eine neuere Version. Dh, ich brauche die Wandmasse.

    Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 379126 -  von Evelin - StarCitizen_Grundriss.jpg
     
  17. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    so, ich habe mal geschoben.

    Bitte korrigiere meine Massketten.
    Anhand deines vermassten Grundriss gehe ich davon aus, dass der Raum 3.54m breit und 8.83m lang ist.

    Die HS Wand ist 330cm+11cm lang?

    Der Eingangsbereich 110cm breit und die Wand vom Wohnbereich planrechts 421+11cm lang.

    Ich habe eine Quartzkomposit AP. Ablaufrinnen brauchst du wirklich nicht im Stein, du schaffst dir nur extra Arbeit damit. Ich habe eine Unterbauspüle und wische Wasser auf der AP mit der Hand ins Becken.

    Hier auf der australischen Ceasarstone website gibt es mehrere gräuliche Farbtöne.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  18. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo @Evelin ,

    stimmt, die Maße sind nicht vollständig. Habe das noch einmal selber angepasst und den Plan anbei gestellt - bin gespannt auf Ideen :-)

    Tausend Dank schonmal und viele Grüße
    Star Citizen

    Thema: Hochzeile + L-Zeile im Neubau - oder andere Idee? - 379132 -  von StarCitizen - StarCitizen_Grundriss.jpg
     
  19. StarCitizen

    StarCitizen Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo @Evelin ,

    Du hattest in Deinem letzten Post geschrieben, dass Du noch einma hin- und hergeschoben hattest - hast Du hier auch eine Datei zum Anschauen oder brauchst Du noch andere Angaben/Infos von mir? Vielen Dank schonmal dafür :-)

    Wie sind denn Quarzkompositplatten zu bewerten bezüglich Hitzebeständigkeit ggü Dekton und anderen Mineralwerkstoffen? Gibt es da Herstellerunterschiede bei gleichem Material oder kommt es Herstellerunabhängig nur auf das Material an?

    Danke und liebe Grüße
    Star Citizen
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    sorry, die Verwandtschaft hatte sich bei mir bis Montag eingenistet, deshalb hatte ich wenig Zeit. Es ist auch viel im Forum los, aber du kommst auch noch dran.

    Es gibt keinen Unterschied zu den Herstellern von Kompositplatten. Das einzige worauf du achten musst, ist dass du bekommst was du bestellt hast und dir kein Billigimport aus China eingebaut wird ist. Wahrscheinlich in DE kein Thema, aber bei uns. Meine AP ist von Ceasarstone und Farbcode und Hersteller ist auf die Unterseite gedruckt.

    Hitzebständig sind die komposits auf jeden Fall, trotzdem vermeide ich, heisse Töpfe abzustellen. Ich wische Flecken von Rotwein, Turmeric, Rote Beete oder sowas gleich weg, bisher null Probleme in der Richtung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertiggestellte Küche Halboffene L-Zeile in Mietwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 12. Nov. 2012

Diese Seite empfehlen