Fertig mit Bildern Günstige Zeile plus Halbinsel

GA100

Mitglied

Beiträge
517
wir wissen ja nicht was sie alles einfrieren, laut Eingangspost wird nur ab und zu gekocht.
Meine 3 Gefrierfächer sind immer voll, ein Fach nur mit Brot und Bachwaren weil ich zu meinem Lieblingsbäcker nur alle 14 Tage fahre. Rest viel vorgeschnittenes Gemüse oder Essen was vorgekocht ist
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
Er schreibt irgendwo weiter oben 200lt Gefrierfach, das ist schon eine Nummer.

Bei uns ist auch Brot im Gefrierer, weil wir das von weiter weg kaufen, genau 40km eine Strecke.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
Ich finde ja, dass Vorratssachen wie Brot/Gemüse durchaus in einem schönen großen Stand-Alone-TK im Keller stehen könnten. Dort wird man ja normalerweise auch sinnvoll Getränkevorräte etc. stellen, weil man im Keller ja in aller Regel auch eine gewisse "Vorkühlung" erreicht. Und, wenn man da im Einfamilienhaus am Tag mal einmal in den Keller gehen muss, sollte das ja nicht so dramatisch sein :kiss:
 

ArKo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
@Evelin #85 zeigt den exakten Grundriss und den aktuell favorisierten Entwurf. Dann wurde die Idee mit der Halbinsel und den HS Planlinks in den Raumgeworfen und in diesem Zuge habe ich die alte Entwürfe nochmal hochgeholt - zum zeigen. Ich finde den Entwurf an sich gut, aber es ist eben auch mit sehr sehr viel Umbaumaßnahmen verbunden. Die Kosten dafür sind 5-stellig. Das macht einfach keinen Sinn, wir sind da beim Berg und dem Propheten...

Der Entwurf aus #85 ist ohne eine Einzige Änderung umsetzbar. Man kann paar Sachen aber das wäre alles nur nice to have.

Ich sehe auch 3HS auch nicht wirklich als alternative. Damit würde ja der Fensterumbau an der Zeile Entfallen. Wir haben aktuell dieses Kühlgerät (was wir dann wohl nach 2,5 Jahren weghauen...:rolleyes:):
https://www.lg.com/de/kuehlschraenke-gefrierschraenke/lg-GSL561PZUZ

1658834106880.jpg


394 Kühl und 197 Gefriervolumen. Das wird auch genutzt! Der hat 4 Einlegeböden und zwei Auszüge im Gefrierbereich. Gerade reingeschaut - was ist drin:

Boden 1: Gefrorene Früchte: Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Waldbeeren Mix, Cocos Splitter (und gerade irgendwie noch eine Packung Kartoffelpuffer?!) - sind wir fast jedem morgen dran für Porridge, Smoothies, Joghurt, aktuell etwas leerer aber wenn ich einkaufen gehe - voll!

Boden 2: Frosta Fertiggerichte - arbeite viel von zu Hause aktuell und will mittags warm essen, da kann ich nicht groß kochen und danach die Küche putzen wenn ich in 45min weitermachen will. Mo-Fr jeden Tag dran.

Boden 3: TK Gemüse, greife ich mittags mit rein, abends wenn wir warm essen auch nochmal. Jeden Tag dran.

Boden 4: Aufbackbrot und Brötchen, nicht kriegsentscheidend, aber nett wenn man nicht los muss sondern einfach Ofen an und 10-12 min später ist es da.

Auszug 1: aktuell voll mit Eis - auch jeden Tag dran... was soll ich sagen! :rofl:

Auszug 2: Fischfillet und Fleisch, hier frieren wir auch mal was ein.

____________________________________________________

Bei 70%-80% der Sachen bin ich jeden Tag dran. Natürlich ist es auch so, dass man auch das nutzt was da ist - klar! Wir könnten uns da auch verkleinern, darauf wird es ja eh mit Einbaugeräten hinaus laufen. Ist auch ok. Aber wenn sich die Volumina jetzt halbieren, dann ist das schon ein Problem. Und ich bin auch oft dran und daher ist die TK Truhe im Keller auch nur eine Notlösung für mich (Umwelt und Stromkosten mal außen vor).

Wir sind auch unter der Woche beruflich sehr stark eingespannt. Wir wohnen zwar in der Großstadt und es ist alles nicht weit. Ich muss mich nicht auf die Zombi-Apokalypse vorbereiten, aber spät abends nochmal losrennen nervt einfach... Der Haushält wächst ja (hoffentlich) noch und da wird der Platzbedarf ja auch nicht geringer von...

Daher ist die Anforderung schon 178cm Einbaukühlgerät, die haben so +-300l, ist eh schon ne ganze Ecke kleiner aber ok. Und mindestens ein 120cm Einbaugefriergerät mit +-130l, auch kleiner. Noch kleiner soll es bitte nicht werden...
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
Ich denke, du bist "too brutal". Heißt die Überschrift nicht

Günstige Zeile plus Halbinsel​

das ist jetzt auch Schnee von gestern?
 
Beiträge
2.651
Man bekommt auch für gebrauchte Geräte gutes Geld. Wenn es nicht mehr ins Konzept passt, würde ich auch nicht krampfhaft daran festhalten. Man entwickelt sich auch und die Rahmenbedingungen ändern sich. Das ist doch ok. Der Weg ist das Ziel :-)
 

ArKo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Ich denke, du bist "too brutal". Heißt die Überschrift nicht

Günstige Zeile plus Halbinsel​

das ist jetzt auch Schnee von gestern?
Wieso? Aus Zeile plus Halbinsel ist halt Zeile plus Insel geworden. Dachte zuerst es ist zu wenig Platz, aber mir wurde mehrfach gesagt, dass es durchaus geht. Und schön ist eine richtig Insel definitiv.

@Traumküchegesucht muss man mal schauen was man damit macht. Aber ja, man entwickelt sich weiter.
 

ArKo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Günstig ist das Stichwort
Ja das Wort kannst du streichen. Davon habe ich mich inzwischen verabschiedet …

Obwohl ich eh glaube, dass die hier genannten Preise von „unter 10.000€ mit Geräten“ unrealistisch sind. Ich rechne aktuell eher mit dem dreifachen. Wird man sehen …
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Premium
Beiträge
9.352
Wohnort
Berlin
In der aktuellen Lage bekommt ihr das Gerät bestimmt auch gebraucht gut verkauft.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.123
War der SBS nicht immer mit 90 geplant, dann wäre sich das doch ausgegangen mit 60 + 90 + 60
Du könntest ihn behalten und Geld sparen. Der Überbau beim Fenster entfiele und die Arbeitsfläche (gut ausgeleuchtet) an der Spülenseite wäre größer.

Oder hast du dich mit den Maßen für den SBS vertan?
 
Beiträge
2.651
Ich sehe die Baumaßnahme etwas differenzierter bezogen auf #109. Das kleine Fenster zu schließen, um 4 HS mit allen Wünschen rein zu stellen, dürfte finanziell überschaubar sein.

Den Erker so zu verändern, dass in der Mitte ein bodentiefes Element ist, halte ich für schön, aber nicht für erforderlich. Für das Licht auf der Arbeitsplatte hat es wenig Bedeutung, weil genügend Licht auf beide Arbeitsplatten von den bestehenden Fenstern kommen wird. Ich bin auch nicht der Meinung, dass das Minifenster (sofern es geschlossen wird) kompensiert werden muss. Davon hast du nur was, wenn es hell ist. Dagegen hindert dich genau dieses Fenster direkte Arbeitsbeleuchtung anzubringen. Denn im Winter nach 17 Uhr bringt Dir dieses Fenster herzlich wenig, da kommt es eben auch auf eine gute Ausleuchtung der Arbeitsplatte an. Ich arbeite sehr gern mit einer Beleuchtung aus #109, welche in einem Board angebracht ist. Es gibt keine Schatten und die ganze Fläche ist wunderbar hell. Der Vorteil dieser Planung liegt ganz klar darin, dass der Erker integriert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.123
um 4 HS mit allen Wünschen rein zu stellen, dürfte finanziell überschaubar sein.
Mir ging es eigentlich darum, dass 3 Hochschränke ausreichend sind, wenn man den SBS behält (weil dadurch der große Gefrierschrank entfällt). Optisch sind - vielleicht- die 4 Hochschränke „schlanker“, weiß ich nicht

Ob man das kleine Fenster schließt oder nicht, wäre jetzt eine andere Debatte. Einerseits mag ich natürliches Licht lieber als künstliches Licht, andererseits verstehe ich, was du meinst.

Worum es mir auch ging, war diese Hochschränke aus der Erkerseite wegzubringen. Hier bin ich nämlich schon der Meinung, dass die Arbeitszeile neben der Spüle wesentlich dunkler wird. Und auch kürzer.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
Selbst mit SbS wäre es ja
5 cm Blende
SbS selber in aller Regel 92 cm .. manchmal muss man auch eine Abstandsblende einplanen
2x60er Hochschrank
sind mind. 217 cm und ist dann knapp ab am Fensterausschnitt
 
Beiträge
2.651
Mir ging es eigentlich darum, dass 3 Hochschränke ausreichend sind, wenn man den SBS behält (weil dadurch der große Gefrierschrank entfällt). Optisch sind - vielleicht- die 4 Hochschränke „schlanker“, weiß ich nicht
Melanie, wenn ich den TE richtig verstanden habe, soll ein Heißgerät und ein Kaffeegerät in die HS platziert werden (siehe seinen Favoritenentwurf). In Verbindung mit einem SbS würde das grausam aussehen und sehr unruhig. Vor diesem Hintergrund fand ich eigentlich die Bereitschaft auf den SbS zu verzichten und vollintegrierte Geräte zu verplanen sehr willkommen. Es ist ja die Schokoladenseite, wenn man da auf einen Haufen zusammengewürfelter Geräte drauf schauen würde, wäre es zumindstens nicht meine Option. Ich finde mit einer guten Kühlgeräte-Organisation kann man schon sehr viel unterbringen auch in die Einbaugeräte. Ich sage nur Stauraumplanung auch für Kühlgeräte :-)
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.123
Stimmt, an die Heißgeräte hatte ich gar nicht gedacht!
Wir hatten dieselbe Diskussion ja auch schon zu Beginn des Threads.
Dann wäre ich für Fenster zu, Licht hast du von den Erkerfenstern, auch insgesamt ist der Raum sehr hell.

Bei deiner #85 ist der Erker isoliert mit einer komischen Ecke durch den Hochschrank . Links und rechts der Spüle nur 1 m Arbeitsfläche, auf der Insel links und rechts vom Kochfeld nur 60. Bei der Inselgröße und dem Landhausstil wäre ich ja für Spüle auf der Insel. Wie im letzten Beitrag von 7Summit visualisiert.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
Spüle auf Insel wäre toll und es wäre auch toll, Kochfeld an der anderen Seite, wenn Fenster geschlossen. Man könnte auf einen Muldenlüfter verzichten und eine tolle DAH, evtl. sogar mit Abluft als Blickfang wählen. Gerade Richtung Landhaus-Stil kann man da sogar mit tollen Umbauten von Deckenhauben/Lüfterbausteinen etwas schönes kreiieren. Beispiele kann man immer wieder mal bei HGTV in Serien wie "Sweet home Chicago" oder auf Sixx "Fixer Upper" sehen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben