Küchen Zeile Abstand zur wand erhöhen ?

Klaus4

Mitglied

Beiträge
20
Ahoi,

ich Plane eine Nolte Küche (nolte steht nicht 100% fest) und brauche von der Wand bis zur Küchenzeile einen Spalt/Abstand von 5cm +-, da hier das Abwasserrohr an der wand Langläuft

Also müssen die Unterschränke einen Abstand von 5cm zur wand haben, die Arbeitsplatte soll natürlich die Lücke schließen !

Ist das so zu bewerkstelligen ?
 

fleptin

Mitglied

Beiträge
132
Grundsätzlich kein Problem, eine Übermaß-Arbeitsplatte zu nehmen, vorne hat diese einen normalen Überstand und nach hinten überdeckt Sie deinen für die Rohre benötigten Wandabstand. Man muss aber zB einen 5/8er-Holzstaffel an die Wand in dem Bereich montieren, wo die Befestigungsschienen / Aufhängepunkte der Unterschränke angeschraubt werden, natürlich unter Arbeitsplatten-Oberkante. Der Küchenlieferant nimmt eine 70cm oder 90cm tiefe Arbeitsplatte. Entweder die Anpassung der Installationen und dem Holzstaffel macht man vor der Vermessung der Küche oder das Montageteam arbeitet auch so flexibel, dass die Tiefe der Arbeitsplatte vor Ort angepasst wird.

Das größte Problem sind die Küchenberater, die solche Lösungen schwer in Ihre Planungssoftware eingeben können in Kombination mit einem Montage-Team, welches nicht die Ausrüstung/Erfahrung für Vor-Ort-Anpassungen hat. Wenn es beim großen Möbelhaus nicht klappt, auch ein kleines Nobilia -Partnerstudio anfragen, preislich sind die Möbelhäuser eh nicht immer billiger.

Bzgl. Rohranpassungen: Alles was man sich leicht machbar vorstellt, sollte man nicht ohne Fachmann umsetzen, vor allem bei unter Druck stehenden Wasserleitungen. Falls Du auch den Wasseranschluss versetzt, dann mit starren für Dauerdruck zugelassenen Rohren (die Flexschäuche sind das meist nicht) und die Eckventile/Absperrungen müssen immer und sofort zugänglich sein, also nicht hinter Schubladen oder ganz hinter Schrankrückwänden. Also wenn du Wasser+Abwasser-Anschluss versetzt, dann durch einen Installateur, der die Eckventile auf die Planungsposition des zugänglichen Spülenschranks setzt.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
9.073
Wohnort
Ruhrgebiet
Also müssen die Unterschränke einen Abstand von 5cm zur wand haben, die Arbeitsplatte soll natürlich die Lücke schließen !
Das ist nichts Besonderes und wir so realisiert.(65cm Arbeitsplatte wird verplant)
Der Hochschrank braucht natürlich eine Seitenvertiefung.
Die Hängeschränke bleiben hinten,die Position des Kochfeldes wird etwas nach hinten verschoben.
Frag einfach deinen KFB
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.186
Wohnort
Wiesbaden
Befestigungsschienen und Aufhängepunkte haben glücklicherweise nur Ikea -Schränke. Alle anderen Unterschränke stehen mit 4 Füßen auf dem Boden.
Bei 5 oder 10cm vorgezogenen Schränken kommt auch keine zusätzliche Auflage für die Arbeitsplatte an die Wand, das schafft die Arbeitsplatte auch ohne.
Arbeitsplatten bestellt man heute in der Tiefe auf Maß.
Ein HT50-Abwasserrohr hat an den Verbindungsmuffen einen Durchmesser von gut 6cm. Liegt es nicht direkt auf der Wand, kommen je nach Aufhängung schnell noch 2 cm dazu.
Ich würde also eher mit 8-9cm rechnen.
 

fleptin

Mitglied

Beiträge
132
@mozart:
Natürlich schreibt Nobilia auch die Wandbefestigung (egal ob Schiene oder hintere Quertraverse) vor, weil es Systemvorgabe von den Herstellern der Beschläge ist, besonders bei Schwerlast-Schubladen. Ob es die Monteure auch machen, ist eine andere Sache. Bei den inzwischen von allen Herstellern üblichen XL-Unterschränken mit kleineren Sockel arbeiten mehrere Hersteller mit Wandschienen und nur frontseitigen Stellfüssen, nicht nur Ikea und Ikea war auch nicht der erste Erfinder der XL-Unterschränke. Nur bei ganz billige Schachtel-Küchen haben keine Wandschiene und die hinteren Stellfüsse werden von der Innenseite des Korpusboden bewegt, da ragen dann Gewindestangen in den Korpus. Es geht bei solch Sockel (geringe Sockelhöhe zugunsten mehr Stauraum) auch nicht anderes, weil man die Stellfüsse hinten nicht mehr ohne Kinderarbeit oder Verrenkungen einer Erwachsenen-Faust zum justieren greifen kann.

Bei HT50 hast Du natürlich recht, da muss man Muffenbreite auch beachten. Daher zuerst besser die Anpassungen der Rohr-Installationen machen und danach erst Küche vermessen und Planung finalisieren. Aber es ist schon so möglich wie es Klaus4 will.
 

fleptin

Mitglied

Beiträge
132
Z.B. Firma Hacka in Österreich macht das bei den neuen XL-Küchen ebenso. Dort hat man es edler gelöst als bei Ikea , weil man auch an jedem Einhängepunkt keinen starren Winkel hat, sondern einen höhen-justierbaren Winkel hat. Bin sicher, dass die nicht der Erfinder sind sondern diese Beschläge wie alle Hersteleller wo zukaufen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.186
Wohnort
Wiesbaden
Sorry, ich kenne keinen deutschen Küchenhersteller, der Wandschienen zur Montage seiner Unterschränke vorsieht. Daß eine Küche auf die eine oder andere Weise an der Wand befestigt werden muß, ist klar.
Aber Wandschienen habe ich bei keinem bekannten Hersteller je gesehen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
Tja, und Ebke hat mir sowas für die Sanitärräume gebaut.
 

tidubu

Mitglied

Beiträge
114
Also müssen die Unterschränke einen Abstand von 5cm zur wand haben, die Arbeitsplatte soll natürlich die Lücke schließen !

Ist das so zu bewerkstelligen ?
Aus Anwendersicht: ja.
Habe ich genau so in der Küche, allerdings mit Küchenumzug, Arbeitsplatte selbst (mit Übermaß) bestellt und zusammenbauen lassen. Die Schränke (Nobilia ) stehen auf 4 Füßen und sind mit (extralangen?) Winkeln an die Wand geschraubt.
Als ich alle Einzelteile fertig da hatte, ist dem Küchenbauer eingefallen, dass die Nobilia Schränke auch hätten ausgeschnitten werden können. Eventuell kannst du das deinen Planer auch fragen, vielleicht geht das sogar mit dem avisierten Programm.
 

Klaus4

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
20
das nur eine kleine Küchenzeile nix besonderes, die installiere ich selber.

XL-Unterschränke ?

wird bei XL Unterschränken nicht die Arbeitsplatte höher ?

was ich noch suche, ist eine Befestigung für eine Abdeckleiste bei den Hängeschränken, würde nämlich gerne die Lücke Zwischen den Hängeschränken und der Decke schließen,

das nur ein Schrank und die Leiste hat eine Breite von 1m und eine Höhe von 33cm , geht leider nicht anders da der Abluftschlauch nicht höher gesetzt werden kann.
 

fleptin

Mitglied

Beiträge
132
XL-Unterschränke ?

wird bei XL Unterschränken nicht die Arbeitsplatte höher ?

Teils ist die Arbeitsplatte höher, teils ist der Sockel -Raum niedriger zugunsten mehr Stauraum in den Unterschränken. Viele Küchenhersteller hatten bis vor 10 Jahren ca. 14-18cm hohe Sockel, jetzt sind diese 8-14cm üblich bei den modernen Küchen. Man muss nur beim Kauf der Spülmaschine aufpassen, da geht es nicht nur darum ob man ein 45 oder 60er breites Gerät nimmt, sondern auch welche maximale Fronthöhe man darauf montieren kann und wie hoch der Sockel mindestens sein muss inkl. Sockel-Rücksprung. Da sonst die Front beim Öffnen am Sockel anknallt. Aber das ist Aufgabe des Küchenplaners. Eigentlich haben alle Markenhersteller da Lösungen mit Gleitscharnier (Vario-Scharnier bei den BSH -Marken, Perfect-Fit bei Electrolux-Marken, auch Beko und Gorenje bieten Lösungen)
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben