1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Hausbau->Küchenraumplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Bauzilla, 1. Dez. 2014.

  1. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23

    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312597 -  von Bauzilla - Variante_L_Mit_Insel.jpg Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312597 -  von Bauzilla - Variante_U_Form.jpg


    Hallo ihr fantastischen Küchenplaner,

    nachdem ich bereits länger still mitgelesen und über eure tollen Ideen gestaunt habe, hoffen wir nun auch auf etwas Hilfe und Expertise... Wir gehen gerade das Projekt "Hausbau" an und stehen gerade noch ganz am Anfang, sprich der Grundrissplanung mit dem Architekten. Ich weiß, dass ihr sonst erst später in der Planung ansetzt, aber ich dachte, um von vorneherein alles möglichst richtig zu machen, könnten bereits hier ein paar Vorschläge nützlich sein, auch wenn das natürlich nur die Grobplanung ist... Also zur Zeit können noch komplett in der Raumgröße und -form variieren. Uns schwebt zur Zeit ein rechteckiger Raum mit ca. 4x5 m Größe vor, in dem auch eine Sitzecke mit integriert werden soll. Meine beiden Grundideen für die Küchengestaltung wäre entweder eine L-Form mit Insel oder ein komplettes U mit Halbinsel und Schrankwand noch an der gegenüberliegenden Seite (siehe Skizze, sehr schematisch, ich weiß...). Auch auf Fenster etc. sind wir dementsprechend noch überhaupt nicht festgelegt und ich dachte, vielleicht könnten wir eure Ideen und Kreativität bereits in so einem frühen Stadium nutzen... Die Himmelsrichtungen stimmen so, also oben ist Norden, das soll der Zugang vom Hausflur werden, unten ist Süden, nach Westen ausgerichtet ist der Zugang zum Esszimmer und nach der Durchquerung der kurzen Seite des Esszimmers käme man auf die Terrasse (Esszimmer und Küche zwecks direktem Zugang zur Terrasse tauschen geht nicht, weil Esszimmer und Wohnraum in einem "L" ineinander übergehen). Könnt ihr uns schon in diesem "vagen" und frühen Stadium mit ein paar Ideen und Argumenten weiterhelfen? Welche Variante findet ihr besser oder habt ihr eine noch viel bessere Idee? Ich bräuchte VIEL Stauraum, möchte viele hochgebaute Geräte (Mikrowelle, Dampfgarer, Kombiofen, evt. noch normalen Backofen, Wärmeschublade, Geschirrspüler), gerne MUPL, und stelle mir irgendwo an der Wand eine lange Fläche mit Rolladenschrank und vielen Steckdosen für diverse Küchengeräte (Toaster, Wasserkocher, KitchenAid, Getreidemühle, Saftpresse, Allesschneider,...) vor. In dem "U" hätte ich die Spüle an die kurze Seite gesetzt und Arbeitsbereich/Kochfeld auf die Halbinsel, in der Insellösung vielleicht Spüle, Kochfeld und Arbeitsbereich auf die Insel...?

    Danke schon einmal im Voraus!!

    Bauzilla


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 162
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch unklar
    Fensterhöhe (in cm): noch unklar
    Raumhöhe in cm: noch unklar
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: unklar
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Wärmeschublade, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 5 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Für alle MZ außer mit Gästen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: noch unklar
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Meist Alltagsküche, für Gäste aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine mit Gesellschaft/Aufsicht der Kinder, seltener für und mit
    Gäste(n)

    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Platz, zu wenig Stauraum, schlechte Aufteilung/Laufwege, zu wenig Licht
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
     
  2. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Hallo Bauzilla,
    herzlich willkommen hier im Forum!:welcome:
    Eine klare Antwort kann ich dir nicht geben, dass ist ja auch geschmackssache.
    Mit 20 m² kann man auf jeden Fall etwas anfangen und gut einen Essbereich unterbringen!
    Wie abgeschlossen soll die Küche zum Esszimmer sein? Das wurde mir aus der Zeichnung/dem Text nicht ganz klar.
    Ansonsten noch ein paar allgemeine Tipps. Plant eure Küche so, dass die Brüstungshöhe der Fenster mindestens 92 cm ist, damit die Arbeitsplatte ins Fenster laufen kann, wenn man die entsprechende APL-Höhe wählt (ist bei 1,62 m Größe durchaus möglich).
    Da Hochschränke mit Geräten 60 cm breit sind, plant die Hochschrankwand (X x 60cm) + 10-20 cm Blende.
    Wenn man gerne Kräuter/Blumen auf der Fensterbank hat, kann man sich überlegen, ob der untere Teil der Fenster fest sein soll.
    Denkt auch daran, dass eure Kinder schnell wachsen (wie alt sind sie jetzt?), die Küche soll auch noch in 10 Jahren zu euch passen, wenn die Kinder vielleicht schon selber kochen.

    Schaut euch doch mal im Freundeskreis um, was zu euch passen könnte - oder auch nicht.

    LG, Blumenlady
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Das U gefällt mir nicht, du engst dich selber ein. Plane oder zeichne einmal einen 2-Zeiler mit einer Hochschrankwand.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Zeichne mal die Essecke in realistischer Grösse mit ein ;-) Du benötigst für einen Essbereich für 4 -6 Personen mit Eckbank einen eine Tisch von min. 160x80 oder 120x120 od 140x100cm. Eine bequeme Eckbank ist ebenfalls ca 60cm tief. Daraus ergiebt sich ein Platzbedarf für eine Essecke von minimum 250x250cm (Je nach Tischform abweichend).

    Auch ein Foto eines vorläufigen Grundrisses des Geschosses hilft uns weiter ;-)
     
  5. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank schon einmal für eure Rückmeldungen! Das Problem ist, einen wirklich Grundriss gibt es eben noch nicht- wir waren letzte Woche erstmals bei den Architekten, haben denen unsere Vorstellungen mitgeteilt und die haben uns einen groben, handgekritzelten Vorab-Vorschlag einer möglichen Hausaufteilung aufgezeichnet, ein wirklicher möglicher Grundriss ist noch in Arbeit wird uns Mitte Januar "visualisiert", wie es so schön heißt... Deshalb kann ich leider noch nicht mehr und professionelleres Material hier bieten. Ich dachte nur, wenn ihr sofort der Meinung seid, da stimmt etwas ganz grob mit der Grundplanung nicht, könnte ich schon jetzt darauf reagieren. Ja, sorry für die falschen Proportionen, hüstel... Wie gesagt, alles nur sehr grob, ich weiß. Trotzdem danke für die Rückmeldungen. Ich bin auch immer mehr von der 2-Zeiler Lösung mit evt. einer Zeile als Insel oder so überzeugt, dann könnte man davor auch bodentiefe Fenster machen oder so... Die Kinder gibt es noch gar nicht, die sind in Arbeit;-) Sind zur Zeit noch zu zweit, geplant dann aber zu 4. oder 5. (mal abwarten, was wir nach dem 1. sagen, hihi...) Die Küche soll mit dem "gemütlichen" Essplatz ein komplett abgeschlossener Raum werden, ein Essbereich für Gäste kommt noch im Wohnzimmer daneben dazu. Ich kritzele gerne auch nochmal den gesamten Grobvorschlag der Architekten ab, aber vermutlich hilft das auch noch nicht weiter. Sonst warte ich mal bis Mitte Januar, setze mich parallel mal mit ein paar Küchenplanern zusammen und melde mich spätestens dann noch einmal...

    Schönen Abend euch,
    Bauzilla
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wenn wir eine grobe Hausaufteilung sehen, dann kann man Dir auch was konkretes zur Küchenplanung schreiben.

    Für einen 2-Zeiler (Insel & Funktionszeile) benötigst Du ca 250 breite & 1m Gang(also ca 350cm); wenn da noch Seitenschränke stehen sollen, dann ca 400cm.

    In der Raumtiefe benötigst Du 60cm für die Wandzeile, ca 90-130cm Gang, 90-120cm Inseltiefe, 90-100 Durchgang 250cm für den Essplatz mit Sitzbank - dh. Raumtiefe: minimum 580 (wenn Du überall knapp planst) - und dann aufwärts ;-)

    Wenn Du mit einer Sitz & Vorbereitungsinsel planst, dann kann der Raum kompakter ausfallen, ohne Komfortverlust.
     
  7. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312802 -  von Bauzilla - Erdgeschoss_grob.jpg Hier die grobe Aufteilung Erdgeschoss....
     
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Leider ist deine Fotografie so klein, dass nichts oder nur sehr wenig zu erkennen ist. Ich habe sie sogar gespeichert, aber trotzdem war nichts lesbar. Bitte noch einmal mit einer besseren Auflösung oder als pdf.
     
  9. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312813 -  von Bauzilla - IMG_3115.jpg Sorry... Probiere es hier noch einmal mit hoffenlich größerer Auflösung, sonst wird das erst morgen von zu Hause aus etwas...
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Bitte probiere es Morgen von zu Hause aus.
     
  11. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Guten Morgen! Ok, nächster Versuch... Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312857 -  von Bauzilla - P1060475.JPG
     
  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Ich habe mal bei Bekannten den besten HWR gesehen:
    Bungalow mit 2 Garage. Von der einen Garage kam man direkt in einen rechteckigen HWR, ca. 220cm breit und vll. so 3-4m lang. Auf der einen Schmalseite gings rein und auf der anderen Seite kam man direkt in die Küche. Also einfach ein Schlauch, bei dem dann auf beiden Seiten Waschmaschine usw, Vorratsschränke, Getränke, Spülstein etc. etc. angeordnet waren.

    Wenn man auf Deinen Grundriss schaut, dann würde sich so etwas auch anbieten. Dann mit 3 Türen. 1 x zur Garage planlinks, 1 x planoben irgendwo eine Schiebetüre zur Küche und planrechts eine zum Treppenhaus.
    So kommt man perfekt und auf kürzestem Weg vom Auto in die Küche bzw. zu den Vorratsschränken. Vom Haus aus an Staubsauger & Co. Und bei noch Türe in der Garage hinten auch vom Garten über den HWR ins Haus. Und umgekehrt natürlich auch.

    Außerdem finde ich Wohn- und Essbereiche zu klein udn der Kamin sollte mit der Ecke lieber nach draußen verlagert werden, statt innen Raum zu klauen. Auch gut sind so Raumteilerkamine, wo man durchgucken kann *kiss*

    Hier mal mein Vorschlag zur Aufteilung:

    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312886 -  von tantchen - P1060475.JPG

    Bin jetzt mal davon ausgegangen, dass ein Kästchen = 50cm sind.

    Grau = Mauern
    Pink = HWR mit Zugängen von Garage und Küche. GGf. auch ncoh vom Wohnbereich her.
    Grün = Garderobe
    Gelb = Gäste-WC mit Dusche, Türe öffnet nach außen.
    Orange = Treppe mit Absatz an der Außenwand. Besser so, als wie Wendeltreppe. Hoffe, das passt vopn den Abmessungen halbwegs. Rechne mal grob 18 Steigungen je 20cm = 360cm Steigungslänge gesamt. Breite ca. 2m.
    Rot = Kamin.

    Das Treppenhaus würde somit in den Wohnbereich öffnen. Im Gästezimmer haben unter der Treppe noch gut Einbauschränke Platz. Oder es ginge da in den Keller runter.
    Ebenso in dem niedrigeren Teil vom Flur aus. Da könnte noch ein kleiner, niedriger Abstellraum zum Reinkrabbeln entstehen (sofern keine Kellertreppe), für Schuhe/Staubsauger/Kinderwagenparkplatz...

    Den Wohnbereich würde ich wohl eher noch um 1m nach oben vergrößern, dann wäre der Kamin wieder "innen". Mit einer Verlängerung der Wand in der Treppenmitte + ggf. Glastüren oder Schiebetüren könnte der dann ca. 4 x 4,5m große Wohnbereich (so kanpp 17m² ohne Kamin) dann grade reichen für Sofa und Fernseher...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dez. 2014
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    ...und dann die Küche als Zweizeiler mit Spülen und Kochen in einer Zeile + Hochschränke oder Kaffee-Zeile etc. gegenüber. Essbereich ist Transparent in Grün mit so grob 3 x 3 m.

    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 312890 -  von tantchen - P1060475.JPG
    Irgendwo zwischen Essbereich und Treppenhaus könnte man nochmal was mit Glaswand einbauen, wenn es total abgeschlossen sein soll. Oder in die Mauer zwischen Küche und Essbereich eine Schiebetüre versenken. Zweiflügelig mit je 80cm. Gäbe dann einen Durchgang von ca. 160cm + einen Wandstummel oben ca. 90cm.
     
  14. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Hallo Andrea,

    wow, vielen Dank, das artet ja in ein richtiges Hausbauforum aus;-)! Da kann ich den Architekten ja gleich mal ein paar Ideen zukommen lassen, hihi... Der Kamin ist tatsächlich als 2- bis sogar 3-seitig gläserner Kamin geplant, damit man davon sowohl vom Ess- als auch vom Wohnbereich etwas hat. Und eigentlich ist er extra als Art Raumteiler innen geplant, auch wenn Du mit dem Platzverlust natürlich recht hast. Wahrscheinlich meinten die Architekten das mit dem Wohnbereich nach oben ziehen so ähnlich wie Du, die werden sich ja hoffentlich mit dem jeweils notwendigen Platz auskennen und das dementsprechend planen... Ich hatte die "L-Form" für mich nur spontan in ein "symmetrisches" L umgesetzt, aber wahrscheinlich meinen die das von der Umsetzung her wie Du, macht ja total Sinn. Ich werde auf jeden Fall darauf achten, über "echte" Proportionen hatte ich mir noch keine Gedanken gemacht.
    Der HWR ist tatsächlich so ähnlich geplant wie von Dir beschrieben, als Durchgang von der Garage zum Haus mit entsprechendem Waschbecken, um mal dreckige Gummistiefel etc abzuspülen. Der Zugang zur Küche davon wurde uns auch vorgeschlagen, aber wir würden den wohl lieber in Richtung Hausflur haben, weil die Küche sonst insgesamt schon 3 Türen hätte und mir das eigentlich zuviel wird von der Raumgestaltung her. Und die überzähligen Vorräte etc. werden dann sowieso im Keller untergebracht, so dass wir da von der Küche aus auch nicht zwingend ran müssten.
    Die Küchenzeile würde ich eher andersherum planen, also die lange Zeile an die Wand zum Esszimmer, weil es da bis auf die in der Wand versenkbare Schiebetür zum Esszimmer sowieso keine Fenster geben wird und man dann dort dementsprechend auch viele Hochschränke unterbringen könnte, als zweite "Zeile" dann ggf. wirklich eine Insel im Raum und die Fenster bodentief oder so... mal schauen. Ich warte mal gespannt auf den Architektenvorschlag und gucke mal, was die Küchenplaner dann so sagen... Dann gibt es detailliertere Pläne.

    Schönen Abend und viele Grüße,
    Cathi
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Wieso drei Türen? Wo wären die in Deiner Skizze gewesen?

    Naja, in Sachen Durchgang: unterschätze nicht den Weg mit den Einkäufen. Sollte der Grundriss tatsächlich so ähnlich ausfallen, wie bei mir, dann müsstet Ihr jedesmal mit den Einkäufen komplett durchs halbe Haus rennen, anstatt direkt in die Küche. Selbst, wenn die küchentüre dann quasi auf Kaminhöhe direkt neben dem Ausgang des HWR liegen würde... wäre umständlich. Und bei so einem Grundriss ist es eher unwahrscheinlich, dass Ihr planunten eine durchgehende Zeile stellen würdet.

    Wegen Fenstern in der langen Zeile würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn planoben Süden ist, dann sollten eh dorthin die bodentiefen Fenster. Dann reicht planlinks eines mit Brüstungshöhe = Arbeitshöhe und man kann dort wunderbar eine Zeile durchziehen.
    Für eine Insel sollte der Raum mind. 3m breit sein und hätte dann keinen Platz an den Längsseiten mehr zum was stellen.
     
  16. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Hallo Andrea,

    sorry für die späte Rückmeldung. Drei Türen deshalb, weil ich initial ja geschrieben hatte, dass ich mir auf jeden Fall einen Zugang vom Flur in die Küche und einen Zugang von der Küche ins Esszimmer vorstelle. Mit dem Zugang vom HWR wären es dann drei, was ich etwas viel finde. In dem Grundriss hatte ich die noch nicht eingezeichnet, um den Gestaltungsspielraum und die Kreativität nicht zu verringern, die Tür-Positionen wären ja wie alles Andere auch noch völlig variabel. Aber wahrscheinlich wäre die Flurtür an der kurzen Seite "unten", die zum Esszimmer an der langen Seite nach rechts natürlich. Du hast schon recht, was die Laufwege angeht... Ich werde jetzt erst einmal abwarten, was sich die Architekten so ausdenken, und dann hier ggf. noch einmal um Hilfe und Verbesserungsvorschläge bitten.

    Vielen Dank trotzdem für die Ideen und Anregungen!

    Bauzilla
     
  17. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Hallo ihr Lieben!

    Die Haus- und Küchenplanung geht voran und ich bastele gerade im Alno-Planer. Es stellen sich für mich noch ein, zwei Fragen, die mir vielleicht jemand beantworten könnte... Im Alno-Planer gibt es ja als "kleinere Korpushöhen" nur 60 cm mit 3 Raster und 85 cm mit 5 Raster- ich würde jetzt mal mit den 5 Rastern planen, weil die 60 cm mit nur 3 Rastern doch sehr wenig Gestaltungsspielraum lassen. Kann mir jemand sagen, wie das gerade auf dem Küchenmarkt "in der Realität" aussieht mit den Korpushöhen- gibt es da Hersteller mit 70 oder 75 cm Korpushöhe und wieviele Raster sind das dann? Das habe ich auch auf der Herstellerseite hier noch nicht ganz verstanden. Und wieviel Spielraum hat man durch Sockelhöhen (min-max)? Irgendwo meine ich hier gelesen zu haben, dass 7 cm Sockel Minimum sind, stimmt das? Und Arbeitsplatte sind meist 1,5 oder 4 cm, richtig? Meine Hauptarbeits-Wohlfühlarbeitshöhe liegt so bei 85 cm und ich frage mich natürlich, wie ich das mit möglichst wenig "Verschwendung" durch Sockel und möglichst viel Korpushöhe hinbekomme, deshalb würde es für mich wohl optimal sein, wenn es Hersteller mit 75 cm Korpushöhe gäbe oder so...

    Danke für eure Hilfe!
    Kathrin
     
  18. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.431
    Ort:
    Perth, Australien
    irgendwie so?

    Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 318561 -  von Evelin - Bauzilla1.JPG Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 318561 -  von Evelin - Bauzilla2.JPG Thema: Hausbau->Küchenraumplanung - 318561 -  von Evelin - Bauzilla3.JPG
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    85 cm ...
    - 4 cm APL
    - 7 cm Sockel
    ------------
    bleiben 71 cm Korpushöhe

    Da ist z. B. Nobilia mit 5 Rastern und 72 cm Korpushöhe realistisch.
    Oder Schüller C1 mit 5,5 Rastern und 71,5 cm Korpushöhe, parallel Häcker Classic oder Systemart 71,5.

    Auf jeden Fall werden da nicht mehr als 5 Raster rauskommen, da sonst die Schubladenhöhen auch viel zu niedrig werden.

    6 Raster - was heißt das?

    --------------
    Sinnvoll wäre es allerdings, mal den aktuellen vermaßten vorgesehenen Grundriss einzustellen. Am besten einmal als Bild und wg. vermutlich besserer Lesbarkeit der Maße dann als PDF.
     
  20. Bauzilla

    Bauzilla Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2014
    Beiträge:
    23
    Hallo Evelin, hallo Kerstin!

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Evelin, ganz so weit sind wir noch nicht, deshalb wollte ich euch auch noch nicht mit diesen Detailplanungen belasten, aber trotzdem danke für deinen Vorschlag. Ich stelle demnächst mal meine Ideen rein. Erstmal ging es mir zur besseren Vorplanung (damit ihr dann keinen Schreikrampf bekommt ob der unausgegorenen Vorschläge *w00t* - man möchte sich ja möglichst gut vorbereiten!) noch um diese "technischen" Fragen. Danke für die Infos, Kerstin. Dann hatte ich also richtig gelesen, einen kleineren Sockel als 7 cm gibt es nicht? Wieso eigentlich nicht, hat das technische Gründe für Strom-/Wasserkabel etc. unterhalb der Korpusse/Korpi oder wie auch immer? 5 Raster reichen ja völlig, dann weiß ich jetzt aber, womit ich im Planer basteln kann- und nach welchen Katalogen und Anbietern man schon mal primär Ausschau halten kann.

    Einen vermaßten Grundriss gibt es noch nicht- den rücken die Architekten erst raus, wenn man sich handelseinig ist, und dafür müssen aus unserer Sicht noch ein paar Dinge geändert werden und muss vor allem noch das Finanzielle heruntergehandelt werden ;-) Das ist zur Zeit noch zu viel, allerdings wie ihr sehen werdet ist das Haus auch wirklich riesig geworden, das wird noch etwas "geschrumpft" insgesamt. Nur die genauen Küchenmaße habe ich der Dame entlocken können für die weitere Planung (so ganz verstanden hat sie das mit der ganz tollen Planung innerhalb eines Online-Forums, die sich aber als gemeinsamer Prozess aber durchaus etwas hinziehen kann und deshalb bald unbedingt schon begonnen werden muss, aber nicht *rofl*)

    Viele Grüße,
    Kathrin
     

Diese Seite empfehlen