Erster Planungsentwurf Wohnküche mit Insel

thobben

Mitglied
Beiträge
13
Hallo zusammen,

wir planen derzeit die Grundrisse für unser neues EFH. Wir haben uns für eine Wohnküche entschieden - alerdings mit Schiebetür, sodass Gerüche und Geräusche bei Bedarf vom Wohn/Ess-Bereich ferngehalten werden können.


Danke für evtl. Hinweise/Tipps/Gedanken zu unserer Planung (Im Anhang).
Die Position der Fenster/Türen usw. sind noch flexibel.

Der Grundriss hat Nordausrichtung.
Die Maße der Küche sind: ca 4 Meter mal 4,50 Meter



Viele Grüße

Thobben

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 176, 174
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 151
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
275
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Gas
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 70
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Schnelles Frühstück, Unterstüzung bei der Essenszubereitung
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Deutsche Hausmannskost und Steaks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: derzeit: Zu klein, zu wenig Arbeitsfläche, Wenig kommunikativ da separater kleiner Raum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein. Wir sind nicht Markenaffin - Nicht billig aber Preiswert soll es sein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein. Gerne auch gebrauchte Geräte. Beim Kochfeld: Gas und Induktion gemischt
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

Grundriss wurde mehrfachüberarbeitet!

Finaler Grundriss:
grundriss_final-jpg.281983


Aktueller Grundriss aus post #5!
grundriss-png.256043
 

Anhänge

  • badfenster.PNG
    badfenster.PNG
    91,1 KB · Aufrufe: 577
  • küche.PNG
    küche.PNG
    13,3 KB · Aufrufe: 532
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Herzlich willkommen @thobben,

du bist wohl durch die vielen neuen Treads hier unter gegangen. Einfach nochmal melden, damit man hoch rutscht.

Es fehlt noch ein vermasster Küchenplan.

Was hier gut passen würde ist ein L Form mit Halbinsel.

Schau mal unter den fertig gestellten Küchen , da gab es vor kurzem eine ähnlich deinem Grundriss. Da kann man nach L oder Zeile mit Halbinsel sortieren. Auch die dazu gehörigen Treads lesen bis sich hier bei dir jemand meldet. Ist einfach viel los gerade.

Die angegebene Arbeitshöhe wird für eure Größe wohl mit 90 zu niedrig sein, ich bin 1,62m und habe 91 Arbeitshöhe.
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.823
Hallo Thobben,

der Grundriss wir wegen der Treppe so nicht funktionieren.

Die Treppe ist zu kurz und du brauchst ja auch mind. 1 Meter vor der Treppe zum Hochgehen.
Gerade Treppe braucht ca. 400 - 420 cm + 100 cm vor der Treppe um bequem ins OG zu kommen.
Das sieht mir alles schon ohne diese 100 cm vor der Treppe zu kurz aus........

Bildschirmfoto 2017-05-06 um 11.52.12.png
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
@thobben ... gibt es hier mal einen vermaßten Architektengrundriss? Denn Magnolias Bedenken wg. der Treppe muss ich teilen.

Was macht denn für dich das Attribut "Wohnküche" aus? Für mich wäre Wohnküche immer eher Essen/Kochen eher Richtung Terrasse / Garten orientiert (merkt man gerade in den jetzigen Tagen wieder wie praktisch das ist) und dafür dann einen extra Sofa/TV-Raum.

Warum soll es beim Kochfeld Gas und Induktion gemischt werden? Gas dann per Gasflasche?
 

thobben

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Hi,

so - wir haben jetzt einen konkreten Plan vom Architekten.
Der Grundriss hat sich zu unseren ursprünglichen Vorstellungen schon sehr geändert. Ist jetzt alles recht offen geworden. Siehe Anhang.

Wir überlegen grade, ob wir statt der Insel eine weitere Zeile parallel zur vorhandenen Zeile machen und evtl das Fenster in der Küche zu einer Terassentür umfunktionieren.

Was meint Ihr?

Vielen Dank & danke für die Geduld wegen des Plans ;-)
 

Anhänge

  • grundriss.PNG
    grundriss.PNG
    78,7 KB · Aufrufe: 1.211
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
@thobben .. sei so gut und lade den Grundriss hier im Thread hoch und nicht auf irgendwelchen externen Seiten.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.161
Wohnort
München
Hi @thobben , willkommen zurück!

Habt ihr euch das mit dem offenen Treppenhaus nach oben wirklich überlegt: alle Geräusche aus dem Lebensbereich Küche-Essen-Wohnen (Geklapper, Musik, TV) dringen ungehindert in die Schlafetage vor, und andersherum: sollten eventuelle Kinder mal als Teenager mit Freunden kommen und gehen, müssen sie immer quasi durchs Wohnzimmer gehen.
Ich würde daher die Wand neben der Küche verlängern und die Treppe in den Flur auslagern. Gibt an der Wand auch Stellplatz für Schränke (Winter/Sommerjacken, -schuhe, Gummistiefel, Sportsachen, ...)
thobben_Haus.jpg
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
Hmmm .. mir gefallen die 4 unterschiedlichen Brüstungshöhen in dem einem Koch/Wohn/Ess-Raum nicht.

Und, auch mal TV etc. möblieren.
Was noch auffällt, der Tisch blockiert den geraden Weg Küche/Terrasse. Wo soll bei der Terrassentür ein zu öffnendes Element sein?

Die Garderobenische ist doch auch nur max. 40 cm tief. Jacken und Schuhe für 4 Personen (Kinder geplant?) sind da nur schwer unterzubringen.

Gibt es auch einen OG-Plan?
 

thobben

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Vielen Dank für Eure Anmerkungen.

Wir haben den Grundriss über einen längeren Zeitraum entwickelt. Das Thema mit der Wohntreppe haben wir auch hin und herüberlegt. letztendlich haben wir uns dafür entschieden, da wir den raum vor der treppe so direkt als Wohnraum nutzen können und die Fläche besser ausnutzen. Wir fanden, so wirkt der Raum größer. Und: Wenn die Haustür geöffnet wird, zieht es nicht die treppe hoch.

@menorca: Die von Dir vorgeschlagene Variante hat sicher auch etwas. Die Verkehswege von Haustür/Kammer in Richtung Küche wären dann natürlich etwas länger. Wenn man es so machen würde, wie von Dir vorgeschlagen würde sich ja eher eine U-Küche anbieten. Dann schaut man aber nicht so schön in den Raum hinein wenn man grade was in der Küche arbeitet

@KerstinB: Am Sofa haben wir ein Fensterband - fanden wir für den Lichteinfall nicht verkehrt / Ausblick zu der Seite ist eher uninteressant für uns deshalb auch die Brüstungshöhe . Bei der Terrasse wollen wir Schiebetüren einsetzten


Betse Grüße
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.161
Wohnort
München
Ein U bietet sich mir auch bei meiner Umgestaltung nicht primär an, das wäre ein "immer an der Wand lang", sondern eben das, was ich eingezeichnet habe. Da kann man schön an der Halbinsel in der Raum hinein arbeiten.

Mal ein paar grundsätzliche Aussagen, die bei nahezu allen Küchenplanungen angewendet werden sollten:
- um die Spüle herum arbeitet man häufiger als am Kochfeld (Hände waschen, Zutaten spülen, Messer Schneidbrett zwischendrin spülen, etwas ausgießen, Wasser zapfen, ...)
- die Hauptarbeitsfläche ist zwischen Spüle und Kochfeld und sollte 80 bis allermax 120cm breit sein
- Das Kochfeld nicht so exponiert direkt am Rand planen. Überstehende Pfannenstile und heiße Töpfe werden sonst zu leicht heruntergerissen, und der Arbeitsplattensteg ist zu schmal
- Durchgänge zwischen Zeilen oder Zeilen und Inseln sollten 90 bis 120cm breit sein
- hochgestellter Backofen: die oberste Einschubhöhe nicht über Schulterhöhe

Angesichts dessen muss die vom Architekten eingezeichnete Küche durchaus nochmal überarbeitet werden. Denn so wird sich viel auf der planoberen Zeile abspielen, auch mit dem Rücken zum Raum.
grundriss-png.256043
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
Dann sollte man aber überlegen, das Fenster mit BRH 92 cm planunten auch bodentief zu machen und dafür das Fenster in der Küche planrechts analog der BRH planrechts. Dann hat man nicht 4 verschiedene BRHs in einem Raum. Wobei mir eine BRH von 167 cm absolut ungemütlich erscheint und an Kellerraum erinnert. Da würde ich eher 120 bis 125 cm BRH mit Fensterhöhe von ca. 100 cm andenken.
 

thobben

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
So .. ich nochmal: Unser Haus ist gebaut, Innenausbau in vollem Gange - jetzt müssen wir uns final um unsere Küche kümmern. Der Grundriss hat sich leicht geändert - wir haben jetzt in der Küche eine Terassentür statt Fenster.

Wir haben alternativ zur Ikea Küche uns auf Basis der Ikea-Planung eine Burger Küche planen lassen. Kosten ca. 9TEUR incl. Aufbau/Arbeitsplatten /Geräte usw. Fronten in PK1. Ich denke, wir werden die Burger Küche der Ikea Küche vorziehen, da wir so alles hoffentlich perfekt aufgebaut bekommen und uns selbst nicht kümmern müssen.

Folgende Geräte sind mit dabei - Könnt Ihr insbesondere etwas zur Dunstabzugshaube sagen? Wegen KWL können wir nur Umlufthauben einsetzten:

Haube Neff IBMP965N + Umluft Starterset
Kochfeld Bosch Induktion PIF645BB1E
Backofen Bauknecht mit Pyrolyse BIK5DP8FSPT + 3 Auszüge SLF133
Geschirrspüler Bauknecht BCIO3T121PE

Spüle Blanco Lanis 516049
Armatur Blanco Mida 517742

Auf Anraten der Küchenplanerin haben wir auf die Mikrowelle verzichtet - nutzt wohl heutzutage kaum jemand. Wir haben derzeit auch keine und kommen klar ...

Morgen haben wir noch ein weiteres Planungsgespräch - danke für Verbesserungsvorschläge/Eure Gedanken.
 

Anhänge

  • Burger.jpg
    Burger.jpg
    37,6 KB · Aufrufe: 301
  • grundriss_final.JPG
    grundriss_final.JPG
    81,2 KB · Aufrufe: 706
  • ikea.JPG
    ikea.JPG
    37,2 KB · Aufrufe: 308

isabella

Mitglied
Beiträge
14.428
Die Mikrowelle nutzt Niemand ist eine gewagte Aussage, aber wenn Ihr keine habt, vermisst Ihr auch keine und es ist vollkommen i.O.
Ich nutze sie schon, um Sachen schnell aufzutauen, aufzuwärmen, auch ein Kirschkernkissen, eine Tasse Wasser, Butter schmelzen, Schwämme zu desinfizieren...
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.823
Über die pauschale Aussage über die Mikrowelle habe ich mich auch gewundert.
Wenn nötig können auch jüngere Kinder schnell mal das vorbereitete Essen gefahrlos in der Mikrowelle erwärmen etc.
Genau Isabella, auch für ein Kirschkernkissen ist die Mikrowelle einfach toll.
 

thobben

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Ok. Das mit der mikro nehme ich mal mit.

Habt ihr noch einen tipp bzgl der regale in der insel? Wir hatten sie gewählt damit alles etwas aufgelockerter wirkt - haben jetzt aber die befürchtung dass die regale zumüllen und stauben.

Auch das 60er kochfeld sind wir am überlegen gegen ein 80er zu tauschen um die töpfe besser nebeneinderstellen zu können.

Arbeitsplattenhöhe ist übrigens mit 94 geplant
 

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
wir haben auch immer ein bisschen gemeckert wegen der platzproblematik unseres 60er kochfeldes. nachdem wir dann induktion bekommen haben hatten wir nicht mehr das gefühl ein platzproblem zu haben da man die töpfe nicht mehr so exakt auf den "kreisen" positionieren muss und auch mal der kleine topf auf dem großen feld stehen kann usw. (es wird ja nur dort erhitzt wo auch topf steht). ich habe nicht mehr das bedürfnis nach einem größeren kf....
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ist das Nischenmaß immer noch 3.31 m?

Auf die 2 schmale 40er hohe Schränke links und rechts würde ich verzichten, übertriebene Symmetrie, dann lieber 50-60 cm breiten Vorratsschrank mit Innenauszügen.

Du kannst über dem erhöhten Backofen eine Lifttür mit 45 cm Höhe für die Mikrowelle vorsehen, dann kannst du immer noch entscheiden ob du diese nutzt oder nicht später. Vielleicht willst du mal später auch einen kompackten Dampfgarbackofen nachrüsten, dann würde 45 cm hohe Nische dafür nachträglich nutzbar sein.

Wie ist denn die Insel aufgeteilt? Aus den Plänen geht nichts hervor, auch wo der Geschirrspüler ist. Liegt der Wasseranschluss schon auf der Insel?

Die Regale die am Ende bunt gefüllt sind, lockern am Ende gar nichts auf, also wenn ihr dazu neigt, besser weglassen. Regale sind oft teurer als Drehtüren.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich würde wie folgt planen, beginnend in der Zeile planlinks:
Blende
40 HS mit Innenauszügen für Vorräte
60 HS mit erh. BO, drüber Lifttür 45 für Mikrowelle oder späteren DGC
80 US Raster 1-1-2-2, drüber 80 OS
80 US Raster 1-1-2-2, drüber 80 OS
60 HS Kühl-Gefrierer
Blende

Halbinsel
Blende
60 GS, der kann hier auch mal offen bleiben zum gleich das dreckige Geschirr beim Kochen einzuräumen und stellt keine Stolperfalle dar.
60 US Spüle Raster 3-3
40 US Raster 3-3, oben MUPL , unten z.b. Öle etc. hohe Sachen
60 US Raster 1-2-3 mit Innenauszug
100 US Raster 1-2-3 evtl. mit Innenauszug mit Kochfeld rechtsbündig, dass noch 40 cm Platz links bleibt
Wange
Rückseite 4 x80 mindertiefe US mit Einlegeböden

Du kannst die Vorräte auch auf der Rückseite lagern oder auch in den Auszügen unten, da passt eine Menge rein.
 

thobben

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Herzlichen Dank für die tollen Tipps. Das ist alles sehr einleuchtend.

Ist das Nischenmaß immer noch 3.31 m?

Grade nochmal nachgeschaut: ja - allerdings war das das Rohmaß. Da sind jetzt links und rechts noch 1cm Putz drauf - also liegt das Maß bei 3.29

Die Regale die am Ende bunt gefüllt sind, lockern am Ende gar nichts auf

Wie könnte man das dann alternativ gestalten - wir brauchen hier noch ein auflockerndes Element, weil die Halbinsel recht groß wirkt - Normaler Türschrank mit anderer Farbe?

Wie ist denn die Insel aufgeteilt?

Von links nach rechts innen: (also links = da wo die Außenwand / die Terrassentür ist)
60er Schrank,
60er Schrank für Kochfeld,
80er Schrank,
60er Schrank für Spüle (Hier sind auch schon die Wasser/Abwasseranschlüsse)
60er Schrank für Spülmaschine
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben