Küchenplanung Endlich Eigentum, aber kleine Küche (geschlossen, 14 qm mit Essbereich)

APR_81

Mitglied

Beiträge
9
Endlich Eigentum, aber kleine Küche (geschlossen, 14 qm mit Essbereich)

Hallo zusammen,

nachdem ich diesen Lichtblick des Internets entdeckt habe und wir bereits einige nervenaufreibende Abende (und schlaflose Nächte) verbracht haben, möchte ich euch doch um euren Rat bitten.

Wir sind eine 4 köpfige Familie (2 Kinder), die sich endlich den Wunsch des Eigenheims verwirklichen können. Das Haus ist perfekt, allein die Küche ist doch kleiner, als wir anfänglich dachten. Zumindest klangen die Maße größer, als wir noch unerfahren waren. Jetzt stellen wir fest, dass der Spielraum nicht so groß ist und die absolute Traumküche wohl doch Abstriche erfahren muss. Daher würde ich mich sehr über eure Ideen freuen. Wir brauchen nicht unbedingt eine ausdefinierte Planung, ich freue mich schon über Vorschläge und Ideen zur möglichen Aufteilung generell.

Aber nun zum Thema. Das Zimmer hat insgesamt ca. 14 qm, durch die Aufteilung der Türe und ggü. Terrassentüre soll es in Küche und Essbereich geteilten. Aufgrund der Raumaufteilung fällt uns nur der „klassische“ Schnitt in L-Form ein, ergänzt um eine Kücheninsel mit ca. 100 x 120 cm. Der verfügbare Raum ist grob (Seiten a, b, c = 230 cm, 270 cm, 287 cm). Der Wasseranschluss ist fix, aber da wir den Parkett noch verlegen werden, ist der Stromanschluss für den Herd flexibel. Um den Stauraum machen wir uns keine Sorgen, da wir hierfür bestimmt eine Lösung finden und durch die Kücheninsel gut aufgestellt sind. Arbeits- und Stellfläche ist alles.

Eine der großen Kardinalsfragen ist die Platzierung des Herdes. Wir wollen vor allem ein möglichst großes Stück zusammenhängende Arbeitsfläche für Kochvorbereitungen und diese möglichst nahe am Herd. Dabei ist die Frage, ob der Herd am besten in der Küchenzeile platziert wird, um die Kücheninsel als komplette Arbeitsfläche zu erhalten. Oder anders herum, der Herd am besten auf die Kücheninsel kommt, um die Arbeitsplatte als Fläche zu erhalten.

Weiterhin ist die große Frage, ob aus Platzgründen der Ofen unter die Arbeitsplatte kommen muss, oder ob er doch irgendwie auf Sichthöhe platziert werden kann.

Helfen würde es schon mal enorm, wenn die Spülmaschine unter das Spülbecken zu integrieren wäre. Ist das möglich? Wir gehen von einer Arbeitshöhe von 95 cm aus.



Bitte entschuldigt die analogen Skizzen (ok, Gekritzel). Ich versuche das morgen noch digital abzubilden.
EDIT: ich habe doch mal eine ganz ganz grobe Planung im Alno Planer angefügt.


Achtung, die Maße im Grundriss entsprechen nicht der Realität, daher nochmal die beigefügten Maße des Raums (nicht maßstabsgetreu), ebenso gibt es keine Trennwände, daher noch ein Bild zur besseren Ansicht.



Herausforderungen und Wünsche:

  • „Viel“ Arbeitsfläche, vor allem zusammenhängend und neben dem Herd
  • Relativ große Spüle gewünscht, definitiv mit Abtropfbereich (mindestens Blanco Elon f. 60er Unterschrank)
  • 80er Herd ist ein Muss (evtl. mit integrierter Umluft, je nachdem was besser ist für die Raumplanung)
  • Essig/Ölfach neben Herd (15 – 25 cm)
  • Schöne Küche und etwas kreativer/vielfältiger als der „stinknormale“ Entwurf. Vor allem sehr gerne Ausziehschubladen in Übergröße (80 cm oder mehr), auch in der Küchenzeile.
  • Kann man irgendwie Spülmaschine doch unter die Spüle kriegen?

Maße zum Fenster:
  • 88,5 cm Fußboden <-> Unterkante Fenstersims
  • 96,5 cm Fußboden <-> Unterkante Fensterflügel
  • 3,5 cm steht Fenstersims seitlich in die Wand
  • 2,5 cm ragt Fenstersims nach vorne aus der Wand

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Frau 1,67 Mann 1,76, beide kochen, häufiger Mann
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88,5
Fensterhöhe (in cm): 90
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft, Abzugsloch 15cm neben Fenster "oben rechts" im Grundriss
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160 x 90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen, Trinken, lachen. Täglich.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Menüs, am Wochenende gerne etwas aufwändiger
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich alleine. Kinder (3 und 1) zeigen Interesse bzw. werden Interesse zeigen und helfen gerne mit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll, Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
flexibel, vermutlich Nobilia (Lux). Sehr gerne auch Licht, falls preislich möglich
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: In der alten Wohnung war die Küche ähnlich groß. Allerdings durch die ungünstige Aufteilung der Arbeitsplatte gab es fast nirgendwo Platz zum Arbeiten bzw. war alles durch die Geräte vollgestellt.
Preisvorstellung (Budget): 15.000 max, lieber 10.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche.jpg
    Küche.jpg
    114,4 KB · Aufrufe: 197
  • 60 (14).jpeg
    60 (14).jpeg
    99,9 KB · Aufrufe: 197
  • 60 (8).jpeg
    60 (8).jpeg
    98,9 KB · Aufrufe: 193
  • 60 (7).jpeg
    60 (7).jpeg
    105,4 KB · Aufrufe: 197
  • Küche_aktuelle_Wohnung.jpg
    Küche_aktuelle_Wohnung.jpg
    143,5 KB · Aufrufe: 193
  • Grundriss_Küche.jpg
    Grundriss_Küche.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 172
  • Draft_Herd_Insel_2.JPG
    Draft_Herd_Insel_2.JPG
    90,9 KB · Aufrufe: 179
  • Draft_Herd_Insel_1.JPG
    Draft_Herd_Insel_1.JPG
    85,9 KB · Aufrufe: 150
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
12.287
Hallo und ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Ich fange wie immer mit der Checkliste an, dann gehe ich auf ein paar der Fragen ein:
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Frau 1,67 Mann 1,76, beide kochen, häufiger Mann
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95
...
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88,5
Ich vermute, dass 95 cm für Dich etwas zu hoch sind. Evtl. könnte man die Insel in einer anderen Höhe realisieren, oder man macht die Höhe für Dich passend und kauft ein hihes Schneidebrett für Dein Mann. Auf jeden Fall sollte Ihr Eure jeweilige optimale Arbeitshöhe bestimmen und hier posten. Faustegeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Das ist auch aufgrund der niedrigen BRH wichtig. Bleiben die Fenster so, oder werden sie erneuert? Wie ist der Abstand zwischen Unterkante Fensterblatt und Boden?

Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Wo genau sind Heizkörper und Wasseranschlüsse? Wie weit ragt der Heizkörper in den Raum?

Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein

Abluftloch ist schon da? Durchmesser? Moderne DAH benötigen 150 mm Durchmesser.

Einbaumikrowellen sind teuer und man ist an die Optik des Backofens gebunden. Wie wär‘s mit eine Standmikrowelle hinter einer Lifttür?

Warum hochgebauten BO aber nicht GSP? Um auf Deine Frage gleich einzugehen: Nein, der GSP kann man nicht unter der Spüle platzieren, auch nicht vor dem Wasseranschluss. Und wenn es geht, sollte man ein xxl-Geschirrspüler nehmen, das ist nicht viel größer, aber es passen größere Sachen rein und ist komfortabler.

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale

Mit Induktion wirst Du zumindest den Wasserkocher einsparen können, das braucht man nicht mehr. Wie groß ist die Kaffeemaschine?

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll

Wirklich kein Bio- und kein Restmüll?

Wozu Öl und Essig neben dem Herd? Am besten sind die Salatzutaten dort untergebracht, wo man den Salat zubereitet, also unter der Hauptarbeitsfläche.

80er Herd ist ein „muss“ und dann willst Du die gewonnene Freiheit wieder mit einer Muldenlüftung vernichten?

Ist der Küchentisch der einzige Esstisch im Haus?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

Deine Handskizzen verstehe ich nicht.

Wenn ich mir die IST-Bilder der Küche anschaue, sehe ich Potential.

Der GSP steht in der Ecke, dh die Wasseranschlüsse sind nicht in Ecke, was schon mal gut ist. Geh auf die Knie und messe die Position der Wasseranschlüsse ab Fensterwand.

Die BRH mit 88.5cm scheint kein Problem zu sein, denn es sieht so aus, als gebe es schon noch Luft bis Unterkante Fensterflügel. Also auch hier messen von Boden bis UK Fensterflügel.

Die Heizkörpernische würde ich isolieren und schließen, den Heizkörper durch eine Sockelheizung ersetzen bzw verlegen ansonsten kann man die Fensterseite nicht fürMöbel nutzen.

Wo führt die Terrassentür hin? die Terrasse ist auf der anderen Hausseite oder?
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hallo zusammen und danke für das Willkommen!

Und danke für die Nachfragen, es war wohl etwas unpräzise. Ich habe die Daten auch oben in der Beschreibung aktualisiert und einen genaueren und digitalen Grundriss angefügt. Da sind auch die Heizung und die Anschlüsse vermerkt. Ebenso habe ich mal eine grobe Planung angefügt mit Herd auf der Kochinsel. Da diese Seite ebenfalls eine Aussenwand ist, könnte man hier einen Durchbruch für den Dunstabzug leicht machen. Ich bin aber nicht sicher, ob das eine gute Lösung ist.

Um die Fragen hier nochmal kompakt zu beantworten:
  • Heizung ist unter dem Fenster und in die Wand eingelassen. Sie muss zugänglich sein, stört aber nicht in der Bemaßung
  • Abluftloch ist bereits da an der oben rechten Ecke im Grundriss, quasi neben dem Fenster. Es sind ca. 15 cm
  • Standmikro macht Sinn. Ich dachte nur aus Platzgründen an ein Kombigerät. Aber das ist preislich wohl einfach nicht sinnvoll und irgendwo finde man schon eine Ecke für die Mikrowelle. SIe ist ohnehin nicht häufig im Einsatz
  • Geschirrspüler: Das hatte ich befürchtet. Und ja, ich bin vollkommen für eine XXL-Maschine, seitdem die Kinder da sind, läuft die ja ununterbrochen. Dann müssen wir da einen Platz suchen. Hochgebaute Geschirrspüler habe ich noch nie gesehen bzw. keine Erfahrungen damit. Das klingt interessant
  • Kaffemaschine ist eine Filtermaschine, ca. 30 x 20 cm. Diese kann gerne prominent platziert werden, ich liebe meine Moccamaster
  • Natürlich auch Bio- und Restmüll, danke für den Hinweis, das hatte ich vergessen
  • "Öl und Essig" war falsch beschrieben. Aber diesen 20cm Auszug finden wir schon sehr praktisch für all die kleinen Dinge, die man direkt neben dem Herd braucht. Aber vielleicht gibt es da auch eine bessere Lösung
  • Muldenlüftung wäre nur aus Platzgründen. Ich bin nicht sicher, wo man mehr verschwendet, mit einer Abzugshaube oben oder integrierten im Herd. Aber mit Abluft ist ohnehin viel besser...
  • Ja, es wäre bis jetzt der einzige Küchentisch, aber dazu näheres unten

  • Maße für Fenster und Sims habe ich ergänzt oben
  • ca. 75 cm Wasseranschluss <-> Fensterwand
  • Sehr schöne Idee mit der Heizung, das ziehen wir in Erwägung!
  • Die Terrassentür führt nach draußen in eine Glasüberdachung (unser "halber Wintergarten") und in den Garten. Tatsächlich haben wir dann zwei Gärten, zum Wohnzimmer raus und zur Küche. Das war einer der Kaufgründe ;-)

Ich sage jetzt schon vielen herzlichen Dank!! Allein schon eure konkreten Nachfragen haben mir nochmal den Blick für sehr wichtige Details geöffnet und neuen Input gegeben. Daher habe ich nochmal eine neue grobe Planung angehängt, zumindest die Bilder dazu. Im Grunde sehen wir jetzt drei Alternativen:
- Induktionsherd neben Spüle direkt am Fenster
- Induktionsherd neben Kühlschrank, Spüle bleibt am Fenster
- Induktionsherd auf Kücheninsel

Wichtig ist nach wie vor das größtmögliche Stück zusammenhängende Arbeitsfläche nahe am Herd.

Und wegen der Frage zum Essplatz: Bisher waren wir der Meinung, Küche und Essplatz gehört zusammen in den Raum. Aber je mehr wir nachdenken und an die Gäste denken, kommen wir zum Schluss: Der gesamte Raum kann und soll für die Küche genutzt werden und einen kleinen Essplatz für 4 Personen enthalten, quasi für den Alltag. Der große Tisch kommt dann irgendwie ins Wohnzimmer.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
Die BRH mit 88.5cm scheint kein Problem zu sein, denn es sieht so aus, als gebe es schon noch Luft bis Unterkante Fensterflügel. Also auch hier messen von Boden bis UK Fensterflügel.
und, wieviel ist das?

soll die Heizung bleiben wo sie ist? dann kann man ander Seite nichts planen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
das mit dem Fensterflügel klingt gut. Frage einen Heizungsmonteur, was er dafür verlangt.

Denn, wenn ich mir deine Alno Ansichten anschaue, bezweifle ich, dass das so funktionieren wird.

Der Raum ist nur 271cm breit. Rechnet man die mit 58cm Tiefe ab, einen Durchgang von min 90cm, verbleiben dir für die Mini-Insel nur noch 120cm Platz (+ Blende/Deckseite). Mit einem 80er Kochfeld hast du rechts und links jeweils 20cm Platz. Da passt kein Teller hin.

Was dann überhaupt nicht funktionieren würde, wenn die Küchentür tatsächlich so öffnet wie in deinem Grundrissplan dargestellt. Denn die Tür wird meist/oft offen stehen und somit kann dann niemand mehr in die Küche mit dem Inselchen.

Ich sehe gerade in der alten Küche war die Insel halb vor dem Fenster. Aber dadurch wird der Zeilenabstand doch wieder gering.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
so, die Maße sind ja jetzt auch etwas anders. Diese Terrassentür ist ein Monster, wirklich nur ein breiter Flügel? kannst du mal messen, wie weit die Tür ab Innenwand in den Raum steht? Da wird es auch eng für einen Tisch.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
Ein 80er Kochfeld auf einer Halbinsel die max. 110-120 cm lang sein kann ergibt dir nur 20 cm Arbeitsfläche auf jeder Seite, denn ein Kochfeld kannst du nicht an die Wand direkt dran machen. Bringt da nix.

Leide sehe ich deinen Tisch auch nicht in der Küche, das schöne Stück wird da eingequetscht wirken wie Ölsardine. Der gehört ins Wohnzimmer für Besuch und Basteleien mit Kindern.
In die Küche würde ich einen kleinen Tisch für 4 Planen, wirklich nur zum Essen. Vielleicht eine Bank (auch Stauraum) planlinks, dass mehr Durchgang zum Balkon bleibt.

Soweit ich an den Bildern erkennen kann, ist der Heizkörperanschluss rechts, beide Rohre unten rauskommend oder 1 unten und 1 oben?
Man könnte den Anschluss auf die 110 cm Wand verlegen und einen hohen schmalen planen näher zur Balkontür oder eben Sockelheizung unter dem Fenster.

Dann wäre ein U möglich. Die Wasseranschlüsse kann man problemlos auf Putz an die Wand verlegen, ist auch nicht sehr teuer. Der BO erhöht mit Mikrowelle hinter der Lifttür wäre dann problemlos möglich.

Das wäre dann als U, Wasser an die Fensterwand auf Putz verlegen. Man kann auch über den Keller neuen Wasseranschluss legen an die Stelle die man braucht, dann braucht man keine übertiefe Arbeitsplatte.

Planlinks unten:
Wange
60 HS Kühlschrank
60 HS erh. BO/Mikrowelle
30-40 US
tote Ecke
ab hier etwas tiefere Arbeitsplatte für Verlegung des Wassers
90 US Raster 1-2-3 mit Kochfeld rechtsündig
40 US Raster 3-3
UPL, unten Platz für Öle/Essigflaschen
tote Ecke
etwas tiefere Arbeitsplatte oder Wasserleitungen in die Nische verlegen
80 US Raster 1-2-3, unten Innenschublade
60 US Raster 3-3 Spüle, Abtropfe über dem GS.
60 GS
Wange

So hast du viel Arbeitsfläche vor dem Fenster zwischen Spüle und Kochfeld, in den toten Ecke ist Platz für Geräte wie KVA, Wasserkocher, etc.
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Ja, wir sind mittlerweile absolut überzeugt von einer Änderung des Heizkörpers. Damit wird das Konzept viel viel runder. Herzlichsten Dank für den Tip, ich glaube da wären wir nie drauf gekommen. Wenn man die alte Küche sieht, fixiert man sich gleich auf diesen Entwurf.

Danke Russini für die Detailplanung, das klingt sehr gut. Etwas ähnliches habe ich heute morgen bereits modelliert, geht in die Richtung. Und ja, sieht imho großartig aus! Und man hat viel viel mehr Platz für eine Essecke

(Der Spalt neben dem Backofen wird natürlich geschlossen)
 

Anhänge

  • Variante_1_2.png
    Variante_1_2.png
    773 KB · Aufrufe: 122
  • Variante_1_1.png
    Variante_1_1.png
    845 KB · Aufrufe: 109

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
In die Küche würde ich einen kleinen Tisch für 4 Planen, wirklich nur zum Essen. Vielleicht eine Bank (auch Stauraum) planlinks, dass mehr Durchgang zum Balkon bleibt.

Soweit ich an den Bildern erkennen kann, ist der Heizkörperanschluss rechts, beide Rohre unten rauskommend oder 1 unten und 1 oben?
Man könnte den Anschluss auf die 110 cm Wand verlegen und einen hohen schmalen planen näher zur Balkontür oder eben Sockelheizung unter dem Fenster.

Genau, das wird so auch nun realisiert, kleiner Tisch für 4. Der Heizkörperanschluss ist tatsächlich links und beide Rohre unten
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte an sowas gedacht

arp1.PNG apr2.PNG apr3.PNG

die Spüle wie gehabt, links dvon der GSP.

Nach dem toten Eck planrechts ein 300er MUPL , 80er US und 100er US mit Kochfeld linksbündig.

zwischen GSP und Spüle ein 15er US für Öle.

Planunten rechts nach der Terrassentür würde ein ca 30cm tiefer, 90cm breiter HS als Vorratsschrank passen.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
@Evelin :2daumenhoch: wow..
Dann braucht man kein Wasser zu verlegen, muss nur neue Abluftbohrung direkt hinter dem KF machen. Und guter Stauraum, sieht viel harmonischer mit den Oberschränken, wenn die zusammenhängend durchgehende an der Wand sind.
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Das sieht echt hervorragend aus! Vielen, vielen Dank!

Detailfrage: Wie ist das Eck planlinks gelöst? Ein Eckschrank, nehme ich an?

Nochmals, vie-len Dank!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
im Eck ist nix, mausetot.

Also, lass dich von der rasterung im Plan nicht irritieren, dass muss man nach Wunsch feintunen.

Layout von planlinks beginnend

Deckseite
60er HS mit KS
60er HS mit BO/Mikro
40er US
totes Eck

60er GSP
15er US mit Auszügen für Flaschen
60er US 3-3 mit Spüle
totes Eck

30er US 3-3 mit MUPL oben
80er US 1-2-3 mit Innenschublade unten oder 1-1-2-2
100er US 1-2-3 mit Innenschublade unten oder 1-1-2-2
Deckseite

Die OS sind 3 x 90er, aber, wahrscheinlich wird das zu knapp und der mittlere wäre dann etwas schmaler. ABER, kommt drauf an welcher Hersteller du nimmst, kannst du die OS in passender Breite, 3 x gleich, bestellen.

Alternativ, du hängst ab HS OS um die Ecke, dann wären die OS mit Türen. Du hättest 60cm mehr Stauraum

Hast du die Terrassentür jetzt mal gemessen, wie weit sie ab Innenwand in den Raum steht.

und wie gesagt
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
im Eck ist nix, mausetot.

Also, lass dich von der rasterung im Plan nicht irritieren, dass muss man nach Wunsch feintunen.

Alles klar, danke für die Erläuterung. Das Finetuning kommt ja dann eh mit dem KFB, irgendwoher muss man die Küche ja auch bekommen :-)

Hast du die Terrassentür jetzt mal gemessen, wie weit sie ab Innenwand in den Raum steht.

Leider nein und ich habe erstmal keine Gelegenheit, die Tage nochmal hin zu fahren (Wir wohnen noch nicht drin). Aber ich vermute mal, sie steht ca. 90 cm in den Raum. Aber mit dem jetzt gewonnenen Platz finden wir sicher eine Lösung für die Essecke.
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
@Evelin: Wäre es ok, wenn wir deine KPL Datei bekommen? Falls das dreist ist, gegen die Netiquette oder die Forenregeln, bitte ich um Entschuldigung, ich habe da jetzt nicht recherchiert.
 

APR_81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Nachdem wir ja jetzt den perfekten Entwurf haben, komme ich gedanklich zum nächsten Thema: Die Geräte selbst. Gibt es hier eine grobe Orientierung, welche Hersteller oder konkrete Gerätelinien zu empfehlen sind? Oder hängt das immer vom Gerätetyp ab und sollte individuell entschieden werden?

Oder wäre das eher etwas für einen neuen Thread im entsprechenden Subforum?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.750
Wohnort
Perth, Australien
ins subforum würde ich gehen, wenn ich mir schon konkrete Geräte ausgeguckt habe + Alternativen dazu und diese dann verlinke. Niemand wird antworten, wenn du ins Blaue schreibst ich brauche einen BO/Kochfeld usw (grob gesagt).

Zum Kochfeld kann ich dir soviel schreiben, dass ich mich da an meinem Kochgeschirr orientieren würde. Angenommen, du kochst immer mit einer 28er Pfanne, dann brauchst du ein Kochfeld, dass auch eine passende Zone hat plus 2 Töpfe verschiedener Größe, die gleichzeitig mit auf's Kochfeld passen. Vielleicht ist es aber eher so, dass du 2 x 24er Pfannen benutzt.

Es gibt die Neff Felder mit twistpad, manche mögen es, manche nicht.

Bei Kochfelder mit slider ist es so, je mehr slider desto komfortabler, desto teurer. Wenn jede Zone separat gesteuert werden kann, ist das etwas komfortabler. Dual slider sind aber auch gut, ein slider für die rechten, der andere für die linken Kochfelder.

Ich bin Fan von Siemensgeräten, bei GSP gefallen mir Miele Geräte wegen der Einteilung besser. Aber auch hier, wie auch bei Kochfelder lohnt es sich, zB ein zwei Teller, bzw Besteck mit in den Laden zu nehmen und schauen, wie es passt. Bei Kochfeldern eine Pfanne und Kochtopf mitnehmen.

Bei BOs wollte ich Pyrolyse, Teleskopauszüge und 300 Grad. Vielleicht mit Dampfstoß, wenn man gerne backt. Ich habe einen Siemens , ca 8 J alt, der hat eine Funktion, wobei die Feuchtigkeit im BO bleibt so man das möchte. Das gibt's aber nicht mehr. Ich denke die Alterntive dazu ist Dampfstoß.

Bez der Mikro gibt es 2 Optionen. In beiden Fällen würde ich darauf achten, dass das Fach so groß ist (45cm hoch), dass du bei Bedarf einen 2. BO oder DGC irgendwann in der Zukunft einbauen kannst. Ob du jetzt eine Einbaumikro oder eine billige Standmikro hinter Lifttür nimmst, kannst nur du entscheiden.

Für mich würde ich nur ein Billigteil hinter einer Lifttür nehmen, denn Mikros machen eher mal schlapp, wenn sie viel genutzt werden. Du würdest dann optisch wahrscheinlich nicht mehr das passende Gerät zum BO bekommen.

Kühlschrank habe ich keine Ahnung. So sehr mir Einbaugeräte von der Optik gefallen, wäre mir der Stauraum viel zu wenig. Wie Mozart (Profi) an anderer Stelle geschrieben hat, ist bei Kombigeräten der Kühlteil doch recht klein. Er schlägt vor, besser nur ein Kühlgerät mit kleinem Gefrierfach oben, wenn man die Möglichkeit hat einen TK irgendwo anders aufzustellen. Nachteil dabei ist, dass man sich für Obst und Gemüse bücken muss.


































++++++++++++++++++++++++++++++++..
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben