Küchenplanung Endlich Platz: Küchenzeile vor Fenster und davor liegender Insel

Roman H

Mitglied

Beiträge
55
Auf unserer 12mm Platte stand ich zwischenzeitlich drauf um an der Decke ein bisschen mit Farbe zu retouchieren, da sind sie bei der Montage mit dem Staubsauger abgerutscht. Hat meine knapp 90kg gehalten. Ich muss aber zugeben ich hätte mich nicht getraut wenn die Monteure nicht bei der Montage selbst drauf gestanden hätten und nicht mit im Raum gewesen wären als ich es dann tat.
 

snollers

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
25
Danke für den Hinweis auf One Line. So wie ich den Prospekt lese, geht es da eher um die Auszüge?

Bei beiden können die Fronten nach unten überstehen(Inselrückseite)

Danke auch für diesen Hinweis. Es müsste dann aber auch gleichermaßen auf der dahinterliegende Küchenzeile möglich sein. Dort sind zwar viele Hochschränke bzw. Unterschränke, aber z.B. auch Geschirrspüler, Kühlschrank und auch zwei Auszüge ganz unten. Das wird dann dort wohl eher nicht gehen und es könnte dann komisch aussehen, wenn an der (weißen) Insel die Türunterseiten den Boden fast küssen, an der dahinterliegenden schwarzen Küchenzeile aber alles höher abschließt.
 

snollers

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
25
Noch eine Frage zu den Fronten. Mir fiel bei Durchsicht meiner Notizen auf, dass man uns vor Ort die AV2135 in die Hand gedrückt hat. Das Angebot lautet nun aber auf AV6000. Obwohl Letzteres in einer höheren Preisgruppe einsortiert ist, bin ich mir nicht sicher, was besser ist. Besser ist hier als robuster zu verstehen. Wir wollen nicht ständig alles putzen müssen und bei jeder kleinen Erschütterung zusammenzucken.
 

snollers

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
25
Auf keinen Fall muss das da auch so sein. Und beim Geschirrspüler schon gar nicht. :obacht:

Das meinte ich ja mit den auf das Zitat folgenden Sätzen.

Danke auch für diesen Hinweis. Es müsste dann aber auch gleichermaßen auf der dahinterliegende Küchenzeile möglich sein. Dort sind zwar viele Hochschränke bzw. Unterschränke, aber z.B. auch Geschirrspüler, Kühlschrank und auch zwei Auszüge ganz unten. Das wird dann dort wohl eher nicht gehen und es könnte dann komisch aussehen, wenn an der (weißen) Insel die Türunterseiten den Boden fast küssen, an der dahinterliegenden schwarzen Küchenzeile aber alles höher abschließt.
 
Beiträge
2.191
Das mit dem Abstreifen hast du falsch verstanden, vielleicht weil ich ich zwei verschiedene Aspekte in einem Satz erwähnt habe. Ich meinte nicht, dass man mit P2O nichts mehr abstreifen kann. Das kann ich nicht beurteilen, weil ich P2O bewusst nicht unter der AP gewählt habe. Ich habe gesagt, dass man beim Greifraumprofil besser abstreifen kann indem man die Hand in das Greifraumprofil und unter die Arbeitsplatte hält und damit besser abstreifen kann, siehe Foto. Mit allen anderen Griffmöglichkeiten geht es nicht auf diese Weise.

Und ja P2O ist so empfindlich, dass selbst unser Hund die Auszüge öffnet, indem er sich nur dran anlegt. Er übt keinen großen Druck aus, trotzdem öffnen die Auszüge. Und im Küchenstudio sprang mir viele Male der GSP entgegen, nur weil ich im Gespräch mit dem KFB mich mit der Hüfte daran anlehnte.
Nach einem Jahr Nutzung habe ich immer noch nicht die passende Schwungkraft für P2O entwickeln können. Es mag bei euch anders sein. Meine Meinung ist und bleibt, dass es im Vergleich zu P2O bessere, komfortable und praktikable Techniken bei den Auszügen insbesondere unter der Arbeitsplatte gibt.

Und klar, wenn du die Schublade bereits durch den Muldenlüften verloren hast, kannst du sie durch die Grifftechnik nicht noch mehr einschränken. Das ist korrekt. Solltet ihr im Laufe der Planung euch für ein anderes Kochfeld bzw. herkömmlichen Dunstabzug entscheiden, wird der Hinweis wieder relevant.

Und all das, was euch bei Bulthaup so gut gefällt, muss von anderen Küchenherstellern nicht in gleicher Qualität ausgeführt werden, sonst gäbe es nicht diese großen Preisunterschiede. Ich empfehle dir daher die Techniken des Hersteller sorgfältig zu prüfen bei dem du später unterschreibst und nicht bei dem den du abgelehnt hast. Wir meinen es ja nur gut :-) Je mehr du im Vorfeld berücksichtigst, desto weniger böse Überraschungen gibt es im Nachgang.
 

Anhänge

  • 4AC3D1A6-BC76-41A2-A8CF-363637A7327A.jpeg
    4AC3D1A6-BC76-41A2-A8CF-363637A7327A.jpeg
    128,6 KB · Aufrufe: 43

mozart

Spezialist
Beiträge
4.347
Wohnort
Wiesbaden
Das p2o-System bei Häcker Systemat ist bewährt, es läuft gut, die Auslösung ist zuverlässig und nicht zu leichtgängig.
 

snollers

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
25
Wir meinen es ja nur gut :-) Je mehr du im Vorfeld berücksichtigst, desto weniger böse Überraschungen gibt es im Nachgang.

Das merke ich wirklich. Finde es fantastisch, welche Denkanstöße ihr hier alle liefert. Und klar, wir probieren das push to open explizit noch einmal an einer Häcker -Küche aus. Wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass wir dem aufgeschlossen gegenüber stehen und nicht vollkommen unbefleckt von jeglichen Gebrauchserfahrungen (ich erinnere mich gerade daran, dass wir das auch mal in einem Ferienhaus hatten, wo es uns gefallen hat) einfach nur nach Optik auswählen.

Danke für die Erklärung wegen des Abwischens, das hatte ich dann tatsächlich falsch verstanden. Finde da die Lösung von @Roman H mit leichten Überstand auch nicht schlecht, wobei wir dann aber noch einmal über die Arbeitsplattenstärke nachdenken müssten.
 

Ähnliche Beiträge

Antworten
22
Aufrufe
2K
Wolfgang Cornelius
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben