Küchenplanung Schmale lange Küche

küchenraiffi

Mitglied
Beiträge
11
Schmale lange Küche

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Wie viele hier, habe ich Probleme mit der Planung meiner Küche.

Wir haben die Nachbarwohnung gekauft und legen jetzt zwei kleine Wohnungen zu einer großen Wohnung zusammen. Es ergibt sich für die Küche ein langer schmaler Raum. Es gibt eine Terrassentür, daneben ein Heizkörper. An diese Seite möchte ich nichts stellen. Ich bin aber grundsätzlich wenig festgelegt.

Die Anschlüsse für das Wasser sind an der Außenwand (rechts), der Strom für den Herd ist an der Wand zum Vorraum. Wir können das noch ein bisschen verändern - ich weiß aber nicht wie viel - ich kenn mich da nicht aus. Sollte aber nicht so ein Thema sein, denk ich.

Ich möchte die Insel lieber ohne Kochfeld - da wird geschnitten und abgemacht und geknetet. Ich brauche zwei hohe Schränke die ich an die Außenwand rechts geben wollen würde (KS, TK, Ofen, GSP). Dann hätte ich im Eck eine Arbeitsfläche - aber kann man die überhaupt nutzen? Spüle und Herd gegenüber der Terrassentüre. Aber irgendwie kommt mir das alles sehr gewollt, unpraktisch und wenig schön vor.
Ich möchte gerne mit eigenen Vorstellungen zum Küchenplaner gehen - mir scheint die planen alle gleich - immer den Hern in der Insel. Das kann vielleicht eh gut sein, ich weiß es aber nicht genau. Ich möchte mir vorher Gedanken machen, was ich wirklich will/brauche. Dunstabzug?
Kann auch sein, dass eine Arbeitsfläche mit Spüle an der Außenwand (rechts) gut ist und der Herd in der Insel und 2 oder 3 hohe Schränke gegenüber der Terrassentüre. Ich weiß es nicht. Zwischen Küchenblock und Insel planen wir 100 cm. Reichen da vielleicht auch 80cm?
Am Plan wurden die Geräte einfach irgendwie eingezeichnet.

Da wir eine Speis haben, müssen nicht alle Lebensmittel in der Küche lagern - Gewürze, Mehl, Tee, Essig/Öl usw. aber schon.

Wir brauchen keine extra hochwertige Küche. Eine normale, solide, moderne Küche (ohne Griffe bzw. eine oben montierte Schiene wäre super), mit normal guten Geräten. Qualität, aber sie muss nicht bis in alle Ewigkeit halten. Vielleicht bin ich in 10 Jahren schon tot. DAN oder so? Wir rechnen mal mit 15.000 Euro. Weniger is super, mehr is auch ok.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir etwas helfen könntet und mir eure Ideen schreiben würdet.
Rückfragen beantworte ich natürlich gerne.

Vielen Dank schon mal
Rebekka

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 162, 185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Terrassentüre
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: N. a.

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): ?

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: egal
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Essen. Jeden Tag mehrmals.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Normale Alltagsküche. Nichts Besonderes. Jause richten, Salat,
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Eher alleine

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Plastik, Alu, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die jetzige Küche ist zu klein.
Preisvorstellung (Budget): ca. 15.000 weniger ist auch gut, mehr geht auch.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • WohnungPlan.jpg
    WohnungPlan.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 201
  • KuecheMasse.jpg
    KuecheMasse.jpg
    73,1 KB · Aufrufe: 203

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
848
Wohnort
Oberfranken
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die jetzige Küche ist zu klein.

Die neue Küche ist auch zu klein. Da rettet dich die Insel auch nicht. Da bleibt kein Platz mehr für den Esstisch. Der braucht bei 6 Personen mindestens 3 x 3.5 Meter Platz. Die Wand unten ist nur 7,8 m lang und in Richtung Wohnzimmer auch nicht länger.

Der gesamte Raum wäre für mich Esszimmer und Küche. Die Ecke, wo du die Küche planst, reicht gerade für eine mittlere Topfpflanze. Da ich gerade mit einem ähnlichen Raum beschäftigt war, habe ich mal schnell die Maße an deine Gegebenheiten angepasst. Viele Maße habe ich geschätzt, da bei deinen Plänen zu viel fehlt.

Mein Vorschlag, reiße die Wand zum Arbeitszimmer auch noch raus. Dann ist Platz für ne Couch.

Hier meine Idee, allerdings nicht an deine Vorgaben oben angepasst. Bitte nur als grundsätzliche Möglichkeit sehen. Die Insel ist übrigens 2,45 x 1,20 m und der Esstisch ist mit 2,40 x 1 m eingezeichnet.

k1.jpgk2.jpg
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Die Idee von @US68_KFB , die Wand einzureissen, finde ich gut.
Wenn man dann unbedingt noch ein Arbeitszimmer/Arbeitsecke braucht, kann man das in die vorherige Kuechen-'Nische' (mehr ist's ja wirklich kaum) umziehen.
Mein aktuelles Home office hat solche Masse (195x220cm), das Home Office meines Partners ist sogar noch kleiner (135x330cm) und das ist jeweils kein Problem, wenn man da nicht mehr als einen Schreibtisch und n Paar Schraenke unterbringen muss).
 

küchenraiffi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Danke für euren Input. Jetzt bin ich ein bisschen verunsichert. hihi.
Die Maße der gesamten Wohnung hab ich nicht dazu geschrieben, nein. Nach deinem Plan wären das fast 50 m2 für Küche und Esstisch - das ist mir definitv sehr viel zu groß. Ich denke auf über 9 Metern haben ein Tisch und eine Couch schon Platz. Ein Tisch mit 180*90 (ausziehbar) reicht vollkommen für uns zwei. Gäste sitzen dann enger, das is ok.

Die Einteilung der Räume ist fix. Wir haben das nach unseren Prioritäten eingeteilt und da geht Arbeitsplatz weit vor Küche.
Ich mag nicht Stunden lang in einer winzigen Ecke lernen oder arbeiten und dann eine Stunde in einer riesigen Küche kochen.

Ich brauche eine funktionale, kompakte Küche die nicht den Wohnraum dominiert. 2*4 Meter verhandener Platz find ich ganz ok. Ist aber noch immer nicht groß, das stimmt wohl. Das sollte aber meinen Anforderungen schon genugen, oder? Wir sind zwei, ich koche am Abend etwas Unkompliziertes, habe keine Küchenmaschine oder dergleichen, will keinen Dampfgarer, backe nicht und habe eine Speis in der ich nur küchenbezogenes unterbringen kann. Mir kommt das ganz ok vor. Bin ich da wirklich so falsch unterwegs?

Ich hätte gedacht zwei hohe schränke an der Außenwand (ks, tk, gsp, ofen) die ecke, dann Spüle, AF, Herd, und dann die insel mit 220*100 oder 90. hm ich schau mal bei der stauraumplanung ob sich das ausgehen kann. Kommt mir jetzt irgendwie auch zu wenig vor.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Wie wäre es, wenn ihr einen freistehenden Side-by-Side Kühlschrank in den Essbereich links der Heizung stellt (rot), das gibt euch nochmal mehr Arbeitsplatte (grün) und ggf die Spüle in Nähe des Fensters (gelb).
Wenn ihr denn Backofen untergebaut statt hochgestellt nehmt, hilft das auch beim Zugewinn der Arbeitsfläche, weil ein Hochschrank wegfällt . Ich würde so einen kleinen Raum nicht mit Hochschränken / Hängeschränken zustellen sondern nur mit US und offenen Regalen arbeiten, um ihn luftiger erscheinen zu lassen
 

Anhänge

  • C8A1308E-4014-4B4E-AF13-D664505BD3B1.jpeg
    C8A1308E-4014-4B4E-AF13-D664505BD3B1.jpeg
    100,3 KB · Aufrufe: 90

küchenraiffi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Nur Unterschränke finde ich grundsätzlich optisch nicht, schlecht, Dolce Vita - aber wo geb ich dann das Geschirr hin? Ich muss das alles nochmal überdenken. Ich danke euch derweil für euren Input - ich weiß aber noch nicht genau genug was ich will.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Also ich habe mein Geschirr auf offenen Regalen:
AFE34E7C-4DD7-4C71-90D6-43A992F3416D.jpeg


und bei der Größe des Esszimmers kann man doch sicher noch ein Sideboard etc hinstellen, wo man zB das gute Sonntagsgeschirr oder andere selten benutzte Dinge unterbringt
 

küchenraiffi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich hab mal ca. so geplant wie ich mir das ursprünglich gedacht habe - ich kann das leider überhaupt nicht und hab irgendeine Küche genommen und es ist nicht alles exact an seinem Platz und spiegelverkehrt leider auch - aber: mir kommt das ganz ok vor, wenn an der hinteren Wand zwei hohe Schränke sind. Vielleicht in weiß - dann ist einfach der Raum um 60 cm weniger tief. Die Schränke ober der Spüle vielleicht aus Glas und schmäler.
 

Anhänge

  • KücheNOLTE.jpg
    KücheNOLTE.jpg
    142,5 KB · Aufrufe: 75

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
848
Wohnort
Oberfranken
Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Du solltest dir die Planung mal auf den ganzen Raum bezogen aufzeichnen. Da ist kein Spielraum für einen Schrank neben dem Kochfeld und den Geschirrspüler hast du auch vergessen.

Ich habe das hier mal mit "richtigen" Möbeln im ganzen Raum nachgestellt:
k1.jpgk2.jpgk3.jpg

Wenn man deine Vorgaben aus der Liste oben "geringfügig anpasst" (tm), dann bekommst du da einen 45 cm Spülenschrank, einen 45 cm Geschirrspüler und ein 60 cm Kochfeld nebeneinander. Dafür ist dein Ellenbogen beim Spülen immer am Backofen und es entsteht eine "schlimme" Ecke links neben dem Backofen. Links neben dem Kochfeld spritzt dir das Fett auf den Fussboden und rechts hast du gerade mal 45 cm Platz zum arbeiten.

Wenn alle Durchgänge auf 90 bis 1m reduziert werden, ist die Insel 205 x 97 cm. Es seit denn der Tisch wird kleiner oder steht anders. Ich würde das Kochfeld jedenfalls dringend auf die Insel packen. Die Arbeitsfläche neben der Spüle ist entscheidend wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.401
Mir ging es nicht um die Schönheit, sondern darum zu zeigen, dass das gesamte Geschirr für 12 Personen in einem gewöhnlichen 60 cm breiten, 2-rastrigen Auszug, passt.
 

jambo1996

Mitglied
Beiträge
95
Ich würde wie @DolceVita in #5 planen und den Kühlschrank neben die Heizung stellen und den Backofen unter den Herd
An der Kochseite allerdings 80 SAMY mit MUPL zwischen die tote Ecke und dem Herd.
Links neben den Herd nur ein Stück Arbeitsplatte als Überstand damit das Fett nicht auf den Boden spritzt beim kochen.

So wäre 80 cm Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd und auf der Spülenseite/GSP Abstellfläche. Für Stauraum würde ich dort 2x 90Hängeschränke nehmen

Das was du in #10 geplant hast sieht für mich zugebaut und unpraktisch aus
 

küchenraiffi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Danke für den Plan! Das ist sehr cool. Mit welchem Programm machst du das?

Das hohe Backrohr habt ihr mir ausgeredet. :-) Und der Herd gleich neben der Türe passt wegen spritzen auch nicht.

Der Tisch muss offensichtlich gedreht werden - das ist kein Thema. Der wurde einfach irgendwie in den Plan gezeichnet. Der wird auch nicht größer als 180x90 cm.

Mit so einem externen KS freunde ich mich nicht an. Ich hab mir das angeschaut. Entweder schaut das aus wie hingespuckt oder man nimmt so einen riesigen KS. Beides finde ich nicht so gut.

Von den Anschlüssen her ist die Spüle jetzt im Eck rechts - da ist sie ganz ok. Und Der KS ist jetzt neben der Tür und ist dort auch ganz ok. Dann hätte ich Spüle, AP60+GS, AP-Ecke60, AP100, KS 60 =220. Wenn Ofen und Backrohr in der Insel sind ist die blöde Ecke weg und ich habe eine AP von 160cm plus Ecke. Und die Insel. Vom Platz her würde mir das auf jeden Fall reichen. Oben ein paar kleine, luftige OS oder Regale.

Nur ein hoher Schrank. Ich finde das ganz praktisch. Was sagt ihr?
 

Anhänge

  • Küche3.jpg
    Küche3.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 65

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Soweit gut!
Die Ecke braucht jedoch 65cm.
In Deiner Planung koennte sich das also so ausgehen:
- 60cm KS
- 90cm Auszugsschrank
- 65cm Ecke
 

küchenraiffi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Soweit gut!
Die Ecke braucht jedoch 65cm.
In Deiner Planung koennte sich das also so ausgehen:
- 60cm KS
- 90cm Auszugsschrank
- 65cm Ecke
Das klingt für mich gut. :-)

Ich war gestern bei Kika und hab mal ein paar Küchen angeschaut - verschiedene Mondo und Dan Küchen haben mir optisch am Besten gefallen. Ohne Griffe oder auch mit Griffleisten - das gefällt mir sehr gut. Eher weiß oder hellgrau - dunkel ist vielleicht in zwei Jahren nicht mehr modern. Oder in 5.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Grifflose Küchen bedeuten Stauraumverlust, den Du Dir bei der kleinen Küche wirklich kaum leisten kannst. Griffleisten sind eine super Alternative, die hatte ich früher auch mal und war begeistert
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.093
Wohnort
Perth, Australien
ich kann hier noch nicht folgen.

Frage, wie weit steht der Heizkörper planlinks unterm Fenster in den Raum?

KuecheMasse.jpg

kannst du wenigstens die 2 Maße reinschreiben, damit ein bisschen ein Gefühl für den Raum bekommt?

die von dir genannten hersteller haben übertiefe US im Sortiment?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben