Küchenplanung Planungsunterstützung erbeten: METOD Küche für kleine Familie

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
Planungsunterstützung erbeten: METOD Küche für kleine Familie

Hallo liebe Küchenplaner,

bisher war ich nur ein interessierter, aber stiller Mitleser hier im Küchenforum. Nun ist es aber so weit: Nach einem Besuch im Möbelhaus, wo wir uns einen neuen Esstisch für die Sitzecke in der Küche anschauen wollten, stand die Entscheidung schnell fest: Der Esstisch kommt ins Wohnzimmer und eine neue Küche muss her! :-)

Mein Freund und ich haben einige Stunden am Küchenplaner von Ikea (Budget ist ein Thema und wir sind handwerklich begabt.) verbracht und möchten euch hier unsere bisherigen Ideen vorstellen.

Unser Traum ist eine Küche mit Kücheninsel bzw. Halbinsel.
Außerdem wollten wir Sitzmöglichkeiten in der Küche. Derzeit haben wir eine U-Küche mit Esstisch planlinks-unten. Der Tisch ist uns aber zu klein und soll durch einen größeren ersetzt werden, der dann in das Wohnzimmer nebenan wandert. Daher wäre eine Sitzvariante zum "snacken" ausreichend. Dafür wollen wir eine 1,20 breite Arbeitsplatte an der Halbinsel, während wir 60 und 37 cm tiefe Schränke gegeneinander stellen. Durch den Überstand der Arbeitsplatte soll ein Sitzbereich für das schnelle Frühstück oder einen Snack zwischendurch entstehen.

Wir haben eine kleine fünf Monate alte Tochter und meistens beschäftigt sich derzeit einer von uns mit ihr während der oder die andere kocht. Eine weitere Möglichkeit zum sitzen wollen wir uns deshalb mit den 40 cm hohen Unterschränken planrechts ertricksen. Mit einer Arbeitsplatte drauf soll das gleichzeitig Abstellfläche und Sitzbank werden. Außerdem kann der Milchvampir später darauf stehen, wenn sie uns in der Küche "helfen" möchte.

Die Kaffeemaschine steht derzeit auf der Arbeitsplatte. Ich hätte die gern in einem Regal; aber diese Idee haben wir bisher nirgends in der Planung unterbringen können. Wenn die Kaffeemaschine weiter auf der Arbeitsplatte steht, ist das aber auch nicht schlimm :-)

Wir haben die Schränke mal so gestellt, wie es für uns sinnvoll erscheint. Beim Ikea-Planer kann man leider die Arbeitsplatte für die Halbinsel nicht so groß zeichnen, wie sie wirklich sein soll. Ich hoffe, ich konnte das oben erklären.

Geschnippelt wird wohl hauptsächlich an der Insel, wir müssten dann zu Kühlschrank und Spüle laufen, das ist aber okay für uns. Ganz wichtig ist für uns natürlich der berühmte MUPL . Der soll in den 80 cm breiten Schrank auf der Seite der Insel, die planoben liegt.

Was haltet ihr von den derzeitigen Plänen?

Unten hänge ich mal einen Plan der Wohnung, Grundriss der Küche, sowie unsere Küchenplanung an. Wir sind auf eure Hinweise und Anmerkungen sehr gespannt.

Danke und schöne Grüße aus den Kassesler Bergen,
Nils, Katharina und Emilie

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Nils 180, Katharina 152, Emilie 64 und aber stetig wachsend ;-)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 104
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: zum Snacken, um sich mit dem Koch zu unterhalten

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Unter der Woche eher schnelle Gerichte, zB Nudeln.
Am Wochenende gerne etwas aufwändiger. Außerdem haben wir angefangen zu backen.

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein oder gemeinsam. Ab und an auch für Gäste.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: In der bisherigen Küche ist der gesamte mittlere Raum ungenutzt durch die U-Form.
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-

Angehängte Dateien
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
10.147
Hallo und ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Ein schönes Projekt und gute Ideen dabei! Und Fragen über Fragen:
- baut Ihr selbst auf? Wenn nicht, ist der Preis dann doch nicht mehr so günstig und Sonderlocken dürfen die Ikea -Monteure auch nicht
- Arbeitshöhe 90 ist erprobt? Das könnte evtl. für Katharina zu hoch sein. Bei Ikea ist Korpushöhe 80 und der Standardsockel 8 cm, dann müsstet Ihr die APL max 2 cm dick nehmen, das schließt ein paar APL-Typen aus.
- Sitzbank hört sich gut an, aaaberrrr... so im 90°-Winkel von der Insel wird das von niemand benutzt und sicher nicht von neugierigen, zappeligen kleine Mädchen ;-)
- der Kühlschrank ist so ganz weit weg vom Rest der Küche...
- die Halbinsel ist etwas kurz?

Schon mal darüber nachgedacht, die Halbinsel um 90° zu drehen und zur Insel zu machen?
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.953
Mit 152 ist die Ikea Küche für die Katharina zu hoch, außer sie hat überlange Beine und kurze Arme. Also wirklich testen ob es mit 90 cm für sie geht.

Die Insel könnt ihr natürlich deutlich niedriger machen mit kürzeren Beinen von so-tech, aber das baut euch Ikea nicht auf.

Aber wenn sie die Hauptköchin ist, dann würde ich eher die Zeile auf Sie ausrichten und Halbinsel auf den Mann erhöht.

Auf die Sitzbank würde ich verzichten, die mach hinter der Tür kein Sinn, eher die Gefahr die Tür jemanden an den Kopf zu knallen. Und die Kinder helfen besser in so einem Turm aus Stuhl und Hocker gebaut, besser. Die klettern und sitzen eh sehr gern auf den erhöhten Stühlen an der Arbeitsplatte. Auch wachsen sie sehr schnell, so dass die da eh nur kurz dort sitzen werden, im Vergleich zum Küchenleben.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.953
Ich würde die Küche so planen.

Hochschrankzeile planlinks unten:
Blende
40 HS mit Innenauszügen für Vorräte, Getränke die man häufig braucht
60 Kühlschrank, drüber Aufsatzschrank in 60 Tiefe um Kühlschrank optisch zu integrieren
60 HS erh. BO/DGC oder Mikrowelle
Sichtseite

Die Spül-Kochzeile von links
Blende
80 US Raster 4-4 mit Spüle rechtsbündig
40 US Raster 4-4 mit MUPL oben
60 Spülmaschine
60 US Raster 1-1-2-2-2 oder 2(1)-2-2-2
80 US Raster 2-2-2-2 mit Kochfeld linksbündig, wenn 60er KF
30 US Auszug
Blende

Halbinsel:
Blende
2x 80 US Raster 1-1-2-2-2
Rückseite überstehende Arbeitsplatte für Sitzplätze.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
Bei 152 Körpergröße würde ich die Insel um 10cm (= 1 Schublade) in der Höhe kürzen, das geht total unproblematisch. ;-)
 

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
Hallo an alle,

wow, gleich so viele tolle Vorschläge und Anregungen. Da haben wir gestern Abend und heute morgen gleich mal ne Zeit lang drüber gehirnt.

Das mit der Sitzbank haben wir dann mal ad acta gelegt, da habt ihr recht. Die würde wahrscheinlich wenig bzw. nur als Abstellfläche genutzt werden und dann ist es ja schade drum. Und wegen meiner (-> Katharina) Körpergröße: Ich bin halt bisher nur Küchen in Standardhöhe gewohnt, d.h. ich kann nichts in meiner Höhe vermissen. Wenn wir die Küchenzeile niedriger machen, passt der Geschirrspüler nicht mehr rein. Wenn wir die Insel niedriger machen, scheint uns die Barlösung zu niedrig. So ist die Arbeitshöhe erst mal so geblieben, weil uns nichts eingefallen ist, um dieses Dilemma zu lösen.

Ach so, zu den Geräten: Da haben wir den FINSMAKARE Backofen und das neue FÖRDELAKTIG Kochfeld mit integriertem Dunstabzug. Durch den Hochschrank haben wir noch die passende Mikrowelle mit Backofenfunktion ergänzt. Da diskutieren wir aber gerade noch, Mikrowelle oder Kaffeevollautomat :-)
FINSMAKARE Heißluftofen Dampfgar- +Pyrolyse - schwarz - IKEA
FÖRDELAKTIG Induktionskochfeld mit Dunstabzug - schwarz - IKEA

@isabella - Würdest du die Küchenzeile bei der Insellösung dann so lassen oder planrechts unterbringen? Der Wasseranschluss planobenlinks ist fix, da können wir nicht dran. Und ja, wir wollen selbst aufbauen, zusammen mit einem befreundeten Schreiner.

@russini - Wir haben deinen Vorschlag auch mal geplant. Einzige Änderung: Wir haben die Halbinsel mit 3 x 60 US gebaut. Sieht aus unserer Sicht toll aus, vielen Dank dafür!

Habt ihr noch Anmerkungen?

Danke und nen schönen Sonntag!
/\/ils und /<atharina
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
So ist die Arbeitshöhe erst mal so geblieben, weil uns nichts eingefallen ist, um dieses Dilemma zu lösen.
Hat Katharina durch längeres Arbeiten geprüft, ob sie in einer so hohen Küche arbeiten kann? Sonst habt ihr am Ende ein ganz anders Dilemma...

In eurem Fall wären höhenverstellbare Barhockern vielleicht eine Lösung?
 

Anton Lausbua

Mitglied

Beiträge
7
habt ihr euch mal den FÖRDELAKTIG Kochfeld mit integriertem Dunstabzug im Ikea angeschaut?
Wir haben den gestern vor Ort gesehen und waren davon nicht wirklich begeistert. Das Ding in der Mitte ist aus Gusseisen und muss superschwer ordentlich reinigen zu sein, wenn dann beim Kochen mal was in die Mitte schwappt.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.953
Ihr habt Kochfeld an der Wand, da macht Muldenlüfter keinen Sinn. Investiert lieber das Geld in gescheite Wandhaube und Miele Spülmaschine (reicht mit wenigen Programmen), da könnt ihr noch paar cm beim Sockel runter gehen. Dazu schmalere Arbeitsplatte um die Arbeitshöhe etwas zu reduzieren.

Die Insel würde ich dann auf
80-40-80 planen, 80er US sind besser zu bestücken, denn bedenke, dass jeder US durch Korpus und Technik ca. 10 cm innen weniger hat.
 

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
... Das Ding in der Mitte ist aus Gusseisen und muss superschwer ordentlich reinigen zu sein, wenn dann beim Kochen mal was in die Mitte schwappt.
Hallo. Vielen Dank für die Info.
Wir hatten uns auch über Gusseisen gewundert, dann nach kurzer Recherche gesehen, dass Neff und Siemens das ebenfalls so einsetzen, als zusätzliche Abstellfläche auf dem Kochfeld. Daher haben wir da erstmal keine Bedenken, werden das aber nochmal recherchieren bzgl Reinigung.

@Nörgli
Auch dir vielen Dank. Haben eben mal ein wenig experimentiert mit verschiedenen Arbeitshöhen. Würden wir, wie von dir vorgeschlagen, den Korpus um ein 1er Raster kürzen, käme eine wunderbare Arbeitshöhe von 80/81cm für Katharina heraus.
Wir hegen derzeit den Gedanken die Halbinsel in der Höhe zu kürzen und dort auch die "Schnippelzone" inklusive MUPL hin zu verlagern.

Gruß Nils
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
Beim Kochfeld stimme ich zu, Wandhaube ist besser.

Und ja, Insel tiefer ist sicherlich gut. Beim MUPL wäre dann oben 40, darunter aber 10 und 20... aber da das auf der Innenseite ist, wäre das optisch nicht so schlimm, und man könnte prima Müllbeutel etc. lagern. Aber dann verlierst du halt einen 80er,denn gekürzte Samy-Schrank ist blöd.
 

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
Hallo nochmal,

Ihr habt Kochfeld an der Wand, da macht Muldenlüfter keinen Sinn.
Überzeugt. Sind jetzt auf ein 60 cm Induktionsfeld gegangen (OTROLIG). Bei der DAH suchen wir noch nach einer, die auch hübsch anzusehen ist.

Die Insel würde ich dann auf 80-40-80 planen, 80er US sind besser zu bestücken, denn bedenke, dass jeder US durch Korpus und Technik ca. 10 cm innen weniger hat.
Haben wir mit in die Planung aufgenommen und gesehen, dass bei 80-40-80 der Durchgang zum Backofen-HS bei nur rund 80cm liegt. Daher haben wir uns doch wieder für die 3x60er Variante entschieden.
 

Anhänge

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
Und ja, Insel tiefer ist sicherlich gut. Beim MUPL wäre dann oben 40, darunter aber 10 und 20... aber da das auf der Innenseite ist, wäre das optisch nicht so schlimm, und man könnte prima Müllbeutel etc. lagern. Aber dann verlierst du halt einen 80er,denn gekürzte Samy-Schrank ist blöd.
Kannst du den letzten Satz noch mal erklären? Ich verstehe gerade nicht, warum wir da einen 80er verlieren.

Danke noch mal an alle!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
Hatte gelesen, dass Insel 2x80er. Bei 80-40-80 ist alles gut. 3x60 ist Quatsch, das ist zu breit für einen MUPL .

Ein Durchgang von 80cm ist mehr als viele Türen, und hier wäre durch Oberkörperfreiheit gefühlt noch mehr Platz. Simuliert das ruhig mal mit Kartons. Wenn euch trotzdem zu schmal, dann macht 80-40-60 zur Innenseite der Insel, dabei 40 der MUPL.

Dan Geschirrspüler würde ich links der Spüle planen, oder geht das nicht wegen der Anschlüsse? Bin grad nur am Handy und mag nicht Grundriss nachgucken.

Apropos Grundriss, bitte poste neben der 3D-Ansicht auch immer eine von oben, wo man die Kästchen und Abstände sehen kann, danke.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.147
Ich würde die Zeile planoben lassen (und eher wie Russini planen, und sicher keine Muldenlüftung) in einer guten Höhe für Katahrina planen, dann die Arbeitsinsel um 90° gedreht mitten im Raum. Ich grüble noch über den Kühlschrank, das ist weit weg, man hat nichtmal ein wenig Abstellfläche in der Nähe um Sachen kurz abzustellen, wenn man ein- oder ausräumt.
 

obergeschoss

Mitglied

Beiträge
12
Guten Morgen allerseits,

Ein Durchgang von 80cm ist mehr als viele Türen, und hier wäre durch Oberkörperfreiheit gefühlt noch mehr Platz. Simuliert das ruhig mal mit Kartons.
Haben wir, mit dem Ergebnis: 80-40-80 passt! Super! Das bleibt also so. Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich getestet, welcher Abstand zwischen Küchenzeile und Insel uns am günstigsten erscheint. Da kamen wir auf 110 cm. Damit wir mit der Halbinsel nicht näher zur Eingangstür der Küche rücken, haben wir den Überstand der Arbeitsplatte der Halbinsel auf 30 cm gekürzt. Da kann man immer noch problemlos bequem sitzen, scheint uns.

@Nörgli - Geschirrspüler links der Spüle funktioniert leider in der Tat nicht wegen der Anschlüsse.

@isabella - Wir haben auch das mit der Insel mal skizziert. (Aber nur ganz grob. Da sind noch keine Maße angepasst.) Das man hier etwas zum Kühlschrank laufen muss, stört uns gar nicht. Wir finden es aber seltsam, beim Sitzen am Tresen auf die Tür zum Vorratsraum oder eine Wand zu schauen. Wir haben auch übelegt, den Überstand planunten zu machen, dann passen da aber keine drei Personen an den Tresen. Da bleibt es erstmal bei der Halbinsel. Es sei denn, wir haben etwas falsch verstanden.

Habt ihr vielleicht Tipps für eine Dunstabzugshaube, die ein bisschen "stylisch" aussieht? Bei einer kurzen Recherche gestern wurden wir ja vom Angebot erschlagen.

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
Katharina
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
10.147
Ich fände dagegen die Vorstellung, mit dem Rücken zur Zimmertür zu sitzen, unangenehm und, wie gesagt, mir würde die Abstellfläche in Kühlschranknähe fehlen.
Aber wenn Ihr es anders wollt, ist es völlig ok, nur jetzt habt Ihr es bewußt entschieden.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Bei eurem Budget würde ich Wasser aufputz so verlegen, dass der Geschirrspüler nach links außen kann und die Spüle weiter nach rechts. Ihr stellt sonst alle Sachen vorm Fenster ab, denn ihr habt nahezu null freie Stellfläche. Arbeitsplatte muss eh auf Maß bestellt werden, also nehmt doch die 8-10cm Übertiefe, die aufputz benötigen würde. ;-)

Und wegen der Sitzplätze an der Insel, dann doch lieber aus dem Fenster schauen als diese gedrehte Insel, die sowieso viel zu nah am Kochfeld ist.

Ich bastle aber gerade noch mal an einem anderen Vorschlag...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.181
Wohnort
Berlin
Was mir in der Planung auch auffällt, ist, dass auch das Kochfeld eigentlich zu hoch ist für Katharina. Das wäre an der Insel besser aufgehoben, aber das beißt sich mit den Sitzplätzen. Wieso eigentlich drei Plätze, wenn es noch einen Esstisch gibt? Selbst fürs Gesellschaft leisten reicht meist 1 Platz... und zu dritt nebeneinander auf der Stange hockend zu frühstücken stelle ich mir unschön vor.

Der Laufweg zum Kühlschrank wurde ja schon erwähnt... wie breit und tief ist der eigentlich? Habt ihr schon mal ein L erwägt mit dem Esstisch doch in der Küche?

Kannst du mal beschreiben, wie genau das Fenster aufgeht? Ist es einflügelig, zweiflügelig, fester Teil...? Welche Richtung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben