Küchenplanung Hilfe bei Planung erbeten

Mika90

Mitglied

Beiträge
7
Hilfe bei Planung erbeten

Guten Tag liebe Community,

wir haben in eurem Forum schon viele hilfreiche Tipps gelesen und hoffen, dass ihr uns bei unserem Neubauvorhaben etwas unterstützen könnt.

Wir planen einen Neubau mit offener Wohnküche, haben aber wenig Erfahrung in der Planung von Küchen. Wichtig ist uns Stauraum, Ordnung und eine große Arbeitsfläche, alles was wir in unserer Wohnung aktuell so. nicht haben.

Bei der Aufteilung sind wir noch völlig flexibel. Wir haben mal eine Idee angehängt wie die Küche in unserer Vorstellung aussehen könnte (aber nicht zwangsläufig muss). Fenster geht nicht nach außen auf, aber der Planer ist für offene Grundrisse irgendwie nicht so optimal (oder ich zu blöd)

Zur Aufteilung: ich bin eher der der kocht (1,86 groß, aber kurze Beine), meine Frau ist eher beim Vor-und Nachbereiten aktiv. Aktuell haben wir 94 cm Arbeitsplattenhöhe, was mir zu tief ist.

Wir freuen uns über Input und stehe bei Fragen natürlich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 186, 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: aktuell 94 ist mir aber zu tief. Was macht man hier bei unterschiedlichen Größen?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 96,5
Fensterhöhe (in cm): 137
Raumhöhe in cm: 2,82 lichte Rohbauhöhe
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: frei
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: kein Sitzplatz

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zumeist alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA ? Ansosten offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Egal
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wünschenswert: Steinarbeitsplatte
Stört aktuell: Wenig Arbeitsfläche, kein Müllsystem

Preisvorstellung (Budget): 15-20k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 114
  • Maße.pdf
    94,6 KB · Aufrufe: 45
  • Küche 2d.jpg
    Küche 2d.jpg
    43,5 KB · Aufrufe: 109
  • Küche 3d.jpg
    Küche 3d.jpg
    49,8 KB · Aufrufe: 112
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Hallo und herzlich willkommen!

Nur zur Sicherheit:
Die Position des Küchenfensters ist auf deinen beiden eingestellten Grundrissen verschieden.
Ich vermute mal, dass diesbezüglich die Maße aus dem Etagenplan stimmen und der 2. Plan lediglich zur Darstellung der planrechten Seite dienen soll (was sehr vorbildlich wäre :2daumenhoch:)
Aber bevor hier alles konfus geht, frage ich lieber.
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo und herzlich willkommen!

Nur zur Sicherheit:
Die Position des Küchenfensters ist auf deinen beiden eingestellten Grundrissen verschieden.
Ich vermute mal, dass diesbezüglich die Maße aus dem Etagenplan stimmen und der 2. Plan lediglich zur Darstellung der planrechten Seite dienen soll (was sehr vorbildlich wäre :2daumenhoch:)
Aber bevor hier alles konfus geht, frage ich lieber.
Hallo und danke :-)
Fenster ist wie in der IKEA Planung und dem kompletten Grundriss, also ggü. der Insel. Im bemaßten Detailplan ist tatsächlich noch die alte Position drin.
Ansonsten lässt sich das Fester (vielleicht oder auch nicht - je nachdem wen man fragt) auch noch verschieben.
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Ok, danke, sicher ist sicher. ;-)

Eine Insel, in welcher Form auch immer, ist ob des offenen Wohnkonzepts wahrscheinlich Pflicht?
Gibt es sonst noch irgendwelche Must-haves oder No-Gos, die wir kennen sollten?
Wollt ihr z.B explizit keine Oberschränke, Dunstabzüge, Hochschränke etc. an der planlinken Wand?

Bez. der optimalen Arbeitshöhe und wie man diese berechnet habt ihr sicher hier schon genau nachgelesen?
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke. Ja das haben wir, wir haben aber zwei verschiedene Werte. da der Herd aber ja tendenziell niedriger sein soll als die Arbeitsfläche (man kocht ja "über den Topf") gehts ich das vielleicht wieder aus.

Insel wäre schön ja, hatten auch mal vorne ein L drangebaut, aber irgendwie sind wir damit nicht so ganz warm geworden.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
Hallo

die Wand planunten ist 325cm lang. Verputz und die planrechte Blende ab, verbleiben 320cm. Das passt dann nicht mit IKEA . Wie wollt ihr die Zeile dann gestalten? Oder die Blende planrechts dann breiter?

Ich würde auch die kurze Wand bei den HS wenn möglich nicht länger als den Korpus machen, sodass ihr die Tür weiter öffnen könnt.

Ansonsten würde ich so stellen

Screenshot 2022-08-28 201559.jpg
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Wenn ihr die optimale Höhe schon gerechnet habt, könnt ihr euch von da aus dann wohl nur noch langsam ran titrieren.
Legt mal nach und nach ein paar Bretter, großformatige Bücher oder was auch immer ihr so da habt, auf eure jetzige Arbeitsplatte und schaut, wo der Sweet Spot ist, bei dem du kein "Rücken" mehr kriegst, deine Frau aber noch problemlos im Topf rühren kann.
Alternativ dasselbe mit dem Bügelbrett, wenn eures hoch genug verstellbar ist.

Ansonsten gibt es ja auch noch den forumseigenen "Gattenblock" (klick).
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo

die Wand planunten ist 325cm lang. Verputz und die planrechte Blende ab, verbleiben 320cm. Das passt dann nicht mit IKEA . Wie wollt ihr die Zeile dann gestalten? Oder die Blende planrechts dann breiter?

Ich würde auch die kurze Wand bei den HS wenn möglich nicht länger als den Korpus machen, sodass ihr die Tür weiter öffnen könnt.

Ansonsten würde ich so stellen

Anhang anzeigen 360607

Danke für den Input. Was wäre denn das optimale Maß wenn wir nur IKEA haben wollten? Falls es so käme im Worst Case dann eben eine etwas größere Blende.

Der Tipp mit den 600 anstatt 700 ist super, danke!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
ich bin kein IKEA Experte, das ist @Nörgli, sie kann dir aus dem Handgelenk mit IKEA weiterhelfen. Es kommt wahrscheinlich auch darauf an, welche Front ihr wollt und den AP Überstand, welches Maß PLUS Putz, ca 1.5cm pro Seite, passt oder wie breit man mit IKEA eine Blende machen kann.
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Noch ein paar Ergänzungen zu unserem Vorhaben:

Weitere Angaben: Überstand der Arbeitsplatte ab Front etwa 5mm. Deckenhöhe ist in der Küche etwa 2,7m. Wir überlegen aktuell die HS-Wand deckenhoch zu gestalten.

Allgemeine Frage: Bisher hat keiner kapitale Fehler in der Planung angemerkt - eine Küche ist so also denkbar? Oder haben wir irgendwas komplett verhauen?

Kämen wir mit einem geplanten Budget von 15k eventuell auch in einem Küchenstudio hin? Bzw. „lohnt“ es sich überhaupt nachzufragen?

Danke :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
ganz ehrlich, ich finde die Preise für Metod schon recht hoch und es macht nur Sinn, wenn man selbst aufbaut. Meines Wissens baut dir auch IKEA keine Fremdplatte auf die Schränke.

Ich finde, es lohnt sich auf jeden Fall bei einem Studio vorbeizuschauen. Studio deshalb, weil die Montage mindestens so wichtig ist, wie das, was du kaufst. Große Möbelgeschäfte beschäftigen dafür subbies und du weißt nicht, wer bei dir heute aufkreuzt und ein anderer morgen.

Ich würde mal mit Nobilia dem XL Korpus anfangen, knapp 80cm hoch. Nimm zB meinen Plan von der #6 und lass dir das rechnen, die Breiten kennst du, sind IKEA.

HS
1 x KS
1 x BO
1 x Staubi
1 x Vorrat, und da kann es teuer oder billig werden. Lass dir 2-3 Auszügen anbieten, den Rest erst mal mit Fachböden. Die Spacetower haben gewöhnlich, glaube ich, 5 x Auszüge, 1 x Schublade.

Und was die Geräte betrifft, nichts so teuer. Denn die Geräte gehen lange vor den Schränken kaputt.

Idealerweise würdest du dann zu 3 Geschäften gehen, immer mit demselben Plan, dass du vergleichen kannst. Nolte kommt, glaube ich, nicht infrage, 75er Korpus, denn dann wird der Sockel zu hoch.

Was du auch machen kannst, google mal, welche Hersteller in eurer Umgebung angeboten werden, dann kann man dir auch weiterhelfen.
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Habe nun eine schöne Planung ink. Angebot. Habt ihr einen Tipp wie ich dieses Angebot vom Preis bewerten kann, ohne noch mal bei 5 Studios vorstellig zu werden? Danke.
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Kommt dir das Angebot denn zu teuer vor?
Wenn nicht, why bother?

Ansonsten hilft es vielleicht auch schon, wenn du die die Planung hier zeigst und benennst (Geräte, Fronten, APL, usw.).
Oft lassen sich dann eventuelle Preistreiber ausmachen.
 

Mika90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Preistreiber kenne ich - Keramikplatte, BORA Kochfeld... :-)


Why Bother: 23k sind schon mehr als ich mal angedacht hatte, ich kann einfach schlecht vergleichen und durch das agressive Marketing diverser Küchenanbieter hat man (ich) immer das Gefül irgendwie einen "falschen" Preis zu haben
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben