Unbeendet schmale Küche hofft auf Planungsunterstützung

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Liebe Küchenplaner,
da wären wir wieder. Wir sind nochmal in uns gegangen, haben unsere Prioritäten besser ausgelotet und haben versucht, uns von unseren alten Plänen zu lösen.
Wir sind gespannt auf Eure Meinungen zum neuen Ergebnis.
Hier aber zunächst unsere Ausgangsbasis:
  1. Der Durchbruch zum Garten ist gestorben, wir haben uns für „mehr Küche“ mit Stauraum und Arbeitsfläche entschieden – und auch so ist der Weg in den Garten ja nicht allzu weit.
  2. Die Türe in die Küche kommt raus, bzw. wird durch eine Schiebetüre ersetzt (da sind wir uns noch nicht so ganz schlüssig). Wenn Schiebetüre, dann wird diese nach rechts öffnen.
  3. Mit der Spüle auf der gegenüberliegenden „Gangseite“ konnten wir uns überhaupt nicht anfreunden. Das haben wir für uns ausgeschlossen.
Noch immer gefällt uns die Lösung am Fenster am besten. Damit ergibt sich dann zwar ein U, von dem ich weiß, daß nicht alle im Forum begeistert sind, aber uns gefällt auch die zusammenhängende Arbeitsfläche.
  1. Der hochgebaute Backofen wird uns immer wieder ans Herzen gelegt. Wir sind allerdings keine Bäcker. Der Backofen wird bei uns max. 10 Mal im Jahr genutzt und damit weitaus seltener als jede andere Schublade oder jedes andere Gerät. Daher ist uns der angenehme Platz in der Höhe schlicht zu schade für den Backofen, dann lieber Kopffreiheit oder Mikro oder Schublade hochgebaut.
Mit unseren neuen Plänen sind wir soweit eigentlich ganz zufrieden (was sich nach Euren Kommentaren allerdings bestimmt bald ändert). Am meisten Kopfzerbrechen bereitet uns die Position des Kühlschranks. Wir haben jetzt eine Variante mit Kühlschrank rechts hochgeladen, aber so richtig sicher sind wir nicht. Öffnet der Kühlschrank nach rechts, schlägt er gegen die Schiebetür, Öffnung nach links finden wir allerdings irgendwie seltsam.
Was meint ihr? Ist der Kühlschrank dort gut aufgehoben oder doch lieber die andere Seite?

So, jetzt seid Ihr dran. Wir freuen uns auf ´jede Art von Kritik (auch wenn es manchmal etwas dauert, bis sie fruchtet).
 

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
So, jetzt aber. Die Pläne nimmt er schon einmal.
Mit den Ansichten hat er noch Probleme.
 

Anhänge

  • PLAN8 U.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 91
  • PLAN8 U.POS
    5,4 KB · Aufrufe: 91

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Ok - hier nun auch der Rest - Küchenplanung ist richtige Arneit und einfach anstrengend.

Wir freuen uns auf Euren Input!
 

Anhänge

  • Plan 8 U linke Seite.JPG
    Plan 8 U linke Seite.JPG
    46,1 KB · Aufrufe: 125
  • Plan 8 U rechte Seite.JPG
    Plan 8 U rechte Seite.JPG
    40,4 KB · Aufrufe: 117
  • Plan 8 U Front.JPG
    Plan 8 U Front.JPG
    41 KB · Aufrufe: 113

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.390
Wohnort
Schweiz
Standalon-Kühlis sollten auch alleine stehen, wenn Möglich - also der Kühli auf die Kochseite rüber und den Vorratsschrank mit dem anderen zusammenfassen auf der anderen Seite.

BO unten ist kein Problem, solange er Pyrolyse ist - ansonsten finde ich die Putzerrei vom untergebauten BO mühselig.
 

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Liebe Küchenplaner,

wir können von Fortschritten berichten:
Wir waren zwischenzeitlich bei in einem Küchenstudio , bei dem wir uns gut aufgehoben fühlen.
An der oben gezeigten Planung haben wir nicht mehr allzu viel geändert:
Der Kühlschrank hat mit einem Hochschrank getauscht und ist auf die linke Seite gewandert, die Spüle blieb am Fenster, wurde aber weiter nach rechts verrückt, also direkt unters Fenster. Entsprechend tauschte der Geschirrspüler seinen Platz mit dem Spülenunterscrank.
Beide Oberschränke hängen un auf der rechten Seite.
Wir fühlen uns mit dieser Planung eigentlich recht wohl.

Unser Planer hat auch in die Trickkiste gegriffen und eine Lösung für unsere Mikrowelle, die in einem Seitenschrank (1,56m) hinter einer Klappe verschwinden sollte, gefunden. Wir wollten ursprünglich einen Vorratsschrank mit einer solchen Klappenlösung kombinieren. Das ist allerdings nicht möglich, bzw., nur wenn auch wieder ein hochgebauter Backofen mit ins Spiel kommt, auf den wir allerdings ja verzichten wollten. - Was wohl mit dem Rastermaß zusammenhängt.
Jetzt haben wir einen Seitenschrank mit drei tiefen Ausziehschubladen (38,6cm). Und darüber wurde ein Klappe gezaubert.
Die drei tiefen Schubladen sind nun zwar nicht genau das, was wir wollten, aber ich denke, wir können und müssen wohl damit leben.

Nun bräuchten wir noch Eure Meinung:
Ich habe hier im Forum schon öfters gesehen, wie die Arbeitsplatte direkt ins Fenster "läuft". - Das schafft eine schöne, übertiefe Arbeitsfläche. Unsere Brüstungshöhe liegt 20cm über der Arbeitsplatte, aber man hätte wohl einfach die Wand bis zum Fenster abspitzen können. Allerdings sitzt nun ja die Spüle direkt unter dem Fenster (150cm), der Effekt einer übertiefen Arbeitsplatte wäre also recht begrenzt. Würdet Ihr dennoch die Lösung mit der Arbeitsplatte bis ins Fenster wählen?

Und schließlich noch eine generelle Frage:
Wir haben uns für eine Wellmann-Küche entschieden, allerdings würde uns eine Nobilia -Arbeitsplatte in Betonoptik wesentlich besser gefallen als die entsprechende Platte von Wellmann. Wir befürchten, daß eine Kombi aus Küche Wellmann, Arbeitsplatte Nibilia überhaupt nicht möglich ist, oder etwa doch?

Wir würden uns über jede Meinung freuen!
 

Mela

Premium
Beiträge
7.524
Dann steht dir aber die GSM direkt im Laufweg zwischen Spüle und Herd. Sie könnte doch auch an die planrechte Wand. Die Verlegung der Schläuche durch den Sockelbereich dürfte kein Problem darstellen.

Was verstehst du unter
Unsere Brüstungshöhe liegt 20cm über der Arbeitsplatte , aber man hätte wohl einfach die Wand bis zum Fenster abspitzen können.
?

Ob zu einer Wellmann-Küche eine Nobilia Arbeitsplatte möglich ist, muss dein Küchenstudio klären und dir auch mitteilen, welche Zusatzkosten dadurch entstehen.
 

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo Mela,

vielen Dank für Deine Antwort- wir werden uns das mit der GSM nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Momentan sehe ich das weniger als Problem: Wir räumen die GSM meistens ein (und aus), wenn niemand im Herd steht, bzw. wenn die Arbeit am Herd bereits beendet ist.
Habe mich inzwischen damit abgefunden, daß es keine Lösung gibt, bei der alle Anforderungen optimal erfüllt werden. - Was zugegebenermaßen auch mit dem U (anstatt des des 2-Zeilers) zusammenhängt. Aber uns ist die zusammenhängende Arbeitsplatte eben auch wichtig.

Mmh.. ich versuche das mit der Arbeitsplatte, die ins "Fenster läuft" und dem Abspitzen nochmal zu erklären:
Wenn Brüstungshöhe und Arbeitsplatte gleich hoch sind, kann man ja einfach eine verlängerte Arbeitsplatte ans Fenster laufen lassen, quasi als Ersatz für eine Fensterbank benutzen.
Bei uns liegt die Brüstungshöhe aber deutlich (20cm) über der Arbeitsplatte.
Also Arbeitsplatte, Wand, Fensterbrett.
Bei einer Brüstung von 10cm über der Arbeitsplatte habe ich schon gesehen, daß von der Wand (unterhalb des Fensters) soviel Breite weggenommen (weggeschlagen) wurde, daß die Arbeitsplatte dann auch verlängert werden konnte.
... Vielleicht kann ich mal ein Foto beschaffen....

Grüße,
Küchenmarie
 

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Yep. Genauso. Ihr überrascht mich hier drin einfach immer wieder.
Vielen Dank!
Ok, was ist Eure Meinung?
Unser Fenster hat eine Breite von 1,5m (gegen 2,20m bei Nicole), Brüstungshöhe liegt bei 1,10m (versus 1,02m bei Nicole). Vor dem Fenster ist die Spüle eingeplant mit 78cm. - Mehr als maximal 40cm übertiefe APL wären also nicht drin. So chic und komfortabel wie bei Nicole würde es also nicht werden.
Was meint Ihr- würdet Ihr in die übertiefe Arbeitsplatte investieren?

Viele Grüße und einen schönen Tag wünscht!
Küchenmarie
 

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
Die Abstellfläche hinter der Spüle ist auch nicht zu verachten, aber 40 cm tiefe APL ist wirklich nicht üppig, ich habe 57 cm und wünsche mir täglich mehr ;-)
1436337121573-1469755408.jpg
Ich würde das rechnen lassen und schauen wie der Mehrpreis wåre.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.390
Wohnort
Schweiz
.. ich würde - denn auch hinter der Spüle ist das nicht schlecht.
 

neueszuhause2015

Mitglied
Beiträge
134
Wohnort
nördlich von Stuttgart
Das ist echt schwierig!

Ich habe einen kleinen Absatz zwischen der APL und dem Fensterbrett, vielleicht 5 cm.
Der Platz zwischen Spüle und Absatz ist "verloren", da zu schmal etwas einzustellen.

Abstellen kannst du Sachen auch auf dem Fensterbrett, und da bei dir der Absatz deutlich höher wäre, dürfte auch nicht dauernd Spritzwasser auf dem Fensterbrett landen, das ist bei mir nämlich ein Problem.

Und ob mir dann 40cm übertiefe APL den Aufwand und das Geld wert wäre, bezweifel ich.
 

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
Ich habe deinen Plan 8 mal nach deinen Angaben und meinen Vorstellungen ;-) umgesetzt:
Wenn die Monteure mit dem Aufbau der Küche planunten anfangen, dann können sie planoben mit einer tiefen APL zur Fensterwand hin ausgleichen, es lohnt sich also, da eine solche zu kaufen.
Das die Spüle platsch vorm Fenster dir schöne APL klaut, hast du ja schon selber gemerkt, deswegen die GSP noch eine Position weiter geschoben und nun steht sie über Eck, Kaffeetassen kann man vor dem Einräumen ausschütten oder mal eben einen langen Arm machen, vorspülen braucht man nicht und der Müll kommt links der Spüle als MUPL in einen schönen Auszug. Unter der Spüle kann man dann Putzmittel, Hand- und Spültücher, Salatschleuder etc. pp. lagern.
Sollte das Wasser nur aufputz verlegt werden, dann würde ich jeweils links und rechts einen Schrank 10 cm kürzer machen und die Übertiefe unterm Fenster vergrößern.
kuechenmarie-1-1.JPG
kuechenmarie-1-2.JPG
kuechenmarie-1-3.JPG
kuechenmarie-1-4.JPG
 

Anhänge

  • kuechenmarie-1.POS
    5,6 KB · Aufrufe: 87
  • kuechenmarie-1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 85

Küchenmarie54

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo Angelika,

vielen Dank für Deinen neuen Vorschlag - klasse, sogar mit MUPL !
Ich bin immer wieder von Euch bergeistert!

Mein Problem: Wir hatten unseren KFB auch eine Lösung mit Abtropfbecken über Eck vorgeschlagen. Da meinte er allerdings, daß er dringend davon abrät, da der Abtropfbereich dann in den Schnittbereich der zwei Arbeitsplatten fällt, und das würde zu aufquellenden Stoßkanten der Arbeitsflächen führen...???
Deshalb rutschte die Spüle wieder komplett unters Fenster...
Aber davon angesehen, ist diese Alternative mit MUPL auf jeden Fall eine Überlegung wert!
Nochmals vielen Dank!
 

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
Dann würde ich auf eine Spüle ohne Abtropfe gehen...
Allerdings habe ich die Lösung mit Abtropfe über der toten Ecke schon öfter gesehen und auch wenn die Spüle neben die Naht kommt, bestünde ja die Quellgefahr, von Eckspülen mal ganz zu schweigen...
Da muss man bei den neueren APL´s eh´ gut aufpassen, dass man Spritzwasser immer gleich entfernt und keine nassen Lappen da rum liegen lässt.

Vielleicht auch als Bildmaterial für deinen KFB :cool:
kleine Reihenhausküche- Unser T(raum) ist erfüllt - Fertiggestellte Küchen - Schreinerküche
P1020294-45-1434481455.jpg


Schmuckstück im Reihenhaus - Fertiggestellte Küchen - Häcker Systemat
IMG-1239-46-1379097836.jpg


Geht nicht gibt's nicht ! - Fertiggestellte Küchen - Systemat AV4030
13-Planschbecken-75-1368108592.jpg



und auch hier:
Unsere Traumküche steht endlich - Fertiggestellte Küchen - Häcker Systemat
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben