Fertiggestellte Küche Offene Küche mit Insellösung im Neubau

Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo,

da unser Entwurf nun feststeht möchte ich mich nun mit der Küchenplanung auseinandersetzen.
Die Küche soll in erster Linie absolut praktisch sein. Aussehen ist erstmal sekundär. Wir haben uns für eine offene Küche entschieden, da meine Frau gerne mit der Familie und den Gästen während dem Aufenthalt in der Küche kommunizieren möchte.
Ich habe mich sehr stark an den Empfehlungen von Werner Vetter orientiert.
Folgende Wünsche haben wir:
  • keine Drehtüren
  • klare Trennung zwischen Arbeitsbereich und Abstellfläche
  • Geschirr und Besteck zum Esstisch
  • Granit Arbeitsplatte auf der Insel
  • ergonomische Anordnung der E-Geräte
  • kompakte Bauweise damit die Kosten nicht unnötig hoch werden
  • leise E-Geräte und wenig Gerüche
  • Hauptarbeitsbereich mit Augenkontakt zum Wohnbereich
  • Sekundärbereich mit erhöhter Abstellfläche 115cm
  • 6er Raster!?
  • minimalistisch/puristischer Stil
  • MUPL
  • kein SchnickSchnack
  • sollte das mit dem seitl. Kochfeld unsinn sein wollen wir auf jedenfall die Spüle auf der Insel haben
Momentane Wunschgeräte:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kühl-Gefrierkombigerät mit 80-90l Gefrierteil und ca 200-250l Kühlteil. Gerne Standgerät falls Kostenersparnis gegenüber Einbauhgerät.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Bei der Sekundärzeile sind wir uns noch nicht ganz sicher mit der Aufteilung und möglichen Nutzung der Schränke.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 164
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
245
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 180cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
90 (Kochfeld 85)
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Vollwertkost
Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: mit Kind
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Altglas, Altpapier, Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Neff, Bosch, ...
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

Ergebnis: Küchenzeile mit Spülinsel-Leicht-Fertiggestellte Küchen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
was ist denn aus dem anderen Haus geworden? nix?

Es wäre nett, wenn du wie wir auch (ist ja nicht dein erster thread), ein paar Bilder deiner Planung sowie ein Bild des Alno Grundrisses anhängst (mit snipping tool von windows). nicht jeder, der kommentieren will, hat den ALNO auf dem laptop und nicht jeder will sich erst deine Planung runterladen. Dafür ist zuviel los im Forum.

Geschirr und Besteck zum Esstisch
warum? du brauchst doch beim Kochen mal einen Löffel, mal eine Gabel. ausserdem steht der GSP doch an der Wandzeile. Und das Besteck von hinter auf die AP für den Tisch zu legen ist doch kein Problem.

Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 (Kochfeld 85)
85 warum? Ich bin 163cm gross und kann problemlos in einen Topf, der auf einer 91cm hohen AP steht gucken.

Aus deiner Beschreibung schließe ich, dass die Küche mehrere verschiedene AP Höhen haben wird. Das sieht dann aber nicht "sleek" aus, das sieht dann mehr nach Berg- und Talfahrt aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo Evelin,

das andere Haus war von einem GU geplant gegen den wir uns entschieden haben.
Wir haben nun einen Architekten, daher der "neue" Grundriss.

Zum Kochen haben wir Kochbesteck auf der AP stehen. Wenn 2 Haushalte zusammenkommen hat man das ein oder andere doppelt.

Das mit dem Kochfeld war nur so eine erste Idee. Ich gebe dir Recht das wird etwas "too much" wenn der Kochbereich abgesenkt ist.

Ich hab mal ein paar Bilder angehängt, hoffe das passt so.
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
mhh - also eine Insel mit 240cm ist eigendlich zu klein um sowohl Spüle als auch Kochfeld aufzumehmen. Spüle direkt an der Wand ist unpraktisch, wo bleibt die Ellenbogenfreiheit?; auch können weder 2 Personen an die Spüle gelangen, noch kann man beidseitig der Spüle etwas abstellen (gebrauchtes / gespültes). Das Kochfeld an der Stirnseite der Insel ist ebenfalls ungünstig - kleine Kinder können von 3 Seiten an das Kochfeld gelangen, da seitlich zuwenig Abstand ist; das Kochfeld ist mittem im Raum und den Querströmungen ausgesetzt, man läuft direkt auf das Kochfeld zu, ständig hinter dem Kochenden vorbei um an den Kühli zu gelangen. Wenn die Stirnseite mit Kochfeld/Spüle belegt ist, fehlt Dir der beste Arbeitsplatz zum Teig ausrollen.

Bei dieser Anordnung würde ich Kochfeld und Spüle tauschen, so kann man zu zweit an die Spüle (Hauptarbeitsplatz) und das Kochfeld ist im geschützteren Bereich.

Wie soll der Platz unter der Treppe genutzt werden?
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo Vanessa,
wir können die Insel auf 260cm maximal erweitern. Das würde aber den Durchgang auf 90cm reduzieren. Die Spüle sollte wohl 30 cm von der Wand weg sein. Das habe ich geändert.
Das Kochfeld habe ich mal auf die Seite der Spüle gesetzt. Dadurch muss das Kochfeld max. 60cm breit sein, die Arbeitsfläche reduziert sich ca um 20cm auf 90cm.
Unter der Treppe wird eine Speisekammer sein.

Ich werde nachher mal die Bilder und Dateien anhängen. Jetzt gehts erstmal zum Baggersee :-)

PS: Laut Werner Vetter wird nur 7% der Kochzeit verwendet am Herd zu stehen. Also von "ständig" würde ich jetzt nicht reden.
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hier mein zweiter Entwurf mit dem Kochfeld auf der Seite der Spüle.
Auch mal der Versuch mit einem Standgerät für den KS.

Welche Lösung würdet ihr für den Dunstabzug empfehlen? Wichtig ist uns, daß die Kochgerüche sehr gut abgesaugt werden und die Lautstärke sollte auch nicht zu hoch sein.
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
So rum find ich es besser, weil man zu zweit an die Spüle kommt und das Kochfeld an einem sicheren Platz ist.
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Ich habe nochmal einen dritten Entwurf gemacht. Die Speisekammer würde durch Einbauschränke ersetzt werden und der Stauraum müsste in einen weiteren Seitenschrank verschoben werden.
Würde etwas gegen die Ecke Kühlschrank Backofen/Dampfgarer sprechen?
Fehlt eurer Meinung Stauraum im Bereich des Kochfeldes?
 

Anhänge

Frepa

Frepa

Mitglied
Beiträge
248
Hallo Tichu,

ich versuche mich gerade mit deinem dritten Entwurf "anzufreunden", aber das gelingt mir nicht wirklich. Es wirkt ziemlich zerstückelt und irgendwie nicht harmonisch. Warum hast du denn einen Oberschrank über der Insel?

Möchtest du nicht vielleicht die zwei Hochschränke mit Oberschränken verbinden und statt dem Kühlschrank einen weiteren Hochschrank ein planen, so dass du dort Backofen und Dampfgarer (untereinander oder nebeneinander) integrieren kannst? Stattdessen dann den Kühlschrank in den Trockenbau (wo jetzt BO und DG stehen) integrieren? Ich glaube, das sähe dann schon um einiges harmonischer aus.

Was hast du rechts neben der Spüle für einen Unterschrank geplant? Was soll da rein?

In den anderen Entwürfen hast du Backofen und DG unter die Arbeitsplatte geplant. Sie sieht sehr hoch aus. Ist sie dann nicht zu hoch für euch?!

Im Übrigen wird im Forum immer das 1-1-2-2 Raster empfohlen, da man in einem 1-2-3 Raster nicht so viele hohe Sachen hat, die in einen 3er-Raster verstauen würde. Man würde anfangen zu stapeln und das versucht man ja möglichst zu vermeiden. Daher vllt mal mehr 1-1-2-2-rasterig planen.
 
Frepa

Frepa

Mitglied
Beiträge
248
Nochmal edit: Gerade gesehen, dass es hinten nur eine Abstellfläche werden soll. Würde dennoch überlegen diese in den ersten Entwürfen vllt doch niedriger zu planen, damit ihr trotzdem ggf. daran arbeiten könnt.

Im dritten Entwurf würde ich die Spüle wieder nach außen zum Gang hin versetzen. So spart ihr euch lange Wege zum Spülbecken, welche ja relativ häufig genutzt wird und man kann besser zusammen schnippeln (es steht keiner an der Wand).
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo Frepa,

grundsätzlich haben wir nicht das Gefühl, daß es "zerstückelt" wirkt. Der Bereich BO und GSP wird ja eher selten genutzt, daher müssen die Schränke ja nicht unmittelbar in der Nähe der APL sein.
Aus Kostengründen würden wir uns gerne den Hochschrank für einen integr. KS und die Oberschränke neben der DAH sparen.

Alle 3 Entwürfe haben Vor und Nachteile, je nachdem auf welchen Bereich man sich fokussiert. Der 3. Entwurf hat ganz klar einen Platzvorteil zwischen Insel und Wand. Auch der Bereich neben dem Kochfeld ist ausreichend groß. Dafür entfällt die Abstellfläche aus Entwurf 1und2. Insgesamt bisher aber wohl der beste Kompromiss für uns.
Hallo Tichu,

ich versuche mich gerade mit deinem dritten Entwurf "anzufreunden", aber das gelingt mir nicht wirklich. Es wirkt ziemlich zerstückelt und irgendwie nicht harmonisch. Warum hast du denn einen Oberschrank über der Insel?
wir denken, daß Gläser sich in Schubladen nicht gut lagern lassen. Daher der Oberschrank über der Insel.
Möchtest du nicht vielleicht die zwei Hochschränke mit Oberschränken verbinden und statt dem Kühlschrank einen weiteren Hochschrank ein planen, so dass du dort Backofen und Dampfgarer (untereinander oder nebeneinander) integrieren kannst? Stattdessen dann den Kühlschrank in den Trockenbau (wo jetzt BO und DG stehen) integrieren? Ich glaube, das sähe dann schon um einiges harmonischer aus.
Dort wo BO und GSP stehen handelt es sich nicht um Trockenbau sondern um eine tragende massive Wand. Sollte der Kühlschrank mal kaputt gehen sind wir gezwungen genau das gleiche Maß zu haben. Außerdem möchte ich in der Nähe des KS eine seitl. Abstellfläche haben. Alleine der Hochschrank zwischen KS und APL stört schon ein wenig.
Wie breit wäre dann deiner Meinung nach das Kochfeld mit APL in der Küchenzeile?
Unabhängig von der Höhe bleiben da maximal 30cm links und rechts von dem Kochfeld.
Was hast du rechts neben der Spüle für einen Unterschrank geplant? Was soll da rein?
MUPL , 45er Auszug reicht wohl(?) muss das noch ändern.
In den anderen Entwürfen hast du Backofen und DG unter die Arbeitsplatte geplant. Sie sieht sehr hoch aus. Ist sie dann nicht zu hoch für euch?!
Uns wäre wichtiger BO,GSP und DG in Körperhöhe zu haben als mehr Arbeitsfläche. Davon sollten wir auf der Insel genügend haben.
Im Übrigen wird im Forum immer das 1-1-2-2 Raster empfohlen, da man in einem 1-2-3 Raster nicht so viele hohe Sachen hat, die in einen 3er-Raster verstauen würde. Man würde anfangen zu stapeln und das versucht man ja möglichst zu vermeiden. Daher vllt mal mehr 1-1-2-2-rasterig planen.
Das werde ich noch ändern. Ich hatte gedacht, wenn man die Topf oder Pfannendeckel hochkant in die Schublade verstauen möchte man mind. 3Raster braucht. Die Pfannen möchte ich ungern übereinander stapeln.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
Kannst du mal einen genau vermaßten Hausgrundriss einstellen, der auch das Steigungsmaß der Treppe etc. enthält?

Ich würde nämlich den Stand-Alone-Kühlschrank (200 cm hoch?) versuchen, unter der Treppe einzuhausen. Damit würde die Kochfeldzeile an der Wand wesentlich ruhiger gestaltbar sein.

Denn, so ein Stand-Alone in einer Ecke braucht ja auch immer ca. 5 cm Abstand zur Eckwand, damit die Türen auch wirklich voll aufgehen können und das sieht nicht gut aus. Und, auch, wenn die Funktion im Vordergrund steht, kann man ja auf die Optik achten ;-)
 
Frepa

Frepa

Mitglied
Beiträge
248
Hallo Tichu,

da muss ich dir widersprechen, die Geschirrspülmaschine wird bei uns (2 Personen) täglich genutzt. Alle 2-3 Tage eingeschaltet. Mit mehr Personen im Haushalt wird sie sicherlich fast täglich eingeschaltet. Wenn neben dem BO/DG eine GSP ist, dann finde ich sie dort sehr schlecht positioniert. Sie sollte in Nähe der Hauptarbeitsbereiche (Kochfeld, Spülbecken) sein.

Ihr braucht ja auch keinen HS für einen integr. KS. Mein Vorschlag beruhte eher darauf, dass die KS an die Seite kommt, also dort, wo jetzt BO, DG und GSP stehen. Aber aus Kerstin Beitrag entnehme ich, dass dort die Treppe ist?! Es sieht einfach nicht schön aus, wenn der freistehende KS in der Zeile platziert ist. An der Seite wäre es unauffälliger.

Ich selbst werde zwar auch meine Gläser in den OS stellen, aber es stellen auch sehr viele Foristen ihre Gläser in die US.

Da ihr nur eine 2,40m große Insel habt, mit einem 80er-Kochfeld, finde ich nicht, dass ihr genug APL habt. Insbesondere habt ihr auch noch ein Kind. Ich weiß jetzt zwar nicht wie alt es ist, aber kommt es denn dann überhaupt an die Geräte auf dem erhöhten APL in den ersten beiden Entwürfen dran?

Wieso geht denn eine massive Wand nur halbhoch? Das versteh ich gerade nicht. Habe mal ein wenig rumgebastelt und die "massive" Wand höher gesetzt.

Im Prinzip ist nur der eine Hochschrank hinzugekommen, dafür sind diese Unterschränke mit BO, DG und die GSP aber nicht mehr in der Seite drin. Von daher hat sich von der Möbelzahl her nichts verändert. Was mir aufgefallen ist: Du hast die Hochschränke mit 2,38m sehr hoch geplant. Ich würde sie nicht so hoch planen, da man oben sonst nicht mehr gut dran kommt. Du hast einen 5er-Raster gewählt, liegt whrsl auch an deiner Körperhöhe, eventuell geht auch bei dir/euch gar kein 6Raster.

Die Spülmaschine ist in dem Hochschrank rechts neben den Backöfen. Den Kühlschrank habe ich einfach mal eingekoffert und die Wand höher gezogen, da eine massive Wand ja eigentlich nicht nur halb hoch sein kann?!
 

Anhänge

Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo Kerstin,

da wir "noch" in der Entwurfsphase sind und noch einige Dinge mit dem Bauamt zu klären sind haben wir noch keinen Plan mit den gewünschten Maßen bekommen.
Ich habe trotzdem mal beim Architekten angefragt, ob es generell möglich ist die tragende Wand zu "löchern". Nächste Woche sollte ich eine Antwort bekommen.
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.729
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
An die Gläser im Hängeschrank über der Insel wird das Kind bevor es ausgewachsen ist gewiss nicht ran kommen. Bis dahin muß es wohl immer erst fragen ob einer ein Glas rausgeben kann wenn es durstig ist.
Ein Schrank so platziert ist aber auch für Erwachsenen ungünstig. Probier das mal aus. An die Sachen in der Mitte wäre selbst mein Mann mit 1,86m schlecht ran gekommen.

wir denken, daß Gläser sich in Schubladen nicht gut lagern lassen. Daher der Oberschrank über der Insel.
Dann frag mal die Leute hier im Forum de ihre Gläser in Auszügen haben. Das klappt ganz gut und die müssen sich auch nicht 1 mal im Monat neue Gläser kaufen.

LG
Sabine
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
Hallo Tichu,

da muss ich dir widersprechen, die Geschirrspülmaschine wird bei uns (2 Personen) täglich genutzt. Alle 2-3 Tage eingeschaltet. Mit mehr Personen im Haushalt wird sie sicherlich fast täglich eingeschaltet. Wenn neben dem BO/DG eine GSP ist, dann finde ich sie dort sehr schlecht positioniert. Sie sollte in Nähe der Hauptarbeitsbereiche (Kochfeld, Spülbecken) sein.

Ihr braucht ja auch keinen HS für einen integr. KS. Mein Vorschlag beruhte eher darauf, dass die KS an die Seite kommt, also dort, wo jetzt BO, DG und GSP stehen. Aber aus Kerstin Beitrag entnehme ich, dass dort die Treppe ist?! Es sieht einfach nicht schön aus, wenn der freistehende KS in der Zeile platziert ist. An der Seite wäre es unauffälliger.

Ich selbst werde zwar auch meine Gläser in den OS stellen, aber es stellen auch sehr viele Foristen ihre Gläser in die US.

Da ihr nur eine 2,40m große Insel habt, mit einem 80er-Kochfeld, finde ich nicht, dass ihr genug APL habt. Insbesondere habt ihr auch noch ein Kind. Ich weiß jetzt zwar nicht wie alt es ist, aber kommt es denn dann überhaupt an die Geräte auf dem erhöhten APL in den ersten beiden Entwürfen dran?

Wieso geht denn eine massive Wand nur halbhoch? Das versteh ich gerade nicht. Habe mal ein wenig rumgebastelt und die "massive" Wand höher gesetzt.

Im Prinzip ist nur der eine Hochschrank hinzugekommen, dafür sind diese Unterschränke mit BO, DG und die GSP aber nicht mehr in der Seite drin. Von daher hat sich von der Möbelzahl her nichts verändert. Was mir aufgefallen ist: Du hast die Hochschränke mit 2,38m sehr hoch geplant. Ich würde sie nicht so hoch planen, da man oben sonst nicht mehr gut dran kommt. Du hast einen 5er-Raster gewählt, liegt whrsl auch an deiner Körperhöhe, eventuell geht auch bei dir/euch gar kein 6Raster.

Die Spülmaschine ist in dem Hochschrank rechts neben den Backöfen. Den Kühlschrank habe ich einfach mal eingekoffert und die Wand höher gezogen, da eine massive Wand ja eigentlich nicht nur halb hoch sein kann?!
Ich muss dir Recht geben, daß der GSP wesentlich öfters verwendet wird.
Der Kühlschrank muss auf jedenfall außen an die Wand damit der unter die Treppe passt. Alternativ könnte man ja immernoch einen integr. KS nehmen. Da wäre ja auch kein Weltuntergang ;-)

Es gibt eigentlich keine Geräte an die unser Kind auf der erhöhten APL drankommen müsste. Toaster wir auf der Insel stehen.

Die Höhe der Seitenschränke habe ich aus Stauraumgründen so hoch gewählt. Man kann doch auch mal Dinge verstauen die man nicht wöchentlich braucht. Favorit ist momentan Schüller mit 6er Raster 10er Sockel und 3cm Granit APL sollte eine 91er Arbeitshöhe ergeben. Das habe ich aber inzwischen geändert.

Das mit der tragenden Wand muss ich noch abklären. Umso mehr man von der Wand wegnimmt umso mehr Aufwand muss man für die Tragfähigkeit investieren. (So mein Gedanke ;-) )

Insgesamt gefällt uns deine Alternative und hat ihre Vorteile die nicht von der Hand zu weisen sind. Wir werden mal abklären was unter Treppe möglich ist.
 
Tichu78

Tichu78

Mitglied
Beiträge
158
An die Gläser im Hängeschrank über der Insel wird das Kind bevor es ausgewachsen ist gewiss nicht ran kommen. Bis dahin muß es wohl immer erst fragen ob einer ein Glas rausgeben kann wenn es durstig ist.
Ein Schrank so platziert ist aber auch für Erwachsenen ungünstig. Probier das mal aus. An die Sachen in der Mitte wäre selbst mein Mann mit 1,86m schlecht ran gekommen.



Dann frag mal die Leute hier im Forum de ihre Gläser in Auszügen haben. Das klappt ganz gut und die müssen sich auch nicht 1 mal im Monat neue Gläser kaufen.

LG
Sabine
Ok, dann könnten wir zumindest die Weingläser und Biergläser, die man nicht ganz so häufig braucht in den Oberschrank packen und die normalen Gläser in den Unterschrank .

Den Oberschrank würde ich nur 60cm Breit machen, damit man diesen nicht vor der Nase hat beim Arbeiten an der Insel.
 
Frepa

Frepa

Mitglied
Beiträge
248
Bzgl. des Oberschrankes würde ich immer noch dafür tendieren, gar keinen über die Insel zu planen. Das würde mich persönlich sehr stören, wenn über meiner Insel noch ein Oberschrank hängen würde. Außerdem glaube ich auch nicht, dass man so gut an die Sachen innerhalb des Oberschrankes kommt, weil man ja nur seitlich dahin kommt.

Ich würde behaupten: Sobald eine tragende Wand ein "Loch" hat, ist es egal in welcher Höhe - ein Stahlträger wird so oder so dann nötig.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
.. über 'Löcher' in tragende Wände kommt ein Sturz - so wie bei Fenstern & Türen auch ...
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
Der Hängeschrank an der Insel ... nööö, und, wenn er nur 60 cm breit wird, dann kommt man da aber auch so etwas von ungünstig an die Sachen ran.

Der Kühlschrank an der Treppe wird nicht an der Position gehen, wo Frepa ihn gesetzt hat. Wenn überhaupt, dann am äußersten Rand des Raumes unter der Treppe.

Es sollte doch aber schon mal Infos geben über Geschoßhöhe, Steigungsmaß der Treppe usw.

Die Spülmaschine kann erhöht problemlos in die Wandzeile. Bedeutet halt den zweiten Wasseranschluß.

Gläser passen auch in Innenauszüge von Hochschränken z. B.
 

Mitglieder online

  • capso99
  • Michael
  • Nordheide
  • Hefi
  • Lianste
  • fahrrad
  • J. Blum GmbH
  • mozart
  • Jabu92
  • AChurchman
  • Schreinersam

Neff Spezial

Blum Zonenplaner