1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neues Haus - Neue Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von m-fab, 31. März 2013.

  1. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11

    Hallo,

    hier also, wie angekündigt, mein Planungsthread für unsere neue Küche.
    Wie gesagt, kann ich leider den Alno Planer nicht downloaden (Mac), ich habe aber den Online-Planer benutzt und einfach Screenshots gemacht. Ich hoffe das geht auch irgendwie. Leider kann ich so die erforderlichen Dateien nicht bereitstellen.

    Zu den Bildern muss ich noch einige Anmerkungen machen:


    • Wie ihr auf dem Hausgrundriss seht, ist die eine Wand eine "freistehende Wand", man kann also links und rechts vorbeigehen. Das konnte ich im Alno Planer nicht darstellen. Die Wand ist 2m breit, bei der aktuellen Planung wären also links und rechts noch 25cm Platz.
    • In der Halbinsel wollte ich eigentlich 120cm Unterschränke einplanen, aber die gab es nicht im Planer, deshalb 90+30
    • Wegen der Situation mit der Spüle sind wir noch am überlegen, bisher ist es von der Ecke aus gesehen so: 45, 60, 60, 45. Wir wollen eben links neben der Spüle noch genügend Arbeitsfläche haben, um ordentlich was schnippeln zu können. Wir wollen eine Spüle ohne Abtropffläche, die haben wir z.Zt. und die ist immer nur zugestellt.
    • Mit den Hängeschränken müssen wir auch noch überlegen. Nimmt man nur 60er, sind sie halt nicht bündig mit den Unterschränken. Direkt über der Halbinsel gehen eigentlich nur Regale (obwohl die eigentlich ja auch nicht so schön sind, weil oft zugestellt), aber an Hängeschränke würde man ja gar nicht rankommen.
    • Die Frage steht, ob an die Kochfeldabgewandte Seite der Halbinsel noch eine Theke kommt, aber nur wenn man es schafft, diese nicht so bieder aussehen zu lassen.
    • Wegen des Kühlschranks: Wir überlegen, statt dem Einbaugerät ein SBS zu nehmen. Aber der müsste irgendwie schön da eingebaut werden können. Einfach neben einen 60er und 30er Hochschrank sieht ja nach nix aus. Eine weitere denkbare Alternative wäre einen "bodentiefen" Kühlschrank links einzubauen und ein einzelnen Gefriergerät unter den Backofen.

    Das Ganze ist so eine erste Idee, die wahrscheinlich hier und da noch feingetunt werden muss, aber die grobe Aufteilung finden wir gut so.

    Ich bin dankbar über jedes Feedback!


    Checkliste zur Küchenplanung von m-fab

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 174 und 188
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Tür
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : nur sporadisch, zum Zuschauen beim Kochen, Buffet-Aufbau, Einkaufskorb abstellen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 96
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Meist Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist alleine oder zu zweit, manchmal auch mit und für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : möglichst viel Arbeitsfläche zum schnippeln, zu zweit sich nicht im Weg rumstehen
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Apr. 2013
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    :welcome:

    Schöne Vorstellung und schöner Hausplan *2daumenhoch*.

    Das Budget mit 10' halte ich für ausgesprochen sportlich, wenn da auch die Geräte mit drin sein sollen.

    Warum soll es ein SbS werden? Um welche Funktionen geht es euch da?

    120cm U-Schränke gibt es im Alno-Planer und ausserdem gibt es die F4-Taste ;-).
    Um eine freistehende Wand darstellen zu können, legt man den Raum grösser an (z.B. inkl dem Esszimmer) und platziert die Wand. Das wäre sowieso besser, weil es Dir einen realistischeren Raumeindruck vermittelt.

    Mich überzeugt der Entwurf noch nicht so ganz - aber für den Raum findet sich bestimmt eine schöne Lösung - er sollte gross genug sein und auch vom Schnitt her machbar.

    Ober und Unterschränke müssen nicht die gleiche Aufteilung haben ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Apr. 2013
  3. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Hey, danke schonmal für die erste Rückmeldung. Schön, dass Dir auch der Hausplan gefällt - in einem anderen Forum ist der komplett zerrissen worden, aber uns gefällt es so.

    Wir haben schon zwei, drei Angebote, die sich im Bereich von 10 bewegen, wenn auch leicht drüber, aber mit noch etwas verhandeln, komme ich da annähernd hin, das geht schon :-) Wenn's 11 werden, ginge das auch noch. Und, ja, das ist mit Geräten, wenn auch ohne Spielereien, aber vielleicht gönnen wir uns davon noch ein, zwei.

    Beim SBS geht es uns hauptsächlich um die Größe (meine Frau ist Amerikanerin, für sie sind alle deutschen Kühlschränke zu klein :-), aber auch der außen liegende Wasserspender würde bei uns genutzt werden. Wegen der Größe auch die Überlegung einen "bodentiefen" zu nehmen. Oder gibt es Einbaugeräte mit mehr als 60cm Breite um auf mehr Volumen zu kommen?

    Dann muss ich mich mal mit dem Alno Planer noch genauer befassen. Gibt es bei der Online Version auch alle Funktionen?

    Viele Grüße und noch einen schönen Feiertag,
    m-fab
     
  4. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Wenn es hauptsächlich um das Nutzvolumen geht, dann gibt es auch hohen 60 cm Kühl-Gefrier-Kombi und man kann anhand Herstellerangabe direkt das Nutzvolumen mit einem SbS vergleichen. Einen Dispender für Wasser u Eis gleich dabei zu haben ist ein anderes Merkmal. Allerdings nimmt der Dispender auch Stauvolumen um Kühli weg. Also, Ihr musst Euch fragen, was Ihr genau wollt.

    Ich habe einen Frenchdoor mit Dispender in 90cm Breite u finde den Dispender auch bequem. Aber 90cm SbS od Frenchdoor mit Dispenser wird uns vom Nutzvolumen zu klein, daher werde ich zu 2x60 cm hohe Kühli, ohne Dispender wechseln. Abzapfen von Wasser u Eiswürfeln werde ich Ann anders lösen.

    LG, H-C
     
  5. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Ich hab die Nutzvolumen schon verglichen. Die größte Kühl-Gefrierkombi, die ich finden konnte war von Electrolux und hatte 220L Kühlteil und ich glaube 70L Gefrierteil. Da sind alle SBS deutlich drüber, die haben in der Regel deutlich über 300L Kühl und über 100L Gefrier.

    Was meinst du mit 2x60 cm hohe Kühli? Zwei Kühlschränke nebeneinander ohne Gefrierteil? Und wie wirst du den Dispenser anders lösen? An der Spüle?
     
  6. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    OK, ich habe bei Mir Liebherr Kühl-Gefrier-Kombi angeschaut. Es gibt Einbaumodelle bis 178 cm hoch u Standalone bis 202cm hoch. Weiss die Volumenangabe nicht auswendig im Kopf. Auf jedem Fall komme ich bei 2x60x178 cm auf das Volumen knapp inter 600L, Kühl-Gefrier-Teil zusammen. Bei 202cm auf über 600L zusammen.

    Bei 90cm SbS komme ich auf höchsten um 500L, mit Dispender auch runter.

    Für Eiswürfeln nehme ich einen 60cm Kühl-Gefrier-Kombi v Liebherr mit Eiswürfelbereiter, also muss ich selbst rausschaufeln, aber der Aufwand ist mir OK. Unser jetziger hat noch keinen Defekt aber ich habe auch mal gehört, dass der Eisdispender Problem machen kann auf Dauer (muss nicht sein).

    Für Wasser, ja der Wasserdispender ist der einziger, was ich ein wenig vermissen würde. Wir werden in einer Gegend mit hoch-kalkhaltigem Wasser wohnen, daher werden wir gleich eine Enthärtungsanlage für das ganze Trink- u Brauchwasser im Haushalt installieren lassen. Dann können wir von jedem Auslauf gefiltertes, weiches Wasser abzapfen, daher brauche ich auch nicht unbedingt Dispender am Kühli (meine Abkürzung) :-).

    LG, H-C
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Hallo m-fab,

    ich nab grad mal versucht, den Grundriss im Alnoplaner anzulegen. Leider fehlen mir ein paar Infos.

    Ist es richtig, das die Küche 345mm x 530mm groß ist?
    Die freistehende 2m breite Wand, steht sie genau mittig? Ist sie bei Bedarf verschiebbar?
    Die Tür nach draußen, befindet sie sich auch genau in der Mitte?
    Der weiße Balken, der die Küche begrenzt, ist das auch eine Wand? Wenn ja warum ist sie nicht auch rot eingezeichet? Welche Maße hat diese Wand?
     

    Anhänge:

    • Thema: Neues Haus - Neue Küche - 244213 -  von Conny - m-fab.JPG
      m-fab.JPG
      Dateigröße:
      19,2 KB
      Aufrufe:
      25
  8. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Liebe Conny,

    vielen Dank für deine Hilfe und deine Mühen! Das ist ja toll!
    Die Küche ist 345 breit und die (lange) Wand bis zur Tür, die vom Flur aus reinkommt ist 430 lang, dann kommt die Tür und neben der Tür ist nochmal Platz. Zur Not könnte man die Tür auch noch nach oben verschieben, aber das will ich ungern, denn so wie es ist, gibt es eine knapp 17m lange Sichtlinie vom Erker bis zur Garderobe, die ich gerne im Haus haben will. Ein paar Zentimeter wären aber kein Problem.

    Die freistehende Wand ist einen Meter von der Hausaußenwand entfernt und 2m breit. Diese kann in jede Richtung verschoben oder verlängert oder verkürzt werden, aber ich denke, so wie sie steht ist sie schon ganz OK. Würde man die Küche noch breiter machen als 345, würde dann das Wohn/Esszimmer kleiner werden.

    Der weiße Balken ist übrigens keine Wand, das war ein erster Küchenentwurf, den der Architekt eingezeichnet hatte. Der weiße Balken war eine Theke. Von dem Entwurf sind wir wieder abgekommen. Das mit der Insel war zwar schön, aber da hätte es zu viele enge Gänge und Durchgänge gegeben, glaube ich.

    Die Tür raus zum Garten sitzt fast genau mittig. Wenn ich in der Küche stehe und auf die Tür schaue, ist die Wand links davon 110 und rechts bis zur freistehenden Wand 1m. Auch die Tür ließe sich noch verschieben.

    Ich hoffe, das hat alle deine Fragen beantwortet?
    Gruß,
    m-fab
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Ich hab den Grundriss jetzt im Alnoplaner angelegt und gebe ihn zum Planen frei. Den Abstellraum unter der Treppe, habe ich nur ungefähr nachgebaut, aber der ist ja für die Planung nicht relevant.
     

    Anhänge:

  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Ist die freistehende Wand, eigentlich eine tragende Wand oder kann sie wirklich beliebig verschoben werden?
     
  11. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Das ist schon eine tragende Wand, also da sein muss sie schon. Aber ob sie etwas länge oder kürzer wird oder im Gesamten etwas verschoben wird, macht nicht so viel aus. Wir haben sie schon etwas verschoben, vorher war sie leicht anders.

    Aber muss man sie denn verschieben? Ich finde 345 in der Breite sollte doch genug sein. Und der Durchgang von 1m Meter zur Außenwand finde ich auch OK. Ebenso die Länge von 2m. Welche Idee hast du denn, wenn ich fragen darf? :-)
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Ich hätte sie gern ein Stück weiter in die Küche geschoben, um die Küche als Zweizeiler aufzuteilen... Eine Inselküche würde gehen, aber sie könnte dafür etwas breiter sein, für einen Zweizeiler, ist sie ein ganzes Stück zu breit, wegen der Laufwege...;-)

    In etwa so hatte ich mir das gedacht...

    Ich hab die Terrassentür auch ein klein wenig verschoben. Aber wenn das eine tragende Wand ist, ist fraglich, ob ein so weites verschieben möglich wäre...
     

    Anhänge:

  13. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Die Inselvariante könnte man in etwa so gestalten. Das sind jetzt erstmal Stellproben, um auszuloten, was geht... Beide Durchgänge hätten in etwa 90cm breite. Das geht, ist für so einen großen Raum, aber nicht großzügig.
     

    Anhänge:

  14. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    *top*, ich finde die 90 cm jetzt aber auch nicht zuuu knapp, da ja der meiste Raum nur unter Ellbogenhöhe belegt ist.
    Schöner wäre natürlich, wenn die Wand noch rund 10 cm in Richtung Wohnzimmer wandern könnte, dann hätte man 95 cm rund rum, das macht schon viel aus.
    Mehr als 100 cm finde ich persönlich im Arbeitsbereich schon wieder zu viel.
     
  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Ich komme mit meinen 140cm zwischen den Zeilen gut zurecht, aber ich bin wahrscheinlich noch engegeschädigt...;D Natürlich reichen 90cm grundsätzlich, aber bei so einem großen Grundriss, kommt es mir doch etwas eng vor...;-) Wobei genau gerechnet, wohl 93cm Durchgang auf beiden Seiten wären.
     
  16. m-fab

    m-fab Mitglied

    Seit:
    30. März 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Hey, Du scheinst ja echt immer gute Ideen zu haben :-) Danke für die Vorschläge!

    Also, die Zweizeilenlösung mag ich nicht so, aus dem gleichen Grund, wie du die Insellösung nicht magst - für einen so großen Raum (immerhin 60qm) wäre mir das eine zu enge Küche, die wirkt vom Raumgefühl eher so wie die, die wir jetzt gerade in unserer 77qm Wohnung haben. Außerdem hat man dann zu zweit (wir kochen sehr oft zu zweit) wieder das Problem, das man sich ständig aneinander vorbeischieben muss.

    Bei der Insellösung: Wie breit hast du denn die Insel gemacht? Ich habe mir in zwei Küchenstudios mal einen Plan machen lassen, wie er im Grundriss angedacht war. Da war die Insel 160x80, dann waren zur Zeile hin über 1m und zur Wand 90. Zur Theke hin (der "weiße Balken" im Grundriss) waren es auch 90 und zur Tür (diese würde ich übrigens andersrum anschlagen als in deinem Plan) waren es auch knapp über 1m. Die Abstände wäre also OK. Aber es gäbe trotzdem viele relativ enge Gänge, da Insel ja nicht zum Wohnzimmer hin offen ist, wie das wohl häufig ist, sondern eben vor dieser freistehenden Wand steht.
    In deiner Zeichnung erscheint mir optisch die Insel schon wieder zu lang, so dass sie fast schon wieder als Zeile wirkt - nur eben eine, bei der man auch hintendran kann :-) Bei einer Insel gefällt mir eher ein relativ kompakter Block, das sieht besser aus, finde ich.

    Was gefällt dir an der Lösung (die T-Form mit Halbinsel) wie ich sie anfangs eingestellt habe nicht? Ich finde, da ist der Raum hinter der Halbinsel, also vor der Tür recht geräumig (für zwei Personen), es ist alles besser manövrierfähig, es gibt das berühmte KKS-Dreieck, die Tür ist besser zugängig, und wenn man die Tür reinkommt ist links erstmal etwas Platz und Freiraum, in dem man sich als Gast schön aufhalten kann, oder auch mal sogar noch was arbeiten kann. Oder habe ich mich da in den falschen Plan verguckt und übersehe etwas? Stimmt schon, der Abstand Spüle-Kühlschrank ist relativ groß, aber zu groß? Es wäre ja keine echte Zweizeiler Küche...

    Genau aus diesem Grund finde ich das Forum hier übrigens so super, weil man sich über Ideen und Anregungen auf hohem Niveau mit Leuten, die Ahnung haben, austauschen kann :-)

    Gute Nacht,
    m-fab
     
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Eng wird die Küche beim Zweizeiler ganz sicher nicht und ihr müsst euch auch nicht aneinander vorbeischieben. Die Zeilen stehen etwa 130cm auseinander. ;D Bei meiner Küche sind es 140cm, dass ist schon sehr viel Platz zwischen den Zeilen. ;-)

    Die Insel habe ich 99cm tief geplant. Inselvorderseite mit 60cm, Inselrückseite mit Raumteilerschränken in 39cm tiefe. In etwa kommt das von der Größe mit der Studioplanung ja auch hin. Meine Insel steht mittig, lässt man auf der Kochseite mehr Platz, wären es bei mir etwa 96cm Gagbreite auf der Arbeitsseite und 90cm auf der Rückseite...;D

    Gerade weil ihr gerne zu zweit kocht, sollte die Insel nicht zu klein sein und als zweite Zeile ausgeführt werden. Der Raum gibt die Länge auch her.

    An deiner Planung gefällt mir zum einen die merkwürdige Form nicht. Dann ist die Insel zu klein, um ihre Vorteile nutzen zu können. Gerade das Arbeiten macht auf einer Insel Spaß, insbesondere, wenn man zu mehreren daran schnibbeln kann. Du hast, wenn es hochkommt, schätzungsweise 30cm Platz neben dem Kochfel, das reicht gerade um einen Teller dort abstellen zu können, zum Arbeiten bestimmt nicht. ;-)
     
  18. Glarity

    Glarity Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Hallo m-fab,

    ich hab mir mal ein paar Gedanken gemacht.
    Ist nur mal ein Versuch. Habe versucht dir eine Halbinsel mit einzuplanen.
    Was hältst du davon ?
    Ich hab die Tür zum Garten etwas verschoben, das muss aber nicht sein.
    Die Hochschränke müssen auch nicht umbedingt eingemauert werden. Schaut aber schicker aus *kfb*.#

    @Conny: Hallo, hab etwas Nachsicht mit mir hab schließlich bis jetzt nur meine eigene Küche geplant. Ich hab ja gesagt ich würde es versuchen mich ab und zu hier einzubringen. :-\ ;-)

    Gruß,
    Glarity.
     

    Anhänge:

  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Glarity, ich finde es toll, dass du mitplanst, so kommen immer wieder neue Ideen dazu! *2daumenhoch* Die Insel ist aber leider zu klein für das Kochfeld...*rose*
     
  20. Glarity

    Glarity Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neues Haus - Neue Küche

    Hab ich mir schon gedacht aber ich wollte es trotzdem mal reinstellen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neue Küche Neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Warten Neues Haus, neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Mai 2016
Unbeendet Küche für ein neues Zuhause in der Natur Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2016
Status offen Neue Küche für unser neues Haus :-) Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Neue Küche für neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 17. Sep. 2015
Neues Haus, neue Küche (offen) Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2015
Unbeendet Offene Küche für unser neues Traumhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Aug. 2015

Diese Seite empfehlen