Status offen Neues Haus, neues Glück

melli25

Mitglied
Beiträge
194
So wie es zur Zeit aussieht werden wir uns wohl doch noch ein neues Haus kaufen. Schade um unsere alte Küche, wiederum wäre es auch zu schade sie hier auszubauen und mitzunehmen. Die neue Küche wird wohl von den Oberflächen wieder so wie die alte, dafür hängen wir zu sehr an ihr. Ich habe euch mal den Grundriss vom EG eingestellt. Das ist das einzige was ich derzeit an Maßen habe. Wir haben zusätzlich einen Vollkeller, ich denke Gefrierschrank und WAMA kommen dann dorthin. Größere Vorräte können auch in den Keller...

Meine Idee war bisher grob eine L-Küche, so ähnlich wie auf dem Grundriss.
Anschlüsse könnten beliebig verändert werden. Ein MUPL wäre auch schön

Ich freu mich schon auf eure Ideen

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich, Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Unbekannt, aber z.zt. Etwas höher als alte APL
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät:
Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60-80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
 

Anhänge

Beiträge
2.939
Hallo und :welcome:!

Damit dir hier geholfen werden kann, brauchen wir einen voll vermaßen Grundriss der Küche. Leider sind nicht alle Maße aus dem Grundriss lesbar.

Falls du hier schon mal eine Küche geplant hast, dann verlinken doch bitte zu dem Thread. Dann können wir schon mal sehen, wie du so tickst. ;-)
 

melli25

Mitglied
Beiträge
194
Also die Wand mit den Fenstern ist 3,52m und die andere Außenwand ist 2,76cm
Hab zur Zeit leider nur diese Pläne so zur Hand wie es auf dem Bild zu sehen ist.
Die Abluft hängt ca. mittig an der 2,76cm wand.

Habe noch nie was verlinkt, kein Plan wie das geht:rolleyes::(
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.563
Hallo Melli,

wird an dem Haus viel umgebaut? Plan sieht schon etwas älter aus.
Wenn Ja, dann würde ich einen Raumtausch vorschlagen. In dem aktuellen Wohnzimmer würde ich Küche planrechts und Esstisch vor der Terrassentür planen und im ehem. Esszimmer dann Wohnbereich, sprich Sofa Plus TV Board.
Aus alten Küche Büro oder ähnliches.
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.563
Wenn die Küche bleiben soll könnte es auch ein Zweizeiler werden.
2 Hochschränke für KS und erh. BO planunten in die Nische bis zum Kamin.
Vor dem Kamin mindertiefen US und Oberschrank drüber.

Planoben vor den Fenstern Zeile mit 80 cm Tiefe für Kochfeld und Spüle:
Von links:
Blende/Wange
60 GS
60 US Spüle
40 US MUPL übertief
90 US übertief
90 US übertief mit Kochfeld, Deckenabluft überm Fenstersturz oder Muldenlüfter o.ä.

Das alte Abluftloch könnte für ein Zuluft-Mauerkasten nutzen und ein neues Abluftloch in die Wand planoben bohren.
Damit musst du nicht das Fenster öffnen beim Kochen wegen Kamin.
 

melli25

Mitglied
Beiträge
194
Das Haus ist Baujahr 1970/71. Arbeitszimmer ist schon im 1.OG vorgesehen, hätte dann keine Verwendung für den Raum mehr. Unter der jetzigen Küche befindet sich die Waschküche, da drüber das Hauptbad, ist natürlich das einfachste wegen den Leitungen.

Was mich tierisch ärgert ist der Schornstein, beiße mir schon die Zähne am Badezimmer oben aus.
Hab auch schon überlegt die Küche ins Esszimmer zu verlegen, und Esszimmer in Küche. Dafür müssten aber die Wände (tragend) links und rechts vom Schornstein weg, aber der steht dann trotzdem im Weg und ich glaube der Durchgang wird zu schmal werden.

Das mit dem abhängen der Decke für Dunstabzug hab ich auch schon überlegt, zumal links beim Fenster unter der Decke eine Ecke auch verkleidet wurde wegen dem Abwasserrohr.
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.563
Was ist denn im Kellergeschoss unter dem jetzigen Wohnzimmer? Wenn Heizraum in der Nähe Ist, kann man auch Wasserleitungen von dort ohne große Probleme verziehen. WC ist ja auch planrechts, also müssen da auch Wasserleitungen in der Nähe sein.

Wenn du Wände um den Kamin weg bekommst, kann man das neue Wohnzimmer etwas vergrößern.
 
Beiträge
194
Unter dem Wohnzimmer ist ein Raum in gleicher Größe. Unter der Küche befindet sich die Waschküche inkl. der Gastherme. Der Raum unter dem Esszimmer ist auch ein einfacher Lagerraum. Wo die Rohre genau lang laufen kann ich jetzt nicht genau sagen, aber das müsste sich dann alles im Kellerflur und Waschküche abspielen. Wie aufwändig es ist neue Leitungen zu legen kann ich überhaupt nicht einschätzen. Der Klempner des Vertrauens ist auch gerade im Urlaub. Leider wohnt der Eigentümer noch im Haus, Übergabe wird erst gegen Sommer sein.

Ich denke schon das einiges möglich ist, es sollte nur finanziell nicht aus dem Ruder laufen
 
Beiträge
2.939
Ich finde Russinis Vorschlag des Raumtausches super. Und das man keine Verwendung für ein weiteres Zimmer hat, habe ich noch nicht gehört. ;-)
Keine Ahnung wie alt eure Kinder sind, aber wenn sie klein sind ist auch ein Spielzimmer was Nettes, damit das Wohnzimmer frei bleibt oder schnell aufgeräumt werden kann, ohne alles nach oben zu tragen. Ein Hobbyraum ist auch eine feine Sache, eine Bibliothek oder oder oder.
Also ich hätte gerne einen Raum übrig.
 
Beiträge
194
Man hätte natürlich deutlich mehr Möglichkeiten für die Küche wenn man sie ins jetzige Wohnzimmer verlegt, aber was machen wir dann aus der jetzigen Küche? Wir sind nur 2 Erwachsene mit 2 Katzen

Im 1.OG bleiben auch schon 2 Zimmer ungenutzt, bzw. eins davon wird wohl zum Arbeitszimmer werden...

Ich müsste sowas mal in einer Skizze sehen wie es wirkt...
 
Beiträge
2.939
Wir sind auch nur zu zweit. Es kommt halt immer auf die eigenen Bedürfnisse/Interessen an. Bei uns gäbe es dann auf jeden Fall zwei Arbeitszimmer oder sagen wir besser für jeden sein eigenes Reich. ;-)

Eine Bibliothek ist was feines, ein Billardraum, Tischkicker oder vielleicht verbannt man den Fernseher aus dem Wohnzimmer und macht ein Fernsehzimmer/Kino. Oder ein Kaminzimmer für den Digestif...

Also ich sehe da viele Möglichkeiten und werde gerade neidisch. :-[

Heißt das, aber ihr seid generell offen dafür?
 
Beiträge
194
Im Grunde sind wir für alles offen. Müssen nur ohnehin schon viel ins Haus investieren, Türen, Fenster, Böden, Bäder usw. Von daher bin ich für jede Inspiration dankbar.
Haben im OG schon ein Schlafzimmer das so groß ist wie das Wohnzimmer, haben schon sehr viel Platz für uns 2

Die beiden Katzen haben schon genug Spielfläche im ganzen Haus und hängen uns sowieso immer an den Fersen, zumal sie bekommen einen eigenen Außenbereich.

Der Billardtisch und Kicker sind schon im Keller angedacht der ja auch nochmal 50qm groß ist :-[
 
Beiträge
2.939
Wie schön! Freut euch! Ich finde es toll.

Dann vermasse doch bitte die anderen Räume unten auch und wenn du magst, mich würde auch das OG interessieren. *rose*
 
Beiträge
2.563
Neues Haus, neues Glück - 458971 - 12. Feb 2018 - 12:31 Neues Haus, neues Glück - 458971 - 12. Feb 2018 - 12:31
ich könnte es mir so vorstellen:
EG:
von rechts nach links:
WC
Kochen/essen
TV Raum abtrennbar mit Schiebetüren vom Kochbereich wenn man Ruhe will
Spielezimmer/Bücherregale/Besenschrank mit Billiard. Wenn ihr ein Ölkeller habt, müffelt es doch etwas nach Öl im Keller.

OG von rechts nach links:
Duschbad neu nah am Schlafzimmer nur mit großzügiger Dusche
Schlafzimmer mit Anleide
Gäste/Bürozimmer
Wäsche/Bügelzimmer oder zweites Bad mit Wanne. Vorteil Wäsche hier, dass du gleich Klamotten waschen, Trocknen auf dem Balkon und gleich im Kleiderschrank alles auf einer Etage hast.

Ich muss ganze Wäsche immer in den Keller schleppen und wenn im Garten trocknen will auf wieder hoch, da keine Gartenzugang vom Keller ist.
 
Beiträge
194
Na toll, jetzt sind das schon wieder gute Ideen
Überlege gerade sogar das Gäste WC im EG ganz wegzunehmen, dann hätte man sogar mal Platz für einen Garderobenschrank und ein Fenster im Flur. Dafür dann die Küche zum Gäste WC umbauen. Oben mit dem Bad neben dem Schlafzimmer ist natürlich auch ne Idee. Das mit der WAMA ist mir auch schon ein Dorn im Auge.

Haben nur eine Gastherme im Keller, nix mit Öl. War vllt mal angedacht.
 
Beiträge
2.939
Ja, ihr habt wirklich einige Möglichkeiten. Ihr müsst euch nur entscheiden, was zu euch passt.

Ich hatte auch die Überlegung, dann das WC zu verlegen,um einen Garderobenschrank stellen zu können. Um dafür aber wirklich Platz haben zu müssen, muss meiner Meinung nach das Fenster weichen, dafür könnte man neben die Haustür ein feststehendes Fensterelement setzen und würde mehr Licht gewinnen. Die Küche dann teilen in Gäste-WC mit noch einem gut großen Einbauschrank für Staubsauger, Putzzeug etc. und dahinter bliebe noch ein vom Wohnzimmer aus begehbares kleines Lesezimmer mit Ofen/Kamin. Den Rest sehe ich wie Russini.
Die Wände sind natürlich nicht so krumm, aber ich habe als Vorlage dein Foto genommen.
Neues Haus, neues Glück - 459012 - 12. Feb 2018 - 15:43
 
Beiträge
2.939
Oben würde ich wie Russini das Schlafzimmer in Ankleide und Schlafen teilen. Ein Bad und einen HWR finde ich super.

Im Gegensatz zu Russini würde ich empfehlen, erst Ankleide und dann Schlafen zu planen. Den Vorteil sehe ich darin, dass wenn man zu getrennten Zeiten aufsteht, man den anderen nicht mehr stört. Es ergibt sich dann ein großer Kleiderschrank und an der Rückseite des Bette noch mal ein Schrank mit etwas weniger Tiefe. Das reicht aber für T-Shirt, Pullover etc.. In die Mitte würde sogar sehr luxeriös noch eine gepolsterte schmale Bank passen. Nachteil ist vielleicht, dass es auf der einen Seite keinen Platz für einen richtigen Nachttisch gibt. Man kann aber gut in den Raumteiler eine lange Nische über dem Bett platzieren und diese nutzen, Pendelleuchten könnten als Lichtquelle dienen.

Ich persönlich tendiere immer dazu ein kleineres Zimmer als Schlafzimmer zu nutzen, man hat ja eh die Augen zu. ;-)
Insofern könnte ich mir auch vorstellen, das kleiner Zimmer zu nehmen und das große dann als Gäste- und Arbeitszimmer einzurichten. Vielleicht gibt es auch noch ein paar Sportgeräte, die untergebracht werden müssen, sofern sie nicht im Keller stehen. Wenn ihr dort noch Platz übrig habt, würde ich über eine Sauna nachdenken.

Neues Haus, neues Glück - 459014 - 12. Feb 2018 - 15:58
 

Ähnliche Beiträge

Oben