Unbeendet Neue Familienküche im sanierten Haus

Math09

Mitglied
Beiträge
9
Neue Familienküche im sanierten Haus

Hallo liebe Forum-Gemeinde,

wir sind eine Familie mit zwei Kindern (4 und 6) und sanieren gerade ein älteres Haus. In das Haus soll natürlich auch eine neue Küche rein. Das wird meine erste geplante Küche sein, bisher habe ich mich an schon vorhandene Küchen anpassen dürfen/müssen. Entsprechen wenig bis keine Erfahrung habe ich auf dem Gebiet. Und umso mehr freue ich mich auf die neue Küche, die jetzt wirklich meinen Bedürfnissen entspricht! Nachdem wir uns jetzt einige Zeit mit der Küchenplanung beschäftigt haben, muss ich gestehen, dass mich das Thema völlig überfordert :-)

Wir waren bei einigen Küchenstudios und haben auch selbst hin und her überlegt. Leider ist bisher keine Variante herausgekommen, die sich wie unsere neue Küche „anfühlt“. Ich hoffe, hier etwas Anregungen und Hilfestellung zu bekommen. Ich war beim Lesen des Forums sehr oft beeindruckt, welche schönen Küchen hier im Laufe der Planung im Forum entstanden sind!

Zum Grundriss:
Aktuell ist die Küche ein geschlossener Raum. Wir werden die Wand zwischen der Küche (links) und dem Essraum (rechts) entfernen, daher ist die Wand im Grundriss gestrichelt eingezeichnet. Allerdings muss leider zwischen den Fenstern ein Stümmel stehen bleiben (laut Statiker).

Es wird eine FBH verlegt. Die Anschlüsse für die neue Küche können frei geplant werden. Aktuell sind die Spüle und das Kochfeld in der Küchenzeile planlinks.

Den Eingang aus dem Flur in die Küche können wir entlang der Wand frei verschieben, wenn es die Küchenplanung erfordert. Es soll ein Durchgang ohne Tür werden.

Planunten befinden sich der Schornstein und Luftungsschächte. Eine Idee war davor eine Wand zu stellen, sodass dort Kühlschrank bzw. Hochränke mit Backofen etc. Platz finden können. Oder auch die Küchenzeilen ganz in die Ecke zu verlegen, so dass der Eingang zur Küche sich dann näher an das Fenster befindet.

Was ich gerne hätte:
Grundsätzlich bin ich sehr offen, was die Planung angeht. Es gibt aber trotzdem Punkte, die ich gerne hätte, wenn der Raum dies zulässt:
  • Zwei Zeilen bzw. eine Zeile und eine (Halb)insel würde ich gegenüber einer L-Form bevorzugen (wg Laufwegen)
  • Kochfeld nicht auf der (Halb)insel. Bisher hat jeder Küchenplaner gesagt, dass dies in dem Raum schwierig ist. Daher ist immer eine Kochinsel mit Muldenlufter bei der Planung herausgekommen. Nach der Erfahrung aus der letzten Mietwohnung würde ich diese Lösung allerdings nicht favorisieren. Am liebsten hätte ich Kochfeld und Spüle auf einer Seite (genug Arbeitsfläche zwischen den Beiden vorausgesetzt) und gegenüber eine reine Arbeits(halb)insel. Eine (Halb)Insel mit Spüle und großzügiger Arbeitsfläche stelle ich mir aber auch sehr praktisch vor.
  • Wenn die Spüle und das Kochfeld nicht auf einer Seite sind, finde ich unterschiedliche Höhen zwischen der Küchenzeile mit dem Kochfeld (etwas höher) und der (Halb)insel sehr bequem.
  • Kühlschrank möglichst freistehend
  • MUPL
  • Wir haben einen großen Eichen-Esstisch (100x200), der in jedem Fall auch im neuen Haus Platz finden muss. Wir hängen an dem Tisch sehr Schön wäre es, wenn der Tisch in der Nähe zur Küche stehen kann. Denkbar wäre aber auch, dass der Tisch im Wohnzimmer an der Terrassentür steht (was aber längere Laufwege bedeutet).
Was ich nicht so gerne mag:
  • Hauptarbeitsfläche und Spüle gegenüberliegend. Denn dann würde ich mir den Fußboden regelmäßig Nass tropfen, wenn ich gewaschenes Obst/Gemüse ständig zur Arbeitsfläche trage.
  • Muldenlufter. Ich würde eine Haube bevorzugen. Wir sind uns allerdings noch nicht sicher ob Umluft oder doch Abluft… Muldenlufter käme nur in Frage, wenn eine Kochinsel unvermeidbar wäre. Denn eine Haube mitten im Raum möchte ich dann doch nicht hängen haben.
Zu der Küchenplanung eines Küchenstudios:
  • In der Planung sind der Einbaukühlschrank und Backofen (hochgestellt) planlinks. Spülmaschine planoben neben der Spüle. Vor dem Schornstein sind Hochschränke mit Regalen geplant.
  • Es sind viele meiner Wunschpunkte von oben leider nicht realisierbar gewesen. Es kann natürlich sein, dass der Raum das wirklich nicht hergibt. Im Prinzip wurde die Küche sehr ähnlich der alten Küche im Haus geplant (nur nicht in U-Form, wie die alte Küche war, und mit etwas mehr Abstand zwischen den Zeilen, da die Wand ja nicht mehr im Wege steht).
  • Bedenken habe ich auch bei der Lage der Spüle. Wenn ich koche, kommt da noch jemand zu der Spüle bzw. zum Müll durch? Insbesondere, wenn die Spülmaschine offen steht…

Das ist jetzt doch leider ein Roman geworden, obwohl ich mich möglichst kurz und präzise fassen wollte :-) Vielen Dank, dass Ihr es bis hierher geschafft habt!

Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps, was die Küchenplanung bei dem (wohl etwas schwierigen) Grundriss angeht.

LG
Marie

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 164
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 70-90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 100x200
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Schnelles Frühstück, Kaffeetrinken mit der Freundin

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich alleine. An Wochenenden gerne mal mit der ganzen Familie

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 25.000-30.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 137
  • Kueche_Planung.jpg
    Kueche_Planung.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 139
  • PLAN_Grundriss.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 31
  • PLAN_Grundriss.POS
    4 KB · Aufrufe: 26
Hallo und herzlich willkommen,
Wir haben einen großen Eichen-Esstisch (100x200), der in jedem Fall auch im neuen Haus Platz finden muss. Wir hängen an dem Tisch sehr Schön wäre es, wenn der Tisch in der Nähe zur Küche stehen kann.
soll der Esstisch planrechts von der Küche stehen? in dem 520cm breiten Raum?

Du schreibst, man könnte die Flurtür eventuell verschieben. Dann müssten wir aber etwas mehr vom Eingangsbereich sehen, zB wo ist eine Garderobe usw.
Planunten befinden sich der Schornstein und Luftungsschächte.
also was man planunten sieht muss bleiben. Was sind Lüftungsschächte?

Warum hast du von der KFB ringsrum alles abgeschnitten? es fehlen Maße. Ich verstehe nicht, wie bei 520cm Raumbreite ein Tisch, 100cm breit, eine Bank (vermutlich), Stühle und eine Küche, die knapp 3m breit ist, in den Raum passen sollen?

Es gibt kaum Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld.
 
Hi Marie kannst du noch ein paar Infos zum Plan geben:
Was bedeuten die 233 cm im Wozi? Von nach wo ist das gemessen?
In welche Richtung geht's auf die Terrasse? Nur planrechts oder gibts planunten und planlinks noch weitere Fenster/ Terrassentür?
Wo ist Norden?
 

Anhänge

  • 20230619_170836.jpg
    20230619_170836.jpg
    192,7 KB · Aufrufe: 61
Hallo Evelin,
soll der Esstisch planrechts von der Küche stehen? in dem 520cm breiten Raum?
Wenn die Küchenplanung es hergibt, soll der Tisch in dem 520 breiten Raum stehen. Aber vermutlich wird das schwierig. Der Tisch könnte auch noch neben dem Terrassenausgang planrecht weiter unten im Wohnzimmer stehen. Dort wird eine Schiebetür eingebaut. Das ist auch der Ausgang zum Garten.

Die Wand zwischen Küche und Flur ist auf der Flurseite frei. Garderobe ist an der gegenüberliegenden Wand angedacht.

Genau, Schornstein etc. planunten soll bleiben und kann höchstens hinter einer Trockenbauwand "verschwinden". Dadurch hätte man zumindest eine gerade Wandfläche.

Von KFB habe ich in der Zeichnung leider keine Maße "mit nach Hause" bekommen. Die geben diese leider nicht raus. Mehr als diese Zeichnung habe ich nicht. Bei der KFB Planung passt der Esstisch auch nicht in die Küche rein und müsste weiter unten im Wohnzimmer stehen. Dabei bleibt aber hinter der Halbinsel (also planrechts) verhältnismäßig viel ungenutzten Platz, wie ich finde.
 
Hallo Sabine,

auf die Terrasse geht es nur planrechts raus. Dort wird eine Schiebetür eingebaut. Die Wand planunten hat keine Fenster. Wir haben eine Doppelhaushälfte und das ist die Wand zum Nachbarhaus.

Norden habe ich im Grundriss eingezeichnet. Die Küche hat also am Vormittag die Sonne.
 

Anhänge

  • InkedGrundriss_2.jpg
    InkedGrundriss_2.jpg
    120,5 KB · Aufrufe: 86
wenn die Fenster nicht ersetzt werden, kannst du uns Bilder von beiden zeigen?

ich hab schon eine Weile probiert, schwierig.

Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 90
Ich sehe geradeFensterhöhe (in cm): N. a.
ich sehe gerade in deinem ALNO Plan, dass das Fenster im Essbereich bodentief ist? Das solltest du in deiner Handskizze vermerken.

Wenn dem so ist, habe ich keine Idee, wie man den Raum mit Tisch möblieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wozu braucht diese Küche eine Tür zum Flur? Bei den ganzen Öffnungen wird die Küche eine Ampel brauchen.
Kann die schraffierte Wand zwischen Küche und Wohnzimmer weg?
 
Fenster werden getauscht. Allerdings werden sie in der Größe und Anordnung so bleiben müssen. Das Küchenfenster wird zweiflügelig eingebaut und das große bleibt als Fixverglasung.

Ich füge zur besseren Visualisierung noch ein paar Fotos vom Ist-Zustand. Man müsste sich den Raum ohne Zwischenwand und Heizkörper vorstellen.

Ich glaube auch, dass es nur die Möglichkeit bleibt den Esstisch im Wohnzimmer zu platzieren…

Vielleicht sollten wir über einen kleinen runden Tisch für uns 4 in der Küche nachdenken… Und den großen Tisch dann im Wohnzimmer aufstellen (für Familienfeier etc.). Aber dann haben zusammen mit der Küche so viele Tische rumstehen :-)

Ich bin leider überhaupt nicht gut in „Blindplanen“. Ich rücke gerne nach dem Umzug Möbel mehrmals hin und her, bis es passt :-) Aber für die Küche müssen die Anschlüsse gelegt werden, bevor die Fußbodenheizung gemacht werden kann. Damit muss die Planung ja feststehen.
 

Anhänge

  • 524F6817-D972-4187-8461-70191D216B7F.jpeg
    524F6817-D972-4187-8461-70191D216B7F.jpeg
    113,7 KB · Aufrufe: 107
  • A32086D2-75ED-4B9E-BE4E-2B8158FBC694.jpeg
    A32086D2-75ED-4B9E-BE4E-2B8158FBC694.jpeg
    173,4 KB · Aufrufe: 105
Wozu braucht diese Küche eine Tür zum Flur? Bei den ganzen Öffnungen wird die Küche eine Ampel brauchen.
Kann die schraffierte Wand zwischen Küche und Wohnzimmer weg?
Wir haben auch schon überlegt den Durchgang zum Flur zuzumachen. Dann müsste man die Einkäufe durch das Wohnzimmer reintragen (evtl. etwas umständlich?).

Die schraffierte Wand ist tragend und muss leider so bleiben.
 
Aloha auch von mir! :-)

Wenn ihr tatsächlich den Esstisch im Wohnbereich unterbringen könntet, ergeben sich ja ganz andere Optionen.

Müssen es denn dann in der Küche wirklich ganze 4 wie auch immer geartete Sitzgelegenheiten sein, wenn der Esstisch "fürs Große" nur ein paar Meter weiter steht?
 
danke für die Bilder.

Damit hat sich das Thema euer Esstisch in der Küche erledigt. Es ist gut Platz für 4 P egal in welcher Form oder Ausrichtung, aber nicht für den Tisch.

nächste Frage, welchen Stil strebt ihr für die Küche an? hast du man ein Bild, was dir gefällt?

Und vielleicht kannst du doch noch eine ganz grobe Skizze der Etage erstellen. Die Anordnung der Räume scheint anders zu sein, als was wir üblicherweise zu sehen bekommen. Mir fällt es schwer, mir die Laufwege vorzustellen. Es gab unlängst zwei "andere Häuser" im Forum, wir haben uns schwer getan. Nur weil die Person gleichzeitig in einem anderen Forum auch gepostet hat und eben wesentlich mehr Bilder dort gezeigt hat, haben wir auch andere Ideen entwickelt.
 
Müssen es denn dann in der Küche wirklich ganze 4 wie auch immer geartete Sitzgelegenheiten sein, wenn der Esstisch "fürs Große" nur ein paar Meter weiter steht?

Du hast Recht, bei der Nutzung des großen Esstisches im Alltag wären uns lediglich 2 Sitzmöglichkeiten in der Küche wichtig (zum schnellen Frühstück, zum Malen für die Kinder während ich koche und sie im Blick habe usw.)

Wichtig ist nur, dass der Esstisch gut erreichbar ist. Aber das wäre er eigentlich auch am Terrassenausgang.
 
Wir haben auch schon überlegt den Durchgang zum Flur zuzumachen. Dann müsste man die Einkäufe durch das Wohnzimmer reintragen (evtl. etwas umständlich?).
Es sind nur ein paar Meter, und man hat vielleicht 1x Woche den Großeinkauf. Wohnen tut man dennoch jeden Tag drin. Die Geschichte mit dem Tragen der Einkäufe kommt immer wieder, aber für mich ist es ein sehr theoretischen Gedankenkonstrukt.

Ich selbst habe einen längeren Weg und normalerweise komme erst rein, stelle die Einkäufe im Flur ab, ziehe Jacke / Mantel je nach Jahreszeit und Schuhe aus, wasche mir die Hände und erst dann fange ich an, die Einkäufe an ihren Bestimmungsort zu bringen. Nicht alles geht in die Küche, z.B. Putzmitteln, Drogerieartikel, Klopapier ins Bad usw.

Denk drüber nach, wie es bei Euch ist. Jedenfalls wäre eine geräumige Garderobe und ein großer Spiegel für den letzten Check in meinen Augen zielführender.

Dann könntest Du die Küche als lange Zeile mit Spüle und Kochfeld planlinks planen, planunten die Hochschränke und eine Arbeitsinsel parallel zur Zeile mit etwa 1 m Abstand, dann könntest Du auf der Inselrückseite eine Bank anschließen und den Tisch davor. Beispiel eines solchen Konstrukts: Neue Küchen in unseren entstehenden Traumhaus - Fertig mit Bildern -
 
nächste Frage, welchen Stil strebt ihr für die Küche an? hast du man ein Bild, was dir gefällt?
Uns gefällt eine schlichte moderne Küche. In hellen Farben. Sie soll praktisch und pflegeleicht sein. Mit einer Stein bzw. Kunststein Arbeitsfläche.

Grifflos finde ich optisch schön, aber mich wird es ganz sicher wahnsinnig machen die grifflosen Schubladen im Alltag zu öffnen :-) Daher eher mit Griffen bzw. beides kombiniert.

Anbei noch die Skizze für EG.
 

Anhänge

  • A98DACF5-D9E8-4BA5-8E81-379405B2D267.jpeg
    A98DACF5-D9E8-4BA5-8E81-379405B2D267.jpeg
    74,3 KB · Aufrufe: 77
Ich hatte verstanden, die Wand zwischen Küche und Esszimmer wird entfernt, und es entsteht ein Raum ca 520x531 für Küche und Esstisch? Ich verstehe gar nichts mehr…
 
hier mal ein "einfacher" Vorschlag

1687255482944.jpg 1687255653500.jpg

1687255873691.jpg

ob du jetzt einen kleinen Tisch stellst oder so eine Platte, kannst du machen wie es dir gefällt, Platz ist da.

Irgendwas musst du halt an die planrechte 3.35m Wand stellen, ob das mindertiefe US oder highboards sind, halt etwas um die Wand zu unterbrechen.

Bei der Nische planunten würde ich bei der Breite darauf achten, dass auch ein KS > 60cm passt.

Ansonsten ist die Planung selbsterklärend. Zeilenabstand max realisieren, ich glaube 110cm ist wegen dem Wandstummel möglich.

Ignoriere Raster und Farben.
 

Anhänge

  • math-PLAN2.POS
    16,1 KB · Aufrufe: 28
  • math-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 28
Ich hatte verstanden, die Wand zwischen Küche und Esszimmer wird entfernt, und es entsteht ein Raum ca 520x531 für Küche und Esstisch? Ich verstehe gar nichts mehr…
Ja, genau, die Wand zwischen Küche und Esszimmer wird entfernt. In der Skizze ist die Wand noch eingezeichnet, die muss man sich noch weg denken (rot markiert), sorry.

Die Skizze vom ganzen Geschoss ist nur zum besseren Verständnis über die Verteilung der anderen Räume gedacht. Da ist die Küche noch ein geschlossener Raum.

Ausschlaggebend für den Küchenraum ist meine bemaßte Zeichnung.
 

Anhänge

  • AEAF5DB5-8BD7-4CD2-B524-2D36B594E4A8.jpeg
    AEAF5DB5-8BD7-4CD2-B524-2D36B594E4A8.jpeg
    82,5 KB · Aufrufe: 56
und hast Du den Beispiel angeschaut, dass ich verlinkt habe? Wäre sowas + Flurtür schließen eine Möglichkeit für Dich?
Ich finde, 8 qm Laufweg in Küche/Essraum schon schade und dann so eine kleine Sitzgelegenheit… es wäre richtig Schade um den Raum.
 
Lieben Dank für die Vorschläge!

Auf die Tür vom Flur in die Küche könnte ich notfalls verzichten.

Die Idee mit der Bank an der Insel ist interessant. Habe ich so noch nicht gesehen. Dann kann man sich natürlich nicht mehr um die Insel bewegen (beim Kochen zusammen mit den Kindern wäre diese Möglichkeit schon schön). Aber, dass der Tisch dann in dem Raum stehen bleiben kann, ist sehr verlockend…

Bei Evelins Planung gefällt mir, dass die Arbeitsflächen viel Tageslicht abbekommen.

Hat jemand Erfahrung, ob es erdrückend wirkt, wenn die Küche nicht am Fenster ist, sondern auf der gegenüberliegenden Seite? Oder relativiert sich das durch die Beleuchtung?

Und noch zu den Schränken: was ist der Sinn der Hochschränke (abgesehen davon, dass man dort Geräte höher eingebaut unterbringen kann)? Sind die sonst irgendwie praktisch fürs Aufbewahren?

Wir überlegen, ob wir wirklich zwei Hochschränke brauchen. Die Idee ist vielleicht nur einen DGC einzubauen. Wie ich gelesen habe, haben die meisten neben DGC noch einen Backofen. Ich hatte zwar noch nie einen DGC, kann mir aber vorstellen, dass der bei uns hauptsächlich genutzt wird. Und der normale Backofen die meiste Zeit dann ohne Job wäre. Hat das jemand so gemacht und kann berichten, ob der Backofen vermisst wird (und in welchen Fällen dann)?

Wir haben im Keller noch eine einfache Küche stehen mit einem relativ neuen Backofen und könnten den im Notfall nutzen.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben