Küchenplanung Ideen für neue verschachtelte Familienküche nach Wanddurchbruch gesucht

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
Ein schmales Regal geht aber, auch mit Tiefenkürzung, aber das ist je nach Hersteller nicht so übermäßig teuer. Und MUPL geht auch mit 30, so wie bei mir. 35 wäre ein Sondermaß für den Schrank und bei den Eimern bliebe ein ungünstigen Spalt übrig.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
16 war ganz ok, ich weiß nicht mehr, warum die Spüle unterm Fenster sein muss, ich würde nur Spüle und Kochfeld tauschen, dann wäre die „Halbinsel“ gut zum Nudelteig ausrollen.

Was ich bei diesem Projekt nicht verstehe ist, warum man die Küche nicht planunten links platziert, wenn man jetzt schon den Aufwand treibt. Das Wohnzimmer ist schlecht möblierbar und der Esstisch direkt vor der Treppe ist äußerst ungemütlich. Ich verweise immer gerne auf White Tigers Projekt: Küchentraum ist Wirklichkeit geworden| Küchenplanung einer Küche von Nolte
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.204
Der „richtige“ Esstisch ist planunten neben dem Wohnzimmer geplant.
Dieser kleine Essplatz neben der Küche ist, wenn ich es richtig verstanden habe, geplant um den Raum zwischen Küche und Essraum sinnvoll zu nutzen. Ich persönlich möchte weder an der Treppe noch an der Glaswand neben der Terrassentür sitzen. Zwei Esstische hintereinander in einem offenen Raum, bin ich mir auch nicht sicher, ob das gut ist. Vielleicht täusche ich mich aber auch, und so ein kleiner Sitzplatz ist nett? :so-what:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.955
Wohnort
Perth, Australien
16 war ganz ok, ich weiß nicht mehr, warum die Spüle unterm Fenster sein muss, ich würde nur Spüle und Kochfeld tauschen, dann wäre die „Halbinsel“ gut zum Nudelteig ausrollen.
total unverständlich
Was ich bei diesem Projekt nicht verstehe ist, warum man die Küche nicht planunten links platziert, wenn man jetzt schon den Aufwand treibt. Das Wohnzimmer ist schlecht möblierbar und der Esstisch direkt vor der Treppe ist äußerst ungemütlich. Ich verweise immer gerne auf White Tigers Projekt: Küchentraum ist Wirklichkeit geworden| Küchenplanung einer Küche von Nolte

Liebe Isabella,
es tut mir leid, aber in letzter Zeit habe ich mehr und mehr Probleme, deine Kritiken zu verstehen. Nur diese Texte zu schreiben, hilft niemandem, mach wie die anderen konkrete Vorschläge.

Der Raum planunten ist 33m2 groß, 8.25 x 4m, ein idealer Raum für Wohnzimmer und Esstisch. Soviel haben andere in ihrer ETW mit Wozi/Tisch/Küche.

Die Küche war in dem Raum planoben original, die Vorbesitzer haben sie woandershin geplant, es ist der kürzeste Weg auf die Terrasse. Alles, was bisher räumlich geändert wurde, ist eine halbe Wand raus.

Wo soll denn nach deiner Auffassung das Kochfeld hin? Wenn du meckerst, mach dir die Mühe und zeige Maya, was du meinst, sie muss es verstehen. Muldenlüfter vor's Fenster oder wo soll das Kochfeld hin? du regst dich doch ständig über die Dinger auf.

Wo sitzt man den vor der Treppe? die ist weit weg. Jedes Reihenhaus hat den Tisch vor der Treppe, weil es nicht anders geht. Willst du denen auch schreiben "es ist äußerst ungemütlich" und schlecht reden?

Und nein, ich möchte zB nicht wie whiteTiger in dem Wozischlauch sitzen, mit dem TV mit 1.5m Abstand (hab das Show mir damals angeschaut).

Und, wie viele, die hier aufschlagen, machen Nudelteig selbst? Ist nicht Italien! Der Platz rechts von der Spüle reicht für mehr als nur Nudelteig, BibbiEmma hat eine Insel, 2.9m lang mit Kochfeld UND Spüle und ist damit zufrieden, für die meisten ist die neue Küche ein Fortschritt, zu dem was sie bisher hatten.

Mayagrund11.jpg mayagrund1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
837
@Melanie 75, ich glaube die beiden Tische funktionieren. Der Wohnessbereich ist etwas entfernt und ist durch das Mauerauflager auch etwas abgeteilt. Der Frühstückstisch wird wohl kein grosser Esstisch werden. Wenn man das Format evtl. rund /oval wählt in der Art Bistrotisch und eine andere Oberfläche oder Farbe, könnte das den "Kantineneffekt" mindern.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
@Evelin, das mit den Nudeln hat der/die TE eigenhändisch im Grundriss in Post #41 geschrieben - und nein, der Raum planunten ist mitnichten ideal für einen Sofa mit TV, die Möblierung nur mit TV und Sofa ist immer problematisch. Moderne HD und UHD Fernsehapparate kann man nicht aus 5 m Abstand betrachten, auch wenn‘s Dir nicht passt.

Es ist übrigens - zumindest bei mir - nie eine “Kritik“ an die Menschen, sondern Anregungen, Informationen, Ideen. Ich verdanke dem Forum eine tolle Küche und liebe meine Spülenhalbinsel, deswegen empfehle ich sie auch weiter. Es ist einfach eine viel angenehmere Art zu arbeiten.

Die Zeiten in denen die Hausfrau am Herd angekettet war und die Außenwelt nur durch das Küchenfenster betrachten durfte sind auch (fast überall) in Deutschland vorbei, nur die Grundrisse wurden nicht angepasst.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.204
@Sabine Ohneplan, einen kleinen runden Tisch könnte ich mir auch gut vorstellen. Nur die Glasscheibe mit einem Tisch „zuzubauen“ sagt mir nicht zu. Dieser Ansatztisch von #16 würde doch direkt mit der Küche mitgeplant werden. Damit wäre Maya festgelegt. Mir wäre es lieber, erst einmal zu schauen, wie der Raum wirkt und mich dann zu entscheiden. Es stellt sich ja auch noch die Frage, inwieweit die rote Wand bleibt/verkürzt wird. Freiraum am Boden für das kleine Kind zum Krabbeln und Spielen wäre auch nicht so schlecht, findest du nicht?

@Evelin , was spricht aus deiner Sicht gegen die Planung von #48 (jetzt ohne diesen umgedrehten Schrank - 100 US mit 80 Kochfeld, 60 in Übertiefe), dass es für dich gar keine Alternative ist, falls mehr durchgehende Arbeitsfläche gewünscht ist?

Dann hätte man deutlich mehr zusammenhängende Arbeitsfläche bspw fürs Plätzchenbacken... oder Flammkuchen ausrollen... oder sowas in der Art. (Zitat Maya bezogen auf die Positionierung von Geschirrspüler/Spüle)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.955
Wohnort
Perth, Australien
ich habe es so verstanden, dass die rote Wand noch nicht existiert.

Im Prinzip ist einer unserer Esstische an der "Glasscheibe", sogar an zwei. Die beste Idee, die mein Männl hatte, ich war immer dagegen. Es ist schön, wenn man an den "Büschen" sitzt. Jedes der Fenster ist ca 1.4m, bei Maya 1.6m

Genau, wie Melanie, ich würde mich auch nicht mit einem angebauten Tisch/Bank festlegen, ein runder Tisch würde gut passen. Man ist dann flexibel in der Zukunft. Unserer ist 1.1m und erweiterbar, ein kleinerer würde an der Stelle gut passen.

1655629957601.jpeg
man sieht ein Stück vom Tisch, die Stühle hab ich wohl zur Seite geschoben.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.204
Das ist ja traumhaft bei dir dieser Garten :kiss: hier würde ich auch gerne sitzen wollen.

Ganz kann man dies nicht mit Mayas Situation vergleichen ;-), links kein Fenster sondern Küche, auch der Terrassenausgang schließt gleich an die Fensterscheibe an. Aber ja, einfach ausprobieren.

Ich hätte es auch so verstanden, dass die rote Wand nicht existiert, aber überlegt wird, ob sie oder ein Teil davon eingezogen wird.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
Wo soll denn nach deiner Auffassung das Kochfeld hin? Wenn du meckerst, mach dir die Mühe und zeige Maya, was du meinst, sie muss es verstehen. Muldenlüfter vor's Fenster oder wo soll das Kochfeld hin? du regst dich doch ständig über die Dinger auf.
Noch was: Ich rege mich sicher nicht über Muldenlüfter auf - nur die unreflektierte Übernahme von Modetrends, das „macht man heutzutage so“, das wühlt mich innerlich auf, das ist einfach Schade.

Dennoch: In der Checkliste wird nicht umsonst nach Fenster- und Raumhöhe gefragt: Das dient dazu zu prüfen, ob evtl. eine Decken-DAH übers Fenster noch passen würde. So wie, z.B. in der Küche von @Nice-nofret und auch in weiteren Küchen.
Hier:
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85 cm - allerdings kommen dann 35cm Festverglasung, wir können also höher gehen
Fensterhöhe (in cm): 112
Raumhöhe in cm: 250
verbleiben 250-112-85 = 53 cm um eine Decken-DAH anzubringen. Why not? Wenn man was „spritziges“ anbrät, kann man ein Frühstücksbrettchen an das Fenster anlehnen und danach in den GSP tun, null Aufwand.

Was hier auch nicht einem Reality-Check unterzogen wurde ist die Arbeitshöhe :
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 173 und 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 / 96 cm
Könnte passen, aber auch zu hoch sein - man hat hier sofort mit Plänen losgelegt aber die Angaben in der Checkliste nicht hinterfragt. Vielleicht passt es, aber überprüfen wären noch besser. Die Faustregeln dazu:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Auch das breite Geschirrschrank hat Keiner hinterfragt. Ich weiß nicht, wieviel Geschirr die Leute haben, aber ein Service für 12 passt bei mir in einem 2-rastrigen, 60 cm breiten Auszug:
Bild ansehen 144333
Das ist das Problem mit Planungsbilder - sie schaffen “Fakten“ wo noch alles offen ist und verbauen die Möglichkeit, mit anderen Ideen zu spielen (und diese von mir aus auch zu verwerfen). Auch deswegen gibt es von mir nur äußerst selten Zeichnungen.
 

MayaK

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Wohnort
Oberfranken
Ui, so viel passiert hier. Dann gebe ich auch mal ein Update.

Letzte Woche hatten wir nun einen vor-Ort Termin mit einem dritten KS , das uns von Freunden empfohlen wurden. Der Herr hat gemessen und unsere Wünsche erfragt und will sich dazu ebenfalls etwas überlegen. Die favorisierten toten Ecken haben wir dieses Mal direkt erwähnt :-)
Jetzt dauert es an der Front leider ein bisschen, weil das Baby und ich ausquartiert wurden und zur Oma fahren, während diverse Handwerker daheim ihr Unheil treiben. Kurzum: Vor Mitte Juli geht es hier (leider) nicht weiter.

Ein bisschen Stauraumplanung , wie @Evelin empfohlen hat habe ich auf dem Papier gemacht und gemerkt, dass wir echt viel Zeugs habe…

Bzgl Kamin und Regal: ich hatte auch schon überlegt da was schmales anzupassen. Wahrscheinlich sogar selbst. Ggf kann man das auch als Wand/Pinnboard oder so gestalten… da werden wir vmtl später kreativ :-)

-> @isabella spannende Idee mit der Küche im WZ - aber der Zug ist abgefahren. Das wäre uns wegen der ganzen Wasserleitungen wohl auch zu umständlich. Der Raum oben gefällt uns schon ganz gut dafür- und so haben wir eine gemütliche Bücher/Ofen/Chillecke geplant mit Sitzfenster :-)
… und nen Kochfeld vorm Fenster wollte mir das eine KS auch verkaufen. Auch wenn es da bzgl spritzen „Lösungen gibt“- meins ist es nicht. Auch nicht zwangsläufig die Spüle vorm Fenster… auch wenn man da viel mitbekommt. (Mein Mann hat direkt nach dem Einzug ein gutes halbes Jahr lang in dem Raum sein Büro gehabt und kennt dadurch die ganze Nachbarschaft )

Das mit dem runden Tisch ist wohl eine Überlegung wert, bisher fand ich eckige immer schöner, aber den Gedanken werde ich mal festhalten.
 

MayaK

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Wohnort
Oberfranken
Was hier auch nicht einem Reality-Check unterzogen wurde ist die Arbeitshöhe :

Könnte passen, aber auch zu hoch sein - man hat hier sofort mit Plänen losgelegt aber die Angaben in der Checkliste nicht hinterfragt. Vielleicht passt es, aber überprüfen wären noch besser. Die Faustregeln dazu:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

hab Methode 1 gemacht
Auch das breite Geschirrschrank hat Keiner hinterfragt. Ich weiß nicht, wieviel Geschirr die Leute haben, aber ein Service für 12 passt bei mir in einem 2-rastrigen, 60 cm breiten Auszug:
Bild ansehen 144333
Super Bild um sich das mal vorzustellen. Danke dafür :top:
Habe auch vor, bei meinen Eltern die Küche bzgl Geschirr und Stauraum zu analysieren, vielleicht reicht ja in der Tat auch der schmalere 80er wie von @Melanie 75 angebracht -dann hätte man noch Platz- oder sogar der 60er…
 

MayaK

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Wohnort
Oberfranken
Ich hätte es auch so verstanden, dass die rote Wand nicht existiert, aber überlegt wird, ob sie oder ein Teil davon eingezogen wird.
genau die existiert noch nicht. Wir werden aber auf jeden Fall das Treppenhaus abgrenzen, da es sonst schnell kalt wird im Winter. Nur der Verlauf ist noch nicht 100%ig sicher
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben