Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel**

Loa

Loa

Mitglied
Beiträge
18
Hallo Ihr Alle miteinander, die so tolle Küchen planen können! *2daumenhoch*

Ich muss gestehen, ich habe mich noch nie mit dem Thema Küche beschäftigen müssen, weil ich noch nie eine gekauft habe. Bisher haben wir immer in Wohnungen gewohnt, die schon eine Küche enthielten. Jetzt hab ich mir mit meinem Mann und meiner kleinen Tochter, den Traum von einem Eigenheim realisiert - Fertigstellung 2017 - und kam so vor 3 Wochen mal auf die Idee, mal wegen einer Küche gucken zu gehen. Aus dem "mal eben gucken gehen" wurde ein 3,5 Stunden Aufenthalt in einem großen Möbelgeschäft mit einer eher genervt wirkenden Beraterin, weil wir so planlos waren und überhaupt nicht wussten was wir wollten. Aber irgendwie dachte ich, dafür wären die auch da - um uns mal zu beraten und zu zeigen, was es denn so gibt usw. Naja, scheinbar war das der falsche Weg. Also hab ich mich ans Internet gesetzt und ein bisschen gesucht und bin auf dieses Forum hier gestoßen. Toll es das sowas gibt und Ihr euer Wissen teilt *daumen hoch* Ich habe mich also etwas eingelesen und mal eine Planung erstellt, die mir eigentlich ganz gut gefällt. Und jetzt wollte ich mal eure Meinung dazu hören. Macht es Sinn nur Auszüge zu nehmen (also bis auf unterm Herd und unter dem GS)? Unsere jetztige Küche hat überhaupt keine Auzüge nur US mit 1 Teilung...nicht sehr rückenfreundlich finde ich. Macht der große 120cm US meiner Planung Sinn? Oder sollte man da lieber zwei planen?
Ich bin für sämtliche Tipps und Kritik dankbar :-)

Liebe Grüße
Sonja

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich, Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 173 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): ?
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca 95-100
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen eher schnelle einfache Gerichte - selten mal aufwändigere Gerichte - wie das mit kleinem Kind halt so ist ;-)
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Es steht eher einer alleine in der Küche - wobei unsere Küche es im Moment auch nicht her gibt, weil man sich dort nur auf den Füßen steht.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es sollte Rückenfreundlicher werden und viel Arbeitsplatte / Platzu zum Arbeiten da sein.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia fanden wir bis jetzt ganz gut - sind aber noch offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: auch da sind wir noch offen
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.130
:welcome:!

Der GSP ist für mein dafür halten ein bisschen hoch.
Warum sollten unter GSP und BO keine Auszüge sein? Auszüge sind das absolut Beste, rückenfreundlich und man sieht mit einem Blick, was alles drin ist.

Also du solltest überall die für dich optimale Arbeitshöhe haben. Diese setzt sich zusammen aus der Korpushöhe der Möbel, dem Sockel und der dicke der Arbeitsplatte. So kann jeder seine Arbeitshöhe bekommen.

Und so kannst du sie ermitteln:
1. Vom angewinkelten Ellenbogen bis zum Boden messen und 15cm abziehen.
2. Vom Beckenknochen bis zum Boden messen.
3. Ausprobieren. (mit Bügelbrett, Kartons, Brettern auf Arbeitsplatte/Tisch)
Hier kannst du noch mehr Wissenswertes zur Arbeitshöhe nachlesen.
Die ersten beiden dienen der Orientierung und dann hilft nur ausprobieren und zwar nicht kurz dran stellen und ja, das geht schon. Sondern wirklich ausprobieren mit Schnippeln und allem, was man so macht, und das mal ein paar Tage lang.

Dann noch ein Wort zum MUPL = MüllunterderArbeitsplatte. Man plant dafür in der Regel einen 40er US mit zwei Auszügen. In den obersten Auszug kommen Mülleimer für Bio- und Restmüll, damit man Schnippelreste einfach von der Arbeitsplatte direkt treffsicher in den Mülleiner wischen kann. Daher auch nur so viel Platz für genau die Eimer, damit der Auszug auch offen stehen bleiben kann ohne zu viel zu stören.
In den unteren Auszug kann man Öl- und Essigflaschen stellen.

Der von dir angedachten 15er könnte aber für Backbleche, Tabletts o.ä. gut genutzt werden.
Ein 120er US wird recht schwer und ist nicht so komfortabel zum Öffnen.
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Mitglied
Beiträge
286
Hallo Sonja,

ich finde die Planung im Grundriss des Architekten gar nicht so schlecht (könntest du den Grundriss als Bild einstellen?). Also L plus einzelne Hochschrankzeile. Die Spüle vor dem Fenster (mit Ausblick?) statt Hängeschränke vor Kopf bei der Spüle und man könnte den GSP links neben der Spüle dann leicht erhöht (also eher ca. 30 cm nicht 60 wie in deiner Planung) ganz außen links neben das Küchenfenster platzieren, so dass er auch offen stehend nicht im Weg ist.

Du hast genug Platz für eine übertiefe Arbeitsplatte (mit übertiefen Unterschränken).
Gibt es den Kühlschrank schon?
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ja, die Architektenplanung ist gut.

zu deiner Planung. Bitte erstelle auch immer ein Bild deines ALNO Grundrisses (mit snipping tool von windows). Nicht jeder hat den Planer auf dem Laptop.

Die Kochseite wirkt sehr unruhig, der BO steht an der Stelle etwas verloren. Den 120er US hat Anke schon erklärt. Auch ist der Arbeitsweg von Spüle bis zum Kochfeld etwas weit. Gewöhnich raten wir von OS mit Glaseinsätzen ab. Man sieht mmer etwas durch und selten steht dahinter Dekoratives. Unruhig wird es von alleine in der Küche, der "Alltag ruft".

Was weniger in der Architekenpalnung gelungen ist, ist der Eingangsbereich. Man öffnet die Haustür von innen und steht wirklich dicht an der Küchenwand. Erinnert mich an die winzigen englischen Reihenhäuser. Eine Garderobe sehe ich auch nicht und die Tür zur Toilette sollte aus Sicherheitsgründen besser nach aussen öffnen. Wenn jemand in dem Raum umkippt, kann man die Tür nicht mehr öffnen.

Der Küchenraum ist unnötig breit. Wenn die Wand zwischen Flur ud Küche weiter nach planlinks versetzt wird, sodass die Küche 250-255cm breit wird, gibt es im Flur mit den vielen Türen etwas Luft, der Raum wirkt grosszügiger und ihr habt eine ordentliche Garderobe von ca 190cm Länge.

Die Schiebetür zwischen Küche und Wohraum würde ich auf der Wohnraumseite in moderner Form (Glas) hängen.

Vom Eingangsbereich eine Schiebetür in die Küche wäre mir wichtig. Denn 4m im Flur rauf laufen, durch Türen und dann wieder runterlaufen, würde mich sehr nerven.

Empfehlenswert ist ein Hersteller mit 6er Raster, denn ihr seid gross. Nobilia bietet nur 72cm hohe Kopren und einen Maxikopus, der zu hoch für euch ist. Ab einer AP Höhe von 90 ist ein Korpus von zB 78cm geeignet.

* 6 Raster - was heißt das? *

Hier mein Plan, von planoben beginnend
Blende
80er US
80er US
80er US mit Kochfeld
80er US
totes Eck

60er US 3-3 mit MUPL oben, eventell gelber Sack unten
60er US 3-3 mit Spüle
60er GSP
Blende

Die OS von planoben
80-80-90 mit Unterbaulüfter-90-45

Die HS Zeile von planoben beginnend
Blende
60er HS mit BO und Mikro
90er KS
50er HS
Blende

Anstelle eines SBS wäre mir ein French Door lieber, man muss sich weniger bücken.

Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401416 - 30. Sep 2016 - 05:08 Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401416 - 30. Sep 2016 - 05:08 Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401416 - 30. Sep 2016 - 05:08 Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401416 - 30. Sep 2016 - 05:08

alternativ mit DAH

Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401416 - 30. Sep 2016 - 05:08
 

Anhänge

Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.130
*2daumenhoch* Genau so! Sieht super aus @Evelin !

Überlegen kann man noch, den MUPL zu verkleinern um einen schmalen Schrank für Backbleche und Tabletts zu haben. Stauraumfrage.

LG Anke
 
Julika

Julika

Mitglied
Beiträge
454
Wohnort
Bayern
Evelin, die Planung finde ich auch gut. Aber wie ich gelesen habe, hochgebaute Geschirrspüler ist gewünscht. Vielleicht kann man den auch noch unterbringen.;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ah, ok, hab ich übersehen, hm, wo kann der hin? gehe davon aus, dass das Fenster da bleiben muss in Position und Grösse wegen OG oder seid ihr da flexibel?
 
Herta

Herta

Mitglied
Beiträge
296
Und wenn irgendwie die Möglichkeit besteht, versucht am Essplatz ein Fenster einzubauen. Wir haben ein relativ großzügiges RH und vermissen trotzdem Helligkeit am Essplatz, was bei einem REH gegeben wäre.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
vielleicht so? Richtung Fenster geht der GSP auf, darüber Richtung Kochfeld die Mikro?

die Darstellung des HS mit GSP ist nicht ganz korrekt, der untere Auszug gehört auf die Seite des GSP.

Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401445 - 30. Sep 2016 - 11:38 Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401445 - 30. Sep 2016 - 11:38
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.519
Wohnort
Ruhrgebiet
Warum soll der Geschirrspüler Richtung Fenster aufgehen ?
Abgesehen davon ist ein saubere konstruktive Umsetzung sehr schwierig,weil das Gerät nicht in einen Schrankkorpus verbaut wird sondern Wangen benötigt werden.
Entweder würde ich Richtung Kochfeld öffnen oder auf den Hochbau verzichten.
 
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Mitglied
Beiträge
286
Oder den Flur erst auf Höhe der Garderobenschränke breiter bzw. die Küche auf Höhe der drei HS schmaler machen, so dass der GSP noch erhöht in der Küche außen neben das Fenster passt.
 

chrissih

Mitglied
Beiträge
21
Ich find die Idee von Dir Evelin den GSP seitlich an der Hochschrankzeile zugänglich zu machen super! Kam mir auch in den Sinn... Ich die halbhohen oder einzelnen Hochschränke einfach nicht.

Ja, die technische Umsetzung ist dann halt eine kleine Herausforderung...
 
Loa

Loa

Mitglied
Beiträge
18
Hallo alle zusammen,

danke für die nette Aufnahme...und gleich soviel Anregungen *2daumenhoch*

Werde es mal von oben nach unten versuchen zu beantworten.

Der GSP sollte gar nicht so hoch, wie auf meiner Planung. Ich habe nur im ALNO Planer keinen erhöhten GSP gefunden, der quasi als Oberschrank abgebildet ist. Da habe ich einfach eine OS genommen, der eigentlich für nen Kühlschrank ist und ihn als GSP beschriftet.
Mit den Auszügen habe ich mich blöd ausgedrückt. Ich wollte eigentlich gerne überall Auszüge haben. Macht das Sinn? Der KFB sagte mir, dass wir auf jeden Fall EINEN normalen Schrank bräuchten für große hohe Sachen (zB. Mixer, Friteuse)?

Wegen der Arbeitshöhe hatte ich bei mir und meinem Mann schon ab angewinkelten Ellenbogen gemessen. Ergab bei meinem Mann 110, bei mir 106...minus 15 cm, wären wir bei mir bei 90 cm. Eben ist mir dann eingefallen, dass ich in unserer jetztigen Küche beim Schnibbeln oftmals zwei Glasschneidebretter gestapelt habe und das immer am angenehmsten fand. Hab es direkt mal nachgemessen...90 cm...tada! Perfekt!

Den MUPL hab ich mal rausgeschmissen...ich glaube es ist zwar ganz nett...aber der normale Müll tut es irgendwie ja auch.

Die Planung vom Architekten gibt es nicht wirklich. Er hat da einfach was eingezeichnet, als Vorschlag. Mehr als das, was ihr seht habe ich also auch nicht.

Den Tip mit der übertiefen Arbeitsplatte finde ich super. Und die übertiefen Schränke noch dazu - das hieße ja noch mehr Stauraum *clap*Kann ich das denn jetzt auch schon mit einplanen - also im ALNO Planer?

Den Kühlschrank gibt es noch nicht, nein. Aber ist seit Jahren mein Traum. Allerdings habe ich so langsam meine Zweifel, ob es für ein schönes Küchenbild nicht doch was anderes werden sollte!?

Die Spüle vorm Fenster wollen wir nicht, weil wir durch das verschieben nach links so super viel Arbeitsfläche habe. Das finde ich richtig toll. Ich denke da mal ans Plätzchen backen mit meiner Tochter. Oder endlich mal nebeneinander schnibbeln.

Glaseinsätze für die OS habe ich rausgenommen - wollte mein Mann eh nicht :-)

Danke für den Tip mit der Tür zum Gäste-WC. Das werde ich noch ändern lassen.

Zur Breite des Raumes - ich findes es super so wie es ist. Unsere Küche ist jetzt so schmal...das wollte ich nicht mehr. Ich will viel Platz. Wir werden in dem Haus keinen Keller haben und somit muss wirklich ALLES in der Küche untergebracht werden...Altglas, Altpapier, Pfandflaschen...wirklich ALLES. Daher bin ich über alles an Stauraum froh, was wir haben. Da wo Evelin eine Tür eingezeichnet hat, war ursprünglich auch eine Tür vorgesehen, die wir haben schließen lassen. Der Flur wird klein sein, dass weiß ich. Eine Garderobe wird es auch nur in Form vom Aufhängern an der Wand geben - aber wie lange halte ich mich im Flur auf? Im Gegensatz zur Küche? Da war mir die Küche einfach wichtiger.

Mir gefällt Evelins Vorschlag leider nicht so richtig. Ich mag diese "Blöcke" irgendwie nicht.

Danke auch für den Tip mit dem French Door. Kannte ich gar nicht. Ist ja super! *top*

Ein Fenster vor dem Essplatz wäre nicht schlecht, aber hinter der Wand wird unsere Garage sein, also leider nicht möglich.

Ich hoffe, ich habe alle Fragen erstmal beantwortet :read:

Ich habe mich ehrlich gesagt in diese Küche hier verliebt:

Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** - 401497 - 30. Sep 2016 - 20:11

Die ist auch hier aus dem Forum: https://www.kuechen-forum.de/201606182660/fertiggestellte-kuechen/landhaus-chick-in-modern/

Und jetzt versuche ich das irgendwie auf unseren Raum "umzusetzen".
Hab nochmal ein bisschen umgestellt und häng nochmal meine geänderte Planung an. Der Planer lässt mich keine Spüle setzten - deshalb klafft da ein Loch. Der erhöhte GSP sollte oben eine Lifttür für eine Mikrowelle dahinter haben - habe da jetzt einfach einen OS aufgesetzt, damit ihr seht, wie ich es mir überhaupt vorstelle.

Liebe Grüße
Sonja
 

Anhänge

Herta

Herta

Mitglied
Beiträge
296
Überleg dir das nochmals mit dem MUPL . Das ist so genial, komfortabel und überhaupt nicht mit dem normalen Müll unter der Spüle zu vergleichen. Schnippeln, Auszug auf und reinwischen. Das bietet kein Küchenplaner an, da er dies nicht kennt.
 
Landmadl

Landmadl

Mitglied
Beiträge
415
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Ja, das denke ich auch. Die einfachste aber genialste aller Raffinessen sollte man schon einplanen. Wir haben ihn in der jetzigen Küche auch noch nicht, und ich bin regelmäßig genervt, wenn ich an den Müll muss und mein Mann vor der Spüle steht oder umgekehrt.

Außerdem:
Altglas, Altpapier, Pfandflaschen...
Das kannst Du dann bequem unter der Spüle unterbringen.
 
andrea2208

andrea2208

Premium
Beiträge
724
Wohnort
Oberschwaben
Du brauchst eigentlich keinen Schrank mit Drehtür. Alles was dort reinpasst, kannst du auch in Auszüge stellen. Kommt halt auf das Raster drauf an - in einen 3-rastrigen Auszug passen auch Thermoskannen, Mixer etc. rein. Schau mal hier diese Links dazu an:

https://www.kuechen-forum.de/forum/...asse-auszugs-innenmasse-stauraumplanung.6066/

https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/link-liste.12434/#post-261127

Zum Mupl :
Ich habe ihn noch nicht und ich freu mich so drauf. Überleg es dir unbedingt nochmals.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sommerfrucht

Sommerfrucht

Mitglied
Beiträge
286
Ich bin auch unbedingt für den MUPL ! Der Müll ist einer der am häufigsten benutzten Handgriffe in der Küche. Den ergonomisch auf die richtige Höhe bringen, so dass du ohne dich zu bücken oder zu zirkeln den Rest-/Biomüll reinwischen kannst. Oder sogar direkt rein schnippeln, Obst zum Beispiel. Und in den 3-rastrigen Auszug unter den Mupl dann z.B. die hohen Sachen, für die dein KPL einen Türenschrank einplanen will.
LG Somma
 
hydrangea

hydrangea

Mitglied
Beiträge
478
@Loa: In welcher Himmelsrichtung ist das REH eigentlich ausgerichtet? Laut Plan scheint das Wohnzimmer im Norden, der Zugang/die Küche im Süden zu sein. Stimmt das so?

Zum MUPL : NIE mehr würde ich darauf verzichten wollen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • kuechentante
  • mozart
  • Mixfee
  • Wolfgang 01
  • Dhm
  • Magnolia
  • Mini-C
  • anwie
  • Cucina74
  • Elba
  • LosGatos11
  • Gernelila
  • MillenChi
  • snowy18
  • Conny

Neff Spezial

Blum Zonenplaner