Küchenplanung Meine erste eigene Küche

Hopscotch

Mitglied

Beiträge
2
Meine erste eigene Küche

Hallo liebes Küchenforum,
ich bin kürzlich in eine kleine 2-Zimmer-Wohnung in einem Altbau gezogen und stehe jetzt vor dem ersten Küchenkauf meines Lebens. Das ist sehr aufregend, aber ich fühle mich teilweise auch ziemlich überfordert.
Passleisten, Sockelleisten, Material der Fronten, sinnvolle Anordnung der Schränke und Geräte, Oberschränke ja/nein, Fronten matt oder glänzend, mit oder ohne Griffe, Waschmaschiene, die in die Küchenzeile integriert werden soll , Gasherd, Wahl einer Kühlgefrierkombination, Dunstabzughaube mit Umluft, Dicke der Arbeitsplatte , evtl. notwendige Teilung der Arbeitsplatte... Viele Optionen für Dinge, von denen ich wenig bis keine Ahnung habe, obwohl ich mich jetzt schon eine Weile im Internet informiert und eingelesen habe.
Mein Budget liegt bei ca. 4000€. So viel Geld habe ich noch nie auf einen Schlag ausgegeben und ich würde mich sehr über eure Unterstützung freuen, damit ich diese für mich große Summe sinnvoll investiere.

Eine freistehende hohe Kühlgefrierschrank-Kombination möchte ich wie die Vormieter links neben die Türe stellen, damit ich in der Küchenzeile mehr Platz/Arbeitsfläche habe. Die Auswahl ist überwältigend. Ich hätte gerne ein stromsparendes Gerät mit no-frost, einer großen Gemüse/Obst Schublade und einer Front in Edelstahl (-Optik).

Auf die Arbeitsplatte möchte ich einen Wasserkocher und einen großen 2l Mixer stellen.

Da die Küche nicht besonders groß ist, überlege ich keine Oberschränke an die Wand zu hängen, damit der Raum etwas luftiger wirkt. Einige Regale kann ich mir aber gut vorstellen. Sollte es für ausreichend Stauraum und Vorratshaltung nötig sein, hätte ich gerne Oberschränke mit einer geringen Tiefe, an denen ich mit nicht ständig den Kopf anschlage. (Darin bin ich bei Freunden richtig gut. Autsch.) Das gilt auch für die Dunstabzugshaube, die sollte meinem Kopf auch nicht in die Queere kommen.

Vielleicht auch entscheidend: Die Küche ist Richtung Süden gerichtet und hell/sonnig.

Ich kann meinen Beitrag heute leider nicht mehr fertigstellen, da ich morgen früh raus muss und poste deshalb das, was ich bis hierhin zusammengetragen habe. Ich hoffe das ist in Ordnung.
In den kommenden Tagen werde ich ergänzen: Alnoplanung, genaue Lage der Gas- und Wasseranschlüsse und meine Fragen.

Danke im Voraus und eine gute Nacht bzw. einen schönen Tag! :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 173
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Ikea Standard?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): keine Fenster, sondern eine 2-flügelige Balkontüre
Fensterhöhe (in cm): 242 cm
Raumhöhe in cm: ca. 270 cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Gas
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: ca. 80cm x 80cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Der Tisch soll vor allem zum Essen, aber auch für die Zubereitung von Essen, für Brettspiele und zum Arbeiten am Laptop verwendet werden.

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Ich koche frische Gerichte mit viel Gemüse und backe auch gerne.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Ich koche hauptsächlich alleine, aber das gelegentliche Kochen mit meinem Freund oder einer Freundin sollte auch gut möglich sein.

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Geplant ist Ikea, aber ich bin offen für andere Hersteller.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Die Geräte in der Küchenzeile will ich von Ikea kaufen. Ich möchte der Einfachheit halber möglichst alles aus einer Hand. Es gefällt mir, dass die geplanten Ikea Geräte haben eine 5-jährige Garantie .
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Aktuell habe ich keine Küche. Ich spüle in der Badewanne...
Aus meiner alten 1-Zimmer-Wohnung habe ich Standherd (soll ersetzt werden durch Gasherd und neuen Backofen), meine Waschmaschine (Siemens iQ700 WM16W540) und einen Schrank mitgenommen. Diese beiden Geräte, ein höherer Schrank (hier ist zur Zeit ein Teil meines Geschirrs untergebracht) plus viele Kartons und ein provisorisches, sehr chaotisches Regal.
Ich wünsche mir für die neue Küche eine ausreichende freie Arbeitsfläche auf einer angenehmen Arbeitshöhe. Die Voxtorp Fronten von Ikea gefallen mir gut. Die Arbeitsplatte hätte ich gerne in schwarz, grau oder weiß.

Preisvorstellung (Budget): ca. 4000 alles inklusive (Möbel, Geräte, Lieferung, Montage, Installation etc.)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Balkontüre.jpg
    Balkontüre.jpg
    84,8 KB · Aufrufe: 102
  • Gas und Wasseranschluss.jpg
    Gas und Wasseranschluss.jpg
    134,6 KB · Aufrufe: 103
  • Küchenzeile Vormieter.jpg
    Küchenzeile Vormieter.jpg
    176,7 KB · Aufrufe: 104
  • linke Ecke mit Gasanschluss und Therme.jpg
    linke Ecke mit Gasanschluss und Therme.jpg
    44,9 KB · Aufrufe: 101
  • rechte Ecke Balkontüre.jpg
    rechte Ecke Balkontüre.jpg
    111,8 KB · Aufrufe: 108
  • Ikea Planung Front.jpg
    Ikea Planung Front.jpg
    143,7 KB · Aufrufe: 80
  • Ikea Planung von oben mit Raummaßen.jpg
    Ikea Planung von oben mit Raummaßen.jpg
    196,5 KB · Aufrufe: 80
  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    29,6 KB · Aufrufe: 77
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.947
@Hopscotch ... leider fehlen auf dem Grundriss die Vermaßungen für insbesondere Wasseranschluß ... Abstand zur Wand planoben und Gesamtbreite der Ab-/Wasseranschlüsse, aber auch Gasanschluß sowie das Maß planunterhalb der Tür.

Kühlschrank links der Tür ... zeichne mal ein .. wo? Genauso den 80x80 Tisch ... wird ja eng im Gang. Keine Möglichkeit des Tisches im Wohnzimmer?

4000 Euro für grifflos (nicht integrationsfähige Unterbauwaschmaschine wird das Design eh aufreißen) incl. Backofen, Kühl/TK mit nofrost, Gaskochfeld, Spülmaschine, Lieferung und Montage halte ich für sehr sportlich.
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
286
Hallo @Hopscotch :-) Du erinnerst mich an mich selbst vor ein paar Jahren :-) Das erste Mal in eine kleine 2-Zimmer Altbauwohnung gezogen und Budget von 4.000€ für alles - außer die Küche :-P die war zum Glück drin.

Ich habe damals versucht, möglichst zu priorisieren, denn das Geld, was einem viel erscheint, ist doch recht schnell weg. Und: so eine kleine Wohnung ist in der Regel nicht für die Ewigkeit, also würde ich nicht zu sehr auf die Optik gehen (grifflos), sondern auf solide und praktisch.

Zwei Überlegungen von mir: eben WEIL die Küche nicht groß ist, würde ich nicht auf Oberschränke verzichten. Man braucht immer mehr Stauraum, als man denkt. Und da ich tippe, dass du noch jung bist, wird sich, im Laufe der Zeit noch viel Zeug ansammeln. Insbesondere, wenn du gerne kochst und backst.

Wenn es von den Anschlüssen her möglich ist, würde ich die Waschmaschine an den Rand setzen. So mittig finde ich das unpraktisch, weil sie genau da steht, wo deine Hauptarbeitsfläche ist.

Und dann die Frage, warum es Gas sein soll? Habe ich da was überlesen?

LG Phlox
 

Hopscotch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben, leider bin ich gerade beruflich sehr eingespannt, aber ich werde diese Woche alles Notwendige ergänzen. Danke für Eure Gedanken und Tipps soweit @KerstinB @Phlox , das ist sehr hilfreich für mich. <3
 

Kühli

Mitglied

Beiträge
23
Ich finde deine Idee ohne Oberschränke ganz gut. Aber du wirst dich sehr schnell über mangelnden Platz ärgern. Sehr schnell!
Ich würde daher vorschlagen, dass du die beiden linken Schränke als Hochschränke planst, einen davon als Putzschrank, oben dann mit Türen und den anderen oben mit Tür und unten mit Schubladen. So hast du dann alles untergebracht. Die Dunstabzugshaube gibt es mit Kopffrei als schräge Variante. Da stößt du dich dann auch nicht. Die Waschmaschine würde ich einen Schrank weiter nach rechts packen. So passt es vor allem mit den Anschlüssen der Spüle.

Vom Preis her würdest du grob bei 3500 Euro liegen. Der Aufbau ist das teuerste, wobei ich finde, dass man sich das gut sparen kann, wenn man einen Handwerker im Familien- oder Freundeskreis hat. Der Aufbau der Schränke ist nämlich recht einfach. Der Rest nur ein wenig komplizierter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben