Unbeendet Hilfe bei Einzeiler in Mietwohnung, Altbau, mit störenden Eckpfeilern- meine erste "neue" Küche

BSYW

Mitglied

Beiträge
12
Einzeiler in Mietwohnung, Altbau, mit störenden Eckpfeilern- meine erste "neue" Küche

Liebe Forenmitglieder:innen :-),

kurz vor Corona wollte ich mit der Planung der neuen Küche anfangen und so treibe ich mich als Leser und jetzt als "ordentliches Mitglied" seitdem hier herum und bin immer wieder beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und den tollen Ideen, die ihr zeigt.
Jetzt hoffe ich, dass ihr auch mir mit meiner Planung helfen könnt. Bestimmt habe ich Fehler gemacht (im Beitrag und in der Planung, ich bin ganz schön nervös, weil es mein erster Beitrag und meine erste neue Küche ist!) und hoffe, ihr verzeiht diese. Auch stelle ich unten sicherlich "dumme" Fragen, bitte scheut euch nicht, mich einfach auf andere Seiten im Forum zu verweisen, wenn ich erst noch Informationen brauche, bevor ihr mir helfen könnt.

Nachdem ich lange (aus Einfallslosigkeit und Budgetgründen) an Ikea gedacht habe, habe ich nun die Chance, eine Küche von Nobilia auszusuchen/zusammenzustellen, bei der das Küchenstudio die Montage gratis macht, sodenn ich sie als Referenzküche fotografieren lasse und das ist eine Chance, die ich wahrnehmen möchte- denn das macht mein Budget deutlich größer. Noch dazu hat meine Küche zwei außerordentlich nervige Eckpfeiler, bei denen die standard Ikea Korpusse irgendwie um 1-2 cm nicht passen, der hauseigene Schreiner des Küchenstudios kann da natürlich mehr machen (hoffe ich).
Meine Planungsfotos sind also teils noch im Ikeaplaner entstanden, da ich als Mac-User den Alnoplaner nicht nutzen kann. Den Nobilia Planer (grrrrr!) habe ich verwendet, um einen groben Installationsplan zu erstellen und Maße darauf zu ergänzen. Gerne verbessere ich/ergänze ich diese.

Definitiv Einzeiler
Obwohl ich eine zweite Wand zur "Verfügung" habe, ist diese durch einen 86cm tiefen und 40cm breiten Eckpfeiler blockiert, sodass im rechten Winkel zur Küchenzeile nur 40cm Tiefe (hinter der Küchentür dann 58,8cm) zur Verfügung stehen. Daher plane ich, den derzeit in der Zeile stehenden Einbaukühl/Gefrierschrank an diese zweite Wand als Stand-Alone zu stellen und so Arbeitsfläche und Platz für die Waschmaschine in der Zeile zu gewinnen (dort steht jetzt ein Gefrierschrank, von einem Ivar Regal umrahmt, es passt also, auch mit der Küchentür). Diese Wand von Nobilia 'machen zu lassen', sprengt mein Budget, der Ivar bleibt also neben dem Stand-Alone als Vorratsschrank (dort leben auch die Mikrowelle und der Reiskocher).

Wo brauche ich auf jeden Fall Hilfe:
1) Die Anordnung der Geräte- ist die technisch so ok/machbar?
Links offenes schmales Regal vor dem Eckpfeiler, Spülschrank, Geschirrspüler, Backofen/Kochfeld, Waschmaschine, Unterschrank .

2) Der alte- 60cm breite- Spülenschrank sitzt mit 5cm Spielraum rechts genau vor allen Wasseranschlüssen/dem Abwasserrohr (siehe Installationsplan und Foto). Das führt zu einem Loch mit 27cm Breite zur linken Wand, was im Planungsvorschlag (siehe Bild) schmaler ist und mit einem offenen Regal gefüllt werden soll. Der Küchenplaner hat (meiner Laienmeinung nach) den Spülenschrank weiter links gesetzt, mit dem Vorhaben, hinten eine Aussparung um den Pfeiler zu machen. Ich bin darüber etwas verwirrt, weil die Spülmaschine doch nicht vor das Abwasserrohr kann, welches am weitesten rechts sitzt (siehe Foto). Wie knapp darf die Spülenschrankwand am Abflussrohr dran sein? Darf das Rohr vom Siphon die Schrankwand berühren? Oder habe ich da eine Gehirnblockade (e.g. kann man das Rohr im rechten Winkel aus der Wand von hinter dem Geschirrspüler in den Spülenschrank laufen lassen?).

3) Wenn der Spülenschrank weiter rechts enden muss, rückt ja alles ein paar cm nach rechts- dann klappt natürlich der ganz rechte Unter/Oberschrank so nicht, aber es gibt dann ja mehr Auswahl in den Korpusbreiten bei Nobilia im Vergleich zu Ikea. Dann muss der schmaler werden...Das wäre schade, weil nicht mehr alles so symmetrisch aussieht.

2) Die Oberschränke sollen (Schmutzvermeidung) bis unter die Decke gehen (mit Blende)- der Vorschlag des Küchenstudios war eigentlich durchgehende sehr hohe Schränke/Türen, auf dem Bild sind sie zweigeteilt (mein Vorschlag), aber das obere sind hochklappbare Türen. Ist eine große Tür/ein großer Schrank sinnvoller? Ich denke dabei an das Gewicht der Tür, wenn ich jedes mal den ganzen Oberschrank öffne.

3) Es existiert ein 60cm breiter Fliesenspiegel (den ich in die Planer so nicht eingeben konnte), der links über den kleinen Pfeiler und auf beiden Seitenwänden weitergeht (Oberkante 148cm vom Boden) UND eine einzelne Reihe Kacheln läuft vertikal an den Seitenwänden bis zum Boden - Foto angehängt. (Ich darf ihn laut Vermieter nicht abmachen- angeboten wurde mir, Fliesen und Boden neu machen zu lassen, das hat evtl. Folgen für die Mietkosten).
Wenn wie auf dem Vorschlag des Küchenstudios eine Nischenverkleidung inklusive Seitenwände gemacht wird, sieht man trotzdem vor den Unterschränken ca 2cm der Fliesen an den Seitenwänden zum Boden laufen. Blöd. Lasse ich Boden und Fliesen neu machen, sähe das anders aus- da gäbe es keine vertikale Fliesenreihe mehr (Beispielfoto vom Vermieter unten). Ist es bei neuen Fliesen sinnvoller, diese sichtbar zu lassen oder trotzdem die einheitliche, zur Arbeitsplatte passende Nischenverkleidung zu haben?

Mir /Euch fallen bestimmt noch weitere Probleme ein, auf die ich aufgrund meiner mangelnden Erfahrung einfach noch gar nicht aufmerksam geworden bin. Ich hoffe, ich habe nicht zu viel falsch gemacht!
Im Voraus schon ein großes Dankeschön für eure Hilfe!
BSYW

Upsi- vergessen habe ich, dass Geschirrspüler und Waschmaschine vollintegriert sein werden, daher Siemens /Bosch , weil diese im Küchenstudio die Marken sind, kann/darf ich aber selbst kaufen (riet mir der Planer, um Kosten zu sparen, weil ich sie im Keller lagern kann, bis es soweit ist). Alle anderen Aspekte (Korpushöhe, Inneneinrichtung der Oberschränke, Fronten, Arbeitsplatte, Griffe) sind nicht festgelegt, weil ich das erst entscheide, wenn ich weiß, ob die Küche überhaupt so klappt und ich keine Vorlieben habe, außer dass das Putzen leicht sein soll :-) ) Aber ich nehme sehr, sehr gerne Tipps dazu an!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 (wie jetzt)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): n.a.
Fensterhöhe (in cm): n.a.
Raumhöhe in cm: 258
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: n.a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: täglich: Mahlzeiten, Arbeit, ich sitze viel dort (Sonne/ Blick auf Innenhof).

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche. Selten aufwändigere Mahlzeiten (3-4 x im Jahr). Snacks nachmittags täglich (Brote, Müsli). Kuchen/Kekse backe ich vielleicht alle zwei Monate.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, selten mit Gästen.

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens oder Bosch
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: sehr abgewohnt, Einbaukühlschrank in Zeile, daher sehr wenig Arbeitsfläche (15cm zwischen Spüle mit Abtropffläche und Kochfeld, 40cm rechts vom Kochfeld). Wenig Stauraum in der Zeile, da die Oberschränke nicht bis zur Decke gehen und über dem Kochfeld eine 60cm Lücke ist. Waschmaschine ist ein Muss. Keine Möglichkeit eine Waschmaschine im Bad unterzubringen (Platzknappheit, ungünstige Anschlüsse).
Preisvorstellung (Budget): 10.000 (siehe Beitragstext)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Küche leer BSYW mit Ikeaplaner.jpg
    Grundriss Küche leer BSYW mit Ikeaplaner.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 268
  • Grundriss Vermieter BSYW Küchenplanung 2022.jpg
    Grundriss Vermieter BSYW Küchenplanung 2022.jpg
    42,3 KB · Aufrufe: 251
  • Installationsplan grob BSYW.jpg
    Installationsplan grob BSYW.jpg
    39,4 KB · Aufrufe: 233
  • Küche Siphon Anschlüsse BSYW.jpg
    Küche Siphon Anschlüsse BSYW.jpg
    119,5 KB · Aufrufe: 245
  • Küchenvorschlag Nobilia BSYW.jpg
    Küchenvorschlag Nobilia BSYW.jpg
    95 KB · Aufrufe: 256
  • Einzeilig mit Ikea Planer 5 x 60cm Wama rechts.jpg
    Einzeilig mit Ikea Planer 5 x 60cm Wama rechts.jpg
    92,5 KB · Aufrufe: 265
  • Fliesenspiegel bei Renovierung durch Vermieter.JPG
    Fliesenspiegel bei Renovierung durch Vermieter.JPG
    46,2 KB · Aufrufe: 250
  • Küche kleiner Eckpfeiler Kacheln BSYW.jpg
    Küche kleiner Eckpfeiler Kacheln BSYW.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 258
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
19.384
habe ich nun die Chance, eine Küche von Nobilia auszusuchen/zusammenzustellen, bei der das Küchenstudio die Montage gratis macht, sodenn ich sie als Referenzküche fotografieren lasse und das ist eine Chance,
Ich sage erstmals herzlich Willkommen und wette darauf, dass das mit den Fotos die übliche Bauernfängerei der Meterküchenverkäufer ist, diesmal halt etwas abgewandelt, damit es nicht langweilig wird.

Außerdem gerade die Montagekosten sind die, die man von den Steuern absetzen kann, ich würde lieber woanders sparen.

Plane ruhig mit Nobilia, aber vergleiche die Preise und lass Dich nicht auf unseriösen Angebote ein.
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Liebe Isabella,

gerade deine Küche habe ich mit Eifer und Begeisterung angesehen, weil du Pfeiler hast! Danke, dass du dir Zeit genommen hast.
Du hast recht, ich bin noch nicht gebunden und werde auch anderweitig schauen. (Das Küchenstudio wird von jemandem geführt, von dem ich - erst nachdem ich dort das Angebot bekommen habe, als "Tester" zu fungieren- herausgefunden habe, dass ich ihn persönlich kenne, insofern gibt es da einen kleinen Vertrauensvorschuss- er hat meinen Namen auf der Liste gesehen und kam dann bei der Erstbesprechung (noch ohne Zusage meinerseits) auch kurz vorbei, um mich zu begrüßen). Ich hätte aber nicht gedacht, wie nervös mich diese Planung macht, weil es diesmal "meine" Küche wird (bisher immer Vermieterküchen oder was abgelöst).
Solange ich um diese blöden Eckpfeiler rum meine Wama und GSP kriege, wird alles gut....
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Hallo,
gut, dass du noch nicht unterschrieben hast, bei solchen Lockangeboten wäre ich immer vorsichtig.
Soll die Zeile mit einem einzigen Auszugsschrank 10.000 Euro kosten? Oder ist das dein Budget?

Ich hätte noch ein paar Fragen. Gegenüber der Koch- und Spülzeile hast du nichts geplant? Aus Kostengründen? Steht da jetzt das Ivar Regal? Wie breit und tief ist das Regal?
Und der Kühlschrank steht an der Stirnseite, dort wo bei deinem Foto in real die Tür aufgeht? Könnte es dann nicht sein, dass die Auszüge des Unterschranks mit dem Kühlschrank kollidieren?
Gibt es den Kühlschrank schon?

Ich hab’s jetzt gelesen- hast du den Sitzplatz in der Küche? Neben dem Heizkörper am Fenster?
 
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Zum Spülenunterschrank, auf den Bildern sehen solche Fächer oft nett aus, die Frage ist, was tut man hinein beziehungsweise ist es dann nur ein Kruscht und Staubfänger?
Eventuell könntest du gleich einen breiteren Spülenunterschrank nehmen oder die Lücke für Geschirrtücher wie bei @isabella nutzen.
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Liebe Melanie,

vielen Dank für deine Antwort! Die Zeile soll unter 10.000 bleiben, das ist mein Budget.
- Die Wand gegenüber der Zeile (mit Küchentür) hat den ausziehbaren Esstisch, weil dort zwischen Küchentür, Lichtschaltern und dort wo die Heizung angebracht ist (blauer Grundriss) von den 2m nur ca 1.50m übrigbleiben, weniger, wenn ich beim Eintreten nicht gegen was hauen will.
Foto: Hier sieht man die Wand rechts von der Küchentür bis zu dem 40x86cm herausragenden (Ironie aus) Pfeiler (und auch den Küchentisch). Dort steht das Ivar Regal : 2x 80cm Ivar, leider nur 30cm tief, da die Nische ja am Pfeilerende nur 40cm beträgt, nebeneinander, einer mit Türen unten, finden dort Platz. Dort leben die Mikrowelle, Kochbücher und hinter den zwei Schranktüren /hinter der Küchentür im Regal Trockenvorräte wie Dosen, Müsli, Reis etc.
Der Gefrierschrank steht in dem Ivar, welcher hinter der Küchentür halb sichtbar ist. Der Schrank verliert dann die meisten seiner Bretter und dort kommt der Kühlschrank (grifflos, wahrscheinlich ein Samsung oder Bosch , weil es da die Modelle mit geringster Tiefe gibt) hin. Hilft das? (Ein Bild = 1000 Worte)
 

Anhänge

  • Ivar Regal Gefrierschrank hinter Tür.jpg
    Ivar Regal Gefrierschrank hinter Tür.jpg
    120,7 KB · Aufrufe: 161
Zuletzt bearbeitet:

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Zum Spülenunterschrank, auf den Bildern sehen solche Fächer oft nett aus, die Frage ist, was tut man hinein beziehungsweise ist es dann nur ein Kruscht und Staubfänger?
Eventuell könntest du gleich einen breiteren Spülenunterschrank nehmen oder die Lücke für Geschirrtücher wie bei @isabella nutzen.
Der vorgeschlagene Schrank hat eine Tür, die horizontal eine Kerbe hat, da ist ein halbrundes Fach um den Siphon herum drin (wobei ich da dem Planer schon gesagt habe, dass der ja nicht mittig sein wird) und darunter MUPL Behälter (zwei). Ich such mal auf der Nobiliaseite, ob ich das verlinken kann. Breiter ist sicherlich besser (danke!) , ich hatte halt die offenen Regale überlegt, weil bei den Oberschränken diese Lücke vor dem Pfeiler weiterläuft und ich die symmetrisch füllen wollte (aufgerollte Geschirrtücher/Mülltüten unten, oben Weinflaschen...) aber ich bin flexibel:-) Die offene Lücke jetzt (unten mit 27cm Breite vorne, oben 17cm) ist ein fürchterlicher Schmutzfänger und nutzlos.

P.S.: Ich hab gerade an deinem Profilbild gemerkt, dass ich deinen gesamten Thread zu deiner eigenen Küche gespeichert hatte, weil da so viele tolle Tipps und Tricks drin waren! Die sieht wirklich toll aus!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.384
Welche Geräte werden mit der Küche angeschafft und sind in den 10000 inbegriffen?
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Die folgenden Geräte müssen angeschafft werden (alles, was in der Küche ist, ist sehr alt und schlicht).
vollintegrierte Waschmaschine
vollintegrierter Geschirrspüler
Backofen
Kochfläche (ob Ceran oder Induktion , hmm...)
Freistehender Kühlschrank

Ideal wäre es, unter 10.000 zu bleiben, aber ich habe etwas Luft nach oben (immerhin 2.5 Jahre länger gespart, dank Corona).
Ich kann die Geräte selber kaufen (nach Prüfung, ob die Modelle passen/welche passen), da der Küchenplaner meinte, ich bekäme die deutlich günstiger selbst, als über das Studio (und ich habe keine zeitliche Begrenzung, die Küche wird gemacht, wenn die Planung perfekt steht). Budget wären zirka 3000 Euro für die 5 Geräte, etwas Luft nach oben.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Oh, vielen Dank!

Danke auch für die Bilder; genauso hätte ich es dir vorgeschlagen - die Ivar Schränke oder ähnliches an der 40 cm tiefen Wand. Den Kühlschrank dann dort wo der Tisch steht (ich hatte den anfangs nicht am Schirm). Der Sitzplatz sieht sehr gemütlich aus :-[

Ein Ivar bleibt sozusagen und daneben der Kühlschrank?
Eingebaute Kühlschränke sind meist etwas schmäler und kompakter (du siehst auch bei mir den Unterschied zur alten Küche), bieten allerdings auch weniger Platz. Zudem ist es eine Mietwohnung, da kannst du den Freistehenden besser mitnehmen.
Backofen mit Mikrowelle wäre eine Idee, da fiele schon eine Sache, die herumsteht, weg.
Kann es auch ein Kompaktbackofen 45l sein, dann hättest du darunter auch noch Stauraum?
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Ich kann die Geräte selber kaufen (nach Prüfung, ob die Modelle passen/welche passen), da der Küchenplaner meinte, ich bekäme die deutlich günstiger selbst, als über das Studio (und ich habe keine zeitliche Begrenzung, die Küche wird gemacht, wenn die Planung perfekt steht). Budget wären zirka 3000 Euro für die 5 Geräte, etwas Luft nach oben.
Das heißt, die Möbelteile würden so ca 7000 Euro ausmachen?

Werden die Geräte mit eingebaut, wenn du sie selbst besorgst? Das war nämlich bei mir der Knackpunkt. Die Geräte wären auch übers Internet billiger gewesen, aber die Monteure hätten sie weder eingebaut noch angeschlossen.
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Nichts zu Danken, Melanie- deine Küche ist bis ins kleinste Detail ein Traum!

Der Sitzplatz ist mein Hafen am Ende von anstrengenden Tagen (wir haben einen Innenhof mit Bäumen, Grasflächen und einem Kinderspielplatz) und da mein Balkon so schmal ist, dass man bei zu hoher Geschwindigkeit Gefahr läuft, über die Brüstung zu fallen, sitze ich selbst im Winter oft mit offenen Balkontüren dort und genieße meinen Tee/Kaffee und die Ruhe.

Genau, Ein Ivar bleibt (oder ich wechsele zwei 40cm breite aus dem Keller mit denen in der Küche aus und der Kühlschrank daneben/dazwischen. Der Gefrierschrank, der jetzt dort steht, fällt überhaupt nicht ins Auge und die Küchentür geht etwas mehr als im rechten Winkel auf. Ich habe seit einem Monat ein Holzbrett mit 10cm Überhang auf dem Gefrierschrank, um einen Kühlschrank zu simulieren und werde an der Türklinke so ein Schutzdingens befestigen, damit nicht Klinke auf Kühlschranktür haut.

ui, Backofen mit Mikrowelle...das geh ich mal recherchieren!
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Das heißt, die Möbelteile würden so ca 7000 Euro ausmachen?

Werden die Geräte mit eingebaut, wenn du sie selbst besorgst? Das war nämlich bei mir der Knackpunkt. Die Geräte wären auch übers Internet billiger gewesen, aber die Monteure hätten sie weder eingebaut noch angeschlossen.
Genau. Bezgl. Einbau/Anschluss habe ich gerade eine E-Mail an den Planer gesendet, damit ich die Antwort schriftlich habe (gute Idee, danke!!!!)
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.232
Wohnort
Schweiz
Nochmal: die Sache mit 'Referenzküche' & Fotos ist reine Bauernfängerei. Die Montagekosten werden NATüRLICH voll eingepreist - nur kannst Du sie dann nicht von der Steuer abziehen.

Dein Bekannter ist einfach ein sehr geschickter Küchenverkäufer - nichts weiter.
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Liebe Nice-Nofret,
Danke nochmal für die Warnung. Wenn ich mit den oben genannten Checklistenpunkten dann flexibel mit dem Hersteller bin, könntet ihr denn mal auf die von mir überlegte Anordnung und den Installationsplan schauen und eure Kreativität und Erfahrungswerte spielen lassen? Das wäre mir eine große Hilfe x
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.384
Viele Variationsmöglichkeiten sehe ich ehrlich gesagt nicht, der GSP könnte 45 cm breit sein, der Backofen 45 hoch, dann würdest Du ein wenig Stauraum gewinnen. Es gibt auch tiefenreduzierte Waschmaschinen, so eine WaMa könnte dorthin, wo Du den Kühlschrank geplant hast, so dass man planoben Arbeitsfläche und etwas mehr Stauraum hat. Aber was macht man dann mit dem Kühlschrank?
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Ich sehe da jetzt auch nicht so viele Möglichkeiten und finde die Zeile bis auf das offene gedrittelte Regal unten ganz gut. Du bist alleine, die Arbeitsfläche dürfte für eine Person reichen.
Der Sitzplatz gefällt dir wie er ist, also lassen.
Die Wände und das Regal mitnutzen, die neue Küche gleich zum Aussortieren nutzen- irgendetwas unnützes findet sich immer ;-)
Kompaktbackofen habe ich schon geschrieben. Wenn es sich preislich ausgeht, wäre ein erhöhter Korpus mit 6er Raster gut, ergibt eine wertvolle Schublade mehr. Bei den Oberschränken habe ich ein Brett mehr bestellt als Standard war.

Alles in allem gefällt es mir - schlichte, aufgeräumte Zeile mit den deckenhohen Oberschränken und Gemütlichkeit mit dem Tisch und den offenen Regalen.
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Viele Variationsmöglichkeiten sehe ich ehrlich gesagt nicht, der GSP könnte 45 cm breit sein, der Backofen 45 hoch, dann würdest Du ein wenig Stauraum gewinnen. Es gibt auch tiefenreduzierte Waschmaschinen, so eine WaMa könnte dorthin, wo Du den Kühlschrank geplant hast, so dass man planoben Arbeitsfläche und etwas mehr Stauraum hat. Aber was macht man dann mit dem Kühlschrank?
der 45er Backofen (mit Mikrowelle) klingt sehr interessant, da mache ich mich schlau. Die WaMa muss leider an die fixen Anschlüsse, da kann nichts um den rechten Eckpfeiler geführt werden. Ein 45er GSP, hmmm....darüber hatte ich noch nicht nachgedacht....ich gehe in mich!
 

BSYW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Ich sehe da jetzt auch nicht so viele Möglichkeiten und finde die Zeile bis auf das offene gedrittelte Regal unten ganz gut. Du bist alleine, die Arbeitsfläche dürfte für eine Person reichen.
Der Sitzplatz gefällt dir wie er ist, also lassen.
Die Wände und das Regal mitnutzen, die neue Küche gleich zum Aussortieren nutzen- irgendetwas unnützes findet sich immer ;-)
Kompaktbackofen habe ich schon geschrieben. Wenn es sich preislich ausgeht, wäre ein erhöhter Korpus mit 6er Raster gut, ergibt eine wertvolle Schublade mehr. Bei den Oberschränken habe ich ein Brett mehr bestellt als Standard war.

Alles in allem gefällt es mir - schlichte, aufgeräumte Zeile mit den deckenhohen Oberschränken und Gemütlichkeit mit dem Tisch und den offenen Regalen.

Aussortieren auf jeden Fall. Blöde Frage- da ich in der Zeile ja nur einen echten Unterschrank habe, der Rest sind ja Geräte, lohnt sich das 6er Raster da wirklich? (Wobei, wenn ich mich mit einem 45er GSP anfreunden kann, vielleicht schon. Brett mehr für Oberschrank , notiert- solche Ideen kommen mir selbst einfach nicht, danke!

War heute bei Ikea zum Expertencheck (hatte sicherheitshalber auch dort schon vor einiger Zeit einen Termin abgemacht), die Dame meinte, bis zur Decke dürften die Oberschränke doch nicht, weil ich sonst irgendwann Schimmel bekäme (Umluft Dunstabzugshaube). Das hat mich überrascht.

 

bibbi

Spezialist
Beiträge
9.081
Wohnort
Ruhrgebiet
weil ich sonst irgendwann Schimmel bekäme (Umluft Dunstabzugshaube). Das hat mich überrascht.
Bei korrekter Planung/Montage und Ausführung mit Schattenfuge ist das kein Problem.
Mein Tipp:
Lass dir alles komplett von einem Fachhändler anbieten .Da liegt dann auch die komplette Verantwortung.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben