Küchenplanung Küchenplanung Schüller Küche

miami007

Mitglied

Beiträge
1
Küchenplanung Schüller Küche

Hallo liebe Community,

wir planen im Neubau eine Küche von Schüller Modell X5.
Eckdaten zu unserer Planung sind:

-U-Küche 360x60cm(eine Seite deckenhohe Schränke Anthrazit od. schwarz matt); 235x65cm (hier GSP und Spüle unter dem Fenster, weiß hochglanz Lack), 360x65cm (hier Kochfeld und Dunstabzug, Hängeschränke, Hochglanz weiß lack)
-griffloses Design
-Niedriger Sockel (5cm)
-Arbeitsplattenhöhe ca. 92cm
-Arbeitsplatte Keramik (Porcelanosa Nuba white) oder Quarz (weiß marmoriert)
-SBS Kühlschrank teilintegriert
-Tip-On Offnungen in Hochschränken

Geräte:
EZ807KZY1E Siemens Vollflächen-Induktionskochfeld 80cm
CT836LEB6 Siemens Kaffeevollautomat
BI630ENS1 Siemens Zubehörschublade
HN878G4B6 Siemens Backofen mit Mikrowellen-Dampffunktion
HS858GXB6 Siemens Dampf-Backofen
SN97T800CE Siemens Geschirrspüler
Polar Black Falmec Wandhaube

Zubehör:
N-100 L U Schock Spülbecken, Unterbau Puro
Franke Pescara Semi-Pro XL Edelstahl-Armatur
Franke Atlas Edelstahl Spülmittelspender
Franke Atlas Edelstahl Spülmittelspender
Hailo CE Slide Euro-Cargo 2x38 + 12 + 2,5L Mülltrennsystem mit elektr. Öffnung
LED Lichtleisten

Wo seht ihr bei der Planung Optimierungsbedarf?
Der Geschirrspüler war ursprünglich mit Varioscharnier geplant, dazu sind wir aber noch unschlüssig.
Kommen wir mit einem Budget von <20000 hin?

Vielen Dank für alle Hinweise.
M.Iam

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 190, 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 244
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbau-Kaffeeautomat, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): N. a.
Wie häufig wird gekocht: N. a.
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: N. a.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: N. a.

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): <20000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • KücheArbeitsplatteMarmoriert2.jpg
    KücheArbeitsplatteMarmoriert2.jpg
    82,1 KB · Aufrufe: 333
  • Küche_1.jpg
    Küche_1.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 327
  • Bild1.jpg
    Bild1.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 331

isabella

Mitglied

Beiträge
17.281
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum.

Ich verstehe die Maßen nicht, aber das Räumchen sieht ziemlich voll aus und die dunkle Hochschrankwand wirkt etwas bedrohlich.
Der Dunstabzug wird nicht wirklich was bringen, der Wrasen breitet sich trichterförmig aus, deswegen sollte die DAH breiter als das Kochfeld sein, um gut zu funktionieren.

Funktioniert der GSP mit dem kleinen Sockel ? Das ist oft ein größeres Drama. Vielleicht muss der Sockel auch nicht so niedrig sein, wie habt Ihr denn die Arbe bestimmt? Ich empfehle diese Faustregeln zu nutzen, und zwar mit dem Schuhwerk, dass Ihr üblicherweise in der Küche an habt:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Zu Preise kann man nichts sagen, wenn Ihr Gewissheit haben wollt, müsst Ihr Vergleichsangebote für genau die gleiche Küche holen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.536
Wohnort
Oberfranken
Insgesamt kann man das so machen, ist halt von den Maßen her eine typische Reihenhausküche. Da bleibt nicht viel. Ich würde hier etwas mehr Arbeitsfläche haben wollen und nicht so viele hohe Schränke auf der Kühlschrankseite.

Ich muss Isabella recht geben, die Haube funktioniert mit dem breiten Kochfeld nicht gut. Nicht nur weil die Haube nur 35 cm breit ist und über einem 80er Kochfeld hängt. Auch wei ldie Hängeschränke rechts und links nach oben geschlossen sind. Die oben ausgeblasene Umluft hat nicht viele Möglichkeiten und wird für unkontrollierbare Luftströmungen sorgen. Im schlimmsten Fall bläst es dir die Luft an den Schränken seitlich abwärts aufs Kochfeld.

Geschirrspüler funktioniert, weil Varioscharnier . Zum Budget kann ich sagen, knapp, sehr knapp.
 

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Hey Miami,

ich antworte mal weil ich gerade selbst eine Schüller X5/X1 bestellt und in den letzten Monaten zu viel Zeit mit dem Katalog verbracht habe. Wie ich anhand der Geräteliste sehen kann wohl mit ähnlichen Ansprüchen wie Ihr.

In die Planung gegangen mit einer Preisvorstellung 20k und raus gelaufen mit 30k. Denke die kommende Rezession könnte das wieder etwas drehen aber aktuell ist das ein Verkäufermarkt. Wer liefern kann bestimmt den Preis.
Hier mal ein schneller Überschlag deiner Wunschgeräte (Internetpreise!) ohne Lieferung, Montage, keinerlei Zubehör (Einsätze, Abluft, Montagematerial), kein Licht und ganz wichtig: keine Küchenmöbel.

preise.png


Merkste selbst oder?

Folgende Tipps aus meiner Planungserfahrung:
  • Testet die Platte - Stein war uns zu hart, sind bei Compact gelandet via Lechner
    (Leicht kann Compact ab Werk liefern, würde das mal vergleichen)
  • Nehmt die Gerätehochschränke ggf. aus X1 oder X2 um Einbauhöhe (Schulterhöhe) niedriger zu bekommen
  • 5cm Sockelhöhe gibt es nur in teuer (Aluprofile); unser KFB nimmt 10cm und die Monteure senken das auf 7,5cm ab; mit dünner Platte könnt ihr etwas über 93cm realisieren
  • Wenn du fallweise auf X1 gehst haben die Auszüge keine Glas-Boxcover, muss man dazu bestellen
  • LED-Licht von Schüller (Gera??) ist nicht billig = Sparpotential
  • Schichtstofffronten ("Base") sind bei Kindern ideal, Farbauswahl bei Schüller dann aber arg *hust* eingeschränkt -> gibt weiß oder weiß -> war eh was wir wollten
  • Gummi-Einlegematten für die Schubladen machen einzeln keinen Sinn, gibt es aber als Vollausstattung, dann preislich OK
  • Obwohl wir beide nicht groß sind war uns bei der grifflosen Variante die untere Schublade bei Aufteilung "Schublade/Schublade/Schubkasten" für die Unterschränke zu umständlich zu öffnen weil immer bücken. Wir sind bei 2x Schubkasten mit Innenschublade oben gelandet. Dringend ausprobieren!
  • Der Side-by-Side nimmt in der kleinen Küche zu viel Platz weg. Wenn Ihr viel Innenvolumen wollt gibt es 70cm breite Geräte mit dünner Dämmung (etwa Samsung). Ich wollte das auch, bin aber wegen halboffener Wohnküche bei vollintegriertem leisen Liebherr gelandet. Kleines Gefrierabteil muss reichen ergänzt durch Kühltruhe im Keller. Lieber mehr Platz in der Küche!
  • Wie US68_KFB schreibt ist die Geräteschrankseite arg voll.
    Meiner Meinung nach: lasst zwei Schränke weg und zieht die APL übers Eck, ggf Oberschränke drüber. 1. Schrank entfällt bei normalem Kühlschrank, 2. Schrank wenn die sinnlose integrierte Kaffemaschine entfällt.
    Dann kombiniert noch 60er Backofen/Dampfbackofen mit 45er Backofen/Mikro in einen Schrank (X1 Serie wegen Schulterhöhe!) und du kannst einen kompletten Schrank als Vorratsschrank bestücken. Da gewinnst du so viel Platz dass du die Küche an anderer Stelle luftiger gestalten kannst, ggf. Oberschränke weglassen kannst.
Hoffe dieses Destillat aus zu vielen Planungsstunden hilft weiter!

Viele Grüße
Nathan
 

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Guten Abend Miami,

verzeih wenn ich vorpresche - bin kein KFB aber hatte Lust zu planen. Habe meine Planungsvorschläge aus dem letzten Post aufgegriffen (Schüller Planer). Flächenmäßig wäre nun Platz für alle Lebenslagen.

V.l.n.r.:
  • 60er Vorrats-Hochschrank mit Auszügen
  • Gerätehochschrank 2x Ofen mit Auszug
  • 60er Unterschrank mit Innenschublade für Kochbesteck
  • 90er Unterschrank für Kochfeld
  • 88er Eckunterschrank mit Drehboden
  • 30er MUPL
  • Eck-Spülenschrank
  • Geschirrspülmaschine
  • 2x80er Auszug-Unterschränke
  • 3x90er Hochschränke
  • 70cm Kühl-/Gefrierschrank freistehend (60er abgebildet)
Grüße!
Nathan
 

Anhänge

  • csm_Schueller_Hochschrank_mit_Innenschubkasten_und_Auszuegen_1b614be124.jpeg
    csm_Schueller_Hochschrank_mit_Innenschubkasten_und_Auszuegen_1b614be124.jpeg
    82 KB · Aufrufe: 174
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    34,7 KB · Aufrufe: 181
  • Stirnseite.jpg
    Stirnseite.jpg
    58,1 KB · Aufrufe: 161
  • Zeile links.jpg
    Zeile links.jpg
    58 KB · Aufrufe: 159
  • Zeile rechts.jpg
    Zeile rechts.jpg
    66,8 KB · Aufrufe: 167
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
20.110
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Nathan,

deinen Post #4 fand ich schon sehr sehr hilfreich für Küchenkäufer allgemein.

Deine Planung Könnte man verbessern.
Ein Eckspülenschrank hat keinen Auszug, es ist ein "tiefes Loch" mit einem Fachoden.

Du hast den GSP neben die Eckspüle gestellt. Man kann nicht vor der Spüle stehen und einfüllen, es bleibt kein Platz daneben zum Stehen.

1654221331590.jpg

Von Eckkarussells raten wir eigentlich ab, nur 2 Stauebenen, fällt was runter und kriegt man es nicht mehr raus. Es melden sich regelmäßig Rondellbesitzer im Forum, die nach Ersatzteilen fragen, weil irgendwas abgebrochen ist. Lt US68 ... müssen die Monteure häufig wegen den Karussells, Apotheker, LeMans zum Kunden, um sie zu reparieren/auszurichten. Auch sind diese Spielzeuge relativ teuer für den Stauraum, den sie bieten.

Die Raummaße sind vermutlich Rohbaumaße, also ohne Verputz, dh die planrechte Seite würde nicht passen.

Die Küche ist 235cm breit, ein 2-Zeiler wäre besser, sie sind praktisch. Ecken in schmalen Räumen führen zu Staus, weil immer jemand im Weg steht.

Hier vermute ich, dass die Wasseranschlüsse sich vor dem Fenster befinden. Man würde dann besser ein L stellen, in der Ecke planrechts unten den GSP, er ist aus dem Weg. Mit Abstand dann die HS.

Die TE hat seit ihrem Eingangspost nicht mehr ins Forum geschaut.

Nathan, hast du nicht Lust, regelmäßiger mitzuplanen? Wäre schön.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Evelin,

danke fürs Lob zu #4 und für dein Feedback!

Tatsächlich hatte ich die GSP zuerst an der Stirnseite - mit totem Eck. Dabei hatte mich dann gestört dass man sich die Schubkästen unterm Kochfeld versperrt beim Ausräumen.

Eckenplanung ist so ein Thema. Bei Schüller X ist der Eckschrank mechanisch simpel mit Dreiviertelkreis und zwei Türen mit 170°-Scharnieren.
Wir haben uns bewusst dafür entschieden weil wir die untere Ebene zum Verstauen von hohen Kleingeräten wie Smoothiemaker/Mixer/Filter-Kaffeemaschine nutzen möchten. Der 90er Eckschrank war auch mein Weg eine ebenfalls suboptimale 30er Nische zu eliminieren.

Ich habe unterstellt der TE ist ein Fan der Spüle unterm Fenster. Und Ecken haben auch Vorteile als Parkplatz für Thermomix, Vollautomat & Co. Denke aber auch dass ein 2-Zeiler am Schluss die wenigsten Kompromisse abverlangt. Und schont das Budget.

Hab mich hier gemeldet weil ich gerade sehr im Thema Schüller X drin bin aber werde sicher auch in Zukunft hie und da mitplanen. Es macht Spaß.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.536
Wohnort
Oberfranken
Hi @Nathan Top Beitrag:2daumenhoch:
Und gleich noch die Internetpreise rausgesucht. Ich bin beeindruckt.

Ansonsten bin ich hier auch ganz stark bei Evelin und 2 Zeilen, dazu müsste der Wasseranschluss eventuell geändert werden. Wo ist der denn genau? Die Kostentreiber sind hier ganz klar die Siemens Studiolinegeräte. Schon die normalen Seriengeräte kosten im Web deutlich weniger.
z.B. statt CT836LEB1 für 2400 EUR nimmst du halt die CT636LES1 für knapp 1500 EUR.
Technisch keinerlei Unterschied. Der Unterschied ist rein optischer Natur.

f1.jpgf2.jpg

Bei allen Geräten so durchgezogen und das sinnlose Edelkochfeld gegen ein Vernunftkochfeld ausgetauscht, dann hast du vermutlich schon 8.000 EUR gespart. Zumal das Vollflächeninduktionsfeld ist sowieso auf unbestimmte nicht lieferbar ist, weil Produktionsstop. Flächenbündige Montage würde ich mir bei so einem Kochfeld eh überlegen. Ersatzbeschaffung nach Ende der Lebensdauer wird deutlich schwieriger, als bei aufgelegten Kochfeldern. Siehe auch Siemens Induktionskochfeld EH801KU11E-06 gebrochen -
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Hey @US68_KFB - Merci!

Wie von Evelin konnte ich hier auch von dir schon viel mitnehmen beim Querlesen, dafür euch ein herzliches DANKESCHÖN!

Der BSH -Markenzoo ist schon was Besonderes. Gerade bei den Fachhandels-Linien macht man auch dieses m.M.n. unseriöse Spiel der Möbelbranche mit überzogenen Katalogpreisen mit. Dann doch lieber der Einheitspreis wie bei Miele .

"Unser" Studio führt als Hausmarke das BSH-Schweinderl das hier auch als Sponsor auftritt. Bei der 60/45er Ofen-Kombi haben wir uns die Topmodelle und eine Stufe drunter rechnen lassen. "Eins drunter" war relevant günstiger. Das Delta zu den Elektromarkt-Serienmodellen der Schwestermarke war dann trotzdem noch merklich. Aber leben & leben lassen - und alles aus einer Hand.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.533
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
"Unseriös" ist höchsten die Unterstellung, dass Studioline & Co immer Geräte ohne Mehrwert sind...
Und auch ist es Quatsch, dass sie teurer sind - die Frage ist nur, wer was dafür verlangt...

das sinnlose Edelkochfeld gegen ein Vernunftkochfeld
:hand-man:
Das ist doch eine unsinnige Diskussion. Es geht selten darum, was man braucht - kochen kann man auch auf Ceran.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
20.110
Wohnort
Perth, Australien
Das ist doch eine unsinnige Diskussion. Es geht selten darum, was man braucht - kochen kann man auch auf Ceran.
und das hilft jetzt jemanden? werd doch mal etwas lockerer

die Beiträge von US68 sind gewöhnlich sehr aufschlussreich und hilfreich und immer mit Humor gespickt
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.536
Wohnort
Oberfranken
Ja natürlich gibt es auch Siemens Studiolinegeräte mit Mehrwert. Bei der Kaffeemaschine ist es aber tatsächlich "nur" das Design.

Beim BSH Vollflächeninduktionsfeld kann ich keinen wirklichen Mehrwert entdecken, der einen Preisunterschied von 2,500 EUR rechtfertigt. Es ist nur 80 cm breit, kann auch nicht mehr als 5 Töpfe erkennen und hat auch nicht mehr Leistung als jedes andere 80er Kochfeld. Was bleibt da noch? Das Bedientouchfeld? Aus meiner Sicht ein ziemlicher Fail was intuitive Bedienung und Geschwindigkeit angeht.

Unserös? Das sagt man doch der gesamten Küchenbranche nach, kommt doch gleich nach Teppichverkäufern und @Evelin ...Humor hatte ich eigentlich noch nie.
 

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
"Unseriös" ist höchsten die Unterstellung, dass Studioline & Co immer Geräte ohne Mehrwert sind...
Ich weiß nicht wie es anderen geht aber bei zu großem Delta zwischen UVP und Straßenpreis fühle ich mich branchenunabhängig verschaukelt. Das sind bei den Siemens -Geräten die der TE wünscht aktuell fast 40%.
Die Möbelbranche ist halt historisch der Seriensieger beim Spiel mit den Streichpreisen. Persönlich hab ich es lieber transparent, mache dann aber auch nicht rum wenn Dienstleistung Geld kostet. Ja auch die Beratung. Aber genug OT von mir...
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
20.110
Wohnort
Perth, Australien
wenn ich mir zB die beiden Geräte anschaue, sehe ich außer der Farbe und dem homeconnect keinen Unterschied lt Siemenswebsite

Produktvergleich | Siemens Hausgeräte

wenn ich als 1. Kriterium Pyro bei den BOs mit Mikro eingebe, gibt es 8 Geräte, die StudioLine Geräte haben homeconnect (4)

dieselben Geräte mit zusätzlichem Dampfstoß gibt es nur bei der StuioLine (2).

also das ist mir aufgefallen, auf Dinge wie Sensor für dies oder das habe ich mal nicht geachtet.

Wenn jetzt jemand nur Platz/Geld für ein Gerät hat, dass zB BO/Mikro/Dampfstoß/Pyro können muss, muss man StuioLine nehmen.

und BO/Mikro/Dampfgaren gibt es nur einen und der ist in der StudioLine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Ist mir bei Neff auch aufgefalle @Evelin. Kombi mit Mikro und Pyro gibt es nur im Topmodell. Der kleine Bruder hat dann immerhin noch eine "EcoClean" Beschichtung.

Der Code für eingebauten Backsensor bei Neff ist "Back- und Bratassistent". Hab dazu extra mit München telefoniert. Bedeutet nämlich dass keine Silikonbackformen erlaubt sind. Das betrifft quasi alle "großen" BSH -Geräte mit Automatiken.

1654264416592.jpg


Edit: achso das sind die Kompaktgeräte der "NEFF Collection", also die Fachhandelspartner-Linie
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
20.110
Wohnort
Perth, Australien
Compakt BOs gibt es genau 3 von Siemens , einer ist StudioLine

Produktvergleich | Siemens Hausgeräte
Unterschied außer der Farbe ist 1 Set Teleskopauszüge und 10 Automatikprogramme, die kaum jemand nutzt (habe noch mehr, nutze sie aber nicht).

ich vergleiche auch anhand der Siemenstypenliste.
Siemens Typenbezeichnung Einbaubackofen.jpg
 

Nathan

Mitglied

Beiträge
8
Meine "Schnäppchen"-Referenz in der BSH -Familie war der Bosch Dampfbackofen HSG636XS6 in Kombi mit dem Mikro-Kompaktbackofen CMG636BS1. Das sind Geräte aus der regulären Serie die seit 2014 auf dem Markt sind.

Soweit ich das gesehen habe wurde gerade das "Smart "-Gedöns mit der Marke Bosch eingeführt. Seither wurde glaube ich einiges getan um die Studio-Marken stärker auszudifferenzieren. "Volle hütte" gibt es nur noch dort - wenn man es braucht.

Im Detail gibt es dann schon noch einige Unterschiede wieso ich letztlich auch gerne Neff bestellt habe. Wenns aber knapp wird mit dem Budget treten solche Feinheiten in den Hintergrund.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.536
Wohnort
Oberfranken
Ja, wesentliche Unterschiede zwischen Serie und Studioline gibt es bei Muldenlüftern, Hauben und Backöfen (mit Dampf, mit Mikro usw). Bei allem anderen (Wärmeschubladen, Kaffee, einfache Mikrowellen, einfache Kochfelder, Geschirrspüler, Kühlschränke) sind es eher Kleinigkeiten und Designspielereien.

Aber um mal wieder zurück zum Thema zu kommen. Es wurde gefragt, ob das alles mit 20k EUR für die ganze Küche machbar ist und das ist es eben nicht. Auch mit der Siemens Linie, statt Studioline, steht da auch eher 25 bis 30k für die ganze Küche auf der Rechnung. Da muss also grundsätzlich was an den Wünschen geändert werden, damit Küchenwunsch und Budget zusammen passen.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
562
Der Code für eingebauten Backsensor bei Neff ist "Back- und Bratassistent". Hab dazu extra mit München telefoniert. Bedeutet nämlich dass keine Silikonbackformen erlaubt sind. Das betrifft quasi alle "großen" BSH -Geräte mit Automatiken

Wenn man keinen Wert auf die speziellen Backprogramme legt, die mit dem Backsensor arbeiten, kann man Silikonformen/-backmatten nutzen.
Dann "stirbt" der Sensor. Der Rest funktioniert normal.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben