Küchenplanung Neubau - Schüller Küche

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Hallo!!
Für unseren Neubau haben wir uns bisher zwei Angebote eingeholt. Eines im Küchenstudio der Marke Schüller (siehe Bilder), mit detaillierten Angebot und folgenden Geräten:

Kühl-/Gefrierkombi: Neff KG715A1
K4405X0

Backofen: NEFF BCB2662
B2CCG6AN0

Induktion: NEFF TBT4660N
T46BT60N0

Inselhaube: NEFF IDK8962N (Suchen v.a. eine zum Landhausstil passende Inselhaube)
I89DK62N0

Geschirrspüler: NEFF GX94602P
S523P60X2E

Die Geräte sind noch nicht fest geplant. Wir sind uns u.a. noch nicht sicher ob der Kühlschrank bei dieser Kühl-/Gefrierkombi für eine Familie nicht zu klein wird. Außerdem hätten wir gerne ein Bio Fresh Fach und wenn Gefrierfach dann evtl. No Frost Funktion.
Beim Backofen brauchen wir nicht unbedingt eine Garfunktion und auch die Pyrolyse muss nicht sein.

Der Küchenplaner hat 15.500 € veranschlagt für die Schüller Küche mit diesen genannten Geräten.


Das Gegenangebot ist von einem großen Möbelhaus, Marke Novel . Der Verkäufer meinte es handle sich hierbei auch um Schüller.
Die Küche wurde nahezu identisch geplant. Hauptunterschiede: Drehschrank 90 statt 80 cm.
Holzfronten Frieda F463 der Preiskategorie 7 ( statt Vergleich L463 bei Schüller).
Geräte: Backofen ohne Pyroslyse und Garfunktion dafür einschiebbare Backofentür, nur Kühlschrank ~120 aber mit Bio Fresh Fach, keine "runde" Inselhaube, günstigerer Geschirrspüler, Induktion entspricht in etwa dem Vergleichsangebot.

Nachdem hier der Chef zum lustigen Preisdrücken geholt wurde sind wir bei einem Effektivpreis von 13.160 € gelandet (640€ Gutschein für den Laden bereits abgezogen). Wir haben auch auf mehrfaches Anfragen kein Angebot mitbekommen, da wir nicht bereit waren sofort einen KV zu unterschreiben.

Nun sind wir unschlüssig. Der Preis beim Möbelriesen ist schon besser, für gefühlt mehr Leistung.

Außerdem frage ich mich ob die Planung an sich optimal ist. Da der zweite Planer nur schnell kopiert hat, haben wir im Prinzip keine Gegenmeinung.

Ich würde mich über eure Meinung zur Küche, und zu den Preisen freuen :-) . Details des ersten Angebots kann ich noch geben.
Auch bei den Geräten wäre ich offen für Alternativen. Habe mich bisher nur bei Stiftung Warentest schlau gemacht,

Viele Grüße
Carina.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 167 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 84

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 86
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 220
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück
Gäste beim Kochen


Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Thermomix, Messerblock, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche täglich Frühstück und Mittag-/oder Abendessen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine am häufigsten
oft zu zweit
selten mit Gästen


Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller und Novel Angebot eingeholt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff wurde angeboten
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu viel leerer bzw. ungenutzter Raum in alter Küche
Preisvorstellung (Budget): 12.000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo herzlich :welcome: im Küchenforum!

Also an der Planung gibt es schon noch so einige kritische Punkte, die man optimieren könnte!

Das was du über das Möbelhaus geschrieben hast: "Lustiges Preisdrücken und drängen auf sofortigen Abschluss", lässt befürchten, dass die "gefühlte Mehrleistung" nacher am Ende nicht rauskommt.

Zu Novel findet man im Forum das. Und zur Schüller-Küche, weißt du welche Linie? Das steht was im Angebot von Systhema - das kann hinterher eine andere Schüller-Qualität sein, als Novel. Ich kenne mich damit aber auch nicht genauer aus, wollte nur drauf hinweisen, vielleicht melden sich die Profis noch dazu.

Falls du an einer Optimierung Interesse hast, wäre ein Grundriss des gesamten Raumes mit genauen Maßen (Bleistiftzeichnung reicht) und ein ca. Grundriss der Etage (Laufwege erkennen) erforderlich. Auf dem Grundriss ist planoben ein Fenster - im Angebot jedoch nicht - was stimmt?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ihr habt Systhema angeboten bekommen, das ist entweder Schüller C1 oder Nobilia . Im Angebot steht was von C1, also der kleinere Korpus, was bedeutet, dass weniger Stauraum in der Vertikale entsteht. Weitere Infos zum Thema: * 6 Raster - was heißt das? *

Über Preise kann man schlecht was sagen, das Thema ist zu komplex und es spielen zu viele Faktoren eine Rolle.

Über die Küche selbst kann man auch nicht viel sagen, weil wir nicht genau wissen, welche Schränke geplant wurden und was waren die Gedanken dahinter.

Ich würde von folgende Punkte abraten:
- erhöhte Theke: Man sitzt aud diese recht hohen Barhocker ziemlich unbequem und vernichtet mit der Theke angenehme Arbeitsfläche an der sonst mehrere Leute arbeiten könnte oder ein Buffet platz finden würde. Die Theke an sich ist sehr schmal, somit ziemlich unbequem
- Kochfeld auf der Halbinsel: Auch das verhindert die Nutzung der Halbinsel zum arbeiten und die DAH an der Stelle ist doch sehr prominent. Hier sollte man an einem Tausch Spüle-Kochfeld denken. Oder sogar den U-Layout sein lassen und lieber eine besser nutzbare Halbinsel vorsehen, ohne Ecklösungen, die immer mit vielen Kompromisse behaftet sind. Von Dreh- und sonstigen Eckschränke raten wir hier i.d.R. ab: siehe * Tote Ecken - gute Ecken *

Zum Punkt „Arbeitshöhe“: Ich hoffe sehr, 84 war ein Vertipper. Das wäre viel zu niedrig und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein KFB sowas vorschlägt. Ihr solltet unbedingt die passende Arbeitshöhe bestimmen, hier ein paar Fausträgeln zur Bestimmung der Arbeitshöhe:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Im Grundriss sind zwei Fenstern in der Küche zu sehen, in der Planung nicht. Was stimmt denn?
Stimmt die BRH = 86 cm? Kann man da noch was ändern?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.846
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Sorry, aber das würde ich noch mal überarbeiten. 84cm APL Höhe bei 1,67m Körpergröße? Ich habe 95cm und bin nur 1,56m.

Auf den ersten Blick würde ich den Apotheker rausschmeißen und das Kochfeld an die hintere Wand verschieben.

Die Theke würde ich auch streichen und alles auf APL Höhe planen.

LG
Sabine
 

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Hallo!! Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten :-)


Ich bin wie ihr seht eher ein Küchen Neuling, und daher bin ich mir bei vielen Dingen nicht sicher (und brauche dringend Hilfe).

Das zweite Fenster wurde beim Bau gestrichen, hab da den alten Plan hergenommen. Also das stimmt schon mal.

Das mit dem verschieden des Kochfelds hatte ich auch schon überlegt, nur dann müsste der Backofen ja nach unten wandern? Oder gibt's da ne bessere Lösung.

Was spricht den gegen einen Apotheker? Dachte eigentlich der wäre super praktisch, grad für Lebensmittel, Gewürze etc.

Ich bin mir auch gar nicht sicher, was die Arbeitshöhe betrifft: Wo genau finde ich diese? (Arbeitsplatte: 3,9 cm, Sockelblende 10cm, Schrank Höhe 78cm...)

Darf ich den das detaillierte Angebot einstellen?

Die erhöhte Theke wollten wir, um auch mal was stehen lassen zu können. Ohne das jeder Besucher alles sieht ;-)...ist ja sonst schwierig bei ner offenen Küche.

Ne Kochinsel dachten wir, würde zu viel Raum wegnehmen...sooo groß ist die Küche eigentlich nicht...


Ich danke schon mal , und versuche noch so einen Plan anzufertigen :-)
 

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Bei der Schüller Küche handelt es sich um folgende Linie:
casa

Frontausführung: Seidenglanzlack L463 Salbeigrün seidenglanz
System: 78 cm

Wobei wir uns noch nicht 100%ig auf die Farbe geeinigt haben....
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ok, 78 Korpushöhe ist gut. Klick mal durch alle Links, die ich oben gepostet habe, da sind die Antworten auf Deinen Fragen. Die Höhe des Sockels kann man sich passend aussuchen.

Zum Apothekerschrank :



Und hier ein Foto vom Blum Space Tower mit Anschauung, was alles untergebracht werden kann:
 

Küchenplanung74

Mitglied

Beiträge
21
Wohnort
Hamburg
Ein liebes Hallo in die Runde.

Ich bin ganz neu hier und würde gerne mal unsere Küchenplanung zur Diskussion stellen. Wo und wie mache ich das am besten? Wie mache ich eventuell einen neues Thema/Forum auf??
Und wisst ihr ob man auch PDFs hochladen kann?
Danke für die Infos und
Liebe Grüße Jens
 

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Hallo !!! Wir haben jetzt den Plan aktualisiert und viele Tipps die Ihr uns gegen habt mit eingearbeitet. Auf der Halbinsel ist nun eine reine Arbeitsfläche mit einem MULP. Auch die Erhöhung auf der Seite zum Esszimmer haben wir weggenommen.
Leider musste daher aber der Backofen unter die Induktion, und die Mikrowelle in die Speise wandern.

Meint Ihr so ist es nun besser :-) ?Haben jetzt dieses Angebot so eingeholt, und warten auf den Preis.
Der Hersteller wäre nun Ballerina (aus Resopal ?), und soll laut Verkäufer qualitativ besser sein als das Angebot von Schüller. Was meint ihr dazu?

Auf den Bildern fehlt die die Halbinsel.
Wir haben nun zwei tote Ecken, statt der Drehschränke.

Ich danke euch schon mal :-)
Folie1.JPG
Folie2.JPG
 

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Falls noch jm eine Idee hätte, wie wir Backofen oder GSP hoch kriegen könnten, wäre ich sehr dankbar :-)
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Ballerina ist gut, Resopal auch.

Warum ist der Backofenhochschrank verschwunden? Warum muss die Position für den Abluftschacht genau eingehalten werden, wenn vorher Inselesse ging? Das Kochfeld soll doch nur 60 sein? Das würde doch noch neben zwei HS passen? Könnte das Fenster unten einen feststehenden Teil haben, dann wäre man flexibel mit der Spüle (Armatur).

Es sieht so aus, als wäre der GSP mitten im Weg - und im Eck: da blockiert der alles!

Leider sind die Maße vom Plan total unübersichtlich, oder fehlen, sonst könnte man mal einen Plan im Alno anlegen.

Ich könnte mir die Küche auch so gut vorstellen:

Planoben eine Kochnische, eingerahmt von zwei Hochschränken: planlinks GSP/BO-HS, dann US mit Kochfeld, planrechts oben KS, Hängeschränke volltief über Kopfhöhe.

Dann ab ca. Fenster ein L mit Spülenzeile und angedockter Halbinsel...also ohne die Maße genau ausgetüftelt, nur mal als Skizze, so meine ich - unterm BO soll den GSP darstellen
:
Nische + Insel-L.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Der Rohbau steht schon, daher sind wir nicht ganz so flexibel. Das rechte kleinere Fenster ist fest.

Wir hätten die Möglichkeit für Abluft auf der Halbinsel mit Induktion oder eben jetzt weg zur Wand..wurde hier ja vorgeschlagen und dachte mir dann auch das die Arbeitsfläche so vll besser wäre.

Neben dem GSP ist doch eigentlich noch Platz, wieso meinst du blockiert der?

Die Idee von dir ist sper, nur wollten wir mehr im Landhausstil bleiben, ich weiß nicht ob das dann so passt. Und wir haben grad bissl Zeitdruck, da der Putz bald kommt und die Anschlüsse somit fest sein müssen :-)

Haben leider die genauen Maße nicht bekommen.
 

chruschi

Mitglied

Beiträge
14
Meinst du der BO passt neben den KS und trotzdem noch ein Induktionsfeld links daneben (60)? Die Wand ist 3m .
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
3m:
65 Tote Ecke
110 US mit 60er KF mittig oder leicht Richtung Ecke
60 HS-BO
60 HS-KS
5 cm Blende

Also der GSP blockiert nicht grade die Schränke aber den Laufweg, man muss um die offene Klappe so rumtanzen, so meinte ich das.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben