Küchenplanung Küchenplanung für Neubau-Wohnung im MFH

Beiträge
6
Küchenplanung für Neubau-Wohnung im MFH

Hallo liebe Forenmitglieder,

als stiller Mitleser war ich die letzten Wochen hier aktiv und konnte viele nützliche Informationen rund um den Küchenkauf-/bau sammeln. Vielen Dank schon Mal dafür. Echt hilfreich!

Zu meiner Situation: Wir haben eine Wohnung in einem MFH gekauft (Erdgeschoss mit kleinem Garten). Derzeit im Bau (Rohbau fertig, geplante Fertigstellung Mitte 2023). Nun steht bald die Elektroinstallation an. Der Elektriker will bald loslegen und braucht von uns Informationen für die Elektro-Installation der Küche. Sanitär folgt dann ebenfalls.

Kurzum: wir benötigen einen konkreten Plan für unsere neue Küche.

Zur Raumsituation (siehe Grundriss): es ist ein Wohn-Ess-Zimmer. Die Wand ist leider rechts kurz (ein Durchbruch für 4. Zimmer). 3m nominal. Zur Terasse laut Bauleiter ein Schacht von 10-15cm. Ich würde also mit 2,85m planen.

Wir planen daher eine Zeile mit Kücheninsel. Damit diese nicht zu viel Platz vom Raum einnimmt, haben wir an 160cm x 90cm gedacht.

Arbeitshöhe haben wir in unserer jetzigen Küche 92cm. Ist uns zu niedrig. Wir brauchen viel Stauraum und mögen keine hohen Sockel .

Mit diesen Infos waren wir hier nun einmal im Möbelhaus.
Uns wurde dann zu Küche mit höherem Korpus geraten. Hab etwas recherchiert, was es da so gibt und am Ende bin ich bei Schüller C5 mit Korpushöhe 84,5cm hängengeblieben. Mit 10cm Sockel (weniger kann ja anscheinend eventuell Probleme mit Geschirrspüler geben) und 3cm Arbeitsplatte wären wir da bei 97,5cm. Finden wir gut.
Würden auch gerne viel Höhe des Raumes von 257cm ausnutzen. Schüller bietet da 227,5cm hohe Einbauschränke für Kühl-Gefrierkombo / Hochschrank mit E-Herd auf Arbeitshöhe an. Diese sind dann mit 10cm Sockel bis 237,5 cm hoch. Spricht das etwas dagegen?

Habe das im Online-Planer von Schüller mal durchgeplant. Küche soll grifflos sein (lässt sich im Planer nicht wirklich abbilden).
Farbtechnisch wollen wir auf grau/anthrazit-matt für die Fronten und Korpus (fronten samt-lackiert, Korpus kunststoff). Dazu helle Holzelemente, die farblich mit dem Boden (noch zu bemustern) abgestimmt sind. In den angehängten Bildern wird die Idee hoffentlich deutlich.

Zur Küchenzeile:
Links: Einbauschrank Kühl-Gefrierkombi
Rechts: Einbauschrank mit unten Spülmaschine, darüber Herd auf Arbeitshöhe und Fach darüber mit
Mitte: 90er Spülenschrank mit 2 Auszügen unten (unterer für Mülltrennung) und ein 60er Schrank mit 2 Auszügen.
Spüle möchten wir klein (60-70cm) mit kleiner Abtropffläche. Abstand laut Planung von Arbeitsfläche zu Oberschränken in der Mitte (nach oben öffnend) wären 61cm. Würde uns gut gefallen dort mehr zu haben als derzeit (54cm, was sehr gedrungen ist).

Zur Kücheninsel:
160cmx90cm. Zur Küchenseite das 80er Kochfeld im entsprechenden 80er Schrank mit 3 Auszügen (oben schmal für Besteck, zwei hohe darunter). Daneben links und rechts jeweil 40er Ausziehschränke mit gleicher Aufteilung. Zur Wohnzimmer-Seite links 100cm mit zwei Flügeltüren (um Einlegeböden variable wählen zu können) und rechts nochmal 60cm mit drei Auszügen (mit Holz-Front um optisch etwas aufzulockern).

Zum Abzug (Umluft):
Freihängend Siemens VarioLift (zum hoch und runter fahren). Was haltet ihr davon? Von Abzug im Kochfeld ala Bora haben wir nach Gesprächen mit Freunden Abstand genommen (Kochen bei hohen Töpfen nur mit Deckel). Vorallem bräuchte man dann auch noch eine extra Lampe überm Feld. So kann man die ganze Haube inklusive Beleuchtung hochfahren, wenn man nicht kocht. Zusätzlich würden wir zwischen Zeile und Insel noch etwas Beleuchtung direkt an der Decke machen.

Zu Küchengeräten:
Diese müssen neu angeschafft werden. Wir planen Siemens Studioline black zu nehmen (Kühl-Gefrierkombi IQ500, IQ700 Backofen mit Mikrowelle, IQ700 Geschirrspüler, IQ500 Elektro-Kochfeld mit Facettenrahmen, IQ700 VarioLift Dunstabzug über Kochfeld. Wie sind hier eure Erfahrungen, z.B. auch im Vergleich zu Berbel ?)

Meine konkreten Fragen: Was haltet ihr von der grundlegenden Planung. Gibt es Dinge, die ich komplett übersehe / die man prinzipiell anders machen sollte / könnte? Ist eine Größenordnung von 20-25k€ für so eine Küche realistisch?

Danke im Voraus, für euer Feedback. Falls Angaben fehlen, lasst es mich gerne wissen. Bin wie gesagt neu hier und kenne die "Regeln" noch nicht genau.

Beste Grüße,
Euer KüchenNoob :-)

PS: Hatte mit Alno mal angefangen. Die neuesten Planungen (wie hier beschrieben) sind noch nicht drin. Würde das weiterhelfen?

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 186, 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97,5

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 0 (Terassentür)
Fensterhöhe (in cm): 211
Raumhöhe in cm: 257
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160-180cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Alle Mahlzeiten im Wohn-Ess-Bereich

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche. Einmal täglich warm
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein. Mit/für Gäste zu wenigen Anlässen im Jahr

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller (bevorzugt)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens (bevorzugt)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau. Neue Küche wird gebraucht.
Preisvorstellung (Budget): 15000-25000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    64,2 KB · Aufrufe: 137
  • Nah.jpg
    Nah.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 130
  • Raum.jpg
    Raum.jpg
    51 KB · Aufrufe: 130

charli

Mitglied

Beiträge
446
Hallo und herzlich willkommen im Forum!l
Wohin führt denn die Tür/Fenster an der Küche? Ist das der Ausgang in den Garten?

Ich finde die Planung prinzipiell ganz gut, aber die Insel ist zu klein. Neben dem KF hast du nur 40 cm auf jeder Seite. Es fehlt insgesamt an gescheiter Arbeitsfläche. Wo willst du außerdem Kaffeemaschine, Wasserkocher und Toaster hinstellen?

Entweder als Halbinsel an die Außenwand andocken, oder Verlängern in die andere Richtung, so dass sie mit der Küchenzeile abschließt.

Grundsätzlich würde ich überlegen, die Spüle auf die Insel zu machen und das KF an die Wand.
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
@KuechenNeuling2022
Deine farblichen Vorstellungen (Anthrazit mit Holz) klingen nach viel Geschmack. :clap:

Bezüglich der Planung bin ich bei @charli und die Insel muss ein ganzes Stück größer werden. Spüle auf die Insel wäre eine gute Idee. (Sanitär muß geklärt werden)

Warum Ceran? Induktion ist ökologisch nachhaltiger, schneller und schont zusätzlich Euren Geldbeutel. Schau Dir doch mal die Bilder der Küche von @Traumküchegesucht an, so groß würde Deine Insel dann etwa werden.
 

KuechenNeuling2022

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Anregungen. Die Tür geht zur Terasse in den Garten, genau. Ja, fehlende Arbeitsfläche ist ein Thema. Spüle auf der Insel wollten wir bisher nicht. Würde gerne auf der Zeile Dinge abwaschen und schnibbeln. Die Fläche dort ist tatsächlich zu klein derzeit (zumal da links auch Toaster, Wasserkocher und sehr kleine Kaffeemaschine stehen sollen). Man könnte natürlich noch 60cm herausholen, wenn man Backofen unten hin macht. Also unten links neben Gefrierfach. Daneben dann Spülmaschine und rechts Spüle mit Müll drunter. Grob im angehängten Bild skizziert.

Ich schlafe mal über die Idee mit der Spüle auf der Insel und diese ggf. etwas größer. Muss man dann mal planen, wie weit es ins Wohnzimmer ragt.
 

Anhänge

  • Neu.jpg
    Neu.jpg
    28,3 KB · Aufrufe: 40

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
"Würde gerne auf der Zeile Dinge abwaschen und schnibbeln."

Du steht dann allerdings mit dem Rücken zum Raum und das ist bei einer Familie ja nicht so schön ;-)

Schlaf mal drüber - gute Planung braucht Zeit.
 

KuechenNeuling2022

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hab es jetzt doch fix nochmal geändert. Mit Spüle auf Insel, Insel 180cmx90cm, Backofen unten in Zeile und darüber Kochfeld (kann man hier im Schüller -Planer nicht richtig reinmalen) mit Wandhaube. Quasi so wie im @Traumküchegesucht. Wirkt Platztechnisch tatsächlich sinnvoller.
 

Anhänge

  • Neu_2.jpg
    Neu_2.jpg
    37,6 KB · Aufrufe: 49

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Bei @Traumküchegesucht ist die Spüle in der Nische: https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/alben/meine-hauptkueche-abgelichtet-vom-profi.1707/

....aber wir tasten uns da ja langsam ran ;-).

Hinten sieht eine Nische bestimmt sehr gut aus und wenn Du auf diesen Wurmfortsatz von Wand verzichten kannst (tragende Funktion?) dann bekommst Du bestimmt auch je rechts und links einen Hochschrank hin.

Warum soll die Insel nicht länger werden?
Hast Du dir das mit der Abtropffläche gut überlegt? Brauchst Du doch heute mit einem GSP fast gar nicht mehr. Für Sonderfälle Silikonmatte oder Geschirrtuch hin und somit mehr Platz für Arbeitsfläche.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.868
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum!

Ich starte mal vom Anfang, die Checkliste ist ein wichtiges Werkzeug für die Planung:
Uns wurde dann zu Küche mit höherem Korpus geraten. Hab etwas recherchiert, was es da so gibt und am Ende bin ich bei Schüller C5 mit Korpushöhe 84,5cm hängengeblieben. Mit 10cm Sockel (weniger kann ja anscheinend eventuell Probleme mit Geschirrspüler geben) und 3cm Arbeitsplatte wären wir da bei 97,5cm. Finden wir gut.

Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 186, 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97,5
Mhm. Ich bin auch 1,68, trage Hausschuhe und meine optimale Arbeitshöhe ist 92. Ist natürlich immer eine Sache des Körperbaus, also kontrolliert den Wert Anhande der folgenden Faustregeln - man kann sich mit der falschen Höhe den Spaß richtig verderben und davon hängt die Hersteller- und Korpus-Wahl ab.
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80
Ceran warum? Induktion ist (bedeutend) schneller, sicherer (kein Topf, keine Hitze), präziser in der Regelung (Warmhalten, Schokolade schmelzen ohne Wasserbad), sparsamer.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160-180cm
Was bedeutet diese Größenangabe? Tische mißt man mit BxT.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau. Neue Küche wird gebraucht.
Und eine alte Küche mit Sachen die toll waren oder auf gar keinen Fall mehr wollt habt Ihr nicht bisher gehabt?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.255
Wohnort
Perth, Australien
mich wundern die handgeschriebenen Raummaße, da sie nicht alle stimmen können. Einen besseren Plan gibt es nicht? Architektenplan? Du schreibst auch noch was Schacht, man sieht ihn niht, lo alles etwas wischiwaschi.

Denn insgesamt wundert mich die Aufteilung ein wenig, nicht klein, und dann eine Miniküche vor die Terrassentür stellen?
Kurzum: wir benötigen einen konkreten Plan für unsere neue Küche.
ja, genau das brauchen wir auch um konkrete Vorschläge zu machen.
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Mmmh, es stimmt - warum vor der Terrassentür?
Besser wäre eine offene Sichtachse zu diesem wichtigen Ausgang.

Vielleicht wäre die Küche im Plan obenrechts (dort wo jetzt der kleine Tisch steht besser angeordnet - die Anschüsse können ja noch gelegt werden (Stichwort Rohbau).
 

KuechenNeuling2022

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für eure Anmerkungen. Wie gesagt, ich bin neu. Seht mir die fehlenden/irreführenden Angaben nach.

Zu den Themen:

1. Genauere Pläne für Grundriss mit Maßen sind angehängt
2. Dazu auch ein Plan mit Einrichtung. Ich sehe nicht, wo die Küche sonst hin soll. Der "Wintergarten" hat eine breite Glasfront. Er wird nicht abgeschlossen sein, aber eine Küche kann da nicht hin.
3. Tischgröße: Mit 160-180cm meinte ich, einen 160cm bis 180cm langen Tisch. In den angehängten Bildern ist ein 180cm langer und 1m breiter Tisch eingezeichnet.
4. Arbeitshöhe : Für mich wären 98cm Arbeitshöhe ideal. Für meine Frau 93,5cm. Ein Kompromiss wäre ~96cm. In der jetzigen Planing sind wir bei 97,5cm (10cm Sockel + 84,5cm Korpus + 3cm Arbeitsplatte ). Arbeitsplatte könnte man auch weniger nehmen. Schüller hat 1,6cm im Angebot. Gibt sicher auch 2cm von anderen Herstellern, oder?
5. Ceran vs. Induktion: Klassischer Fall von "was der Bauer nicht kennt". Nehme eure Anregungen auf und lasse es mir durch den Kopf gehen. Hat diese Wahl irgendwelche Implikationen auf die sonstige Küchenplanung ? Nicht wirklich, oder?
6. Schacht: Siehe Bild unten. Direkt an der Wand zur Terasse ist laut Bauleiter ein 10-15cm breiter Schacht. Habe ihn versucht mit einer kleinen "Wand" darzustellen.
7. Die Frage mit der Wand ist sehr gut. Ich werde den Bauleiter fragen, inwiefern man auf diese verzichten kann. Das müsste eigentlich gehen. In den anderen Wohnungen ist das eine durchgehende Wand ohne Tür für die Küchenzeile. Kann mir nicht vorstellen, dass dieser "Wurmfortsatz" statisch relevant ist. Würde nochmal ~20cm extra Raum geben. Dann könnte man die Zeile auf 305cm planen mit 5x60 (links und rechts Hochschrank , Herd dann rechts auf Arbeitshöhe und unten etwas mehr Stauraum, was ein großes Plus ist ... Stauraum sehe ich als das größte Problem insgesamt, da wir keine Vorratskammer oder ähnliches haben). Die entsprechende Planungsvariante mache ich unten nochmal mit dran. Kann man ein 80er Kochfeld über einen 60er Schrank bauen? (also quasi links und rechts in der Platte jeweils 10cm überstehend / in die Platte der anderen Schränke ragen)?
8. Abtropffläche Spüle: Ja, ich stell da derzeit beim Vorbereiten immer mal was ab. Mag es nicht so das Zeug kreuz und quer erstmal in der Spüle zu parken.
9. Mit einer 180x90cm Insel sollte dort auch genug Platz sein. Mind. 90x90cm komplett freie Arbeitsfläche. Derzeit arbeite ich auf 80x57cm.
10. Kochfeld auf Küchenzeile: über ein 80cm Kochfeld kann man einen 60cm Wanddunstabzug bauen und benutzen? Oder würde man da anders vorgehen? Mir schwebt da z.B. eine Wandesse vor, die mit einem Gewürzregal verblendet ist. Das hatten wir mal in einer alten Wohnung und fanden das gut.
11. Der Link zu "Traumküchegesucht" wahr wohl nicht der, den ich meinte. Ich hatte dort das unten angehängt Bild gefunden (Spüle auf Insel, Kochfeld zentral auf Zeile). Das hatte mir zugesagt.

Insgesamt gefällt mir der Plan mit Kochfeld auf Zeile und Spüle auf Insel am besten.

Ich freue mich, wenn ihr meine zusätzlichen Erklärungen nochmal "roasted" :-)
 

Anhänge

  • Grundriss_Maße.jpg
    Grundriss_Maße.jpg
    209,5 KB · Aufrufe: 86
  • Draufsicht_3D.jpg
    Draufsicht_3D.jpg
    20 KB · Aufrufe: 83
  • Draufsicht.jpg
    Draufsicht.jpg
    67,3 KB · Aufrufe: 87
  • Traumkuechegesucht.jpg
    Traumkuechegesucht.jpg
    34,9 KB · Aufrufe: 87
  • Schacht.jpg
    Schacht.jpg
    41,2 KB · Aufrufe: 83
  • Neu_Ohne_Wand.jpg
    Neu_Ohne_Wand.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
15.868
Eine Kompromisshöhe ist nicht gut, dann lieber die niedrigere und ein dicker Schneidebrett für die größere Person nehmen.

Das Bild ist aus johaenes‘ Küche (eine sehr gute Planung und schöne Küche).

Induktion mit dünner Arbeitsplatte kann bedeuten je nach Möbelhersteller dass keine oder nur eine niedrige Schublade unterm Kochfeld möglich ist, ansonsten kein Unterschied in der Küchenplanung . Beispiel aus meiner Küche:
Bild ansehen 144329
Gewürze sind praktischer und geschützter in einer Schublade untergebracht - Beispiele: Stauraum für Gewürze
 

KuechenNeuling2022

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Alles klar. Werde mir die Höhe nochmal durch den Kopf gehen lassen. Hat sonst jemand noch Feedback zu den aktualisierten Themen 1-11 von mir?
 

KuechenNeuling2022

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo zusammen. Nochmal danke für eure Anregungen.

Die "finale" Küchenplanung mit einem Studio jetzt. Prinzipiell folgt sie dem angehängten Bild. Allerdings grifflos. Beim linken Hochschrank gibt es oben keine extra Tür. Die Nische in der Küchenzeile bekommt graue Optik in gleicher Farbe wie die Fronten mit Glas darüber. An allen Außenseiten noch entsprechende Wangen dazu.

Hersteller und Fronten
Schüller C5 mit 84,5cm Korpus, 10cm Sockel und 1,6cm Arbeitsplatte . Kunststofffronten (Satinlack mit Pore in Lava-Schwarz und Bari Asteiche). Arbeitsplatten ebenfalls Kunststoff in Holzoptik.

Küchenzeile 3m lang. Höhe 237,5cm.
Zwei Hochschränke 60. Dann jeweils Unter-und Oberschränke in 45/90/45cm.

Kücheninsel 210x100cm.
Zur Küchenzeile: Spülenschrank (darauf Granitspüle) 90cm, daneben Geschirrspüler(60cm) und noch ein Schrank (60cm).
Zum Wohnzimmer: Zwei Schränke 120cm und 90cm.

Elektrogeräte:
Kühlschrank: Miele K7743D
Gefrierschrank: Miele FN30402
Induktionsfeld: Miele KM7575 FR
Dunstabzug: Berbel Firstline Unseen mit Permalyt
Backofen mit Mikrowellenfunktion: Siemens IQ700 HM876G2B6
Geschirrspüler: Siemens IQ700 SX87YX03CE

Ich hätte gerne nochmal euren Input zum Preis. Derzeitiges Angebot liegt bei ~25k€ (mit Lieferung und Montage). Ist das realistisch, oder zu hoch?

Vielen Dank im Voraus :-)
 

Anhänge

  • Küchenplanung.jpg
    Küchenplanung.jpg
    56,2 KB · Aufrufe: 45

LindHe

Mitglied

Beiträge
12
Hallo!

Zum Preis kann ich nichts sagen und als Küchenplaner tauge ich wohl auch nur wenig.
Was mir hier allerdings auffällt:

... Stauraum sehe ich als das größte Problem insgesamt, da wir keine Vorratskammer oder ähnliches haben.....

-> ... Allerdings grifflos....

Das ist ein Widerspruch in sich! Grifflos vernichtet eigentlich immer Stauraum, der hier eigentlich als besonders wichtig erachtet wird. Das kann man in diversen Themen hier im Forum nachlesen. Aufgesetzte Griffleisten wie im gezeigten Plan wären keine Alternative? Würde ich mir noch gut überlegen!

LG
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.755
Der Preis ist realistisch.

Zu deinen anderen Punkten:
2. Einrichtung – Wollt ihr wirklich das große Sofa nur auf den Fernseher ausrichten?
4. Arbeitshöhe – Bitte auf keinen Fall einen Kompromiss eingehen. Entweder die größere Höhe, wenn die kleinere Person nichts in der Küche macht oder es wird sich nach der kleineren gerichtet. Die größere Person kann den Unterschied besser ausgleichen, für die kleinere ginge das nur mit Stelzen.
8. Abtropffläche – Du sollst ja nicht keine haben, sondern nur keine feste an der Spüle dran. Damit ist man nicht flexibel und sauber machen ist auch anstrengend. Ich habe z.B. so eine Silikonmatte mit Rillen (von JosephJoseph), sehr praktisch, da stelle ich Sachen drauf, lasse abtropfen, was nicht in die Maschine kommt und dann schwupps kommt die Matte selbst in die Maschine und ist sauber. Brauche ich den Platz zum Arbeiten, dann kann die Matte auch einfach schnell in die Schublade. Das ist sehr praktisch.
10. Dunstabzugshaube – Nein eine kleinere DAH über dem Kochfeld funktioniert nicht.

Und nun zu der letzten Planung:
  • Die Insel ist 100cm tief, d.h. auf der Rückseite sind die Schränke mindertief, also auch die Auszüge. Ist euch das den Aufpreis wert? Außerdem ist die nutzbare Fläche kleiner wie bei einem Boden. Ich liebe auch Auszüge über alles, aber an der Stelle würde ich verzichten, wenn ich sonst genug habe und die Stauraumplanung mich nichts anderes lehrt.
  • Ich würde die Holzoptik in der Insel überdenken. Sie wirkt dadurch nicht als einheitlicher Block. Mein Auge macht das unruhig. Auch treffen dann drei Holztöne aufeinander: Boden + Front + Arbeitsplatte. Das muss schon gut abgestimmt sein. Ist der Boden Echtholz?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben