Küchenplanung für Neubau-Wohnung

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo liebe Forumsmitglieder,

vielen Dank für die vielen hochkarätigen Informationen, die man auf der Seite und vor allem hier im Forum findet. Nun haben wir eine schöne Neubauwohnung gefunden, in die nun eine schöne Küche hinein kommen soll.

Wir haben uns schon einige Gedanken gemacht und einen ersten Entwurf mit dem Alno-Planer gestaltet. Aktuell gibt es zwei "Probleme" in der Küche:
1. Brüstungshöhe des Fensters (Oberkante Fensterbank): 86 cm
2. Ein Versorgungsschacht in der "rechten, oberen Ecke" (siehe Grundriss).

Insbesondere die Brüstungshöhe hat uns beinahe davon abgehalten, die Wohnung zu nehmen. Das ist aus unserer Sicht ein grober Planungsfehler...
Aber der Rest der Wohnung ist toll und wir sind beide nicht so groß 165 cm und 172 cm. Mit dem Ellenbogentest kommen wir tatsächlich auf eine Soll-Höhe von 85 - 90 cm. Und für mich (den größeren von uns beiden) wird eben noch ein dicker Schneidblock gekauft. :-)

Der angesprochene Versorgungsschacht vermasselt uns zwar wahrscheinlich den Rolladenschrank. Aber vielleicht habt ihr einen Lösungsansatz.

Unser Wunsch ist eine weiße Küche im grifflosen, gradlinigen Design. Uns gefällt die Optik mit nur 2 Auszügen sehr gut. Natürlich mit Innenauszügen in den oberen Schubladen - mit Mitnehmern, wo dies sinnvoll ist.
Bei den Oberflächen sind wir uns noch unschlüssig: Glas finden wir im Küchengeschäft sehr ansprechend. Aber eine lackierte Hochglanzfront spricht uns auch an. Wir immer ist es natürlich auch eine Geldfrage, da unsere Gerätewünsche (siehe unten) schon recht kostspielig sind.

Aufgrund der Brüstungshöhe sind wir natürlich mit der Korpushöhe eingeschränkt. Hier brauchen wir auch noch Hilfe bei der Auswahl: Bisher kennen wir nur Alno, Häcker Next125, Nobilia und bulthaupt. Allerdings sind wir komplett offen für weitere Vorschläge.

Wir haben uns bei unserem Entwurf vor allem Gedanken darüber gemacht, wie wir in der Küche arbeiten können: Die Arbeitsabläufe sind vom Kühlschrank aus "im Uhrzeigersinn" folgende:
1. Lagern (Frische Vorräte im Kühlschrank)
2. Vorbereitende "dreckige" Arbeiten (auf der Arbeitsfläche über der Spülmaschine; linke Küchenseite, direkt neben dem Durchgang zum Essbereich - am G-WC vorbei).
3. Reinigen der Lebensmittel (in der Spüle)
4. Schneiden, Hacken, etc. (Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Herd)
5. Kochen, Braten bzw. Dünsten (auf dem Kochfeld oder im Ofen)

Als Geräte sind folgende geplant:
Kochfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(80 cm, Twist pad flat)
Kombi Ofen, Dampfgarer:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(Slide&Hide, FullSteam Dampfgarer)
Kombi Ofen, Mikrowelle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(Mikrowelle mit vollständigem Kompaktbackofen)
Wärmeschublade:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(unter dem Kompaktbackofen)
Spülmaschine:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(vollintegriert - ist zumindest der Wunsch, siehe Text unten)
Dunstabzug: steht noch nicht fest, optisch gefallen uns die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(ebenfalls weiß)
Kühlschrank:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(SbS, mit Eiswürfelbereiter, ohne Festwasseranschluss)

Wie ihr seht, legen wir viel Wert auf die Geräte. Wir sind aber für Alternativen offen, wenn ihr negative Erfahrungen mit einem der o.g. Geräte gemacht habt.

Aktuell haben wir - neben hoffentlich einigen guten Tipps zur Küchenplanung - vor allem folgende Fragen:
- Welche Hersteller bieten überhaupt die geringen Korpushöhen im grifflosen "2-Auszüge-Design" an?
- Ist der vollintegrierte Geschirrspüler bei einem 72 / 75er Korpus überhaupt möglich?
- Gibt es eine Lösung für unser Eckproblem mit dem Versorgungsschacht und dem Rolladenschrank?

Vielen Dank schon vorab!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 172 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 86 cm (Oberkante Fensterbank)
Fensterhöhe (in cm): 120 cm
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Wärmeschublade, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
86 - 88 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Mo - Fr: täglich einfache aber experimentelle Gerichte (1x, für 2 Personen)
Wochenende: Gerne ausgefallene, aufwändige Gerichte, evtl. mit mehreren Gängen und verschiedensten Zubereitungsarten. Regelmäßig auch für 4 - 8 Gäste.

Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: I.d.R. stehen wir beide gemeinsam in der Küche, da es uns Spaß macht und mittlerweile ein Hobby ist. Gäste dürfen gerne mitkochen. Allerdings war der Platz dafür bisher immer zu gering.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere aktuelle Küche ist ein Schlauch (3 x 1,5 Meter) mit zu kleiner Arbeitsfläche. Insbesondere wenn wir beide in der Küche stehen, brauchen wir mehr Platz.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein - wir sind noch komplett flexibel. Anforderungen an den Hersteller siehe Text oben.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Top Eröffnungspost *2daumenhoch**2daumenhoch*. warum können das andere nicht??

Wichtig wäre die Unterkante des Fenstrflügels, da ist vielleicht noch etwas Spielraum, um die AP zu erhöhen. ABer, wie du schon erkannt hast, hat sich wohl niemand bei der Planung bez Küche Gedanken gemacht. Kopfschüttel.

Wie lang ist die Wand zum Bad?

Wie gross ist der Schacht planoben rechts?

Vielleicht schaut @Nilsblau rein, er ist der Hobbykoch per se und kann sicherlich bessere Vorschläge zum layout und den Geräten machen als ich, die kocht "zum Überleben".
 

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo Evelin,

vielen Dank für dein Lob und den freundlichen Empfang.

Die Wand zum Bad ist exakt 140 cm.
Der Versorgungsschacht ist 35 x 35 cm.
 

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
469
Bei dem Budget sollte auch ein Austausch des Fensters drin sein.
Ein unten aufgedoppelter Rahmen würde meiner Schätzung nach
völlig ausreichen und vor Einbau der Küche ist sowas kein Akt.

Wo schlaft ihr eigentlich in dieser Wohnung?
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.452
Wohnort
Schorndorf
auch vom ollen Schreiner ein herzliches :welcome:.

Evelin und ich haben einen ähnlichen Geschmack und wir lieben beide solche tollen Threaderöffnungen *2daumenhoch*.
Schneeleopard hat vollkommen Recht mit dem Gedanken ein anderes Fenster einzubauen. Frage ist ob die Eigentümergemeinschaft das zulässt.

Dann mal viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
welche Funktion haben die roten Wände? 3 x Türen. Ich frage weil du am Kochen interessiert bist und die Küche wenig Arbeitsfläche aufweisst bzw schlecht zu möblieren ist.

Küchenplanung für Neubau-Wohnung - 397467 - 26. Aug 2016 - 08:24
 

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo,

stimmt. Die Wohnung geht links noch etwas weiter.
Da dies für die Laufwegeplanung aber irrelevant ist, habe ich diesen Bereich mal weg gelassen.

Das Fenster auszutauschen ist leider nicht möglich, da das Haus gerade erst gebaut wurde und die Außenoptik leider nicht gestört werden darf.

Wir haben uns aber mit der geringen Höhe angefreundet und diese Höhe auch im Küchenstudio getestet - passt. Hinzu kommt, dass Evelin Recht hat und evtl. noch 1 - 2 cm mehr drin, wenn man sich an der Unterkante Fenster orientiert. Dann kämen wir auf 88 cm, was für uns vollkommen okay wäre.

Als Spüle planen wir übrigens eine
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
). Sie gefällt uns sehr gut und hat den Vorteil, dass die Armatur sehr weit rechts steht und somit neben dem Fenster ist. Wichtig ist uns, dass das Fenster ganz zu öffnen ist. Je nach APL-Höhe müsste die Spüle dann plan eingebaut werden.

Wie ihr im Alnoplaner sehen könnt, haben wir aktuell einen Serienfremden 15 cm Schrank zwischen Ecke und Spülenschrank eingeschoben. Im Planer gibt es diese Schrankgröße leider nicht grifflos, weshalb ich davon ausgehe, dass es diesen Schrank gar nicht im Alno-Schrankprogramm gibt. Oder?

---

Antwort auf den letzten Post von Evelin:

Die roten Wände trennen den Flur ab. Ist zwar eigentlich eine rein optische Geschichte.
Allerdings würden wir diese Wände nicht rausnehmen wollen, da wir auf keinen Fall direkt in der Küche stehen wollen, wenn wir in die Wohnung kommen. Deshalb sind einige Wohnungen schon aus unserer Auswahl heraus geflogen.

Zur schlechten Möblierung:
Deshalb suche ich Rat bei euch. :-) Welche Änderungen würdet ihr vorschlagen?
 
Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.147
Hallo und auch von mir herzlich willkommen!
Tja, drei Durchgänge, ein niedriges Fenster (geringstes Problem), der Versorgungsschacht und dann auch noch ab vom Schuss, langer Weg zum Essplatz noch längerer Weg auf die Terrasse.

Ganz vorsichtig gefragt: Habt ihr schon mal an eine andere Verteilung gedacht? Liegen alle Leitungen schon?

Die Neff-Geräte finde ich alle gut.
Bei der DAH würde ich bei einer grifflosen Küche, die für reduzierte Optik spricht, eher eine Deckenhaube oder einen Lüfterbaustein nehmen.
 
Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.147
Bei der Küchengröße und den Möglichkeiten würde ich dringend überlegen, ob als Spüle nicht ein großes Becken reicht. Die Abtropfe nimmt wertvollen Platz und dank GSP hat man doch auch nicht so viel. Da gibt es gute mobile Sachen für die Schnelle und in die Spüle kann man ein Abtropfsieb einhängen für kleine Sachen.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Auch von mir noch ein willkommen. Kann mich den Vorrednern bisher nur anschließen.

Mir der Planung selbst werde ich nich nicht so recht warm, der Raum wird nicht sonderlich gut genutzt. Ein paar Dinge vorab, die mir sofort auffallen:
  • Der SBS existiert schon? Ist ein Kindheitsraum? In meinen Augen tanzt man um ihm wie um ein Lagerfeuer, von der Seite sind die Dinger nicht wirklich schön und recht tief. Das sie super unpraktisch sind gar nicht zu erwähnen
  • Die Küche hat ganze drei Zugänge, warum so viele? Bleibt der linke Zugang so offen? Ist es denkbar zumindest einen davon zu schließen?
  • Wichtig wäre zu wissen, ist die Wohnung komplett fertig? Liegen schon Böden? Die Dielenwand wirkt z.B. so als ob sie nachträglich eingezogen wurde und nicht von Anfang an geplant war

Und @Evelin danke für die Blumen ;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich verstehe euren Wunsch, im Uhrzeigersinn fortzuarbeiten. Trotzdem würde ich wegen der geringen Arbeitsfläche in den sauren Apfel beisen und den SBS planrechts einbauen. Ganz abgesehen davon, finde ich Solo KS, die irgendwo in einer Küche rumstehen, hässlich. Ich hab's gern aufgeräumt.

So hast du KS und Heissgeräte an der Wand, der Schacht wird nach Wunsch verkleidet, ich würde wie immer die Ecke 60x60 mit Trockenbau dicht machen. Denn du kannst max einen 24cm tiefen OS hängen/stellen. Da passt schon noch was rein, ist aber schlecht zugängig und dafür teuer.

Ich denke du hast mehr davon, wenn du planunten eine Insel stellst, max aus 2 x 100er US jeweils 70cm tief.

Der GSP ist links der Spüle, der MUPL ist rechts davon.

Ich glaube, dass du von dieser Aufteilung mehr hast, zumal auch mehrere gleichzeitig in der Küche wurschteln können.

Küchenplanung für Neubau-Wohnung - 397472 - 26. Aug 2016 - 09:16 Küchenplanung für Neubau-Wohnung - 397472 - 26. Aug 2016 - 09:16
 

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo Anke,

vielen Dank für deine Anregungen.
Die Aufteilung der Wohnung ist fix. Da können wir nichts ändern, da alles schon so gebaut ist. (Da ist der Begriff "Neubau" oben evtl. missverständlich gewesen. Die Wohnung bzw. das Haus ist gerade fertiggestellt, der Innenausbau ist - bis auf Böden - fertig.

Die Leitungen liegen auch schon, lassen sich aber innerhalb der Küche (oder zumindest auf der aktuellen Wand) sicherlich noch verlegen.

Ohne, dass es nach Verteidigung klingen soll: Die Grundrissplanung kommt auch nicht von uns - wurde so vom Architekten geplant. Wir haben die Wohnung erst gesehen, als schon alles fertig war.

Prinzipiell finden wir wir den Grundriss aber sehr gelungen. Gerne hätten wir eine größere Küche gehabt, aber das wird auf dem aktuellen Immobilienmarkt in unserer Stadt einfach nicht geboten. Zumindest nicht, wenn auch der Rest stimmen soll.

Die drei Zugänge sind sicherlich etwas übertrieben. Aber wir haben keinen großen Vorteil gesehen, wenn man z.B. die linke Glasschiebetür zu macht.

Das Spülbecken als "nur Becken"-Lösung weiter nach links zu rücken, um den Arbeitsplatz zwischen Spüle und Herd zu maximieren, finde ich einen spannenden Vorschlag. Dann haben wir aber wieder das Problem, dass die Armatur direkt vor dem Fenster ist. Kann mit einer versenkbaren / klappbaren Armatur nur funktionieren, wenn wir die Arbeitsplattenhöhe nicht bis Unterkante Fenster erhöhen. Sonst passt das leider nicht...
 
Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.147
Also ich hätte weniger an die linke Glastür als an die rechte gedacht ;-).
 

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo Evelin,

Wow, das ist mal ein komplett anderer Ansatz. Sehr (!) interessant.
Genau auf solche Vorschläge habe ich gehofft, als ich meinen Eingangspost verfasst habe. Danke!

Kannst du mir die Alno-Dateien für diese Planung hochladen? Würde mich gerne in deiner Variante "umsehen".

--

Hallo Anke,

Da haben wir tatsächlich auch schon drüber nachgedacht.
Bisher hat uns abgehalten, dass wir dann einen sehr dunklen Flur haben (sind ja Glastüren) und dass man "etwas weiter" durch die Wohnung laufen muss, um die Vorräte in die Küche zu bringen.

Aber wenn du einen Vorschlag für diese Planung hast, immer her damit! Und auch dir Danke für deine Mühe!
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Ich finde Evelins Vorschlag schon sehr gelungen. Für die DAH würde ich eine abgekofferte Decke wie bei Nice-Nofrets Küche bevorzugen, wenn es die Gegebenheiten zulassen. Statt einer gänzlich geschlossenen Ecke fänd ich dort einen mindertiefen Schrank gar nicht schlecht, unten z.B. mit Lifttür um dahinter Toaster, usw. einsatzbereit zu haben.

Ansonsten wie gesagt kein Fan von SBS, gerade in einer modernen grifflosen Küche. Ich würde eher einen großen Einbau-KS (gibt es sogar bis 90cm Breite) bevorzugen und einen normalen Einbau-GS unter eins der Heißgeräte setzen.

Der Durchgang Richtung WC bleibt so offen und bekommt keine Glastür o.Ä.?
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Miele, Liebherr und auch Siemens haben Geräte mit 76 und 90cm Breite im Programm. Vorteil solcher Geräte ist, dass es keine Einbaugeräte, sondern Standgeräte sind (also kein Platzverlust, kein zusätzlicher Schrank nötig), sie aber optisch durch eine Möbelfront integriert sind. Es gibt Küchenhersteller, die entsprechende Fronten im Programm haben, bei anderen ist es eine Sonderanfertigung oder gar nicht möglich.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
@Nilsblau, mit der Lifttür wird wohl nichts, da zumindest links wohl der Platz nicht reicht, sonst hätte ich das vorgeschlagen. Ich hab's bei mir gemessen, man braucht bei meiner Blum Lifttür inkl Front ohne Rückwand schon 30cm. Die Ecke ist 35x35.
 

Elektron

Mitglied
Beiträge
18
Hallo Nilsblau,

der Durchgang links bleibt offen. Er ist 100 cm breit und bringt der Küche ein leicht offenes Gefühl. Finden wir super, da wir keine komplett offene Küche im Wohnraum haben wollten, aber eben auch keinen kleinen, komplett geschlossenen Raum.

Der Link zu der Küche von Nice-Nofrets ist super spannend. Die DAH finde ich sehr gelungen. Ich befürchte aber, dass das meiner Frau nicht gefällt. Werde das heute Abend mal klären.
In dieser Küche ist die Arbeitsplatte aber tiefer, oder? (70 cm?) Toll mit dem kleinen Ablaufbecken hinter dem Spülbecken.

Deine Idee mit der mindertiefen Ecke mit Lifttüre gefällt mir ebenfalls sehr gut. Aktuell war der Plan in dieser Ecke (in unserer Planung noch mit Rolladenschrank) die Kaffeemaschine und den Toaster unterzubringen, da wir diese beiden eh nur am Wochenende nutzen. Kaffee gibt´s sonst erst auf der Arbeit. ;-)

Nachtrag: Ok, schade. Evelin hat ja gerade schon geschrieben, dass das wohl nicht passt.

Der SbS gefällt uns optisch sehr gut. Und wir hätten gerne einen direkten Zugriff auf Eiswürfel und Kaltwasser. Die Größe (inkl. TK-Fach) reicht für unseren 2-Personen-Haushalt aus. Wir werden uns die vorgeschlagenen Alternativen aber am Wochenende ansehen.
 

Mitglieder online

  • stinknormal
  • Anke Stüber
  • capso99
  • Puro
  • schokonuß
  • moebelprofis

Neff Spezial

Blum Zonenplaner