1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Küche Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mr.K., 3. Sep. 2013.

  1. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21

    Hallo zusammen,

    erstmal ein dickes Lob an das Forum, finde es wirklich klasse was hier geboten wird.

    Wir planen gerade unser neues Einfamilienhaus und wollen uns einen Überblick über eine Küchenplanung verschaffen.
    Da wir uns noch in der Planung befinden, ist die Position der Elektro- und Wasseranschlüsse sowie die Position der Tür zur
    Speisekammer variabel.

    Ich habe mich mal an den Alnoplaner gewagt und einen Entwurf erarbeitet, bin mir da aber nicht so sicher ob der was taugt.

    Eine Bemerkung zum Grundriß des EG, die Außenwände werden etwas dicker, dadurch rücken die Innseiten etwas um 4 cm nach innen als wie im Plan angegeben.

    viele Grüße
    Mr.K.



    Checkliste zur Küchenplanung von Mr.K.

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
    Fensterhöhe (in cm) : -
    Raumhöhe in cm: : RBH 264 cm
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 oder 90
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180x100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Snack, Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : wird noch getestet
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltag, ab und an auch Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : -
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : -
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Garalor

    Garalor Premium

    Seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Küche Neubau

    Hi Mr.K

    willkommen!
    ich bin selber relativ neu hier, aber das ist echt ein Super Forum, da wird sicher auch dir sehr gut geholfen.

    Was mir spontan auffällt: Das Fenster in der Küche kann (da neubau) doch sicher Variabel gebaut werden => Dadurch kann die Arbeitsplatte als Fensterbank Ersatz erhalten. Werden wir auch so machen.

    Im Alnoplaner kann man das zumindest andeuten durch verringern der Fensterhöhe :-)

    Ansonsten finde ich, ist das schon ein sehr schöner Plan! :-) besser als mein erster Versuch wie ich finde! *2daumenhoch*

    so und jetzt kommen sicher bald die Profis :-)
    Grüße
    Garalor
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    Mir fällt als erstes mal eine Diskrepanz zwischen Tiefe Alnoplan und eingestelltem Gesamtgrundriss auf.

    Gesamtgrundriss = 900 - 2x31 cm (da Außenwände ja dicker) = 838 cm
    Alnoplan 900 cm angelegt.

    Es stimmen wohl die 838 cm - oder?

    Dann wird es nämlich mit Halbinsel-Sitzplätzen und Tisch schon einiges enger.

    Die Hochschränke mit Gesamthöhe 149 cm sind übrigens nicht für Kühl/TK-Kombinationen mit TK unten geeignet, da die Nischenhöhe für Geräte in diesen Schränken nur 130 cm beträgt.

    Was soll eigentlich alles in der Speisekammer unterkommen?
     
  4. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Küche Neubau

    Hi Kerstin,

    ja es sind die 838 cm, da hab ich wohl beim Anlegen des Alnoplans die neuen Außenmaße im Kopf gehabt....:'(
    Ich werds am WE korrigieren, komme vorher leider nicht dazu.
    Die Halbinsel-Sitzplätz sind nicht so wichtig, könnte man auch vielleicht wegfallen lassen wenn es zu eng wird.
    Wie ist es generell wenn die Küche nicht fluchtend mit der horizontalen Innenwand planrechts ist, wirkt sich das eher störend im Gesamtbild aus?

    In der Speisekammer sollen alle Vorräte, Getränke, nicht oft gebrauchte Küchenmaschinen, Staubsauger und Putzachen untergebracht werden.
    Ist die Speisekammer zu groß oder zu klein oder nicht so geeignet für den Raum?


    @Garalor: danke für die Idee mit der Arbeitsplatte, ich werde es mal im Hinterkopf behalten.

    viele Grüße
    Mr.K.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    [​IMG]
    Gut an deiner Planung sind ja schon mal:
    - übertiefer Unterschränke
    - hochgebaute GSP
    - Geschickte Nutzung der toten Ecke
    - Verwendung von 6er Raster

    Was ich nicht so gut finde:
    - Wenig Platz zwischen Spüle und Kochfeld, der Hauptvorbereitungsfläche und, die nächste Fläche ist dann erst die Halbinsel
    - Kühlschrank/Backofen zur Abstellfläche relativ weit
    - auch die GSP-Nutzung ist nicht so praktisch
    - Und, wenn man den Raum 60 cm weniger tief macht, dann kommt auch der Tisch nah an die Sitzplätze, wobei das gerade noch so gehen würde.

    Daher mal meine Variante ;-)

    Die Speisekammer planoben weg, dafür planrechts z. T. Trockenbau-Nischen, die als Stauraum verwendet werden können. Dafür die dünnstmöglichen Trockenbauwände, die ca. 8 cm sind.
    1x 120 cm breit, einseitig etwas tieferes Regal für Getränkekisten, ansonsten nicht so tief für normale Vorräte. Restlichen Großvorräte würde ich in den Keller verbannen.
    1xgut 45 cm für Staubsauger / Wischer

    Diese beiden Bereiche mit einer Hochschranktür aus dem Küchenmöbelprogramm zugänglich gemacht, 1x60er Tür, 1x40er Tür.

    Dann kann man auch noch eine Nische für einen hohen Standalone-Kühlschrank, unten TK, oben in bequemer Höhe Kühlung bauen. Den recht weit planunten, damit auch gut in Tischnähe.

    Dann noch einen Backofenhochschrank aus dem Küchenmöbelprogramm und einen 100er Unterschrank mit Drehtüren für die ganz selten benötigten Teile, denn durch die vorstehende Tischplatte als Sitzmöglichkeit kommt man da wirklich nicht gut ran. Evtl. hier auch wieder nur Türen und reingeschobene Preiswert-Rollcontainer.

    Die über diesem Unterschrank entstehende Nische kann für die einsatzbereite Küchenmaschine, den Toaster und Deko oder Brotkasten genutzt werden.

    Planlinks dann eine lange Zeile, von links nach rechts:
    - Vitrine für gute Gläser Richtung Essbereich
    - erhöhte GSP .. hier insgesamt Abstellplatz für die Kaffeemaschine, die damit auch nah Richtung Esstisch bzw. Küchensitzmöglichkeit ist. Erfahrungsgemaß wird die GSP dort eine Höhe von c. 115 bis 120 cm haben. Die ideale Stehlümmelhöhe, wenn es mal nett in der Küche wird.
    - 100er Auszugsunterschrank für eine Doppelspüle ohne Abtropfe
    Abtropfen können Sachen auch in einem Becken, sie sind damit aber gleich etwas aus der Ansicht von Ess-/Wohnzimmer entfernt.
    Im oberen Auszug dann noch Platz für eine kleine Putzreling, der untere Auszug ist Stauraum:
    [​IMG]

    -40er Bio/REst/Gelber Sack Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum, z. B. für höhere Essig/Ölflaschen:
    [​IMG]

    - 80er Auszugsunterschrank,
    - 80er Auszugsunterschrank für Kochfeld
    - 60er Auszugsunterschrank

    Dadurch viel Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Spüle aber auch gut von der Sitzplatzfläche zu erreichen, wenn man dort mal erweitert vorbereitet, aber auch gut vom Esstisch zu erreichen, wenn mal geschwabbert worden ist.

    Man müßte auf jeden Fall mal eine Stauraumplanung machen.

    Sollen ins Esszimmer außer dem Esstisch mit Stühlen und Tischen noch Möbel kommen? Z. B. Sideboard für Geschirr?
     

    Anhänge:

  6. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Küche Neubau

    So mal wieder Zeit gefunden....

    Ich hab mal in meinem neuen Plan die richtige Raumtiefe eigetragen und finde es dann schon sehr beengt zwischen der Halbinsel und dem Tisch.

    Ich denke auch das die Speisekammer der Planung weichen muss, obwohl ich schon gerne eine hätte.
    Aber hilft ja nix, wenn man mit der verbleibende Fläche nicht so viel anfangen kann.

    Die Idee mit den Trockenbau-Nischen als Stauraum finden wir sehr gut.
    Wobei, wenn man über die gesamte Länge der planrechten Wand Seitenschränke stellt, sollte man auch genügend unterbringen können.
    Wie ist es denn da von der Kostenseite, viele Seitenschränke dürften wohl teurer werden wie die Trockenbau-Nischen?

    Ja eine Stauraumplanung sollte ich mal machen...:rolleyes:


    Die Geschichte mit der vorstehende Tischplatte sagt uns nicht so zu, dann eher keinen Sitzplatz.

    Der erhöhte GSP mit der Stehlümmelhöhe wiederum gut.

    Ich hab mal den Entwurf etwas umgebaut, planunten den GSP umgedreht und als Halbinsel angebaut, GöGA hätte gerne die Küche etwas optisch abgetrennt.
    Den Tisch/Nische planrechts rausgeschmissen und nen SBS hingestellt, die restliche Wandfläche mit Nischen.

    Ich hab die Änderungen nur mal so quick and dirty hingestellt um ein Überblick zu bekommen.


    Ja, ins Eßzimmer soll auch noch ein Sidenboard für Geschirr hinkommen.


    Was macht man eigentlich an die Wand am Kochfeld, wenn man keine Oberschränke hat? Schaut es nicht böd aus, wenn nur ein Teil gefließt oder dergleichen ist?



    viele Grüße
    Mr.K.
     

    Anhänge:

  7. lelaina3

    lelaina3 Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2012
    Beiträge:
    67
    AW: Küche Neubau

    Auch wenn ich nicht viel zu den Plänen grad beitragen kann, würde ich das mit der Speisekammer noch mal überdenken.
    Mir haben damals auch ganz viele von einer Speisekammer abgeraten, weil ich dann flexibler in der Küchenplanung bin. Ist zwar wirklich so, aber mir war und ist die Kammer einfach sehr wichtig.
    Und ich bin heilfroh über unsere kleine Speis. Ich hab alle Lebensmittel da drinnen. Auch die Vorräte, die früher im Keller waren. Und so Küchensachen, die ich selten brauche, und eben Besen, Staubsauger etc.
    Klar hätte ich das in Küchenschränke auch rein bekommen, aber die Speis ist die günstigere Variante. Ich würde meine auf keinen Fall wieder hergeben. :-)
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    Es gibt hier allerdings einen Keller und, die Speise/Abstellkammer ist hier ja quasi in verkleinerter Form durch Trockenbaunischen in durchaus 60 cm Tiefe und auch Breite ... in meiner Planung sogar bis zu 120 cm Breite. Optisch nur durch eine Hochschranktür erschlossen.

    Mit der Speisekammer ist halt dieser Küchenbereich hier nur mit sehr viel Einschränkungen planbar.

    @Mr. K. ... ja, man könnte die GSP auch so drehen. Dürfte dann etwas teurer werden, weil auch die Rückseite sichtverkleidet werden muss.
     
  9. lelaina3

    lelaina3 Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2012
    Beiträge:
    67
    AW: Küche Neubau

    Kerstin, nix gegen deine Planung. Mir gefällt sie.
    Aber nachdem Mr.K. der geplanten Speis ja etwas nachtrauert, wollte ich nur mal meine subjektive Meinung zum Thema Speisekammer kundtun. Einen Keller hab ich auch, in dem ich die Vorräte unterbringen könnte, aber ich bin so froh nicht mehr alles runter schleppen zu müssen und immer alles gleich bei der Hand zu haben. ;-)
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    Ich hatte Mr. K eher so verstanden, dass ihm die Nischen als Stauraum gefallen.

    @Mr.K ... was mir noch auffällt .. ohne den Unterschrank in der planrechten Zeile müßte ja Küchenmaschine etc. wieder nach planlinks. wäre es nicht sinniger, da rechts noch Abstellfläche zu schaffen?
     
  11. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Küche Neubau

    Vom Gedanken her fände ich ne Speisekammer schon net schlecht, aber auf Biegen und Brechen möchte ich es dann auch nicht, wenn die restliche Küche darunter leidet.
    Die Kammer verkleinert die zur Verfügung stehende Fläche doch schon sehr.
    Die Lösung mit den Nischen als Stauraum finde ich eine gute Lösung, gut ist nicht so groß wie die Kammer, aber man bekommt schon einiges rein, der Rest muss halt dann in den Keller.

    Ich dachte mir die Küchenmaschine und Co. wandern in die weitere Nische/Schrank, braucht man ja auch nicht ständig.
    Die geschlossene Front der planrechten Wand gefällt mir eigentlich recht gut. Wie wäre Dein Vorschlag?

    viele Grüße
    Mr.K.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    Ich habe jetzt noch keinen konkreten Vorschlag. Stelle nur immer fest, dass man Geräte wie Küchenmaschine, Eismaschine und sonstige durchaus praktische Küchenhelfer immer dann am besten nutzt, wenn man sie nicht erst irgendwo rausholen muss, einen Aufstellplatz finden muss usw.

    Deshalb ist z. B. meine "Gerätewand" entstanden. 4 Geräte (Teemaschine, KVA, Küchenmaschine, Eismaschine) auf 2 ausziehbaren Boards und immer angesteckt. Ich sage mal, eine Entscheidung, die nicht bereut habe.


    Deshalb meine Anregunge und indirekt die Frage, wie du dazu denkst.
     
  13. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Küche Neubau

    Ok, so ne Gerätewand mit ausziehbaren Boards hat schon was.

    Werd ich mal im Hinterkof behalten.

    Ich denke fürs Erste werde ich es so mal stehen lassen.

    Für meine derzeitigen Planungsstand hab ich ausreichend Infos und Ideen, danke nochmals hierfür.
    Mir gings ja in erste Linie nur mal um die Positionen von Spüle und Co. und mit oder ohne Vorratsraum.
    Wenn es später in die genauere Planung geht, werd ich hier weiter machen.


    Oder hat jemand noch eine ganz andere Idee wie man die Küche gestalten könnte?
     
  14. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Küche Neubau

    Keine Idee - aber dennoch würde ich von der Speisekammer-Nische abraten. Das hat (allerdings nur 100 breit) eine Verwandte von mir, und die ist nach inzwischen acht Jahren Nutzung damit ziemlich unglücklich:

    Weil einerseits viel Stauraum dadurch verloren geht, dass ja die Tür nicht über die volle Nischenbreite geht und deshalb innen Raum freigehalten werden muss, damit man an die seitlichen Regale kommt; und in den Regalen an der Rückwand lässt sich wegen der geringen Tiefe nur Kleinkram unterbringen - bei 19cm Regneuiefe passen nicht mal zwei große Konservendosen hintereinander. Und andererseits sind die seitlichen Regale und vor allem die Ecken im unteren Bereich schlecht zugänglich, weil man sich ja praktisch innerhalb des Türbereichs bücken muss - und dort ists halt eng, wenn frau nicht grad sehr zierlich gebaut ist.

    Besagte Verwandte schätzt grundsätzlich aber immer noch die großzügige Nischenbreite, weil sich so eben auch sperrige Sachen unterbringen lassen, erst recht, wenn sich die volle Tiefe nutzen ließe. Sie würde deshalb heute über die volle Breite Schiebe- oder Fneutüren planen.
     
  15. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    810
    AW: Küche Neubau

    Ggf sowas?
    Gatto - Fertiggestellte Küchen - Gatto
    Ansonten bestünde die Chance die Küche breiter zu machen?
    LG aus Las Vegas (Immer noch mit dem Jetlag kämpfend und Schatz schläft)
    Muckelina
     
  16. Mr.K.

    Mr.K. Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Küche Neubau

    So hier ging es auch mal wieder etwas weiter :-)

    Waren in der Zwischenzeit in den Küchenstudios und haben uns umgeschaut.

    Von der Planung mit den Trockenbaunischen sind wir wieder weg gekommen.
    Optisch gefällt uns eine eingekofferte Seitenschrankwand recht gut, und haben es mal von einem Küchenstudio planen lassen.

    Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Küchenstudio_1.jpg
    Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Küchenstudio_2.jpg

    Mit dem SBS in Mitte sind wir uns noch nicht ganz einig.
    Vom Gedanke her dachte ich es wäre ein guter Eycatcher, doch mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.

    Also den Alno-Planer angeworfen und noch etwas geschubst.

    Die Fenster haben sich mittlerweile auch noch etwas verändert, die planlinken sind etwas breiter geworden und das planoberer ist in der Höhe kleiner geworden und hat dafür etwas an Brüstungshöhe dazubekommen.

    Die Planung im Moment ist dann wie folgt:

    Zeile planlinks von oben nach unten

    • 60er Unterschrank
    • 90er Unterschrank mit 80er Induktionfeld
    • 30er Unterschrank mit MUAPL
    • 60er GSP
    • 60er Spülenunterschrank
    • 90er Unterschrank
    • vor dem 90e Unterschrank zwei 60er Oberschränke dazwischen ein Regaloberschrank

    Seitenschrankwand planrechts


    • 60er Besenschrank
    • 60er Vorratsschrank
    • 60er Hochschrank mit BO
    • 60er Hochschrnak mit DG
    • 60er Vorratsschrank
    • integrierter Kühls- Gefrierschrank


    Was haltet ihr davon?



    Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Ansicht_4.jpg Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Ansicht_3.jpg Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Ansicht_2.jpg Thema: Küche Neubau - 279944 -  von Mr.K. - Ansicht_1.jpg



    @Muckelina: sry bin Dir ja noch ne Antwort schuldig :rolleyes:
    Die Küchen könne wir leider nicht breiter machen da das Treppenhaus angrenzend ist.

    Der Flugzeugträger von Gatto ist nicht so unseres.

    Ach und nicht über die Wände im Alnoplaner wundern, um den Koffer, den hab ich aus Zuatzwänden gebastelt, in einer anderen Farbe wie die Zusatzwände zu gestalten, habe ich kurzehand die Wände aus Wangenelemente konstruiert....;D
     

    Anhänge:

  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    So "verbiegt" man den Alnoplaner *top* .. Fantasie ;-)

    Ich würde die Hochschrankwand anders machen:
    [​IMG]


    BO und DG sind in aller Regel ja nur gleich hoch, wenn man DG noch mit Wärmeschublade ergänzt.

    Ich würde also:
    - 60er Besenschrank
    - 60er Hochschrank mit Backofen
    - 120er Unterschrank ... als Abstellfläche für Kaffeemaschine, Küchenmaschine etc. Oben drüber in Hochschranktiefe Hängeschränke durchziehen
    - 60er Hochschrank mit DG (Oberkante wie Backofen) ... meiner Meinung nach kann man durch das Auseinanderziehen dann auf den Höhenausgleich verzichten und könnte evtl. sogar von 2 verschiedenen Herstellern wählen, da die Heißgeräte nicht direkt nebeneinander wären
    - 60er Kühlschrank

    Vorräte können sehr gut in den Auszügen unter den Heißgeräten, aber auch im 120er lagern.

    Im 120er Auszugsunterschrank kann auch der Geschirrhauptteil lagern. Dann können Tischdeckarbeiten problemlos parallel zu Vorbereitungsarbeiten stattfinden.
     
  18. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.456
    Ort:
    Perth, Australien
    AW: Küche Neubau

    Genau Kerstin, so dachte ich auch. Sehr viel Stauraum und begrenzte AP, das passte im Verhältnis nicht zusammen. *top*
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küche Neubau

    Na ja, wir haben ja mal kurzerhand die Speisekammer gestrichen ;-)
     
  20. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    810
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 18:06 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board 3. Dez. 2016
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen