Unbeendet U-Küche im Mini-Haus (Neubau)

dader

Mitglied

Beiträge
3
U-Küche im Mini-Haus

Hallo Zusammen,

nach einiger des Mitlesens hier im Forum habe ich mich gefragt, was wohl eure Gedanken und Hinweise zu unserer Küchenplanung sind.

Zum Hintergrund: Wir bauen ein Mini-Haus (Micro Home) mit einer Gesamtwohnfläche von knapp 65 m2 auf unserem kleinen Hof in Österreich. Der ursprüngliche Plan war, dieses Haus als Übergangslösung für ein paar Jahre zu nutzen, während wir das Haupthaus kernsanieren (>200 Jahre Blockhaus). Die Baukostensteigerung und der sehr schlechte Zustand des Haupthauses hat uns umschwenken lassen und nun wird die Übergangslösung die permanente Lösung. Es gibt noch ein relativ großes Wirtschaftsgebäude, sowie einen separat zugänglichen, bestehenden Erdkeller und somit prinzipiell ausreichend Lagerfläche.

Grundsätzlich ist uns wichtig, dass die Küche funktional und robust ist.

Zum Plan (unsortierte Sammlung meiner Gedanken, so wie sie mir jetzt beim Schreiben kamen):
Die Fenster an sich sind fix. Die Positionen noch variabel.
Auf der Rückseite der Hochschränke der Küche soll der Garderobenschrank stehen. (Hier bin ich gespannt, ob es da Empfehlungen gibt, wie das lösbar wäre, gerade wegen der Hängeschränke.)
Wir kochen und backen viel und gerne. Meistens nur einer von uns (auf Grund der bisherigen Küchengröße), gerne aber auch zu zweit.
Außer den genannten Küchengeräten wird auch ein Entsafter unterzubringen sein.
Wir haben bisher versucht, die Küche auf maximalen Stauraum zu trimmen.
Bezüglich Dunstabzug (Umluft) bin ich ebenfalls auf eure Gedanken gespannt.
Warmwasser kommt entweder vom Boiler im Bad oder wird direkt mittels Durchlauferhitzer in der Küche erzeugt (Entscheidung noch nicht gefallen).
Separater Gefrierschrank ist vorhanden, daher vorerst nur ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank vorgesehen.
Die hohe obere Schublade an der Stirnseite (ist das die richtige Bezeichnung?) war angedacht den Biomüllsammler zu beinhalten. Da wir diesen aber mit 2 Schritten auf den Kompost oder zu den Hühnern befördern werden können, ist diese Überlegung hinfällig.
Die Breite der Küche ist auch noch etwas variabel. Als wir die Küche geplant haben, war die Gesamtlänge des Raums noch 1m kürzer.
Geheizt wird mittels Infrarotheizungen und dem Kamin.
Steckdosen und Beleuchtung sind ebenfalls noch nicht fixiert, sondern lediglich vorgeplant. (Termin mit dem Elektroplaner steht noch aus und jegliche Hinweise sind herzlich willkommen.)

Falls noch Fragen sind, bitte gerne fragen!

Vielen Dank schon jetzt und ich freue mich auf den Austausch.

Viele Grüße!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 185, 155
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen, Aufenthalt, Austausch, min. 4 Personen besser womöglich 6 Personen

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Morgens, Abends - Alltagsküche - viel Kochen und Backen (herzhaft und süß)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine / zu zweit, primär für uns, ab und zu für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 17500

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Skizze Grundriss Gesamt.jpeg
    Skizze Grundriss Gesamt.jpeg
    278,9 KB · Aufrufe: 92
  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 93
  • Ansicht 1 - halb red.jpg
    Ansicht 1 - halb red.jpg
    79,9 KB · Aufrufe: 83
  • Ansicht 1 - voll.jpg
    Ansicht 1 - voll.jpg
    89,3 KB · Aufrufe: 77
  • Ansicht 2 - halb red.jpg
    Ansicht 2 - halb red.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 77
  • Ansicht 2 - voll.jpg
    Ansicht 2 - voll.jpg
    68,7 KB · Aufrufe: 78
  • Ansicht 3 - voll.jpg
    Ansicht 3 - voll.jpg
    60,5 KB · Aufrufe: 67
  • Ansicht 3 - halb red.jpg
    Ansicht 3 - halb red.jpg
    67,1 KB · Aufrufe: 70
  • Ansicht 4 - voll.jpg
    Ansicht 4 - voll.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 60
  • Ansicht A+B.jpg
    Ansicht A+B.jpg
    122,8 KB · Aufrufe: 90

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.271
Hallo Dader, herzlich willkommen im Forum!
Leider ist deine Planung sehr beengt, zu wenig Arbeitsfläche, insbesondere zwischen Spüle und Kochfeld.

Tiny House hin oder her, aber im Prinzip könnte man ne wirklich coole Küche mit ordentlicher Grösse planen. Nur halt ganz anders als der Küchenplan, den ihr schon habt. Jetzt weiss ich natürlich nicht, inwiefern ihr noch gedanklich und baulich flexibel seid, aber ganz spontan fiel mir folgendes ein:
Als Garderobe einen Schrank mittig und rückseitig die Küche an der planunteren Wand L förmig mit GS und Spüle, beidseits Unterschränke als Stau- und Abstellfläche, Kochfeld auf der Halbinsel. 2 Hochschränke an der Garderobe anschliessend für den Kühlschrank und Backofen. Da die Garderobe mit 50 cm Tiefe ausreicht könnte das von den Abständen reichen. Die Küchenschränke sind 60 cm tief ( plus Trockenbau?) und es gäbe einen kleinen Versatz zum Flur hin.
 

Anhänge

  • Screenshot_20231123-110626_Chrome.jpg
    Screenshot_20231123-110626_Chrome.jpg
    106,7 KB · Aufrufe: 81
Zuletzt bearbeitet:

dader

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Sabine,

danke für deine Gedanken!
Leider ist deine Planung sehr beengt, zu wenig Arbeitsfläche, insbesondere zwischen Spüle und Kochfeld.
Ja, das ist einer der Punkte die uns auch Sorgen bereiten. Zur Vergrößerung der Arbeitsfläche kam die Fläche am Fenster dazu - vorher waren es nur zwei Zeilen. Wobei der Abstand zwischen den Zeilen jetzt auch auf 110cm oder 120cm vergrößerbar wäre.

im Prinzip könnte man ne wirklich coole Küche mit ordentlicher Grösse planen. Nur halt ganz anders als der Küchenplan, den ihr schon gabt.
Danke! Das ist mal ein neuer Ansatz - in diese Richtung haben wir noch gar nicht gedacht...

Spontane Gedanken dazu:
Den "Garderobenschrank" haben wir als vollwertigen, nahezu raumhohen Schrank gedacht, der nicht nur Garderobe sondern auch Stauraum ermöglicht. Mir scheint der Eingangsbereich jetzt recht beengt. Hinter der Eingangstür ist derzeit der Sicherungskasten in der Wand angedacht.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.271
Hi, ja sicher ist der Eingangsbereich beengt- man verbringt dort aber eher wenig Zeit im Vergleich zur Küche, oder? Ein raumhoher Schrank bzw. 2 Schiebetüren vor einer Nische ist dort natürlich genauso möglich. Dann wäre auch der Sicherungskasten an der Wand zugänglich.
Das Büro ist recht grosszügig, soll das ggf. auch als Kinderzimmer nutzbar sein? Je nachdem könnte man auch dort noch einen raumhohen Schrank zwischen Eingang und Terrassentür planen? Schiebetürensysteme sparen Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

dader

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Da mir selbst die Vorstellungskraft fehlt, hier der angepasste Grundriss:
Grundriss Idee Sabine.jpeg


Ja, der Küchenbereich ist deutlich großzügiger! :-)
Der "Flur" dafür teilweise unter 90cm breit (hinter den Hochschränken für KS und Ofen). Mindestdurchgangsbreite bei hohen oder raumhohen "Wänden" links und rechts sollte ca. 100cm sein.
Die Eingangstür wird wahrscheinlich auch von der Breite nicht passen (110cm).
Es könnte sich ausgehen, wenn die Zeile an den Fenstern 45cm tief ist, nur das ist dann wahrscheinlich keine gute Arbeitsfläche.

Weniger Zeit im Eingangsbereich - absolut gesehen, wahrscheinlich ja. Dafür werden wir diesen viel häufiger frequentieren, um auf den Hof zu kommen. Das Haus wird das Wohnhaus auf unserem landwirtschaftlichen Betrieb (Hof) sein und wir werden viel rein-raus-rein-raus müssen. Aus dieser Perspektive hatten wir den Eingangsbereich etwas großzügiger gedacht (Jacke an/aus, Schuhe/Stiefel an/aus, ...)

Schiebetüren sind bereits bei allen großen Schränken vorgesehen :top:
Das "Büro" ist derzeit als Büro eingezeichnet und kann sich mittelfristig in Richtung Gästezimmer o.ä. weiterentwickeln.

Danke für deine ersten Gedanken! :-)
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
Sooo Mini ist das Haus gar nicht: als ich Kind war, waren wir zu viert in einer 69m² Wohnung und das war nicht beengt. Die einzelnen Zimmer waren halt kleiner als heute üblich. ;-).

Mein (grob gebastelter) Vorschlag, denn inzwischen weiß ich einen großen Flur zu schätzen, in dem man sich beim Anziehen zu Zweit nicht immer im Weg steht.
Und ich würde eine zweite Toilette am Eingang einplanen.

dader_Grundriss neu.jpg


Kühlschrank und Backofen neben einem Garderobenschrank, der die tote Ecke ausfüllt. Weitere Garderobe dann noch planunten, das Fenster wird neben die Eingangstür gelegt. Den Eingangsbereich - grade bei landwirtschaftlichem Betrieb - unbedingt auch fliesen, am besten so weit, wie die Küchenfliesen reichen.

Die restliche Küche dann als L, mit Spüle und Kochfeld auf unterschiedlichen Schenkeln. So entsteht mehr Hauptarbeitsfläche zwischen den beiden und mehr Bewegungsraum in der Mitte, ohne dass die Küche weiter nach links wandert.
 

Anhänge

  • dader_Grundriss neu.jpg
    dader_Grundriss neu.jpg
    185,8 KB · Aufrufe: 70
  • dader_Grundriss neu.jpg
    dader_Grundriss neu.jpg
    184,4 KB · Aufrufe: 9

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben