1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Hexi68, 26. Apr. 2011.

  1. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48

    Hallo!
    Kurz hereingeschaut habe ich ja schon mal bei Euch, jetzt bräuchte ich Eure Hilfe beim Planen meiner neuen Küche!
    In ca. 1 Jahr werde ich in ein Reihenhaus umziehen, somit ist noch genügend Zeit, um zu Planen und falls nötig, die von der Genossenschaft vorgesehenen Elektroanschlüsse zu verändern oder zu verlegen.
    Auch die Sanitäranschlüsse könnten noch verschoben/verändert werden, sollten aber auf der vorgesehenen Seite bleiben.
    Somit ist noch einiges an Planung bzw. Umplanung möglich, entsprechende Pläne (Grundrissplan + Möblierungsvorschlag der Genossenschaft und Grundriss Alno-Küchenplaner) habe ich angehängt.
    Das Fenster in der Küche ist eigentlich ein Balkontüre, weil es bis zum Boden reicht, somit kann die kurze Seite der Küche auch nicht möbliert werden.
    Leider habe ich planungsmässig null Ahnung. Mein grösstes Problem ist aber die Tatsache, das die Küche doch recht klein ist, ich aber viel Stauraum benötige, gleichzeitig aber auch eine möglichst große, durchgehende Arbeitsfläche.
    Deswegen plane ich schon mal die Küchenmöbel bis zum Beginn des Wohnzimmers nach vorne zu ziehen, also den Wandabschnitt gegenüber des Kellerabganges auch zu möblieren, bis an die Stelle die ich auf dem Möblierungsplan mit "Küche-Ende" markiert habe.
    Bei uns halten sich oft mehrere Personen gleichzeitig in der Küche auf, die dann auch gleichzeitig unterschiedliche Tätigkeiten verrrichten.
    Also z.B. Lebensgefährte kocht, ich räume die Spülmaschine aus und Sohnemann macht sich Jausenbrote. Es wäre toll, wenn das alles ohne gegenseitige Behinderung möglich wäre!
    Was die Arbeitshöhe anbelangt, habe ich mit dem Bügelbrett herumprobiert und die Höhe der Arbeitsfläche bei uns in der Firma abgemessen und bin auf 93 cm gekommen.
    Ob das wirklich so korrekt ist, bin ich mir nicht ganz sicher, ich bin 165 cm groß.
    Das Kühlgerät sollte recht groß sein, da wir oft vorkochen und die Speisen dann (am liebsten gleich im Kochtopf) wieder in den Kühlschrank stellen. Ich werde im Keller meine neue, derzeitige Kühl-/Gefrierkombination aufstellen und somit über zusätzliche Kühl- bzw. Gefriermöglichkeit verfügen.
    Da ich aber trotzdem nicht wegen jeder Kleinigkeit in den Keller laufen will, bräuchte ich mindestens 2 (am liebsten 3) Gefrierladen.
    Was die Dunstabzugshaube angeht, habe ich Umluft angegeben, weil an der von der Genossenschaft vorgeschlagenen Seite für die Kochstelle eben der Kaminanschluss nicht möglich ist, aber die andere Küchenseite wahrscheinlich zu kurz ist.
    Hochgestellter Backofen wäre toll, muss aber nicht sein.
    Das Kochfeld sollte Induktion sein, oder besser noch eine Kombination aus Induktion und herkömmlichem Ceranfeld, da ich viel Kochgeschirr habe, das nicht induktionstauglich ist. Über die nötige Breite bin ich mir nicht ganz klar, wichtig wäre nur, das man gleichzeit mit 2 Jumbotöpfen (Durchmesser 29 cm) kochen kann. Reichen da 58-60 cm?
    Was die Spüle angeht, wäre es toll, wenn sich 2 Spülbecken ausgingen (muss nicht unbedingt sein).
    Was den Dampfgarer und seine Notwendigkeit angeht, bin ich mir auch unklar...bis jetzt ist er mir nicht abgegangen? Braucht man so ein Gerät? Ist eine Kombi mit dem Backrohr sinnvoll?
    Was die Mikrowelle angeht, ist es mir egal ob Standgerät oder Einbau. Wichtig ist nur, das sie sie nicht auf der Arbeitsfläche Platz wegnimmt.
    Die Stilrichtung sollte modern bis klassisch, ab besten eine Mischung aus beidem sein.
    Hochglanz gefällt mir gut, allerdings bin ich mir nicht sicher, wie empfindlich so eine Front gegen Kratzer ist, da ich ein 2-jähriges Kleinkind habe und auch nicht gerne täglich die Fronten polieren möchte. Also eher nicht...:-\
    Auf der Arbeitsplatte sollte, abgesehen von den in der Checkliste angeführten Gegenständen noch eine Kapselmaschine+Kapselspender und wenn möglich, ein Allesschneider stehen, der allerdings durchaus auch in einer Lade untergebracht sein könnte, was optisch vielleich schöner wäre. In der Küche sollten noch ein Plattengriller und ein Elektromesser Platz haben.
    Was die Lebensmittel angeht, hätte ich am liebsten so viel wie möglich in der Küche untergebracht. Reine Vorräte könnte ich auch teilweise im Keller oder Abstellraum unterbringen.
    Auch sämtliches Alltagsgeschirr sollte in der Küche Platz haben, da ich im Wohnzimmer nur das Feiertagsservice+dazugehörende Gläser unterbringen kann.

    Was das Budget anbelangt,kann ich für alles insgesamt, also für Küchenmöbel, Geräte, Wandfliesen und Beleuchtungskörper maximal € 15.000.- ausgeben.
    Das ist meine absolute Schmerzgrenze, lieber wäre es mir natürlich, wenn ich mit weniger auskommen könnte, weil ich eher mit € 12.000 - 13.000.- plane.:-[

    Bitte entschuldigt die umständliche Beschreibung, ich hoffe es sind nicht zu viele Rückfragen eurerseits nötig.
    Ich weiß, bei mir sind´s viele und große Wünsche, aber eine kleine Küche und ein knappes Budget...vielleicht habt ihr trotzdem Ideen, wie man das lösen könnte ???


    Checkliste zur Küchenplanung von Hexi68

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : Hauptbenutzer 165 cm, weitere Benutzer 177 cm bzw. 193 cm
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : kein Fenster sondern Balkontüre
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250 cm
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 58-60 cm
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : vorhandener Esstisch im WZ 95 x 160 cm (auf 250 cm erweiterbar), Platz für 6-10 (12) Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Küchensitzplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 93 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Allesschneider, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Snacks
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine oder zu zweit, auch für bis zu 12 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die neue Küche ist nur ein Provisorium, zu wenig Stauraum und Arbeitsfläche, kein ausreichender Aktionsradius.
    In der neuen Küche sollte viel Stauraum und möglichst viel zusammenhängende Arbeitsfläche vorhanden sein.
    2-3 Personen sollten, ohne sich gegenseitig zu behindern, unterschiedliche Tätigkeiten verrichten können.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Hallo Hexi

    Deine Begründung für Umluft habe ich nicht verstanden? Eine brauchbare Umlufthaube ist deutlich teurer wie eine brauchbare Ablufthaube. Die Technik ist halt anspruchsvoller. Von daher solltest Du das nochmal genauer abklären.

    Was ist ein "Plattengriller"?

    Von der Küche in den Keller ist es bei Dir ja nicht besonders weit - das ist schonmal praktisch.

    Um das Optimum an Arbeitsfläche und Stauraum rauszuholen würde ich die Innenwand durchgängig mit Hochschränken bestücken und die Küchenzeile (wenn immer möglich) mit übertiefen Unterschränken ausstatten. Damit bekommst Du ca. 30% mehr Stauraum; ausserdem achte auf hohe Unterschränke (um die 80cm) im 6er-Raster. Auch damit bekommst Du nochmal ca 15% mehr nutzbaren Stauraum. Das geht bei einer Arbeitshöhe von 93cm prima (hab ich auch bei gleicher Grösse)

    Ausserdem kann man auf Uebertiefen Arbeitsflächen prima 2-reihig arbeiten. Statt einem doppelten Spülbecken würde ich lieber ein schön grosses Becken (z.B: das Franke Becken in 55cm breite) verbauen - da bekommst Du grosse Töpfe und Backbleche bequem zum Abwaschen rein *kiss*.

    Sieh mal den Platz für einen Dampfgarer (besser noch Combi-Dampfgarer) vor. Kaufen kannst Du ihn ja später ; Hauptsache die Elektroinstallation ist dafür vorbereitet.

    Herd: such Dir ein 80cm Feld mit schön grossen Platten oder die neuen Flex-Platten von BSH. Nimm Induktion und trenne Dich von Deinen nicht Indufähigen Töpfen. Ja, es fällt im ersten Moment schwer - aber dann ist man so glücklich mit Induktion, dass es eigendlich garnicht mehr weh tut. Was nützt Dir ein Kombiherd - das ist nur umständlich - dann passt garantiert Plattengrösse mit den vorhandenen Töpfen nicht überein... das ist ein Murks.

    Wenn Du eine unempfindliche robuste Front suchst, dann schau mal bei Schichtstoff und Melamin-Fronten, hochglanz ist da pflegeleicht und kein Problem.
     
  3. sasu

    sasu Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    hallo!

    ruf mal bei der gesiba an und frag nach ob du überhaupt an den kamin etwas anschließen darfst (ev. wohnraumlüftung - wir durften nicht).
    außerdem wäre zu überlegen ob es sich auszahlt den starkstrom auf die andere seite zu verlegen, das lassen sich die bauträger auch immer recht ordentlich zahlen. da ist der aufpreis auf eine gute umlufthaube wahrscheinlich gescheiter.
    habt ihr euch schon einen kostenvoranschlag für die eventuellen änderungen machen lassen (zb wasseranschluss auf die andere seite)? das geht dann nämlich auch sehr ins geld und sollte fürs budget berücksichtigt werden.

    wegen küchengeräten: ich gehe mal stark davon aus, dass du in wien zuhause bist. ich würde dir empfehlen einen termin im bsh-schauraum bzw. auch bei miele (zumindest für die kühlgeräte - baugleich liebherr) zu machen. da werden die geräte in ruhe erklärt und du kannst dir alles anschauen. hat mir zumindest sehr geholfen (ich kann mit bildern im katalog wenig anfangen)

    @ nice-nofret: ein plattengriller ist so eine art sandwichtoaster
     
  4. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Der Möblierungsvorschlag sieht ja wohl vor, die lange Zeile über die ganze Hauslänge zu ziehen - sowas kann sehr schick aussehen. :cool: Ist aber bei geschätzen zehn Metern natürlich auch eine Budgetfrage. Allemal würde ich, wenn du aus dem eigentlichen Küchenraum rauswillst, die Zeile noch etwas über deine Markierung hinaus Richtung Essbereich weiterlaufen lassen: Ein fließender Übergang sieht sicher besser aus, statt an der Treppenwand einen Schlauch Richtung Küche zu eröffnen.
     
  5. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Ich meinte, das man, wenn ich das richtig nachgelesen habe, eine Anschlussmöglichkeit braucht, also eine Möglichkeit, wo man die Abluft hinleiten kann, wenn man die Ablufthaube möchte. z.b. eben einen Kamin.
    Bei mir wäre diese Möglichkeit (Kaminanschluss) aber auf der gegenüberliegenden Wand, also auf der "kurzen" Küchenseite. Man sieht es am Plan eh genau, wo der Kamin ist. Wenn ich also eine Ablufthaube will, dann müsste ich die Kochstelle auf die kurze Küchenseite verlegen, weil dort die Anschlussmöglichkeit zum Kamin wäre.
    Damit meinte ich so etwas
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Der wird bei uns öfter verwendet und sollte deswegen in der Küche verstaut werden können.
    Mit Innenwnd meinst du die kürzere Küchenseite oder?
    Was verstehst du unter übertief? Wie viel cm sind das?
    In meiner derzeitigen Küche, ist der "Mittelgang" nur 110 cm breit, das ist momentan schon sehr knapp. In der neuen Küche hätte ich schon gerne 10-15 cm mehr in der Mitte, damit man problemlos aneinander vorbeigehen kann, gerade weil wir oft mehrere Personen in der Küche sind.
    Das mit dem großen Spülbecken finde ich super, bis jetzt musste ich die Jumbotöpfe und Bleche in der Badewanne abwaschen:'(, stell ich mir toll vor so ein Riesenbecken! Gute Idee!

    Also ist ein Kochfeld mit 60 cm doch zu knapp, wenn man große Töpfe verwendet.
    Die von dir genannten Schichtstoff Fronten kriegen nicht so leicht Kratzer?
    Auch wenn klein Monsterchen mit Spielsachen aus dagegenhaut?
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Abluft braucht nicht unbedingt einen Kamin, Du kannst direkt zur Aussenwand raus ;-) also neben der Fenster/Tür. Wenn an dem Kamin die Heizung angeschlossen ist, dann ist es verboten da mit der Abluft reinzugehen ...

    Wenn das Haus noch nicht gebaut ist, weiss ich nicht, warum das verlegen von Strom und Wasser mehr kosten soll. Da gibt's keinen sachlichen Grund.

    Uebertief ist alles tiefer als die üblichen 60cm - meistens sind es Unterschränke mit 70-75cm tiefe.

    Wenn Du an der kurzen Seite die Hochschränke hast und an der langen Seite die Uebertiefe Arbeitsplatte geht das prima auch zu mehreren.

    Schichtstoff ist unempfindlich, robust, pflegeleicht und relativ günstig. Deshalb genau das Richtige für einen Haushalt mit Bobby-Car-Fahrern ;-)
     
  7. sasu

    sasu Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    ich gehe mal davon aus, dass bereits gebaut wird. es handelt sich um ein genossenschafts-reihenhaus, das ist in österreich nicht so einfach. da muss man sich die änderungen genehmigen lassen, sie kosten extra (bei mir zb jede steckdose versetzen lassen 130,- euro) und man muss viele regeln beachten (ich traue mich zu behaupten, dass die genossenschaft einem abzug direkt nach außen nicht zustimmen wird weil dann die fassade anders aussieht als beim nachbarn).

    @ hexi: notier dir alle vorschläge und klär mit der gesiba bzw. bauträger ab was davon überhaupt machbar wäre. solange du nicht weißt ob von den anschlüssen etwas veränderbar ist bzw. ob die kosten dafür für dich ok sind, wird eine detaillierte planung wohl eher schwierig.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Toll wäre ein Grundrissplan, wo man die Maße lesen kann ;-) ... kannst du den vielleicht nochmal einscannen und dann als PDF speichern und hier hochladen? Das dürfte besser lesbar sein.
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    *w00t* Danke Sasu für die Info ... das klingt: :rolleyes: (ich glaube, mit denen würde ich nicht bauen wollen *hüstel*)
     
  10. sasu

    sasu Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    naja, das ist das system. du baust ja auch nicht, sondern die bauen für dich und du mietest dann. mit allen vor und nachteilen (miete ist halt sehr günstig). ist auf jeden fall nicht vergleichbar mit richtig selbst bauen.
    aber hier in österreich total beliebt. die wohnungen gehen weg wie warme semmeln - mit jahrelangen wartelisten.
     
  11. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Sasu,
    Ach so, gut das du mir das sagst, ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, das man das nicht darf, da werde ich nachfragen.
    Wasseranschluss auf die andere Seite verlegen möchte ich sowieso nicht, das ist sicher teuer, ausserdem gefällt´s mir eh besser, wenn das Spülbecken auf dieser Seite ist.
    Was meinst du mit bsh?
    Wo gibt´s denn einen Liebherr Schauraum? Das Miele und Liebherr baugleich sind, wusste ich gar nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Apr. 2011
  12. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Nice,
    Hmm, da werde ich nachfragen, ob ich das darf, das ich mit der Abluft bei der Mauer rausgehe.
    Das mit den Mehrkosten stimmt schon, allerdings sind die erst dann wirklich sehr hoch, wenn schon alles fertig ist und dann verändert werden muss.

    Du meinst also, ich sollte neben dem Spülbecken an der kurzen Seite die Hochschränke plazieren?

    Was die übertiefe Arbeitsplatte angeht, ginge das aber nicht über die volle Länge der ganzen Seite, weil es dort, wo die kellertüre aufgeht, dann zu knapp wird.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Apr. 2011
  13. sasu

    sasu Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    ja, mit den genossenschaften ist das immer so eine sache was man darf und was nicht. das ist sogar von bau zu bau unterschiedlich. ich hab oft das gefühl die würfeln und entscheiden so ob sie was genehmigen.

    bsh ist die bosch-siemens gruppe (bosch, siemens, neff, gaggenau). die haben den schauraum in der quellenstraße, 10. bezirk.
    liebherr schauraum gibt es keinen, aber von miele (oberlaaer str., 23. bezirk). die kühlgeräte sind baugleich, mir wurde aber miele empfohlen, da der kundendienst hier in ö besser sein soll als von liebherr.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    ;-) ja, am besten Du klärst ab, was alles Möglich ist - dann weiss man, welche Planungsfreiheiten man hat :-)
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Hexi hat ja schon fleißig vorgearbeitet. Hier die Maße für alle Nicht-Alno-Planerianer:

    Linke Wand:389cm
    Rechte Wand: 256cm
    Breite gesamt: 245cm

    planobere Wand: 75cm - 110cm Balkontür - 60cm
    Kellerabgang (grünes Viereck): 80cm x 133cm
    Raumbreite bei der Kellertür: 165cm

    @Hexi, der Heizkörper links der Balkontür: muss der sein? Meint ihr nicht, die Küche wird durch das geheizte Wohnzimmer warm genug? Es wäre schade, die Küchenzeile nicht bis an die Außenwand durchziehen zu können.
     

    Anhänge:

  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Als Idee, was man alles in der Küche unterbringt, habe ich mal einen ersten Vorschlag zusammengestellt:

    Viel Arbeitsfläche gewünscht - daher nur zwei Hochschränke.

    Den Kühlschrank in die kurze Spülenzeile, dann kann gleich daneben im Unterschrank zB das Brot gelagert werden und die Schneidemaschine in der Schublade. Dann ist hier der Brotzeit-Mach-Platz. (Beim Schreiben kommt mir der Einfall, dass an dieser Stelle also doch besser ein Unterschrank mit der Einteilung 1-1-2-2 stehen sollte [nicht 1-2-3 wie in der Planung und Ansicht1], um auch eine Besteckschublade zu haben).
    Die Spülmaschine in der Zeile ganz hinten, dann stört die offene Klappe nicht den Durchgang.

    Backofen und Dampfgarer oder Backofen und Mikrowelle (hinter einer Schwenk-Klappe) ans andere Ende. Hier kann man sich mit der Balkontüre gut arrangieren, denke ich. Dann 3x90cm Unterschränke, das Kochfeld auf dem mittleren. Dann stehen "Spüler" und Koch auch versetzt und haben jeweils mehr Platz.

    Als Abschluss zum Wohnzimmer ein niedrigeres Element, das man mit Polstern gemütlich machen kann.

    Wenn mehr Stauraum benötigt wird, kann man die Kochzeile um ein 90cm Element verlängern.
     

    Anhänge:

  17. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Menorca, so ungefähr hatte ich mir das spontan vorgestellt - schön luftig und locker in den Wohnbereich übergehend. *top*

    Alternativ hätte ich eine eher geschlossen wirkende Küche anzubieten, mit Kühl- und Backofenschrank im Bereich des Kellerabgangs und ein Stück darüber hinaus - so schluckt kein Hochschrank Tageslicht vom Küchenfenster, an der Spülenzeile ist ausreichend Platz auch für mehrere Leute, und der Kühlschrank ist auch vom Wohnbereich gut zugänglich, ohne dass man erst in die Küche muss und den dort Werkelnden auf die Füße tritt.

    Den Heizkörper - ihn ganz wegzulassen, wird vermutlich nicht genehmigt - stell ich mir an der Wand über der Arbeitsfläche vor. Wo er auch etwas mehr Sinn macht, als komplett verbaut am Boden die Schränke zu wärmen. ;-) Aber wenn die Genossenschaft zickt (überraschen täts micht nicht :rolleyes: ), muss dort halt eine Handbreit Platz frei bleiben. (Und der Architekt wird vorgemerkt für ein extra Jahr Fegefeuer. *tounge* )
     

    Anhänge:

  18. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    Naja, gebaut wird schon, aber mein haus steht noch nicht!
    Morgen nachmittag bin ich eh beim bauleiter, wg. diverser sonderwünsche (wohnkeller) die mir schon genehmigt worden sind.
    Da werde ich gleich frage, wie das mit einem abzug nach draussen aussieht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Apr. 2011
  19. sasu

    sasu Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Kleine Reihenhausküche - bitte Hilfe beim Planen!

    *2daumenhoch* wenn deines noch nicht gebaut wurde, dann sollte es nicht so teuer werden (kostenlos machens die änderungen wahrscheinlich trotzdem nicht, die lassen sich meistens alles zahlen, vor allem müssen ja auch die pläne geändert werden)
    ich würd mir gleich eine ordentliche fragenliste zusammenstellen und auch preise für die einzelnen änderungen geben lassen.
    viel erfolg beim termin und meld dich dann bald, damit die profis hier loslegen können ;D
     
  20. Hexi68

    Hexi68 Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2011
    Beiträge:
    48
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Apr. 2011
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine (7,x qm) Reihenhausküche Küchenplanung im Planungs-Board 20. Feb. 2016
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr
Kleine Einbauküche machbar? Küchenplanung im Planungs-Board 26. Nov. 2016
Kleine Küche 4,2m² Ratschläge gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
kleine Küche in ELW mit Platzmangel Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Status offen Kleine hochwertige Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016
Status offen Kleine Küche - Hilfe bei der Anordnung benötigt Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen