Küchenplanung Kleine Küche mit wenig Stellwand geplant

MoBe

Mitglied
Beiträge
21
Kleine Küche mit wenig Stellwand geplant

Hallo in die Runde,
bin superfroh, dieses Forum gefunden zu haben und hoffe auf Anregungen, kritische Fragen und Ideen für unsere Mini-Küche.
Wir haben vor ein paar Jahren ein Reihen-Eckhaus gekauft. Die ehem. Besitzerin hatte darin vor ca. 35 Jahren eine Tielsa-Küche einbauen lassen. Damals war das anscheinend Top of the Pops (meine viel ältere Schwester war völlig begeistert, als sie sie sah).
Wir renovieren schrittweise, jedes Jahr eine größere Investition. Nun ist die Küche dran, denn langsam lösen sich Fliesen, die Tür zum Töpfe-Karussel hakt irreparabel und die Elektrogeräte geben schrittweise den Geist auf.
Wir haben noch nie eine Küche gekauft, geschweige denn geplant und sind ziemlich überfordert mit der Masse an Möglichkeiten. Wir brauchen nicht den allerneusten Tech-Schnicki, Energieverbrauch und Lebensdauer sind uns wichtiger. Darum sind wir fürs Mitdenken und Tipps, wenns soweit ist, gern auch zu Geräten, sehr dankbar!
Ich hatte mit einem Küchenplaner mal was versucht, das häng ich mit an, hab mir ziemlich einen abgebrochen, mir gings aber vor allem drum, was in dem kleinen Raum überhaupt wie stellbar ist. Es ist reiner Arbeitsraum für uns. Derzeit vermissen wir Arbeitsfläche, weil auf den kleinen Flächen auch einiges Platz haben muss, der Stauraum ist derzeit auch nicht royal.
Wir waren in drei Küchenstudios, haben uns für eines entschieden, bei den anderen war die Kommunikation katastrophal. Aber wir haben das Gefühl, sie können uns alles andrehen, weil wir so wenig Ahnung haben. Und in unserer wenigen freien Zeit können wir einiges an Fakten, aber keine Küchen-Erfahrung erwerben. Darum hoffen wir auf das Schwarmwissen hier.
Dafür schonmal herzlichem Dank!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 1,90m und 1,70m mit abnehmender Tendenz ;-)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 bis max. 93cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 102
Fensterhöhe (in cm): 144
Raumhöhe in cm: 256
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: etwas variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: einiges an Kochbüchern
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, täglich warmes Gericht mit 1-3 Töpfen, seltener umfangreiche Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein oder zu zweit, ab und zu für max. vier Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
evt. Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: uns wurden Siemensgeräte angeboten, das müssen wir noch en Detail checken
Küchenstil: Klassisch, ggf. auch mit verdeckten Griffleisten
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die derzeitge Küche muss komplett erneuert werden, incl. Putz. Allein die abgehängte Decke mit den Spots wird nur überstrichen. Die neue Küche sollte mehr Stauraum und Arbeitsfläche haben, einen erhöhten Ofen (mit Heißluft), eine Spülmaschine, und sollte möglichst pflegeleicht sein (geringe Flecken-Anfälligkeit der Oberflächen).
Preisvorstellung (Budget): k.A. da völlig unerfahren. Derzeit liegt ein Angebot von etwas über 15k incl. Geräten zzgl. MwSt. vor

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenplanung-Fensterseite.jpg
    Küchenplanung-Fensterseite.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 157
  • Küchenplanung-Türseite.jpg
    Küchenplanung-Türseite.jpg
    734,2 KB · Aufrufe: 158
Hallo und herzlich willkommen.
Wenn du planungsansichten postest bitte immer auch die draufsicht, dann kann man schneller erfassen, welche Schränke wo geplant sind.
Da das Haus schon älter ist, wie sieht es grundsätzlich mit der Elektrik aus? Wie sind die Sachen abgesichert (hatte mich jetzt bei unserem Küchen Umbau etwas überrascht - außer Herd hing alles an der Erdgeschosssicherung)
Um sich die Entfernung besser vorstellen zu können- der Geschirrschrank steht direkt unter der Durchreiche? Und dort sind alle Gläser/Teller/Besteck?
Und gibt es vom Schornstein ein Bild - bin mir nicht sicher ob ich es richtig verstanden hab. - die Decke ist rausgerückt ab 1,64 ?
Denke die Grundidee mit L und Hochschrank Block nicht ganz verkehrt. Welche Korpus Höhe wurde euch angeboten? - habt ihr euch schon mit Rastermassen beschäftigt? Bei Häcker sind es 13 cm (je Schublade bzw 26 cm für einen 2 rastrigen Auszug).
dadurch dass es die Möglichkeit gibt in einem Auszug Schrank 2 Schubladen und 2 Auszüge zu bekommen, bekommt man deutlich mehr unter als in normalen alten Schränken.
 
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum!

Finde ich gut, dass ihr euch vorab informieren möchtet. Zunächst einmal ein paar Fragen. Für die Hochschrankwand sind 142 zur Verfügung, dort hast du aber 3 Hochschränke eingeplant?
Der Geschirrspüler ist ein 45er oder 60er?
Kannst du den genauen Wasseranschluss und Starkstromanschluss einzeichnen?
 
@Jette hat gerade von der Korpushöhe geschrieben. Ein höherer Korpus bringt Stauraum und das ist bei eurer Körpergröße sicherlich drinnen. Dafür braucht ihr aber auch die genaue Arbeitshöhe , bitte genau ausmessen und am besten auch austesten.
Hier noch zwei Links zu Arbeitshöhe und Rastermaße. Ein 6er Raster mit je 13cm bringt euch mehr Stauraum, da ihr im Vergleich zum 5er Raster eine Schublade mehr habt. 6er Raster bieten mehrere Hersteller wie Häcker , Schüller , Bauformat , EWE, etc. an und man erkennt das meist am 78er Korpus (6 mal 13)

Link-Liste -

Arbeitshöhe - Küchen-Lexikon


Punkt 2: ihr habt in der Planung viele schmale Unterschränke; das kostet aufgrund der Seitenkonstruktion Platz und auch Geld. Versuche möglichst wenige und dafür breitere US einzuplanen.

Punkt 3: ihr könnt Geräte auch mixen. Ich habe von Siemens den Backofen und bin sehr zufrieden damit. Sehr glücklich bin ich mit meiner neuen Miele Dunstabzugshaube. Sie hat den Vorteil, dass sie sich auch in einen 60er OS einbauen lässt wie bei @Chrisan. Ich würde dir ein 80er Kochfeld empfehlen, da die Bedienung am autonomen Kochfeld Platz wegnimmt.

Welchen Durchmesser hat euer Abluftrohr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bitte gönne uns einen Etagengrundriss & Kellergrundriss und Fotos der aktuellen Küche.

Da die Küche unterkellert ist, wäre ein verlegen der Sanitäranschlüsse wahrscheinlich einfach an der Kellerdecke möglich.

Bei einer so alten Küche solltet ihr die gesamte Elektro neu machen; GSP, Kochfeld, BO alles einzel abgesichert. Küchengeräte & Steckdosen ein Kreis und Licht ein Kreis.

Den Heizkörper kann man evt. auch versetzen / tauschen, so dass man diese Wand noch etwas nutzen könnte.
 
Oh, seid Ihr alle schnell! Ich will gern auf Eure Fragen antworten, den Grundriss des EG hab ich zu Hause, kanne erst später am Abend antworten.
Hier schonmal zur Elektrik:
Die wurde damals für die Küche neu gemacht, die Küche hat mehrere Sicherungen, es sind auch noch Gruppen im Kasten frei. Als wir einzogen, haben wir das ganze Haus neu verkabeln und einen neuen Sicherungskasten, vor allem aber Steckdosen setzen lassen, die musste man gerade im Wohn-Ess-Bereich und in den Dachgeschosszimmern suchen, während die Küche bereits gut ausgestattet war.
Starkstrom gibts bei uns meines Wissens nicht (wir wohnen in den Niederlanden, Kochen geht bisher über Gas). Ein guter Freund ist ein erfahrener Elektriker. Er meinte, dass er uns zwei Phasen zusammenlegen kann, so dass wir diesbzgl. kein Problem haben werden.
Die Durchreiche ist direkt in der Wand links neben der Tür, wenn man reinkommt. Die Einbuchtung links unten ist der Geschirrschrank, der sich zum Esszimmer mit einer Tür öffnet. Darin stehen Tassen, Untertassen, Gläser und Frühstücks- und Suppenteller, sowie Servierschalen und -platten. In den Küchenschränken haben wir flache Essteller, Desserteller, Puddingschüsseln, ein paar große Wassergläser und -krug und Besteck. Ein Fach im Schrank ist die Durchreiche mit einer "Küchenguillotine" als Türchen zur Küche.
Unter der Durchreiche in der Küche ist die Einlamellenheizung, damit ist das Stück bis zur Tür komplett ausgefüllt, das sind nur 5cm. Das ist optimal so, auch wenn der Heizkörper was zu klein ist für den Raum... aber ja, beim Kochen wirds warm, wir halten uns ansonsten ja nicht in der Küche auf.
So, jetzt muss ich weiterarbeiten ;-)
 
Bei einem hochgebauten Backofen würde ich einen Neff mit Slide and Hide Tür in Erwägung ziehen (Ist ja quasi Siemens ), dann ist die Tür nicht im Weg. Haben wir jetzt seit zwei Jahren und ich möchte nichts anderes mehr
 
So, nun kommen die Bilder. Das Licht ist nun so schlecht, dass ich die Küche aus dem Exposé abfotografiert habe. Außer der Waschmaschine (dort ist derzeit ein Loch, wir haben da Tablett, Brotbackautomat etc. geparkt) ist alles bisher so geblieben.
Hier seht Ihr die kleine Durchreiche mit der ebensolchen Heizung darunter, direkt daneben ist links die Eingangstür vom Gang aus.

Küche-heute-Eingangstür-Durchreiche.jpg

Hier der Blick von der Eingangstür aus in den Raum. Über der Spüle unterm Fenster ist ein Brett über die Schränke, darin sind Spots eingebaut, das ist sehr praktisch beim Abwaschen und Vorbereiten zum Kochen. Der kleinere Schrank rechts ist zwar praktisch füllt den Raum aber sehr, der wirkt dadurch "vollgeproppt"
Küche-heute-Fensterseite.jpg
Rechts neben der Eingangstür seht Ihr die Türgriffe der Kühl-Kombi. Das ist ein zweigeteilter Hochschrank : Rechts neben der Kühl-Kombi mit kleinem Schrank drüber ist eine Fake-Fassade mit durchgehender Tür: Im oberen Teil versteckt sie den Schornstein"stummel", der untere geht bis zur rückwärtigen Wand durch und wurde/wird als Besenschrank genutzt (darin sind noch die ursprünglichen Fliesen aus 1957).
Küche-heute-Hochschrank-rechts neben Eingangstür.jpg

Der Keller ist so schmal wie der Gang und geht vom Hauseingang bis zur Küchenwand mit Fenster. Unter der Wand mit Fenster sind im Keller die großen Wasserabfuhrleitungen und das Druckfass, da kann nichts bei, dafür ist der Abstand zur Kellerdecke zu gering.

Ich habe Euch das Aufmaß in meiner Ursprungsmail aktualisiert um die Stromanschlüsse für den Ofen und die Kühl-Kombi. Alle anderen Steckdosen sind mit drei kleinen Strichen an der Wand angegeben.
 

Anhänge

  • Grundriss-Erdgeschoss.jpg
    Grundriss-Erdgeschoss.jpg
    259,4 KB · Aufrufe: 81
Danke für die Bilder so kann man manches einfach besser verstehen.
Im Moment habt ihr gar keinen Geschirrspüler?
Statt weiterhin auf Gas zu kochen wollt ihr Induktion ? Wie verhält sich das dann mit dem Gasanschluss- wird der abgeklemmt, verbraucht der Platz?
Abwasser ist ja schon am Standort der alten Waschmaschine- wie ist das Wasser dahingekommen?
 
Bei einem hochgebauten Backofen würde ich einen Neff mit Slide and Hide Tür in Erwägung ziehen (Ist ja quasi Siemens ), dann ist die Tür nicht im Weg. Haben wir jetzt seit zwei Jahren und ich möchte nichts anderes mehr
Danke für den guten Tipp! Das ist tatsächlich mein Wunsch: Einen hochgestellten Ofen unter den "Schornsteinstummel" zu platzieren. Tolle Idee, ich bin die Bäckerin im Haus, hab nicht so lange Arme, dann komme ich an die Kuchen oder Bräter ohne mich zu verbrennen!
 
Denke die Grundidee mit L und Hochschrank Block nicht ganz verkehrt. Welche Korpus Höhe wurde euch angeboten? - habt ihr euch schon mit Rastermassen beschäftigt? Bei Häcker sind es 13 cm (je Schublade bzw 26 cm für einen 2 rastrigen Auszug).
dadurch dass es die Möglichkeit gibt in einem Auszug Schrank 2 Schubladen und 2 Auszüge zu bekommen, bekommt man deutlich mehr unter als in normalen alten Schränken.
Zur Korpushöhe: Als Sockelhöhe steht da 13cm, als Arbeitshöhe +/- 93cm
Eine Korpushöhe finde ich im ersten Angebot nicht, es ist die Häcker Concept 130 für die Unterschränke und den Hochschrank, und die Systemat für die drei Hängeschränke über der linken Küchenseite (wegen der Türen, die nach oben aufgehen?)

Ok, das klingt gut bzgl. Schrankraum! Bei dem geringen Stellraum hat man, denke ich, leider wirklich keine sinnvolle Alternative zur L-Form, zumal die Tür zur Garage zugänglich bleiben muss. Andere Nachbarn haben die Wand zum Wohn-Ess-Zimmer rausgerissen, das wollen wir nicht, es ist nicht nur eine tragende Wand, ich möchte auch nicht alle Küchengerüche im Wohnzimmer haben.
 
Zunächst einmal ein paar Fragen. Für die Hochschrankwand sind 142 zur Verfügung, dort hast du aber 3 Hochschränke eingeplant?
Der Geschirrspüler ist ein 45er oder 60er?
Kannst du den genauen Wasseranschluss und Starkstromanschluss einzeichnen?
Ich habe heimlich gehofft, dass ich zwischen Herd und Kühl-Kombi einen schmalen Apothekerschrank bekomme, die finde ich so praktisch. Dafür ist das Stück aber mit max. 15cm Breite auf die Höhe zu schmal, das fällt leider weg. Wie gesagt, das war mein erster dilletantischer Planungsversuch...
Der Geschirrspüler ist noch Diskussion, bisher haben wir keinen. Kann man die Filter auch im Abwasch sauber kriegen? Wenn wir einen nehmen, wird es ein 60er.
Die Anschlüsse für Herd und Wasser sind im ursprünglichen Plan eingezeichnet.
 
@Jette hat gerade von der Korpushöhe geschrieben. Ein höherer Korpus bringt Stauraum und das ist bei eurer Körpergröße sicherlich drinnen. Dafür braucht ihr aber auch die genaue Arbeitshöhe, bitte genau ausmessen und am besten auch austesten.
Hier noch zwei Links zu Arbeitshöhe und Rastermaße. Ein 6er Raster mit je 13cm bringt euch mehr Stauraum, da ihr im Vergleich zum 5er Raster eine Schublade mehr habt. 6er Raster bieten mehrere Hersteller wie Häcker , Schüller , Bauformat , EWE, etc. an und man erkennt das meist am 78er Korpus (6 mal 13)

Link-Liste -

Arbeitshöhe - Küchen-Lexikon


Punkt 2: ihr habt in der Planung viele schmale Unterschränke; das kostet aufgrund der Seitenkonstruktion Platz und auch Geld. Versuche möglichst wenige und dafür breitere US einzuplanen.

Punkt 3: ihr könnt Geräte auch mixen. Ich habe von Siemens den Backofen und bin sehr zufrieden damit. Sehr glücklich bin ich mit meiner neuen Miele Dunstabzugshaube. Sie hat den Vorteil, dass sie sich auch in einen 60er OS einbauen lässt wie bei @Chrisan. Ich würde dir ein 80er Kochfeld empfehlen, da die Bedienung am autonomen Kochfeld Platz wegnimmt.

Welchen Durchmesser hat euer Abluftrohr?

Punkt 2: ihr habt in der Planung viele schmale Unterschränke; das kostet aufgrund der Seitenkonstruktion Platz und auch Geld. Versuche möglichst wenige und dafür breitere US einzuplanen.

Punkt 3: ihr könnt Geräte auch mixen. Ich habe von Siemens den Backofen und bin sehr zufrieden damit. Sehr glücklich bin ich mit meiner neuen Miele Dunstabzugshaube. Sie hat den Vorteil, dass sie sich auch in einen 60er OS einbauen lässt wie bei @Chrisan. Ich würde dir ein 80er Kochfeld empfehlen, da die Bedienung am autonomen Kochfeld Platz wegnimmt.

Welchen Durchmesser hat euer Abluftrohr?
Lieben Dank für die Links zur Arbeitshöhe! Der Verkäufer will uns 95cm aufschwatzen, das ist für mich zu hoch, für meinen Mann wäre es ok. Er kocht meistens, doch ich schneide oft die Zutaten beim Kochen und bin die Bäckerin.
Super, danke für den Geräte-Tipp, den heb ich mir auf, soweit sind wir noch nicht!

Zu Punkt 2: Das war nur ein Versuch mit dem Programm. Die aktuelle Planung wäre: links zwei breitere US, unter dem Fenster drei 60er Türen: Töpfe-Auszug, Spülen-US, Spülmasch.

Der Schrank für die Kochplatte ist ein 80er, mehr geht nicht, ich schätze, dass da kein 80er Kochfeld passt.
Der Durchmesser des Abluftrohrs steht mit 10cm im ursprünglichen Plan. Ich habe gelesen, dass die heutigen Rohre einen von 15cm haben. Das müsste nachgebohrt werden, unser Nachbar hat das nötige Gerät, für diese Grobarbeiten am Haus bin ich zuständig ;-)
 
Bitte gönne uns einen Etagengrundriss & Kellergrundriss und Fotos der aktuellen Küche.

Da die Küche unterkellert ist, wäre ein verlegen der Sanitäranschlüsse wahrscheinlich einfach an der Kellerdecke möglich.

Bei einer so alten Küche solltet ihr die gesamte Elektro neu machen; GSP, Kochfeld, BO alles einzel abgesichert. Küchengeräte & Steckdosen ein Kreis und Licht ein Kreis.

Den Heizkörper kann man evt. auch versetzen / tauschen, so dass man diese Wand noch etwas nutzen könnte.
Etagengrundriss s.o., Kellergrundriss hab ich nicht, aber oben beschrieben im Post mit den Fotos der aktuellen Küche.
Die Situation der Verkabelung checkt unser Elektriker-Freund, bevor der Raum verputzt wird. Derzeit ist Rauputz über den alten Fliesen, der ist öselig und soll glattgeschmiert werden. Strom ist kein Problem. Hier wurden in den 1970er Jahren bereits durchgängig Kabelkanäle verlegt, so dass ggf. nur neue Kabel durchgezogen werden müssen. Es gibt verschiedene Sicherungen für die Küche.
Den Heizkörper können wir nicht versetzen, es ist das einzige Stückchen Wand, das nicht als Stellwand genutzt werden kann.
 
Danke für die Bilder so kann man manches einfach besser verstehen.
Im Moment habt ihr gar keinen Geschirrspüler?
Statt weiterhin auf Gas zu kochen wollt ihr Induktion ? Wie verhält sich das dann mit dem Gasanschluss- wird der abgeklemmt, verbraucht der Platz?
Abwasser ist ja schon am Standort der alten Waschmaschine- wie ist das Wasser dahingekommen?
Nein, wir haben keinen Spüler, die Zeichen stehen aber auf Veränderung ;-)
Wir wollen Induktion, weil wir vor zwei Jahren Sonnenzellen aufs Dach bekommen haben. Der Gasanschluss wird abgeklemmt, ob das dann Platz wegnimmt, weiß ich nicht. Guter Hinweis! Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie es hinter den Schränken aussieht :so-what:
Witzigerweise, ist das Abwasser im Eckschrank, während die Maschine links neben dem Herd stand, sprich, eine Verlängerung hat das Abwasser hinter dem Backhofen hergeleitet. Der Wasserzulauf ging auch über einen Verlängerungsschlauch vom Spülbecken aus.
Das ist alles was dilletantisch, aber hier ist man mit solchen Sachen nicht so streng, war schon erstaunt, dass die Küche so strack eingebaut war.
 
Was wäre deine Wunschbreite bezüglich Arbeitsfläche, speziell wenn du gerne backst? Bei 60-60-60 spülenseitig bleiben nur 60 cm Arbeitsfläche über. In der Regel passt ein 80er Kochfeld in einen 80er US. Du könntest beispielsweise auch einen 100er US mit 80 Kochfeld und einen 40er US nehmen.
Leider fehlt jetzt der Grundriss mit den Maßen. Die Grundform mit L und Hochschränken finde ich auch sinnvoll.

Und ja, das Abluftrohr auf 15 cm Durchmesser bohren, das brauchst du für die neuen Hauben.
 
@MoBe es reicht wenn du antworten möchtest einfach mit dem Namen des Users + @ zu antworten, dann bleibt der Text leserlich. Leider fehlt jetzt der Küchen Plan - dann könnte man ausprobieren welche Varianten möglich sind geht allerdings nur mit genauen Maßen.
Häcker concept 130 hat 2 verschiedene Höhenmasse - die Auswahl der korpushöhe wäre hier mit der 78 sinnvoll. Auf dem Bild sieht man die unterschiedlichen schrankhöhen.
 

Anhänge

  • IMG_3315.jpg
    IMG_3315.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 22
@Melanie 75: Ja, die geringe Arbeitsfläche ist derzeit das Problem. Auch sind wir nur zu zweit, es knubbelt sich, wenn einer am Herd steht zu kochen und der andere am Schnippeln ist. Wie viel Arbeitsfläche ich gut fände, weiß ich gar nicht, hatte nie eine größere Küche, musste immer irgendwie improvisieren... 1-1,20m wäre schon was, aber dann müsste die Spüle in die Ecke, direkt vor die Tür zur Garage :think:
Dafür habe ich einen Ausziehtisch bedacht, ich lade gleich den Entwurf hoch
 
@Jette: stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht, war so aufgeregt, alles für die Posts vorzubereiten, auf alles zu antworten. Achte nun drauf!
Hier ist nochmal der Küchenplan und der erste Entwurf. Bitte nicht auf die cm achten, das ist per Hand, nicht maßstabsgerecht. Mir gehts nur um die Einteilung
 

Anhänge

  • Küchenaufmaß2.jpg
    Küchenaufmaß2.jpg
    79,6 KB · Aufrufe: 47
  • Entwurf-Hochschrank.jpg
    Entwurf-Hochschrank.jpg
    296,4 KB · Aufrufe: 43
  • Entwurf-Zeile.jpg
    Entwurf-Zeile.jpg
    325,7 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:
@Jette: Lieben Dank für die Übersicht der Korpushöhe, dann fällt meine erste Frage s. Entwurf Zeile links schon weg :-)
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben