Küchenplanung Inspiration und Optimierung unserer Küchenplanung

Dominika

Mitglied

Beiträge
6
Inspiration und Optimierung unserer Küchenplanung

Guten Abend

nach wochenlanger Planung unseres Umbaus haben wir unserer Meinung nun den besten Konsens für den Grundriss gefunden. Nun geht es an die Detaillierung und Ausarbeitung der Küche.
Hier seht ihr den Grundriss der derzeitigen Situation.
bestand.jpg

Vorgesehen haben wir eine L-Form mit Halbinsel wobei die Küche an der Süd-Ost Ecke des Hauses liegt. Hierfür würden wir ein Fenster zu einer Terrassentüre umbauen und eine Wand für einen offene Wohnsituation öffnen. Bezüglich der genauen Einteilung der Küchenelemente/Elementgrössen sind wir noch frei und freuen uns hier über eure Anregungen. Die Spüle sollte jedoch vor dem Fenster liegen und der Herd auf der Insel.
neu.jpg

Vom Küchen-Stil gefällt uns der moderne Landhaus als auch klassisch modern ganz gut. Griffe wären bevorzugt aber nicht zwingend. Auch bezüglich der Elektrogeräte sind wir offen, beim Herd sollte es ein Induktionsgerät mit Abzug nach unten (wie Bora ) sein.

Wir haben zwar schon früher von dem Küchenforum gewusst, uns aber erst jetzt ausführlich damit beschäftigt. Es ist sehr interessant zu sehen, was von einer ursprünglichen Idee über die tollen Vorschläge, Diskussionen und Mitarbeit der Mitglieder entstehen kann. Als wirklich tolles Beispiel hierfür und passend zu unsere Küchenform finden wir die Küche von doppelkeks. Echt toll was hier entstanden ist.
Dort gibt es z.b. unterschiedlich hohe Arbeitsflächen, hat jemand Erfahrungen hierzu?

Wie geschrieben sind wir bezüglich der Einteilung der Elemente noch frei. Im Planungsforum haben wir uns die Diskussion zur Nutzung der Ecke angeschaut und tendieren zu einer toten Ecke. Der Kühlschrank sollte gleich vorne stehen, danach Hängeschränke oder evtl auch raumhohe Elemente wobei zusätzlicher Stauraum nicht zwingend notwendig ist. Der Geschirrspüler sinnvollerweise neben der Spüle.
Schön wäre eine zweite kleine Spüle auf der Insel, doch sehen wir dies aufgrund der dort gewünschten Arbeitsfläche als schwer umzusetzen.

Im Küchenplaner haben wir die Küche mal zusammengestellt,
wobei die Elemente zu den im Grundriss angeschriebenen Elementbreiten etwas abweichen. Die Insel soll sich durch eine dunklere Farbe absetzten, würdet ihr auf der Stirnseite die Arbeitsplatte nach unten verlängern oder eine farbige Blende vorsehen?

Wir freuen uns auf eure Anmerkungen und Vorschläge
Grüsse Dominika

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 187, 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90+

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen

Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: N. a.
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, am Wochenende gerne zu zweit, Gäste willkommen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Stauraum
Preisvorstellung (Budget): 15.000


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    57,8 KB · Aufrufe: 132
  • Gesamt.JPG
    Gesamt.JPG
    131,9 KB · Aufrufe: 120
  • insel.JPG
    insel.JPG
    155 KB · Aufrufe: 112
  • links.JPG
    links.JPG
    153,5 KB · Aufrufe: 99
  • vorn.JPG
    vorn.JPG
    148,3 KB · Aufrufe: 114
  • PLAN11.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 28
  • PLAN11.POS
    5,5 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

bitte richte doch ALLE Grundriss gleich aus.

du schreibst Wunsch AP Höhe 90+, die BRH des Fensters soll 90cm sein. Wenn das Fenster so bleibt, kannst du mal vom Boden messen bis UK Fensterflügel?

Das L und Insel funktioniert recht gut. Persönlich wollte ich einen HS Block an der Flurwand.

Verschieden hohe APs wurden schon mehrfach realisiert. Meist wird dann eine Seite ein Raster höher gestellt oder im Fall einer Insel, kann man auch den Sockel niedriger planen. Wenn die große Person aber nicht sehr aktiv ist, so würde ich es gleich hoch planen. Es gibt dickere Schneidbretter.

MUPL möchtest du nicht?

Shaker style Fronten sind meist etwas teurer weil es lackierte Fronten sind.

Oberschränke mit Glastüren eher sparsam verwenden, man sieht alles durch, meist sieht das, was dahintersteht, nicht nach Designerdeko aus.

Wo ist der Spüler in deiner Planung?

Ausführung Kühlgerät: N. a.

Geplante Heißgeräte: N. a.
beides wird es nicht geben?
 

Dominika

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo Evelin

danke mal für deine Rückmeldung.
Hier der Grundriss etwas grösser und Ausgerichtet auf die Planung.
Küche.JPG

Die Fenster werden erneuert weshalb wir bezüglich der AP Höhe etwas flexibel sind - 92cm sein könnte. Ein dickes Schneidebrette ist aber ein guter Vorschlag.
Ich habe die Situation nochmal in der Planung angepasst (mit GS) und die von dir vorgeschlagenen HS anstelle der OS eingefügt. Findest du das nicht zu wuchtig bzw. beengt mit so vielen HS?
12gesamt.JPG

Der MUPL soll links neben dem Herd platziert sein. Bezüglich der Fronten sind wir auch noch frei, wenn`s auch günstiger gut aussieht gerne. Der Kühlschrank kommt links vorne, offen ist ob er integriert oder frei stehen soll.
 

Anhänge

  • PLAN12.POS
    6,7 KB · Aufrufe: 27
  • PLAN12.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 26

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
hm, beschreibe doch mal wie ihr in der Küche arbeiten werdet, ich meine den Ablauf, Gemüse, Fleisch aus dem KS nehmen und wie geht es dann weiter?

Warum ist der GSP mitten in der Zeile?
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
348
Ich glaube mit hs Block an der flurwand ging einher, dass die fensterzeile komplett nur mit US ist. Da wirkt es ruhiger, als in zwei Ecken HS zu haben
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.120
Die Frage ist: Wozu dienen die 3 HS planlinks? Und warum sind diese im Grundrissbild nicht da, sondern nur der KS?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
du hast die Insel 240cm lang gemacht, 5cm Deckseite+ Blende kommen dazu. Die HS sind ca 60cm tief, der Durchgang am KS ist dann ca 95cm, vielleicht zu knapp für 4 Personen.

Ich würde überlegen, ob es nicht besser ist, wenn die Küchentür geschlossen wird, man die komplette Flurwand zustellt und davor einen Flugzeugträger .
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.342
Wohnort
Oberfranken
Evelins Idee finde ich gut, die Küchentür kann weg. Die Insel wird aber auch nicht wesentlich länger dadurch. 2,70m höchstens 3 m. Dann wird es eng mit dem Esstisch.
k1.jpgk2.jpgk3.jpg



Als Variante könnte man noch die Tür nur halb zumachen und oben ein altes Scheunenfenster einbauen. Das würde zum Landhauscharakter passen und dem Flur etwas mehr Tageslicht geben.
k4.jpg
 

charli

Mitglied

Beiträge
406
Ich glaube, mehr Stauraum hat man beim ersten Vorschlag.
HS ausschließlich an der Flurwand und nicht zusätzlich neben dem Fenster. So bis hart an die Fensterlaibung rangestellt sieht das nicht gut aus und nimmt Licht.

Ich würde in diesem Fall die Küchentür vermissen, das wäre mir umständlich, mit den Einkäufen immer von der Eingangstür U-förmig erst zum Wohnzimmer und dann 180° umdrehen und wieder zurück in die Küche laufen zu müssen.

Wenn die Tür doch zu gemacht werden soll, dann würde ich einen echten Flugzeugträger mit Spüle und KF auf der Insel und an der Flurwand HS mit einer Nische für KVA u.ä. stellen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.342
Wohnort
Oberfranken
..von der Eingangstür U-förmig erst zum Wohnzimmer und dann 180° umdrehen ...
Das hört sich furchtbar an, aber so ist es ja nicht. Die nächste Tür ist nur einen knappen Meter weiter. Und 180° war vorher auch. Ansonsten hast du Recht, mehr Stauraum ist in der ersten Planung, aber mich stört der hohe Schrank links direkt neben der Tür. Der macht den Raum eng. Ich würde die linke Seite komplett flach machen. Kühlschrank muss rechts neben den Backofen oder? Das passt auch besser zum Arbeitsablauf

Die L-Form passt irgendwie besser zum Landhausstil und Stauraumprobleme hat bei dieser Küche sowieso niemand mehr.
k4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
15.120
Das Thema “Einkäufe“ ist so eine Sache, die offensichtlich hier in DE immer weiter reflexartig ausgepackt wird. In Wirklichkeit rennt keiner einfach so durch mit dem gesamten Einkauf vom Auto bis in die Küche, sondern legt die Tüten ab, macht die Tür auf, Jacke und Schuhe ab, Hände Waschen, Drogerieartikel evtl. in den HWR verstauen und erst dann die Lebensmittel in die Küche bringen und einräumen. Und da die Wenigsten in Versailles wohnen, wird dieser Weg auch zu bewältigen sein.
 

charli

Mitglied

Beiträge
406
Ja, das ist natürlich nur ein Beispiel und wird hier immer gerne angeführt. Jeder handhabt das natürlich anders.

Mir fehlte die Tür aber auch für die Stimmung im Flur, wenn ich mir vorstelle, ich komme die Treppe herunter und stehe vor einer Wand, oder ich komme zur Haustür rein und da ist links erstmal bis zum Ende des Flurs nur Wand. Ich empfinde das als sehr verschlossen und nicht sehr einladend, obwohl der Flur wirklich breit und großzügig ist. Aber das kann man sicher unterchiedlich gewichten.
 

Dominika

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo zusammen
vielen Dank für die tollen Anregungen und Vorschläge.
Wir selber hatten ja schon viele Ideen mit unterschiedlichen Küchenformen, aber die Optionen mit geschlossener Türe war noch nicht dabei. Dadurch ergeben sich natürlich neue Varianten.
Dennoch sehen wir die "Türe" (ist als raumhoher Durchgang geplant) als gesetzt, da eben so wie auch charli schreibt, zum einen der Flur harmonischer und nicht so lang gezogen wirkt, zum anderen die Situation mit dem Treppenaufgang und den Laufwegen doch deutlich verbessert. Auch steht noch die Option im Raum das Zentrum mit einen Kamin und Sitzbank später auszubauen. Grundsätzlich hatte ich aber den Eindruck, ihr seht auch das L mit Halbinsel als richtige Grundform der Küche an.

Nun wäre die Frage wo HS und wo Oberschränke, bzw. wo die Elektrogeräte stehen. Auch scheint der Durchgang mit den ca. 95cm wohl etwas knapp, würdet ihr die Insel dann einfach um 10cm kürzen?
Sind die angedachten halbtiefen US mit 35cm eigentlich ein Standartmass oder gibt es je nach Hersteller da verschiedene tiefen?

Den KS ganz vorne hatten wir zum einen aufgrund der Arbeitsabläufe - Dreieck zwischen Spüle, KS und Arbeitsfläche (linker Teil der Insel) geplant, aber auch falls man sich mal nur was kühles zum trinken holen will nicht bis in die hintere Küchenecke muss. Dadurch ergab sich eben unsere erste Variante.

Um den HS am Fenster nicht so gedrückt an die Leibung zu setzten (charli hat da vollkommen recht) könnten wir entweder das Fenster etwas kleiner machen oder den rechten HS im Eck auf 50cm reduzieren.

@US68_KFB, mit welchem Programm bzw. Version hast du deine Küchenvarianten erstellt? Die Visualisierung sieht deutlich besser wie im 15er Alnoplaner aus.

Seht ihr die Möglichkeit der zusätzlichen Spüle auf der Insel oder wäre diese aufgrund der Arbeitsabläufe übertrieben?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.120
Zur Tür/Flur harmonischer/nicht langgezogen bietet sich eine schöne Wandfarbe oder Tapete, Bilder, vielleicht dort, wo die Tür geplant ist, ein großer Spiegel, damit man sich vorm Ausgehen checken kann. Die Küche würde ich nicht diesem kleinen Aspekt unterordnen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.342
Wohnort
Oberfranken
Für die Unterschränke hinten an der Insel gib es kein herstellerübergreifendes verbindliches Maß. Bei den meißten Schichtstoffplatten ist maximal 1,20 m tiefe möglich. Du hast da zwischen den beiden Fenstern 1,35 m Platz. Kannst du also maximal ausnutzen.

Über den Daumen kann man bei Schränken in der Regel von Korpusmaßen von 56,46 und 35 cm ausgehen. Das macht aber jeder Hersteller etwas unterschiedlich. Zwischenmaße sind gegen Mehrpreis auch immer möglich.

Die Planungssoftware heisst Carat und gibt es nur in Küchenstudios, da kommt man als Privatmann nicht ran.
 

charli

Mitglied

Beiträge
406
Die rückseitigen Schränke für die Insel kannst du z.B. in dem Maß nehmen, das der entsprechende Hersteller für Oberschränke hat, ist also dann im Standard. Und da ihr flexibel seid mit der Tiefe der Insel, passt das auf jeden Fall. Inseltiefe und -länge sollte auch aufeinander abgestimmt sein, damit es harmonisch aussieht.

Ich finde ja auch, dass 95 oder 100cm Durchgang bequem reicht, wenn man mal bedenkt, dass eine normale Tür etwa 85cm hat und du ja auf der einen Seite nur die halbe Höhe hast.

Hier wird allgemein dazu geraten , wenn KF und Spüle auf die Insel sollen, dass diese mindesten 300cm lang ist.
Aber ob Spüle oder KF auf die Insel kommen, würde ich gut überlegen. Es gibt Argumente für beides und da solltet ihr eure Arbeitsabläufe hinterfragen und euch selbst beobachten.

Was spricht denn für dich dagegen, die HS auf der Flurseite zusammenzufassen und an der Außenwand nur eine US-Zeile ggf mit OS neben dem Fenster zu machen?
 

Dominika

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für eure weiteren Rückmeldungen, Anregungen und Gedanken zu unserer Planung. Wir haben nochmal etwas im KPL mit den HS und OS gespielt und die beiden Varianten verglichen. Einmal wie unsere erste Variante mit abgestimmten Fronten von links nach rechts mit folgendem Aufbau
50HS, 60HS mit BO, 60GS, 60SP, 60US, 40US, totes Eck, 60US, 60US, 60KS, links zwei 60OS und ein offenes Regal im Eck
13gesamt.JPG


zweite Variante wie vorgeschlagen, HS nur links an der Flurwand
50US, 60US, 60GS, 60SP, 60US, 40US, totes Eck, 60HS, 60HS mit BO, 60KS, links 100OS im Ecke bleiben die Regale.
14gesamt.JPG


Zudem hatten wir auch noch eine ganz neue Variante mal überlegt, nur eine Zeile mit etwas grösserer Halbinsel, so würde die kleine SP noch passen. Würde zwar etwas Stauraum einbüssen aber wäre immer noch ausreichend. Was meint ihr hierzu, ist für diese Variante das Fenster zu gross bzw. die Länge der Insel für den Raum ungeeignet?
15gesamt.JPG


Wir wollen nächste Woche mal noch in ein KS gehen um uns weitere Inspiration zu holen und auch Detaillösungen sowie Designs anzuschauen. Mal sehen was da noch kommt.
Derzeit ist immer noch Variante 1 unser Favorit da das Gesamtbild unserer Meinung am besten zur Raumgrösse passt. Auch die beschriebenen Arbeitsabläufe passen hier für uns. Sollten wir uns schon Gedanken zur Einteilung der ganzen Elemente machen, also was später wo eingeräumt wird?
 

Anhänge

  • 13links.JPG
    13links.JPG
    134 KB · Aufrufe: 53
  • 14links.JPG
    14links.JPG
    147,7 KB · Aufrufe: 56
  • 14grundriss.JPG
    14grundriss.JPG
    47,9 KB · Aufrufe: 53
  • 15grundriss.JPG
    15grundriss.JPG
    48,2 KB · Aufrufe: 51

Phlox

Mitglied

Beiträge
348
Ich muss ehrlich sagen, dass ich die dritte Planung nicht verstehe. Hast du nun 2 Spülen geplant? Die Insel scheint mir zu klein für spüle und kochfeld. So gar kein Platz dazwischen ist extrem ungünstig.

Bei der zweiten Variante hätte ich den Oberschrank planrechts weggelassen.

Edit: Stauraumplanung würde ich zwingend jetzt schon machen. Das macht kein kfb für dich. Da ist es wichtig, dass du dir vorher Gedanken machst
 

Dominika

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo Phlox
ja die dritte Variante hat aufgrund der längeren Halbinsel eine zweite Spüle.
Diese soll eigentlich nur ein kleines Becken haben, gibt es im Alno 15 allerdings nicht.
Am liebsten wäre mir ja auch ein zweites kleines Becken bei den anderen beiden Varianten, hierzu hatte sich jedoch bisher niemand geäussert. Aufgrund der Platzverhältnisse wird es allerdings eher nicht funktionieren.
Ja bei der zweiten Variante könnte man auch auf den Os verzichten - man müsste die Wandfläche allerdings anders nützen - durch offene Regale oder ein Bild um es wohnlich zu gestalten.
Heute haben wir weitere Gesichtspunkte der Küchenplanung im Forum durchforstet und uns nochmal allgemeine Überlegungen zum bisher geplanten Grundkonzept gemacht. Die Grundform des L mit der Halbinsel scheint insgesamt die logische Lösung und könnte wohl nur durch Grundrissanpassungen sinnvoll verändert werden.
Bezüglich der Frage von Koch- oder Spülinsel sehen wir uns mit den Argumenten eher bei der Kochinsel - die Spüle ist eher unaufgeräumt bzw. in diesem Zusammenhang haben wir auch ein zweites Becken in der Spüle als Pflicht angesehen. Der MUPL bleibt weiter neben dem Herd. Hier ergibt sich noch die Frage der Herd-Position innerhalb der Insel, ein 60er US von der Wand entfernt oder lieber mehr Arbeitsfläche im vorderen Bereich (nur 40er US zwischen Herd und Wand)?
Weiter sind wir noch auf den Ratgeber "So plant man Küchen" gestossen und werden hier sicher noch einige gute und nützliche Aspekte für unsere weitere Planung entnehmen können.
So wäre z.B. denkbar, bei der zweiten Variante ohne OS die beiden rechten US an der Wand etwas zu erhöhen - erhöhte Abstellfläche und hochliegender GS könnten so umgesetzt werden.
Mit dieser und der ersten Variante im Hinterkopf lassen wir uns nun mal Vorschläge und Konzepte bei einem Küchenstudio erarbeiten. Wir werden euch weiter informieren.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben