Küchenplanung Flugzeugträger in Planung

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Zusammen, wir stecken mitten in der Planung unserer neuen Küche. Diese soll in unsere Eigentumswohnung eingebaut werden. Die Wohnung wird erst noch gebaut, wir sind daher auch noch recht flexibel. Allerdings werden wir eine Säule in der Küche haben. Aus dieser wird auch die Wasserinstallation kommen.

Nun gibt es bereits tolle Planungen, die ich hier gerne einstellen möchte. Was haltet ihr davon, gibt es eurerseits noch Hinweise, Ideen, Anmerkungen? Besonders wichtig ist mir jede Menge Stauraum. Weiterhin überlegen wir immer noch ob wir eine Keramik APL oder doch Schichtstoff nehmen sollen. Ich bin immer wieder verunsichert was evtl. Bruchkanten angeht...obwohl mir alle anderen Eigenschaften sowie Optik und Haptik der Keramikplatte enorm gefallen. Aber bei so viel Geld ist die Angst vor Schäden schon groß...Derzeit ist unser Favorit Leicht Küchen.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:
Kaffee trinken, kleines Frühstück, lockeres Zusammensitzen unter der Woche

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Thermomix, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine oder zu zweit, selten für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: LEICHT
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 25.000 - 30.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
247
Ist doch eine tolle Planung, das einzige, was mir so auffällt, sind die bodentiefen Fronten
an der Inselrückseite. Schick, ganz klar, aber da kann dann auch echt keiner stehen. Andersrum formuliert: Jeder, der da steht kommt mit der Schuhspitze an die Front. Bei einer Party würde ich da wohl ein Absperrflatterband montieren.
 

Julkus

Premium
Beiträge
551
Mir gefällt die Planung gut. Den Grundriss kann ich leider nicht lesen. Also die Maße.

Du könntest dich mal zum Konzept des MUPL belesen und überlegen ob du sowas haben möchtest. (Einfach auf das Wort MUPL klicken)
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Ist doch eine tolle Planung, das einzige, was mir so auffällt, sind die bodentiefen Fronten
an der Inselrückseite. Schick, ganz klar, aber da kann dann auch echt keiner stehen. Andersrum formuliert: Jeder, der da steht kommt mit der Schuhspitze an die Front. Bei einer Party würde ich da wohl ein Absperrflatterband montieren.
Ich muss grad herzhaft lachen :-) Also das mit dem Absperrband ist echt geil! Nein, du hast vollkommen Recht, das ist tatsächlich ein Punkt den ich mir auch schon so überlegt habe...wahrscheinlich werden wir das nicht machen.

Nun, grundsätzlich wollte ich mal ein paar Meinungen einfangen und schauen welche spontanen Reaktionen bzw. Anmerkungen da so kommen.

Ein großes Thema war bei uns noch die Kaffeemaschine. Diese will ich nicht auf der Insel stehen haben, daher haben wir nun die Nische planen lassen. Eine klassische zweiteilige Küche wollten wir auch nicht.

Ebenso haben wir schon lange und viel über die Sitzgelegenheit diskutiert. Soll es eine geben, ja, nein...und wo soll sie sein. Die KFB waren nun alle der Meinung dass sie wie auf den Fotos geplant am sinnvollsten wäre. Bisher hatten wir immer einen Sitzplatz direkt in der Küche und würden ungern darauf verzichten...aber vielleicht gibt es hier noch weitere Ideen/Ratschläge :-)
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Mir gefällt die Planung gut. Den Grundriss kann ich leider nicht lesen. Also die Maße.

Du könntest dich mal zum Konzept des MUPL belesen und überlegen ob du sowas haben möchtest. (Einfach auf das Wort MUPL klicken)

Die HS-Front soll zwischen 3,40 m und 3,60 m und die Insel 3,60 m x 120 werden...MUPL find ich sehr interessant, wird aber mit den US wahrscheinlich nicht klappen...das kann ka nicht direkt unter die Spüle, richtig?
 

Julkus

Premium
Beiträge
551
Nein, der MUPL kann nicht direkt unter die Spüle. Der sollte neben die Spüle um den Müll direkt von der Schnippelfläche in den Müll zu schieben. Da hängen die Eimer direkt unter der Arbeitsplatte.

Gehen würde das schon, allerdings müsste dafür der Schrank neben dem Kochfeld etwas kleiner (was die Sitzplätze da noch blöder macht. Sie sind am Kochfeld eh schwierig meiner Ansicht nach) werden um den noch zwischen Spüle und Auszugsschrank einzufügen. Im Moment finde ich die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle eh noch recht klein.

Guck dir mal einige Küchen hier im Forum an. Da gibt es viele Flugzeugträger mit Hochschrankwand und Nische darin.

Ich würde die Sitzplätze hinter die Spüle machen (da dann nur mindertiefe Schränke und Arbeitsplattenüberstand) wenn du sie unbedingt haben möchtest.

Edit: Ich bin doof. Hinter der Spüle ist ja die Säule. :cool:
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Nein, der MUPL kann nicht direkt unter die Spüle. Der sollte neben die Spüle um den Müll direkt von der Schnippelfläche in den Müll zu schieben. Da hängen die Eimer direkt unter der Arbeitsplatte.

Gehen würde das schon, allerdings müsste dafür der Schrank neben dem Kochfeld etwas kleiner (was die Sitzplätze da noch blöder macht. Sie sind am Kochfeld eh schwierig meiner Ansicht nach) werden um den noch zwischen Spüle und Auszugsschrank einzufügen. Im Moment finde ich die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle eh noch recht klein.

Guck dir mal einige Küchen hier im Forum an. Da gibt es viele Flugzeugträger mit Hochschrankwand und Nische darin.

Ich würde die Sitzplätze hinter die Spüle machen (da dann nur mindertiefe Schränke und Arbeitsplattenüberstand) wenn du sie unbedingt haben möchtest.

Also die ganzen Flugzeugträger hab ich mir schon angeschaut :-) Ich finde ja große Inseln eh super. Der Platz zwischen Spüle und KF beträgt 90 cm, also eigentlich sogar etwas mehr. Eigentlich reicht mir das. Ich hab auch schon alle möglichen Aufteilungen ausprobiert, finde aber keine schönere Gesamtlösung. Ich finde es bspw nicht gut wenn die Spüle oder das KF an der Insel ganz außen ist...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.545
Schade, dass man hier im Forum zunehmend auf Begrüßung der neuen Mitglieder verzichtet, sowie die Checkliste komplett ignoriert.
Ich versuche nachzuholen.
Erstmals ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Bei Körpergröße 1,65 würde ich erstmals die Arbeitshöhe 91 überprüfen. Eine zu hohe Arbeitsplatte kann man nicht abmildern, im Gegenteil zu einer zu niedrigen.
Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Dann wäre es gut, wenn die Maßes des vorhandenen Tisch angegeben wären. Ergänze sie bitte in der Checkliste.

In der Checkliste ist ein Thermomix erwähnt: Falls Du die Dampfunktion verwendest, dann darf das Ding nicht unter Wandschänke stehen - idealerweise werden die Teile unter einem Dunstabzug betrieben.

Die dunkle Planung hat eine zu niedrige Nische, Thermomix geht nicht, und beim KVA wird man den Tank und den Bohnenbehälter nicht füllen können.
Die aufgesetzte Theke vernichtet Arbeits- bzw. Abstellfläche (z.B. für ein Büffet) und es ist unbequem.

Stauraumplanung (Link anklicken) schon gemacht?

Alles auf Optik getrimmt, sieht nett aus, würde ich persönlich so nicht kaufen. Was sind Deine konkrete Fragen an die Community?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
767
Wohnort
Frankfurt
Die Arbeitshöhe klingt für mich stimmig, bin 164cm und habe 91-92cm.
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Hallo Isabella, vielen Dank für deine Nachricht und deinen Willkommensgruß :-)
Also die Arbeitshöhe passt tatsächlich, haben wir schon berechnet und ausprobiert, ist auch meine bisherige Arbeitshöhe.

Der Thermomix wird während der Zubereitung auf der Insel stehen, da muss ich immer nah bei der Spüle sein. Die Dampffunktion benötige ich da nicht, da nutze ich den CDG.

Apropos, ich schwanke noch zwischen Combidampfgarer (hab ich bisher von Siemens Studioline) oder DG mit Mikrowelle (da hab ich bisher ein hässliches Billigteil). Wir brauchen auf jeden Fall eine MW...

Weiterhin würde mich eure Meinung zu Keramik oder Schichtstoff APL interessieren.

Die Nische wirkt auf den Bildern sicher etwas zu niedrig, ist sie aber in Wirklichkeit nicht. Unsere KM steht momentan unter einem Hängeschrank, da ist sogar weniger Platz, Wassertank etc lässt sich dennoch super herausnehmen.

Isabella, du schreibst "würde ich so nicht kaufen". Was würdest du anders machen?

Danke schon mal :-)
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
767
Wohnort
Frankfurt
Keramik oder Schichtstoff APL
Es gibt ja noch mehr Materialien als diese zwei. Ich bin Fan von Stein. Da besteht nicht die Gefahr wie bei Keramik, dass etwas abbrechen könnte (z. B. bei einer Unterbauspüle), und er ist robuster als Schichtstoff. Quarz sollte auch schon günstiger als Keramik zu haben sein.
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Stein ist sicher toll, ja. Meine Mom hat seit zwanzig Jahren ihre Granitplatte. Allerdings ist Stein ja etwas pflegebedürftiger. Ich reinige auch zu gern mit Essig oder Zitronensäure, das wird bei Stein nix. Außerdem hätte ich gerne eine unifarbene Optik...Quarz müsste ich mir noch mal zeigen lassen, meine aber dass der die gleichen Eigenschaften wie Stein hat...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.545
@Mewtu, der Wert der Arbeitshöhe ist individuell weil vom Körperbau aber auch vom Schuhwerk abhängig. Ein Sitzriese, der Barfuß kocht, wird bei gleicher Größe eine niedriegere Arbeitshöhe benötigen, als eine langbeinige Person, die womöglich auch noch Hausschuhe/Birkenstock oder anderes Schuhwerk mit ein paar cm Sohle/Absatz trägt.

@smea22, ich würde einen festen Platz für den Thermomix (wenn ich den einen hätte) einplanen, damit ich ihn nutzen kann ohne ihn zu bewegen.

Die Nische würde ich größer machen und dort das Kochfeld "verstecken", zumal der in einem Haushalt mit Thermomix und DGC wahrscheinlich gar nicht so oft zum Einsatz kommt. Eine gute, versteckte Dustabzugslösung wäre dann elegant und effektiv(er) als auf der Insel.

Eine Muldenlüftung wäre nicht meine Wahl, weil ich es genieße, meine Töpfe hin und her auf dem Kochfeld zu bewegen, ohne Unterbrechungen, außerdem habe ich ein paar größeren Pfannen (z.B. die, in der ich mittlerweile ziemlich oft one-pan-pasta zusammenrühre) die etwas mehr Platz benötigen.

Auch eine grifflose Küche würde ich nicht haben wollen, ich finde Griffmulden unbequem (subjektiv, versteht sich), p2o o.ä. auch unbequem, und für mich sind Griffe Gestaltungselemente.

Außerdem würde ich das Thema Stauraumplanung ernst nehmen und mir überlegen, ob der Platz in den hohen Auszüge gut genutzt ist, oder ob ich nicht Gefahr laufe, viel Geld für eine Küche auszugeben, in der mein Hausrat nicht oder nicht bequem Platz findet.

Zu guter letzt würde ich keine aufgesetzte Theke auf die Insel wollen, weil ich finde, dass diese die bequeme, von drei Seiten erreichbare Fläche vernichtet (wie bereits oben beschrieben, Büffet oder Sachen wie Plätzchen backen, Strudel/Pizza/Nudelteig ausrollen, Torte mit Fondant dekorieren, aber auch nur Geschenke einpacken, etwas Größeres basteln...) und außerdem sind solche schmale Theken auch noch unbequem, man muss aufpassen, wo man den Wein/Aperitivglas hinstellt, Teller und Glas hintereinander passen nicht drauf... das ist doch alles nur einen einzigen Krampf...

Diese sind natürlich meine persönlichen Gründen und Vorlieben, ich vertrete die Meinung, dass gute Planung sich dadurch auszeichnet, dass das Haus, die Wohnung, mein Leben einfacher, leichter, komfortabler macht - und den Stil, das Aussehen, kann man immer noch passend gestalten (industrial, clean, shabby, landhäusig... das macht man mit der Wahl der Farben, Oberflächen, Accessoires, aber die Funktion muss stimmen).
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
11.545
Achso, noch ws: Beschreibe bitte die Planung, wo sind Kühlschrank und GSP, warum ist eine Wandscheibe hinter des Spüle (trangendes Balken? Waseranschlüsse? Kamin?) und wie groß muss sie sein.
90 cm zwischen Spüle und Kochfeld wäre mir übrigens auch zu wenig Arbeitsfläche.
 

Jule78

Mitglied

Beiträge
127
Wohnort
OWL
Hallo!
Das wird eine schöne Küche!
Habt Ihr mal überlegt die Hochschränke als Raumtrenner Richtung WC und Abstellraum zu stellen und die Insel dann quasi zu drehen? Dann hättet Ihr Blick nach draußen beim Arbeiten. Für die Wasserleitung müsste so halt ein Unterschrank an die Insel andocken. Keine Ahnung, ob das funktioniert aber das war mein erster Gedanke beim Betrachten des Grundrisses.
 

smea22

Mitglied

Beiträge
10
Hallo!
Das wird eine schöne Küche!
Habt Ihr mal überlegt die Hochschränke als Raumtrenner Richtung WC und Abstellraum zu stellen und die Insel dann quasi zu drehen?
Hallo Jule78,

danke für deinen Kommentar :-) Auch das hatte ich schon mal überlegt, aber das funktioniert leider nicht so richtig. Außerdem würde diese Variante ganz viel Licht nehmen und einen "schmalen dunklen Schlauchgang" in Richtung Wohnzimmer schaffen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Spexs

Mitglied

Beiträge
136
Wohnort
41...
Weiterhin würde mich eure Meinung zu Keramik oder Schichtstoff APL interessieren.
LEICHT bietet mit der Kompaktschichtstoff-Arbeitsplatte ein tolles Material, was es ermöglicht die doch recht große Platte der Insel an einem Stück zu bekommen.
Der Werkstoff kann nicht aufquellen und eignet sich dadurch auch für flächenbündigen Einbau des Kochfelds und Unterbau der Spüle.

Preislich kommt Du damit günstiger weg, als mit Keramik. Schichtstoff (beschichteter Pressspankern) würde ich bei Deinem Budget ausschließen.

Wie das aussieht kannst Du Dir bei meiner fertiggestellten Küche (s. Signatur unten) ansehen. Hier haben wir auch eine Nischenlösung für KVA/ Küchenmaschine umgesetzt.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.545
@smea22, noch was: „Stein“ ist nicht alles gleich, echter Granit ist Säureunempfindlich. Wenn die Optik nicht zusagt, dann muss man was anderes nehmen. Quarzkomposit (z.B. Silestone ) solltest Du Dir auch anschauen. Bei Keramik kann man auch die passende Spüle dazu nehmen. Du musst wissen, was Dir wichtig ist, und wieviel Du bereit bist auszugeben.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben