1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tippkick, 19. Aug. 2014.

  1. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30

    Hallo, liebe Küchenplaner,
    wir befassen uns zurzeit mit der Planung unserer neuen Küche und würden uns freuen, wenn wir Unterstützung bekommen könnten. Dabei sind wir noch in den ersten grundsätzlichen Überlegungen: Ein Küchenplaner hat uns vier verschiedene Entwurfsskizzen gezeichnet und würde uns für einen Entwurf ein Angebot erstellen. Wir sind noch unschlüssig, was der beste Ansatz ist. Den Alnoplaner können wir derzeit leider nicht herunterladen und haben deswegen noch keine Visualisierung. Die Skizzen lassen sich leider nicht in einer Richtung ausrichten und speichern. Acrobat bietet aber die Möglichkeit die Ansichten über "Anzeige-Ansicht drehen" in gleicher Art und Weise auszurichten.
    Die Küche wird im derzeitigen Bad eingerichtet, das in diesen Tagen entkernt wird. Dabei wird das im Grundriss des Etagenplans gekennzeichnete Bad 1 und das Bad 2 zusammengeführt, so dass ein großer Raum entsteht. Was die Anschlüsse angeht, sind wir flexibel. Zwischen Küche und dem im Etagengrundrissplan mit "Raum 1" gekennzeichneten späteren Esszimmer wird ein Durchbruch mit einer Breite von ca. 1,57m entstehen. Der Heizkörper ist unter dem Fenster geplant (normale Heizkörperbreite), könnte aber auch versetzt werden.
    Zu den Geräten: Wir haben eine Mikrowelle mit Backofenfunktion, die wir gerne in einen Schrank einbauen würden. Die vorhandene Kaffeemaschine wollen wir ebenfalls einbauen (in Schrank mit herausfahrbarem Untersatz). Einen Dampfgarer können wir uns vorstellen, ggf. in Kombination mit einem Backofen.
    Zu den Entwürfen: Grundsätzlich legen wir Wert auf viel Stauraum und Arbeitsfläche. Beides sollte bei den Entwürfen noch optimiert werden. Wir würden gerne einen Tisch oder eine Arbeitsfläche in Tischhöhe mit 2 bis 4 Sitzplätzen integrieren. Ein Tisch wo wir uns gegenübersitzen können (Vorschlag 3 und 4), ist uns dabei lieber als eine Tresensituation (Vorschlag 1 und 2).
    Bei Vorschlag Nr. 3 erscheint uns die Durchgangsbreite von ca. 75 cm zwischen der einen Arbeitsplatte und dem Hochschrank mit Kühlschrank als zu gering. Kann ich da den Kühlschrank überhaupt bequem öffnen ? Reichen die 108 cm zwischen den beiden Küchenzeilen ? Die Arbeitsfläche (abgesehen vom Tisch) erscheint uns bei diesem Vorschlag zu wenig. Die über der Spüle mit "evtl." gekennzeichneten Oberschränke müssten sicher genommen werden. Bei diesem Vorschlag würde der Stauraum dann wie folgt aussehen: 4 HS (diese könnten bei einer Deckenhöhe von 3,3 m doch sicher 2,6 m hoch werden, was meint ihr ?), 4 US (Schubladen) mit ca. 2,5 m Breite und 3 OS mit ca. 3 m Breite. Könnte man den Stauraum noch optimieren ?
    Vorschlag 4 hat uns definitiv zu wenig Stauraum (nur 2 HS, die dabei noch Backofen und Kühlschrank integrieren, 4 US mit Schubladen mit ca. 2,4 m Breite, 3 OS mit ca. 2 m Breite), allerdings den Vorteil, dass der Tisch besser zu erreichen ist. Ggf. könnte man noch OS an der Wand bis zum Durchbruch (im Bereich des Tisches) vorsehen ?
    An Vorschlag 1 erscheinen mir die Abstandsfläche zwischen Kochzeile und (Halb)-insel zu gering, nur 81 cm. Das reicht doch kaum zum Aufziehen der Schublade neben dem Herd oder zum Öffnen des GSP ? Auf der Website von valcucine wird gesagt, dass mindestens 1 m zum Be- und Entladen des GSP zur Verfügung stehen sollte. auch der Abstand zwischen der (Halb)-insel und der Wand (ca. 90 cm) scheint mir zu gering zum bequemen Ausziehen der Schubladen. Hier stehen 4 HS und 4 US mit Schubladen (ca. 216 cm Breite) zur Verfügung. Ggf. könnte man noch 3 OS zwischen den HS vorsehen ?
    In Vorschlag 2 ist ebenfalls zu wenig Stauraum geplant (nur 2 HS, wobei die ebenfalls für Kühlen und Backen vorgesehen sind). Auch die Unterschränke mit Schubladen von ca. 4 m Breite reißen das wohl nicht raus.
    Ihr seht, der Königsweg ist noch nicht gefunden. Wie schätzt ihr die Vorschläge ein ? Habt ihr Tipps, wie man bei der Entscheidung vorgehen kann, Antworten auf meine Fragen, Optimierungsvorschläge oder gänzlich andere Entwürfe ?
    Ich hoffe, die zur Verfügung stehenden Informationen reichen für eine Einschätzung aus.
    Vielen Dank im Voraus
    tippkick

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186 und 170 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 81
    Fensterhöhe (in cm): 195
    Raumhöhe in cm: 330
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90 (noch nicht fix)
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Mikrowelle mit Backofenfunktion, die wir gerne in einen Schrank einbauen würden. Die vorhandene Kaffeemaschine wollen wir ebenfalls einbauen (in Schrank mit herausfahrbarem Untersatz). Einen Dampfgarer können wir uns vorstellen, ggf. in Kombination mit einem Backofen
    Küchenstil:
    Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: für 2 Personen mindestens, schöner wäre für 4 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: als Arbeitsfläche, für das Alltagsfrühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93 (vom Küchenplaner empfohlen)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsgerichte, ab und zu auch aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: fast immer gemeinsam, ab und zu auch mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: wir benötigen mehr Arbeitsfläche und Stauraum
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): mehr als 25.000,-
    ------------------------

    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Übersichtsskizze:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_Geschossuebersicht.jpg
    Küche vermaßt:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_KuecheGrundrissvermasst.jpg
    Entwurfsskizze 1:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_Entwurfsskizze1.jpg
    Entwurfsskizze 2:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_Entwurfsskizze2.jpg
    Entwurfsskizze 3:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_Entwurfsskizze3.jpg

    Entwurfsskizze 4:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300591 -  von Tippkick - tippkick_201408_Entwurfsskizze4.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Aug. 2014
  2. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Und hier sind die Anhänge, hoffentlich verständlich ...
     

    Anhänge:

  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle, und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.

    Schöne Threaderöffnung, auch ohne Alno.
    Alle 4 Varianten haben nette Ansätze.
    Vielleicht könntest Du die 4 Varianten EINZELN mal kommentieren und sage, was Euch gefällt und was nicht ?

    Derzeit ist noch Urlaubszeit, also nicht ungeduldig werden, wenn die finale Planung heute Abend noch nicht steht.

    Wir brauchen noch einen vermaßten Grundriss der Küche mit allen relevanten Maßen, ggf. Wasseranschlüssen und Abluftposition. (oder hab ich das übersehen?)

    Wenn es irgend geht, künftig (oder auch sofort) Bilder der PDF-Grundrisse machen und hochladen, dann hat man sofort einen Überblick und muss nicht erst die Dateien öffnen.

    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy

    P.S.: Ich habe schon gelesen, dass Du die Vorschläge im Eröffnungspost komentiert hast, aber das bekommt man so summarisch kaum auf die Reihe
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo,

    wie Samy schon andeutete, es wäre besser, wenn du pro Vorschlag ein posting mit den dazugehörigen Texterklärungen erstellst. Im Moment ist dein Eröffnungsposting etwas undurchsichtig. Vielleicht könntest du deine Vorschlagspdfs mit einem Bild ergänzen, damit man gleich einen Überblick hat.
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Tippkick, auch von mir ein herzliches Willkommen! :welcome:

    Ich hab mich mal durch deine Planungsvorschläge gearbeitet... Möchte dich aber trotzdem bitten, sie alle noch einmal einzeln, mit den Erläuterungen dazu, aufzuführen. Dann wird es übersichtlicher und ermuntert sicher auch noch andere, sich dazu zu äußern. ;-)

    Mir gefällt der 1. Planungsvorschlag am besten. Zum gemeinsamen Kochen und zum Kochen mit Gästen, ist eine Spüleninsel einfach ideal und auch sehr komunikativ. Denn die meiste Zeit des Kochens, verbringt man mit der Vorbereitung der Speisen.
    Für viel Stauraum, könnte man die U-Schränke übertief planen. Das sollte in der Halbinsel gut funktionieren und auch in der Kochzeile, kann man die Nische gut dafür nutzen.
    Übertiefe U-Schränke sind richtige Stauraumwunder!

    Hier mal zwei Beispiele dazu, aus meiner Küche...

    [​IMG] [​IMG]

    Was mir an der Planung nicht so gut gefällt, ist die wenige Arbeitsfläche um das Kochfeld. Da würde ich evtl. einen Hochschrank weg lassen.

    Einen Tisch in Tischhöhe, würde ich nicht in diesen Raum quetschen, dazu müsste man zu viele Kompromisse eingehen... Es wird ja auch im Wohnbereich, noch einen Tisch geben, an dem man mit Gästen essen kann?

    Ich werde die Planung Nr.1 gleich einmal im Alnoplaner nachbauen, vielleicht ergeben sich dabei ja auch noch andere Planungsansätze...
    Nachtrag: Was mir aber jetzt erst auffällt, der Durchgang mit 81cm, im Planungsvorschlag1, ist etwas eng... :-\

    Nachtrag2: Bei dem Wunsch nach viel Stauraum, würde ich noch einmal über grifflos nachdenken... Eine grifflose Planung, ist immer mit einem Stauraumverlust verbunden.
    Eine ruhige Optik, erhält man auch mit aufgesetzten Griffleisten, wie hier in Muckelinas Küche...
    Wobei man wie in Muckelinas Küche, in eurer Planung, auch einen Misch aus grifflos und aufgesetzen Griffleisten machen kann.

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juni 2015
  6. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Vielen Dank erstmal an alle, die sich trotz der undurchsichtigen Aufmachung trotzdem geäußert haben ! Ich versuche, eure Ratschläge entsprechend umzusetzen und habe die pdF in jpgs umgewandelt. Außerdem werde ich jedes Bild mit eigenem Kommentar versehen. Im Grundriss des Küchenraums sind nun auch die Wasseranschlüsse und der Abluftanschluss eingezeichnet (am Schornstein). Da es bisher ein Badezimmer war, sind, abgesehen von der Fensterfront, überall Wasseranschlüsse vorhanden.

    Vorausgeschickt und auch als (Teil-) antwort auf Connys Beitrag: Ich glaube, man muss sich grundsätzlich entscheiden, ob wir einen vollwertigen Tisch (sollte im Material der Arbeitsplatte der Küche entsprechen und an die Küche angebaut sein) für unsere Frühstücke zu zweit und als Arbeitsfläche im Sitzen anstreben oder darauf verzichten, um Platz für eine größere Kücheninsel zu haben. Zunächst mal streben wir einen solchen Tisch an, aber "reinquetschen" wollen wir ihn natürlich nicht. Der Raum soll insgesamt großzügig erscheinen, trotzdem aber viel Stauraum haben. Die Frage ist: lässt sich trotz dieser Bedingung ein Tisch integrieren ?

    Nun zu Vorschlag 1: Er sieht auf den ersten Blick aufgeräumt aus, hat immerhin 4 HS, Schubladen mit einer Breite von ca. 2,1 m und wegen der Insel auch ganz gut Arbeitsfläche. Allerdings erscheinen uns die Durchgangsbreite von 79 cm (im Plan steht 81, das muss aber reduziert werden) als zu gering. Da hat man doch wahrscheinlich Probleme, die Schublade der anderen Seite bequem auszuziehen ? Ebenso mit dem Be- und Entladen des GSP, der in die Insel integriert ist. Auf der website von valcucine steht, dass man mindestens 1 m zum Be- und Entladen des GSP vorhanden sein müssen. Auch die 90 cm Distanz von der Insel bis zur Wand erscheinen mir als zu wenig. Besonders, wenn man übertiefe Schubladen von 75 cm in die Insel integrieren will. Gäbe es Möglichkeiten, den Stauraum noch zu optimieren ? Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300764 -  von Tippkick - Planungsskizze 1.jpg Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300764 -  von Tippkick - Grundriss Etage.jpg Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300764 -  von Tippkick - Grundriss Küche.jpg
     
  7. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Und hier Planungsskizze 2: Auch diese Variante sieht aufgeräumt aus und im Gegensatz zu Variante 1 scheinen hier die Durchgangsbreite zwichen Küchenzeile und Insel (105 cm) und Raum zwischen Insel und hinterer Wand (ebenfalls 105 cm) breit genug. Allerdings fehlt hier der Stauraum. 2 HS sind zu wenig. Die Schubladenbreite von ca. 4 m Breite reißt das wohl nicht raus. Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300765 -  von Tippkick - Planungsskizze 2.jpg
     
  8. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Skizze 3 folgt auf dem Fuß: Hier wurde der Tisch integriert, was zunächst auch unser Wunsch ist. Allerdings scheint der Preis eine etwas unübersichtlichere Gestaltung zu sein (oder ist die Anordnung der Küchenzeile mit Spüle links und der (Halb-)insel mit Kochfeld innovativ und hebt sich von den üblichen Gestaltungen mit Küchenzeilen an der Wand verlaufend ab ? Da bin ich mir auch noch nicht so schlüssig). Neuralgischer Punkt sind die 75 cm Durchgangsbreite zwischen der Arbeitsinsel und den HS auf der anderen Raumseite. Hier ist auch noch der Kühlschrank geplant. Da reicht doch wohl der Platz nicht aus, um diesen bequem zu öffnen ? Reichen eurer Meinung die 108 cm zwischen Küchenzeile und (Halb-)insel ? Außerdem erscheint die Arbeitsfläche als nicht sehr üppig (vom Tisch abgesehen). Der Stauraum mit 4 HS und einer Schubladenbreite von ca. 2,5 m sowie den angedachten ca. 3m Oberschrankbreite auf der linken Wandseite sind schon ganz o.k. Könnte man hier den Stauraum optimieren ? Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300767 -  von Tippkick - Planungsskizze 3.jpg
     
  9. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Und hier die letzte Skizze. Um auf Connies Beitrag noch zu antworten: Ja im angrenzenden Raum (Raum 1 im Etagengrundriss) ist unser Esszimmer geplant. So im Alltag wäre eine Frühstücksmöglichkeit in Küche aber doch ganz schön...

    In Planung 4 gibt es für unseren Geschmack zu wenig Stauraum mit nur 2 HS, die auch noch mit Backofen und Kühlschrank belegt sind (außerdem 4 US mit 2,4 m Breite und3 OS mit ca. 2 m Breite. Die Situation sieht übersichtlicher, aber auch konventioneller als bei der vorigen Variante aus. Die Breite zwischen Insel und linker Wand (105 cm) sollte o.k. sein ? Die Breite aber zwischen Insel und der Küchenzeile auf der anderen Seite (GSP) erscheint mit 90 cm wieder zu knapp. Der Tisch ist besser erreichbar als bei Variante 3.

    Ich hoffe, diese Darstellung ist übersichtlicher ! Auf eure Meinungen bin ich gespannt

    Grüße Tippkick Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300769 -  von Tippkick - Planungsskizze 4.jpg
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab die erste Planungsvariante im Alnoplaner einmal visualisiert und auch gleich etwas überarbeitet. 81cm Zeilenabstand, halte ich auch für zu wenig, 90cm ist aber durchaus ein Abstand, mit dem es sich gut leben lässt. In meiner Planung sind es etwa 95cm, wobei man bei einer Schreinerküche, von den Schränken auch noch 5cm abknapsen könnte, um den Durchgang etwas breiter zu gestalten.

    Die übertiefen Auszüge aus meiner Küche, stehen voll ausgezogen, etwa 65cm in den Raum hinein und können somit problemlos auch mit einem Zeilenabstand von 95cm eingeplant werden. Meist zieht man sie eh nur soweit raus, dass man gut an das Teil herankommt, welches man herausnehmen will. Ich würde auf diese Auszüge nicht verzichten wollen, weil sie doch sehr viel Stauraum bieten.

    Nun zu meiner Planung...

    Ich habe aus dem einen 60er Vorrats-Hochschrank einen 45er, bzw. einen 40er bei einer grifflosen Planung gemacht. Bei grifflos braucht man mehr Platz, weil zwischen den einzelnen Hochschränken, auch immer eine Seitenschranklinse eingeplant werden muss...
    Das habe ich gemacht, um mehr Platz um das Kochfeld zu erhalten. Mich würde es kirre machen, wenn ich links und rechts des Kochfelds, nur 45cm zur Verfügung hätte. Auf einer Seite, sollte es schon mindestens 80cm sein, um auch mal Tellergerichte anrichten zu können und auch sonst, bracht man etwas Platz.

    Den GSP habe ich hochgestellt, unter der herausziehbaren Kaffeemaschine angedacht.
    So einen Schrank gibt es im Alnoplaner nicht, darum habe ich einen Schrank mit Mikrowelle hinter einer Lifttür, als Platzhalter dafür verwendet.

    Die Unterschränke habe ich in der Kochzeile, alle übertief eingeplant. Als Dunsabzug habe ich eine Novy |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| angedacht.

    Nun zur Halbinsel...

    Die habe ich etwas breiter geplant, dafür nicht ganz so tief. Plan rechts habe ich einen 85er und einen 60er Unterschrank in übertiefe eingeplant. Das geht natürlich nur bei einer Schreinerküche, ansonsten müsste aus dem 85er ein 80er werden.
    Den 60er U-Schrank habe ich im Raster 3-3 geplant und den oberen Auszug geteilt, so dass du dort 2 30er Auszüge erhältst. Der eine 30er ist für MUPL angedacht, der andere für Flaschen oder andere hohe Dinge.
    Auf die Schrankseite sollte dann eine Wange in Frontoptik verbaut werden.
    Die Spüle habe ich ohne Abtropffläche geplant, dafür sollte das Becken dann so groß wie möglich gewählt werden.

    Die Lücke hinter dem Spülenschrank, habe ich mit einem mindertiefen U-Schrank mit Drehtüren geschlossen. Dieser ist nur zugänglich, wenn man unter die überstehende APL im Sitzbereich kriecht. Angedacht ist dieser Schrank für Dinge, die man nur sehr selten braucht. Beispielsweise die Keksdosen für die Weihnachtsbäckerei oder der Fondeduetopf, ectr.

    Die Linien müssen natürlich noch angepasst werden, das geht im Alnoplaner nur mit viel Bastelarbeit...

    Die Planung mit aufgesetzten Griffleisten, stelle ich später ein, ich muss jetzt erst mal kochen... ;-)
     

    Anhänge:

  11. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Herzlichen Dank, Conny, das muss ich mir erst mal in Ruhe anschauen... Es gelingt mir allerdings nicht, die ersten beiden Dateien zu öffnen..

    Grüße Tippkick
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Die ersten beiden Dateien sind die Alnodateien, die kannst du nur über den Alnoplaner öffen. Dazu musst du dir den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und beide Dateien herunter laden.
    Dateien mit der rechten Maustaste anklicken - Ziel speichern unter... - Alnoplaner starten - Planung öffnen - Datei auswählen und los gehts...
     
  13. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    So, hier nun die Planung mit aufgesetzten Griffleisten. Leider gibt es die im Alnoplaner nicht, so dass man sie sich mit ein bisschen Fantasie, hinzu denken muss. :-\ :cool:
     

    Anhänge:

  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    ich habe mal geschoben.

    Die beiden HS planoben neben dem Fenster sind für Kühli, daneben versteckt Kaffeemaschine, Vorräte. Auf der toten Ecke links neben den HS ein Rolloaufsatz, dahinter kann man Ölflaschen und die Dinge, die man zum Kochen braucht, verschwinden lassen.

    Das Kochfeld sitzt auf einem 100er US 1.5-1.5-3, Blende

    Der Abstand zwischen Kochinsel und Spü lenzeile beträgt 100cm.
    Der Ansatztisch ist 80 x 85cm und der Abstand zu den HS planlinks beträgt 90cm.

    Wand planlinks von oben
    Blende
    30er HS Vorräte
    2x60er HS für heissgeräte
    Blende

    Wasserseite planunten vom Fenster beginnend
    Blende
    60er GSP
    60er US 3-3 für Spüle
    40er US 3-3 für MUPL
    90er US, 1.5-1.5-3, eventuell 100er US
    Blende

    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300785 -  von Evelin - Tippkick12.JPG Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300785 -  von Evelin - Tippkick22.JPG Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300785 -  von Evelin - Tippkick32.JPG Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300785 -  von Evelin - Tippkick42.JPG Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 300785 -  von Evelin - Tippkick52.JPG
     

    Anhänge:

  15. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Vielen Dank erstmal an alle, die sich gemeldet haben. Wir sind jetzt erstmal im Urlaub und haben nur eingeschränkten Zugang zum Netz. Wir melden uns wieder !

    LG Tippkick
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Na, dann erstmal schönen Urlaub ;-)

    -------------
    Ich finde, dass Evelins Planung besonders zeigt, woran "Stauraum, viel APL, Sitzplätze" ein wenig scheitern. An der Fläche zwischen den beiden Zugängen:
    [​IMG]

    Das sind gut 2 qm Raum, die da als reine Verkehrsfläche ohne Nebennutzen verloren gehen.

    Daher habe ich jetzt mal den Zugang vom Flur geschlossen ... das ergibt dann im Flur z. B. noch die Möglichkeit für einen Schrank für Wischer/Staubsauger etc. Außerdem habe ich den Durchgang zu Raum 1, dem Esszimmer auf 90 cm verschmälert. Meiner Meinung nach kann man dann auch auf eine Schiebetür verzichten. Dies ergibt dann planunten eine schöne Hochschrankwand, planlinks die Kochzeile und mitten im Raum die Spülen/Arbeits/Sitzinsel.

    Hochschrankzeile:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 301018 -  von KerstinB - Tippkick_20140824_kb1-alt_Ansicht2.jpg
    • Kühl/TK-Schrank
    • 80er Auszugsunterschrank, insbesondere Geschirr, Besteck, auch Alltagsgläser und Tassen, die man oft bequem in der Schublade unterbringen kann. Höhe 8rasterig .. Oberkante APL damit ca. 115/116 cm. Platz vielleicht für die Kaffeemaschine
    • hochgebaute GSP, drüber ein evtl. noch anzuschaffender DGC
    • hochgebaute vorhandene Backofen-Mikrowellenkombi (ich gehe von einem Gerät mit 45er Bauhöhe aus), darunter ein Drehtürfach mit Innenauszügen, wovon der untere tiefengekürzt ist, weil dort der Wasseranschluß für die GSP sitzen muss.
    • 40er Vorratshochschrank mit Innenauszügen
    • Oben komplett eine 52 cm hohe Schrankreihe zum Verstauen selten benötigter Sachen. Evtl. auch für die ganze Wohnung ... Weihnachtsdeko etc.

    Kochfeldzeile:

    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 301018 -  von KerstinB - Tippkick_20140824_kb1-alt_Ansicht3.jpg
    • 30er Schrank mit Innenauszügen, auch für Öle/Gewürze etc.
    • 3x90er Auszugsunterschränke, vorzugsweise in der Rasterung 1-1-2-2 z. B. mit aufgesetzten Griffen. Auf dem mittleren das Kochfeld. Jede Menge Stauraum für Töpfe, Pfannen, Kochbesteck, Auflaufformen, Tupperware, Vorbereitungsschüsseln, Elektrokleingeräte, Backformen usw.
    • 20er push to open - Element. Nutzt die Nische wg. der Heizung. Dort könnte ein Handtuchhalter untergebracht sein. Außerdem könnten hier gerade nicht benötigte Backbleche oder große Schneidbretter senkrecht untergebracht werden.
    • Hängeschränke in der Höhe von ca. 180 cm .. links 120er für die guten Gläser, der mittlere 90er für eine DAH wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, der rechte 90er dann einerseits für die Durchleitung der Abluftleitung zur Fensterseite, der Rest dann als Stauraum verwendbar.
    Spülen/Arbeits/Sitzinsel:
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 301018 -  von KerstinB - Tippkick_20140824_kb1-alt_Ansicht4.jpg

    • 80er Spülenschrank mit großem 60er Becken. Im oberen gekürztem Auszug insbesondere Putzmittel, Handtuchvorrat etc. Unterer Auszug als Stauraum
    • 40er MUPL , unten z. B. Gelber Sack Müll oder Altpapier-Sammelstelle.
    • 60er Auszugsunterschrank für Küchenhelfer, Messer, im hohen Auszug evtl. Küchenmaschine
    • Die Sitzbank ist aus zwei 3-rasterigen 60 cm breiten Unterschränken, die noch weiteren zusätzlichen Stauraum bilden. Darauf dann ein ordentliches Sitz- und Lehnpolster.
    • Dazu könnte man noch einen Stuhl in die obere rechte Ecke stellen.
    Esszimmer:
    Da würde ich mir ein gemütliches Küchensofa vorstellen. Mein Bespiel hat einen 240x100 cm großen Tisch. Beispiel Küchensofa:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. Aug. 2014
  17. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Liebe Leute,

    der Urlaub ist nun schon etwas länger vorbei. Die Zwischenzeit haben wir genutzt, um die Küchenplanung voranzutreiben. Wir haben nun einen Entwurf, der so langsam auf die Ziellinie zuläuft. Aus unserer Sicht verbindet er für uns wesentliche Punkte: ausreichend Arbeitsfläche, (hoffentlich) ausreichend Stauraum und einen Arbeitstisch, er uns alltags auch Frühstücken erlaubt. Vielleicht ist er nicht ganz so "innovativ" wie die zunächst eingestellten Grundrisse, aber er erscheint uns praktikabler.

    MuPL ist zwischen Herd und Spüle berücksichtigt, GSP ist links neben Spüle untergebaut, eine hochgebaute GSP konnten wir leider nicht realisieren.
    Im Rolladenschrank sollen Kaffemaschine und Toaster etc. verschwinden, meint ihr eine Lifttür wäre vorzuziehen ? Optisch finden wir ihn nicht so toll. Wir haben uns für einen 60iger Dampfbackofen als alleiniges Gerät entschieden.

    Wir würden uns über Meinungen, Anmerkungen und ggf. Änderungsvorschläge freuen !
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Da ist es wieder, das 2 Türenproblem ;-)

    Den Unterschrank mit Rolladenschrank finde ich unpraktisch, auch mit dem Stuhl davor. Alles Geschehen findet möglichst weit vom Fenster entfernt statt.

    Einen Änderungsvorschlag findest du direkt vor deinem letzten Eintrag ... ist halt schon vom 24.08. ;-)
     
  19. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Leider sind die Türen gegeben, da können wir nichts mehr dran ändern. Auf den Rolladenschrank verzichten wir in einer aktualisierten Planung.
    Ich habe nun noch eine konkrete Frage zur Breite der APL im Bereich des Herds: Zwei KFB haben da unterschiedliche Meinungen und wir wissen nicht so recht, wem wir folgen sollen:
    KFB 1 hat auf unseren Wunsch eine übertiefe APL von 74 cm geplant (14 cm Nischentiefe aufgrund des Kamins links). Ebenso übertiefe US und (HS soll es nach Aussage des KFB in Übertiefe nicht geben). Der zusätzliche Stauraum scheint ausreichend Grund für diese Lösung zu sein.
    KFB 2 hat davon dringend abgeraten, weil zum einen die 74 cm breite Blende der HS viel zu mächtig aussehen soll, zum anderen es Probleme mit dem Abzug der Wandhaube gäbe, denn wir könnten das Kochfeld nicht um volle 14 cm zurückschieben (wie es sein müsste, wenn die Haube wie üblich direkt über dem Kochfeld wäre), weil wir sonst nicht mehr gut an die hinteren Töpfe kämen. Schieben wir es also bspw. nur 5 cm zurück kann die Haube die ersten 9 cm nicht mehr überdecken und wir haben evtl. die Gerüche im Zimmer, so die Argumentation.
    Was meint ihr ? Könnte es da ein Geruchsproblem geben und sehen die Schränke zu mächtig aus ?

    Danke schon einmal
    Viele Grüße Tippkick
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Eine DAH deckt auch normal nicht die volle Tiefe des Kochfeldes ab. Ich denke, das sollte problemlos möglich sein.

    Gerüche vom Kochen hat man immer im Zimmer, denn da, wo man das Essen aufträgt, ist ja in aller Regel keine DAH obendrüber ;-). Wichtig sind die Fett/Dunstwrasen, dass die sich nicht ablagern.

    Übertiefe Unterschränke sind schon tolle Stauraumwunder.

    Warum nicht einfach den Bereich ums Kochfeld in Übertiefe und die Hochschränke direkt planlinks an die Wand und nicht vorziehen?
    Thema: Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche - 312146 -  von KerstinB - tippkick_201411_Plan.jpg


    Ein passendes Planungsbild macht es immer wesentlich einfacher, den Ideen zu folgen ;-)

    Was mir hier wieder auffällt, den Hochschränken gönnt man den Fensterplatz ;-)
    Ich kann ganz ehrlich nicht verstehen, warum die Tür nicht einfach zugemacht wird. Selbst, wenn da jetzt schon die Zarge enthalten ist, dann setzt man da von Küchenseite halt eine dünne OSB/MDF-Platte hin, kann von Flurseite in der Türnische Regalbretter oder ähnliches machen.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meine Erste Küche(bis 2000,-): Erste Schritte, wohin? Küchenplanung im Planungs-Board 21. Sep. 2009
erste Schritte bei unserer Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2009
Unbeendet erste Schritte-Kritik und Anregungen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Juli 2008
Erste Entscheidung...... Küchenmöbel 16. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Wasserzähler verstecken Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Okt. 2016
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Höhenverstellbare Arbeitsplatte gesucht… Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen