1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Christiane79, 31. Mai 2010.

  1. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24

    Hallo, Forum!

    Wir sind kurz vor Vertragsabschluss mit einer Holzbaufirma, die uns unser EFH in Holzständerbauweise bauen soll. Uns wurde empfohlen, frühzeitig mit der Küchenplanung zu beginnen, damit Anschlüsse, Lage des Fensters usw. genau abgestimmt werden können.

    Wir haben schon ein Küchenstudio mit einer ersten Planung beauftragt und haben dafür unsere Grundvorstellungen bzgl. der Anordnung und wichtiger Ausführungsaspekte genannt. Ich würde mich gerne hier zunächst mal absichern, dass unsere grobe Vorstellung bei unserer Raumsituation auch die sinnigste ist ;-)
    Deshalb gibt es erst mal nur eine Handskizze.

    Kurz zur Küche: Offene Küche (trennendes Element zum Essbereich hin, aber nicht der Herd), Größe ca. 12qm, Ostfenster mit noch variabler BRH.

    Fragen zur ersten Planung:
    - Findet ihr die Lage von Spüle, Herd und Hochschränken sinnvoll? Gibt es Alternativen?
    - Gibt es eine Lösung für den Türbereich ohne Schiebetür? Denn momentan sehe ich da eine Kollision von Küchentür und z.B. Backofenklappe oder Lifttür vor der Microwelle...
    - Welche Möglichkeiten gibt es, das trennende Küchenelement hübsch offen, aber als kleinen Sichtschutz in die Küche zu bauen? Wir dachten z.B. an eine aufgesetzte Theke oder so?
    - Ist eine übertiefe Arbeitsfläche ins Fenster rein auch dann sinnvoll, wenn davor die Spüle liegt (Spritzer)? Der untere Teil des Fensters wäre dann natürlich feststehend.

    Herzlichen Dank und viele Grüße,
    Christiane
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hallo und Willkommen Christiane *clap*

    schön, dass ihr eure Küchenplanung hier zur Diskussion stellen wollt *2daumenhoch*.

    Bitte gönne uns doch einen Grundriss vom ganzen Stock, das ist bei so einer Frage (Abtrennung durch Theke) hilfreich. Evt. würde ja schon die "komische" Ecke erklärt ...

    Was für Prioritäten habt ihr für eure Küche? Arbeitsfläche? Stauraummaximierung? (Was für Stauräume habt ihr? Was soll alles in der Küche untergebracht werden? Keller? Speisekammer? HWR?...)
    wie intensiv wird bei euch Küche genutzt? Alleine? Gemeinsames Kochen? Viele Gäste?
    Was soll auf der APL rumstehen (Obstschale, Messerblock, Kaffeemasch.......)

    Warum soll es eine offene Küche werden?

    Welche Arbeitshöhe habt ihr vorgesehen?
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    ... und genaue Wandmaße, sofern sie schon vorliegen, wären auch hilfreich, insbesondere für die verwinkelte Wandseite ;-)
     
  4. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Danke für die schnellen Antworten!

    Ich kann (nachher) eine ungefähre Skizze ohne Bemaßungen einstellen, alles weitere würde ich gerne erst mit unserem Architekten abstimmen.

    Also, wir bauen mit Keller, wo z.B. auch eine Gefriertruhe oder ein Gefrierschrank stehen wird. Deshalb haben wir auch keine Speisekammer, im Keller wird es dann eine Art Vorratsraum für Getränke, Lagerobst, Kartoffeln usw. geben. Ansonsten sind uns viel Stauraum und viel Arbeitsfläche wichtig. Die Schränke wollen wir z.B. maximal hoch bauen.

    Wir kochen meist zu zweit und haben ab und an Gäste. In der Regel sind das aber keine riesigen Feiern oder so.

    Hm, schwierig vorauszusehen... Auf jeden Fall soll dort unsere Espressomaschine stehen, evtl. in einem Bereich Richtung Essbereich, um auch von dort aus einen Kaffee holen zu können. Ansonsten wäre mein Ziel, dass möglichst wenig auf der AF steht, aber wie ich uns kenne, sammelt sich dann doch alles mögliche an... *hust*

    Zum einen wegen der Optik, zum anderen um den Wohnbereich insgesamt großzügiger wirken zu lassen (Zeichnung später). Außerdem stelle ich es mir nett vor, wenn derjenige, der in der Küche zugange ist, nicht abgeschottet werkeln muss. Kinder könnten später besser im Blick behalten werden usw.

    Möglichst hoch, weil mein Mann 186cm groß ist. Laut Küchenstudio sollten es dann auf jeden Fall 92cm sein.

    Danke und viele Grüße,
    Christiane
     
  5. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Stand-Alone Kühlschrank gesucht

    Hi!

    Ja, genau, ich hatte damals mal eine erste Grundrissversion vorgestellt, die wir aber mittlerweile mit unserem Architekten überarbeitet haben. D.h., auch das Zimmer selbst ist jetzt etwas anders geschnitten.

    Für die Küchenplanung selbst waren wir in einem guten Küchenstudio und sind wie gesagt zufrieden. Allerdings weiß unser Berater noch nichts von unseren Plänen hinsichtlich des externen Kühlschranks. Morgen haben wir dort den nächsten Termin.

    Unten sieht man eine Skizze. So soll die Küche eingebaut werden. Man sieht, dass die Schräge mittlerweile rausgenommen wurde. Im Norden liegt die Diele, im Westen der Essbereich und L-förmig dahinter der Wohnbereich. Die Küche ist also offen und durch eine "Halbinsel" abgetrennt (die 40er Schränke zum Essbereich sind leicht erhöht, um keinen direkten Einblick zu gewähren).

    Der einzelne Hochschrank in der Ecke neben der Schiebetür (die verschwindet aber in der Wand) soll der Kühlschrank werden. IDie anderen beiden Hochschränke werden Besenschrank und hoher Backofen/Mikrowelle.

    Ob Edelstahl oder Edelstahloptik ist zumindest für die Seitenwände nicht sooo wichtig. Wichtig ist mir aber, dass man Magnete an die Front (und gerne auch an die Seite) pappen kann ;D Geht das grundsätzlich nur bei Edelstahl oder je nach Material auch bei Edelstahloptiken?

    Viele Grüße,
    Christiane
     

    Anhänge:

    • Thema: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll? - 103256 -  von Christiane79 - plan.jpg
      plan.jpg
      Dateigröße:
      55,6 KB
      Aufrufe:
      51
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Okt. 2010
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hallo Christiane,
    ich habe mal deinen Kühlschrankbeitrag bezüglich der Planung an den Planungsthread angehängt.

    Ihr seid 170 cm und 186 cm groß, weiter oben schreibst du, Brüstungshöhe vom Fenster ist noch variabel ... jetzt lese ich 87,5 cm ... welche Arbeitsplattenhöhe wird das denn werden? :rolleyes:

    Und, habt ihr eure Wunschhöhe mal ermittelt?
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Dann finde ich ja die Kühlschrankposition eigentlich nicht so toll. Der Kühlschrank würde meiner Meinung nach oben rechts, dann der BO-Schrank wesentlich besser zum Küchenablauf passen.

    Putzmittel (Staubsauger? ) könnte man dann in die Ecke oben links planen. Da könnte man sogar die Ecke komplett mit Trockenbau abbilden und nur eine Tür in Möbelfront wählen. Dann könnte das sogar noch eine eher kleine Vorratskammer mit werden.

    Dann sehe ich 2 Rondelle ... was sagt denn deine Stauraumplanung (sollte man penibel für jede Planung machen), was du da unterbringen willst?

    Zum Lesen:
    --> Tote Ecken gute Ecken
    --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung

    Zu den erhöhten Schränken als Abgrenzung zum Wohnbereich ... da sage ich schlicht ... du vergibts die Chance einer schönen Arbeitshalbinsel mit tieferer Arbeitfläche (Kekse backen, Büffet anrichten usw) für einen zweifelhaften Sichtschutz. Was willst du verbergen, was man mit einem Abstand von 100 cm zu dieser Erhöhung nicht doch sowieso sieht? ;-);-)
     
  7. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hallo Christiane, mir gefällt die grobe Planung (mehr sehen wir ja noch nicht) recht gut. Ich könnte mir sogar vorstellen, an dem Tresen zur Essecke hin einen Tresen mit 2 Barhockern zu machen. Oft finde ich das überflüssig, wenn der Esstisch so nahe steht, aber in diesem Fall würde es mir gefallen.

    Warum sehe ich beim Anklicken des Grundrisses das Bild nur nach unten hängend? Der Grundriss wird bei mir nur so angezeigt, dass ich die untere Zeile mit dem Kochfeld kaum mehr sehen kann. Liegt das am KF oder an meinem Labtop (habe hier aber nichts verändert).
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Ulla, also, hier (Win XP und Firefox) ist alles gut erkennbar. Evtl. mal temp. Dateien etc. löschen.
     
  9. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hi!

    Die 87,5 BRH beziehen sich auf den Rohbau. Wenn der Fensterrahmen etc. drin ist, passt es genau, dass das Fenster bei 91cm (oder waren es 92?) beginnt.

    Also, 15cm unter meinen Ellenbogen sind 89cm, unter denen meines Mannes 100cm. Ich stehe öfter an der APL, da sind 91cm okay ;-)

    Die Überlegung war, dass man öfter man aus dem Ess-/Wohnbereich mal eben zum Kühlschrank geht. Der wäre links oben ja noch gar nicht richtig in der Küche, man hätte einfach kurze Wege. Gleiches gilt, wenn man den Esstisch auf- oder abräumt. Die Wegen zwischen APL/Herd und Kühlschrank sind eigentlich die seltensten. Jedenfalls bei uns. Zudem könnte es öfter mal passieren, dass die Kühlschranktür den Durchgang zur Diele versperrt, jedenfalls wird die vermutlich häufiger genutzt als die Tür des Besenschrankes.

    Also, ich denke, dass die extra Wand eher Platzverschwendung wäre. Zudem ist vorgesehen, dass unser Hund seinen Fressplatz neben dem Schrank oben links bekommt.

    Tja, alles mögliche, was nicht täglich gebraucht wird: Backzeugs, "besondere" Geräte (Kartoffelpresse usw.), im vorderen Bereich Plastikdosen (brauche ich häufiger mal).
    Hast du einen Tipp, was dort besser passen würde und evtl. günstiger ist?

    Okay, danke, schaue ich mir an!

    Da haben wir lange drüber nachgedacht. Es geht auch nicht um einen Sichtschutz aus 1m Entfernung, eher aus 3-5m. Wenn man z.B. am Esstisch sitzt oder so. Man sieht dann nicht ständig direkt auf die Hinterlassenschaften des Kochens, während man isst u.ä. Die Erhöhung möchten wir als "Drüberreiche" nutzen, am Ende an der Wand soll außerdem die Espressomaschine stehen. Der erhöhte Teil bekommt hübsche Glastüren Richtung Essbereich, wo noch mal Stauraum entsteht, z.B. für Geschirr oder andere Dinge, die man eher außerhalb der Küche benötigt.

    Danke für die vielen Anregungen :-)
     
  10. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hallo, Ulla,

    danke. Ich hoffe, dass die Umsetzung dann auch gefällt :-) Farblich ist übrigens eine Holzfront (Eiche hell) mit dunkler APL und dunkler Granit-Spüle geplant. Nur die Fliesen haben wir noch nicht ausgesucht ;-)

    Barhocker wollten wir extra nicht. Zum einen sind die erhöhten Schränke funktionaler als ein augesetzter Tresen, zum anderen ist der Esstisch so nah (lustig, ich sehe es also genau anders herum). Außerdem ist direkt hinter der Insel eine Terrassentür; da stünden die Hocker dann ständig im Weg.

    Grüße,
    Christiane
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Rondelle (und andere Ecklösungen) sind nur in seltenen Ausnahmefällen ein Platzgewinn; meistens ist es nur eine teure Umverteilgung von Stauraum; Tupper eignet sich überhaupt nicht für ein Rondel (ausser grosse Schüsseln).

    Bei eurer Küche ist die notwendigkeit für teure Ecklösungen überhaupt nicht gegeben - spart euch das Geld und den Aerger ;-)

    Die erhöhte Theke würde ich auch nicht machen - mir wäre eine schöne grosse Arbeitsfläche zum gemeinsam Plätzchenbacken etc. wichtiger.

    Viel abdecken kannst Du eh nicht.

    Arbeitshöhe: hast Du mit den Schuhen gemessen, mit denen Du gewöhnlich zu hause rumläufst?
     
  12. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Was gäbe es denn für Alternativen (außer zwei Hohlräume in den beiden Ecken zu haben)?

    Joa, naja, aber das können wir doch auch von der Küchenseite aus ;-) Hinter der Insel hört ja der Küchenbereich sowieso auf: Parkett statt Fliesen, gegenüber der Terrassentür liegt die Wohnzimmertür usw. Ich hänge mal eine Skizze vom Grundriss an.

    Ja, ich hab' mit Hausschuhen gemessen. Wieso? Scheinen die 89cm zu viel oder zu wenig zu sein?
     

    Anhänge:

    • Thema: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll? - 103346 -  von Christiane79 - eg2.jpg
      eg2.jpg
      Dateigröße:
      70,1 KB
      Aufrufe:
      51
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    hallöle...
    dass die toten Ecken (Hohlräume) Platz verschwenden ist meistens NICHT der Fall.
    Die 2 Ebenen von Rondellen, Lemansen u.Ä. werden durch 3,4,oder sogar 5 Auszüge schon bei einem 50-er Unterschrank kompensiert, viel besser wirds, wenn man dann noch breitere Schränke gestalten kann. Auch ist die Zugänglichkeit von Auszügen IMMER besser als selbst bei den teuersten Eckbeschlägen.
    *winke*
    Samy
    P.S.: 89 Arbeitshöhe bei 170 Menschenhöhe erscheint hier allgemein als eher niedrig. Ich würde das Thema ernst nehmen, da 2 cm oft zwischen Rückenproblemen und Tango bis ins hohe Alter unterscheiden.
     
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
  15. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Hi,

    also zu den Eckschränken: Wir haben zwei normale Rondelle genommen (also nicht Le Mans oder so), die sich samt Tür einfach drehen. Weil sich teilweise Wände gegenüber dem ersten Plan leicht verschoben hatten, können wir jetzt auch neben dem Rondell einen 60er Schrank haben, so dass es kein Gewurschtel mit 30er Teilen wird oder so. Die Kostenersparnis gegenüber einem Regaleckschrank wäre minimal gewesen. Ich denke, das ist schon in Ordnung so ;-)

    Dann die APL-Höhe: Wir hatten zuvor 92cm geplant. Mein Mann ist ja recht groß (187). Weil ich das Gefühl hatte, auch mit etwas mehr Höhe noch gut zurecht zu kommen, haben wir die Höhe jetzt auf 94,5cm festgelegt. Ich vermute, dass es langfristig schädlicher ist, an einer zu niedrigen APL zu stehen als an einer relativ hohen. Ich hoffe, dass wir das jetzt richtig entschieden haben!?
    Vom testweisen Ausprobieren her fühlen sich die 94,5cm schon ok an, aber natürlich habe ich noch nie länger an einer solchen Höhe gearbeitet (wir haben derzeit übrigens 85cm).

    Ansonsten haben wir jetzt ein Neff-Induktionsfeld (auf extra Bestellung hin), eine Siemens-Geschirrspülmaschine, einen Siemens-Backofen (erhöht) sowie Haube (Umluft) und Spüle von Franke. Wen die genauen Modelle interessieren, möge nachfragen :-)
    Der Kühlschrank wird separat aufgestellt, da haben wir uns noch nicht entschieden. Der läuft aber nicht über das Küchenstudio.

    Soweit erst mal :-) Ich freu' mich auf die Küche - und auf das Haus sowieso!

    Grüße,
    Christiane
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Man sieht leider nicht genau, was für Schrankbreiten da verbaut wurden. Ich nehme mal an, das unterm Kochfeld sind 90-100cm? Und was ist das Schmale zwischen Spüle und Eckschrank?

    Vorschlag:
    die beiden Rondelle weglassen!! Das ergäbe dann (wegen der 5cm Blenden) 50cm mehr Auszugschrankbreite unter dem Kochfeld und +25cm in der Halbinsel. Da Ihr ja in Richtung Wohnzimmer noch um geschätzte 5-10cm flexibel seid, kann man aus z.B. einem 100er + 50cm auch zwei 80er mit gesamt 160cm machen und das Kochfeld mittig darauf platzieren. Ist tausendmal besser als zwei Rondelle!!
    Ähnlich neben der Spüle: wenn das ein 30er ist, kann da draus mind. ein 50er werden.
    Auch in der Halbinsel: entweder einen 30er dazu oder den breiten (90er?) und den schmalen Schrank zusammenfassen zu einem 120er oder zwei 60er...

    Üebrlegt mal, wieviel WESENTLICH besser nutzbaren Stauraum Ihr dadurch gewinnt, gegenüber den doch sehr beschränkt nutzbaren Rondellen (nichts Schweres, nichts Kleinteiliges, nicht zu leichtes, das beim Drehen runterfällt...)
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    ... und, die Alternative zu Rondellen ist niemals ein Eckschrank mit Fachbrettern.

    Ergänzend zu Andrea .. Rondelle haben 2 Ebenen, Auszugsunterschränke 3 bis 4 Ebenen.
     
  18. Christiane79

    Christiane79 Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Das ist ja auch keine genaue Grafik und aktuell ist es auch nicht mehr ;-)

    Hm, ich denke, wir werden in der Küche kein Platzproblem haben. Die Rondelle kosten nur unwesentlich mehr, in der Zeile mit der Spüle sind jetzt lauter 60er Elemente nebeneinander, und die Herdzeile mittig geteilt fände ich irgendwie nicht harmonisch.
    Zum Essbereich hin sind wir nicht sooo flexibel. Muss ja alles mit der (Schiebe)Tür passen, die Terrassentür ist schon weit genug drüben usw. Ich werde über die Rondelle noch mal nachdenken, aber wahrscheinlich passt das schon so.

    Vielleicht stelle ich mal ein Bild ein, das den aktuellen Stand wiedergibt, muss mich mal mit dem Tool beschäftigen...
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Stauraumplanung schon gemacht? Und es kommt alles ergonomisch gesehen gut unter? Glaub ich net...
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Erste grobe Skizze - prinzipiell so sinnvoll?

    Die Rondelle darfst Du pro Tablar nicht mit mehr als 20kg belasten! Die sind schnell zusammen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erste Entscheidung...... Küchenmöbel 16. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Wasserzähler verstecken Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Okt. 2016
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Höhenverstellbare Arbeitsplatte gesucht… Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Sep. 2016
Dekor Hersteller Häcker Tipps und Tricks 18. Aug. 2016
Holz und Beton - welche Hersteller? Küchenmöbel 13. Aug. 2016
mangelhafte DAH montiert - Hersteller soll reparieren Montagefehler 8. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen