Status offen Altbau: Wohnzimmer wird Wohnküche

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Altbauwohnzimmer wird Wohnküche

Hallo zusammen,

Wir haben für uns festgestellt, dass die Nutzung "Wohnen" bei uns so gut wie nie auftritt. Da die zwei Kinder gerne jeder ein eigenes Zimmer hätten, ein Umzug nicht in Frage kommt, also warum nicht das Wohnzimmer zur Küche machen?

Wichtig ist uns dabei die Interaktion zwischen den Personen in der Küche. Hauptorientierung also zum Tisch. Mupl und ein neues Kochfeld soll es geben. Kühlschrank (140 cm) ist vorhanden, Gefrierschrank steht in der Kammer am anderen Ende des Flur und bleibt da auch. Und es darf schon auch viel Stauraum sein, da viele Dinge ja nun auch nicht mehr in einem Wohnzimmerschrank Platz finden.

Wasser und Abwasser kommen aus dem anliegenden Bad und können mittels Vorwandinstallation planoben oder planrechts geführt werden. Strom muss aus dem Verteiler im Flur neu gelegt werden, ist deshalb aber völlig frei.

Hoffe ich hab nix wesentliches vergessen. Und ich bin gespannt auf eure Ideen.

Die Alnoplaner-Dateien (Vers. 19a) sind noch der nackige Grundriss - aber das war ja schon eine Herausforderung! :rolleyes:

Grüße Haraldo

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175 und 200
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84 und 82
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
271
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 85x130 (+45+45)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: wie beschrieben Wohnküche - es gibt kein Wohnzimmer! Familientreffpunkt, alle Mahlzeiten...

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam oder allein, aber immer in Gesellschaft der Familie!

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein - außer DAH vorhanden Miele, Kühlschrank vorhanden Liebherr
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: schmale Schränke, hohe Schubladen, viel Gestapel
Preisvorstellung (Budget): 10 k€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
Hallo back,

kannst du die Miele Haube verlinken?

Ein 140er KS reicht euch für 4 Personen?

Bilder vom Raum würden auch helfen.

ich tendiere zu einem U planrechts und 3 x HS planlinks.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Hallo Evelin,

einen aussagekräftigen Link zu Haube (Miele DA409) und Kühlschrank (Liebherr IKBP2750) habe ich nicht gefunden, es sind einfach keine aktuellen Geräte. Ich hab aber zwei Bilder angehängt, welche hilfreich sein sollten. Und ja, uns reicht der Kühlschrank, da wir sehr innerstädtisch leben und der Einkauf meist zu Fuß erledigt wird.

Mit 3xHS planlinks habe ich auch geplant, rechts allerdings finde ich geht durch ein U viel Platz in den beiden Ecken verloren. Eine davon wäre ja mutmaßlich tot, die andere übertief und nur von planunten zugänglich. Dafür ließe sich hinter den Schränken auch die Installation führen, ohne dass dafür eine Vormauerung notwendig wäre.

Ich hab die Spüle auf die Insel gesetzt und das Kochfeld an die Wand oben. In die drei HS dann Kühlschrank und Backofen. Über die Aufteilung der Schränke habe ich mir noch nicht intensiv Gedanken gemacht.

PS: Fotos aus diesem Zimmer möchte ich derzeit nicht einstellen. Vielleicht wird es übers WE aber dort nochmal einigermaßen fotogen! :rolleyes: Historisches Fischgrätparkett (von 1905) und (Fake-) Stuckleiste in der Ecke zur Decke. Im Moment noch als Wohnzimmer mobliert...

Nun bin ich gespannt auf euren Input!

Haraldo
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
Also es ist eine Wandhaube, dh man kann das Kochfeld nicht irgendwo einbauen.

Der V15b Planer ist sehr viel einfacher, er, springt im 2.5cm Raster. Deshalb sind in meinen Plänen die Wände zB nicht 301cm lang sondern nur 300cm. Oder anstelle von 337cm, dann 337.5cm lang.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Jap, es ist eine Wandhaube, auch daher die Spüle auf die Halbinsel und das Kochfeld an die Wand.

Ich hätte den Planer eigentlich gern komplexer, nicht einfacher! Kommt aber vielleicht auch daher, dass ich sonst mit einem CAD Programm arbeite... :cool: Aber ich schau mir die V15 mal an. Danke für den Tip!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
keine panik, ich hab dir was zusammengeschoben. Du mußt den Plan immer wieder 4 Grad drehen, kommt drauf an, an welcher Seite du Möbel stellst.

Planunten die Fensterwände sind bei mir auch nicht 100%, weil ich mit deinen Vorgaben nicht zurechtkomme.

harald1.PNG harald2.PNG harald3.PNG harald4.PNG

ich habe früher mein Geld auch mit CAD verdient
 

Anhänge

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Panik stellt sich da nicht ein! ;-)

Dass die Wände unten nicht passen spielt ja eigentlich keine Rolle, ich hab da auch nur ein paar Maße vor Ort genommen.

Zu deiner Anordnung: Die Sache mal rechtwinkelig zur Wand planrechts auszurichten ist ein neuer Ansatz. Allerdings befürchte ich, dass wir dann wieder auf der Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd werkeln und die Halbinsel zur exponierten Abstellfläche für alles mögliche - das mal schnell vom Esstisch geräumt werden muss - verkommt. Und das mit der Blickrichtung zum Fenster und zum Tisch funktioniert so auch nicht.

Da wir uns im Moment ganz bewusst durch die eigene Küche bewegen und beobachten, was warum eigentlich nicht gut funktioniert, denke ich wäre die Spüle auf der Halbinsel besser aufgehoben. Das kann ja trotz des U funktionieren, auch wenn dann die Insel tiefer werden müsste.

Die Oberschränke brächten zusätzlichen Stauraum. Aber ich finde die Ecke so etwas unruhig, würde dann fast die Schränke nebeneinander und nur planoben anordnen. Ein offenes Regal unmittelbar über dem Kochfeld möchte ich dann vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Variabel bedeutet, dass es die Anschlüsse ja noch nicht gibt, weil die vom Bad her gelegt werden. Also von planoben. Verziehen dann entlang der Wand mit Vorwandinstallation möglich. Durch den Boden geht aber nicht. Anschlusshöhe würde im Bad nicht mehr funktionieren, Fischgrätparket ist tabu und auch die Balkenlage lässt das nicht zu. Also maximal Halbinsel mit Anschluss an die Wand planrechts.

Im Gesamtgrundriss hatte ich als gestrichelte Linie eingezeichnet, wie das denkbar wäre mit dem Wasseranschluss.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
dann bleibt nur

2 x 90er US an Badwand mit Kochfeld

Insel mit 60er US mit Spüle, 40er MUPL , 60er GSP, rückseitig 2 x 100er US, mindertief.

Alles andere ist meiner Meinung nach nicht realisierbar.

Wie willst du eine Wandhaube hängen, wenn das Kochfeld in einer Insel ist (erstes Bild deiner 3er Kombi)?
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Die ersten Entwürfe waren noch ohne Schere im Kopf. Da hatte ich auch die weitere Nutzung der Wandhaube noch in Frage gestellt.

2x100er US geht nicht, passt auch nicht zu den Maßen deiner Vorderseite. Werden 2x80er sein müssen. Sonst wird der Durchgang zu schmal. Oder sind 1,10 m üppig?

Und der Aufbau der Insel ist eine Herausforderung. Spülmaschine am Rand bedingt minestens eine Stützwange. Dann der MUPL daneben und dann die Spüle. Wo steht man denn dann zum Einräumen? Aber die Maschine an die Wand und die Spüle in den Raum finde ich auch komisch. Die Fläche hätte ich gerne auch zum Abstellen der Dinge aus und in den Kühlschrank genutzt. Den hätte ich nämlich in den linken Hochschrank gepackt.

Allerdings muss man dan drumrumtanzen, wenn man eigentlich schon am Tisch sitzt, aber noch was vergessen hat rauszuholen. Das kommt ja vor. Im rechten Hochschrank kollidiert die Tür dann aber mit der Zimmertüre. Da sollten eher Dnge verstaut sein, die man seltener braucht als den Kühlschrank - finde ich.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
ich rede nicht von meiner planung, die gefällt dir nicht, also ignoriere die.

dann bleibt nur

2 x 90er US an Badwand mit Kochfeld

Insel mit 60er US mit Spüle, 40er MUPL , 60er GSP, rückseitig 2 x 100er US, mindertief.

Alles andere ist meiner Meinung nach nicht realisierbar.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
So, ich hab nochmal was neues probiert.

Passt von der Darstellung nicht ganz, wegen Überschneidungen und auch wäre die Öffnung und Einteilung der Unterschränke noch zu prüfen. Und auch die Durchgangsbreite. Aber für einen Eindruck ist es finde ich okay.

Hier sehe ich nun den Vorteil, dass MUPL , Spüle und Geschirrspüler in einer sinnvolleren Relation wären zueinander. Und auch rechts vom Geschirrspüler noch ein Unterschrank wäre, somit keine Stützwange notwendig ist.

Obendrüber würden über die mindertiefen Unterschränke noch Oberschränke passen eventuell.

Ich bin nur noch sicher ob das optisch gelungen ist. Allerdings würde man sich wegen des Winkels nicht so leicht im Weg stehen.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.112
Wohnort
Perth, Australien
habt ihr schon die Schüssel für die Wohnung? wenn ja, nimm Kartons, ein paar Stühle und baue die Küche auf. Alles andere ist guess work. Du hast den raum jetzt so zugepflastert, dass ab Inselecke kein Schrank mehr aufgeht, ohne größere Schiebereien von Tisch und Stühlen.
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
719
Vor allem, wen man Besuch kommt, wie wollt ihr sitzen? Dann müsste der Tisch ausgezogen werden. Es sollte ja einigermassen bequem sein, wenn man länger sitzen will.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Das stimmt wohl, das hab ich nicht bedacht. Andererseits wollte ich einfach nicht so schnell aufgeben und mich auf eine Variante festlegen. Manchmal ergibt sich ja aus solchen Dingen eine neue Perspektive...

Schlüssel hab ich seit etwa zehn Jahren, das ist ja im Moment unser möbliertes Wohnzimmer. Wahrscheinlich ist das in den vielen Informationen untergegangen.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Es scheint bisher niemand von euch noch auf eine andere Idee zur grundsätzlichen Aufteilung gekommen zu sein. Ich auch nicht. :(

Daher verfolge ich im Moment die erste Variante so weiter. Hochschrankblock mit KS und BO und Vorrat. Wandzeile mit Kochfeld und DAH, darunter Schubläden für Töpfe, Pfannen, Kochbesteck, Gewürze, Backzeug... Geschirr im extra Schrank nahe dem Tisch. Genaue Aufteilung wird noch überlegt.

Nun stehe ich aber vor dem Problem wie ich die Dinge in der Halbinsel anordne:
MUPL + Spüle + Geschirrspüler.

VAR_Halbinsel.jpg


Var1: GSP am Rand, braucht extra Wange zu Lasten Durchgangsbreite.
Var2: GSP im Eck, nur von einer Seite zu beladen - und Spritzschutz an Wand. Außerdem keine Arbeitsfläche "über Eck" für mehrere Köche.
Var3: GSP mittig, blöd zum einräumen, da Müll oder Spüle schwer erreichbar.
Var4: Spüle mittig, zum Einräumen GSP Klasse, aber Arbeitsfläche unnütz, weil zerteilt.

Mir fällt die Entscheidung schwer, weil irgendwie überall mindestens ein Nachteil ist. Hat jemand noch Argumente welche ich übersehen habe?

Oder eine andere Idee?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.657
Wäre es meine Küche, würde ich die 135°-Variante von Post #13 verfeinern und wahrscheinlich einen runden Tisch nehmen.

Inspiration dazu: Die wirklich schön gelungene Küche von Userin @Weis28, die ich auch persönlich gesehen habe und in Wirklichkeit noch schöner und einladender ist als in den Bildern: Bermuda-Dreieck für unförmigen Küchengrundriss| Küchenplanung einer Küche von Bauformat

Profi-Ideen zu 135°-Lösungen: Literaturhinweis: So plant man Küchen

Wenn‘s bei der jetzigen Idee bleibt, würde ich alles Mögliche tun um die freie Fläche auf der Spülenhalbinsel zu erhalten, also evtl. sogar den GSP an der Kochzeile platzieren und den Verlängerungsschlauch entlang der Sockel zur Spüle. Spüle dann in Wandnähe wie in # 1 in Post #18.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
36
Tja, die 135°-Variante. Findet hier nicht ungeteilte Zustimmung. Die hatte ich deshalb zwar mal planerisch angefangen, aber nicht mehr weiter gedacht. Dank deiner Inspiration mit den Bildern und der neuerlichen (!) Lektüre von Guru Vetter könnte ich nochmal einen Anlauf wagen.

Anschluss GSP ist kein Problem und ginge auch ohne Verlängerung, da sowohl Wasser als auch Abwasser mittels Vorwandinstallation aus dem planoben angrenzenden Bad neu gelegt werden muss. Da wäre auch noch ein zweites Eckventil und ein Ablaufanschluss nur für den GSP möglich.

Ansonsten bleibt Var1 von #18 unser Favorit. Allerdings noch mit der Untervariante GSP und MUPL zu tauschen und somit die Wangenkonstruktion zu sparen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben