Küchenplanung Altbau 10qm: Wohnlich ohne Ofen, Anordnung Spüle/Herd/etc

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
@Nörgli – aaaaah, ditte hier?

kue0311amme.jpg
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Ach cool! :2daumenhoch: Kommen die Winkel mit dem Becken mit? Den Übergang würde ich mit einer Silikonspur versiegeln... aber keine Schnittkante zum Becken zeigen lassen, das wäre mir zu heikel.

Wieso willst du denn kein Einbaubecken, wenn ich fragen darf? Die Mitnahmeplatte würde doch sogar reichen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.732
Wohnort
Schweiz
Jap .. wenn man dann nicht zum Fensterputzen draufsteigt, sollte es genügen; allerdings würde ich Jamie Oliver dann nicht in die Küche lassen; der wäre mir dann zu wild.
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
*lach...
Die Platte liegt doch auch auf dem GSP (leicht) auf, wenn man dessen Höhenverstellung nutzt.

Ja, von den Winkeln stehen zwei im Lieferumfang.

Einbaubecken: Alle Bewertungen, die ich bislang las, versprachen mindere Qualität, wenn es nicht über 100 Euro kosten soll. Beim AMMERÅN spart man dafür 60cm Arbeistplatte, und der Gedanke war, ob es gut mit der Edelstahl-GSP-Front korrespondiert.
Zudem weniger Abdichtungstrallala.

Oder möchtest Du mal eine Empfehlung in den Raum werfen, mit der andere hier gute Erfahrungen gemacht haben? Dankeschön!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Die Platte ist aus dem gleichen Material wie die anderen Edelstahl-Einbauspülen von IKEA . Wir haben die große LÅNGUDDEN (bei dir würde wohl eher die kleine passen) und finden die völlig in Ordnung. Am Anfang Herzkasper bei jedem Kratzer, inzwischen hat sie die normale Edelstahlpatina angenommen. ;-) Sicherlich sind Blanco und Co. besser, aber um ehrlich zu sein, es ist eine Spüle in einer Arbeitsküche, was stören mich Kratzer am Beckenboden? Sie ist super zu reinigen, das zählt für mich.

Ich empfinde es als mehr Abdichtungstrallala, weil du die Schnittkante der Platte schützen musst, was hier viel schlechter geht als unter einem Becken mit Dichtungsgummi. Oder bestellt ihr Maßplatte?
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Nun, eine andere Kunst ist es ja, eine nicht 80er-Jahre-Arbeitsplatte zu finden.

Wir tendieren gerade zu dieser aus dem Zuschnitt bei Holz Possling:
Westag & Getalit AG - Westag & Getalit AG

Ausschnitte bekommen wir selbst rein, das ist nicht das Problem.
Was mich bei Ikea nervt: Bei gefühlt fast allen Produkten steht, wie billig diese (inzwischen) produziert werden – und das Social Media Team schreibt drunter "Hej, macht nix, bis zum nächsten Mal!".

Also LÅNGUDDEN 46x46... hm... also, sooooo oft wird die Spüle eh nicht geputzt werden, Kratzer gehen in Ordnung. Mich störten eher die Bewertungen hinsichtlich dünnes Material & Fummelei beim Einbau. Wenn Du sie guten Gewissens empfiehlst, würde ich dem vertrauen :-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Ich fand sie jetzt nicht sonderlich schwer einzubauen, tu sowas aber auch nicht oft. Gesprungen ist sie mir auch noch nicht, aber klar, ist sicherlich dünner als Marke. Kostet dafür auch weniger. (Ich meine, das ist halt das Ding mit IKEA - die produzieren billig, aber viele andere Marken auch. Dann eben doch Blanco und Co. nehmen?)

Ich finde tatsächlich kaum Bewertungen zu der Spüle, woher holst du die? Wir haben aber einen anderen Siphon genommen, weil ich diesen Schlauchmist von IKEA nicht mag.

Die Platte sieht doch gut aus, und mehr als 2,50m braucht ihr doch nicht. ;-)
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Die Platte ist 65cm breit, das passt ja auf Method, wie ich recherchierte.

Und zur Länge – wie berechnet man die? Wir hätten dann 3x 60er Elemente und den 60er GSP dazwischen. 240 plus wieviel?
Oder ist es gar sinnvoll, mehr zu nehmen, wenn der Fliesenspiegel eh über die gesamt Wand geht? Maximum wären 270cm bis zur geöffneten Tür (ggf. etwas weniger, wenn 1-2cm Abstand zwischen Kühlschrank und Heizungsrohr über der Fußleiste).

Also: Entweder noch ein 20cm Ausziehschrank dazu.
Oder einen 80er statt 60er, was weniger harmonisch ausschaut.
Oder einfach bis zu 28cm Überstand der Arbeitsplatte .

Meinungen, Tipps? Danke!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Harmonisch aussehen ist doch bei der Raumbreite völlig Wumpe, weil dir das kaum auffallen wird. ;-)

Bei einem breiten Einbaubecken würde ich nach links noch Platz lassen für Plattenüberstand, darunter dann ausziehbare Handtuchstange vorm Kühlschrank. Alternativ einen MUPL einplanen, den du wohl nicht wolltest?

Wirst du Deckseiten haben? Diese sollten auch überdeckt werden.

Wenn du eine Platte ohne offene Schnittkante für genau die aktuell geplante Länge haben willst, empfehle ich EKBACKEN Arbeitsplatte - hellgrau Betonmuster/Laminat - IKEA Deutschland (hab sie persönlich aber nicht).

Hast du gar keinen Backofen eingeplant?
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Vanessa, DANKE für's Mitdenken!
Eigentlich hatten wir alles durchgeklickt, aber Ekbacken/Beton glatt übersehen. Das könnte was sein und spart einen Weg.
(Nachtrag: Gerade gemerkt, warum übersehen: Wir haben 28cm Stärke rausgefiltert)

Den Müll haben wir in der Tat vergessen. MUPL dürfte auch einziehen, aber den bekommen wir wiederum nicht unter die 246er Arbeitsplatte ...? Ebensowenig wie den Handtuchauszug. Außer: doch wieder AMMERÅN dazwischen.

Deckseiten können in korpus-weiß bleiben.

Backofen: 4in1 Mikrowelle reicht völlig, die auf dem Kühlschrank stehen darf.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Nix Vanessa. ;-)

Wieso keine 3cm Platten? Arbeitshöhe? Empfehle euch da eher den neuen 11cm-Sockel. Die Platte ist nämlich ziemlich hübsch.

Wegen MUPL überlege ich gleich mal. Ihr baut selbst auf, oder?
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Unter Beitrag #23 steht "Liebe Grüße, Vanessa" :o)

Arbeitshöhe, Optik... Sockel + 2,8cm ist aber auch okay.
Ja, Selbstaufbau. Siehe das Foto im 1. Posting hier, eine ähnliche Küche gibt's hier im Haus schon, da ist auch der optionale Backofen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Ach so, das war ja nicht von mir. War verwirrt ob einer späten Antwort auf Vanessa. ;D Egal.

Mit MUPL würde ich so machen ab Kühlschrank: 60 Spüle, 60 GSP, 40 MUPL und 80er mit Kochfeld.
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
@Traumküchegesucht – danke, das sieht in der Tat gut aus!

@Nörgli – hier Dein Vorschlag, Kochfeld finde ich gerade nicht:

kue0311-8040.jpg


Da würden wir dann aber Platz verschenken, der anderweitig nicht sinnvoll gebraucht werden kann. Reicht für 1 Person auch ein 30cm MUPL ? Obwohl... der kann ja dann nur links neben die Spüle, die wiederum Ammeran sein müsste, damit 246 Arbeitsplatte (geteilt) reichen...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Dann vielleicht doch die lange Platte und dafür z.B. einen 80er Spülenschrank? Dann GSP, dann 30er MUPL, dann zwei 60er (wenn ich jetzt richtig gerechnet hab).

Oder kleines Wägelchen daneben stellen. ;-)
 

mumin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
27
Was wäre denn mit 30 MUPL -> Ammeran Spüle -> GSP -> 60er Schrank mit 2er Kochfeld -> 60er Schrank mit (Besteck)Schubladen...? Das ginge ja mit der Ikea -Ekbacken-Platte... (30/Spüle/180)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.524
Wohnort
Berlin
Dann hast du ja beidseitig Schnittkanten -> Gefahr, dass es quellt. Und der MUPL sollte da sein wo man schnippelt. ^^
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben