Küchenplanung 14,5qm Landhaus-L-Küche mit Insel und Tresen -- offene Fragen

franzlst

Mitglied

Beiträge
8
14,5qm Landhaus-L-Küche mit Insel und Tresen

Liebes Forum,

nachdem ich mich nun intensiv mit den unheimlich hilfreichen Informationen hier im Forum beschäftigt habe, haben meine Frau und ich nun einen Entwurf für eine Küche erstellt und würden uns riesig über Feedback dank eures geballten Wissens und eures Erfahrungsschatzes freuen.

Zum Hintergrund: Wir haben ein Haus Baujahr 1995 gekauft, in das wir im Juni einziehen (Vorbesitzer bleibt noch so lange wohnen). Im Juni wollen wir die alte Küche herausreißen und durch unsere Traumküche ersetzen, es bleibt also noch etwas Zeit. Der Boden der Küche wird ersetzt, es können also denke ich elektrische Leitungen verlegt werden, Wasserleitungen für eine Spülinsel eher nicht. Die Küche wurde schon vermaßt, siehe Bilder unten.

Die Küche ist etwa 14,5qm groß und sehr hell. Sie verfügt über ein großes Fenster nach Osten, das leider eine recht niedrige Brüstungshöhe hat. Außerdem eine verglaste Doppeltüre, die auf eine sehr große, überdachte Terrasse führt. Im Erdgeschoss befindet sich auch noch ein Hauswirtschaftsraum (siehe Plan, der leider 180° verdreht zum Plan der Küche ist), der Platz für Vorräte bietet. Außerdem hat das Haus einen großen Keller, mit dediziertem Vorratsraum.

Wir möchten eine Landhausküche mit einer Kochinsel, an der auch ein Tresen mit Platz für idealerweise 4 Barhocker sein soll. Wir haben 2 Kinder, die gerne mitkochen. Unser aktueller Entwurf sieht eine L-Küche vor, wie die bestehende. Der Induktionsherd sollte über Umluft verfügen (Bora o.ä.). Gegenüber dem Fenster soll noch ein nicht allzu tiefes Sideboard für Geschirr kommen (im Plan skizziert). Generell sollten die meisten Geräte in den Schränken verstaut werden, so dass die Arbeitsplatte leer bleibt.

Wir haben eine erste Version auf Grundlage unserer Wünsche unter Berücksichtigung dem Gelernten aus dem Forum umgesetzt. Noch nicht ganz zufrieden sind wir mit dem Eck rechts von den Hochschränken. Die Aufteilung der Unterschränke (wie viele und wie große Schubladen etc) ist uns noch nicht wirklich klar, außer natürlich ein MUPL :-)

Wir gehören übrigens zur Gruppe derer, die auf einer Messe auf ein Meterpreisangebot hereingefallen sind. Da es sich jedoch um ein großes Möbelhaus handelt (XXXLutz), hoffe wir, dass wir nicht zu sehr über den Tisch gezogen werden. Ich denke aber, dass kann bei der Planung erst mal außen vor bleiben.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 184, 174
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca 100, ca 88 unter Fenster

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): ca 88
Fensterhöhe (in cm): 119
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kochen, Kommunikation, Frühstück

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Wok, Backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist kocht eine(r), aber mit den Kindern

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
XXXLutz
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: überladen, zu viele Geräte etc auf Arbeitsplatte, keine Insel, kein Tresen, eng
Preisvorstellung (Budget): 17000
 

Anhänge

  • Bemaßung Grundris.jpg
    Bemaßung Grundris.jpg
    60,3 KB · Aufrufe: 133
  • Bemaßung Wand Fenster.jpg
    Bemaßung Wand Fenster.jpg
    37,7 KB · Aufrufe: 104
  • Bemaßung Wand links.jpg
    Bemaßung Wand links.jpg
    16,4 KB · Aufrufe: 77
  • Bemaßung Wand Terasse.jpg
    Bemaßung Wand Terasse.jpg
    37,8 KB · Aufrufe: 117
  • Grundriss Erdgeschoss.jpg
    Grundriss Erdgeschoss.jpg
    68,5 KB · Aufrufe: 137
  • Grundriss Entwurf.jpg
    Grundriss Entwurf.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 174
  • Ansicht von oben.jpg
    Ansicht von oben.jpg
    74,3 KB · Aufrufe: 170
  • Ansicht von Eingang.jpg
    Ansicht von Eingang.jpg
    81,5 KB · Aufrufe: 160
  • Ansicht von Terasse oben.jpg
    Ansicht von Terasse oben.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 145
  • Ansicht von hinten rechts.jpg
    Ansicht von hinten rechts.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 144
Zuletzt bearbeitet:

franzlst

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Hier noch Bilder von der Bestandsküche und die Dateien für den ALNO Planer
 

Anhänge

  • Bestand 1.jpg
    Bestand 1.jpg
    121 KB · Aufrufe: 124
  • Bestand 2.jpg
    Bestand 2.jpg
    136,5 KB · Aufrufe: 125
  • Bestand 3.jpg
    Bestand 3.jpg
    186,1 KB · Aufrufe: 125
  • PLAN_L.POS
    9,3 KB · Aufrufe: 13
  • PLAN_L.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:

franzlst

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Mir ist aufgefallen, dass ich nicht wirklich auf unsere offene Fragen und Probleme eingegangen bin und versuche das hier nachzuholen:
  • Wie kann die (tote) Ecke links vom Fenster (eigtl zwei Ecken á 45°) gewinnbringender genutzt werden?
  • Sind die Abstände rund um die Insel groß genug gewählt?
  • Hat die Kochinsel noch eine sinnvolle Größe, um dort zB links vom Herd zu schnippeln, oder ist diese zu klein?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, häufig verwendete Geräte schnell und einfach zu "verstecken"?
  • Passt die Anordnung der Geräte? Von links (Tür): Backofen und Mikrowelle, Kühl/Gefrierkombi, Spülmaschine, Waschbecken - Herd auf Insel
  • Prinzipiell würden wir die Spülmaschine auch gerne zumindest leicht erhöht haben, das geht aber bei nur zwei Hochschränken wohl nicht, oder?
  • Wie sollten die Stauräume aufgeteilt werden? Viele kleine oder weniger große Schubladen? Niedrige Schubladen eher bei breiten oder schmalen Schränken?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Wie kann die (tote) Ecke links vom Fenster (eigtl zwei Ecken á 45°) gewinnbringender genutzt werden?
Lies mal das hier:
* Tote Ecken - gute Ecken *
  • Sind die Abstände rund um die Insel groß genug gewählt?
Diese Küche ist zu klein für eine Insel, auch wenn man ein kleines Kochfeld nimmt, bleibt kaum Fläche für Kochzutaten, Kochlöffel… übrig. Und die Abstände sind kritisch, dort wo man arbeitet sollte schon etwa 1 m sein. Allein die offene Klappe eines Xxl-GSP steht 65 cm in den Raum.
  • Hat die Kochinsel noch eine sinnvolle Größe, um dort zB links vom Herd zu schnippeln, oder ist diese zu klein?
zu klein. Wenn Inselchen dann ohne Kochfeld (was pbrigens in allen Belange besser ist).
  • Welche Möglichkeiten gibt es, häufig verwendete Geräte schnell und einfach zu "verstecken"?
Sag welche Geräte, dann kann man Dir Lösungen zeigen.
  • Passt die Anordnung der Geräte? Von links (Tür): Backofen und Mikrowelle, Kühl/Gefrierkombi, Spülmaschine, Waschbecken - Herd auf Insel
Ich würde den Kühlschrank so positionieren, dass man ihn aus Ess-/Wohnzimmer erreichen kann, ohne der/die Kochende zu stören. Herd auf Insel ist nicht meins, sagte ich bereits, abgesehen davon, dass es hier nicht passt.
Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt.
  • Prinzipiell würden wir die Spülmaschine auch gerne zumindest leicht erhöht haben, das geht aber bei nur zwei Hochschränken wohl nicht, oder?
Man kann den GSP auch am Ende einer Zeile erhöht stellen. Muss halt zur Planung passen.
  • Wie sollten die Stauräume aufgeteilt werden? Viele kleine oder weniger große Schubladen? Niedrige Schubladen eher bei breiten oder schmalen Schränken?
Das ist sehr individuell und bedarf eine detaillierte Stauraumplanung
 

franzlst

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Isabella,
vielen Dank für deine Einschätzung, auch wenn das natürlich nicht das war, was ich hören wollte :-)

Danke für den Link. Ich sollte vllt meine Frage besser formulieren. Ich meinte auch den Bereich links der Ecke, wo gerade ein Oberschrank eingeplant ist. Irgendwie bin ich da nicht so richtig zufrieden, mir fällt aber auch nichts besseres ein...
Diese Küche ist zu klein für eine Insel, auch wenn man ein kleines Kochfeld nimmt, bleibt kaum Fläche für Kochzutaten, Kochlöffel… übrig
Ja, das war auch meine Befürchtung :-(
Und die Abstände sind kritisch, dort wo man arbeitet sollte schon etwa 1 m sein.
Die Abstände um die Insel sind aber doch überall etwa 1m?
Herd auf Insel ist nicht meins, sagte ich bereits, abgesehen davon, dass es hier nicht passt.
Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt.
Das ist ein wirklich aufschlussreicher Thread! Ich muss sagen, nach der Lektüre finde ich eine reine Arbeitsinsel gar nicht mehr so verkehrt :-)
Sag welche Geräte, dann kann man Dir Lösungen zeigen.
Häufig genutze Geräte sind: Wassersprudler, (schmaler) Kaffeevollautomat, Toaster, Wasserkocher, Milchaufschäumer, Waage, Mixer, Küchenmaschine (absteigende Reihenfolge)
Man kann den GSP auch am Ende einer Zeile erhöht stellen. Muss halt zur Planung passen.
Also in einem sehr hohen Unterschrank ?
Das ist sehr individuell und bedarf eine detaillierte Stauraumplanung
Wow, noch so ein toller Link! Ich merke gerade, das Unterform "Planungshilfen" hatte ich noch gar nicht entdeckt, es gibt einfach zu viele Ressourcen hier :-)

Was könnte denn eine Alternative zur Insel sein, also ein Ort des gemeinsamen Kochens, Backens und Snackens? Vllt ein G? Oder das L beibehalten und ggü der Fensterseite ein Vorsprung von der Wand weg?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Die 1-m-Abstände hatte ich irgendwie übersehen, sorry. Ein Arbeitsinselchen könntest Du planen, warum nicht. „G“ ist mein persönlicher Roter Knopf, ich mag Ecken nicht so sehr und brauche Raum um mich zu bewegen :cool:
Häufig genutze Geräte sind: Wassersprudler, (schmaler) Kaffeevollautomat, Toaster, Wasserkocher, Milchaufschäumer, Waage, Mixer, Küchenmaschine (absteigende Reihenfolge)
Wasserkocher braucht man mit Induktion nicht mehr, ein Topf oder ein Wasserkessel tun‘s auch.
Wie groß ist die Waage? Ich habe eine ganz flache und die wohnt mittlerweile in der Schublade unterm Kochfeld: Schublade auf, wiegen, Schublade zu ;-)

Es bleibt trotzdem eine ganze Menge übrig für die kleine Küche - in Deiner Planung kann man sicher die Fläche planlinks oben bis zur Ecke nutzen, alles was mir bisher eingefallen ist, scheitert an die abgeschrägten Ecken, der Raum ist eine harte Nuss…

Aber Eins nach dem Anderen: Wenn Ihr eh renovieren wollt, würde ich überprüfen, ob wenigstens das Thema Brüstungshöhe durch den Tausch des Fensters durch ein neues mit aufgedoppelten Rahmen unten gehen würde. Ein guter Thread dazu: Brüstungshöhe Fenster zu niedrig für optimale AP-Höhe, Aufdoppelung des Rahmens - Dadurch wäre wenigstens eine Schwierigkeit gelöst.

Die Zündende Idee ist mir noch nicht gekommen… das ist ein Fall für @KerstinB :cool:
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.355
Ich finde die Idee mit der Insel gar nicht so schlecht, auch weil ich den Blick Richtung Terrassentür so schön finde. Allerdings würde ich diese als reine Arbeitsinsel planen. Den schmalen Hochschrank weglassen. Lg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Ja, @Melanie 75, der Teufel steckt leider im Detail. Wenn Du bei der Planung Spüle und Kochfeld planoben platzierst, dann ist die restliche APL voll mit den genannten Gerätschaften.
Für das Kochfeld bleibt der Platz planrechts des Fensters, der ist 1,1 m, d.h. ein 80er Kochfeld kann man mit max 30 cm von der Wand planrechts planen, dann ist man schon am Fenster und irgendwie braucht man auch etwas Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld. Die APL sollte durchgehend gleich hoch sein, damit man die Zeile sinnvoll aufteilen kann, daher das Thema Fenstertausch.
Grundsätzlich sind quadratische Räume an sich schwer zu möblieren, aber hier sind die Ecken abgeschnitten, die BRH niedrig, drei von 4 Wände haben eine Öffnung und planunten kann man nicht mit einbeziehen, wegen dem Weg zwischen Tür und Terrasse.
Nichts ist unmöglich, aber hier muss man mehr Hirnschmalz investieren.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.355
Ja, das mit dem Kochfeld rechts habe ich auch schon durchgerechnet, dass es knapp wird - speziell mit der Position des Geschirrspülers.
Kochfeld im Eck wie jetzt - landhausmäßig mit einer schönen Abzugshaube, wäre das vielleicht eine Alternative?
BRH 88 .. wie hoch ist die Unterkante Fensterflügel? Groß seid ihr auch ..
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.939
Wohnort
Ruhrgebiet
L mit Halbinsel könnte man probieren.
 

Anhänge

  • küfo.jpg
    küfo.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 46
Beiträge
2.225
Die Frage von Breeze würde mich auch interessieren, weil sich dann auch noch andere Optionen ergeben würden.
Sonst habe ich nur die Idee von Zeile und Halbinsel damit der Durchgang (grün markiert) frei bleibt. Ob der Stauraum ausreicht ist wirklich fraglich. L ist wahrscheinlich am besten in diesem Raum.
 

Anhänge

  • 139DEBFD-A93E-4854-A189-BC47C703B778.jpeg
    139DEBFD-A93E-4854-A189-BC47C703B778.jpeg
    77,7 KB · Aufrufe: 42
  • 82182B92-EC19-4A04-B14E-2A844D29AA78.jpeg
    82182B92-EC19-4A04-B14E-2A844D29AA78.jpeg
    66,4 KB · Aufrufe: 40

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.355
Vielen Dank Evelin, ich hab mir nämlich überlegt, ob sich planlinks an der Türseite 2 Hochschränke und das Kochfeld ausgingen, das dürfte aber sehr (zu?) knapp werden.
 

franzlst

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Vielen Dank euch allen für eure Inputs!

Aber Eins nach dem Anderen: Wenn Ihr eh renovieren wollt, würde ich überprüfen, ob wenigstens das Thema Brüstungshöhe durch den Tausch des Fensters durch ein neues mit aufgedoppelten Rahmen unten gehen würde. Ein guter Thread dazu: Brüstungshöhe Fenster zu niedrig für optimale AP-Höhe, Aufdoppelung des Rahmens - Dadurch wäre wenigstens eine Schwierigkeit gelöst.
Das wäre theoretisch denkbar. Hängt wohl auch davon ab wie aufwändig und teuer das ist.

Kochfeld im Eck wie jetzt - landhausmäßig mit einer schönen Abzugshaube, wäre das vielleicht eine Alternative?
Fände ich nicht so ideal, generell zu einem Eck hin zu kochen und dann noch mehr der Insel und den Personen dort den Rücken zuzukehren.

BRH 88 .. wie hoch ist die Unterkante Fensterflügel? Groß seid ihr auch ..
Wenn ich die Bemaßung richtig lese 87,9cm. Ist für unsere Körpergrößen eher zu niedrig oder?

Ist es möglich, Küche und Wintergarten miteinander zu verbinden?
Nein, leider nicht.

L mit Halbinsel könnte man probieren.
Habe dazu mal einen Entwurf gemacht und angehängt. Habe dort noch keinen Herd platziert, das ginge wohl theoretisch auf der Insel wie auch vor dem Fenster. Ich selbst würde die Option nicht ausschließen, auch wenn diese wohl etwas weniger Stauraum bietet, auch hat man recht von der Terassentür auch noch einen Heizkörper im Rücken. Meiner Frau gefällt die Lösung weniger.

Sonst habe ich nur die Idee von Zeile und Halbinsel damit der Durchgang (grün markiert) frei bleibt. Ob der Stauraum ausreicht ist wirklich fraglich. L ist wahrscheinlich am besten in diesem Raum.
Danke für die Ideen, aber diese sagen uns auch nicht wirklich zu.
 

Anhänge

  • Grundriss L mit Halbinsel.jpg
    Grundriss L mit Halbinsel.jpg
    54,9 KB · Aufrufe: 40

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Ein Fenstertausch mit aufgedoppeltem Rahmen müsste nicht viel mehr oder weniger als ein mit normalem Rahmen. Melanies Frage war, welcher Abstand zwischen Unterkante des offenen Fensterflügels und Boden ist um zu schätzen, ob man eine gute Arbeitshöhe auch ohne neuem Fenster erreichen könnte. Kannst Du das nachmessen?
 

franzlst

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ein Fenstertausch mit aufgedoppeltem Rahmen müsste nicht viel mehr oder weniger als ein mit normalem Rahmen.
D.h. das komplette Fenster müsste ausgetauscht werden, oder könnte man das bestehende Fenster "umarbeiten"? Würde sich sonst vllt ja auch optisch von den anderen Fenstern unterscheiden.
Melanies Frage war, welcher Abstand zwischen Unterkante des offenen Fensterflügels
Ich denke, das sind genau die 87,9cm, zumindest ist es so in der Bemaßung eingezeichnet. Aktuell geht die AP auch direkt unter das Fenster (siehe Bilder zweiter Beitrag). Ich könnte die Noch-Besitzer mal bitten, die AP-Höhe zu messen.
 

zizibee

Mitglied

Beiträge
40
Hallo

Der Abstand Unterkante Fensterflügel-Fußboden steht normalerweise nicht im Bauplan. Da steht üblicherweise die Brüstungshöhe (Abstand Fertigfußboden-Unterkante Fensterrahmen). Der Abstand Unterkante Fensterflügel-Fußboden ist etwas höher, aber wieviel ist vom Fensterrahmen abhängig.
Wenn ihr 100 cm Arbeitshöhe braucht und etwa 88 cm Höhe vorhanden sind wie Du schreibst, fehlen ca. 12 cm.
Man könnte unten ev. ein feststehendes Element einsetzen.

Habt ihr denn die 88 cm Arbeitshöhe aus dem Eingangspost gemessen/gesagt bekommen oder geschätzt? Und ja, es wäre gut, wenn die Besitzer freundlicherweise mal messen würden.

Liebe Grüße Claudia
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Hast Du den Link angeklickt, den ich oben gepostet hatte? Umarbeiten kann ich mir technisch nicht vorstellen, am Einfachsten wäre es, ein Fensterbauer zu kontaktieren.
Der Abstand Unterkante Fensterflügel zu Boden müsste mehr sein als die Arbeitshöhe oder die Brüstungshöhe , weil der Fensterrahmen dazu kommt (salopp gesagt).
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben