Verbesserungsvorschläge für Planung

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
Hallo,

wir haben uns bereits sehr viele Gedanken zu unserer zukünftigen Küche gemacht und wüssten gerne ob unsere bisherige Planung noch Verbesserungsbedarf hat.

Wir werden einen Altbau sanieren - d.h. der Grundriss ist fix, aber Leitungen, Brüstungshöhen und Breiten werden aufgrund der Küchenplanung festgelegt.
Der im Grundriss noch eingezeichnete Schornstein an der rechten Wand wird abgerissen - das ist in der Alno-Planung bereits berücksichtigt.
An der rechten Wand ist neben dem Rolladen-Aufsatzschrank ein Hochschrank als Kühlschrankumbau eingezeichnet - der Schrank soll für eine nach oben gesetzte Spülmaschine sein - den passenden Schrank habe ich nur leider im Alno-Planer nicht gefunden.
Kühlschrank soll in den Hoschschrank links neben den Herd, anschließend kommt ein Auszugsschrank. Diese beiden Schränke haben den falschen Türanschlag - habe aber leider nicht gefunden wie man das Ändern kann...:-\
Es ist richtig, dass die Tischplatte der Bar nach links über die Arbeitsfläche hinausgehen soll - soll aber Holz und kein Glas werden und auf dem Boden abgestützt werden, das gibt der Planer nur leider nicht her... ;-)
Bei der Mikrowelle haben wir uns nicht festgelegt ob Einbau- oder Standgerät.

Maße:
Fenster-Wand oben: 3,7m
Linke Wand variabel zwischen 4,5 und 4,75m variieren.
Tür in rechter Wand bei 2,6m (vom Fenster aus)

Max Budget 30000€

Vielen Dank für Eure Vorschläge.
Gruß BatBat


Checkliste zur Küchenplanung von BatBat

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168cm, 178cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : nach Küchenplan
Fensterhöhe (in cm) : nicht festgelegt
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Wärmeschublade
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kein Sitzplatz in der Küche, wir haben ein Eßzimmer - die Sitzplätze an der Bar sollen für Frühstück und Kommunikation mit Gästen während des Kochens genutzt werden
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche und Menüs für 6 - 8 Personen, Menüs werden immer zu zweit zubereitet
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : hauptsächlich zu zweit/ mit Kindern, für und mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu klein, Arbeiten zu zweit schwierig, zu wenig Arbeitsfläche.
Preisvorstellung (Budget) : mehr als 25.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

:welcome:
es wäre nett, wenn du noch die beiden Alnoplanungsdateien (KPL und POS) anhängst sowie eine Grundrissansicht der Alnoplanung (STRG+ALT+S im Planungsmodus) -->
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD="width: 363"]Alnohilfe Kapitel 3[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

__________________________Welche Arbeitshöhe ist denn angedacht?
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Ich vermute mal, ihr kommt so auf 90 bis 93 cm.

Da empfehle ich 6rasterig zu werden:

Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.
__________________________Eckschrank ... was soll da denn untergebracht werden? --> Tote Ecken gute Ecken
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo BatBat,

Das ist schon mal ein recht guter Plan, der noch ein paar kleine Feinabstimmungen nötig hat:

Den 135°-Eckschrank werft Ihr raus. Allein diese Abschrägung passt vom Stil her einfach nicht zur modernen Linie. Ausserdem habt ihr wirklich eine große Küche mit viel Stauraum, da muss die Ecke nun wirklich nicht sein.

Ein weiterer Vorteil aus dieser Änderung ist, dass damit unter Ergonomie-Aspekten eine in der Arbeitshöhe abgesenkte Herdseite machbar wäre.

Was wollt Ihr im Rolladenschrank unterbringen? Der Vorteil ist ja, dass die Arbeitsplatte reinläuft und man Küchenmaschine, Kaffemaschine usw nur rein und rauszieht. Dabei wird es aber mit eurer Spüle eng, entweder Spüle etwas verschieben, oder Abtropffläche nach links oder gar keine Abtropffläche.

Wie wird die Mikrowelle genutzt? Habt Ihr euch schon mal Gedanken über einen Dampfgarer gemacht?

Gruß

JOs
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Ebenso würde ich auf die Glastheke verzichten. Wenn dort weiter Sitzplätze geplant sein sollten, dann durch eine vorgezogene Arbeitsplatte, dass bedeutet weiter großzügig nutzbare Arbeitsfläche und kann gleichzeitig hervorragend als Buffet für Events genutzt werden.
 

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo,
erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten. Hier noch die benötigten Dateien.

Unsere momentane Arbeitsplattenhöhe ist 90 cm, damit kommen wir auch beide gut zurecht. Ich mit einem dünneren, mein Mann mit einem dickeren Brett zum schnippeln;-).

Im Eckschrank würden wir Schüsseln und ähnliches unterbringen. In unserer momentanen Küche haben wir alles doppelt und dreifach gestapelt - das nervt. Ich kann nicht so recht abschätzen ob der geplante Stauraum sehr viel ist, oder ob die 30% mehr doch nicht schaden können...:-\ Bei unserer jetzigen Küche haben wir eine Speisekammer (2m[SUP]2[/SUP]) daneben, das wird in unserem zukünftigen Haus nicht mehr möglich sein.

Wieso passt die 135° Abschrägung nicht zu einer modernen Küche? Mir ist ehrlich gesagt auch nicht klar, was genau der Unterschied zwischen einer klassischen und einer modernen Küche ist.???
Warum stört der Schrank wenn der Herd tiefer gesetzt werden soll? Die Arbeitsplatte links und rechts von Herd soll doch wohl nicht 10 cm tiefer gesetzt werden - das wäre doch ergonomisch auch nicht sehr sinnvoll - oder habe ich da was falsch verstanden?

Alternative zum Rolladenschrank? Wir brauchen noch Platz für jede Menge Kochbücher - ist ein Regal an der Stelle sinnvoll und gut erreichbar?

Die Bar soll als optische Trennung und als Sichtschutz in Richtung Eßzimmer dienen, aber wie bereits gesagt nicht als Glasbar sondern aus Holz.

Welche Fronten würdet Ihr empfehlen (Kinder!) und welchen Hersteller? Sind die von Kerstin genannten alle gleichermaßen zu empfehlen?
Ein großes Problem ist auch ein gutes Küchenstudio (Raum Mainz) zu finden. Bei einigen hatten wir den Eindruck dass die gar nichts verkaufen wollen (bei Keie hat uns noch nicht mal jemand angesprochen, bei einem kleinen Studio wollten sie uns den Katalog von Eggersmann nicht geben, da diese Küche ja so teuer wären. *stocksauer*
Bei anderen fehlt das Eingehen auf den Kundenwunsch ("das ist aber so wie wir es in der Ausstellung haben" - wolten wir aber so nicht>:() bzw. die Fähigkeit aus einem (voll und ordentlich bemaßten!) Architektengrundriss die Wandmaße richtig zu entnehmen. Frust!!!

Danke und Gruß,
BatBat
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Was soll denn an diesem Tresen und den Unterschränken davor passieren?

So ein Eckschrank, da wirst du auch wieder stapeln und dafür noch 90 cm in die Ecktiefe eintauchen dürfen.

Mir fallen auch die beiden 15er Schränke rechts und links vom Kochfeld auf. Das sind Preistreiber und Stauraumvernichter. Effektive Nutzbreite je 15er Schrank gut 9 cm.

Aus dem neuen Verkaufshandbuch der insolventen Fa. Cristini hier mal Preisbeispiele, um das System "je breiter der Unterschrank , um so günstiger" zu verdeutlichen:

attachment.php?attachmentid=36555


Preise 15er Unterschrank:
attachment.php?attachmentid=46362

Preise 30er Unterschränke und breiter:
attachment.php?attachmentid=46364


__________________________
Stauraum gewinnt man auch, wenn man höhere Korpusse wählt und die am besten 6-rasterig, wie schon weiter oben beschrieben.

Wichtig ist eine Stauraumplanung , wie das geht, habe ich in
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD="width: 363"]Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung [/TD]
[/TR]
[/TABLE]
beschrieben. Und das sollte man für jede in Frage kommende Planung machen.

Ich finde die Küchengestaltung mit dem immer an der Wand lang relativ langweilig und auch nicht sehr kommunikativ. Der Raum ist groß und es ist ein großes leeres Loch in der Mitte.
 
Beiträge
2.731
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

ich habe mal ein bischen feinkosmetik betrieben.

Hochschrankwand rechts habe ich belassen,

Fensterfront:
60cm Auszug
60cm Spülenschrank
30cm Biomüll unter APL
90cm Auszug
Tote Ecke

Kochseite:

Tote Ecke
90cm Auszug
90cm Auszug mit Kochfeld
90cm Auszug
60cm Hochschrank
60cm Hochschrank

Hängeschränke:

80cm Hänger
10cm Luft
90cm DAH
10cm Luft
60cm Hänger
80cm Hänger

Insel: Küchenseite: 2x 80cm
Rückseite: überstehende Arbeitsplatte von 40cm an der gesessen, gestanden aber auch auf der gesamten Fläche Teig ausgerollt oder ein Buffet angerichtet werden kann. Stühle wären denkbar wie bei der userin menorca.

Verbessrungsvorschläge die ich jetzt noch nicht umgesetzt habe
-6er Raster
-keine Glashänger dort sieht es immer unordentlich aus
-kein Rolloaufsatzschrank sondern eine normale Tür =Ullaschrank

und ich habe vergessen den einen Kühli gegen die hohe GSP zu ersetzen.

littlequeen

P.S. ich muss kerstin aber recht geben, dieser Raum ruft geradezu nach einer Insel ;-), mein Versuch sollte nur feinkosmetik der vorhandenen idee sein,
 

Anhänge

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo Kerstin,

die 15cm Schränke sollen für Essig/Öl und Gewürze sein. 30 cm Schränke wären mir auch lieber da der Platz sinnvoller zu nutzen ist - wenn ich den Eckschrank weglassen ist das ja auch problemlos realisierbar.;-)

Die Arbeitsfläche vor der Bar ist zum Anrichten gedacht, die Bar zum Frühstücken und als "Aufenthalts und Kommunikationsplatz" für Gäste während wir in der Küche stehen udn kochen.

Über eine Insellösung haben wir auch nachgedacht, aber keine Möglichkeit gefunden wie das auf der Breite sinnvoll realisierbar ist. Im Küchenstudio meinten sie auch dass der Raum zu schmal wäre für eine Insel. Wir sind aber für jeden Vorschlag dankbar!

Gruß,
BatBat
 

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo Littlequeen,

vielen Dank für Deine Vorschläge. Die toten Ecken werden wir wahrscheinlich beide umsetzen - Ihr habt uns überzeugt. Die Glashänger hatte ich um die Fronten etwas aufzulockern, aber das Ordnungsthema ist nicht wegzudiskutieren, deshalb haben wir uns auch schon gegen beleuchtete Glasböden entschieden - nach spätestens 2 Tagen mit dem Staub ist das auch nicht mehr schön...

Die Bar wollen wir gerne höher gesetzt haben, da sie als optischer Raumtrenner zum Eßzimmer dienen soll - die Nutzbarkeit ist mit Deinem Vorschlag zwar umfassender, aber leider bietet er auch ungeschützten Blick auf das Küchenchaos ;D
Welchen Vorteil bietet ein extra Biomüll-Schrank (wusste gar nicht dass es das gibt)? Sieht nach viel Platz aus. Gerade Biomüll sollte ja öfter geleert werden, und bei kleinererem Stauraum wird da der natürlichen Faulheit weniger Vorschub geleistet..;-).

Gibt es im Alno-Planer einen Umbauschrank für eine erhöhte GSP? Hab nix gefunden:(

Viele Grüße,
BATBAT
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

So, ich habe mal die Inselvariante erstellt.

Dazu habe ich den Küchenzugang wieder ggü. der Treppe gelegt. Finde ich eigentlich eh ganz praktisch. Und den dann noch als innenlaufende Schiebetür realisiert.

Links komplett alle Hochschränke, von links nach rechts:
Verbesserungsvorschläge für Planung - 155503 - 12. Sep 2011 - 23:33
- Besen/Putzschrank
- Vorratsschrank
- Backofenschrank, unten Backformen etc.
- Mikrowelle/Wärmeschublade, unten Öle/Essig etc. halt große Flaschen
- Kühlschrank
- hochgebaute GSP
- 40er Unterschrank zum senkrechten Einstellen nicht benötigter Backbleche, Schneidbretter etc.

tote Ecke ;-)

Fensterzeile von links nach rechts:
Verbesserungsvorschläge für Planung - 155503 - 12. Sep 2011 - 23:33
- 45er Unterschrank für Folien, Handtücher, Küchenhelfer, Krimskrams
- 90er Spülenunterschrank mit 2 großen Becken und kleiner Reling im oberen Auszug, unten Stauraum, so wie bei Ulla
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
ulla-2467-album263-bild36276.jpg
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]
full
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]
- 45er Schrank mit Müll unter der APL, nicht nur Biomüll, auch Restmüll usw.
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
schreinersam-4716-album356-bild36018.jpg
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

- 120er Unterschrank für Tupperware, Elektrokleingeräte usw.

Die große Insel aus 6x90er Unterschränken, da ich 6er Raster gewählt habe, alle mit 1-1-2-2. Jede Menge Stauraum für Geschirr, Besteck, Serviergeschirr, Töpfe, Tischdeko, Vasen usw. usw.

Die Sitzplätze mit überstehender APL.

In die Wand eingelassen (Bauplanung!) ein Regal von gut 30 cm Tiefe (steht leicht vor) für die Kochbücher.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Habe gerade nochmal den Eingangstext gelesen ...nichts mit Bauplanung, Wand steht schon. Da wird es schwierig mit dem Regal, das z. T. in die Wand eingelassen ist.
 

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo Kerstin,

wow, das ist ja ganz anders. Vielen Dank schon mal für die Mühe. Da muss ich mich erst mal dran gewöhnen, weil wir in die Richtung noch gar nicht gedacht haben, aber es lohnt sich bestimmt. Werde mal versuchen virtuell in der Küche zu kochen um Laufwege etc. rauszubekommen.
Das mit dem Regal ist, glaub ich auch kein Problem, da an der Stelle ja ein schon ein Türdurchbruch ist, den man nach Deiner Planung aber nciht brauchen würde und mit dem Regal füllen könnte. Gefällt mir;-).

Welche Marke und Front würdest Du bei unserem Budget empfehlen?

Liebe Grüße,
BatBat
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

:cool: ... ich hatte doch aber auch nur Schränke, die es so gibt ;-)

Jos, warum ist der linke Hochschrank schmaler geworden? Wg. der Linie abschließende Wand links von Hochschrank und abschließende halbhohe Wand von Insel?

Da würde ich dann zu dem 60 cm breitem Hochschrank tendieren und die Insel evtl. noch diese 15 cm runtersetzen. (5 cm und in der Mitte der Insel einen 100er Unterschrank )

@Batbat, soll es denn grifflos werden?

Ich bin kein Fan von Innenschubladen innerhalb eines Auszuges für Besteck, Küchenhelfer usw. Für jedes Teil braucht man dann 2 Griffe, erst Auszug öffnen, dann Innenschublade ziehen.
 
Beiträge
6.854
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo,

und die Innenschublade mit Küchenutensilien muss man ggf. mit "dreckigen" oder nassen Händen befingern.
 

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Hallo,

nein es soll nicht grifflos werden, der einzige Schrank an dem wir das möchten ist beim Mülleimer - da hätten wir gerne einen Fußschalter o.ä.
Auf Innenschubladen können wir aus den bereits von Euch genannten Gründen gut verzichten.;-)
Die von Euch vorgeschalgene Insel gefällt uns zwar prinzipiell, aber wir befürchten dass es aufgrund der schmalen seitlichen Durchgänge (max jeweils 90 cm) die dann nur noch übrig sind schwierig sein wird zu zweit zu arbeiten.:-\
Wir stehen uns in unserer kleinen Küche mit einem "Loch in der Mitte" jetzt schon häufig in den Füßen und unsere Kids laufen dann ja auch immer noch in den Füßen rum. Haltet Ihr die Insel unter diesen Voraussetzungen wirklich für gut praktikabel?
Was uns nicht gefällt ist die Ecke, die links neben dem Fenster neben den Hochschränken entsteht.

Viele Grüße,
BatBat
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Der Raum ist 370 cm breit, nach den Möbeln bleiben noch 190 cm.

Ich würde da 100 cm zwischen Hochschrankzeile und Insel und 90 cm auf der anderen Seite wählen.

Normalerweise sollten die 100 cm gut ausreichen, zumal ja zwischen Insel und Fensterzeile auch ca. 120 cm geplant sind. Diese Zeile würde für mich die Hauptvorbereitungszeile werden. Eben mit der Ausweichmöglichkeit sich zur Insel umzudrehen und sich dort auch auszubreiten. Der Vorteil auch, man kann rechts und links der Insel stehen (Planaufsicht), sich also ggü. stehen bei der Arbeit, beide Plätze haben dennoch auch einen kurzen Weg zur Spüle.

Die lange Rückseite der Insel ... ideal, wenn man mal Nudeln etc. machen will. Man sollte sogar überlegen, auf die Insel noch ein kleines Waschbecken zu packen.

Die Nische neben den Hochschränken hat Jos ja jetzt schon mit Hängeschränken bestückt. Für mich wäre diese Nische der ideale Abstellplatz für Kaffeemaschine (über der toten Ecke) und Küchenmaschine direkt neben den Hochschränken. Da steht sie nämlich einsatzbereit. Generell könnte man die Nische auch noch breiter machen, wenn man auf einen der 60er Hochschränke verzichtet oder Besenschrank UND Vorratsschrank jeweils nur 45 cm breit macht.

Eure Ausgangsplanung ... da hatte ich weiter oben schon mal gefragt .. .wie wollt ihr da z. B. die Halbinsel in die Arbeit einbinden?
Generell finde ich es bei der Planung schade (gerade, wenn man auch plant mit mehreren zu arbeiten), dass alles an der Wand lang ist.
 

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Eure Ausgangsplanung ... da hatte ich weiter oben schon mal gefragt .. .wie wollt ihr da z. B. die Halbinsel in die Arbeit einbinden?
Generell finde ich es bei der Planung schade (gerade, wenn man auch plant mit mehreren zu arbeiten), dass alles an der Wand lang ist.
Die Halbinsel soll mit der Bar zum einen als Sichtschutz vom Eßzimmer aus dienen und zum anderen zum Anrichten von Tellern bei Menues etc. Mit der Inselplanung würde der Sichtschutz auf jeden Fall weg fallen.

Ich hab mich gerade mal in die Küche gestellt, hinter mir einen Stuhl mit 90 cm Abstand zur Wand und dann ein Schublade aufgezogen um was rauszunehmen - das ist schon recht eng. Wenn man sich so eine Planung mal in einem echten Raum ansehen und gucken könnte wie es sich anfühlt...Planung auf Papier - auch in 3D - und Raumgefühl sind glaub ich doch was anderes:-\ In Küchenstudions sieht man solche Insellösungen ja immer mit viel Platz drum herum...

Liebe Grüße,
BatBat
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Verbesserungsvorschläge für Planung

Ich habe in meiner Küche auch nur 90 cm Zeilenabstand und dies freiwillig für die neue Küche wieder gewählt (da haben wir auch schon zu dritt gekocht, alle nicht ganz schlank. Das war dann die Grenze ;-) ). Kurze Wege ;-). Ulla, Ullas Küche, hat auch nur 90 cm Zeilenabstand.

Zum Anrichten ist die Halbinsel in der Ausgangsplanung aber weit weg von den Töpfen auf dem Kochfeld.

Sichtschutz ist doch mit der Sitzplatzmauer auch gegeben und fast noch gemütlicher.

Raumgefühl -- lies mal hier Vielleicht könnt ihr da mal hinfahren und ausprobieren.
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben