Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge???

Beiträge
8
Hallo Zusammen,

wir planen für unser neues Haus zur Zeit die Küche (ca. 12,87m2). Hierfür waren wir auch schonmal in einem Küchenstudio. Dort und von unserem Architekt wurde die Anordnung ähnlich den beigefügten Bildern gemacht. Die haben wir mit dem ALNOplaner gemacht.
Ein konkretes Angebot vom Küchenstudio haben wir leider noch nicht erhalten. Wir wissen also nicht ob wir mit unserer Budgetvrstellung richtig liegen.

Wir haben lange über die offene Küche diskutiert, waren erst komplett dagegen und haben uns jetzt doch dafür entschieden. Aber die Arbeitsfläche soll nicht unbedingt vom Wohnbereich einsehbar sein. Da wir keine Theke mit Stühle möchten, war die Überlegung statt einer Theke höhere Küchenschränke vom Wohnbereich benutzbar, in diese kann dann das Geschirr rein kann.

Elektro: Indutionsherd mit Abluftabzug, Vollintegrierter Geschirrspüler und höher gestellter Backofen. Überm Backofen ein Versteck für die Micro. Wir haben einen Thermomix der immer auf der Arbeitsplatte steht, einen Vollautomat und Wasserkocher. Kühlschrank wollen wir ein Standgerät, nicht integriert.

In den toten Ecken soll kein Schrank sein. Wir gehen davon aus, dass uns der Platz so ausreicht. Die Türe zwischen Kühlschrank und Hochschränken geht in die Speis(4,90m2).

Über Details wie Fronten, Abreitsplatte, Küchenmarke haben wir uns bisher keine Gedanken gemacht. Da ist noch alles offen.

Folgende Fragen sind offen:
- Macht eine Wärmeschublade Sinn?
- Welche Unterschrankbreite ist sinnvoll?
- Wie laut darf eine Spülmaschine in der offenen Küche sein, damit sie nicht störend ist?
- Wo könnte man den Vollautomat hinstellen?

Über Anregungen und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns!



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168, 185
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?:
Kochfeldart:
Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Backofen, Standmikrowelle
Küchenstil:
Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 2m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Sitzplatz ist im offenen Wohnbereich der Hauptessplatz
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Kochen auch mit Thermomix
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: ab und zu gemeinsam, gemeinsam mit Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Küche kommt in neubau. Aktuell ist unsere Küche eine Zeile von ca. 3,20m. Deshalb wünschen wir uns viel Arbeitsfläche.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Hallo und :welcome:,
es wäre nett, wenn du noch deine Alnodateien .kpl und .pos hoch lädst, dann kann man besser mit schubsen.
Und ich muss dich enttäuschen, man kann auch mit Mäuerchen oder höheren Schränken ziemlich gut das *Küchenchaos* sehen;-), haben wir 13 Jahre gehabt und erst seit die Küche GANZ offen ist, ist auch das Chaos weniger geworden, dafür aber viel in den Schränken verstaut.
Und wenn man gemeinsame Koch- und Backaktionen plant, dann wäre eine echte Halbinsel ein richtiger Gewinn, weil man drum rum stehen kann.
Und wenn ihr eine Versteckecke braucht, dann vielleicht in diese Richtung: https://www.kuechen-forum.de/20120505982/fertiggestellte-kuechen/meine-holz-kueche-die-fortsetzung/
Und bei eurer wirklich schön großen Küche wäre etwas mehr Platz zwischen Spüle und Herd auch nicht schlecht, denn das ist ja meistens der Hauptarbeitsplatz im täglichen Gebrauch.
 
Beiträge
8
Vielen Dank für Deine Antwort*2daumenhoch*!

Die Wandlösung ist ganz interessant, aber leider gefällt es meinem Mann nicht. Ich finde es nicht schlimm, wenn man die Arbeitsfläche sieht. I.d.R. ist es aufgeräumt nur wenn ich Besuch habe, dachte ich, kann man auch mal was "verstecken" hinter den höheren Schränken.

Die Spüle könnte man auch noch weiter nach links schieben. Der Platz links müsste trotzdem ausreichen.

herzliche Grüße
 

Anhänge

Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Hallo,
so, wie versprochen habe ich mal geschubst; noch eine Frage, wird das Fenster wirklich so breit und muss man eventuell noch mit Rollogurten etc. rechnen? Dann kann man die fehlenden cm beim Vorratsschrank planlinks *rein holen* und den ggf. auf 50 cm Breite machen.

Um Sachen schnell zu versenken habe ich mal zwei große Becken über einem 90 cm US geplant, außerdem die GSP hoch gestellt, die kann auch offen stehen, wenn man beim Kochen schon mal klar Schiff machen möchte.
Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295501 - 3. Jul 2014 - 16:58

Von Planlinks oben an:
Blende 10 cm
Vorratsschrank 50/60-er
BO-Schrank mit Mikroklappe
GSP hoch gebaut
Sichtseite unten ausgeklinkt, damit keine Dreckecke entsteht!
60-er 1-1-1-3
90-er Spüle mit Doppelbecken, vielleicht ohne Abtropfe, die ist dann eigentlich überflüssig
40-er MUPL
60-er 1-1-1-3
tote Ecke
Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295501 - 3. Jul 2014 - 16:58
Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295501 - 3. Jul 2014 - 16:58
Ab toter Ecke weiter:
90-er Herd (hier geht auch ein Schrank mit Schubladen bis oben!)
30-er für Tabletts und Bretter
tote Ecke
3 x 80-er 1-1-2-2
Rückseite einfache Geschirrschränke auf gleicher Höhe

Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295501 - 3. Jul 2014 - 16:58


Schön ist halt die große Freifläche:
  • fertiges Essen kann über die Insel gereicht werden und muss nicht drum rum getragen werden,
  • nach dem Essen kann alles auf die Insel gestellt und von dort in der Küche sortiert werden
  • Buffets können schön angerichtet werden und sind von 3 Seiten erreichbar
  • Viele Helferplätze ;-)
  • luftiges Raumgefühl
 

Anhänge

Beiträge
8
Herzlichen dank für eure antworten*top*!

Rolladengurte wird es keine geben, aber die Fenster sind aktuell so groß geplant. Ursprünglich war auch mal angedacht das noch ums Eck zu ziehen. Was wir aber wg kochfeld verworfen haben...

Ich bin schon skeptisch mit der total offenen kuchenvariante. Der Raum ist insgesamt 12,10 lang, 4,50 breit und geht gerade nach hinten ins Wohnzimmer. Also kein L oder So. D.h. man könnte ohne Theke sogar von der Couch die Töpfe sehen.... Die wand zum verstecken kommt nicht in Frage, gefällt meinem mann nicht. Allerdings findet er auch das ganz offene nicht so wild, wir sind am grübeln:read: und unentschlossen.

Habe eben die Küche von sina-marie angeschaut und alles überflogen, aber auf die schnelle nicht herrausgefunden warum sie sich dagegen entschieden hatte??? Den integrierten abzug von bora find ich aber sehr interessant!

Würdet ihr empfehlen in ein Küchenstudio zu gehen oder mehrere aufzusuchen? Oder Möbelhaus?

:n8:
 

tanda

Mitglied
Beiträge
150
Wohnort
bei Darmstadt
Ich würde auf jeden Fall mehrere Küchenhändler aufsuchen. Mit Küchenstudios habe ich insgesamt bessere Erfahrungen gemacht als mit Möbelhäusern.
 

mr.wom

Mitglied
Beiträge
96
Wohnort
München/östlich
Was hälst Du davon, wenn die Türe von der Küche in die Speisekammer anders aufgeht, also Türe in die Speis' rein? Oder sind direkt beim reingehen der Speis' auf der linken Wandseite Vorräte/Regale ect. geplant (Wobei ja auch schmale Regalbretter möglich sind)? Oder bleibt es, wie im Grundrissplan bei einer Schiebetüre? So wie im Alnoplaner die Türe aufgeht wäre sie mir "im weg".
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
meine Küche war 15 J lang wie eure. Es hat mich 15 J genervt, dass ich immer um die 3m+ lange Halbinsel laufen musste, um nach draussen zu kommen. Jetzt ist das endlich vorbei.

Ein direkter Zugang nach draussen von der Küche ist sehr sehr praktsch. Könntet ihr euch einen Zweizeiler mit Tür dazwischen vorstellen?

Das Kochfeld wäre dann auf der Halbinsel, planrechts.
 
Beiträge
8
Hallo ZUsammen und vielen Dank für eure antworten!!!

@Evelin: Was meinst du mit direktem Zugang nach draussen - auf die Terrasse? Oder zum Essbereich?

@mr.wom: Die Türe hatte ich falsch drin, die geht in die SPeis auf. Allerdings weiss ich noch nicht in welche Richtung wegen Anschlusse...

Wir waren jetzt nochmals spontan im Küchenstudio und mir wurde der BASIS Bora Abzug vorgestellt. ICh war erst bisl skeptisch aber bin jetzt doch ziemlich begeistert!
Wir haben unsere Planung nochmals überdacht und etwas umgeplant. Die Hängeschränke gefallen mir so noch nicht... Als Grundlage habe ich Angelikas vorschlag genommen. Die Theke ist also weg...

von Links bei den Hochschränken:
- Vorratsschank
- Backofen, Microlifttüre
- Interierter Kühlschrank

Dann:
Geschirrspühler
Spühle
...
Alle weiteren Schränke habe ich noch ohne viel Planung reingemacht.
In den Ecken ist nichts drin. Keine Auszugsschränke oder so...
Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295766 - 6. Jul 2014 - 11:56 Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295766 - 6. Jul 2014 - 11:56


herzliche Grüße
 

Anhänge

Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Evelin meint wahrscheinlich, dass sie eine Insel auf der planlinken Seite andocken lassen würde, praktisch einen Zweizeiler (mit oder ohne L), damit man von der Terrasse direkt IN die Küche gehen kann, ohne um die Insel z.B. zur Spüle gehen zu müssen., wäre eine Überlegung wert, vor Allem wenn ihr einen integrierten Kühli nehmt.
 
Beiträge
8
Ja möglich wäre das schon, aber die Vorräte müssten wir dann immer außenrum tragen.
Deshalb eher nicht! Eventuell könnte man die Türe zur Terasse verschieben, zwischen die Küchenzeilen. Ich müsste mir das mal überlegen:-\...
 
Beiträge
7.609
...und zur Frage "lohnt sich eine Wärmeschublade?" sage ich: ja. Man kann natürlich auch ohne leben, und die Frage habe ich mich auch gestellt, speziell nachdem ein *kfb* mich schon mal ziemlich pampig und herablassend belehrt hat, dass eine kleine WS (15 cm) eh nur ein Spielzeug ist und, dass ich, sollte ich überhaupt in der Lage sein, ernsthaft zu kochen, eine "echte" WS (30 cm) bräuchte. Gestern habe ich ein Rinderfilet gegrillt und in der (15 cm-"Spielzeug"-)WS ruhen lasen, in einem geschlossenen und darin vorgewärmten Glasbräter (passt problemlos auch in der kleinen WS) und das ist ein Gedicht geworden. Klar, das geht genauso gut auch im BO oder im DGC, aber wenn diese Geräte schon belegt sind, kann man darauf zurückgreifen. Niedertemperaturgaren geht auch, Teig gehen lassen, und, natürlich, Geschirr vorwärmen, was, speziell für NT-Gerichte sehr wichtig ist.

Edit: Selbstverständlich habe ich den Küchenauftrag einer anderen Firma gegeben, die ihren Auftrag darin sieht, dem Kunden eine tolle Küche zu verkaufen und nicht als dummen Bittsteller zum Ausnehmen hinzustellen...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
als ich dieses Bild Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295793 - 6. Jul 2014 - 16:27 gesehen habe, dachte ich, das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit. Die Speise schliesst sich offen hinter der Wand an.

Ich hab das mal umgesetzt. Als Platzhalter sind in der Speise HS. Der freistehende Kühlschrank steht am Anfang der Speise planunten.

Als Vorlage habe ich Angelika's Plan genommen.

Planung einer offene Küche im Neubau - Verbesserungsvorschläge??? - 295793 - 6. Jul 2014 - 16:27
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ein schöner Vorschlag, Evelin; wobei ich den Kühli um 90° im Uhrzeigersinn drehen würde - dann hat man die Insel als Abstellfläche beim Ein/Ausräumen in Griffweite.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Finde den Vorschlag auch gut, vor allem sollte der Raum bei der Breite wirklich eine Insel haben. Dann kann die geplante Terrassentür auch bleiben wie sie geplant ist.
 
Beiträge
8
Vielen Dank für Eure Anregungen. :danke:

Zum Thema Terassentüre:
Klar kann man die Sachen auf der Arbeitsplatte abstellen und dann von der anderen Seite wieder aufnehmen und in die SPeis tragen. Mit Getränkekisten bischen mühsam aber natürlich möglich. Aber man geht doch öfters einkaufen, also 12 Monate im Jahr und auf die Terrasse nutzt man deutlich kürzer- 4 Monate vielleicht???

@Evelin: Speisekammer offen und Insel: Sieht so toll aus, aber für uns persönlich gefällt uns die Speisekammer offen spontan nicht. Weiter glauben wir auch, dass 6 zusätzliche Hochschränke unser Budget sprengen würden - wird laut Küchenberater wahrscheinlich so schon eher knapp. In die Speisekammer sollen auch Staubsauger etc. und ein Schutzbecken rein.

Insellösung:
Find ich jetzt nicht so schlecht, aber wir haben einen Kaffevollautomat, Wasserkocher, einen Toaster, Messerblock und Thermomix auf der Abrbeitsfläche stehen. Auf die INsel kann ich mir die Geräte nicht vorstellen und dann fände ich den anderen Bereich doch schon etwas zugestellt. Oder sehe ich das Falsch? Welche arbeiten verrichtet man auf der INsel?

@isabella: Wärmeschublade:
Würdest Du uns verraten wieviel man für so eine Schublade einrechnen muss? Ich mache eher selten Rind, da ich nur Huhn und Pute esse. Aber mein Mann mag es schon sehr gerne Niedergegart...

Viele Grüße
 
Oben