1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Planung Top - Hersteller Flop?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von g-filer, 15. Sep. 2008.

  1. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim

    Hallo Küchen-Experten,
    euer Forum ist ja eine tolle Einrichtung, die ich auch gerne nutzen möchte:

    Wir planen den Kauf einer Küche und haben uns auch schon einen Plan erstellen lassen, der uns gut gefällt. Doch bzgl. der Qualität bin ich etwas verunsichert. Bisher habe ich Nolte für einen renommierten Hersteller mit guter Mittelklassequalität gehalten, doch nach einiger Recherche kommen mir Korpusmaterial, Plattendicke, Beschläge etc. eher mäßig vor. Als Alternative wurde uns Schüller Creativ vorgeschlagen – zu einem Preis von 5700 Euro für unten abgebildete Ausstattung mit Le Mans Eckschrank, einfachstem Siemens-Herd, Neff-Geschirrspüler mit Extras und 123cm Siemens Kühl-Gefrierkombi sowie Franke Fragranit-Spüle und Flachhaube. Für wirklich gute Qualität zahle ich das gerne, doch für Ikea-Qualität wäre mir das viel zu teuer.

    1. Frage: Mit welchem Hersteller bzw. welcher Produktlinie würden wir deutlich bessere Qualität bekommen, wenn wir bis 8000 Euro ausgeben wollen? Wir wollen nicht den Porsche unter den Küchen, aber der Golf soll es schon sein ;-)

    2. Frage: Nutzen wir mit der Planung unten den vorhandenen Raum gut oder habt ihr Verbesserungsvorschläge bzw. entdeckt Mängel für den Arbeitsablauf?

    3. Frage: Falls jemand auch gleich ein richtig tolles Küchenstudio im Raum Mannheim kennt, sind wir für sachdienliche Hinweise sehr dankbar ;D

    Heißen Dank im Voraus!

    Thema: Planung Top - Hersteller Flop? - 23512 -  von g-filer - Küche.jpg Thema: Planung Top - Hersteller Flop? - 23512 -  von g-filer - Grundriss.jpg


    Checkliste zur Küchenplanung im Küchen-Forum:
    -----------------------------------------------

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    -----------------------------------------------
    Davon Kinder: 0
    -----------------------------------------------
    Körpergrösse Hauptbenutzer: 163cm und 178cm
    -----------------------------------------------
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    -----------------------------------------------
    Hochgebauter Backofen?: Nein
    -----------------------------------------------
    Art des Gebäudes: Eigentum Neubau (2001)
    -----------------------------------------------
    Sanitäranschlüsse: fix
    -----------------------------------------------
    Dunstabzugshaube: Umluft
    -----------------------------------------------
    Integrierter Sitzplatz für Anzahl Personen: 0
    -----------------------------------------------
    Gefriermöglichkeit: bis 40 Liter
    -----------------------------------------------
    Ausführung Kühlgerät: integriert
    -----------------------------------------------
    Küchen-Stil: Modern
    -----------------------------------------------
    Kochfeldbreite ca.: 60cm
    -----------------------------------------------
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    -----------------------------------------------
    Preisvorstellung: maximal 8.000 Euro inkl. Montage
    -----------------------------------------------
    Raumhöhe: 254cm
    -----------------------------------------------
    Fenster Brüstungshöhe: 115cm
    -----------------------------------------------
    Fensterhöhe: 110cm
     
  2. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    hallöle
    ich antworte euch erstmal zu Frage 1: Nolte ist ein sehr guter Hersteller, mit Ikea nicht vergleichbar, allein dass die Schränke maschinell montiert werden, und nicht durch einen MOnteur geleimt werden. auch ist der Montageaufpreis bei Ikea nich der günstigste

    zu frage 2 sollten dir die LEute die die Zeit haben Planungen zu erstellen mehr sagen können, zur dritten eher die die aus der Ecke kommen, ich hätten nen Wink aber den mach ich generell nicht öffentlich, wenn wunsch bitte PN
    Gruss TIno
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo G-Filler,

    Deine Beurteilung der Nolte Qualität lässt darauf schliessen, dass auch du unser "Lieblingsbuch" (Clever-Küchen-Kaufen) gelesen hast. Falls das stimmen sollte, ist es nicht schlimm. Allerdings ist es auch nicht besonders vorteilhaft. Und du sollst es nicht als Vorwurf auffassen, denn es ist keiner. ;-)

    Da wir seit einigen Wochen über ein hart erarbeitetes Qualitäts-Ranking der Küchenhersteller und ihrer Produktlinien verfügen, ist es für dich sehr leicht zu erkennen, dass sich Nolte durchaus im Mittelfeld bewegt. Grosse Qualitätssprünge nach oben machst du mit Schüller-Creativ aber auch nicht. Wenn überhaupt.

    Zur Küchenplanung:

    Den Le Mans und ein wenig Kleingeld kannst du u.U. sparen wenn du diesen Artikel liest und er bei dir auf Zustimmung stossen sollte.

    Vermutlich handelt es sich bei dem rechten Hochschrank nicht um einen Apothekerschrank, was erfreulich wäre.;-)

    Verzichten würde ich auf den Oberschrank über der Spüle und den Eck-Oberschrank. Allerdings nur aus optischen Gründen.

    Wo befindet sich der GSA? Links oder rechts vom Spülenschrank?
     
  4. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Ähem, kein Kommentar *kiss* Mit dem Ranking muss ich mich noch intensiver beschäftigen. Das hab ich noch nicht so verstanden.

    Danke für den Tipp. Das werde ich morgen gleich machen.

    Richtig -> ist ein Besenschrank.

    Hm, da geht benötigter Platz flöten. Hättest du ne Alternative oder einfach weglassen?

    Der Geschirrspüler ist direkt rechts neben der Spüle. Ich hätte gerne die Spüle weiter rechts gehabt und links davon den Geschirrspüler, aber der Küchenplaner sagte, das ginge nicht?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2014
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Ist auch nicht erforderlich.;-)

    Anstelle des Eckschrankes einen normalen 60cm breiten Oberschrank bis zur Wand. Der Platzverlust ist gering.

    Über der Spüle... Hmmm... Er wirkt halt irgendwie verloren. Klaus würde wohl eine Nischenrückwand setzen und 2-3 Steckborde anbringen. Sieht sicher schöner aus. Ist aber überwiegend fürs Auge.

    Bei deinen Vorgaben (fixe Sanitärinstallation) sicher nicht. Dafür wäre ein kleiner kosmetischer Eingriff in die Installation notwendig, was aber nicht der Rede Wert ist. Wenn du dann die nächsten 20 Jahre mehr Freude an deiner Küche hast sollte über die Verlegung der Anschlüsse durchaus nachgedacht werden.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo g-filer,
    ich würde auch die Unterschränke anders aufteilen. Dein Gefühl, die Spüma links von der Spüle zu stellen ist völlig richtig und vor allem auch wesentlich praktischer. Meiner Meinung nach müßte noch nicht einmal am Wasseranschluß etwas gemacht werden.

    Fensterwand von links nach rechts:
    - ca. 5 cm Blende
    - 60 cm Spüma
    - 60 cm Spülenschrank (da fällt der Wasseranschluß dann noch rein)
    - 90 cm Auszugsunterschrank (da wird Platz)
    - 65cm tote Ecke

    Die Kochfeldseite wiederum von links nach rechts:
    - 65 cm tote Ecke (die andere Richtung von der Fensterseite)
    - 50 cm Auszugsunterschrank
    - 100 cm wo ein solo-Kochfeld drauf kommt
    - 50 cm Auszugsunterschrank
    - 60 cm Kühlschrank-Hochschrank

    Hinter der Tür links, auch wieder von links nach rechts.
    - 5 cm Blende
    - 40 cm Besen-Hochschrank
    - 60 cm Hochschrank mit Backofenfach und evtl. Klappfach um eine Standmikro zu stellen, den im unteren Bereich mit Auszügen.

    Damit hätte man noch einmal mehr Arbeitsfläche, wesentlich mehr Stauraum, so dass die Hängeschränke dann wirklich auf die Kochfeldzeile beschränkt bleiben können. Außerdem wäre der "Tunnel" am Eingang nur sehr kurz.

    Wie sich das preislich auswirkt, das können die Profis sagen.

    VG
    Kerstin
     
  7. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Moin Kerstin,

    vielen Dank für die engagierte Umplanung, da sind gute Anregungen dabei! ;-)

    Doch mit meinem Simpelgrundriss habe ich dich wohl leider etwas in die Irre geführt: die Ecke links unten zwischen den beiden Türen ist in Wirklichkeit eine Diagonale, an der sich noch dazu die Heizung befindet. Da passt nicht mal ein Stuhl hin. :'(

    Das mit der Ecke, die lieber tot sein soll, werde ich mir mal selber ausrechnen, klingt aber nachvollziehbar.

    Bei einer wandnahen Spüma hätte ich Sorge, dass beim Beladen Kaffeereste, Soßenreste etc. gegen die Wand spritzen und Wasserdampf nach dem Spülen die Tapete ablöst.

    Trotzdem werde ich das mal nachplanen. Gibt´s außer den Online-Planern eigentlich auch eine einfache Software für den Mac?

    Noch ne Frage: Hab mir ausgerechnet, dass der reine Möbelpreis meiner Schüller Vorschlagsküche bei ca. 2700 Euro liegt. Wenn ich den zu verdoppeln bereit wäre, nach welchem Hersteller sollte/könnte ich dann Ausschau halten? Oder ist das Hinnef, wenn es nicht um Image und Design, sondern rein um solide Möbelqualität und Beschlagsqualität geht?

    Grüßle
    Oliver
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Oliver,
    da ich mit meiner Schüller Creativ Küche sehr zufrieden bin .. warum nicht dabei bleiben.

    Das ist natürlich blöd mit der Ecke zwischen den Türen.

    Zur Spüma:
    Klar, da geht schon mal etwas an die Tapete. Ich habe diese Kombination aber in der jetzt dritten Wohnung seit über 20 Jahren. Und die Tapete wird dann einfach immer mal abgewischt. Gelöst hat sich da noch keine Tapete. Von der Bedienung und den Abläufen ist die Spüma aber immer super an der Position.

    Tja, dann müssen wir die linke Wand wohl rauslassen:
    Fensterwand von links nach rechts:
    - ca. 5 cm Blende
    - 60 cm Spüma
    - 60 cm Spülenschrank (da fällt der Wasseranschluß dann noch rein)
    - 90 cm Auszugsunterschrank (da wird Platz)
    - 65cm tote Ecke

    Die Kochfeldseite wiederum von links nach rechts:
    - 65 cm tote Ecke (die andere Richtung von der Fensterseite)
    - 100 cm wo ein solo-Kochfeld drauf kommt
    - 60 cm Hochschrank mit Backofenfach und evtl. Klappfach um eine Standmikro zu stellen, im unteren Bereich mit Auszügen für Gewürze etc. am Kochfeld.
    - 60 cm Kühlschrank-Hochschrank
    - 40 cm Besen-Hochschrank
    - 5 cm Blende

    Damit hättest du auf jeden Fall sehr viel Stauraum. Leider wird es ein wenig ein Tunneleingang.

    Für Mac kenne ich leider keinen anderen Planer :(

    VG
    Kerstin
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2014
  9. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hi Kerstin,

    super, dass du dir so viel Mühe mit mir gibst. *kiss*

    Du hast eine Schüller Creativ - das ist ja toll! Hat mit Lieferung und Montage alles geklappt? Wie lange hast du die schon in Gebrauch? Hat die auch Langzeitqualitäten bzw. irgendwelche Mängel, die dir aufgefallen sind? Halten die Oberflächen, Auszüge und Türbeschläge den üblichen Küchenbeanspruchungen (Flüssigkeiten, Hitze, Dampf etc.) zuverlässig stand?

    Schüller gibt ja immerhin 5 Jahre Gewährleistung - ist das normal bzw. taugt diese "Garantie" etwas?

    Dann werde ich doch mal den Alno Planer bemühen. Auf meinem Mac müsste noch ein Win XP installiert sein.

    Lieben Gruß
    Oliver
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Oliver,
    ich habe die Küche seit 2,5 Jahren. Mein Küchenstudio hat zuverlässig gearbeitet. Allerdings hat es bei der Übermittlung für meinen Sonderschrank einen Fertigungsfehler gegeben. Das obere Schrankfach vom Sonderschrank ist 7 cm zu hoch geworden, deshalb sahen die Hängeschränke daneben beknackt aus. War aber kein Problem, der Küchenhändler hat als Lösung neue Hängeschränke, die dann eben genauso hoch waren wie das Schrankfach über dem Backofen, in Auftrag gegeben und hat mir die dann nach 3 Wochen montiert. In der Zwischenzeit hingen eben die "zu kurzen" Hängeschränke. Aufbau an sich war perfekt.

    Zu Haltbarkeit ... ich habe eine Vollholzfront aus Ficht antik. Das ist ein Weichholz, was natürlich mittlerweile erste Spuren in den Griffzonen hat, weil man da mit den Fingernägeln schon mal an die Front kommt. Das habe ich aber erwartet und das ist auch kein Mangel sondern Folge der Weichholzfront. Ich liebe aber Weichholzmöbel und finde das nicht dramatisch.

    VG
    Kerstin
     
  11. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Nochmal ne Frage zu den Geräten: Wir tun uns etwas schwer mit der Auswahl von Herd, Spüle, Kühlgefrierkombi und Spüma. Haben keine großartigen Ansprüche, wollen aber natürlich lieber luxuriösere Angebots-/Auslaufmodelle als neue Simpelgeräte. Wie geht man bei der Auswahl vor?

    Hab auch mal die Preissuchmaschine-Preise der Geräte gecheckt, die uns der Händler vorschlug.

    Franke Spüle lt. Liste: knapp 1000 Euro
    Franke Spüle bei preissuchmaschine.de: ab 320 Euro

    Neff Spüma lt. Liste: knapp 1600 Euro
    Neff Spüma bei preissuchmaschine.de: ab 640 Euro

    Siemens Herd/Ofen lt. Liste: knapp 1000 Euro
    Siemens Herd/Ofen bei preissuchmaschine.de: ab 500 Euro

    Sind die Listenpreise reine Mondpreise? Wieviel muss ich ganz grob auf den preissuchmaschine.de-Preis draufschlagen bzw. vom Listenpreis abziehen, um auf einen angemessenen Preis zu kommen?
     
  12. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hi G-Filer,

    auf die Listenpreise brauchste im Grunde nicht kucken, sondern nur auf den Gesamtpreis.
    Wenn du die Geräte kennst, die du haben willst und die Küchenmarke klar ist, dann wird man dir hier sicher eine ungefähre Schätzung des Gesamtpreises nennen können. +/- 500,- bei deiner Küche, tipp ich mal:rolleyes:


    Die Listenpreise wirst du bei keinem Händler bezahlen müssen, außer bei dem vielzitierten schwarzen Schaaf.
    Am Ende zahlst du eine Mischkalkulation, bei der der Händler seine übliche Marge einbehält.

    Die wird er aber auch ohne E-Geräte logischerweise und ggf. arbeitsbedingt gerechtfertigt anstreben und auch für den Einbau fairerweise was draufschlagen (30-60 Euro pro Gerät sind durchaus üblich).

    Das Risiko, ob die E-Geräte dann auch technisch laufen, trägst natürlich du und nicht wie sonst der Händler, aber das wirst du wissen.

    Trotzdem kann es durchaus Sinn machen, die E-Geräte selber zu beschaffen. Z.B. wenn du Gelegenheit hast, Auslaufmodelle oder B-Ware günstig einzukaufen, einen Onkel bei Bosch hast oder Exoten bevorzugst.

    Die Arbeit der Selbstbeschaffung hat noch den kleinen Nebeneffekt, daß der Küchenpreis etwas transparenter für dich wird. Rest macht "Küche-Clever-Kaufen" :-)

    Überspitzt gesagt: Dann noch die Holzteile selbst zusammengewimmst, und du hast wegen des Preises keine Fragen mehr.;D

    Gruß
    Christian

    P.S: Warum so pflegeleicht bei den E-Geräten? Hat man da nicht am meisten Spaß dran als Mann (und meist später Frau auch)?
     
  13. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Christian,

    alles aus einer Hand ist mir schon lieber, auch wenn´s etwas mehr kostet. Mir geht´s hier auch nie um "billigste Möglichkeit" oder "Händler drücken, wo´s geht". Ich zahle einfach gerne einen angemessenen Preis. Einer Branche, in der verschleiert wird, wo´s geht, bringe ich grundsätzlich extremes Misstrauen entgegen und prüfe jeden Pups nach. Auch diesen Urheberrechtsverweis als Begründung zur Verweigerung eines aufgeschlüsselten KV finde ich absolut lächerlich. Das ist sicher einzigartig in der Wirtschaft und gibt´s weder im B-to-B-Bereich, noch beim Autokauf oder bei Handwerkerleistungen. Detaillierte KVs sind absolut üblich und Mindeststandard bei komplexen Dienstleistungen. Eigentlich müsste ich die Verkäufer fragen, ob sie mich entweder behumsen wollen oder mich für zu dumm halten, als dass ich auf anderem Weg nicht doch Vergleichbarkeit schaffen kann.

    Insgesamt bin ich überzeugt, dass sich die Branche hier selber großen Schaden zufügt. Sorry, ich tippe mich gerade in Rage. >:D

    Nach vielen Fehlkäufen quer durch alle Produktsparten kenne ich den Unterschied zwischen "Nice-to-have" und "really-useful" ;-)

    Beruflich muss ich nach dem KIS-Prinzip (keep it simple) arbeiten. Und als gestresster Kopfarbeiter denke ich oft, weniger ist mehr. *2daumenhoch*

    Grüße
    Oliver
     
  14. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Oliver,

    hinsichtlich der E-Geräte und Spülen vergleiche bitte nicht mit
    den Listenpreisen, sondern mit den Hauspreisen der Händler.
    Die Listenpreise sind M.E. völlig überholt und kein Mensch kann
    danach verkaufen. Z.B. Neff Geschirrspüler für 1.600,- € ist weltfremd.
    Aber leider hält die Industrie immer noch an diesen Preisen fest.
    da gebe ich dir völlig recht.
    ;-)
    ohne die genaue Bezeichnung ist eine Preiseinschätzung nicht möglich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2014
  15. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Klaus,

    Ja, das habe ich schon gemerkt. Im Planungsgespräch habe ich nur den LP der Spüma und den LP eines Müllsammlers erspähen können. Danach habe ich für die Gesamtküche das Allerschlimmste erwartet. Als mir dann als Gesamtpreis inkl. Montage, Licht etc. nur 5.700 genannt wurden, habe ich es kaum glauben können.

    Was mir aber hinterher auffiel: über die Frontausführung, Griffe und Arbeitplatte haben wir überhaupt nicht gesprochen, nur über Farben. Ich gehe daher davon aus, dass der Preis für Preisgruppe 0 gilt. Sammle jetzt einen Berg von Fragen, die ich noch klären will, auch für die Gespräche mit anderen Händlern.

    Tja - meine Fensterdeko, Fliegengitter, Einbruchsicherungen, begehbaren Kleiderschrank, Gartengestaltung und die Hausrenovierung habe ich jeweils vom ersten und einzigen Anbieter machen lassen, den ich aufgesucht habe - weil die Beratung gut, der Preis angemessen und die Transparenz gegeben war. Weil ich das im Küchenhandel nicht prüfen kann, müssen jetzt drei Anbieter ihre und meine Zeit verschwenden. *crazy*
     
  16. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo,
    dann kommen jetzt die Fragen, die eigentlich VOR der Hersteller-Auswahl beantwortet werden sollten. Materialien für Fronten und Arbeitsplatten, Spüle, Armatur, Abfalltrennsystem, Ausführung Nischenrückwand, Aufteilung der Auszüge, deren Innenausstattung, Korpushöhe-und Tiefe, Beleuchtung....
    Danach fällt übrigens die Markenwahl erstaunlich leicht, weil man merkt, wie wenig z.B. an einer Alno-Küche wirklich Alno-spezifisch ist.
    Grüße,
    Jens
     
  17. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Das hatten wir (halbwegs) geklärt.

    Das ist noch offen.

    Immerhin zeigt mir das, dass ich mich noch intensiver mit den Mängeln und dem ergonomischen Verbesserungsbedarf der jetzigen Küche beschäftigen muss. Wir hatten bisher nur Farbe, den Stauraummangel und die falsch herum angeschlagenen Türen (Küchenpfusch der Vorbesitzers) zu korrigieren versucht.
     
  18. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Elektroartikel der Unterhaltungsindustrie werden auch vielfach deutlich unter den Listenpreisen angeboten.

    Schmu kann immer dann getrieben werden, wo es der Markt wegen Angebot und Nachfrage hergibt.

    Nur ein Insider weiß, zu welchen Kosten der Hersteller produziert und kein Endverbraucher kennt die B2B-Preise.

    Die Preisintranzparenz bei Einbauküchen oder vielmehr bei Möbeln allgemein, liegt auch daran, daß der einzelne nur selten Möbel kauft und sich nicht wirklich auskennt, warum Siematic so viel teurer ist als Nobilia.
    Ist eben keine Tüte Milch.

    Was ist denn "realy-useful" für dich? Nur aus Neugier:-)

    Gruß
    Christian
     
  19. g-filer

    g-filer Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mannheim
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Bei einem Geschirrspüler z.B. die Starttaste, Temperaturwahl und eine LED, an der ich sehe, ob das Teil noch läuft oder fertig ist.

    Das uns vorgeschlagene NEFF-Teil hat ein VarioFlex-Korbsystem mit 283 klapp-, zieh-, dreh-, herausnehm-, hineinsteck- und sonstwiebaren Zubehörteilen, 5 Spülprogramme und 8 Bedientasten. Witzigerweise auch eine Restspülanzeige, die - da verdecktes Bedienfeld - im Betrieb nicht sichtbar ist.

    Ich glaub nicht, dass das Teil von einer Hausfrau designt wurde. Sondern in der Tat von einem Mann, der an sowas
    hat. ;-)
     
  20. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Planung Top - Hersteller Flop?

    Hallo Oliver,
    habe mal eben nach oben gescrollt und mir die Planung angesehen.
    ca. 5.700,- ( +- X ) scheinen mir durchaus angemessen.

    zu *idee* = Sicherlich hast du dem Verkäufer signalisiert, welche Küche dir gefällt und er hat diese als Berechnungbasis genommen. In der Regel sind Arbeitplatten und Griffe preisgleich bei den Programmen ( "normale" Ausführungen)

    zu *idee**idee* = würde mir auch so gehen. Bei diesen Waren hat man ein ungefähres Preisgefühl und läßt sich dann, wenn es mehr kostet gern überzeugen warum dies so ist. Man hat ja keine Ahnung. Diese Anbieter haben es eben verstanden die Preise stabil zu halten.

    Historie Küchenpreise
    Wir hatten mal Preislisten die völlig OK waren. Maiximal waren da 10% Rabatt für den Kunden drin.
    In den 70er Jahren mußten dann die unverbindlichen Preisempfehlungen aus den Preislisten verschwinden ( per Gesetz angeordnet ) und wurden durch sogenannte Ident Nummer ersetzt. Damit war der Preisgestaltung Tür und Tor geöffnet.
    So und dann geschah es vor ? Jahren. Der Möbelhandel entdeckte die Küche als Profilierungsinstrument und verhämmerte, z.T. subvetioniert, die
    Küche um Kunden an das Haus zu binden. Schnell wurde dann entdeckt, dass dies bei dem zu betreibenden Aufwand einfach zu teuer ist. Watt nu ? Küche schon OK, aber man muß ja auch Geld verdienen. Dann ging es los mit den Mondpreislisten und der Kunder Vera....schung. Wenn man mal genau hinsieht, sind die Preislisten keine Preislisten, sondern (Mond) PUNKTWERTE. Und mit einem Punktwert kann man machen was man will. Komischerweise sind diese Werte so hoch, dass man getrost ( bei einigen, nicht bei allen Herstellern ) auf den Punktwert 50% Rabatt geben kann. Dann gab es die Varianten 30% und Geschirrspüler gratis, 45% und eine Kühlschrankfüllung, jetzt vielleicht 47% und eine "Gratistankfüllung" und mal sehen, was sich die Herrschaften noch so alles einfallen lassen.

    Ich hoffe dieser kleine Beitrag bringt etwas Licht ins Dunkel

    -
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig ohne Bilder Unterstützung bei Planung einer Landhausstilküche (Hersteller und Planung) Küchenplanung im Planungs-Board 2. Jan. 2015
Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 26. Jan. 2013
Meine Küchenplanung, bitte Meinung zum Hersteller (Häcker oder Bauformat) Küchenplanung im Planungs-Board 20. Apr. 2011
Fertiggestellte Küche Neues Haus, kleine Küche, aktuell 3 Planungsangebote, Hilfe erbeten zu Herstellerausw Küchenplanung im Planungs-Board 25. Apr. 2010
Neue Küche - Bitte um Hilfestellung bei der Planung und der Herstellerauswahl Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2010
Was gehört zur Küchenplanung des Herstellers Küchenmöbel 20. Jan. 2010
Unbeendet Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl Küchenplanung im Planungs-Board 14. Dez. 2008
Küchenplanung und Hersteller-Auswahl ... Hilfe!!! Teilaspekte zur Küchenplanung 29. Nov. 2007

Diese Seite empfehlen