1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Küchenmatze, 14. Dez. 2008.

  1. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11

    Hallo zusammen,

    nach jetzt zwei Besuchen bei zwei größeren Möbelhäusern zum Thema Einbauküche und anschließenden Streifzügen durch das Internet bin ich schließlich hier gelandet und dacht mir - hey, hier scheint Dir wirklich geholfen zu werden. (Ende der Schleimerei) ;-)

    So, jetzt zu unserem Vorhanben.

    Wir werden Ende März in unser neues Heim ziehen und brauchen dafür noch eine Küche - die so langsam bestellt werden muss, wenn es da nicht die 100 Fragen gäbe.

    Die Küche soll U-förmig in einem Raum mit 260 x 249,5 cm aufgebaut werden. 249,5 ist lt. dem Berater kein Problem, das wird entsprechend passend gemacht. Die Anschlüsse sind leider bereits fix und verputzt ist auch schon, daher sind einige Dinge leider nicht mehr variabel.

    Nach dem ersten Beratungsgespräch bin ich recht begeistert aus dem Möbelhaus raus, was sich aber nach durchstöbern dieses Forums und ein paar anderer relativiert hat - 50/60%-Aktionen sind wohl an der Tagesordnung und meist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ich habe bereits meine Planung über den Alno-Küchenplaner erstellt.

    Unser Budget für die Küche (Holz), Einbaukühlschrank, Abluft-Dunstesse inkl. Anlieferung und Aufbau beläuft sich auf ca. 5.000.- €. E-Herd und Spülmaschine ist aus aktueller Küche vorhanden.

    Folgende Holzteile werden benötigt (Alno):

    1 x UH6065 Unterschrank E-Herd 60cm
    1 x USS2A8065 Unterschrank 80cm (2xSchublade, 2xAuszug)
    1 x U2SA4065 Unterschrank 60cm (3xSchublad, 1xAuszug)
    1 x UEK8065 Eckunterschrank 80x80cm
    1 x GSB6065 Frontplatte Geschirrspüler 60cm
    1 x UEKL11565 Eckunterschrank 65x115cm
    1 x U2A4565 Unterschrank 45cm (2xAuszug)
    1 x U2A4065 Unterschrank 40xm (2xAuszug)
    1 x SU122130 Seitenschrank Kühlschrank 60cm 140cm hoch
    2 x HGMLB9078 Hängeschrank 90cm (oben Holz, unten Glas, 2 Glasböden)

    Als mögliche Hersteller/Modelle stehen zur Wahl:

    Alno Chic - Weiß hochglanz
    Alno Look - Weiß hochglanz
    Nolte SPOT - Weiß hochglanz



    Frage 1)
    Bezüglich Preis und Qualität der Fronten dürfte in etwa folgendermaßen der verlauf sein.

    Alno Chich -> Nolte Spot -> Alno Look

    ist hier mein Eindruck richtig?


    Frage 2)

    Was wäre bei den o.g. drei Modellen (nur Holz - Geräte kann ich selbst recherchieren) das zu erzielende Preisniveau, nach 50/60%-Aktion, Rabatten, Rabatten, etc. inkl. Vermaßung, Lieferung und Montage?

    Bei meinem ersten Möbelhändler habe ich für eine Nolte Spot in hochglanz Weiß bei folgenden Abweichungen

    - 2 Eckschränke mit Karusell anstelle 1xKarusell und 1xAusschwenk Drehböden
    + Siemens Dunstesse
    + Siemens Kühlschrank (normal ohne 0Grad-Fach, mit ***-Gefrierfach) - also günstiger

    einen Preis von 5.600.- € inkl. Ausmessen, Lieferung und Montage genannt bekommen.

    Frage 3)
    Sollte ich noch einen anderen Hersteller/Modell in Betracht ziehen?


    Frage 4)
    Hat jemand noch eine Anregung/Tipp wie wir die Küche aufbauen sollten?
    Leider sind die Anschlüße, vorallem Wasser bereits fix und können nicht mehr geändert werden.

    Zu guter Letzt hänge ich hier noch die entsprechenden Planungsdateien an.


    Im Voraus schonmal 1000 Dank für Eure Einschätzung, Tipps und Ideen!

    Grüße,

    Matze
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Wenn Du nur Prozente kaufen willst, dann geh in die Spirituosenabteilung. Da bekommst Du 40% schon unter 10 Euronen ;D.

    Aber mal im Ernst: Prozente werden immer vorher drauf geschlagen. Interessant ist einzig und alleine der Endpreis einschl. Lieferung, Montage und Anschluß. Also lass Dich nicht von irgendwelchen Rabattversprechen blenden. Genauso wenig lass Dich unter Zeitdruck setzen beim Vertragsabschluß. Die Aussage "dieses Angebot können wir nur heute (oder ein anderer sehr zeitnaher Termin) machen" ist meistens nur hohles Geschwätz. Der Verkäufer will seine Provision, weiter nichts.
     
  3. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Martin,

    danke für die schnelle Antwort.

    Ist alles klar, er hat auch nicht wirklich einen Druck bisher aufgebaut, sondern uns gute 1 1/2 Wochen zum Überlegen gegeben über seinen Urlaub.

    Einzig unser Einzugstermin macht mir etwas Kopfzerbrechen. Mit 8-10 Wochen Lieferzeit für die Teile müssen wir schon rechnen und das wird inkl. der jetzt dann ausgedehnten Feiertage bis zum 27.03.09 m.E. schon etwas enger. Wollen schließlich nicht mit Kleinkind ohne Küche dastehen.

    Wegen %.ten hatte ich ja nach einer entsprechenden Preiseinschätzung der Profis hier im Forum gefragt, da ich keine Informationen zu den tatsächlichen Listenpreisen vorliegen habe, sondern nur eine pauschale Aussage vom Verkäufer.
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Matze,

    da momentan in den Werken nichts mehr passiert, könnt ihr euch noch locker bis Mitte Januar Zeit für die Bestellung lassen.
    10 Wochen halte ich für übertrieben (vermutlich incl. der Betriebsferien).
    Rechnet bei Bestellung im neuen Jahr mit 6 Wochen Lieferzeit.

    So lange können wir noch an eurer Planung feilen, die noch etwas überarbeitet werden sollte.

    Grundsätzlich solltet ihr erstmal die Eckschränke überdenken und euch mal mit diesem Thema befassen.
     
  5. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    hmmm... sofern natürlich auch die Planung der Handwerker damit klar geht, was ich aber sicherlich noch rausbekommen werde. Werde mal mit meinem Berater sprechen und ihm was wegen Vertagung auf Januar erzählen - mal guggen wie er reagiert.

    Tja, hätte ja fast eine Wette abgeschlossen, dass das Thema Eckschränke aufkommt. Aus diesem Grund habe ich auch einen der beiden Eckschränke verbannt und gegen einen Schwenkauszug ersetzt, dafür ist die Spülmaschine in die Mitte gewandert, welche erst rechts geplant war.

    Jetzt breche ich hier wohl einen "Glaubenskrieg" bzgl. Eckschränke vom Zaun, ein zweiter Berater in einem reinen Küchenstudio hat auch diese Frage gestellt und entsprechend die Schwenk-Schränke (65x115cm) empfohlen. Da ich/wir aber auf der linken Seite rechts neben dem Herd unbedingt großzügige Auszüge für Pfannen und Töpfe haben wollen und dann jetzt in der Mitte die Spülmaschine sitzt sehe ich keine andere sinnvolle Option. Einen zweiten Schwenk-Schrank bringe ich m.E. nicht mehr unter - aber hier sind doch Profis, oder?
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Gerade beim Schwenkschrank ist das Verhältnis noch schlechter.

    Siehst du hier...
     
  7. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Recht hat der Michael! Raus mit dem Ding! ;D
     
  8. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    hmmm... also der Bildvergleich ist ja schon irgendwie überzeugend. Da scheint ja das Karusell echt noch die bessere Lösung - zumindest für die linke Ecke zu sein und rechts dann komplett darauf zu verzichten. Zumal gerade dei Eck-Karusell und -Schwenckschränke gerade die teuersten Komponenten sind.

    Hat schon jemand ein mögliche Preisvorstellung allgemein oder zum konkreten Angebot?
     
  9. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hier mal eine völlig entgegengesetzte Planung mit hochgebautem GSA und Backofen. Noch unausgereift und nur als Denkansatz gedacht.

    Die Eckschränke habe ich im Alno-Planer vergeblich gesucht. Finde sie einfach nicht ;D
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Matze,
    du schreibst "Herd" ist vorhanden. Ist das ein Backofen mit kombiniertem Kochfeld? Soll das auf Dauer so bleiben? Könnte man die beiden auch getrennt voneinander betreiben?

    Spüma ... Unterbaugerät oder integriertes Gerät?

    Notfalls mal die genauen Gerätetypen hier rein schreiben.

    Ansonsten würde ich Eckschränke auch verbannen ;-);D

    VG
    Kerstin
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Ups... Das habe ich überlesen. :-[
     
  12. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    @Michael: erstmal Danke für Deinen Vorschlag, leider fehlt dort die Spülmaschine und es ist uns zu wenig Arbeitsfläche - gerade ich brauche viel Platz beim Schnippeln. :-) Zudem scheint es uns arg beengt mit der "zugebauten" Front.

    @Kerstin: Also die Spülmaschine ist ein Unterbaugerät, man kann eine 4/5 Front montieren.
    Der E-Herd ist leider ein kombiniertes Gerät mit Backwagen, den meine Frau (nur 151cm) auch gerne so haben will.

    Aber man sieht schon, dass selbst ohne Eckschrank auf der linken Seite wirklich eine Menge Stauraum vorhanden ist.

    Grüße,

    Matze
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Matze,
    ohne die Eckschränke kannst du wie folgt bauen:
    - 5 cm Blende
    - 40 cm Auszugsunterschrank
    - 60 cm Herdschrank mit vorh. Herdset
    - 90 cm Auszugsunterschrank
    in Arbeitshöhe von ca. 86 cm
    Ab hier würde ich die Strecke unter dem Fenster ein Raster höher mit einer Arbeitshöhe von ca. 98 bis 99 cm machen. Das dankt dir dann dein Rücken. Und selbst deine Frau wird beim Spülen nicht undankbar sein.
    - 65 cm tote Ecke
    - 60 cm Spüma (da sollte man zusätzlich vielleicht eine Front für eine vollintegrierte Spüma besorgen, wenn die vorhandene mal ausgetauscht wird)
    - 60 cm Spülenunterschrank
    - 64,5 cm tote Ecke
    Ab hier dann wieder Arbeitshöhe mit ca. 86 cm
    - 40 cm Auszugsunterschrank
    - 90 cm Auszugsunterschrank
    - 60 cm Hochschrank für Kühlschrank
    - 5 cm Blende.

    Soll es wirklich ein so kleiner Kühlschrank werden? TK soll wohl in den Keller? Ich würde überlegen, einen Schrank zu wählen, wo der Kühlschrank vielleicht unten drunter noch einen Auszug hat. Dann ist alles besser einblickbar im Kühlschrank.

    VG
    Kerstin
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Kerstin, das ist für 151cm Körpergröße definitiv zu hoch.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Martin,
    zum Arbeiten ja, aber, wenn man wirklich mal spült, dann kann auch eine Person mit 151 cm sehr gut an der Spüle stehen (... denke ich). Trotzdem würde ich diesen Abschnitt höher planen, da ja Matze wohl auch sehr viel in der Küche schnibbelt und dann hat er auch ein passendes Plätzchen, denn die 86 cm, die ich fürs Arbeiten seiner Frau maximal empfehlen würde, werden Matzes Rücken quälen.
    VG
    Kerstin
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Stehen ja, aber bestimmt nicht einen schweren Topf ohne übermäßigen Kraftaufwand spülen. Selbst einen Salat waschen führt da zu Verrenkungen. Knapp 1m Höhe ist für einen 151cm kleinen Menschen Brusthöhe.

    99cm ist mir "Erdnuckel" mit immerhin 170cm schon zu hoch, ab 95cm wird's unkomfortabel.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Muss man wohl ausprobieren ;D ... könnte tatsächlich etwas hoch werden ;-) ... aber Matze selber ist aber 180 cm ... es sind eben knapp 30 cm Größenunterschied zwischen den beiden. Und da sollte auf jeden Fall ein Arbeitsbereich in angemessener Höhe für die große und einer für die kleine Person sein.

    Spülenbereich wäre an sich eben ideal und das würde ich auch auf jeden Fall im Studio ausprobieren.

    Ob das nun 98 cm sind (halte ich allerdings zum Arbeiten für 180cm große Personen für sehr gut). Es hängt ja auch ein bisschen vom Küchenhersteller ab.

    Wenn sich der Spülbereich für Matzes Frau damit dann als wirklich unbrauchbar erweist (was wohl wahrscheinlich ist), könnte man noch den 3. Schenkel in hoher Arbeitshöhe ausführen.

    VG
    Kerstin
     
  18. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    hehe... hier wird echt geholfen, wenn auch noch niemand etwas zu möglichen Preisen gesagt hat.

    Der dritte Schenkel, also rechts darf auf keinen Fall höher sein, denn ansonsten sind die Hängeschränke, die so gut wie gesetzt sind - wegen Optik und Luftigkeit (die Küche ist klein), zu hoch, da diese Unterkante 140cm sein müssen, damit meine Frau wenigstens die unteren beiden Fäche nutzen kann ohne einen Hocker zu benötigen.

    Aktuell haben wir 90cm und das ist meiner Frau zu hoch. Steht sicherlich 4mal so oft wie ich in der Küche - alleine schon wegen dem Kleinen.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Hallo Matze,
    das ist natürlich ein Arguement ;D

    Ich denke, die ideale Höhe für deine Frau wäre so 85 bis 86 cm.

    Wo genau sitzt denn der Wasseranschluß? Wie weit ist der von der rechten Wand entfernt? Vielleicht könnte man überlegen, die Spüle mit in den rechten Bereich zu legen ... wenn da eine tote Ecke ist, kann man da schon etwas machen. Und dann wirklich den Bereich vorm Fenster so ca. 10 cm höher ... je nachdem, was das Küchenprogramm hergibt.

    Denn 85 bis 86 cm für 180 cm große Personen sind selbst mit dickem Schneidbrett nicht so spaßig ... oder? Und, vielleicht erhöht sich dein Küchenarbeitszeitanteil bei ordentlicher Arbeitshöhe ;-)
    VG
    Kerstin
     
  20. Küchenmatze

    Küchenmatze Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Planung und Hersteller/Modell - Qual der Wahl

    Komme erst wieder am WoE zum Nachmessen ins Haus. Allerdings dürfte er genau dort sitzen wo aktuell der Spülenschrank platziert ist.
    Die Spülmaschine hatte ich in einer Vorplanung genau auf der rechten Seite, da befürchte ich aber, dass man dann nicht mehr zur Spüle kommt, wenn die Klappe der SpüMa offen steht und darüber ärgern wir uns dann die nächsten Jahre bestimmt.

    Ansonsten werde ich mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen wegen den unterschiedlichen Höhen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen