1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene Wohnküche. Budget optimal nutzen.

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Xenofly, 5. Okt. 2014.

  1. Xenofly

    Xenofly Mitglied

    Seit:
    5. Okt. 2014
    Beiträge:
    8

    Hallo zusammen,

    wie ihr euch denken könnt suche auch ich nach Ratschlägen, Tipps Erfahrungen und Kommentaren zu meinem aktuellen Planungsstand. Wir bauen demnächst ein KFW55 Haus und wollen rechtzeitig mit der Küchenplanung beginnen, sodass z.B. Anschlüsse nicht falsch geplant werden. Wir stehen kurz vor dem Bauantrag, also wären im Notfall auch noch Änderungen möglich.

    Zu mir: Ich bin 33 Jahre alt, bin verheiratet und habe zwei kleine Kinder (2Jahre und 1Jahr neu).
    Meine Frau kocht und vorallem backt sehr gerne. Das ist in unserer aktuellen Miniküche nur sehr eingeschränkt möglich.
    Daher freuen wir uns schon sehr auf unsere zukünftige Küche.

    Im Anhang habe ich mal unseren aktuell geplanten Grundriss von der Küche angehangen und auch schon einen ersten Entwurf von einem Küchenplaner. Aber irgendwie habe ich ein mulmiges Gefühl, da die Planung aus einem 30min Gespräch stammt. So ungefähr haut es aber schon hin, soll hier aber erstmal als Orientierung dienen.

    Folgendes hatten wir uns in der Küche vorgestellt (Reihenfolge willkürlich):
    A: aktuelle planen wir Häcker Systematic, lassen uns aber auch von anderen Herstellern überzeugen.
    B: an der Wand zum HWR möglichst viele hohe Küchenschränke inkl. Backofen in Sichthöhe.
    C: Arbeitsplatte aus Quartzstein (schwarz mit diesen glitzernden Granulaten drinnen). Von der Optik kann die Platte sehr gerne dick/wuchtig aussehen.
    D: Wir wollen keine "normalen" Griffe an den Fronten. Evtl. so eine "Griffmulde" oder auch die Griffe die soz. mit der Oberkannte der Front verbunden ist.
    E: In die L-Ecke soll eine große Kühl-Gefrier-Kombination von Bosch mit möglichst leisen 34db (KGE 49 BI 40 A+++ ; Alu-Front Breite: 70cm, Höhe: 201cm, Tiefe 65cm). Ich glaube ich fände es optish ansprechend, wenn die Kühl-Gefrier-Kombination sozusagen umbaut wäre - praktisch wie eine Garage. Daneben könnte dann noch ein 60er Hochschrank. Evtl. darin auch der Backofen, weil näher zur Kochplatte?
    F: Fronten gerne lackiert. Wir wissen allerdings noch nicht welche Farbe es werden soll. Da wir weiße Tapeten haben werden und Farbakzente mit Deko schaffen wollen fragen wir uns aktuell, ob weiße Fronten zuviel weiß wäre.
    G: Die Dunstabzugshaube soll im betroffenen Bereich in eine abgehängte Deckekonstruktion. Darin kommen dann noch Lichtspots und drum herum evtl. noch eine Lichtvoute. Wir planen aktuell Abluft, haben aber schon mehrfach gehört, dass es zu Problemen mit aktiven Raumbelüftungssystemen kommen kann (unser Haus wird KFW55)
    H: Meine Frau wünscht sich eine Keramik-Spüle. Ich persönlich würde auch eine Verbundspüle von der Firma Schock nehmen.
    I: Die Tür unter die Treppe wird evtl. eine Schiebetür (Öffnung in Richtung Diele)
    J: Zum Esstisch hin sollen ebenfalls Unterschränke zeigen, zum einfachen Tischdecken
    K: Die "Kochinsel" mit der Herdplatte wird dann ca. 110-120cm breit.
    L: In der Ecke zum HWR wollten wir evtl. so einen "Hochschiebe-Schrank" - evtl. mit Milchglas-Lamellen. Aber das ist bestimmt zu teuer!?
    M: Ich hätte gerne Ausziehmodule (MUPL?) für den Müll (Restmüll und Bio) und evtl. sogar einen ganzen 60er-Unterschrank komplett für den gelben Sack.
    N: Ebenfalls in Sichthöhe soll eine schlichte Klappe für eine bereits vorhandene Mikrowelle
    O: Beim Waschbecken achten wir auf ein Fenster mit feststehendem Element unten, damit der Wasserhahn nicht mit dem Fenster kollidiert.
    P: Auf Dreh-Eck-Schränke oder LeMan-Elemente kann ich verzichten.
    Q: Als Bodenbelag werden wir evtl. braune Fliesen in Holzoptik nehmen (wenns preislich hinhaut...).

    So, viel mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein.

    Über jeden Ratschlag oder Tipp würde ich mich sehr freuen.
    Was haben wir vergessen, was brauchen wir unbedingt noch?
    Welche Gimmiks lohnen sich wirklich?

    Vielleicht könnt Ihr mir auch bei der Einschätzung helfen, was das ganze kosten könnte.
    Danke [​IMG]

    Hier die Bilder (ich hoffe ich bekomme das hin und es klappt):[​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 183cm und 160cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 113
    Fensterhöhe (in cm): 113
    Raumhöhe in cm: 245
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Als Ecktisch ausreichend für 4 Personen + gelegentlich Gäste
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Noch unklar - gehe bisher von 92cm aus
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Häufig alleine, gelegentlich zu zweit. Hauptsächlich für gemeinsames Essen mit den (klein-)Kindern. Hin und wieder für Gäste.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Aktuelle Küche ist miniklein:Alle Geräte sind stand-alone und es gibt so gut wie keine Ablage- oder Arbeitsflächen.
    Neue Küche soll eine Arbeitsfläche aus Quarzstein erhalten. Kühlgefrierkombination steht schon fest.

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Bevorzugen Häcker (aber nur aus Empfehlungen)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein, bis auf den Kühlschrank
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo und herzlich willkommen im Forum.

    Ihr baut ein schönes Haus und ihr habt euch schon viele Gedanken zur küche gemacht.

    Es wäre ideal, wenn du die Küche etwas genauer bemaßen könntest, denn im EG Plan fehlen Angaben zu Wandlägen, Türbreiten und wo sie sich genau befinden.

    Die Schrankaufteilung kann man sicherlich noch optimieren (viele kleine US).

    Von Griffmulden würde ich abraten, denn sie sind Schmutzfänger und lassen sich schlecht reinigen.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    *welcome*

    Ich empfinde euren Grundriss als unglücklich - die Küche ist gleichzeitig Durchgangsraum. Ein Esszimmer eignet sich viel besser, als Durchgangszimmer, als ausgerechnet die Küche. Wie sehen den die Alternativen aus? Wenn Du uns einen Grundstücksplan einhängst haben wir evt. bessere Ideen.

    Bei dieser Planung würde ich zumindest die Türe unter der Treppe nach Planlinks verschieben, so dass ein Wandstück von ca 185cm stehen bleibt, so dass man dort 3 Seitenschränke stellen könnte und den Rest der Küche nur mit Unterschränken bestückt. (ausserdem kannst Du dann den höchsten Bereich unter der Treppe auch optimal nutzen und kannst links niedrigere Dinge unterbringen)

    Kochen auf dem was Du 'Insel' nennst ist auch unglücklich - ich würde das Kochfeld dann an die Wand Planlinks verlegen und die Spüle weiter nach Planrechts. Ausserdem natürlich tote Ecken; die Unterschränke so breit wie möglich wählen und im 6er-Raster.

    Egal wie, der Grundriss würde mich nicht glücklich machen.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Du hattest in der Checkliste eine Brüstungshöhe von 113 cm angegeben, das kollidiert aber mit der Zeichnung und der Aussage festes Brüstungselement wg. Wasser.

    Brüstungshöhe soll also eher APL-Höhe entsprechen?

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Abstellraum unter der Treppe .... was ist dort zum Abstellen geplant?

    Ich würde auch überlegen, den Zugang evtl. übers Gästezimmer zu planen und dafür die gesamte Wand an der Treppe für die Hochschränke zu reservieren. Und dann, wie Vanessa auch schon gesagt hat, das Kochfeld nach planlinks an die Wand und die große Halbinsel dann mit der Spüle in Reichnähe als schöne große Fläche, was man ja insbesondere auch beim Backen gut gebrauchen kann.

    Desweiteren würde ich auf 6-rasterige Ausrüstung achten. Das ermöglicht die 1-1-2-2-Rasterung von Unterschränken.
    6 Raster - was heißt das?

    Habe gerade heute mit meinen Eltern über Nutzhöhen in Auszügen gesprochen. Mein Vater dazu: "Ja, die Tellerstapel sind doch so hoch" ... Ich: "Geh mal messen" ... Er: "Oh, nur 17 cm hoch der Stapel" ... Ich: "ja, dann reicht doch auch ein 2-rasteriger Auszug" ;-)
    Dazu Vermaßung Häcker Systemat und sinnvollerweise -->Stauraum Schubladen am Beispiel meiner 590 cm Schubladen ;-)
     
  5. Xenofly

    Xenofly Mitglied

    Seit:
    5. Okt. 2014
    Beiträge:
    8

    Danke für Deine Rückmeldung und Dein Lob. Da ich selbst noch keine näheren Pläne habe versuche ich die Maße mal per Text durchzugeben. Alle Angaben wie oben, unten, links, rechts beziehen sich auf die Draufsicht. Die linke Wand (HTR/Küche) ist ca. 300cm breit (es muss allerdings noch der Platz für Türzarge und Lichtschalter bedacht werden – also schätze ich ca. 280cm verfügbar). Über der Küchentür sind noch ca. 20cm bis zur Abtrennwand (Treppe). Links neben dem Küchenfenster ist die Wand 120cm breit. Die Abtrennwand Treppe ist links neben der Tür unter die Treppe ebenfalls 150cm breit. Der kleine L-Schenkel ragt 70cm in den Raum hinein (Hintergrund war die dort geplante Kühlgefriekombination mit 65cm Tiefe – soz. Als Schutz vor Geräuschemission).

    Griffmulden findet meine Frau so toll, da Retro-Touch. Sie ist der Ansicht, dass diese dann eben nach Bedarf gereinigt werden müssen…
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2014
  6. Xenofly

    Xenofly Mitglied

    Seit:
    5. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Danke Evelin, für Deine Rückmeldung und Dein Lob. Da ich selbst noch keine näheren Pläne habe versuche ich die Maße mal per Text durchzugeben. Alle Angaben wie oben, unten, links, rechts beziehen sich auf die Draufsicht. Die linke Wand (HTR/Küche) ist ca. 300cm breit (es muss allerdings noch der Platz für Türzarge und Lichtschalter bedacht werden – also schätze ich ca. 280cm verfügbar). Über der Küchentür sind noch ca. 20cm bis zur Abtrennwand (Treppe). Links neben dem Küchenfenster ist die Wand 120cm breit. Die Abtrennwand Treppe ist links neben der Tür unter die Treppe ebenfalls 150cm breit. Der kleine L-Schenkel ragt 70cm in den Raum hinein (Hintergrund war die dort geplante Kühlgefriekombination mit 65cm Tiefe – soz. Als Schutz vor Geräuschemission).

    Griffmulden findet meine Frau so toll, da Retro-Touch. Sie ist der Ansicht, dass diese dann eben nach Bedarf gereinigt werden müssen…

    ------------------
    Hallo Nice-nofret, danke für Deine Anregungen. Wir empfinden es als durchaus sinnvoll, die Küche an diese Stelle zu setzen. Gründe sind u.a., dass der HTR nicht weit entfernt ist, und dass der Bereich unter der Treppe für „KrimsKrams“ und mal einem Kasten Wasser verwendet werden kann. Die Türe unter der Treppe kann nicht weiter nach links gesetzt werden, da man so unter die Treppe kriechen müsste. Bereits in der aktuellen Planung hat man noch keine 100%ige Kopffreiheit. Zudem fände ich es nicht schön, wenn so wenig Abstand zur Dielen-Tür herrschen würde. Das L-Stück weiter in den Wohnbereich möchte ich aber auch nicht verschieben, da ansonsten der offene Flair verloren geht. Höchstens würde ich den kurzen L-Schenkel noch mit der Wand/dem bodentiefen Fenster harmonisieren.

    --------------------

    Hallo KerstinB,

    oh, das mit der Brüstungshöhe muss ich wohl noch einmal kontrollieren. Oberkannte aller Fenster ist 2.26m, von daher denke ich passt die Angabe eigentlich. Im HTR ist die Brüstungshöhe mit 1,125m angegeben (was auch der BRH des Küchenfensters entspricht).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Okt. 2014
  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @Xenofly Würdest du bitte nicht alle vorherigen Beiträge zitieren. Ganz unten ist ein Button auf dem steht Antwort erstellen, das reicht n der Regel aus.

    LG
    Sabine
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Genau, bitte nicht alles zitieren. Die obigen Zitate habe ich mal entfernt.

    BRH 112,5 ... da solltest du mal feststellen ob die Angabe von Rohboden oder Fertigboden ist.
    Wenn Oberkante bei allen 226 cm ist und das Fenster wirklich nur 113 cm hoch ist, dann stimmt die Angabe wohl, dann wirst du aber auch auf ein festes Brüstungselement verzichten können, weil die Fensterunterkante dann sowieso schon ca. 20 cm höher liegt als die Arbeitsfläche.

    Wie steht es denn mit der Idee, den Treppenraum vom Gastzimmer zu erreichen? Dass die Tür dorthin nicht weiter nach planlinks geht, ist klar ... da ist die Treppe noch nicht hochgenug ;-).
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Der Wandstummel in der Küche, Plan oben rechts, zum Esszimmer hin, muss der sein oder könnte man den ggf. auch entfernen?

    Nachtrag: Der Kühlschrank steht ja schon fest, welcher wird es?
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Auf die Schnelle eine Stellprobe, ich muss gleich weg...

    Mir schwebt so etwas vor, möglichst ohne den Wandstummel... Schön wäre auch eine Spüleninsel und das Kochfeld dann in der Fensterzeile. Das würde aber auf Kochen vor dem Fenster hinauslaufen.


    Thema: Offene Wohnküche. Budget optimal nutzen. - 305728 -  von Conny - xenofly grundriss.JPG
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Conny, irgendwie sieht der Raum zu groß aus:

    [​IMG]

    Ich sehe da planlinks nur 226+138 cm = 364 cm Rohbaumaß. Da sind die 280 cm Wandlänge von xenofly bis zur Tür schon zu großzügig. Ich schätze es bis zur Flurtürzarge max. auf 250 cm. Wenn da noch Lichtschalter etc. hin sollen, ist da max. 235 bis 240 cm Platz.

    Deshalb ja meine Frage, ob man den Zugang zu unter der Treppe nicht ins Gästezimmer legen könnte. Dann hätten planoben ca. 260 bis 270 cm Hochschrank Platz. Ausreichend für mind. 3x60 und abgekofferten 70 cm breiten Bosch-Stand-Alone.
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Kerstin, bin schon fast weg... :cool:

    113 + 320 - 24 Der Raum ist nicht klein.


    Thema: Offene Wohnküche. Budget optimal nutzen. - 305731 -  von Conny - xenofly.JPG
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Nee, das geht zu weit .. ja, aber, du mußt dann auch noch 42 cm Außenwand abziehen ;-) ... deshalb 2 Maßketten weiter links 226+138 ;-)
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ach schitt, ich hab übersehen, dass das Maß + Ausßenwand ist... :-[ :-\

    ...bis später! :pc:
     
  15. Xenofly

    Xenofly Mitglied

    Seit:
    5. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Ihr habt vollkommen recht, die linke Wand ist definitiv keine 280cm! Ich rechne mit 250cm. Kommende Woche lasse ich mir mal die Rauminnenmaße mit einzeichnen.

    Zum Thema "Treppentür in den Gästeraum": Das würde mir eigentlich nicht so gut gefallen, da der Gästeraum sowieso schon recht klein ist. Stand jetzt ist erstmal, dass die Tür so bleiben soll. Die Wand an der Treppe halte ich persönlich (als Laie) allerdings auch nicht komplett geeignet für Hochschränke. Wenn man aus der Diele in die Küche kommt rennt man dann ja regelrecht frontal gegen die Küchenhochschränke. Das fände ich nicht schön und auch suboptimal was den Durchgangsweg angeht. Ich werde noch einmal drüber nachdenken, aber zu 99% denke ich, dass es mit der Tür so bleibt (evtl. wird sie sogar auf 76cm verbreitert).

    Das man prinzipiell erst durch die Küche muss, um in Ess-Area und Wohnzimmer zu kommen finde ich sogar schön :-) Als Essbereich hatten wir uns eine Ecklösung rechts unten mit Sitzbänken und Stühlen überlegt - evtl. lässt sich der Bereich ja sogar mit Küche optisch "verheiraten"...(?)

    @Conny: Die Kühlgefrier-Kombi wird ein Bosch KGE49BI40 (A+++ ; Alu-Front Breite: 70cm, Höhe: 201cm, Tiefe 65cm ; 34db).
     
  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Wie sieht es mit dem Wandstummel aus? Muss der dort stehen? Oder könnte man den durch einen Unterzug noch wegplanen?
     
  17. Xenofly

    Xenofly Mitglied

    Seit:
    5. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Könnte man theoretisch noch wegplanen. Mein Gedanke dazu war: Wenn dort der Kühlschrank steht, dann strahlen weniger Geräusche in den Wohnzimmerbereich.

    Was hast Du denn vor? :-)
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Hier hast du aber 2 Blöcke Hochschränke und einen eben gleich neben der Tür, wenn du reinkommst.
    [​IMG]

    Daher jetzt mal zur Demonstration.

    Hochschränke planoben .. abgekoffert, Stand-Alone nochmal extra gestellt. Das geht mit 8 cm Trockenbauwand.
    Enthalten
    • 45er Vorratsschrank mit Innenauszügen
    • Hochschrank für Backofen/Mikrowelle
    • weiterer Hochschrank .. entweder noch durchgehende Türen oder wie ich hier mal simuliert habe, mit denselben Fächern wie der Backofenschrank, so dass optional eine Nachrüstmöglichkeit für ein weiteres Heißgerät wie ein Dampfgarer gegeben ist. Dann Tür entfernen und Gerät ein schieben. Aktuell könnte der Platz für Gläser oder so genutzt werden.

    Und dann einmal U rundum .. von der Tür:
    • 2x80er Auszugsunterschränke im Raster 1-1-2-2 siehe dazu 6 Raster - was heißt das?
    • tote Ecke
    • 45er Auszugsunterschrank Raster 1-2-3 insbesondere Gewürze, Öle/Essig
    • 60er MUPL, oben Bio/Rest/GElber Sack Müll, unten evtl. noch Sammelstelle Altpapier/Altglas oder Stauraum
    • 90er Spülenschrank mit großer Doppelspüle, oberer Auszug Stauraum für küchentypische Putzmittel, Handtuchvorrat, unten normaler Stauraum
    • tote Ecke
    • 60er Auszugsunterschrank, insbesondere Küchenhelfer und alles, was man so zum Vorbereiten braucht
    • 60er GSP
    • Inselrückseite noch 2x90er Auszugsunterschrank auch für Tischdeko, Spiele, Vasen und was man so hat.
    Dadurch eine herrliche große Arbeitsfläche zum Backen aber auch mal zum Buffetanrichten etc.
     

    Anhänge:

  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Zunächst möchte ich ausloten, was möglich ist... ;-) Vielleicht stört er, vielleicht auch nicht. :cool:
     
  20. Anett

    Anett Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    184
    Zum langen Weg ins Wohnzimmer...

    Ihr habt 2 kleine Kinder. Wenn ihr am Abend gemütlich auf der Couch im hinteren Bereich sitzt und im Obergeschoss (ich nehme an, da sind die Schlafräume) ist Alarm, wäre mir der Weg zur Treppe schon ganz schön weit. Auch der Weg zur Toilette...
    Außerdem hätte ich es nicht so gern, wenn Besuch durch die Küche geschleust werden muss, wenn ich gerade aufwendig gekocht habe.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue offene Wohnküche im Bestandsbau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Sep. 2016
Status offen Bitte um Unterstützung bei offener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Offene Wohnküche in 27qm Raum Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Unbeendet Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
Status offen Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern Küchenplanung im Planungs-Board 18. Apr. 2016
Offene Wohnküche - Eure Kommentare + Ideen Küchenplanung im Planungs-Board 8. März 2016
Neubauwohnung - offene Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 10. Jan. 2016
Warten Offene Wohnküche mit Tresen und spitzer Ecke Küchenplanung im Planungs-Board 28. Dez. 2015

Diese Seite empfehlen