Küchenplanung Offene Küche planen

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Offene Küche planen

Hallo,
wir sind schon seit Wochen daran, unsere 30 Jahre alte Küche umzuplanen.
Es handelt sich um eine offene Küche 300,0 cm x 260,0 cm, die durch eine kleine 75,0 cm breite tragende Mauer vom Wohn-/Essbereich abgetrennt ist. Unsere Idee ist es, dieses Mauerstück von der Arbeitsplatte und Schränken zu umbauen.
In dem Hochschrankblock sollen von links Kühlschrank / Gefrierschrank, dann Mikrowelle/ Backofen, daneben hochgebauter Geschirrspüler und in der Ecke ein Jalousienschrank für Kaffeevollautomat, Toaster und Wasserkocher integriert werden.
Mülltrennsystem ist unter der Spüle geplant. Das Kochfeld soll als Theke gebaut werden ( uns ist bewusst, dass es ca. 10cm hinter der Mauer „ verschwindet“, das würde uns nicht stören).
Da ich leider keinen Planer gefunden habe, der mir unseren Grundriss planen lässt, habe ich den Raum auf den Bildern vergrößert und zwischen den Schränken auf der Thekenseite Luft gelassen für die Mauer. Für den Luftbereich hinter dem Kochfeldschrank haben wir ein Weinregal überlegt.
Ich hoffe, das ist jetzt mit den anhängenden Bildern und Grundrissen halbwegs verständlich und bitte Euch um konstruktive Kritik .
Vielen Dank im Voraus

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170,0cm, 189,0 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91,0cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 94,0cm
Fensterhöhe (in cm): 110,0cm
Raumhöhe in cm: 248,5
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 75,0cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 2 Personen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisherige Küche wird altersbedingt ausgetauscht.
Preisvorstellung (Budget): 10.000 ohne Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Hallo,
ich habe jetzt nochmal Bilder von der jetzigen Küche und der kleinen Mauer / Wand gemacht. Ich bin nicht so gut mit der Grundrisserstellung, vielleicht noch als Zusatz, es sollen tote Ecken sein ( habe ich nicht hingekriegt im Planer) und unter dem Fenster vielleicht nur 35cm tiefe Schränke, damit die Auszugunterschränke breiter sein können?
Ich lese mich hier im Forum quer, bin begeistert von dem Fachwissen und freue mich über Tips von Euch. Dankeschön.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.557
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

im EIngangspost schreibst du, dass die 75cm lange Wand tragend ist. Bist du dir da sicher. Es sieht nämlich nicht so aus.
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Hallo Evelin,
ja, wir wohnen in einem Fertighaus und auf den Bildern ( Post 3) erkennst Du den Balken, der von dieser Wand mit gestützt wird.
Über dem Küchen-/Esszimmer-/ Wohnbereich ( ein großer Raum ) ist eine offene Galerie. Ohne dieses kleine Wandstück wäre vieles einfacher, aber die ist nUnfall da.
Wir haben viel gerechnet und auf dem Papier / Planer hin- und hergeschoben, sämtliche Kritiken pro/ Kontra Eckspüle gelesen und sind aktuell beim letzten Vorschlag.
Danke fürs Lesen
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.557
Wohnort
Perth, Australien
Und warum sieht man diese Wand auf deinen Planungsbildern nicht?

Ich hatte mir deinen Threads schon früher mal angeschaut, hatte aber keine Idee.

Wenn der Raum 300cm breit ist, gehen planlinks 60cm für die HS ab, planrechts 65cm fürs tote Eck. Es verbleiben 180cm für Durchgang und Kochfeld US. Und dann willst du eine inselhaube hängen, die halb hinter der Wand, halb daneben hängt? Ich verstehe das nicht.

Warum stellst du nicht ein L und planunten eine Halbinsel, sodass du eine Haube an die Wand hängen kannst?

Ich zeige dir morgen wie ich es stellen würde.
 

Prusseliese

Mitglied

Beiträge
56
Eine Eckspüle ist die schlechteste Möglichkeit, eine Spüle zu planen.
Das Becken ist verhältnismäßig klein, man blockiert; wenn man davor steht, die maximale Anzahl Schränke zusätzlich.
Ich spreche aus Erfahrung, ich hatte so eine Spüle 26 Jahre.
ein Backblech passt nicht rein.
wenn es also nicht unbedingt sein muss; lasst es sein.
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Danke fürs Feedback.
Also, eine neue Küche zu planen ist toll und irgendwie fände ich es blöd, wenn sie im Prinzip genauso aussieht, wie die Aktuelle, die uns 30 Jahre begleitet hat, obwohl diese schon gut geplant war.
Wir suchen halt noch die „ eierlegende Wollmischsau „, sprich irgendetwas Anderes, Neues, gerne auch Innovatives. Die Küche ist im Wohnraum integriert ( sieht man gut auf dem Grundriss), allerdings von den Maßen eigentlich sehr knapp bemessen. Daher war auch unser Gedanke, sie in den Wohnraum mit einzubeziehen, also diese kleine Wand zu umbauen. ( @ Evelin: ich hab das nicht hingekriegt, diese Wand in den Planer einzubauen, deshalb habe ich einfach hinter dem Schrank Luft gelassen....ich versuche es nochmal). Wir würden auch die andere Seite mit einbeziehen, die geht allerdings im 45 Grad Winkel weg von der Küche ( siehe Grundriss), aber auch da ist mir noch nichts Gescheites eingefallen.
Unser Wunsch war eine Seite Hochschränke, der GS muss auf jeden Fall hochgebaut werden ( haben wir jetzt auch), einen festen Platz für den Kaffeevollautomaten ( da wäre ein Jalousienschrank sehr praktisch), genug Arbeitsfläche und mein Mann hätte halt auch gerne noch das Kochfeld in einer Art Insel mit Blick in den Wohnraum untergebracht. Und das alles auf wenig Platz .
Das wird nicht einfach und uns rauchen die Köpfe
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Ich hab nochmal gebastelt, jetzt ist die Wand da ( nicht ganz maßstabsgerecht, das ist echt schwierig), ein Hochschrank mehr, aber keine Oberschränke mehr...
9A39D2C0-9EBD-4516-A5FE-F96D04491BD2.png
EDC2E2ED-33BD-49A1-AE2A-4F21C058834E.png
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.557
Wohnort
Perth, Australien
ich glaube, ich würde die Sache mit dem Träger etwas genauer untersuchen (lassen). Ein Träger liegt doch eher auf den Außenmauern auf oder?

Ich dachte eher an sowas

pit1.PNG pit11.PNG
pit2.PNG pit3.PNG

die Spülenzeile tiefer, damit man die Wasseranschlüsse etwas nach planlinks verlegen kann.

Die Kochzeile auch 70cm tief, mit Muldenlüfter. Das Kochfeld rechtsbündig im Schrank einbauen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.154
Wohnort
Schweiz
Deine bisherige Küche ist eine gute, funktionale Planung; Evelins Plan funktioniert ebenfalls gut.

Der Rest ist eine deutliche Verschlechterung zum aktuellen Zustand; da wirst Du keine Freude dran haben.
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Hallo, liebe Forenmitglieder...gut Ding braucht Weil und das ist auch gut so.
Nach wieder mal vielen Stunden Recherche, auch hier im Forum, sind wir jetzt bei einem Grundriss angekommen, der uns richtig gut gefällt.
Leider krieg ich das mit unserer kleinen Mauer immer noch nicht maßstabgetreu in den Planer, aber die Idee ist wie folgt:

Planlinks:
30er Hochschrank - etwas niedriger als die anderen wegen dem Deckenbalken, evtl. als Diagonalschrank
60er Hochschrank mit Backofen und Mikrowelle
60er Hochschrank mit hochgebauten GS
60er Hochschrank mit Kühlschrank
tote Ecke mit Platz für Kaffeevollautomat und Toaster, darüber Eck-Oberschrank

Planoben:
neben der toten Ecke 80er Auszugschrank mit Mülltrennsystem
80er Auszugschrank für Spüle - Abtropffläche auf dem linken 80er Schrank
tote Ecke
obendrüber je 2x 80er Oberschränke in der Ecke 60er Oberschrank

Planrechts:
die gesamte Seite übertief 75cm, um mit dem Mäuerchen abzuschließen.
neben der Toten Ecke 90er Auszugschrank
90er Auszugschrank für Kochfeld
bis zur Mauer noch Luft, die Arbeitsplatte geht durch, darunter Platz für Geschirrtücher.
Die Abzughaube würde eine Inselhaube in Rohrform oder eckig mit 40er Durchmesser - wird bei uns vor allem fürs Licht gebraucht.

Planunten:
bündig mit dem Mäuerchen ein 80er Schrank, aber nur 35 cm tief, hinter dem Mäuerchen dasselbe verkehrtrum und die Arbeitsplatte soll alles bedecken, vorne links dann Platz für einen Hocker als „ kleiner „ Thekenplatz. Leider bekomme ich das nicht hin im Planer, die Mauer ist zu dick ( eigentlich nur 75 cm x 15cm, mein Planer diese Maße nicht oder mein IQ reicht nicht ).

Ich hoffe, dass war jetzt einigermassen verständlich und bitte Euch nochmals um Eure Einschätzung. Vielen Dank
 

Anhänge

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Kleines Feedback... wir werden wohl am Wochenende die erste Angebotstour durch die Möbelhäuser machen und danach hier berichten.
 

annakocht

Mitglied

Beiträge
6
Offene Küchen gefallen mir echt gut. Deine Skizze sieht echt super aus. Bin auf das Endresultat gespannt.
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Vielen Dank, Anne. Wir haben uns nach dem Lesen hier im Forum gegen ein Kochfeld auf der Insel entschieden, das wäre einfach zu eng im Durchgangsbereich geworden....die “Theke“ soll ausschließlich zum Schnibbeln sein. Und übertiefe Unterschränke auf der rechten Seite scheinen uns in Zusammenhang mit der kleinen Wand ideal.
Wir werden sehen, wo die Reise hingeht.
 

Pit Heide

Mitglied

Beiträge
14
Darf ich nochmals eine Information von Euch erfragen?
Wir haben jetzt den ersten Beratungstermin hinter uns, soweit lief alles gut, allerdings haben wir vom Küchenberater die Info bekommen, dass es so gut wie keine Hersteller mehr gäbe, die übertiefe- in unserem Fall 75 cm - Schränke herstellen. Stimmt das? Küchenhersteller wäre Nolte .
Es wird doch soviel von Übertiefe hier gesprochen, ist damit gemeint, dass ein 60er Schrank vorgezogen wird und die Platte nur tiefer ist? Wäre lieb, wenn mir Jemand Auskunft geben könnte. Danke im Voraus.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben