Küchenplanung Offene Küche im Einfamilienhaus - Neubau

Katharina2543

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Neue Küche im Neubau

Hallo liebes Forum,
nachdem ich schon sehr viele Beiträge gelesen habe, möchte ich euch unseren - derzeitigen - Küchenplan vorstellen.

Wir haben ein Holzmassivhaus, die Wände sind beplankt (gebrochenes Weiß), die Decke aus Fichtenholz , der Boden Eiche geölt.
Es handelt sich um eine offene Küche verbunden mit Wohn- und Esszimmer (siehe Plan). Wir haben während der Bauphase provisorisch eine "Küche" hineingestellt - siehe Foto zwecks Vorstellung wie der Raum aussieht.
Rechts ist eine Öffnung zum Wohnzimmer - beginnt bei einer Höhe von 102 cm, Oberkante 174 cm.
In der linken hinteren Ecke befindet sich unser Technikschacht mit einer Öffnung, die selten genutzt wird, aber doch in irgendeiner Form zugänglich sein muss (siehe gezeichneter Plan).

Unsere Wunschvorstellung ist eine Küche mit einer Kochinsel (mit einem Abfallkübel mit Deckel der in der Arbeitsplatte versenkt ist) und zwei Sitzplätzen.
Die Küchengeräte (Kitchenaid, Mixer Bianco Puro, Thermomix) sollten so verstaut werden, dass sie nicht sichtbar sind, aber ohne mühsames Herausnehmen sofort verwendet werden können, die Kaffeemaschine kann auf der Arbeitsplatte stehen. Ein Regal für Kochbücher wäre toll.

Eine beim Herd Lade für Backbleche ist ein Muss, ebenso wie eine große Spüle, in der man Backbleche bequem abwaschen kann. Super wäre irgendwo eine höhere Lade für Essig- und Ölflaschen bzw. eine Lösung für unseren vielen Gewürze.

Hinsichtlich der Geräte sind unsere Wunschvorstellungen:

- Kühlschrank 178 cm hoch mit viel Stauraum für Obst/Gemüse und einem kleinen Tiefkühlfach
- Geschirrspüler hochgestellt (muss auf Wunsch meines Mannes ein Miele sein)
- Backofen & Dampfgarer, gerne auch ein Kombigerät - hochgestellt
- Wärmeschublade
- Induktionskochfeld mit Umluft
- Weinschrank


Wir haben schon mehrere Planungsvorschläge bekommen, dies ist jedoch der erste der uns zusagt und daher bin ich schon sehr gespannt auf eure Meinungen und Tipps.

Geplant wurde eine Next 125 - der Hochschrank in der Farbe Mokkabraun samtmatt mit einem Regal aus Eiche, die restlichen Fronten sind Trüffelbraun-Satin. Die Arbeitsplatte in Keramik vom österreichischen Hersteller Strasser in der Ausführung Pietra (Grau kombiniert mit Trüffelbraun).

Auf der linken Seite:
Die Front der Hochschränke wird bis zur Rückwand (wo sich das Fenster befindet) vorgezogen, um auf dieser Seite eine Einheit zu erzeugen.

Kühlschrank (60 cm) - offenes Eichenregal (40 cm) - Schrank mit versenkbaren Türen (140 cm)

Der Kühlschrank ist 178 hoch.
Das offene Eichenregal beginnt bei einer Höhe von 94 cm, darunter befinden sich hinter einer Tür versteckt Auszüge.
Der Schrank mit versenkbaren Türen hat innen eine Arbeitsplatte, auf der die Küchengeräte ihren Platz finden und man so direkt die Geräte nutzen kann, ohne sie umstellen zu müssen. Unterhalb der Arbeitsplatte sind Laden, oberhalb befinden sich Ablagen für z. B. Gläser.
Der gesamte Hochschrank ist bis zirka 230 cm nutzbar, darüber ist er bis zur Decke verblendet.

Seite mit Fenster (links nach rechts):
Schrank mit Laden (50 cm) - Schrank mit Laden (90 cm) - Spüle (60 cm) - Apothekerschrank (zirka 50 cm) - hochgestellter Geschirrspüler (60 cm) Oberkante 120 cm - DGC mit Festwasseranschluss hochgestellt (60 cm) Oberkante 120

Unter dem DGC befindet sich die kleine Wärmelade von Miele.
Die Spüle ist von HKT in schwarz.

Kochinsel (von links nach rechts) - hintere Zeile:
Auszüge (50 cm) mit eingebautem versenkten Abfalleimer - Auszüge 90 cm - Auszüge 90 cm (darüber befindet sich das Induktionskochfeld) - Apothekerschrank 40 cm. Gesamtiefe 60

Kochinsel - Sicht vom Esszimmer aus (von links nach rechts) - vordere Zeile:
Zwei Sitzplätze 160 cm - Schrank 60 cm - Weinschrank (60 cm).

Folgende Geräte wurden geplant:
- Miele Kühlschrank K 7744 E
- Miele Wärmeschublade ESW 7010 Obsidianschwarz
- Miele Combi-Dampfgarer DGC 7865 Obsidianschwarz
- Miele Geschirrspüler G7565SCViXXL Auto Dos
- Miele Weinschrank KWT6321UG
- BORA Pro Set All Black - Professional

Das Küchenstudio ist absolut top und der Chef, der uns persönlich betreut, hat unserer Meinung nach wirklich tolle Ideen, doch leider wurde unser Budget um Einiges überschritten und daher meine Frage:

Was meint Ihr zu der Planung gesamt bzw. zur Geräteauswahl?
Seht Ihr irgendwo Einsparungspotential?

Wie sind eure Erfahrungen mit Bora Professional 3.0, zahlt sich diese Version wirklich aus oder ist kleinere Variante ausreichend? Oder gibt es andere Hersteller, die Ihr empfehlen würdet?

Wie sieht es mit der Wärmelade aus? Ich würde sie gerne unter Anderem zum Warmhalten von Speisen verwenden, ist die Große notwendig oder reicht die Kleinere bzw. wie ist die Wärmehaltefunktion von Bora?

Bin schon sehr gespannt auf eure Meinungen :-) und dankbar für jeden Tipp!

Liebe Grüße,
Katharina

PS Wir haben den Küchenplan von unserem Küchenstudio noch nicht erhalten und leider musste ich feststellen, dass das empfohlene Planungsprogramm nicht mit Apple kompatibel ist. Ich habe einige Planungstools ausprobiert, aber ich scheitere schon an unserer Raumplanung :-( Als ich es endlich geschafft habe den Raum getreu zu zeichnen, gab es keine Möglichkeit den 140 cm breiten Schrank mit Einschubtüren einzufügen, ich bin langsam wirklich am Verzweifeln. Mein Mann hat gestern einen Plan einen per Hand gezeichnet, ich hoffe das ist ok und mit der Beschreibung und den zusätzlichen Bildern verständlich.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172 cm, 183 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 120 cm
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80 bis 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Plaudern beim Kochen

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
am Abend regelmäßig gemeinsam, Menüs, viel Gemüse, Fisch/Fleisch, ich backe sehr gerne
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: oft gemeinsam, auch für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Alu, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Next 125
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele Kühlschrank K 7744, E Miele Wärmeschublade ESW 7010 Obsidianschwarz, Miele Combi-Dampfgarer DGC 7865 Obsidianschwarz, Miele Geschirrspüler G7565SCViXXL Auto Dos, Miele Weinschrank KWT 6321UG BORA Pro Set All Black, Miele Weinschrank
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Gewünscht wird: viel Stauraum, hochgestellter Geschirrspüler und hochgestelltes Backrohr, Dampfgarer, großer Kühlschrank für viel Gemüse mit einem kleinen Tiefkühlfach (der Gefrierschrank befindet sich nebenan); eine Kochinsel mit viel Platz zum Keksebacken und einen in der Arbeitsfläche versenkten Abfallkübel mit Deckel, ein Induktionskochfeld mit Umluft, Weinschrank; Platz für viele Gewürze, große Flaschen (Öl, Essig), "Versteck" für alle Küchengeräte ohne sie bei Verwendung herausheben zu müssen
Preisvorstellung (Budget): 40.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Hausplan - Küchenforum.pdf
    162,5 KB · Aufrufe: 91
  • Technikschacht.jpg
    Technikschacht.jpg
    67,1 KB · Aufrufe: 204
  • Küche Foto.jpg
    Küche Foto.jpg
    132,5 KB · Aufrufe: 207
  • Küche Plan gezeichnet.jpg
    Küche Plan gezeichnet.jpg
    145,5 KB · Aufrufe: 400
  • Bildschirmfoto 2021-09-12 um 07.41.32.jpg
    Bildschirmfoto 2021-09-12 um 07.41.32.jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 147
  • Bildschirmfoto 2021-09-12 um 07.41.24.jpg
    Bildschirmfoto 2021-09-12 um 07.41.24.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 119
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
Leider kann ich nicht genau erkennen, wo jetzt dieser Technikschacht ist und du äußerst dich auch nicht, was darin zugänglich sein muss.

Was ich aber in keinem Fall machen würde, wäre das Bio-Abfallloch in der Arbeitsplatte . Beschäftige dich mal mit dem * MUPL * .. damit bleibt die Arbeitsfläche ohne Unterbrechung.

Ich würde vermutlich den Pocketschrank planunten in der Nische in die Mitte nehmen, rechts und links dann je einen 60er Hochschrank , dabei links den Kühlschrank, so dass dieser mehr Richtung Arbeitsgang liegt. Im anderen Hochschrank dann eher den Backofen in wirklich bedien- und sichtfreudiger Höhe. Denn 120 cm Oberkante erfüllt das nicht unbedingt.

Dafür in der Fensterzeile nur die GSP als erhöhtes Objekt.
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Liebe Kerstin,
vielen lieben Dank für die Anmerkungen und Vorschläge insbesondere was den MULP anbelangt. Haben wir uns auch sofort angesehen, super Idee, gefällt sogar meinem Mann (vielen Dank!!!), aber eine Frage hätte ich somit: Das System ist somit nicht für den Spülunterschrank geeignet, wofür nützt man den Unterschrank von der Spüle?

Der Technikschacht befindet sich hinter der Wand links vom linken Fensterflügel - daraus hat sich die Nische ergeben. Drinnen befindet sich die gesamte Hausinstallation, die vom Erdgeschoß ins obere Stockwerk führt. Ein Zugang ist somit leider unerlässlich, auch wenn es hoffentlich alle heiligen Zeiten notwendig sein wird.

Mir ist auch noch eingefallen, dass wir ja noch Planungsvarianten haben, mit denen wir nicht ganz glücklich waren - hoffentlich kann man sich da mehr vorstellen.

Ich habe Bilder von zwei Varianten:

Variante 1:
Der Pocketschrank (außen 120 cm breit) ist in Eiche, durch das farbliche Herausheben des Pocketschranks würde meinem Empfinden nach das Backrohr die Symmetrie des Hochschranks stören, da ja noch zusätzlich der Balken im Hochschrank mündet, deshalb wurde er beim Fenster positioniert und die Tiefe der Arbeitsplatte hier auch zurückgesetzt (ich kann mich nicht mehr erinnern, warum).

Variante 2 (hier stimmen die Maße der "Durchreiche" rechts nicht)
Gesamter Hochschrank in einer Farbe - der Kühlschrank hatte noch eine Griffmulde, das Backrohr ist neben dem Fenster aber höher gestellt als die 120 cm. Wäre das besser oder ist die Position prinzipiell nicht optimal?

Wir sind mit beiden Varianten nicht wirklich glücklich.
Die neuerste Variante unterscheidet sich durch den (außen) 140 breiten Pocketschrank (hier wäre für alle Küchengeräte ausreichend Platz, auch zum Hantieren), die Front des Hochschranks wurde bis zum Fenster erweitert, sodaß eine einheitliche Fläche entsteht.
Zusätzlich hätten wir inzwischen gerne auch noch einen Weinschrank, der bei den beiden oben genannten Varianten nicht vorgesehen war.

Vielen lieben Dank nochmals für den Input!!!

Liebe Grüße,
Katharina
 

Anhänge

  • IMG_7460.jpg
    IMG_7460.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 116
  • IMG_7463.jpg
    IMG_7463.jpg
    63,5 KB · Aufrufe: 117
  • IMG_7465.jpg
    IMG_7465.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 115
  • IMG_7461.jpg
    IMG_7461.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 112
  • IMG_7466.jpg
    IMG_7466.jpg
    59,5 KB · Aufrufe: 111
  • IMG_7470.jpg
    IMG_7470.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 105
  • IMG_7468.jpg
    IMG_7468.jpg
    48,8 KB · Aufrufe: 91
  • IMG_7469.jpg
    IMG_7469.jpg
    60,1 KB · Aufrufe: 79
  • IMG_7467.jpg
    IMG_7467.jpg
    39 KB · Aufrufe: 116
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
MULP anbelangt. Haben wir uns auch sofort angesehen, super Idee, gefällt sogar meinem Mann (vielen Dank!!!), aber eine Frage hätte ich somit: Das System ist somit nicht für den Spülunterschrank geeignet, wofür nützt man den Unterschrank von der Spüle?
MUPL ist eine etwas komische Forumsabkürzung und sollte bedeuten „Müll Unter der arbeitsPLatte “. Also eigentlich wie das Bioloch, nur praktischer. Ich wollte anfänglich auch so ein Bioloch, das hatte ich vor Jahren in das Biolek-Kochshow gesehen, war nur nicht 100%ig überzeugt, dann fand ich das Küchenforum und es ist ein 30er MUPL geworden. Mein Spülenschrank ist dann zweigeteilt, oben Kleinigkeiten:
Bild ansehen 144402und unten gelber Sack und Putzmitteln. Aber man könnte soet auch Getränkekisten oder was auch immer lagern, der untere Auszug ist nichts Besonders.
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Schönen guten Morgen,
liebe Isabella vielen Dank für deine Ideen!! Ich bin in der Zwischenzeit auch auf einen eigenen Thread hier gestoßen, wobei ich deine Lade super finde und ein MUPL somit bei uns fix ist :-)

Ich habe das ganze WE mit dem intensiven Durchforsten der Beiträge hier verbracht und bin nun ziemlich am Boden der Tatsachen angekommen:
Ihr habt sooo tolle Küchen geplant, sodass mir jetzt bei unserer Planung so gar nicht mehr sicher bin... Dazu kommt noch, dass die bei knapp 60.000 Euro liegt (d.h. um 50 % über unserer Wunschvorstellung).

Ich blicke bei den Küchenpreisen überhaupt nicht mehr durch, daher die Frage:

Muss man bei dieser Küchengröße/-planung bei der Next 125 einfach mit 40.000 Euro exklusive Geräte rechnen? Ich habe die Next ausgesucht, da ich hier irgendwo im Forum gelesen habe, dass der Preis und die Qualität passen und wir haben dem Planer natürlich unsere Preisvorstellung vorher gesagt ;-)

DANKE euch!!!
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
MUPL ist eine etwas komische Forumsabkürzung und sollte bedeuten „Müll Unter der arbeitsPLatte “. Also eigentlich wie das Bioloch, nur praktischer. Ich wollte anfänglich auch so ein Bioloch, das hatte ich vor Jahren in das Biolek-Kochshow gesehen, war nur nicht 100%ig überzeugt, dann fand ich das Küchenforum und es ist ein 30er MUPL geworden. Mein Spülenschrank ist dann zweigeteilt, oben Kleinigkeiten:
Bild ansehen 144402und unten gelber Sack und Putzmitteln. Aber man könnte soet auch Getränkekisten oder was auch immer lagern, der untere Auszug ist nichts Besonders.
Schönen guten Morgen,
liebe Isabella vielen Dank für deine Erklärung und dein Bild - ich bin in der Zwischenzeit auch auf einen eigenen Thread hier gestoßen, wobei ich deine Lade super finde und ein MUPL somit bei uns fix ist :-)
Habe mir natürlich auch gleich deine Küche angesehen, Waaahnsinn was man alles machen kann, ist super schön geworden!!!

Schönen Tag und nochmals danke!
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Schönen guten Morgen liebes Forum,

ich habe das ganze WE mit dem intensiven Durchforsten der Beiträge hier verbracht und bin nun ziemlich am Boden der Tatsachen angekommen:

Ihr habt sooo tolle Küchen geplant, sodass mir jetzt bei unserer Planung so gar nicht mehr sicher bin... Dazu kommt noch, dass die bei knapp 60.000 Euro liegt (d.h. um 50 % über unserer Wunschvorstellung).

Ich blicke bei den Küchenpreisen überhaupt nicht mehr durch, daher die Frage:

Muss man bei dieser Küchengröße/-planung bei der Next 125 einfach mit 40.000 Euro exklusive Geräte rechnen? Ich habe die Next ausgesucht, da ich hier irgendwo im Forum gelesen habe, dass der Preis und die Qualität passt und wir haben dem Planer natürlich unsere Preisvorstellung vorher gesagt

DANKE euch!!!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Next125 zielt auf dem gehobenen Marktsegment, ich finde den 125mm Raster zu niedrig, die Schubladen sind dann ganz schön knapp. In meinen Augen (bin keine Fachfrau, nur Forumuserin) bieten sie nicht wirklich was, dass diese horrende Preise rechtfertigt. Was sind denn die Merkmale, die für Euch an der Küchenmöblierung und folglich für die Wahl des Herstellers, wichtig sind?
Danke für die Komplimente, ohne Forum wäre meine Küche sicher nicht so gut geworden…
 
Beiträge
1.945
Hallo Katharina, zu Next 125 kann ich leider nichts sagen. Kenne die Firma zwar aus den Ausstellungen aber nicht aus persönlicher Erfahrung. Was ich dir aber versichern kann, dass du für 30.000 Euro Möbelpreis ohne Geräte schon einiges erwarten darfst. Beim Hersteller Eggersmann habe ich auf jeden Fall sehr viel für das Geld bekommen, kannst ja gern in meiner Signatur dir einen Eindruck davon verschaffen. Hier sind viele Möglichkeiten bereits im Standard machbar. Beispiel 81er Korpus, Übertiefe HS 65 cm, Sockel und Greifraumprofil in Frontfarbe was kaum ein Hersteller macht, knapp 250 cm Höhe und vieles mehr. Stabile Ausführung und tolle Fronten auch in den unteren Preisgruppen gehören auch dazu. Inzwischen kenne ich mich da gut aus, weil ich aktuell mit Eggersmann meine zweite Küche plane, welche ausschließlich aus Sonderanfertigungen besteht, weil ich nicht einen Schrank aus dem Standard Programm verwende und selbst da liege ich preislich im ähnlichen Bereich, allerdings ohne die Halbinsel, weil sie aus dem Gastrobereich kommt.
Ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall mal den Entwurf mit Eggersmann durchrechnen lassen, wenn ihr einen guten Händler in der Nähe habt. Es ist einfach nicht jeder Händler gleich gut, Eggersmann kann noch so ein guter Hersteller sein, wenn der Planer nicht kompetent oder nicht sympathisch ist, dann ist auch dieser Weg eine Sackgasse. Es steht und fällt mit dem Küchenstudio und der Montage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Hallo Katharina, zu Next 125 kann ich leider nichts sagen. Kenne die Firma zwar aus den Ausstellungen aber nicht aus persönlicher Erfahrung. Was ich dir aber versichern kann, dass du für 30.000 Euro Möbelpreis ohne Geräte schon einiges erwarten darfst. Beim Hersteller Eggersmann habe ich auf jeden Fall sehr viel für das Geld bekommen....
Hallo Katharina, zu Next 125 kann ich leider nichts sagen. Kenne die Firma zwar aus den Ausstellungen aber nicht aus persönlicher Erfahrung. Was ich dir aber versichern kann, dass du für 30.000 Euro Möbelpreis ohne Geräte schon einiges erwarten darfst. Beim Hersteller Eggersmann....
Wunderschönen guten Morgen,
zunächst vielen lieben Dank für deine lange Antwort und all die verpackten Infos!! Ich habe mir gestern den Werdegang eurer Küche angesehen (muss ehrlich zugeben, ich bin noch nicht ganz fertig geworden), aber ich ziehe den Hut vor der unglaublich tollen Gruppe hier, ihren tollen Vorschlägen und ihrer Geduld, sowie vor dir und deinem Mann, dass ihr euch auch auf so viel ungeplante Veränderungen (Heizung, Türen,... ;-)eingelassen habt und trotzdem euren Weg gegangen seid.

Ich bin wirklich beeindruckt und habe somit Hoffnung, dass es bei uns auch so werden könnte...

Euer Zuhause ist wirklich ein Traum!!

Ich habe sofort Egfersmann gegoogelt und zwischen den beiden Marken liegen Welten, da wäre der Preis auch absolut ok, denn wie du schreibst, dafür bekommt man auch absolut viel geboten (ich spreche da gar nicht von den tollen Geräten, die Ihr auch noch habt).

Ich habe mir sofort ein Küchenstudio in Wien gesucht, das Eggersmann führt, und werde mir die Küchen ansehen und mir ein Angebot machen lassen, auch um ein Gefühl für die Preise hier in Österreich zu bekommen.


Wäre es vielleicht möglich, dass du mir per Nachricht schreibst, was eure Küche ohne Geräte gekostet hat? Das wäre super lieb!

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und nochmals vielen Dank!
 
Beiträge
1.945
Danke :kiss: Ich melde mich nachher per PN
Ich kann natürlich nur zum deutschen Preisgefüge was sagen, auf Wien musst du es dann noch selbst umrechnen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
@ Isabella:
Wir gehen das Thema "Küche" wieder neu an, da wir beim ersten Mal nicht wirklich die Küche für uns gefunden haben und somit haben wir eben immer noch die provisorische Küche, die aber langsam endlich ersetzt gehört. Wir haben uns auf keine Marke festgelegt, ich bin nur per Zufall in diesem Forum auf die Next gestoßen und fand die Bilder sehr ansprechend. Ich bin aber inzwischen wirklich erstaunt, was für einen preislichen Unterschied es anscheinend zwischen Deutschland und Österreich gibt.

Unabhängig von der Marke dürfe aber bei uns Herausforderung sein, dass es in unserer Küche nur eine hohe Wand gibt (links von den Fenstern aus gesehen). Der Wunsch den GS und ein Combigerät hochzustellen (bis jetzt war es keim Planer möglich einen Dampfgarer und ein hochgestelltes Backrohr unterzubringen), sowie - das dürfte der Hacken an der Sache sein - der Wunsch meines Mannes, die Küchengeräte nicht sichtbar auf der Arbeitsplatte stehen zu lassen, sind mit nur einer zur Verfügung stehenden Wand mit der Breite schwierig umzusetzen. Es lief immer auf diesen Pocketschrank hinaus, einen Rolladenschrank möchte ich nicht. Und somit schränkt das anscheinend die Auswahl der Marken wieder ein, da die Pocketschränke nicht von allen Herstellern angeboten werden.

Kerstin hat schon auf die nicht gerade praktische Höhe des Backrohrs hingewiesen und wir hatten schon eine Variante, die genauso war li. nach re.:
- Kühlschrank 60 cm
- Pocketschrank 120 cm (da bleiben glaube ich dann innen knappe 100 cm über)
- Combidampfgarer hochgestellt

Die Fronten waren alle in einer Farbe, nur das Backrohr hat herausgestochen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was man mit den Küchengeräten sonst machen kann oder eine so tolle andere Idee, dass ich meinen Mann überzeugen kann, zumindest einen Teil draußen stehen zu lassen, dann wäre ich den Pocketschrank los :-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
In Österreich würde ich bei ewe gucken und auch Team7.
Pocket-Doors gibt es auch bei LEICHT-Küchen, preislich auch eher gehoben aber vielleicht etwas unter Eggersmann .
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Danke dir!!! , bei Team7 habe ich mir schon einen Termin ausgemacht, Leicht Küchen muss ich gleich mal schauen
 
Beiträge
1.945
Noch eine Frage, ich sehe auf dem Grundriss eine Speis, die wie betreten wird? Über die Garderobe?
3AA74A8C-1911-4A66-B5E0-71BBBFB86F99.jpeg

wenn das der Fall wäre, dann finde ich es äußerst unpraktisch. Wenn man die Speis in die Küche integrieren könnte, dann hättet ihr eine vom Wohnbereich kaum einsehbare Fläche. Oder wird die Speis anderweitig verwendet?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
Der Technikschacht befindet sich hinter der Wand links vom linken Fensterflügel - daraus hat sich die Nische ergeben. Drinnen befindet sich die gesamte Hausinstallation, die vom Erdgeschoß ins obere Stockwerk führt.
Leider verstehe ich das nicht. Welche Nische? Und, kannst du das mal in den Grundrissplan einzeichnen? Ist das an dem 910 cm breitem Wandstück unten und soll zugänglich durch einen Unterschrank mit Tür sein?
ku-che-plan-gezeichnet-jpg.339343


1631619949331.jpg


Anmerkung ... Grundrisse bitte immer in einer einheitlichen Ausrichtung.

Die Wand planoben ... halbhoch 1020-1740 ... Fenster oder was? Und daneben Terrassenausgang?

Was wird in der Speis untergebracht?
 

Katharina2543

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Wien, Österreich
Ich habe versucht den Technikraum zu kennzeichnen - habe den Plan auch gedreht, aber die Schrift bleibt verkehrt sorry :-(

Und ich habe noch ein paar Fotos gefunden, die zwar teilweise noch vom Rohbau stammen, aber vielleicht kann man sich unter der "Öffnung" in der Küche mehr vorstellen.
Zur Erklärung: Wir wohnen am See und um auch aus der Küche den Seeblick zu haben, gibt es diese Öffnung. Das Wohnzimmer ist um 90 cm nach unten versetzt, daher nochmals ein paar Stufen hinunter (neben der Öffnung). - ich hoffe, aus dem neu beigefügten Plan ist das besser ersichtlich.

@ Technikschacht:
Ich habe nochmals versucht es zu zeichnen. Der Wandteil, wo sich die Öffnung befindet, ist aus Fermacellplatten. Die Öffnung wurde herausgeschnitten und mit, ich glaube, Magneten wieder befestigt, d.h. man kann dieses Rechteck problemlos herausnehmen. Mein Mann stellt sich vor, dass dort ein 40 - 50 cm breiter Unterschrank hinkommt, bei dem auf der linken Seite ein Teil herausgeschnitten wird, damit der Schacht im Fall der Fälle zugänglich ist.

@ Speis:
ist vom Vorraum begehbar - mein Mann hat das Haus vor unserer gemeinsamen Zeit geplant, somit muss ich mit einigen "Herausforderungen" einfach leben ... ;-) Ein Eingang von der Küche aus, wäre super gewesen, aber jetzt nicht mehr möglich.

Nachdem die Küche hoffentlich viel Stauraum bieten wird und ich im Esszimmer auch noch Platz für Geschirr habe, sollte das eher eine Art Vorratskammer werden (drinnen ist ein Steinfußboden ohne Heizung) bzw. sollten dort Dinge, die ich nicht oft in der Küche brauche, untergebracht werden (Toaster, Wok, Mehl-, Reisvorräte, Utensilien zum Tortenbacken, etc, aber auch alles, was ich an Obst & Gemüse aus dem Garten verarbeite).

Ich habe mir gerade überlegt, ob ich nicht einfach die Kitchenaid & den Mixer in die Speis stelle, dann könnte ich den Pocketschrank los werden und den GS & das Backrohr in richtiger Höhe unter bringen - wäre das eine Alternative?

Vielen vielen Dank für euere Mühe und Geduld!!
 

Anhänge

  • IMG_20150728_190638.JPG
    IMG_20150728_190638.JPG
    114,3 KB · Aufrufe: 61
  • IMG_20140223_153134.JPG
    IMG_20140223_153134.JPG
    130,7 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_20140223_153122.JPG
    IMG_20140223_153122.JPG
    127,2 KB · Aufrufe: 59
  • Technikschacht Hausplan - Küchenforum.pdf
    585,7 KB · Aufrufe: 9
  • Technikschacht 2.jpg
    Technikschacht 2.jpg
    99,9 KB · Aufrufe: 62
  • Teil UG - Küchenforum.pdf
    4 MB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

GA100

Mitglied
Beiträge
204
Kitchenaid & den Mixer mit dem ganzen Zubehör auf einem Rollwagen stellen im Abstellraum, ist dann ganz schnell und einfach in der Küche
 
Beiträge
1.945
Also, wenn du die Geräte nur verstauen willst und sie nicht im Pocketschrank verwenden möchtest, dann reicht ggf. auch ein ausziehbares Tablare in einem 60er Hochschrank . Es müssten die Kutchen Aid und der Toaster auf jeden Fall passen. Wenn du die Sachen nicht so häufig verwendest, dann wäre das vielleicht eine Option. Den GSP und den Backofen nutzt du häufiger, daher würde mein Fokus dort liegen, dass das wunschgemäß verortet ist. Am besten klebst du dir die Fläche eines Tablare ab und schaust was drauf passt. Dieser sieht in etwa so aus
C6F472A8-8ECD-4CE4-9626-BF2DDBBE437C.jpeg

Dürfte eigentlich jeder Hersteller im Programm haben. Du kannst den Vorratsschrank in Übertiefe nehmen, den Platz dafür hast du. Dann wäre das Tablare entsprechend größer. Ich habe das in meiner Zweitküche auch so eingeplant. Damit könntest du dir den Wunsch nach 4 HS mit KS, dem BO, dem hochgebauten GSP und dem Vorratsschrank erfüllen. Unter dem Tablare passen übrigens noch 3 Innenauszüge.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
kannst du nicht auf diesem Plan markieren, wo der Schacht sein soll?

1631684077591.jpg
wo ist eine Wand, die 83.5cm lang/breit ist?

1631684160179.jpg

wie oft benutzt du den Thermo und die Kitchenaid? beides sind keine Geräte, die man mal soeben rum hebt. Und der Thermo produziert Dampf nehme ich mal an.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben