Status offen Neue Küche mit wenig Platz - überfordert

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
Hallo in die Runde,

wir, d.h. ich und meine Frau sowie der 1 Jahr alte Nachwuchs, hätten für unser EFH gerne eine neue Küche. Habe hier recht viel im Forum gelesen, fühle mich aber, je mehr ich lese, noch überforderter als ganz zu Anfang. Wir waren auch schon in einem großen Wohnungseinrichter sowie in einem kleinen Küchenstudio, die für uns Planungen erstellt haben, die sie aber jeweils nicht rausgeben wollten. Einmal wurde eine Küche von Nolte geplant, einmal von Nobilia . Aber ehrlich gesagt habe ich die Unterschiede nicht so ganz verstanden. Ich habe hier auch mal versucht selber mit dem Alno Planer zu planen, bin aber auch damit kläglich gescheitert.

Meine Frau hätte wegen des Nachwuchs gerne eine grifflose Küche; zudem sollte sie möglichst pflegeleicht sein wegen des Nachwuchses, der bestimmt ständig seine Finger an den Fronten haben wird. Bisher haben wir eine Küche, die viele offene Flächen hat, was für uns nicht so ideal ist (Staub, Dreck etc.). Das wollen wir vermeiden. Zudem haben wir recht viel Zeugs (Tupper etc.), so dass wir gerne recht viel Stauramm hätten, auch wenn die Küche als solche recht klein ist. Die Elektrogeräte sind – bis auf die Dunstabzugshaube – bereits neu vorhanden, weil vor 1-2 Jahren ausgetauscht, die würden wir ganz gerne weiter benutzen. Der Kühlschrank ist bisher verbaut, den würden wir gerne gegen ein stand-alone Modell austauschen, welches entweder ein 60er oder 90er sein kann. Ich fände letzteres besser, wäre aber auch da flexibel.

Die verbauten Geräte sind:

- Mikrowelle NEFF MW5619

- Backofen Juno JOB53100X

- Spülmaschine Bosch SMV 69M80EU/67

- Ceranfeld Neff

Geld ist ersteinmal nicht so wichtig, ich hatte mal bis 15.000,00 € geplant. Wir hätten ganz gerne etwas nachhaltiges und nichts, was billig wirkt. Dafür wäre ich auch bereit, etwas mehr auszugeben. Als Arbeitsplatten hätten wir gerne Granit oder Keramik. Auch hier stünde weniger der Preis, als vielmehr die Pflegeleichtheit und ggf. Optik im Vordergrund.

Ich habe mal Fotos des bisherigen Status-quo angehangen. Bisher befindet sich das Kochfeld in der linbken hinteren Ecke, was meiner Frau nicht gut gefällt. Das hätten wir gerne links in der Mitte, wenn das machbar ist. Ebenso ist momentan der Backofen nebst Mikrowelle – wenn man reinkommt (Tür geht nach innen auf) - - direkt rechts untergebracht, d.h. wenn der Backofen auf ist kann man die tür nicht öffnen, ohne sie zu beschädigen. Das ist nicht so sinnvoll, wie wir finden.

Wir haben ansonsten noch zwei weitere Geschosse nach oben und einen Keller, wo in einem Raum eine alte Küche steht, die als Lagerraum zur Verfügung steht.

Ich wäre sehr dankbar für Eure Vorschläge und Empfehlungen, auch wenn noch Material benötigt wird. Meine größte Sorge ist momentan, dass man als Laie über den Tisch gezogen wird, zumal ich auch keine Ahnung von den Anbietern habe. Ich habe das Gefühl, dass, je mehr ich lese, immer unsicherer werde und am liebsten die alte Küche drin lassen würde. Das war aber nicht Sinn der Sache.

Eure Testergebnisse haben mir zumindest etwas geholfen, so dass ich keinen Unterschied zwischen Nolte und Nobilia ausmachen konnte.Die Nolteküche lag bei rund 14000 €, die Nobilia bei 6600 €.

Maße:

- Breite ist 2,83 Meter

- Länge 3,88 (Fensterseite / Türseite)

- Höhe ist 2,63 Meter

- Arbeitsplatte Höhe 86 CM (= Höhe des Fensters, d.h. höher geht nicht)

Gegenwärtig befindet sich auf der rechten Seite in der hinteren Ecke eine Heizung. Die würden wir gerne rechts neben das Fenster hochziehen, um diesen Platz sinnvoll zu nutzen. Der Wasseranschluss befindet sich – wenn man reinkommt – auf der linken Seite. Das kann man, denke ich, ganz gut dem Bild entnehmen. Strom wäre halbwegs flexibel.



Die Küche ist nur zum kochen gedacht, gegessen wird woanders.



Vielen lieben Dank schonmal für Eure Mühen, für die ich sehr dankbar bin!!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 161 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): 135
Raumhöhe in cm: 263
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 57
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
max 86 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, ab und an gemiensam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: siehe text
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, völlig offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: siehe text
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
-----------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:

Grundriss vermaß entsprechend Hausgrundriss gedreht
Neue Küche mit wenig Platz - überfordert - 365095 - 17. Jan 2016 - 11:30
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Hallo erstmal. Vorweg bitte einen gut leserlichen Plan als Pdf einstellen. Mit dem Budget wirst du eine sehr gute Küche erhalten. Grifflos würde ich mir überlegen, da es Ca. 10% Stauraum wegen der Greifraumprofile kostet. Als Arbeitsplatte kann ich Dir Dekton ans Herz legen. Auch Glasfronten mit aufgesetzter Griffleiste sind empfehlenswert.
 

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
Hallo erstmal. Vorweg bitte einen gut leserlichen Plan als Pdf einstellen. Mit dem Budget wirst du eine sehr gute Küche erhalten. Grifflos würde ich mir überlegen, da es Ca. 10% Stauraum wegen der Greifraumprofile kostet. Als Arbeitsplatte kann man ich Dir Dekton ans Herz legen. Auch Glasfronten mit aufgesetzter Griffleiste sind empfehlenswert.
Hey, vielen Dank für Deine schnelle Reaktion. Einen besseren Plan habe ich leider nicht. Das ist alles, was wir an Grundrissen zu dem Objekt bekommen haben; ich hatte deswegen die Zahlen in den Fließtext nochmals eingebaut. Oder soll ich nochmal am PC nacharbeiten?

Was die weiteren Anmerkungen betrifft: Meine Frau - wir machen die Planung natürlich gemeinsam - wünscht grifflos wegen des Nachwuchses. Aber Dein Argument mit den 10 % kann ich nachvollziehen, das sagt einem sonst keiner.

Dekton schaue ich mir mal an, ebenso die Glasfronten. Vielen Dank schonmal.

Kann ich bei den infos noch etwas ergänzen?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
zeichne den Küchengrundriss mit allen Massen nochmal auf (alle Wandstücke auch einzeoln vermassen) und lade es als *.pdf hoch
 

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
Nun aber hoffentlich - irgendwie klappte der Upload vorhin nicht. In den Ausgangsbeitrag bekomme ich die Datei irgendwie auch nicht....
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
der Plan ist unvollständig vermasst. Die Wand planunten und planrechts ist nicht komplett vermasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
der Plan ist unvollständig vermasst. Die Wand planunten und planrechts ist nicht komplett vermasst.
Hallo Evelin, das verstehe ich nicht ganz. Die Wand unten mit 3,88 metern und rechts mit 2,83 metern hatte ich eingetragen. Ist das nicht sichtbar? Die anderen Seiten sind dann natürlich analog, soll ich das noch ergänzen? Bei mir sind das aber die Wände mit dem Wasseranschluss und dem Fenster. Ich habe mal ergänzt, was noch offen war. Besser oder fehlt noch etwas? Seht mir meine Unfähigkeit bitte nach.
 

Anhänge

Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.680
Welchen Abstand hat die Tür zur planrechten Seite (zur Orientierung, wo sich der Heizkörper befindet).
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.680
Ich habe dir den Grundriss der Küche einmal gedreht, damit er mit dem eingestellten Gesamtgrundriss übereinstimmt. Neue Küche mit wenig Platz - überfordert - 365714 - 20. Jan 2016 - 22:13
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Wie kommt man eigentlich von der Küche auf die Terrasse? und der Weg bis zu Tisch und Stuhl ist ja etwas mit Laufen verbunden. Wer hat sich diesen Hausrundriss ausgedacht. Wäre es mein Haus, würde das Bad 100% nach planlinks in die Küchenecke wandern und die Küche bekäme direkten Zugang zur Terrasse und Tisch und Stuhl. Ihr habt einen Keller, dh, das verlegen von Wasser und Abwasser ist nicht unmöglich.

Ich glaube, der SBS ist zu gross für den Raum, denn Mutter und Kind brauchen einen kleinen Platz Essplatz.

Arbeitshöhe 86cm ist etwas niedrig. Wenn Frau mit 90cm zurechtkommt, wäre ein Hersteller mit 6er Raster ideal.

* 6 Raster - was heißt das? *

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ja, da stimme ich Dir zu, Evelin die Küche liegt ungünstig - ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, wo ich die Küche gerne hätte - Deine Idee mit Bad und Küche tauschen und der Küche dann einen direkten Ausgang auf die Terrasse gönnen ist gut :-)

Warum man wegen Nachwuchs grifflos möchte verschliesst sich mir allerdings - da werden die Fronten erstrecht vertatscht, man hat weniger Stauraum, bei vielen Herstellern ist grifflos ganz schlecht zu öffnen - vorallem auch GSP & Kühli & schwer beladene Auszüge ...
 

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
Wie kommt man eigentlich von der Küche auf die Terrasse? und der Weg bis zu Tisch und Stuhl ist ja etwas mit Laufen verbunden. Wer hat sich diesen Hausrundriss ausgedacht. Wäre es mein Haus, würde das Bad 100% nach planlinks in die Küchenecke wandern und die Küche bekäme direkten Zugang zur Terrasse und Tisch und Stuhl. Ihr habt einen Keller, dh, das verlegen von Wasser und Abwasser ist nicht unmöglich.

Ich glaube, der SBS ist zu gross für den Raum, denn Mutter und Kind brauchen einen kleinen Platz Essplatz.

Arbeitshöhe 86cm ist etwas niedrig. Wenn Frau mit 90cm zurechtkommt, wäre ein Hersteller mit 6er Raster ideal.
Wir haben das Haus im Bestand übernommen; stimme Dir zu, dass es etwas ungünstig ist, aber wir können damit leben. Den Grundriss werden wir ersteinmal nicht ändern können. Es ist soweit alles eingerichtet, wir leben seit einigen Jahren vor Ort. Auf die Terasse kommt man nur aus dem Wohnbereich, das geht aber ganz gut.

Meine Frau kommt mit den bisherigen 86cm, auch wenn es nicht ideal ist, zurecht. Größer wird schwieriger, weil das Fenster ja im Weg ist, d.h. dann würde die Arbeitsplatte ins Fenster reinreichen.
 

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
Ja, da stimme ich Dir zu, Evelin die Küche liegt ungünstig - ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, wo ich die Küche gerne hätte - Deine Idee mit Bad und Küche tauschen und der Küche dann einen direkten Ausgang auf die Terrasse gönnen ist gut :-)

Warum man wegen Nachwuchs grifflos möchte verschliesst sich mir allerdings - da werden die Fronten erstrecht vertatscht, man hat weniger Stauraum, bei vielen Herstellern ist grifflos ganz schlecht zu öffnen - vorallem auch GSP & Kühli & schwer beladene Auszüge ...
Meine Frau hatte sich grifflos gewünscht, allerdings sind wir beide - wie man erkennt - ziemliche Laien, weswegen ich hier auf Hilfe hoffe. Eure Argumente sind ja stichhaltig, so dass wir davon, so glaube, ich wegkommen. Welche Art von Griff ist denn empfehlenswert?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
gut zu greifende Griffe ohne Ueberstände und scharfe Kanten - die sind sowohl für Kinderhände als auch für alte Leute am Besten ;-)

Aufgesetzte Griffleisten kommen grifflos am Nächsten - aber auch damit haben Kinderhände häufig Mühe, da man da halt auch nicht 'kraftvoll' zupacken kann.
 

Kosh667

Mitglied
Beiträge
12
gut zu greifende Griffe ohne Ueberstände und scharfe Kanten - die sind sowohl für Kinderhände als auch für alte Leute am Besten ;-)

Aufgesetzte Griffleisten kommen grifflos am Nächsten - aber auch damit haben Kinderhände häufig Mühe, da man da halt auch nicht 'kraftvoll' zupacken kann.
Hast du einen konkreten Anbieter / Modell, der zu empfehlen sein könnte?
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.680
Zuerst die Griffe. Schau dir meine Küche an, ich habe Griffe, die sich gut greifen lassen oder auch Menorcas Küche. Ihre Griffe sind etwas breiter.
Meine Enkeltochter ist jetzt 15 Monate alt und wenn sie zu Besuch ist, kann sie die Schränke gut aufziehen, soweit ich es zulasse. In den untersten Auszügen habe ich überwiegend Gegenstände, die für sie nicht gefährlich sind. Gerade mit einem kleinen Kind würde ich auch von grifflos abraten, da auch so Fingertatscher an der Front sind und immer putzen ist einfach doof.
Auch finde ich, dass in die Küche ein kleiner Essplatz gehört. Denn ich fände es umständlich für jede Mahlzeit des Kleinen oder auch Frühstück unter der Woche ins Esszimmer zu müssen. Momentan habt ihr doch so einen Platz.
Deine Küche sieht auf den ersten Blick leicht zu möblieren aus, dem ist aber nicht so.
Ich habe einmal den Grundriss als gegeben angenommen, würde aber gerne wissen, ob eine Verlegung des Wasser nach Planoben an die Wand der Küchentür möglich ist und anstelle der jetzigen Tür eine Schiebetür? Idealerweise im Flur verlaufend, könnte aber auch in der Küche sein. Dann die Schränke im Bereich der Schiebetür vorgezogen und für die restlichen Schränke zumindest eine übertiefe Arbeitsplatte.
Bei der Planung konnte ich eine Abzugshaube nicht verwirklichen, da ich das Fenster wegen der geringen Brüstungshöhe frei lassen wollte.
Ich bin 163 cm groß und arbeite seit 2 Jahren auf 92 cm und finde es einfach nur angenehm.

Nun zur Planung, ist nur ein erster Versuch, aber etwas besseres ist mir bei den Gegebenheiten nicht eingefallen. Den Heizkörper habe ich neben die Tür gesetzt, er könnte aber auch in dieser Planung unter das Fenster.

Beginnend planrechts unten:
8 cm Blende
GSM
60 Spüle mit Abtropfe über der GSM
40 MUPL 3-3
50er Auszug 3-3 im Innenschublade wegen Optik
tote Ecke

Planoben, ab toter Ecke:
90er Auszug 1-1-2-2 mit Kochfeld mittig und 90er Unterbauhaube
60er Auszug 1-1-2-2
Wange

Planlinks ab Fenster
Blende
40er Vorrat
FrenchDoor mit Überbau
BO mit Mikrowellenklappfach - ich würde dir statt der einen BO mit Pyrolyse und Mikrowelle sowie einen DGC empfehlen
Wange

Vor dem Fenster einen kleinen Tisch für die kleinen Mahlzeiten. Ich habe ihn bewusst längs vor das Fenster gestellt, damit der Weg zum Kühlschrank frei ist.
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
das sind meine Griffe von Hettich, gekauft unter dem Aspekt - leicht zu greifen, auch für dicke Männerhände, leicht zu pflegen, keine scharfen Kanten und flach. Mein 17 Monate alter Enkel hat die Auszüge auch problemlos ausgezogen. Ich hatte 15 Jahre grifflos und wollte jetzt einen optischen Akzent in der Küche. In natura sieht der Griff sehr edel aus, stainless steel, gebürstet. Dh man sieht keine Tapser drauf.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Mitglieder online

  • Cucina74
  • peal88
  • Lisa90
  • Michael
  • Tweety1966
  • Conny
  • Breezy
  • Snow
  • Rosaaron
  • mozart
  • Starlightsha
  • jemo_kuechen
  • SuseK
  • 305er
  • Bodybiene
  • Gernelila
  • Teichfee
  • Captain Obvious
  • Nordheide
  • tamali

Neff Spezial

Blum Zonenplaner