Küchenplanung moderne und helle Landhausküche im Altbau

SebaSc

Mitglied

Beiträge
2
moderne und helle Landhausküche im Altbau

Guten Tag,

Nachdem ich hier schon einige Stunden mit mitlesen und informieren verbracht habe und zahlreiche gute Tipps und Hinweise gefunden habe, riskiere ich es unsere aktuelle Küchenplanung einzustellen und würde mich über konstruktives Feedback und Tipps freuen. Ich werde versuchen es möglichst übersichtlich zu gestalten und alle Hinweise zu beachten. Aktuell sind wir noch zu zweit, wir wollen aber gerne Kinder.

Kurze Beschreibung des Vorhabens:
Wir planen das Haus meiner Großeltern zu sanieren und durch einen Anbau (Eingangsbereich, Garage und Wohnzimmer) zu erweitern. Das Haus wurde Anfang der 60er Jahre gebaut, daher werden wir Strom, Wasser, Abwasser und einige Fenster neu machen. Wir haben also in Bezug auf Wasseranschlüsse und Brüstungshöhe der Fenster noch viel Spielraum.
Der Grundriss zeigt den Bereich für die offene Küche und den Essbereich.


Beschreibung der Wunschküche:
Wir hätten gerne eine helle und freundliche Küche im Landhausstiel. Die Fronten sollen matt Lackiert sein, wir sind noch nicht ganz sicher ob Magnolie oder ein etwas anderes Weiß. Die Arbeitsplatte soll eine "gewöhnliche" Platte (kein Vollholz oder Stein) in Holzoptik sein. Hier gefällt uns die Serie Cambia von Schüller sehr gut.
Die Geräte sollen erhöht in den Hochschränken platziert sein, das Induktionskochfeld soll groß (80cm) sein und einen Muldenlüfter enthalten (zum Schutz unserer Köpfe). Die Arbeitshöhe haben wir mit 94cm geplant, die Insel soll 110cm tief und ca. 210cm lang sein. Die Hochschränke sollen bis zur Decke gehen und oben verblendet werden. Die Arbeitsplatte an der Wand soll 70 cm tief (in meinen Plänen noch nicht enthalten) sein und in den Fensterausschnitt "hineinlaufen".

Wir wollen im unteren Bereich möglichst Schubladen, da diese aus unserer Sicht einfacherer und komfortabler zu bedienen sind. Auf der Rückseite der Insel (Richtung Essplatz) sollen Dinge verstaut werden, die man nicht täglich benötigt.

Wir haben bewusst auf einen Eckauszüge, Karusell, oder Apothekerschränke verzichtet.

Da ich nicht alle Schränke und Geräte gefunden habe, versuche ich es hier kurz zu erklären:

Dinge die ich nicht gefunden habe:
Spüle: Wir wollen den großen Spülstein von Villeroy & Boch mit 90cm breite, die Arbeitsplatte soll in das Fenster "reinlaufen". Spülarmatur Blanco Livia-S HD chrom.

GSP: erhöhter GSP in Hochschrank habe ich nicht gefunden, es ist nun ein einfacher Vorratsschrank

Vorratsschrank: Der Vorratsschrank soll eine oder zwei Türen haben, im unteren Bereich sollen Auszüge enthalten sein.


Kurze Info zu den Anhängen:
ALNO Grundriss.jpg:
Zeigt den Grundriss aus dem ALNO Planer

Ansicht mit Geraeteposition.jpg:
Zeigt in welchem Schrank welches Gerät sein soll.

Schueller Planer Grundriss und Mase.jpg:
Der Grundriss aus dem Schüller Küchenplaner enthält die Abmessungen. Ich habe ihn nachträglich gedreht um eine einheitliche Ansicht zu erhalten, daher ist nun die Schrift auf dem Kopf. Werde ich bei Gelegenheit korrigieren.


Geräte:

Zu den Geräten/Bezeichnungen habe ich leider keine direkten Links auf der Neff Homepage gefunden. Alle Geräte sind aber in diesem Neff-Katalog zu finden:

Backofen:
Neff BVC4847H, Dampfunterstützung, Slide&Hide, Easy Clean

Kochfeld:
Neff T58TN6U60, Umluft ungeführt, Flächeninduktion, Twist Pad Fire, Wifi, automatischer Abzug etc.

Kühlschrank:
Neff KN538A2MC, 222l, 0-Grad Zone, 140cm hoch

Geschirrspüler:
Neff GX95800P, 86cm, A+++, Türsensor (öffnet beim Antippen)
ODER
Neff GX94604P, 86cm, A+++,


Noch offen:
Versenkbarer Allesschneider


Wir haben unseren Entwurf auch schon in einem Küchen Studio planen lassen. Da es aber schon eine beträchtliche Investition ist und man einige Jahre täglich damit arbeiten darf oder auch muss, würde ich gerne noch euer Feedback und eure Ideen einholen ob die Planung sinnvoll, ergonomisch und Alltagstauglich ist. Auch über mögliche Einsparpotentiale ohne/mit geringem Komfortverlust würde ich mich freuen.

Wir haben ein Angebot über ~16000€ für die beschriebene Küche (Schüller Cambia mit den genannten Geräten, inkl. Aufmaß und Aufbau). Evtl. kann hier jemand auch eine Einschätzung geben ob dies super/okay/schlecht ist (Raum Heilbronn/BW). Der Küchenmarkt ist für einen Laien leider sehr unübersichtlich.

Falls etwas fehlt, bitte einfach kurz melden, ich werde es schnellst möglich nachprüfen.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Sebastian

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 172, 192
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 80
Fensterhöhe (in cm): 190
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 10
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: kein Sitzplatz in der Küche erforderlich, Tisch im Essbereich für max. 10 Personen vorhanden

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, hin und wieder für Freunde und Familie
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: In der Regel alleine oder zu Zweit

Spülen und Müll

Spülenform: 2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: höhere und mehr Arbeitsfläche, keine Dunstabzugshaube wegen Sichtbehinderung und Kollisionsgefahr, leise und leistungsfähige Geräte
Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • ALNO Grundriss.jpg
    ALNO Grundriss.jpg
    39,7 KB · Aufrufe: 121
  • Ansicht auf Hochschraenke.jpg
    Ansicht auf Hochschraenke.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 115
  • Ansicht aus Essbereich nah.jpg
    Ansicht aus Essbereich nah.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 111
  • Ansicht mit Geraeteposition.jpg
    Ansicht mit Geraeteposition.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 104
  • Ansicht ohne Insel.jpg
    Ansicht ohne Insel.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 102
  • Ansicht von Fensterbereich.jpg
    Ansicht von Fensterbereich.jpg
    103,5 KB · Aufrufe: 109
  • Entwurf 1.POS
    9,7 KB · Aufrufe: 12
  • Entwurf 1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 11
  • Schueller Planer Grundriss und Mase.jpg
    Schueller Planer Grundriss und Mase.jpg
    61,9 KB · Aufrufe: 121
  • Ansicht mit Geraeteposition.jpg
    Ansicht mit Geraeteposition.jpg
    97,8 KB · Aufrufe: 117
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.606
Wohnort
Frankfurt
Hallo und :welcome:,
Schöne Threaderöffnung! Wenn du hier schon ein wenig gelesen kannst, weißt du sicher, dass viele hier lieber die Spüle als das Kochfeld auf die Insel setzen, weil man die Spüle öfter benutzt.
Wenn du dich für die Spüle an der Wand entscheidest, würde ich sie nicht vors Fenster stellen, da ich mir diesen Platz fürs Arbeiten gut vorstellen kann, da man dort viel Licht hat.
Der Rolloschrank wirkt ein wenig altbacken. Es wird auch davkn abgeraten, weil er teuer ist und schnell kaputt gehen kann. Kennst du schon den Ulla-Schrank? Alternativ kann ich mir auch ein Büchregal für Kochbücher vorstellen, dann dürfte das Regal nur nicht so tief sein.
Edit: Will noch was loswerden ;-) Ich finde die Planung stimmig und du bekommst damit bestimmt eine schöne Küche!
Eine Alternative ist mir noch eingefallen: man könnte eine HS-Zeile an die linke oder rechte Wand setzen. Davor eine Insel oder Halbinsel, die parallel zu den langen Wänden steht.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
307
Wohnort
Bamberg
Ich finde es insgesamt auch ganz gut so. Aber wie immer ist auch hier etwas weniger vielleicht mehr. Ich vermisse etwas die typischen Landhauselemente. Regälchen, Dekoelemente, offene Gestaltung usw. Deine Küche ist eigentlich modern geplant, soll aber irgendwie nach Landhaus aussehen. Landhaus bedeutet auch, du musst mehr putzen. Allein schon die ganzen Becken und Abflüsse in der Spüle, die eigentlich keiner braucht.

Mein Vorschlag daher vielleicht etwas offener, Rolloschrank weg (900 EUR weniger), ein paar Spielereien dazu. Denn an Stauraum mangelt es es bei euch nun wirklich nicht. Auch noch eine Antwort zur Preisfrage. 16k ist absolut in Ordnung.


k1.jpgk2.jpg
 

Soßenqueen

Premium
Beiträge
78
Vom Rolloschrank kann ich aus persönlicher Erfahrung auch nur abraten. Ich hatte in meiner letzten Küche einen genau so in einer Ecke, wie bei dir geplant. Das auf und zu machen war in der Ecke unpraktisch, man macht ihn nie ganz auf, weil man nicht bis hoch langen kann - also ich konnte es mit 174 nicht. Dann stand er lange offen, weil alle halbe Jahre der Mechanismus hinten aushakte und nachdem wir den Schrank 3 mal ausgeräumt, vorgezogen und eingehakt hatten, haben wir ihn als Regal benutzt. Du kannst dich ja mal probehalber im Studio in der richtigen Position vor einen Stellen und das Öffnen üben.

Spülbecken hätte ich liebend gern 2, bei uns fehlt beim Kochen immer ein 2. Ausguss.
 

SebaSc

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Guten Morgen und vielen Dank für die Rückmeldungen, Vorschläge und Anregungen.

@Mewtu, US68_KFB und Soßenqueen:
Danke für den Hinweis mit dem Rolloschrank! Uns war nicht bewusst das der so teuer und fehleranfällig ist. Wir finden den Vorschlag mit dem Ulla-Schrank gut und werden es wohl entsprechend umplanen.

Zum Thema Spülbecken: Wir haben uns gewusst dafür entschieden das Kochfeld auf die Halbinsel zu setzen und den Spülstein vors Fenster. Zum einen weil wir in der Regel nicht spülen wenn Gäste da sind, sondern eher gemeinsam kochen bzw. die Gäste am Tisch bekochen. Der Abwasch erfolgt in der Regel später. Zum anderen wäre es aus unserer Sicht ein höherer Aufwand für Wasser-/ und Abwasserleitungen wenn die Spüle auf der Insel wäre.
Auch die Vorbereitung (Schnibbeln etc.) stelle ich mir eher auf der Insel und somit zum "Publikum" gewandt vor, so dass man beim Spülen dann rausschauen kann und schönes Tageslicht hat.

@US68_KFB:
Vielen Dank für deinen Vorschlag und Entwurf, ich finde es beeindruckend wie viel Mühe du (und auch andere) dir machst! :top:
Das mit dem wenig verspielt ist wohl richtig, aber wir wollen es bewusst modern und mit wenig "Schnörkel". Auf den Screenshots von Alno fehlt z.B. auch die richtige Front. Allerdings habe ich gesehen das ich in meiner Beschreibung etwas vergessen haben: Das "Abschlussstück" der Halbinsel ist ein offenes Regel, leider habe ich sowas weder im Alno noch im Schüller Planer gefunden. Ist z.B. hier zu sehen. Ich werde das mal anpassen und Screenshots des Schüller Planers anhängen.

Ob der Villeroy & Boch Spülstein praktisch und sinnvoll ist kann ich aktuell auch nicht wirklich beurteilen. Allerdings haben wir uns in dieses schöne Stück verliebt und riskieren es nun einfach mal. :kiss:

Wie gesagt, eine aktuelle Ansicht mit den Anpassungen werde ich so bald wie möglich einstellen.

Grüße und einen schönen Sonntag.
Sebastian
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.316
Über die grundsätzliche Form der 3 Blöcke die @US68_KFB vorschlägt würdeich tatsächlich mal ernsthaft nachdenken. Egal ob jetzt verspielte Front oder anderes Gedöhns. Rein die Form ist sehr praktisch, da keine Ecken.

Je nachdem was planlinks (von diesem gedrehten Küchenplan ausgehend) der Küche ist könnte man z. B. auch einen zweiten Eingang zwischen die Zeilen machen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben