Küchenplanung Moderne Landhausküche für EFH-Neubau

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
ABER, wenn man das im Planer zeichnet, macht eine Theke, egal wie hoch keinen Sinn, man fällt fast über den Tisch.
Inwiefern fällt man fast über den Tisch?

Wie in #14 erwähnt, wird der Tisch weiter westlich stehen. Die im EG-Grundriss angedeutete Tischposition ist natürlich viel zu nah an der Küche (einfach ignorieren). Meintest du das?
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
die andere Sache ist die, dass die Kinder tonnenweise Spielzeug haben werden, was irgendwo verstaut werden muss. Denn sie werden sich wohl überwiegend in dem Allraum aufhalten. Dafür wären rückseitige US praktisch.
Der südwestliche Wandbereich soll als Spielzeugstauraum/Spielecke dienen. Dass man die Küche zusätzlich zweckentfremdet, sehe ich eher nicht. Wir achten auch jetzt schon darauf, dass die Spielzeugmenge nicht ausartet.
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
Ich könnte mir aber auch vorstellen, das Spülbecken etwas weiter nach links zu setzten und das Kochfeld auch auf der Fensterseite zu plazieren. Zwar ist dann der Arbeitsplatz zw. Spüle und Kochfeld etwas enger, dafür dann die Halbinsel als reine Arbeitsinsel. Dann wie gewünscht die vorgestetzt Platte. Ich denke, dann wäre auch genug Platz auf der Insel,um eben mal schnell auf den Tellern anzurichten.

Weil das oben ja zumindest für mich schlüssig argumentiert wurde. Man möchte die gleichen Stühle wie am Esstisch um ggf. für Gäste da erweitern zu können.
Auch ein guter Hinweis!

Damit können wir uns aber (noch) nicht so recht anfreunden. Das müsste man mal sehen, um einen Eindruck zur gegenwärtigen Planung zu erhalten. Beim nächsten Termin im KS werden wir die Variante einbringen.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
898
Wohnort
Westerwald
Ich hab da mal was rumgespielt. Sorry, das sieht nicht so fachmännisch aus wie beim KFB, aber deutlich, was ich meine, wird es hoffentlich.

Ich habe das ganze mal gespiegelt und die Ecke weggelassen.
RitterGrundriss.JPG

RitterAnsicht.JPG

Die Hochschrankseite habe ich gespiegelt, weil die Wand etwas länger ist.
Von Planunten nach oben:
60er KS
60er BO
45er (oder40er) Hochschrank als Spacetower, da kriegt man mehr rein als in einen Apotheker (aber den dürft Ihr ja trotzdem nehmen ;-))
60er HS mit erhöht eingebautem GSP

Planoben geht es weiter:
80er Spülenschrank, Spüle linksbündig eingebaut
40er Mupl
80er US
80er US

Planunten:
90er US
90er Kochfeld-US
90er US, tiefengekürzt auf 40 cm
Rückseite der Insel
ich habe den Wandstummel nicht beachtet,
im Anschluss einen tiefengekürzten US (40cm) in 60er Breite?
90er US auf 40 cm tiefengekürzt
90er US in normaler 60er Tiefe

Warum habe ich die beiden US getauscht an der Insel
Weil ich einen herausziehbaren Tisch in der 2. Schublade von oben anregen möchte.
Da nimmt man sich dann 2-3 Stühle vom Esstisch und setzt sich bei Bedarf daran.

Ein Beispiel (die herausziehbaren Sitze bitte wegdenken)
RitterTisch.JPG

Oder Du machst halt Deine Theke und vergisst das mit den rückwärtigen US.

Die HS-Seite auf der anderen Seite macht die hochgebaute Spülmaschine möglich und einen etwas breiteren Vorratsschrank.

Der Eingang ins Wohnzimmer ist ein bisschen knifflig. Geht da auch eine Schiebetür, was ist mit dem Wandstummel?
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
Ich hab da mal was rumgespielt. Sorry, das sieht nicht so fachmännisch aus wie beim KFB, aber deutlich, was ich meine, wird es hoffentlich.

Ich habe das ganze mal gespiegelt und die Ecke weggelassen.
Anhang anzeigen 317476

Anhang anzeigen 317477

Die Hochschrankseite habe ich gespiegelt, weil die Wand etwas länger ist.
Von Planunten nach oben:
60er KS
60er BO
45er (oder40er) Hochschrank als Spacetower, da kriegt man mehr rein als in einen Apotheker (aber den dürft Ihr ja trotzdem nehmen ;-))
60er HS mit erhöht eingebautem GSP

Planoben geht es weiter:
80er Spülenschrank, Spüle linksbündig eingebaut
40er Mupl
80er US
80er US

Planunten:
90er US
90er Kochfeld-US
90er US, tiefengekürzt auf 40 cm
Rückseite der Insel
ich habe den Wandstummel nicht beachtet,
im Anschluss einen tiefengekürzten US (40cm) in 60er Breite?
90er US auf 40 cm tiefengekürzt
90er US in normaler 60er Tiefe

Warum habe ich die beiden US getauscht an der Insel
Weil ich einen herausziehbaren Tisch in der 2. Schublade von oben anregen möchte.
Da nimmt man sich dann 2-3 Stühle vom Esstisch und setzt sich bei Bedarf daran.

Ein Beispiel (die herausziehbaren Sitze bitte wegdenken)
Anhang anzeigen 317478

Oder Du machst halt Deine Theke und vergisst das mit den rückwärtigen US.

Die HS-Seite auf der anderen Seite macht die hochgebaute Spülmaschine möglich und einen etwas breiteren Vorratsschrank.

Der Eingang ins Wohnzimmer ist ein bisschen knifflig. Geht da auch eine Schiebetür, was ist mit dem Wandstummel?
Wow, sehr kreativer Ansatz :-)!

Uns gefällt allerdings der Gedanke nicht, beim Eintreten aus dem Flur- in den Wohnbereich direkt auf die massive Inselfront blicken zu müssen. Beim Eintritt in den Raum soll das offene Ambiente seine Wirkung entfalten. Daher scheidet diese Variante aus.

Einen Auszug als Tisch sehe ich mit Ingenieursaugen eher kritisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Auflager größere Momente abtragen kann, und bezweifle, ob die Mechanik bei repetitiver Belastung langfristig funktioniert.

Unsere aktuellen Gedanken:

Wir überlegen, ob wir den Rat zur tieferen Insel annehmen, indem wir komplett auf die Theke verzichten, und stattdessen die Insel entsprechend verbreitern (auch in die Nische gezogen). So könnten wir wie von Evelin vorgeschlagen weitere Auszüge auf der Rückseite der Insel integrieren und es gäbe mehr wertvolle Arbeitsfläche. Das heißt, wir würden in diesem Fall auf die zusätzliche Sitzgelegenheit in der Küche verzichten (Küchenhocker gefallen uns nicht, außerdem sind sie nicht variabel nutzbar) und im Gegenzug einen großen Tisch mit mindestens 6-facher Bestuhlung (+ 2 Triptraps) stellen.

Entweder wird es in diese Richtung gehen oder wir bleiben bei unserem ursprünglichen Ansatz (ggf. mit Snows Abwandlung).

Zwei Ideen finden wir noch sehr wertvoll :

- Die breitere Kühl-/Gefriermöglichkeit (90 cm) setzen wir eventuell um. So sehr hängen wir nicht am Apothekerschrank .

- Die Änderung des Türanschlags prüfen wir nochmal. Tendenziell sollte das machbar sein. Eine Schiebetür scheidet aus Platzgründen aus, da sie sonst gegen den Kaminofen laufen würde.

Vielen Dank für die vielen Einschätzungen.
:danke:
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
so, hier mal ein Plan (nicht 100%)

rust31.jpgrust311.jpgrust32.jpgrust3.jpgrust34.jpgrust35.jpg

es gibt ein paar Probleme.

Die Spülenzeile habe ich vom KFB übernommen, Spüle und MUPL passen von der Position gut mit der Kochfeld Position.

ABER, wenn das Fenster bleibt, wo es ist, bräuchtet ihr eine umklappbare Armatur. Da, wo der GSP steht ist es ok mit 115cm Zeilenabstand. Bei einem Zeilenabstand von nur 100cm, hättet ihr ein Problem. Denn, ein XXL GSP (zu empfehlen) steht 64cm in den Raum.

Die andere unschöne Sache ist die 70er Wand planoben links neben dem KS. Ich weiß nicht, warum so was so oft gemacht wird, es ist total unpraktisch. Denn, egal welcher KS da steht, ob Einbau, Solo, SBS, man kann die Tür nie mehr als 90 Grad öffnen.

Und angenommen ihr würdet einen SBS nehmen, dann brauchen die Dinger größere Öfnnungswinkel. Beispiel

SBS Masszeichnung.JPG

Also ich würde darauf achten, dass die Wand nur so lang wird, dass man einen KS mehr als 90 Grad öffnen kann.

Die andere Sache ist die, wenn ihr euch für einen Solo SBS entscheiden solltet, dann entscheiden vorab, welchen ihr wollt, um sicher zu gehen, dass 2 x HS + 1 x SBS plus Deckseite/Blende am Ende auch in die Nische passt. Denn die 2225mm sind Rohbau, Verputz kommt da noch drauf. Ich glaube nämlich, dass das sehr sehr knapp wird.

Auf der Inselrückseite habe ich einfach eine Reihe US gestellt, das kann man aber etwas schöner machen, offenes Regal dazwischen oder was einem halt gefällt.

Ich denke mit der Variante habt ihr mehr davon, als mit einer tiefergesetzten Theke. Denn du musst dir vorstellen, rechts und links vom Kochfeld sind ca 70cm Platz, massig ist das nicht. Ihr würdet die Insel auch nutzen, um Einkäufe abzustellen und mit den kids irgendwann dann Teig kneten usw.

Und was das offene Gefühl betrifft, was du beibehalten möchtest, wenn man in den Raum kommt und was jeder jedem nachplappert. Die Realität ist so, in den offenen Räumen steht bei den meisten in einer Ecke eine Couch mit Sideboard und TV darüber, dann irgendwo vereinsamt ein Tisch und damit das nicht so nackt aussieht, wird ein Teppich darunter gelegt. Nach einem Jahr und einen Sommer mit überwiegend heruntergelassen Jalousien an jeder Wand, melden sich die Leute in Houzz und fragen nach Hilfe. Wie mache ich meinen Wohnraum gemütlich, es sieht so leer, nackt aus.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.662
Wohnort
Frankfurt
Ich fände den GSP ganz unten in der Spülenzeile und dann erhöht auch nicht schlecht, war glaub ich auch in einem KFB-Vorschlag. Da müsst ihr euch nur überlegen, ob euch das bezüglich der Optik stört. So wäre der GSP nicht im Weg und erhöht ist so viel angenehmer, kann ich nur empfehlen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
man muss dann das Kochfeld mehr in Richtung HS einbauen

rust41.jpg
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
898
Wohnort
Westerwald
Ich fände die unterschiedlichen Höhen nicht so gelungen.

Steht der Rohbau schon? Ansonsten wäre zu überlegen, das Fenster etwas nach rechts zu verrücken, den GSP erhöht in den letzten HS zu bauen und die US-Zeile am Fenster mit diesem beginnen lassen.

Jetzt ginge das auch (wenn die 225 cm ausreichen), aber da die GSP-Klappe so weit öffnet, sähe das nicht so schön aus, wenn die US-Zeile irgendwo unter dem Fenster beginnt.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.982
Wohnort
Schweiz
Wie weit seid ihr mit dem Bau?

Der Erker scheint mir sinnbefreit - und teuer - um den Erker nutzen zu können müsste er nach planlinks verschoben werden und sollte eine lichte breite von ca 3m aufwärts aufweisen. In der jetzigen Position schränkt er die Küche ein und ist für eine Essgruppe nicht zu nutzen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
tja, I know, der Sinn des Mini-Erkers hat sich mir auch noch nicht erschlossen, teuer ohne Mehrwert. Ich vermute, dass sich weiter oben ein Kapitänsgiebel befindet.
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
so, hier mal ein Plan (nicht 100%)

Anhang anzeigen 317526Anhang anzeigen 317527Anhang anzeigen 317528Anhang anzeigen 317529Anhang anzeigen 317530Anhang anzeigen 317531

es gibt ein paar Probleme.

Die Spülenzeile habe ich vom KFB übernommen, Spüle und MUPL passen von der Position gut mit der Kochfeld Position.

ABER, wenn das Fenster bleibt, wo es ist, bräuchtet ihr eine umklappbare Armatur. Da, wo der GSP steht ist es ok mit 115cm Zeilenabstand. Bei einem Zeilenabstand von nur 100cm, hättet ihr ein Problem. Denn, ein XXL GSP (zu empfehlen) steht 64cm in den Raum.

Die andere unschöne Sache ist die 70er Wand planoben links neben dem KS. Ich weiß nicht, warum so was so oft gemacht wird, es ist total unpraktisch. Denn, egal welcher KS da steht, ob Einbau, Solo, SBS, man kann die Tür nie mehr als 90 Grad öffnen.

Und angenommen ihr würdet einen SBS nehmen, dann brauchen die Dinger größere Öfnnungswinkel. Beispiel

Anhang anzeigen 317532

Also ich würde darauf achten, dass die Wand nur so lang wird, dass man einen KS mehr als 90 Grad öffnen kann.

Die andere Sache ist die, wenn ihr euch für einen Solo SBS entscheiden solltet, dann entscheiden vorab, welchen ihr wollt, um sicher zu gehen, dass 2 x HS + 1 x SBS plus Deckseite/Blende am Ende auch in die Nische passt. Denn die 2225mm sind Rohbau, Verputz kommt da noch drauf. Ich glaube nämlich, dass das sehr sehr knapp wird.

Auf der Inselrückseite habe ich einfach eine Reihe US gestellt, das kann man aber etwas schöner machen, offenes Regal dazwischen oder was einem halt gefällt.

Ich denke mit der Variante habt ihr mehr davon, als mit einer tiefergesetzten Theke. Denn du musst dir vorstellen, rechts und links vom Kochfeld sind ca 70cm Platz, massig ist das nicht. Ihr würdet die Insel auch nutzen, um Einkäufe abzustellen und mit den kids irgendwann dann Teig kneten usw.

Und was das offene Gefühl betrifft, was du beibehalten möchtest, wenn man in den Raum kommt und was jeder jedem nachplappert. Die Realität ist so, in den offenen Räumen steht bei den meisten in einer Ecke eine Couch mit Sideboard und TV darüber, dann irgendwo vereinsamt ein Tisch und damit das nicht so nackt aussieht, wird ein Teppich darunter gelegt. Nach einem Jahr und einen Sommer mit überwiegend heruntergelassen Jalousien an jeder Wand, melden sich die Leute in Houzz und fragen nach Hilfe. Wie mache ich meinen Wohnraum gemütlich, es sieht so leer, nackt aus.
Vielen Dank für die mühsame Arbeit mit dem Planungstool. Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen. :-)

Den Entwurf nehmen wir zum nächsten Termin beim KFB in zwei Tagen mit. Da kommen sicherlich noch ein paar Ideen, wie man die schrankige Front schöner gestalten kann.

Zu den beiden angesprochenen Problemen:
- Mit den 90° können wir leben. Aktuell stört uns das auch nicht. Wir werden uns allerdings doch für den Apothekerschrank entscheiden - das haben wir so abgesprochen.
- Das Fenster hat natürlich ein unten feststehendes Element.

Auf die Anmerkungen zur offenen Gestaltung möchte ich nicht weiter eingehen. Zum einen sind Geschmäcker bekanntlich verschieden und zum anderen bewegen wir uns hier, wenn mich nicht alles täuscht, in einem Küchenforum.
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
Wie weit seid ihr mit dem Bau?

Der Erker scheint mir sinnbefreit - und teuer - um den Erker nutzen zu können müsste er nach planlinks verschoben werden und sollte eine lichte breite von ca 3m aufwärts aufweisen. In der jetzigen Position schränkt er die Küche ein und ist für eine Essgruppe nicht zu nutzen.
Der Erker ist Teil eines Kapitänsgiebels, wie Evelin richtig erkannt hat, und wird nicht mehr verschoben.
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
Ich fände die unterschiedlichen Höhen nicht so gelungen.

Steht der Rohbau schon? Ansonsten wäre zu überlegen, das Fenster etwas nach rechts zu verrücken, den GSP erhöht in den letzten HS zu bauen und die US-Zeile am Fenster mit diesem beginnen lassen.

Jetzt ginge das auch (wenn die 225 cm ausreichen), aber da die GSP-Klappe so weit öffnet, sähe das nicht so schön aus, wenn die US-Zeile irgendwo unter dem Fenster beginnt.
Die unterschiedlichen Höhen würden uns auch stören. Außerdem will ich einen an der Wand stehenden GSP vermeiden, da die Wand regelmäßig verschmutzt wäre und man nicht von zwei Seiten ein- bzw. ausräumen kann.

Mit der Lücke in der US-Zeile können wir uns nicht anfreunden (Design vs. Ergonomie).

Es wird in Richtung Evelins Anregungen hinauslaufen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.746
Das Thema mit dem höheren Fensterrahmen hast Du ganz sicher verstanden? Das hätte den Vorteil, dass Du die optimale Arbeitshöhe realisieren, die APL in die Fensterlaibung fortführen und das Fenster bei Bedarf öffnen könntest.

Es bleibt die Frage, was Du bewiesen hast?
 

rostiger_ritter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Laumersheim
Das Thema mit dem höheren Fensterrahmen hast Du ganz sicher verstanden? Das hätte den Vorteil, dass Du die optimale Arbeitshöhe realisieren, die APL in die Fensterlaibung fortführen und das Fenster bei Bedarf öffnen könntest.

Es bleibt die Frage, was Du bewiesen hast?
Das Thema habe ich verstanden, siehe #14. Dort findest du den "Beweis", dass die APL in die Fensterlaibung laufen kann ;-).
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.746
Na dann kann ich nur noch viel Erfolg wünschen. Jetzt ist mir der tieferen Sinn der Signatur auch klar geworden.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben