Meine neue Küche: ein einziger Montage- und Planungsfehler

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
@Snow
In mehr als 20 Jahren Küchenerfahrung, stellte und stelle ich wirklich seeeeehr oft fest, daß Kunde die AB gar nicht liest.
Bin auch jedem Kunden dankbar, der Rückfragen hat , ggf. Auch mal ein Fehler findet.
Das spart Ärger beim Kunden und Geld bei mir.

AB? Was ist hiermit gemeint? Diese Abkürzung kann ich gerade nicht zuordnen.

Rückfragen hatte ich und dabei ist ja auch herausgekommen, daß eine Position falsch war. Daß diese falsch war konnte ich aber nur erahnen, weil die Beschreibung einfach zu abenteuerlich klang.

Aber in dem Zusammenhang noch eine Frage: werden die Meßergebnisse vom Aufmaß eigentlich an den Kunden weiter gegeben?

Gruß Uta
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.197
Unbestritten .. die Montage sieht leider nicht toll aus. @Uta, mal ein Kompliment, selten gelingt es Usern die Fotos ihrer Schäden so gut und aussagekräftig zu machen, wie es dir gelungen ist.

AB = Auftragsbestätigung.

Und ja, indirekt sollte die Maßzeichnung, die der AB beiliegt, das Aufmaßergebnis letztendlich widerspiegeln. Bei Bestandsräumen sind da oft dann auch Hinweise zur Verlegung von Elektroanschlüssen etc. enthalten. So kenne ich es zumindest von dem Küchenstudio , bei dem ich meine Küche gekauft habe.

-------------------------------------
Zu den Punkten APL-Höhe und Backofenhöhe, da liegt glaube ich der Schwarze Peter doch ein wenig bei dir.

kuechenplan-2-jpg.223128


Sockelhöhe 15 cm
Korpushöhe 78 cm
Nicht eingezeichnet APL-Höhe, aber erkennbar = 4 cm
==== 97 cm ... da hätte man nachhaken müssen und Sockel z. B. auf 12,5 cm reduzieren müssen. Einfach mal für den wahrscheinlichen Neuaufbau für deine Checkliste registrieren. An der Brüstung dann Aushöhlung APL wenn durchgehend.
Das mit der Arbeitshöhe sollte sich eigentlich im Rahmen des von unseren Spezialisten vermuteten Neuaufbaus heilen lassen.

Und Backofenhöhe ... Unterkante ist halt mit 119 cm gekennzeichnet. Das ist auch ein reeller Wert für erhöhte GSP.

Oft wird in Ausstellungen so eine Kombination dann mit einem Kompaktbackofen oberhalb der GSP gezeigt. Die sind eben 15 cm niedriger und enden dann bei ca. 154 cm. Was für Personen über 170 cm eigentlich noch ganz gut bedienbar ist. Achte da mal drauf, wenn du deine Beispiele wieder suchst. 60 cm hohe Backöfen erreichen da halt die knapp 170 cm als Oberkante.

Bei deiner Planung wird sich die Oberkante Backofen nur wesentlich ändern können, wenn du z. B. auf die Höherstellung der GSP verzichtest.

------------------
Und ja, als Kunde muss man ein paar Punkte halt prüfen. Die Sachen, die ich so nachgefragt hatte, hat meine KFB damals immer als Notiz zu den entsprechenden Punkten erfasst und dann mit ausgedruckt. Das sicherte meine KFB genauso ab, wie es mir Sicherheit gab, dass wir kein Mißverständnis hatten.

Küchenplanungssoftware ist eine recht mächtige Software, wo man die unterschiedlichsten Einstellungen vornehmen kann. Oft wird in der Planungsphase ja mit unterschiedlichen Frontmaterialien (wg. Preisbildung), Farben usw. probiert. Da kann es auch passieren, dass mal für die endgültige Version noch etwas aus den Spiel/Planversionen hängen bleibt. Und das ist dann auch einer der Gründe, warum sich unsere Küchentante über Kunden freut, die sozusagen mit Argusaugen ihre AB lesen ;-).
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.445
Bei mir werden zusätzlich zu den Breiten noch die Schrank-u.Arbeitshöhen im Plan mit ausgegeben.
Beim Backofen ist hier im Plan zwar keine Vermassung dran, aber es ist schon sehr offensichtlich, daß eben dessen Oberkante viel höher als die Unterkante der Hängeschränke ist.

Und die Arbeitshöhe kann man errechnen, und so sollte die Küche dann auch aufgebaut sein, sonst würden die Steckdosen Oberhalb der Hängeschränke zu hoch oder auch zu tief sein.

Abweichung der Aufbauhöhe zum Plan ,wäre ggf ne Abweichung vom Vertrag.

Hier ... Sockel 150 +Korpus 780+ Apl 40:= 960 mm Ok APL bei fertiger Fussbodenhöhe .
Voraussetzung die fertige Brüstungshöhe ist nach Plan erstellt..
Bei gewünscht niedrigerer Apl, müsste die Bh dann entsprechend min 40 mm niedriger sein als die gewünschte apl ok.

Wie hoch ist die Brüstungshöhe exakt ???
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.629
Wohnort
Barsinghausen
Auch wenn aus der Zeichnung ersichtlich ist, dass der Backofen sehr hoch steht, bleibt es ein ganz klarer Beratungsfehler. So etwas kann man allenfalls an "Riesen" verkaufen, aber auch nur mit Bedenken. Schließlich könnte ja auch mal ein "kurzer" Helfer an den BO wollen.

@Uta
Die Bilder sind wirklich ausnehmend gut und damit aussagekräftig. Auch von mir ganz großes Kompliment. Das Kochfeld nicht zu benutzen ist eine weise Entscheidung. Die Überhitzung der Elektronik ist ohne ausreichende Luftzufuhr vorprogrammiert.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.445
Dann stehen lauter Beratungsfehler auch hier beim hiesigen Roller .

Ausnahmslos ALLE Backöfen sind da so hoch eingebaut und ausnahmslos alles 60-er .
Und ich wage zu behaupten,daß die dann auch so geplant verkauft werden.

Was Sinn und Nicht Sinn macht ,darüber brauchen wir hier auch nicht diskutieren,das steht ja nunmal fest, daß es so (für den Threadersteller )zu hoch ist.

... Aber das als Beratungsfehler das zu deklarieren ( auch wenn dem tatsächlich so gewesen ist)
...
Tut mir leid, da steht dann Aussage gegen Aussage....und hätte vor Gericht kein Chance, zumal das im Plan so erkennbar dokumentiert ist.

Es gibt auch kleine Leute , die das partout so wollen ,zugunsten des hochgebauten GSP.
Wissen wir doch alle, daß manchmal viel Unsinniges geplant wird,sonst würden die Mädels hier doch auch nicht so viel zu tun haben
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.445
@Uta
Schade, daß du erst hierher gefunden hast , nachdem die Küche verkauft war.
Ich hätte da noch etwas mehr Optimierungspotenzial gesehen, als nur den zu hohen Backofen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.629
Wohnort
Barsinghausen
Naja, spätestens wenn sich der Nutzer wegen des hohen Backofens verbrüht, sieht es auch in D juristisch wieder anders aus, es sei denn er ist ausdrücklich auf die Gefährdung hingewiesen worden.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.430
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Du hast da meine Zitate etwas aus dem Kontext genommen, bzw falsch verstanden
Ich bitte um Entschuldigung, dass hatte ich in der Tat anderst verstanden, ist ja jetzt geklärt.

Was den zu hoch gebauten BO betrifft, so bin ich der Meinung, dass da das Studio zu Gunsten des Kunden sicher einlenken könnte und vermtl. auch kein größeren Aufwand darstellen würde, einen anderen Schrank zu nehmen.

Wiedrige Umstände führten zu diesen Ärgernissen und wie ich meine, angefangen vom Aufmaß über fehlerhafte Bestellungen und was das eigentliche Übel ist, ist die Montage.

Trotz geleisteter Unterschriften würde ich es da (nach den hier beschriebenen Vorgehensweisen und Mängel) als Unternehmer eher auf keinen Rechtsstreit hinauslaufen lassen.

So ab und an verfolge ich ja gerne Verhandlungen (gerade wenn es um Streitigkeiten zw. Kunde und Unternehmen oder Unternehmen gegen Unternehmen geht) wenn sie denn öffentlich sind. Was mir so auffällt ist, sind die Parteien auf Augenhöhe, also beide gleichermaßen vom Fach, hat eine Rechtsstreit eher eine anderen Verlauf. Wenn es aber Kunde gegegen Fachbetrieb geht höre ich oft den Richter sagen:" Sie als Fachmann/frau hätten aber wissen müssen......" und da sind dann auch schon Urteile zugunsten von Kunden gefällt worden.
 

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
Abweichung der Aufbauhöhe zum Plan ,wäre ggf ne Abweichung vom Vertrag.

Hier ... Sockel 150 +Korpus 780+ Apl 40:= 960 mm Ok APL bei fertiger Fussbodenhöhe .
Voraussetzung die fertige Brüstungshöhe ist nach Plan erstellt..
Bei gewünscht niedrigerer Apl, müsste die Bh dann entsprechend min 40 mm niedriger sein als die gewünschte apl ok.

Wie hoch ist die Brüstungshöhe exakt ???

Wobei die Arbeitshöhe ja gar nicht im Vertrag drin steht.
150 + 780 + 40 = 970, also schon einen cm höher. Wäre sicher noch zu verschmerzen.

Ich denke die 97 cm kommen wie folgt zustande: 96 cm obere Kante Fensterbrett, dieses ist 3 cm dick gewesen, die APL aber 4 cm, also damit 1 cm höher.

Die exakte Höhe der Brüstung müßte insofern 93 cm betragen haben. Kann jetzt nicht mehr nachmessen, da die APL da drüber liegt. Das bestätigt mir auch das Gespräch mit meiner Nachbarin (die in einem identischen Haus wohnt) die mir erzählte, sie habe ihre APL auf 93 cm setzen lassen und diese unter der Fensterbank laufen lassen. Dennoch sei ihr diese manchmal sogar zu hoch. Wir sind ungefähr eine Größe. Als sie von meinen 96 cm hörte (die ja nun zwischen ca. 97,5 und 98 liegen) war sie erstaunt.

Ich war gestern nochmal beim Möbelhaus um die Ecke weil ich mir hochgelegte GS und BO ansehen wollte. Leider hatten sie diese Kombi nicht. Der Verkäufer meinte auch, daß das ggf. zu hoch werden könnte und zeigte mir eine Kombi wo 2 BO übereinander verbaut waren, wobei die obere Kante des oberen BO auf 191 cm lag. Auch ein Neff mit Slide&Hide. Das sah so rein optisch zunächst ganz ok aus (so wie auch bei meinem Küchenplan). Nur als man direkt davor stand, da merkte man: geht gar nicht.

Als ich von einer gewünschten APL-Höhe von 96 cm sprach, weil das dann auf Fensterbankhöhe sei, meinte er sofort: Nein, das ist zu hoch für Sie. Und erklärte auch gleich, wieso er dieser Meinung war (Beispiel Topf auf dem Herd).
Wir standen neben einer Küche mit 92er APL und er meinte: Schauen Sie, das ist vollkommen ausreichend. 96 cm ist zu hoch für Sie. Und das sagte er sehr bestimmt.

Interessant war, daß er mir Nolte empfohlen hätte, weil Nolte das 15erRaster hat, während Häcker das 13er Raster hat. Er meinte, da kann es dann passieren, daß man bei Geräten eine Blende hat um einen Hohlraum zu überdecken. Ich denke das ist der Grund, wieso diese schwarzen Füße unter dem BO sind.

Wenn man die APL z.B. mit einer 12er, statt einer 15er Sockelleiste verbaut (habe gestern erfahren, daß es das auch gibt) und so von 98 auf 93 oder 92 cm (hatte ich in meiner alten Küche in der Mietwohnung und kam gut mit klar) runter kommt und dann noch diese doofen schwarzen Füße unter dem BO weg nimmt, dann könnte das was werden mit dem BO. Wenn diese Füße wirklich nur für die Optik zum Einhalten der Raster sind, dann wäre das wirklich ziemlich bekloppt.

So käme man sicher 13 cm weiter runter und der BO läge dann nicht auf 180 sondern auf 167 Höhe und damit könnte man sicherlich leben, denke ich. Es muß doch eine Möglichkeit geben. Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß es bei den Kombinationen die ich gesehen habe auch keine Kompakt-BO waren. Aber ich werde wohl nochmal gucken müssen.

Jedenfalls Danke für die vielen Antworten und auch den Hinweis auf die abgeschrägte Kante zum Hochschrank hin. Das ist mir noch gar nicht so bewußt gewesen. Leider konnte ich mit den "So-wäre-es-richtig-Bildern" nicht so viel anfangen, da sie bei mir sehr klein erschienen und ich nicht viel erkennen konnte. Aber ich nehme an es geht um die quasi halbe V-Fuge die dadurch an der Schrankwand entsteht, wo sich ja Dreck und Fett und Krümel absetzen werden und was man wohl nicht so wirklich sauber halten kann. Das werde ich noch mit aufnehmen. Wäre nett, wenn mir noch jemand bestätigt, daß ich das richtig verstanden habe (oder auch falsch, dann würde ich mich freuen, wenn man es mir nochmal erklären würde).

Gruß Uta
 

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
Danke für das Lob bzgl. der Bilder. Ist eine ganz einfache Digi-Cam von Medion aus dem Discounter. Aber mit Makrofunktion. Wobei ich sagen muß, daß man seine Küche lieber nicht mit Makro fotografieren sollte, sonst sieht man Sachen, die man so gar nicht sehen würde, wie das hier:

Verbindung APL.jpg


Ist das so ok? Ich meine mit bloßem Auge würde man es ja nicht sehen. Aber Wasser ist da sicher nicht so wählerisch, dem dürfte es wohl egal sein, ob man das mit bloßem Auge sehen kann oder nicht.
Auf der anderen Seite merkt man eine Kante wenn man mit dem Fingernagel drüber geht.

Verbindung APL 2.jpg


Kleiner Hinweis wäre nett, falls das nicht ok ist, nehme ich das auch gleich noch mit auf.

Gruß Uta, die schon überlegt, ob sie nicht doch mal ein Buch über Reklamationen und mangelhafte Warenlieferungen schreiben sollte (genug eigene Erfahrungen mußte ich schon machen)...:2daumenhoch:

P.S.: wie findet Ihr eigentlich die Orange im Profilbild? Das war einer der wenigen Lichtblicke bei dieser Küche. Habe ich über das Internet bestellt. Firma kann ich empfehlen, hat nicht umsonst sehr gute Bewertungen. Und beide Glasplatten haben zusammen weniger gekostet als die günstigste über Häcker gekostet hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.167
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Als ich von einer gewünschten APL-Höhe von 96 cm sprach, weil das dann auf Fensterbankhöhe sei, meinte er sofort: Nein, das ist zu hoch für Sie. Und erklärte auch gleich, wieso er dieser Meinung war (Beispiel Topf auf dem Herd).
Wir standen neben einer Küche mit 92er APL und er meinte: Schauen Sie, das ist vollkommen ausreichend. 96 cm ist zu hoch für Sie. Und das sagte er sehr bestimmt

Sorry, aber das ist quatsch. Es gibt keine Standarthöhe für irgendwelche Körpergrößen. Ich bin nur 1,56m groß und meine APL Wohlfühlhöhe liegt bei 95cm. Das habe ich durch längeres ausprobieren mit einem höhenverstellbaren Bügelbrett herausgefunden.
Meine alte Küche hatte nur 86cm weil der :kfb: meinte das wäre für mich richtig. Ich habe in der Küche nie gerne gearbeitet.

Ich verstehe nicht was das mit dem Topf immer für ein Argument ist. Meine Augen liegen ca. bei 1,40 also hoch genug um selbst in einen großen Topf auf der hintersten Platte zu kucken. Bis zum Topfboden und ganz ohne High Heels.

Jeder Körper ist unterschiedlich proportioniert, deswegen sollte man nicht alles pauschalisieren.

LG
Sabine
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.430
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Eine Fuge bei den Platten sollte so aussehen, Urteile selbst:
 

Anhänge

  • 20160628_164918.jpg
    20160628_164918.jpg
    170,4 KB · Aufrufe: 576

LisaRu

Mitglied

Beiträge
225
Hallo Uta,
habe die gleiche Orange in meinem Schiebeoberschrank und würde gern mal deine Küche im "Ganzen" sehen.
Meine Küche habe ich angehängt.

MFG

Lisa Ru
 

Anhänge

  • P1210550_7305.JPG
    P1210550_7305.JPG
    86,8 KB · Aufrufe: 434
  • P1200146_1053.JPG
    P1200146_1053.JPG
    110,3 KB · Aufrufe: 423

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
@Wazzup

Hier ist geschludert worden, entweder von dem der Maß genommen hat, oder vom KFB, oder aber von beiden

Hierzu möchte ich noch etwas erwähnen: Uns ist zum Glück noch 2 Tage vor geplantem Küchenaufbau aufgefallen, daß der Warmwasseranschluß mit seinem Absperrhahn (welcher einige Zentimeter in den Raum hinein ragte) direkt in der 90er Ecke gelandet wäre. Daraufhin haben wir dann sofort den Installateur angerufen und darum gebeten, er möge am nächsten Tag wenn er zur Kernbohrung kommt, gleich noch Kupferrohr mitbringen, weil er den Warmwasseranschluß und den Absperrhahn verlegen muß, so daß dieser im Spülenunterschrank sitzt.

Zum Glück haben wir einen ganz tollen Installateur der das spontan möglich gemacht hat. Aber eigentlich hätte das dem der das Aufmaß gemacht hat doch auch auffallen müssen, oder nicht? Spätestens dem KFB hätte es auffallen müssen, daß lt. Aufmaß der Absperrhahn in der Ecke landet und uns eine entsprechende Info geben müssen.

Ich würde mal sagen, die Frage wer hier geschludert hat ist damit beantwortet.

Gruß Uta
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Wien
Bei Häcker Küchen sind die Sockelfüße stufenlos von 5-20cm einzustellen. Deswegen liebe ich Häcker.

Übrigens: eine gelungene Rache am Meterpreis Verkauf sind die beiden Minikästen am Dunstabzug.
 

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
Bei Häcker Küchen sind die Sockelfüße stufenlos von 5-20cm einzustellen. Deswegen liebe ich Häcker.

Übrigens: eine gelungene Rache am Meterpreis Verkauf sind die beiden Minikästen am Dunstabzug.

:kfb:Ja nicht? Das ist ja sonst eh eine ziemlich ungenutzte Ecke dort. Regale stauben nur zu, also dachte ich mir: kostet ja eh pro Meter das Gleiche, also dann los. Die Schränke sind in der Breite gekürzt und müssen nun auch noch in der Tiefe gekürzt werden, weil dahinter ja eine Nischenverkleidung kommt. Hat man natürlich nicht bedacht... wie so vieles bei dieser Küche.

Danke für den Tip mit den Sockelfüßen von Häcker, ich habe nämlich die Antwort bekommen, die seien nur geringfügig verstellbar. Zitat: "Die Sockelfüße passend zu diesem Sockel können nur gering verstellt werden damit man die unebenen Fußböden ausgleichen kann."

Ich habe aber schon gesehen, daß die einige cm verstellt werden können. Ich finde 15 cm schon eine große Verstellmöglichkeit, das würde jedenfalls schon eine Menge helfen. Ansonsten hätte ich nämlich vermutet, daß das gar keine Häcker-Füße sind. Im Vertrag steht Katalogname: Bredenauer. Habe aber explizit nochmal nachgefragt, ob das wirklich Häcker ist, ich wollte nämlich Häcker und nicht Bredenauer. Aber mittlerweile habe ich festgestellt, daß sich praktisch jedes Möbelhaus seinen eigenen Namen ausdenkt, damit nicht doch noch ein Kunde die Tiefstpreisgarantie in Anspruch nehmen kann.

Oder haben die mich da jetzt beschupst und mir gar keine Häcker-Küche geliefert? Na dann geht's aber rund... :knuppel:

LG Uta
 
Zuletzt bearbeitet:

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Wien
@Berde Das sind die Höhen der Sockel BLENDEN. Die Füße sind immer gleich, es gibt einen Adapter den man entweder braucht oder auch nicht, ist aber immer dabei. Bei Uta müssten die Füße so aussehen wie auf dem mittleren Bild von Seite 1/1 Deines Links.

Bredenauer ist eine Handelsmarke des Union Verbands, Hersteller ist Häcker. Es sollte im Schrank unter der Spüle ein Aufkleber sein wo alles drauf steht.

@Uta, was ist inzwischen Neues herausgekommen?
 

Uta

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
183
@Berde: Danke für den Link. Aus dieser Montageanleitung habe ich dem Händler auch einen Auszug geschickt bzgl. der Verbindung der Hängeschränke. Wie ich nun dort noch entdecken muß steht dort auch: "Zum Anschrauben der Griffbeschläge verwenden Sie bitte niemals einen Akkuschrauber."

Oder auch: "Zum Schluß montieren Sie noch die Griffbeschläge mit einem Handschraubendreher. Hinweis: Bitte keinen Akkuschrauber verwenden."

Wenn ich mir die Schrauben teilweise so ansehe, dann haben die einen Akkuschrauber verwendet und falsch eingestellt. Oder da hatte Jemand zu viel Kraft. Der eine Griff war sehr fest angezogen, der mußte gewechselt werden, weil er zerkratzt war. Bzw. es waren zwei zerkratzt, aber da ja der Kühlschrank noch keine neue Tür hat, war ein Griff übrig.

@kingofbigos: Ich habe gestern meine Antworten an das Möbelhaus geschickt mit der ergänzten Fehlerliste und weiteren "Beweisfotos", wir kommen jetzt auf 46 Punkte. Habe unmißverständlich deutlich gemacht, daß ich erwarte, eine vernünftig aufgebaute und voll funktionsfähige Küche zu erhalten und zwar so schnell wie möglich. Und daß ich auch der Meinung bin, daß es hier nicht mehr ausreicht die von den Monteuren vermurksten Teile neu zu bestellen. Heute dann der Anruf vom Montageleiter: er schaut sich das morgen abend an.

Anbei noch zwei Fotos von den schiefen Griffen über und unter der Spüle.
Griff Hängeschrank schief.JPG

Griff Spülenunterschrank schief und zerkratzt.JPG


LG Uta und vielen Dank für Eure Infos...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben