Küchenplanung Kurze Wege in beinahe quadratischer Küche

Klickibunti

Mitglied

Beiträge
47
Kurze Wege in beinahe quadratischer Küche

Wir haben hier eine Küche in einer Mietwohnung, in der bereits eine Küchenzeile von knapp 2,2m Länge mit Spüle, Geschirrspüler, Herd und Backofen gegeben sind. Das gilt dann ebenso für den dortigen Wasser- und auch Herdanschluss. Außerdem vorgegeben (nicht auf Planung): Drei Hochschränke, von denen zwei Standkühlschränke sind.
Unter dem Fenster ist eine Heizung.
Zum Thema kurz Wege: Denkt man sich eine Küchenzeile auf der linken Seite, so ist man bei einem Abstand von etwa 180cm zur normalen Küchenzeile. Das empfinde ich als zu groß. Ideen sind hier tiefere Arbeitsplatten oder vielleicht eine Art kleine Halbinsel.
Ein wenig Platz ist ja schon, aber die drei vorhandenen Hochschränke, die in Stein gemeiselte vorhandene Küchenzeile und auch die Höhe und Breite des Fenster machen die Planung nicht gerade einfach.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 186, 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: >90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 89
Fensterhöhe (in cm): 135
Raumhöhe in cm: 245,7
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Gesund
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: >=2 Personen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA , weil die vorhandene Arbeitszeile auch IKEA ist
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Stauraum, aber vor allem zu wenig Arbeitsfläche
Preisvorstellung (Budget): <3000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche leer.jpg
    Küche leer.jpg
    249,1 KB · Aufrufe: 106

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
Hallo Klickibunti,

eine 180cm lange und 75cm tiefe Halbinsel kann mit passenden Abständen (100cm zu der Zeile und den Seitenschränken, 75cm zur linken Wand) gestellt werden.
Diese Halbinsel kann aus 2x60cm übertiefen Unterschränken und einer 60cm breiten Plattenverlängerung bestehen, alternativ natürlich 3x60cm US.

Grobe Skizze:
Klickibunti_Idee.jpg
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
@menorca , es waren leider drei vorhandene Hochschränke.. Vielleicht könnte man die planunten stellen; also deine Planung quasi spiegeln
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
Ahhhh, stimmt, @Melanie 75 !

Spiegeln da ist dann die Fensterbrüstung im Weg. Und sitzen direkt bei der Spüle ist dann evtl doch zu beengend.

Aber eine seitliche Halbinsel geht, mit 2x 80cm US, plus 1x 45cm mindertiefer US und Sitztheke.

Die Abstände werden ein bißchen geringer, circa 90cm in alle Richtungen.

Und die Aufteilung ist meiner eigenen Küche recht ähnlich (siehe Link unten). ;-)

Klickibunti_Idee2.jpg
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
Stimmt; passt doch gut! Die Insel würde ich nachbauen, damit ihr seht, welcher Abstand zur Arbeitszeile für euch noch passend ist.
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Vielen Dank für die Ideen. Spannenderweise ging die Beratung bei IKEA in eine ähnliche Richtung ;-)
In der Mitte eine Insel war oder ist auch eine meiner Überlegungen. Bei einer US-Tiefe von 60cm bzw. 37cm komme ich abei mittiger Ausrichtung auf gut 82cm für die Seiten links und rechts von der Halbinsel, für 90cm reicht es nach meiner Messung leider nicht. Wäre das nicht ein bisschen wenig?
Ich mache mir auch ein wenig Sorgen um den Stauraum. So ein kurzer Unterschrank ist ja eher vergleichbar mit einem Oberschrank .

Eine meiner Ideen die Insel nicht genau in die Mitte zu platzieren sondern näher ans Fenster, etwas breiter als ein 60er Hochschrank , der dann dort platziert werden kann. Das würde Raum schaffen für einen breiten Unterschrank am Eingang, der auch das optische Problem, dass ein Hochschrank am Eingang ein wenig erschlagend wirken kann, lösen könnte; etwa so:

1701212182552.jpg
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Stimmt; passt doch gut! Die Insel würde ich nachbauen, damit ihr seht, welcher Abstand zur Arbeitszeile für euch noch passend ist.
Wir haben einen alten großen Faktum Schrank genommen und ihn da mal hingestellt. Ich sag mal so: Die Urteile fielen sehr individuell aus. Ich orientiere mich an Quellen im Netz und da liest und hört man, dass es so bei 110cm los geht bis hin zu 150cm, wenn auf beiden Seiten Schubladen oder Türen geöffnet werden müssen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
menorca, das lese ich
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Ich habe mich auch mal an einigen Entwürfen versucht, die in sehr unterschiedliche Richtungen gehen:
1701213384094.jpg

1701213397206.jpg
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
Zu deinen Entwürfen vom letzten Post.
Das L bringt dir nicht viel, eine tote Ecke, wo du nichts verstauen kannst und die teuer ist.
Besser ist da die 4. Version.
Die Hochschränke in der Mitte finde ich auch suboptimal, weil die zwei Arbeitsflächen zu weit auseinander sind.
Grundsätzlich sind quadratische Räume mit einer Raumbreite von 3m sehr schwer zu möblieren.
Wie lange wirst du denn vermutlich in der Wohnung bleiben? Ich würde so einfach und günstig wie möglich planen, denn die ideale Küche wirst du mit den vorgegebenen Gegebenheiten nicht bekommen. Lieber das Geld sparen. Also Ecken beispielsweise vermeiden.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
Wie hoch sind eigentlich deine Standkühlschränke beziehungsweise Hochschrank ?

Ich habe es jetzt nachgebaut. Meiner Meinung nach passen 3 Hochschränke planunten nicht, weil das mit dem Abstand zur Küchenzeile zu knapp wird. Ich hätte zwei Möglichkeiten gefunden, die ich dir gerne zeigen möchte.
Variante 1: angelehnt an deinen und Menorcas Vorschlag. Die Halbinsel würde ich nur mit 140 Breite planen, sonst wird es sehr eng. Vorne 80 und 60 US; rückseitig mindertiefer Schrank in 80 Breite und über die 60 Mindertiefe nur eine Arbeitsplatte legen. Die wichtigsten Abstände habe ich dir in den Plan geschrieben.
 

Anhänge

  • klickibunti1.jpg
    klickibunti1.jpg
    39,4 KB · Aufrufe: 64
  • klickibunti1b.jpg
    klickibunti1b.jpg
    40,1 KB · Aufrufe: 65
  • klickibunti1c.jpg
    klickibunti1c.jpg
    42,3 KB · Aufrufe: 65
Zuletzt bearbeitet:

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Zu deinen Entwürfen vom letzten Post.
Das L bringt dir nicht viel, eine tote Ecke, wo du nichts verstauen kannst und die teuer ist.
Hier war die Idee echten Arbeitsraum bei gutem Licht zu haben. Abstellfläche brauchen wir leider wegen sehr vielen Geräten sehr viel. Das wäre sicherlich das Hauptproblem: Arbeitsfläche kann man schaffen, aber wenn sie dann vollsteht landen die Gemüseschalen im Allesschneider etc.
Eine tote Ecke sollte doch eigentlich sehr günstig sein, oder? Da sind ja keine Schubladen drin etc.

Besser ist da die 4. Version.
Ja das könnte vielleicht was werden. Die Kombination aus tieferer Arbeitsplatte und den beiden Hochschränken macht den Eingang ein wenig eng, aber vielleicht könnte das klappen.

Die Hochschränke in der Mitte finde ich auch suboptimal, weil die zwei Arbeitsflächen zu weit auseinander sind.
Hier war die Idee Abstellfläche und Arbeitsfläche ein wenig aufzutrennen.

Grundsätzlich sind quadratische Räume mit einer Raumbreite von 3m sehr schwer zu möblieren.
Wie lange wirst du denn vermutlich in der Wohnung bleiben? Ich würde so einfach und günstig wie möglich planen, denn die ideale Küche wirst du mit den vorgegebenen Gegebenheiten nicht bekommen. Lieber das Geld sparen. Also Ecken beispielsweise vermeiden.
Ich fürchte da ist was dran. Mir gefällt es hier eigentlich sehr. Die Küche sah am Anfang so riesig aus im Vergleich zu der alten - und sie ist auch über einen halben Meter breiter. Trotzdem passt nicht viel mehr rein. Wir hatten in der alten Wohnung den Kühlschrank im Wohnzimmer und den anderen Kühlschrank haben wir hier vorgefunden.Beides musste jetzt integriert werden. Der Raum, der jetzt als Küche genutzt wird, ist sicher ursprünglich keine Küche gewesen, faktisch wurde wohl ein Einfamilienhaus zum Mehrfamilienhaus umfunktioniert. Anders kann man die Platzierung des Eingangs und vor allem die Fensterkonstruktion nicht nachvollziehen. Wenn ich diese ganze schicken U-förmigen Küchen aus einem Guss sehe, bei dem in der Zeile vor dem Fenster eine Arbeitsfläche platziert wird...
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Wie hoch sind eigentlich deine Standkühlschränke beziehungsweise Hochschrank ?
Die Abmessungen sind:
Kühlschrank 1 60x201x68
Kühlschrank 2 60x184x60
Hochschrank 60x203x60

Ich habe es jetzt nachgebaut. Meiner Meinung nach passen 3 Hochschränke planunten nicht, weil das mit dem Abstand zur Küchenzeile zu knapp wird.
Tatsächlich stehen die Hochschränke ja aktuell genau so da. Rein optisch ist der erste Hochschrank natürlich schon ein Schwergewicht an diesem Standort. Praktisch ist das aber kein Problem. Die Diagonale zwischen Kühlschrankeck und Arbeitsplattenecke beträgt ca 90cm.
Als wir die Küche übernommen haben, war es wesentlich enger. Da stand dort ein Hochschrank in der Ecke, daneben ein Kühlschrank und daneben Richtung Tür noch ein 100cm Faktum Schrank, also rein nominell 40cm näher an der Tür. Der Abstand zur Tür war <2cm.

Ich hätte zwei Möglichkeiten gefunden, die ich dir gerne zeigen möchte.
Variante 1: angelehnt an deinen und Menorcas Vorschlag. Die Halbinsel würde ich nur mit 140 Breite planen, sonst wird es sehr eng. Vorne 80 und 60 US; rückseitig mindertiefer Schrank in 80 Breite und über die 60 Mindertiefe nur eine Arbeitsplatte legen. Die wichtigsten Abstände habe ich dir in den Plan geschrieben.
Das mit dem mindertiefen Schrank 80 hinten finde ich pfiffig. So kann man den kurzen 60er Schrank tatsächlich noch öffnen.
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Vorschlag 2: eine Zeile, ein 80er und ein 60er US. Eine vertiefte Arbeitsplatte
Werkbank mit Ikea Metod -
Die ganze untere Seite aufzugeben wäre schon hart. Optisch natürlich sehr reizvoll, keine Frage.

Deine Variante 4 von #9 hat wieder das Problem, dass die Hochschränke zu knapp zur Wandzeile sind.
Das Problem sehe ich wie geschrieben nicht so hart. Hier werden von verfügbaren 220cm etwa 180cm genutzt. Ein wenig Luft zur Tür/Küchenzeile/Durchgang ist sicher wichtig aber es ist ein Kompromiss, denn ich eingehen würde. Mir persönlich gefällt die Idee, dass als erstes nach der Tür ein Unterschrank steht, ganz gut, wenn auch mit etwas Abstand.
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Es MÜSSEN zwei Kühlschränke sein? Ihr seid zwei Personen...
Diese Frage war irgendwie absehbar ;-) Das ist natürlich kein Muss, sondern so gewachsen. Den einen Kühlschrank haben wir aus der früheren Wohnung mitgebracht. Da hat es unten genug TK-Fläche, oben ist das Gerät modern ausgestattet. Der andere Kühlschrank, den wir hier vorgefunden haben, ist ein etwas spezielles Gerät der Marke Miele . Weder hat das obige TK-Fach No-Frost, noch hat der Kühlbereich ein Null-Grad-Fach. Dafür findet sich im unteren Bereich ein sogenanntes Kellerfach. Da kann man bestimmte Getränke und auch bestimmte Lebensmittel auf eine angemessene Temepratur bringen oder halten. Hier das aktuelle Modell dieser Reihe: Miele - K 7741 F – Kühl- und Gefriergeräte

Der TK- und Kühlplatz, den wir durch die beiden Geräte haben, ist schon luxuriös bis übertrieben...
Den existierenden Kühlschrank können wir sowieso nicht rauswerfen. Abgesehen davon, dass das Kellerfach gerade im Sommer superpraktisch ist. Unseren eigenen Kühlschrank könnten wir theoretisch rauswerfen. Allerdings müsste man an derer Stelle dann einen Unterschrank gegen einen untergebauten TK-Schrank tauschen.
 

Klickibunti

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
47
Wie ist eigentlich der Hochschrank ausgestattet? Es gibt nämlich relativ wenige unterbaufähige Tiefkühler?
Der Hochschrank ist ein alter Faktum-Hochschrank mit zwei Türen und Einlegeböden, den wir übernommen haben. Da war angedacht ihn gegen einen Metod zu tauschen, damit es wenigstens ein wenig homogener wirkt und auch um dort Schubladen einzubauen.

Unterbaufähige Gefrierschränke gibt es tatsächlich nicht so viele, aber ein paar schon: überflüssiger Link. Vom Mod entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben