Unbeendet Küchenumbau 70er Jahre Haus

Samira106

Mitglied
Beiträge
15
Küchenumbau 70er Jahre Haus

Hallo zusammen,
wir haben gerade ein Haus von 1978 gekauft und möchten nun vor dem Einzug einige Modernisierungen an der Küche vornehmen. Aktuell sind Küche und Esszimmer getrennt und in der Küche ist auch noch eine Speisekammer - was eine winzige Küche zur Folge hat.
Die Speisekammer soll auf alle Fälle raus, die Wand zum Esszimmer erhält mindestens einen Durchbruch - oder sie kommt ganz raus. Ich habe für beide Szenarien bereits grobe Planungen gemacht. Ich komme aber nie so richtig auf einen grünen Zweig. Und erhoffe mir hier (Entscheidungs)hilfe.
Ich habe eine aktuellen Grundriss mit allen Wänden eingestellt.

Szenario 1: Die Wand zum Esszimmer bleibt teilweise stehen und auf der Küchenseite kommen 60cm tiefe Unterschränke und Arbeitsplatte . Elektrik kann in die Wand und die Wand bietet einen Sichtschutz für die (nicht immer aufgeräumte) Arbeitsplatte.

Szenario 2: Die Wand zum Esszimmer kommt ganz raus. Dann sollte die Kücheninsel für meinen Geschmack aber tiefer als 60cm sein. Doppeltiefe Insel geht allerdings aufgrund der Esszimmergröße auf keinen Fall. Welche Möglichkeiten gibt es hier eigentlich realistisch? Ich hätte dann gerne Unterschränke von beiden Seiten, wobei die auf der Esszimmerseite mind. 30cm tief sein sollten (für große Teller).
Ich habe in diesem Szenario mal versucht unseren ausgezogenen Esstisch in Alno mit darzustellen.

Grundsätzlich möchten wir weder Herd noch Spüle auf der Insel haben. Ansonsten wäre ein Verlegen der Anschlüsse denkbar, möchten wir aber aus Budgetgründen möglichst vermeiden.
Eine Herausforderung wäre noch das Abflussrohr, das in der Speisekammer über dem Putz verlegt ist. Da es aber in der Ecke ist, hoffe ich darauf, dass man einen Schrank da ausschneiden kann?!

Ganz grundsätzliches Problem bei allen meinen Planungsversuchen ist (natürlich) die Ecke. Ich hätte wirklich gerne ein Karussell. Aber gibt es eine sinnvolle Lösung an den Oberschränken über die Ecke zu kommen ohne 37 schmale Schränkchen einbauen zu müssen?
Auch habe ich aktuell keine Ahnung, wo die Mikrowelle hin soll... Vielleicht hat da jemand eine zündende Idee? Vielleicht gerade in dieser toten Ecke?

Gestern war die Übernahme des Hauses und beim tatsächlichen Messen sind in der Speisekammer noch 2 Überraschungen aufgetaucht - eine teilweise über dem Putz verlegtes Abflussrohr und 2 Gitter mit Luftschlitzen nach draußen und einem Knauf um die Schlitze zu öffnen/schließen (die allerdings so überlackiert wurden, dass die Mechanik nicht mehr funktioniert).

Dinge, die ich gerne hätte: Einen hohen Apotheker Auszugschrank,

Ich hätte gerne einfach ein wenig Feedback zu meinen Plänen. Aktuell tendiere ich stärker zu Szenario 2, da ich das Gefühl habe gerade an der Wand, die jetzt die Speisekammer ist, nicht so eingeschränkt zu sein mit der Küche. Ich habe aber Bedenken bzgl. der Größe des Esszimmers. Und eben auch keine Ahnung, wie diese Kücheninsel nun tatsächlich gestaltet werden kann hinsichtlich ihrer Tiefe und der Schränke/Auszüge von beiden Seiten...

Falls es noch eine nötige Zusatzinfo ist: der Boden muss in der Küche neu gemacht werden - wir tendieren zu Vinyl. Der Fliesenboden im Esszimmer soll allerdings bleiben. Es wird also einen Übergang zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen geben. Bei der Kücheninsel ohne Wand stünde die also auf unterschiedlichem Boden...

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172-182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 92 cm
Fensterhöhe (in cm): 113
Raumhöhe in cm: 244
Heizung: unter Fenster 95 breit, 8,5 tief, siehe Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft - rechts oben neben dem Fenster, rechteckig 5,5x11cm
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160cm (ausziehbar auf 260cm) x 97cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche.
Manchmal Menüs für ca. 8 Personen

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Grundsätzlich ein Erwachsener und der 2-jährige, der in seinem "Turm" mit an der Arbeitsplatte steht (aber diesem Möbelstück wird er ja entwachsen) Manchmal auch 2 Erwachsene.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: In unserer aktuellen Mietwohnung hat jemand die Küche geplant, der wohl nicht kocht. Viel schicker Schnickschnack der Platz benötigt und unpraktisch ist (riesige Landhaus Dunstabzugsverkleidung, an deren Ecken man sich beim Kochen dauernd stößt... Offene Regalflächen, die man ständig abräumen und abwischen muss...)
Die neue Küche soll möglichst wenig Schischi haben. Es ist für mich ein Arbeitsraum. Die Optik sollte nicht vor dem Nutzen stehen.

Preisvorstellung (Budget): 12-15Tsd

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 79
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    126,9 KB · Aufrufe: 83
  • Wand Fenster.jpeg
    Wand Fenster.jpeg
    30,5 KB · Aufrufe: 78
  • Wand Fenster2.jpeg
    Wand Fenster2.jpeg
    46,4 KB · Aufrufe: 72
  • Wand Anschlüsse.jpeg
    Wand Anschlüsse.jpeg
    36,2 KB · Aufrufe: 72
  • Wand Anschlüsse2.jpeg
    Wand Anschlüsse2.jpeg
    79,6 KB · Aufrufe: 72
  • Abzug Speisekammer.jpeg
    Abzug Speisekammer.jpeg
    38,5 KB · Aufrufe: 68
  • Abflussrohr Speisekammer.jpeg
    Abflussrohr Speisekammer.jpeg
    42,2 KB · Aufrufe: 168
Zuletzt bearbeitet:
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum!!

Bitte stelle deine Pläne als Bilder/Screenshots ein; PDFs können (bei mir am Handy beispielsweise) oft nicht geöffnet werden. Der anschließende Raum ist nur der Essbereich und das Wohnzimmer separat? Wenn dem so ist, würde sich eine (teils) offene Küche schon anbieten. Oder wollt ihr eher eine geschlossene Küche, das geht bei mir aus dem Ausgangspost nicht ganz klar heraus. Ansonsten schöne Küchen- und Raumgröße, da lässt sich schon etwas Feines machen. Da ich die Pläne nicht öffnen kann, bitte unbedingt den genauen Wasser- und Stromanschluss angeben sowie die genauen Raummaße (nicht Rohbaumaße) des gesamten Raums (Küche, Speisekammer, Esszimmer).
 
@Melanie 75 , es gibt keine Pdfs, nur ALNO Pläne

@Samira106, bitte stelle pro Planung ein Grundrissbild und ein, zwei Ansichtsbilder ein und bitte, stelle jede Planung in ein separaten post ein (nicht thread), dass wir uns darauf beziehen können).

Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: N. a.
bitte vermaße den kompletten Raum inkl Türposition.

Und wichtig, messe die Breite des jetzigen Esszimmers wegen dem Bodenbelagswechsel.
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
wo? Maße. Position, Tiefe usw
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
wie variabel? auf Putz verlegen? vom Keller?
Dunstabzugshaube: Abluft
gibt es ein Loch? wenn ja wo, welcher Durchmesser?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi zusammen,
danke schonmal für die Rückmeldungen.
Wir übernehmen heute das Haus und dann kann ich auch tatsächlich die letzten exakten Maße liefern - wir konnten bislang leider nicht zum Messen rein.
Ich werde dann auch pro Planung einen Post incl. der Grundrisse, Frontansichten posten.

Den Hinweis bzgl. Pdfs kann ich nicht nachvollziehen, da ich keine gepostet habe. Nur die Alno Pläne. Die gehen natürlich am Handy nicht auf, soll man ja aber trotzdem posten, wenn man welche hat?!

Also wie gesagt, danke schonmal für die Hinweise. Ich stelle dann meine Pläne nochmal in separaten Posts mit detaillierterem Grundriss später ein.
 
Okay; kannst du bitte die Alno Pläne als Screenshot ZUSÄTZLICH einstellen? Bitte die Alno Pläne trotzdem posten (wie du es eh gemacht hast), weil man sie im Planer übernehmen kann.
 
Den Hinweis bzgl. Pdfs kann ich nicht nachvollziehen, da ich keine gepostet habe. Nur die Alno Pläne. Die gehen natürlich am Handy nicht auf, soll man ja aber trotzdem posten, wenn man welche hat?!
KPL und POS Dateien erscheinen mit demselben Symbol wie PDF, sie lassen sich nicht auf allen Endgeräten öffnen. Deshalb wäre es gut, wenn diese Darstellungen zusätzlich als JPG eingestellt werden, z.B. als Screenshots.
 
Jaaah, ganz ruhig. Ist ja alles gut.

Das oben abgeknickte Blatt zeigt an, dass ich ein Programm brauche, um das Dokument zu öffnen. Da brauche ich nicht zu lesen, welcher Dateityp das ist.

Thema ist aber, dass der Inhalt der Dateien nur dann für alle sichtbar ist, wenn die Dateien (als Screenshot fotografiert und) als JPG eingestellt werden.

Und jetzt gehe ich Erbsen zählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erstmal danke an alle die geantwortet haben. Ich wollte keine pdf Diskussion lostreten. Ich habe verstanden um was es geht. Fetzt euch bitte nicht ;-)

Ich habe nun im Originalpost einige Infos nachgereicht. Hier folgen nun also 2 Posts, wie vorgeschlagen, mit meinen Planungen zu meinen beiden Szenarien.

Szenario 1: Die Wand zur Speisekammer hauen wir raus. Die Wand zum Esszimmer bleibt teilweise stehen und auf der Küchenseite kommen 60cm tiefe Unterschränke und Arbeitsplatte . Elektrik (Steckdosen, Lichtschalter) kann in dem Stück Wand bleiben und die Wand bietet einen Sichtschutz für die (nicht immer aufgeräumte) Arbeitsplatte.
Nachteil daran: Irgendwie fühlt sich die Küche immernoch etwas beengt an und an der Wand, die die Hochschränke/Kühlschrank enthält (jetzt Speisekammer) ist alles recht beengt... Der Le Mans Auszug gefällt mir eigentlich auch nicht, aber mir ist die Küche zu klein, um den Stauraum aufzugeben. (Ja, ich habe die Artikel gelesen... Bin trotzdem nicht überzeugt die Ecke stillzulegen - außer dieses doofe Abflussrohr in der Speisekammer macht es zwingend notwendig).
Auch habe ich keine Ahnung, wo die Mikrowelle sinnvoll untergebracht werden könnte.

Gestern war die Übernahme des Hauses und beim tatsächlichen Messen sind in der Speisekammer noch 2 Überraschungen aufgetaucht - eine teilweise über dem Putz verlegtes Abflussrohr und 2 Gitter mit Luftschlitzen nach draußen und einem Knauf um die Schlitze zu öffnen/schließen (die allerdings so überlackiert wurden, dass die Mechanik nicht mehr funktioniert).
 

Anhänge

  • Blick vom Fenster.jpg
    Blick vom Fenster.jpg
    103,8 KB · Aufrufe: 76
  • Blick von Esszimmer.jpg
    Blick von Esszimmer.jpg
    99,5 KB · Aufrufe: 79
  • Esszimmer2.jpg
    Esszimmer2.jpg
    121 KB · Aufrufe: 82
  • von oben.jpg
    von oben.jpg
    116,8 KB · Aufrufe: 79
  • Mit Wand.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 20
  • Mit Wand.POS
    6,1 KB · Aufrufe: 15
  • Schemaplan.jpg
    Schemaplan.jpg
    89,8 KB · Aufrufe: 70
Zuletzt bearbeitet:
Hier kommt nun Szenario 2:
Die Wand zum Esszimmer kommt ganz raus. Dann sollte die Kücheninsel für meinen Geschmack aber tiefer als 60cm sein. Doppeltiefe Insel geht allerdings aufgrund der Esszimmergröße auf keinen Fall. Welche Möglichkeiten gibt es hier eigentlich realistisch? Ich hätte dann gerne Unterschränke von beiden Seiten, wobei die auf der Esszimmerseite mind. 30cm tief sein sollten (für große Teller).
Die Frage ist auch, was mit der Elektrik passiert, die in der Wand liegt. An der Insel brauche ich Steckdosen, die ich nicht in die Platte einlassen möchte. Zudem liegt auch der Lichtschalter aktuell in dieser Wand.
Auch hier habe ich die Mikrowelle noch nicht untergebracht.

Gestern war die Übernahme des Hauses und beim tatsächlichen Messen sind in der Speisekammer noch 2 Überraschungen aufgetaucht - eine teilweise über dem Putz verlegtes Abflussrohr und 2 Gitter mit Luftschlitzen nach draußen und einem Knauf um die Schlitze zu öffnen/schließen (die allerdings so überlackiert wurden, dass die Mechanik nicht mehr funktioniert).
 

Anhänge

  • ohne Wand.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 19
  • ohne Wand.POS
    5,8 KB · Aufrufe: 34
  • von oben.jpg
    von oben.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 64
  • vom Fenster.jpg
    vom Fenster.jpg
    112,1 KB · Aufrufe: 57
  • vom Esszimmer.jpg
    vom Esszimmer.jpg
    125,3 KB · Aufrufe: 67
  • Schemaplan.jpg
    Schemaplan.jpg
    89,9 KB · Aufrufe: 69
Uff. Das Abflussrohr ist tatsächlich ein Klopper. Wisst du, ob es aus Gusseisen oder aus Kunststoff ist?
Verschwindet es niedrig genug in der Wand, dass da die Arbeitsplatte drüberlaufen kann?

Sprich: wie weit ist es vor der planlinken Wand, und wie hoch ist es? Wie weit geht das kleinere, zulaufende Rohr nach planunten in den Raum?

Ansonsten wunderbar als totes Eck ;-)


Esstisch:
Wenn ihr Stühle stellt, braucht ihr auf jeder Seite 80 cm (50 cm Sitztiefe und 30 cm Rangierfläche) zusätzlich, um die Stühle bewegen zu können. Wenn der Tisch also 100 cm breit ist, braucht ihr 2,80 m. Bei einer Bank sind es nur ca. 60 cm. Dazu kommt noch der Durchgang zwischen Insel und Tisch. Der kann sich teilweise mit den 30 cm Rangiertiefe überschneiden.

Ansonsten finde ich Szenario 2 schöner, es wirkt offener.

Könnte der Heizkörper in der Küche ganz raus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Rohr ist 70cm hoch, steht 11cm in den Raum hinein (Tiefe) und das kleinere Rohr, das von links rein geht reicht ca. 62cm nach links (inkl. dem Dicken Rohr - also 62cm ab der Ecke gemessen).
Ich hoffe das ist verständlich.
Mit den 70cm Höhe, sollte meine ca. 92/93cm Arbeitsplatte eigentlich drüber gehen…
 
Also, ich würde auf jeden Fall eine freie Halbinsel bevorzugen. Dort ist doch nur der Essbereich, also kein Rückzugsort. Daher fände ich Lärm, Gerüche, etc. nicht tragisch. Mit dieser „Schamwand“ kann ich mich nicht anfreunden. Ich denke, ihr könntet auch das freie Gefühl beim Kochen und das Kommunikative einer Halbinsel sehr schätzen. Nicht ideal ist der Geschirrspüler zwischen Kochfeld und Spüle. Der breite Spülenschrank klaut dir auch Platz. Die vielen schmalen Unterschränke nehmen dir Geld (und Platz). Die Oberschränke sollten idealerweise gleich breit sein und nicht auf die Unterschränke abgestimmt. Die freie Halbinsel finde ich toll, weil sie so vielfältig nutzbar ist.
Und danke für deine ganze Mühe!
P.S. wieso eigentlich Ceran und keine Induktion ?

Bei der Ecke oben gibt es mehrere Möglichkeiten. Vielleicht sagt dir eine Samyschrank zu oder sollten auf der Spülenzeile Oberschränke sein?
Neue Küche Einfamilienhaus Neubau - Fertig mit Bildern -
 
Zuletzt bearbeitet:

Hallo, da hier regelmäßig auf den Apotheker als generell schlechte Lösung hingewiesen wird: mittlerweile gibt es auch bessere Versionen als den klassischen Apotheker, bei dem der gesamte schwere Schrank mit fest verbundenen Böden rausgezogen werden muss.

Leicht etwa bietet eine Version an, bei der die Auszüge zum Teil separat sind. Wenn für einen Spacetower nicht genug Platz ist, kann das eine Alternative sein, die den Stauraum dann doch recht sinnvoll ausnutzt, weil eben nicht auf jeder Ebene Luft nach oben zum Entnehmen bleiben muss. Wahlweise auch mit geteilter Front.

Zusätzlich können noch Auszüge ergänzt werden, wir haben z. B. die geteilte Variante und jeweils oben und unten noch einen Auszug dazu bestellt. So haben wir 8 Ebenen im Schrank, können die meisten Auszüge einzeln benutzen und müssen eben nicht immer alles zusammen rausziehen.

Für den TE vielleicht nicht sinnvoll oder notwendig, aber allgemein ist es nicht immer gleich eine schlechte Lösung, wenn einfach zu wenig Platz für einen Space Tower ist und man auch die aktuellen Varianten mit einbezieht.


IMG_0773.jpeg
 
Interessant!

Ich würde sagen, der Spacetower geht sich aus ..

Hier wäre mein Vorschlag, bitte wie immer nur als Gedankenanregung zu sehen. Die Ecke könnte eben auch anders gestaltet werden und statt der verbauten Haube eine freistehende gewählt werden. Das 60er Kochfeld ist recht klein, hier könnte auch ein 80er Feld genommen werden. Dadurch verringert sich dann der freie Platz zwischen Spüle und Kochfeld um 10-20 cm.
Hast du vom Konzept Mupl schon gelesen? Ich hätte ihn einmal auf der Insel geplant, aber man könnte ihn ebenso neben der Spüle planen. Für die Spüle hättest du bei meinem Vorschlag Armfreiheit und der Geschirrspüler wäre geöffnet aus dem Weg. Meiner Meinung nach bleibt leicht genügend Platz für den Tisch. Ich habe ihn originalgetreu im nicht ausgezogenen Zustand dargestellt. Die Insel ist mit normaltiefen und mindertiefen Schränken (variiert nach Hersteller, ich habe 37 genommen). Die Mikrowelle hinter einer Lifttür über dem Backofen.
 

Anhänge

  • Samira1.jpg
    Samira1.jpg
    35,7 KB · Aufrufe: 61
  • Samira1c.jpg
    Samira1c.jpg
    35,4 KB · Aufrufe: 63
  • Samira1b.jpg
    Samira1b.jpg
    59,9 KB · Aufrufe: 62
Heizkörper würde mich auch interessieren. Wie weit steht er vor? Das müsste man sonst auch noch einrechnen, damit die Schränke aufgehen. Beim Kochfeld könnte man auch statt dem 40er und 60er einen 100er US nehmen, spart wieder Geld. Steht der Heizkörper vor halt eine breitere Blende und einen 90er.
 
Heizkörper würde mich auch interessieren. Wie weit steht er vor? Das müsste man sonst auch noch einrechnen, damit die Schränke aufgehen. Beim Kochfeld könnte man auch statt dem 40er und 60er einen 100er US nehmen, spart wieder Geld. Steht der Heizkörper vor halt eine breitere Blende und einen 90er.
Heizkörper steht 8,5cm vor.

Danke für die Anregungen. Was ich von der Idee mit dem Müll an der Insel halte, weiß ich noch nicht. Aber rechts voll Hochschränke und diesen oberen Eckschrank vorzuziehen, finde ich eine sehr spannende Variante!
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben